Nachrichten

Will jemand Malaysia fertigmachen?

Dienstag, 30. Dezember 2014 , von Freeman um 15:00

Am Sonntag den 28. Dezember verschwand ein Airbus 320 der AirAsia vom Radarschirm, auf dem Flug von Surabaya nach Singapur. Heute Dienstag soll die indonesische Luftwaffe im Meer ein Trümmerfeld und zahlreiche Leichen entdeckt haben. Die Wrackteile wurden vor der Küste von Borneo gesichtet und stammen nach Behördenangaben von dem vermissten Passagierflugzeug. Mehrere Tote wurden mittlerweile aus dem Meer geborgen.



"Wir sind zu 95 Prozent sicher, dass es sich um Teile der AirAsia-Maschine handelt", sagte der Chef der Rettungskräfte, Bambang Sulistyo, am Dienstag. Unter den gesichteten Teilen war ein mehrere Meter langes orangefarbenes Objekt, bei dem es sich um eine Notrutsche handeln könnte, aber auch etwas, das einer Flugzeugtür ähnelte, sowie mögliche Gepäckstücke.

Vorwarnung?

Es gibt einen Post in einem chinesischen Forum, das grosse Aufmerksamkeit erregt, weil eine Warnung 13 Tage vor dem Absturz geschrieben wurde, nicht mit AirAsia Airlines zu fliegen. Der Poster erklärte, die Leute welche MH370 der Malaysia Airlines haben verschwinden lassen, werden eine andere Maschine einer malaysischen Airline sich vornehmen. Der Grund, die Täter wollen aus Rache die malaysische Luftfahrtindustrie zerstören.


Hier der Post der am 15. Dezember beginnt aus dem Chinesischen übersetzt:

Poster: Die Schwarze Hand (eine Metapher für eine Organisation die im Verborgenen operiert) hat MH370 gekapert und zum Absturz gebracht und auch MH17. Das hat praktisch die sechstgrösste Airline, Malaysia Airlines, vernichtet. Jetzt richtet die Schwarze Hand ihr Ziel auf AirAsia, um diese auch zu ruinieren, weil sie ebenfalls Malaysia gehört. Da die Schwarze Hand sehr mächtig ist, empfehle ich, dass alle Chinesen es sich überlegen, eine Reise mit AirAsia zu meiden, damit man nicht verschwindet wie die auf MH370.

Der Poster fügt dann hinzu: Man kann freudig in den Urlaub reisen, arbeiten oder im Ausland studieren, aber wenn man auf Malaysia Airlines oder AirAsia geht ist man tot, seid vorsichtig. Gebt diese Warnung an eure Verwandten und Freunden weiter (vermeidet Malaysia Airlines und AirAsia).

Danach fragte einer, warum weist du das?

Ein anderer lachte und nannte ihn einen Verschwörungsspinner.

Der Poster antwortete: Ihr Zivilisten bleibt alle weg (von diesen Airlines). Ihr könnt es noch vermeiden, alle die diesen Post lesen können sich retten. Wenn sich die Lage beruhigt, dann ist es wieder sicher nach Malaysia zu reisen.

Dann wiederholt er: Seid keine Opfer!

Die Reaktion darauf war, er sei verrückt, aber der Poster wiederholte: Seid keine Opfer, vermeidet Malaysia Airlines und AirAsia, denn das Leben ist wertvoll und eure Sicherheit ist wichtig.

Dann schreib er nach einer Pause: Dies ist eine lebensrettende Nachricht. Wenn du eine Reise vorhast, nimm nicht Malaysia Airlines oder AirAsia. Ignoriere das nicht, wenn es passiert und du diesen Post gelesen hast, dann ist es zu spät.

Die Kommentare danach sind ausfallend und er wird als verrückt erklärt. Man macht sich lustig über ihn, er wäre nur sauer auf die Airline.

Der Poster schreibt dann unbeirrt: "Seid misstrauisch gegenüber den USA" und es folgen mehr Warnungen.

Die Beschimpfung, Belustigung und Kritik geht weiter, aber es gibt auch einige welche die Warnung ernst nehmen und sagen, sie werden die Fluglinien meiden.

Ab 17. Dezember schreibt der Poster nichts mehr, keinerlei Aktivität auf seinem Account.

