Nachrichten

South-Stream-Absage schockt die EU

Donnerstag, 4. Dezember 2014 , von Freeman um 18:00

Da dachten doch die EU-Apparatschiks in Brüssel, sie könnten Russland immer neue Auflagen aufzwingen und zu Zugeständnissen nötigen, im Glauben, Moskau will unbedingt die South-Stream Gaspipeline realisieren und würde deswegen alles was die EU auftischt schlucken. Jetzt hat Präsident Wladimir Putin die Erpressung satt und bei seinem Türkeibesuch gesagt, das South-Stream-Projekt ist gestorben und das russische Gas wird in die Türkei geliefert. Wow, diese Ohrfeige hat gesessen und einen Schock ausgelöst. Am meisten schockiert sind die von der Absage betroffenen Länder: Bulgarien, Ungarn, Serbien, Slowenien und Österreich. Haben sie sich doch auf die Gelder aus dem Bau der Pipeline und aus den Transitgebühren gefreut. Diesen Geldsegen können sie jetzt vergessen und sich in Brüssel über den riesigen Verlust beschweren.


Es ist einfach nicht zu fassen, wie Brüssel einerseits einen wirtschaftlichen Schaden nach dem anderen anrichtet, auch mit den Sanktionen, nur weil dort ein Haufen Russlandhasser sitzen mit krankhafter Böswilligkeit gegenüber allem russischen und dazu noch gehorsam die Befehle aus Washington befolgen. Anderseits die EU-Länder diesen Schaden den sie erleben immer wieder folgsam schlucken und nichts dagegen tun. Das kommt davon, wenn man seine Souveränität an Brüssel abgegeben hat und nicht mehr Herr im eigenen Haus ist. Die Regierungen der EU-Länder haben nichts mehr zu sagen und sind nur noch machtlose Puppen, müssen zusehen wie die EU-Führung sich einen Dreck um die nationalen Interessen der Mitgliedsländer kümmert. Wie oft habe ich schon gesagt, EU ist die Abkürzung für Europas Untergang?

Westeuropa und die USA hatten immer schon die arrogante und imperialistische Einstellung, Russland dient nur als Lieferant von Energie und Rohstoffe, mehr nicht. Die ehemalige US-Aussenministerin Madlein Albright brachte es deutlich auf den Punkt als sie mal sagte, die Rohstoffe Russland gehören nicht den Russen, sondern gehören der Welt-gemein-schaft. Damit meint sie natürlich, der gemeine Teil der Welt der es schafft, alle anderen auszuplündern und zu versklaven, also der kriminellen Geldelite. Der Westen ist immer davon ausgegangen, das russische Öl und Gas müssen westliche Firmen in Russland fördern und über westliche Pipelines nach Europa transportieren. So geschah es auch unter dem Verräter Jeltsin, das korrupte und besoffene Schwein, das Russland an Rothschild und Co. verschenkte und daraus die "Doppelpass" Oligarchen als Milliardäre entstanden lies.

Nach dem Putin im Jahre 2000 zum Präsidenten gewählt wurde, hat er diese sogenannte "Privatisierung" von Jeltsin, die tatsächlich ein Raub des russischen Volksvermögens war, rückgängig gemacht und die Energieindustrie verstaatlicht. Das ist der Hauptgrund für den westlichen Putin-Hass, weil er Yukos dem Gauner und Dieb Khodorkovsky weggenommen hat und das Vermögen in die staatliche Rosneft integrierte. Ähnliches erfolgte mit Gazprom, der staatliche Gasförderer und Exporteur. Putin verhinderte, dass die russische Energieindustrie in westliche Hände fiel. Wenn die Europäer über Europas Energieabhängigkeit von Russland sprechen, dann meinen sie damit in Wirklichkeit, es stinkt ihnen das Gas vom russischen Staatsmonopol kaufen zu müssen, statt von den eigenen westlichen Energiekonzernen.

Dieser Groll, zusammen mit dem festen Irrglauben, Russland wäre irgendwie auf Europa als Gaskunde angewiesen, hat die EU-Führung zu einer überheblichen Haltung geführt und zu der Einstellung, sie können den Tarif und die Bedingungen den Russen was die Gaslieferungen betrifft diktieren. Mit dem sogenannten "Third Energy Package", das als Antimonopolgesetz deklariert wird, wollten sie Gazprom zwingen, nicht gleichzeitig als Gaslieferant, Pipelinebesitzer und Betreiber aufzutreten. Darum geht's beim South-Stream-Konflikt. Dabei wurde das "Third Energy Package" erst nach der Einigung über das South-Stream-Projekt geboren, ist also extra wegen Gazprom von der EU erfunden worden.

