Nachrichten

Die USA haben die meisten Frauen im Gefängnis

Donnerstag, 11. Dezember 2014 , von Freeman um 15:43

Ja das "Land der Freiheit" sollte eher Land der Unfreiheit heissen. Ich habe bereits berichtet, die Vereinigten Satane von Amerika haben mehr Gefangene als die UDSSR unter Stalin jemals hatte. Insgesamt standen 2012 über 7,4 Millionen Menschen unter Justizaufsicht. Pro 100'000 Einwohner gibt es 760 Gefangene in den USA. Das ist 4 bis 10 Mal mehr als in den anderen westlichen Industrienationen. Japan hat 63 pro 100'000, Deutschland 90, Frankreich 96 und Grossbritannien - einer der meisten - 153! Aber die USA sind auch Rekordhalter in der Zahl an weiblichen Gefangenen, nämlich 201'200 sind eingesperrt!!!

Kein Land der Welt sperrt mehr Frauen ein als die USA

Laut dem "International Centre for Prison Studies" sassen im Jahre 2013 ein Drittel aller weiblichen Gefangenen der Welt in amerikanischen Gefängnissen. 8,8 Prozent der gesamten US-Gefängnispopulation sind Frauen. Auf allen fünf Kontinenten gab es 625'000 Frauen (und Kinder) die eine Gefängnisstrafe absitzen. Das böse China kommt weit abgeschlagen auf den zweiten Platz mit 84'600 weiblichen Gefangenen, obwohl die Bevölkerung mit 1,2 Milliarden viermal mehr Einwohner als die USA hat. Russland steht an dritter Stelle mit 59'000 Frauen im Gefängnis oder 7,8 Prozent aller Insassen.


Die USA haben mehr Frauen im Gefängnis als die bevölkerungsreichsten Länder China, Indien und Russland zusammen. Sind die ach so emanzipierten Frauen im "reichsten Land der Welt" krimineller als anderswo oder woran liegt diese hohe Zahl an weiblichen Straftätern die im Gefängnis landen? Der Fairness halber muss ich auch melden, dass in Thailand 14,6 Prozent und in Vietnam 11,6 Prozent der Gefangenen weiblich sind.

Wo sind die Frauenrechtlerinnen und Feministinnen, die sich sonst wegen Kopftücher so fürchterlich aufregen? Wo ist Alice Schwarzer? (Ach die ist ja mit der Steuerhinterziehung und Hausdurchsuchung voll beschäftigt) Wollen sie sich nicht für ihre Geschlechtsgenossinnen einsetzten? Wollen sie nicht herausfinden, warum die USA so viele weibliche Gefangene hat?

Vor wenigen Wochen ist eine Frau wegen Mord an ihrem neunjährigen Sohn in Texas mit der Giftspritze hingerichtet worden. Lisa Coleman ist die 15. Frau, die seit 1976 – dem Jahr der Wiedereinführung der Todesstrafe in den USA – hingerichtet wurde. In derselben Zeit wurden fast 1'400 Männer vom amerikanischen Staat ermordet. Na ja, dann gleicht es sich wieder aus.

insgesamt 11 Kommentare:

  1. Le Doc sagt:

    -Mensch Freeman, es kann doch nicht sein das im Land der Freiheit und Demokratie so viele Menschen einsitzen, ich denke die Zahlen sind gefälscht wie z.B. auch bei EU Wahlen siehe Schottland, oder Moldawien- also MUSS das ein neuer Standard sein, den wir engstirnigen Verchwörungstheoretiker vor lauter Fanatismus übersehen haben???? oder eben nicht verstehen wie z.B. den Friedensnobelpreis für den Drohnenkönig Obama oder das das Genfood ja doch gesund ist, so wie Fluor/ide oder Aluminium oder Fracking. -Ironie aus- mmmmhhh, Fragen über Fragen.
    Das die Nato-Dummköpfe Krieg spielen wollen, naja, die sind aus der Sandkastenphase eben noch nicht raus. Putin ist nicht umsonst ein genialer Stratege und ich denke das wenn es für Putin zu viel wird dieser eben mal mit den Chinesen und Pakistani sowie anderen Staaten ein kleines Manöver abhalten wird und sich die EU Deppen und die Amis spätestens dann in das Tarnhöschen machen werden........

  1. Karsten sagt:

    Ich habe mal eine zeitlang im zuge meiner Wahrheitssuche Brieffreundschaften zu 2 dieser Damen unterhalten. Bzw. aktuell habe ich noch eine laufen mit jemand in Oregon.
    Die werden abgefüttert mit einem absolut gesundheitsschädlichen Fras. (Das sind ja Verbrecher, die können ja am schlechten Essen draufgehen, so scheint die Meinung der Leute drüben zu sein...)
    Es gibt wohl teilweise auch offene Zellen, so ein bißchen wie die Käfighaltung in Geflügelbetrieben. Also no Privacy.
    Sie bekommen einen sehr kleinen Arbeitlohn, wenn sie arbeiten können. Ich habe das Gefühl, hier soll nebenbei noch die normale Wirtschaft, die nicht 20,-$/Monat bezahlt, kaputt gemacht werden.
    Was auch sehr fragwürdig ist das die inhaftierten fast alle Inmates via Internet einzusehen sind mit vielen Details.
    Addressen gibt es kostenlos auf diversen Seiten.
    Mit meinem ersten Kontakt habe ich bestimmt 70 Briefe gewechselt. Ich hatte am Ende einen regelrechten Stapel hier. Die Dame war froh, das sie jemand hatte, mit dem sie etwas Kommunikation haben konnte.
    Wer so etwas machen möchte, sollte aber unbedingt die Angaben auf den verschiedenen Brieffreundschaftsseiten mit den offziellen Eingaben den die meisten US Staaten anbieten, abgleichen. Nicht alle weiblichen Inmates sind unschuldig. Manche schwindeln beim Alter oder schicken ein falsches Bild ein. Solche Leute lernen halt nichts dazu. Manche versuchen auch mit der Mitleidstour Kohle zu erschwindeln.
    Aber in vielen Fällen ist man sehr willkommen, da man, besonders aus Übersee kommend, ihnen ein kleines Fenster in die Außenwelt bieten kann.
    Suchwörter für Google wären Prison Penpals. Und bitte NIE Geld für Adressen bezahlen! Seriöse Seiten veröffentlichen kostenlos.