Der nächste Post trägt den Zeitstempel von 28. Dezember, der Tag an dem Flug QZ8501 der AirAsia mit 162 Menschen an Bord verschwand.

Es schreibt jemand, dieser Verrückte hatte die ganze Zeit recht und er wäre so etwas wie ein Gott oder Prophet. Die restlichen Kommentare sind so ähnlich, aber der Poster schreibt nichts mehr.

Diese Vorwarnung erinnert an die vielen Vorwarnungen vor 9/11. Damals gab es auch viele die wussten, die Anschläge vom 11. September 2001 werden passieren. Siehe hier ...

Rache?

Wir wissen, Malaysia ist ein moslemisches Land und hat die USA und Grossbritannien wegen der Kuala-Lumpur-Kriegsverbrecherkommission erzürnt. Im November 2011 sprach das Gericht unter der Berufung auf eine universelle Gerichtsbarkeit in Abwesenheit den ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush und den ehemaligen britischen Premierminister Tony Blair der Verbrechen gegen den Frieden schuldig, begründend auf die rechtswidrige Invasion des Irak. Erklärter Kriegsgrund war ein Vorhandensein von Massenvernichtungswaffen, von denen keine gefunden wurden.

Im Mai 2012 wurden vom Schiedsgericht, nach Anhörungen von Zeugenaussagen von Folteropfern aus Abu Ghraib und Guantanamo, einstimmig der ehemalige US-Präsident Bush, der ehemalige Vizepräsident Dick Cheney, der ehemalige Verteidigungsminister Donald Rumsfeld, die früheren stellvertretenden Generalstaatsanwälte John Yoo und Jay Bybee, der ehemalige Generalstaatsanwalt Alberto Gonzales und die ehemaligen Berater David Addington und William Haynes II in Abwesenheit der Verschwörung schuldig gesprochen, Kriegsverbrechen zu begehen, insbesondere Folter. Das Gericht überbrachte ihre Ergebnisse der Chefanklägerin des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag.

Die Vermutung, es handelt sich bei dem sehr verdächtigen Verschwinden und Absturz von DREI Flugzeugen malaysischen Fluglinien um Rache, ist durchaus plausibel. Den oben genannten Oberverbrechern und ihren Komplizen ist alles zuzutrauen. Wer Kriege mit Lügen begründet und dabei 1,4 Millionen Menschen tötet, wer Gefangene in geheime Gefängnisse verfrachtet und dort foltern lässt, der ist auch skrupellos genung und fähig, Flugzeuge zum Absturz zu bringen. Bush und Co. sind nachweislich Satanisten die über Leichen gehen. Die amerikanische Tötungsmaschinerie rastet nie!

Hier der Link zum chinesischen Forum ...

Bestechung?

Interessant ist, an Bord der AirAsia war Chi-Man Choi (48), ein britischer Staatsbürger der mit seiner 2-jährigen Tochter Zoe von Indonesien nach Singapur unterwegs war und in Hongkong lebte. Er arbeitete für die französische Firma Alstom Power und war der Chef der "thermal services" Niederlassung in Indonesien.

Im Juli 2014 haben ehemalige Chefs der Alstom SA (ALO) sich schuldig erklärt, Teil einer Verschwörung zu sein, um Beamte zu bestechen um in Indonesien Aufträge zu bekommen. Es ging um den staatlichen Stromproduzenten Perusahaan Listrik Negara PT und einen Auftrag über 118 Millionen Dollar, um Strom aus Tarahan zu liefern an der Südküste von Sumatra.

Frederic Pierucci, der ehemalige Vizechef des weltweiten Verkaufs von Dampfkessel bei Alstom, und David Rothschild, ehemaliger Vizepräsident für den Verkauf in den USA, haben sich 2013 vor einem Gericht in New Haven, USA ebenfalls wegen Bestechung schuldig erklärt. Pierucci sollte am 10. Dezember 2014 sein Urteil erhalten.