Wenn Gazprom darauf einginge, dann hätte die EU die Kontrolle über den ganzen Betrieb von Gazprom übernommen, was im Endeffekt die Kontrolle über die ganze russische Energieindustrie nachziehen würde. Was aber jetzt passiert ist, die Russen haben dazu Nein gesagt. Statt auf die Forderungen aus Brüssel einzugehen und einzuknicken, um mit dem South-Stream-Projekt fortfahren zu können, mit dem die EU-Führung mit einem Grinsen fest rechnete, haben die Russen zum völligen Erstaunen aller das Projekt beerdigt. Damit hat niemand gerechnet. Was die Europäer nicht kapieren, South-Stream ist extrem wichtig für die Länder in Südosteuropa und für die europäische Wirtschaft insgesamt, nicht unbedingt für Russland.

Das Projekt ist vom Tisch. Das war’s” sagte der Chef von Gazprom, Alexei Miller. Und Putin: "Wenn Europa das Projekt nicht wolle, dann werde es eben nicht gebaut." Alles was Gazprom wollte war das Gas bis vor die Haustür der europäischen Kunden liefern. Wenn die EU diesen Service mit dem "Third Energy Package" verbietet, dann müssen die Kunden selber schauen wie sie das Gas ab der türkisch-griechischen Grenze bekommen.

Auf was läuft diese Entscheidung hinaus? Jetzt wird halt "Turk-Stream" gebaut. Statt in Bulgarien kommt das russische Gas in der Türkei an und wird damit zum wichtigsten Transitland. Die Ukraine steht voll im Abseits und wird komplett umgangen. In Zukunft kann Europa sich das russische Gas von der Türkei holen und selber schauen wie es transportiert wird und ankommt. Nach der ständigen Sabotage des Pojekts durch Brüssel hat Gazprom kein Interesse mehr neue Pipelines nach Europa zu bauen.

Wäre es besser, wenn wir South-Stream hätten? Absolut”, so der serbische Ministerpräsident Aleksandar Vucic. “Wir bezahlen den Preis in einem Konflikt zwischen zwei Grossmächten.

Die ganzen von der Absage betroffenen Länder stehen wirtschaftlich sehr schlecht dar. Für sie ist South-Stream ein lebenswichtiges Investitions- und Infrastrukturprojekt. Dazu noch die jährlichen Einnahmen aus den Transitgebühren, die dringend benötigt werden und mit denen man schon gerechnet hat. Das ist jetzt alles vorbei. Warum? Weil Brüssel meinte, mit Moskau Poker spielen zu können und dabei gross bluffen. Putin hat den Bluff herausgefordert und jetzt sehen wir wer die schlechteren Karten hat und blöd aus der Wäsche guckt. Die alternativen Quellen für Gas über die man in Europa immer wieder spricht, um die gigantische Menge an russischem Gas zu ersetzen, gibt es nicht. Das gehört auch zum Bluff.

Ja es gibt dummes Geschwätz über Gas aus den USA per Schiff, aber nicht nur ist der Transport mengenmässig unrealistisch, die Amis haben nichts und können nichts liefern. Der stark fallende Ölpreis wird sowieso die Förderung des teuren Fracking-Gas unrentabel machen und viele amerikanische Betriebe schliessen lassen. Deshalb, es wird keinen Export von US-Gas nach Europa geben. Andere Quellen für Gas, etwa aus der Nordsee oder aus Nordafrika, können nicht die Lücke schliessen. Gas aus dem Iran obwohl dort reichlich vorhanden kommt auch nicht, weil man wie gegen Russland Sanktionen verhängt hat. Noch ein Schuss ins Knie. Aber die Iraner liefern sowieso lieber gegen Osten, nach Indien und China.