  1. Unknown sagt:

    Ja nicht alle sind unschuldig in den Gefängnisse,das ist klar,und das ist wahrscheinlich mehr oder weniger überall der Fall auf der Welt.
    Ich frage mich aber,was die Majorität dazu veranlasst hat mehr oder weniger vom rechten Weg,weg zu kommen.
    Und da braucht man in diesem Terror Regime USA nicht weit zu suchen.
    So wie so,ist es wie immer,die richtig hoch kriminellen und korrupten Massenmörder sitzen in Washington an oberster Spitze und haben die Lizenz zum töten ganz legal,und die laufen alle frei rum.

  1. Freeman, Freunde, Menscheit:
    bitte entschuldigt, dass ich nicht unbedigt zum Thema schreibe.

    Habe schon lange vor gehabt, den Film GASLAND zu sehen. Heute war es so weit. Und mir ist schlecht !
    So verdammt schlecht. Ich kann es einfach nicht fassen !
    Bitte teilt den Link, schaut euch den Film an ( falls noch nicht geschehen ) und spricht mit jedem darüber, damit sich auch jeder den Film anschauen MUSS.

    https://www.youtube.com/watch?v=jV-bENteDiE

    Die Amis haben damit angefangen, jetzt sollen auch wir in Europa die Seuche holen. Es ist ein Genozid an der Menschheit !

    Sie produzieren damit ZOMBIES.
    Schon bald, sehr bald ist es soweit. Damit wird die Menscheit garantiert um vielfaches reduzyiert.

    Wer nicht dagegen ist, dem kann man nicht mehr helfen !

  1. Kellermann sagt:

    JA UND ??? Es beweist nur ,das die Amerikaner besonders kriminell sind .Das ist doch immer der Fall, wenn man ein Gemisch von Völkern " GÄREN " läßt . Das ist Multikulti ,ihr könnt es auch in Brasilien beobachten . Man spricht nicht umsonst von der MULTIKRIMINELLEN GESELLSCHAFT . Macht nur so weiter , es wird euch zerlegen .Die AMIS sind so kriminell .daß man sie am besten alle im Käfig hält . Vielleicht haben wir dann Ruhe . HALELUJA .

  1. Guenni sagt:

    @Kellermann: Sie sagen:" JA UND ??? Es beweist nur ,das die Amerikaner besonders kriminell sind ." Ich sage dass amerikanische Bevölkerungsteile, absichtlich und systematisch zu kriminellen gemacht werden. Die amerikanische Elite hat schon vor sehr langer Zeit eine Gefängnis-Industrie als "Markt" eingeführt. Und dort wurde auch das gesamte Justizsystem darauf ausgerichtet um möglichst viele Menschen zu inhaftieren. Rehabilitation gehört nicht zum Wortschatz der Amerikaner.

  1. libertace sagt:

    Meine Schlussfolgerung nach, 20 Jahren, im täglichen umgang mit amerikanern ist: sie sind meist rassisten. Und sie sind oft menschenhasser. Das gerade die usa hier wiedermal einen Spitzenplatz belegt überrascht mich gar nicht! Schwarze sind hier wie dort Menschen zweiter Klasse. Erklärt man dann den (meist) verblendeten amerikanern, dass die schwarzen die 1. in der menschlichen Evolution waren haben sie es gar nicht gewusst. Oder es kommen antworten wie "i can not believe that". Schönes Amerika. :P

  1. bernd sagt:

    Ist es nicht so, das ein Land/Nation die eigentlich von verurteilten Verbrechern aller Coleur, Mördern u.s. gegründet/erorbert wurde und erst mal Millionen und aber Millionen Einwohner (Indianer) abgeschlachtet haben, da ist es doch ganz normal, was sich dann aus dieser Blutlinie entwickelt hat!!

    Ein Land das auf Blut und Unrecht errichtet (genau gerichtet!!) wurde, was soll das schon hervorbringen (die Geschichte beweist/lehrt es uns ja) also von daher, keine große Verwunderung/Überraschung meinerseits, ach ja, Australien erwuchs aus dem selbigen Keim!!!

  1. libertace sagt:

    Was soll man anderes erwarten bei einem Staat, der sich selber als "gods own country" sieht und dabei ständig Menschenrechte missachtet.

  1. Bazooka sagt:

    Das ist eine riesige Industrie.

    Lest euch mal diesen Artikel durch:

    http://mumia-hoerbuch.de/text/Gefaengnisindustrie+USA+BRD_Nov_2012.pdf

  1. freethinker sagt:

    Dieser Schurkenstaat vergewaltigt sogar Kleinkinder.
    https://www.radio-utopie.de/2014/12/20/die-terroristische-supermacht-ein-erbaermlicher-idiotenstaat/