Am 22. Dezember 2014 hat Alstom sich bereiterklärt sich schuldig zu bekennen und eine 772 Millionen Dollar Strafe an den US-Staat zu zahlen. Es geht um Bestechung in Indonesien und anderen Länder um Aufträge zu bekommen. Das US-Justizministerium sagte, Alstrom zahlte zwischen 2000 und 20011 mehr als 75 Millionen Dollar an Bestechungsgelder um Aufträge im Wert von 4 Milliarden Dollar zu ergattern, unter anderem in Indonesien, Ägypten und Taiwan.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Bestechungsaffäre und dem Tot des indonesischen Alstom-Chefs durch den Absturz? Im Juni 2014 hat Alstom zugestimmt, seine Energiesparte an den amerikanischen Grosskonzern General Electric zu verkaufen. Erpressung? Die französische Firma sagte, es kann die Strafe wegen der Bestechungsvorwürfe nicht an GE übertragen.

insgesamt 21 Kommentare:

  1. Ketzer sagt:

    danke freeman, habe schon auf diesen bericht gewartet.
    nur ein blinder,tauber und hirnaputierter vollidiot erkennt nicht den zusammenhang!

  1. freethinker sagt:

    Das unterstützt meine These. Es ist gut möglich, dass das US-Regime der Täter ist. Leider bleibt es bisher nur eine Vermutung, aber genau das US-Regime hat ein handfestes Motiv. Da dieses Regime für die meisten Terroraktivitäten weltweit verantwortlich zu sein scheint, ist es auch deswegen bereits mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit in dieses Verbrechen involviert. Warten wir ab und beobachten wir genau, die Wahrheit wird offenbar werden. Das Terrormanagement der USA ist auch nicht fehlerlos.

  1. Malaysia ist geostrategisch wichtig. Über die Straße von Malakka wird ein großteil der chinesischen Ölimporte aus dem arabischen Raum transportiert. Welche Macht nun dahinter steckt ist schwierig zu beurteilen, da die USA sowie China daran interesse haben dürften. Gruß

  1. qwerasadf sagt:

    Vielen Dank für den Artikel!
    Hier habe etwas ähnliches gefunden, es hat eine vietnamesische Sängerin etwas ähnliches gepostet:



    This is a Vietnamese news so I will do a quick translate. Basically there's this famous actress/model Duong Yen Ngoc, who used to be a police (which basically means she has connections with gov insiders), warned people on her FB that they should avoid flying with Malaysian Airline and another Asian airline right after the second MA incident happened. She didn't name the other one because she's afraid of a lawsuit, but stressed that there will another big accident(s). She and the Vietnamese gov are doing their best to protect the people.

    That might be just coincidence, everyone laughed at her at that time, but now it seems just weird and scary. I honestly don't think she put that up just for 5 seconds of fame. There's definitely something BIG going on here.

    Source: http://saoonline.vn/showbiz/duong-yen-ngoc-du-doan-se-co-tham-hoa-roi-may-bay-mh17-101823.html

    Sorry cuz it's in Vietnamese. You can google her name to find more articles about her warning but I doubt there will be an English one

  1. Bernd Miller sagt:

    Nachdem ja nun Wrackteile der AirAsia gefunden wurden und auch bereits erste Radarauswertungen vorliegen, sieht es nicht nach Verschwörung aus, sondern eher nach Pilotenfehler.

    Die Maschine stieg mit 353 Knoten, entspricht 650 Kilometer/Stunde in eine Höhe von 36000 Fuss. Doch in dieser Höhe ist die Geschwindigkeit zu gering, die Maschine stallt und stürzt ab.

    http://www.wsws.org/en/articles/2014/12/30/aira-d30.html

    Warum der Pilot trotz Nichtfreigabe auf diese Höhe stieg ist noch unklar. Aber es sieht nach ähnlichem Fehler wie beim Air France Flug AF447 aus, die damals über dem Atlantik abstützte.

    Der chinesische Blogeintrag bezieht sich evtl. auf einen anderes Ereignis was evtl. noch bevorsteht. Vorausgesetzt der Blogeintrag wurde nicht manipuliert!