Russland ist geografisch der nächste und logischte Partner für das Gas das Europa benötigt. Aber die EU macht alles um es sich mit Moskau zu verscherzen. Das Nabucco Pipelineprojekt ist ja auch in einem Debakel versunken, von wegen Gas aus dem Kaspischen Meer holen. Hat sowieso nie wirtschaftlich einen Sinn gemacht. Europa hat Russland immer wieder vor dem Kopf gestossen, beleidigt, beschimpft und bestraft, ist aber jetzt aus eigenem Verschulden am Arsch. Russland braucht Europa nicht als Gaskunde, hat mit China gigantische Lieferverträge abgeschlossen und weitere folgen mit Indien. Putin hat jetzt mit Erdogan auch einen Deal gemacht, der Türkei grosse Mengen an Gas zu liefern, was im Prinzip South-Stream ersetzt,

Diese ganzen Verträge zeigen, Russland hat die strategische Entscheidung getroffen, den Energiefluss weg von Europa zu lenken. Andere Mütter haben auch schöne Töchter, heisst es doch. Wer dauernd so blöd tut und seinen wichtigsten Energiepartner immer wieder wie Dreck behandelt, muss sich nicht wundern. Europa wird damit ernsthaften Problemen ausgesetzt, es werden grosse Mengen an Gas fehlen. Die Wirtschaft und die Bürger der EU können sich bei ihren verblödeten Politikern dafür bedanken, die aus idiotischen Gründen an einer Russland-Phobie leiden und damit nur Schaden anrichten. Die deutsche Firma Salzgitter sollte die 75'000 12-Meter Rohre als erste Tranche für South-Stream liefern, im Wert von 500 Millionen Euro. Wie viele Arbeitsplätze hätte dieser Auftrag und viele weitere die in die Milliarden gehen gesichert?

Na Merkel, du Obama-Arschkriecherin und Putin-Hasserin, was willst du jetzt deinen gutgläubigen Untertanen erzählen? Ohne Job und ohne Gas sich den Arsch abfrieren ist nicht lustig. Und was ist mit den Bulgaren, Serben, Slowenen und Österreichern? Die sind stinksauer. Bulgarien, das ärmste Land der EU, hätte am meisten profitiert mit bis zu 4 Milliarden Euro an Investitionen, welche die Baufirmen an Aufträge ausgeführt hätten. Nur, die Regierung ist auch mitschuldig am Desaster. Die Menschen dort sollten den Präsidenten fragen, warum sie die Arbeit an South-Stream eingestellt haben, nach dem der Oberkriegshetzer John McCain Bulgarien besucht hat? Was ist eigentlich mit diesen ganzen EU-Ländern los? Tanzen die alle nur noch nach Washingtons Pfeife, auch wenn es ihnen am meisten selber schadet?

insgesamt 47 Kommentare:

  1. J Cord sagt:

    Danke für den Beitrag.

    Ich kann das ganze Russlandgehetz nichtmehr sehen. Europa richtet sich selbst zu grunde, nur um seinen Herren im Westen genehm zu sein.
    Sollen sie doch weiter machen, ich bin nur noch für Ferien in Europa. Und wenn Europa seine Politik nicht radikal ändert werden meine Ferien in Zukunft um einiges günstiger ausfallen. Jede Krise hat ihre Gewinner. Ich bin aber alles andere als glücklich darüber.

  1. Freecat sagt:

    Super Text!!
    Ich schaue hier JEDEN Tag mehrmals vorbei und freue mich jedesmal wie ein kleines Kind, wenn ein neuer Text von dir Freeman erscheint...Kann es nicht oft genug schreiben/sagen (da womöglich als SPAM deklariert wird), aber ich bin DIR für DEINE unermüdliche Arbeit sehr Dankbar!!

  1. Öl-Schleich sagt:

    Zitat:
    "Die alternativen Quellen für Gas über die man in Europa immer wieder spricht, um die gigantische Menge an russischem Gas zu ersetzen, gibt es nicht."
    #
    Vor ca. 3--5 Monaten hatte ich eine sehr gute Webseite gesehen, die sich mit den Öl- und Gas-Lagerstätten im östlichen Mittelmeer befasst.
    Das in dem Artikel beschriebene Gebiet zieht sich von Ägypten, Palästina, Libanon, Syrien, Zypern, und südliche Türkei.
    In diesem sehr sachlich gehaltenen Artikel der Webseite NICHT genannt wurden die enormen Gas-Lagerstätten rund um die Tausenden griechischen Inseln.
    Das Gebiet ist zwar von der Größe nicht vergleichbar mit den Gas-Vorkommen östlich vom Ural (also Sibirien), aber es ist vor unserer südlichen Haustür.

    http://jghd.twoday.net/stories/erdgas-vor-der-levante-neuer-kriegsgrund/

    Wenn ich mir jedoch die bereits abgesteckten Claims/Schürf-Gebiete ansehe, und wer da (unberechtigterweise) Ansprüche drauf anmeldet, dann wechsel ich lieber nochmals meinen Stromrechnungs-Schreiber und geh zu GAZPROM Energy.
    Ich war jetzt 2 Jahre bei einem 100 % Ökostromanbiete und ärgere mich über monatlich >50,-e Abbuchungen.
    (für eine winzige 1-Zimmer-Büchse mit Küchenzeile und Waschmaschine?!!)
    Hmpf!