  1. Freeman sagt:

    Zu langsam? Von welcher Geschwindigkeit reden wir überhaupt? Durch die Luft oder über Boden, also Airspeed oder Groundspeed. Wichtig ist nur Airspeed wenn man von Abschmieren spricht. 353 Knoten Airspeed wäre so ziemlich das Maximum das jeder Airliner fliegen kann. Hier eine kleine Lektion übers Fliegen: Die Airspeed bleibt gleich, aber die Groundspeed ändert sich je nach Flughöhe. In Bodennähe langsamer da hohe Luftdichte und in 10 km Höhe schneller da dünne Luft und weniger Widerstand. Der Anstieg auf eine Höhe von 38'000 Fuss um angeblich dem schlechtem Wetter auszuweichen ist fragwürdig, denn andere Piloten bestätigten nicht das zum Zeitpunkt schlechtes Wetter herrschte.

  1. Mike sagt:

    Das stinkt gewaltig zum Himmel
    und wird diesmal sehr gut als Unfall verkauft
    Die Airspeed ist allerdings schon wichtig
    http://de.wikipedia.org/wiki/Coffin_Corner
    Aber der Pilot war mit ueber 20.000 Std sehr erfahren und ich kann mir nicht vorstellen das der so einen Fehler macht
    3 Malaysische Flugzeuge in einem Jahr
    ist wie 3 Sechser im Lotto
    kaum vorstellbar

  1. ODIN sagt:

    Ich sehe es wie ihr.Und jetzt kommt der Hammer!!!
    Die ganze Sache mit Nordkorea sollte nur davon ablenken und die USA mal wieder als Opfer hinstellen,so das man sie nicht verdächtigen würde.

    Nur eine Vermutung,aber doch leicht zu durchschauen.

  1. bernd sagt:

    OT: Film Tipp Heute Abend Arte ab 20:15 Wiederholung des erstklassigen 4 Teiler:

    Gelobtes Land

    Für den Vierteiler "Gelobtes Land" (2011) betrieb Regisseur Peter Kosminsky umfangreiche Recherchen, um den historischen Hintergrund des Dramas zu formen. Darin reist die 18-jährige Erin (Claire Foy) nach Israel. Ihre Freundin beginnt den israelischen Wehrdienst, Erin vertieft sich in das Tagebuch ihres Großvaters, ein britischer Mandatssoldat im Palästina der Nachkriegsjahre.

    Unmittelbar bevor die 18-jährige Erin nach dem Abitur mit ihrer Freundin Eliza nach Israel aufbricht, fällt ihr das Tagebuch ihres todkranken Großvaters Len in die Hände. Sie ist fasziniert vom gefahrvollen Soldatenleben des alten Mannes, den sie kaum kennt. Fassungslos liest sie von den dramatischen Erlebnissen des Großvaters während der britischen Friedensmission nach dem Zweiten Weltkrieg in Palästina.

    Als Eliza ihren Wehrdienst beginnt, wird Erin, die von nun an auf sich allein gestellt ist, Zeugin der undurchschaubaren Komplexität des Lebens im heutigen Israel sowohl für Juden als auch für Araber. Erin taucht tiefer in das Tagebuch ein und stößt dabei auf die heute noch unbequemen Wahrheiten aus der Zeit des britischen Mandats, in der ihr Großvater in Palästina war, und die Gewalt und Grausamkeit, die er in den 40er Jahren miterleben musste.

    Im Haifa der Gegenwart geht ein Riss durch die Familie der Freundin: Elizas Bruder Paul kämpft militant gegen die Palästinenserpolitik seines Landes. Er macht Erin mit dem palästinensischen Omar, einem Aussteiger aus dem bewaffneten Untergrundkampf der Al-Aksa-Brigaden, bekannt. Mit Unterstützung der beiden lernt Erin auch die schockierenden Zustände jenseits der Checkpoints und der Mauern, die die palästinensischen Dörfer abschirmen, kennen.

    Peter Kosminskys „Gelobtes Land“ lässt den abenteuerlichen Auslandstrip einer jungen Frau zu einer Wahrheitssuche vor der Kulisse des komplexen und anscheinend unlösbaren Nahostkonflikts geraten. Die Darstellerin der Erin, Claire Foy, ist bekannt aus der BBC-Serie „Charles Dickens‘ Little Dorrit“.

    http://www.arte.tv/guide/de/20141231

    Unbedingt Aufzeichnen und Ansehen!!!

    Prädikat Wertvoll!!

  1. Das kann alles sehr gut möglich sein, jedoch denke ich das es bei MH17 anders war.
    MH17 war ein "Unfall".

    Der ukr. Zeuge sagte, das der Pilot der SU25 äusserte "Es war das falsche Flugzeug".
    Da fragt man sich doch, welches wäre das "richtige Flugzeug" gewesen?
    Vermutlich die Maschine des russischen Präsidenten, um Russland in einen Krieg gegen die Ukraine zu ziehen.
    Ergo muss es sich um einen Unfall gehandelt haben.

    Was dieses Verbrechen nicht weniger schlimm macht.

  1. Wie kann ich mich vor dem ESM-Vertrag schützen ?

    Sicherung von Vermögen gegen die ESM-Bürgschaft !

    Das Euro-Schuldgeldsystem wächst exponentiell und
    wird bald crashen !

    Nach einem Crash wird voraussichtlich ein
    "Lastenausgleich 2.0" kommen !

    https://www.youtube.com/watch?v=A-hkQn5eXKM

    https://vimeo.com/115655977

    Eine Information der Gemeinde Neuhaus in Westfalen –
    Spread this message ! – Распространяй это послание !
    Bitte weiterverbreiten – weiterleiten ……. Gruß matthias

  1. Mike sagt:

    @ Antonios

    hier ein interessantes Video dazu

    https://www.youtube.com/watch?v=NrfKZUttEwE

    diese Bazille gibt praktisch zu
    MH 17 wurde verwechselt

  1. Ketzer sagt:

    ach ODIN, das ist doch kein hammer.
    wer glaubt denn noch diese propaganda?
    ist ja wie bei den schweizer steuer cd's, die hat's ja auch nie gegeben.

  1. Wer sich auf Veterans Today mal das anschaut, was auf einer Konferenz in Damaskus von Gordon Duff öffentlich gemacht wurde und was jetzt fortlaufend auf der Website veröffentlicht wird,der kann klar erkennen, dass es eine "amerikanische" Regierung gar nicht mehr gibt und das die Welt zurzeit von von einem internationalen Mafiakartell gesteuert wird, das sich die amerikanischen Senatoren gekauft hat. Deshalb ist es auch möglich, das die malaysische Airline kein Schutzgeld gezahlt hat und nun vorgeführt bekommt, was passiert, wenn man nicht mitspielt.

  1. saratoga777 sagt:

    @Ketzer: Ketzer sagt: "wer glaubt denn noch diese propaganda? ist ja wie bei den schweizer steuer cd's, die hat's ja auch nie gegeben."

    Sehr smart von Dir, Ketzer, das ist exakt meine Meinung: Diese Steuer-CDs hat es vermutlich nie gegeben. Es ging einfach darum Angst in den Köpfen der Leute zu erzeugen, um sie in eine Selbstanzeige hinein zu manipulieren.

    Man tut so, als hätte man das Wissen über diese privaten Konten schon, aber letztlich bekommt man es erst durch diese Selbstanzeigen.

    Danach kann man sogar an die Presse gehen und sagen: "Schaut her, diese vielen Namen beweisen, dass wir diese CDs haben", aber in Wahrheit haben sie diese Namen alle durch die Selbstanzeigen erhalten - eine klassische PSYOP eben.

    Dazu kann ich nur sagen, wer so blöd ist diesem korrupten Regime die Information auch noch selbst zu liefern, damit dieses Regime dann gegen ihn vorgehen kann, der hat es verdient bestraft zu werden.

    Natürlich könnte es auch sein, dass sich die NSA in die Banken-Computer der Schweiz gehackt hat, und diese Daten dann an das deutsche Regime weitergeleitet hat, um dem Schweizer Finanzplatz das Genick zu brechen, im Interesse der City of London. Dass sich die Eidgenossen immer noch nicht der Babylon-666-EU unterworfen haben, dass will man ihnen nicht verzeihen.

    Zum Abschuss des Flugzeugs oder zum "Unfall": Die Wahrscheinlichkeit, dass schon wieder ein Flugzeug der selben Airline Opfer eines Unfalls geworden ist, liegt etwa bei eins zu einer Billion.

    Aber wie bemüht sich die Springer-Presse doch stets uns einzureden: "Es gibt keine Verschwörungen, alles hat sich ganz von alleine ergeben."