  1. Yve Kupka sagt:

    Tu mir mal bitte einen Gefallen und schreibe einen Artikel darüber - wer in der Ukraine Krise der wahre Schuldige ist! Die Medien Senden ständig den Scheiß das Putin schuld wäre!

    Meiner Meinung nach ist Europa dran schuld und vor allem das Gesicht dieser Russland hetzte ist kein geringerer als der Klitschko ... wer war denn da oben gestanden und hat das Volk aufgehetzt? ... Das war der Klitschko!

    Meines Wissens nach hat der Klitschko vor rund 25 Jahren, als er illegal ausgewandert ist - den Russen gedroht, das er wieder kommen wird und sich Rächen wird! Ist ihm ja gut gelungen!

    Nur gibt es leider noch Menschen die wissen was er tut - und er hetzt einfach nur die Ukrainer auf, und das beste war, das er sich dann einfach sang und klanglos verpisst hat!

    Ebenfalls sind die jetzigen Politiker der Ukraine mit Schuld an der Krise, weil sie ihre Rechnungen an Russland für Gas etc. nicht zahlen wollen!

    Unglaublich das alles!

  1. Auf den Punkt gebracht:
    Der Schock wird nur mühsam in den Medien schöngeredet, aber wir haben ja gelernt zwischen den Zeilen zu lesen!

    Tja: aus Spiel wird Ernst! Scheisse, wa?

    Die Bauern wurden geopfert - und dies sind in Deutschland realistisch Bauern, weil deren Einkommen um mehr als einen 2-stelligen Prozentbetrag gekürzt wurden - wegen der unseeligen Boykott-Idiotie über den Preiszusammenbruch durch die polnischen Produkte als Dumping-Produkte. Die Preise sind in ganz Europa gedrückt. Und dies sind auch die Bauern in Rumänien und Serbien, weil dort noch ein Grossteil der Bevölkerung mit der Landwirtschaft zusammenhängt und weiterhin verarmen wird - Alles zugunsten der USRAHELLISCHEN Geopolitik.

    Im Spiel werden Bauern geopfert - nicht um sonst sind die verschiedenen Spieltheorien seit bald 30 Jahren in der ökonomischen "Wissenschaft" so en vogue - und natürlich genauso bei den strategischen Planern des Imperiums. Jetzt werden sich nur noch einige der verarmten, perspektivlosen Bauern umbringen - dann wird aus der Theprie plötzlich tragischer Ernst.

    Bauernopfer - wie im Mittelalter und bei den Söhnen der Blut-und-Boden-Bauernfamilien vor dem 2. Weltkrieg.

    Wann nehmen wir denen das Spiel aus der Hand - kommt Schach nicht aus dem arabischen Raum und wäre eigentlich faszinierend und schön, wieso vieles aus der menschlichen Kultur? Diese miesen und widerlichen Staatenlenker sind Menschenschänder, die eigentlichen Missbraucher dieser Welt.

  1. Eliah sagt:

    Hallo Freeman, keine Angst wir Österreicher sind nicht auf Merkel und die USA beleidigt. Wir sind doch alles brave Nettozahler und so ist uns doch die EU zu Danke verpflichtet. Danke, dass ihr uns vor dem bösen russischen Gas beschützt, Danke, dass zwei unserer größten Wirtschaftstreibenden jetzt nicht mit den bösen Russen zusammenarbeiten dürfen, und noch ein großes Danke, dass unsere Landwirte nicht mehr die bösen Russen mit gesunden steirischen Äpfeln versorgen dürfen.
    Außerdem müssen wir jetzt wachsam sein unser böser Nachbar Ungarn ist schon die nächste Ablenkung, ich seh schon die Schlagzeilen Heckenschützen von Viktor Orban auf dem "EURO-Kossuth-Platz" Riesen Demo gestern Abend sagenhafte 3000 Demonstranten waren da................ die müssen uns wirklich für blöd halten

  1. yilmaz sagt:

    soweit mir bekannt, ist das South Stream Projekt aufgrund dem Veto der Bulgaren gestorben, die dortige Regierung hat sich gegen den Bau entschieden, von daher... da hat wohl der Wild-West-Revolver-Cowboy Johnny Mccain dem bulgarischen Präsidenten ins Gewissen geredet: "Entweder du ziehst das Projekt vom Tisch, oder ich mach in Sofia eine kleine Whiskey-Revoluzzer-Party..." , tja so läufts liebe Freunde. Es wundert mich auch nicht, daß die bulgarische Regierung ihr Veto eingelegt hat, die sind willige NATO-büttelhunde.
    Jetzt schaun die Südosterupäer in die "Röhre", zudem versucht die US-Botschaft in Budapest die ungarische Regierung aufgrund ihrer Pro-russischen Haltung zu stürzen, "die" organisieren fast jeden Tag eine Demo gegen Korruption (ein beliebtes Schlagwort der Revolutionsplaner...) im Land, dabei waren die Sozialisten die korruptesten überhaupt, die das Land die letzten 20 Jahre ausverkauft hatten, genauso wie Boris Jelzin in Russland. Orban rettet das Land vor dem Asuverkauf und die tricky-sozialisten-Opposition=MSZP werfen der Fidesz-Regierung (natürlich im Auftrag der US Botschaft. thanks to Mr. Goodfriend) Korruption vor ohne jede Grundlage...

  1. Le Doc sagt:

    Dumm und Dümmer, die EU Dummköpfe und Lügner bekommen nun die Antwort auf ihre US Hörigkeit und Blödheit. Da das EU Volk nicht viel tut stellen die sich eben selber ein Bein nach dem anderen, schön mitanzusehen und ein weiser und klug handelnder Putin auf der anderen Seite, eben ein Staatsmann und keine hirnlose transatlantische Marionette...

  1. Was bedeutet denn dieses Szenario wieder für uns armen Bürger in Europa?
    Ich sage nur Fracking.
    Das ist doch der einzige logische Hintergrund!
    Die US-Adminstration hat es doch geschafft
    und haben jetzt freie Bahn mit Mazipan.
    Wenn es so weiter geht dann tröpfelt die russische Gaspipline
    bald nur noch ein wenig und alle heulen rum. Der böse Russe gibt uns
    kein Gas mehr, wir brauchen alternativen, ansonsten sitzen wir im kalten
    und die Wirtschaft bricht ein.
    Dann werden amerikanische Firmen auf Europäischen Grund fracking betreiben,
    alles wird verseucht und wir müssen das überteuerte Gas auch noch kaufen.
    Die Amis freuen sich ein Loch in dem Ar***, wie blöd die Europäer doch sind.
    Das macht doch alles kein Spaß mehr hier,
    wer bietet günstig ein Russischkurs an, ich hau hier bald ab.
    Wenn CETA, TTIP und TISA erstmal da sind, dann ist Hopfen und Malz verloren.

  1. LinQ sagt:

    Was ist eigentlich mit den riesiegen Gasvorkommen in den Gewässern um Griechenland und Zypern?
    Wurde das nicht an Israel verramscht?
    Sollen wir jetzt das Gas kaufen, das uns aufgrund der Schulden dieser Staaten sowieso zusteht?
    Fragen über Fragen....

  1. @Yve Kupka
    Hast du nichts gelesen hier? Seltsam, warum sollen andere sich Arbeit machen für dich? Du must schon selbst anfangen zu denken. sonst wirds nichts, aber dein Interesse ist schon mal VIEL wert, das findet man leider bereits nicht schon bei JedeRm! (Huch - ein selbsterzeugter Gendergedarm)