    Schliesslich gibt es keine bösen Menschen auf dieser Welt, und die Vorstellung, dass sich mehrere dieser bösen Menschen zusammenschliessen und gemeinsam ein Verbrechen planen und es auch noch ausführen lassen, ist einfach undenkbar - zumindest für die Presstituierten.

    Nur kleine Leute, einfache Angestellte und Arbeiter begehen Verbrechen, mächtige Oligarchen, Politiker und Bankster wären dazu niemals in der Lage, dazu sind sie einfach zu gute Menschen.

    Entweder man versucht Malaysia zu erpressen, oder man will die Airline erpressen, oder man will sie vernichten, oder man will die Menschheit ganz allgemein psychologisch unter Druck setzen, oder man will uns von einer anderen Sache ablenken. Der kollektive Geist der Masse soll niemals zur Ruhe kommen.

    Das scheint der neue Trendsport der globalen Elite zu sein: "Schiessen wir heute wieder mal ein Flugzeug ab - das macht grossen Spass."

  1. Dieter sagt:

    zur Vollständigkeit, ich Zitiere Fulford vom 30.12.14
    "Am vergangenen Samstag verbrachte Obama mit dem malaysischen Premierminister Najib Razak Golf spielend auf Hawaii. Offenbar gelang es Razak nicht, Obama gegenüber gefällig zu sein, denn während er die USA besuchte, wurde Malaysia von mehreren Überschwemmungen getroffen und sobald er nach Hause kam, verschwand ein drittes malaysisches Flugzeug."
    Sehr bemerkenswert!

  1. Ulli West sagt:

    Das ist nur ein kleiner Teil der gesamten Geschichte. Man bedenke die quasi teils gescheiterte Destabilisierung SO-Asiens und die Quasi-Vereitelung des ASEAN-Projektes (ohne China und Quasi-Handelsverbot mit Russland)
    Da sind auch noch andere Projekte die gegenseitig boykottiert werden.
    Die Thailänder hat man solange genervt, bis alle seriösen Politiker quasi zurückgetreten sind, und damit nun für all den Quatsch nun gar nicht mehr ansprechbar sind. Die Thailändischen Militärs haben die US-Folteranstalten von thailändischen Boden verwiesen usw. Malaiische Anwälte haben bzgl. MH17 zig amerikanische Sachverständigengutachten, die allesamt bestätigen, das direkt auf das Cockpit geballert wurde. usw. usw. Die Liste ist lang .Das Puzzel ergibt ein klares Bild. Alles deutet nach London Stadt und Washington.

  1. Chang sagt:

    Mann kann dem Plan des Schöpfers nicht manipulieren! Der Mensch plant und Gott lacht. Ich habe schon genug verrückte Dinge gesehen von Menschen die Unfälle überlebt haben und andre schon ab 3 Stufen hohen Treppen gestürzt und daran gestorben sind. Auch diese Leute (Elite) werden genau das bekommen was sie verdient haben in diesem oder im nächsten Leben - das ist so sicher wie der Sonnenuntergang dem Sonnenaufgang folgt! Es wird jetzt sowieso noch einen wirklich schmutzigen Krieg geben in den nächsten Jahren wenn ich sehe wie viel China in verschuldete (westliche) Länder investiert und Kredite vergibt und wie der Dollar (Weltbank) dabei immer weiter geschwächt wird. Würd mich nicht wundern wenn auch in kürze Gegen China ziehmliche schweres politisches Geschoss einschlagen wird was Russland schon zurzeit erlebt aber dieser neue eingeschlagene Weg wird sich nicht mehr korrigieren lassen durch die USA (und westlichen Vasallenstaaten) - ihre Untergang ist nur eine Sache der Zeit und vorprogrammiert - er wird so oder so kommen was immer sie auch machen - es gibt eine neue Weltordnung aber nicht nach ihrem Gusto das ist sowieso sicher! Ich wünsche daher allen ein frohes neues Jahr und viel Glück und lasst Euch weniger von den Medien manipulieren - sie leben von den Ängsten der Menschen - je weniger wir von ihnen an der Nase herum führen lassen umso weniger haben sie Macht über uns! Es werden Tage kommen wo alles wie ein verdrehter Spiegel auf die andre Seite wieder kippt! Im Moment sind die Guten die Schlechten und die Schlechten die Guten - wie schon ein Weiser mal sagte - schöne Worte sind nicht wahr und wahre Worte sind nicht schön. Es wird die Zeit kommen wo noch Ganz wenige Menschen den verschlagenen Worten er Politker & Priestern (Schlangen) zuhört und mann neue politsche Ideen in die Welt setzt die keine solchen kranken Macht- und Manipulationsstrukturen beinhaltet. Aber erst muss einer krittischen Masse bewusst werden was die Politik für ein Lügengebilde ist und was die grossen Relligionen für Manipulationapparate der Mächtigen sind! Erst dann wird es grosse Veränderungen geben! Ihr seht es ja überall - sie können sich nur noch durch Wahlbetrug und Chaos über die Zeit retten und die Möglichkeiten werden immer weniger mit der Zeit und die Täuschungen immer durchsichtiger! Die Tage sind gezählt! Mann sagt ja bei Uns auch Lügner haben kurze Beine - mann kann die Lüge eine kurze Zeit aufrechthalten aber niemals für immer halten!!!!!!

  1. Ein malaysisches Gericht hat Ex-Präsident George W. Bush und sieben seiner früheren Anhänger der Kriegsverbrechen und der Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt. Das Tribunal ist eine Initiative des ehemaligen malaysischen Premierministers und hat das Ziel, der Welt ein Zeichen zu setzen.

    In einem einstimmigen Votum wurde durch das “Kuala Lumpur” beschlossen, dass Bush und sieben seiner Mitarbeiter, darunter der ehemalige Vizepräsident Dick Cheney und der ehemalige Verteidigungsminister Donald Rumsfeld, sich während deren Amtszeit der der Folter und Kriegsverbrechen schuldig gemacht haben. Als Zeugen sagten ehemalige Gefangene aus dem Irak und in Guantanamo Bay aus, die während der Gefangenschaft von US-Soldaten gefoltert wurden. So berichtete etwa Abbas Abid, dass er über mehrere Monate mit Elektroschocks gefoltert, geschlagen und sexuell misshandelt worden sei. Hochrangige ehemalige UN-Beamte waren ebenfalls im Gerichtssaal anwesend und drückten ihr Mitgefühl und ihre Wut über die Beweise aus. Das Tribunal ist eine Initiative des ehemaligen malaysischen Premiers Mahathir Mohamad. Das Ziel des Gerichts ist es, Bush und seine Kohorten vor Gericht zu bringen und für die Verbrechen zu verurteilen. Mahathir äußerte die Hoffnung, dass dies “die Welt aufhorchen lassen wird” und auf zeigen soll, dass Bush und seine Anhänger Mörder seien.
    .
    Tja das war 2012....keine Reaktion der "Weltbevölkerung" ha ha ha...erstaunt mich jetzt nicht wirklich - und dieses Szenario seit MH 370...auch nicht wirklich! Der Wahnsinn geht weiter....

  1. chaukeedaar sagt:

    Zuerst wird über uns "Verschwörungstheoretiker" gespottet, und später wird einer als Propheten verehrt - man muss manchmal schon fast aufpassen, damit man nicht selber elitär zu denken beginnt ob der Dummheit gewisser Individuen.

    Der Zusammenhang ist offensichtlich und erhält mit dieser Vorhersage wegen AirAsia eine wichtige Bestätigung. Wenn man an MH17 denkt, zündelt da die dunkle Hand (wie vorhergesagt) ganz ordentlich mit dem dritten Weltkrieg. Ordo ab Chao, Phönix aus der Asche - immer der gleiche Scheiss von diesen Mysterienbrüdern.
    Herzlichst, der Chaukee

  1. Normalerweise melden sich Flugschreiber von selbst. Erst recht, wenn man den Absturzort kennt und er nichtmal tief im Meer liegen muß.
    Neueste Nachrichten - man "SUCHT" ihn immer noch:

    http://www.tagesschau.de/ausland/indonesien-123.html

    http://www.neopresse.com/wirtschaft/kurz-vor-absturz-von-flug-qz8501-verkaufte-air-asia-chef-seine-aktien-wusste-tony-fernandes/