  1. Bindo sagt:

    In Putins Rede an die Nation

    http://www.tagesschau.de/ausland/putin-rede-nation-101.html

    ist deutlich zu hören, er wendet sich vom Westen, und das heißt, auch von uns, ab.
    Russland wird unterschätzt, sie werden stärker als zuvor aus der Krise herauskommen. Sie haben viel klügere und vor allem BEWUSSTERE Köpfe als die USA und der Westen.
    Das bedeutet, wir müssen uns auf einiges gefasst machen. Die Geschäfte mit Russland waren immer 100%ig sicher und gut, dafür steht Russland, für Zuverlässigkeit. Sie haben Deutschland die Vereinigung ermöglicht und jetzt fällt ihnen die Merkel, die ja in Russland ihr Studium absolviert hat ( wie hat sie das gemacht ohne Parteimitglied??), diese Merkel fällt Russland in den Rücken.
    Das hat schlimme Auswirkungen auf uns und ich dachte sie schwor Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden.
    Auch das ist nur eine Farce, es ist Geschwätz, so wie alles nur Geschwätz ist, ihre Minister sind auch nur Marionetten.
    In ihrem Gesicht kann man deutlich erkennen, SIE ,die Cheffin, sie wird gesteuert, sie ist im Bann, des..., ich sage es nicht, denkt es euch.
    Ihr magisches Dreieck mit den Händen ist keine Marotte von ihr, wie die meisten denken, nein nein, das hat alles eine Bedeutung.

  1. woko 123 sagt:

    wer regierteuropa ?

    die us hochfinanz.

    alle fragen beantwortet?

  1. Vielleicht lehrt dann die Bevölkerung dieser Länder, durch diese harte Lektion,das sie schon dafür Verantwortung tragen und in Mithaftung sind, welchen Kreaturen sie Erlauben, über sie zu Herrschen. Nun werden sie halt das Gas, auf das sie Angewiesen sind, mit dem saftigen Türkischen Aufschlag kaufen müssen. Na dann eine fröhliche Zeit.

  1. Tja,alles schon bekannt.Frau Wagenknecht hatte es ja unlängst in einer Rede vor dem Parlament gesagt.Der Handel der USA mit Russland ist in diesem Jahr gestiegen.Versteht ihr?Die Amis haben Angst vor einer annährung Russlands und rest Europas.Dann wären sie nämlich was den Kontinent angeht für lange Zeit raus aus dem Spiel.Das wäre gleichbedeutend mit Niedergang.Dann lieber zündeln was das Zeug hält.Dreckspack....

  1. Jürgen sagt:

    "Nichts in der Politik geschied zufällig". So zumindest liest man es immer wieder. Das heißt doch, dass die EU genau diese Reaktion Russlands provoziert hat. Warum wohl? Das EU-Volk muss doch weiterhin gegen Russland aufgehetzt werden, um einen Krieg zu rechtfertigen.

  1. chaukeedaar sagt:

    Schadenfreude ist auch meine erste Reaktion. Wenn ich weiter denke: Hungernde und frierende Europäer werden sich einfacher kriegerisch mobilisieren lassen... Wir müssen leider lernen, dialektisch zu denken, weil die Weltenlenker uns so steuern.

    Nichts desto trotz: Eine europäische Bevölkerung, die so viel Kriegshetzerei und Undemokratie ohne Widerstand von ihren "Führern" schluckt, muss wohl aus Konsequenzen lernen. Es geht ja nicht um "die da Oben", sondern darum, mal selber Verantwortung zu übernehmen.

  1. Freenet sagt:

    Am 28. September kamen wieder die neuen EU Sanktionslisten rein:

    http://www.awr-portal.de/SubBoy/pdf.jsp?site=EG-VO%20Nr.1270/2014-A01

    Das geht also munter weiter! Man beachte die Begründung Bürger hätten kein Recht sich von einem System loszulösen! Nach der Logik muss also die Ukraine noch in 1 Mio. Jahren in den heutigen Grenzen bestehen bleiben weil eine Abspaltung ja nicht "legal" nach Westblock Vorstellung ginge. Ob die Bürger das wollen oder nicht spielt ja keine Rolle. Demokratie -> was ist das?

    Dann noch ein Hinweis: In Russland wird klar artikuliert dass der Ausschluss aus dem SWIFT System einer Kriegserklärung gleich käme. Sprich: Wird Russland ausgeschlossen, befindet sich Russland ab diesem Zeitpunkt im Krieg mit dem Westblock.

    Alles sollten sich mal Gedanken machen wie sie dann handeln wollen z.B. bzgl. Wehrdienst und Verweigerung. Denn das was hier passiert war ja SICHER nicht das womit man damals in den Wehrdienst einzog. Verweigert man aber, gilst Du als Deserteur. Also, macht Euch heute schon mal Gedanken. Die Spirale der Eskalation geht ja immer weiter und wie heisst es bei Goethe: "Es kann der Beste in Frieden nicht leben, wenn es dem Nachbarn nicht gefällt!" Am Ende ist ja nicht die Frage was Russland WILL, sondern die Frage was Russland TUN MUSS. Man treibt doch Russland immer mehr in die Enge und so eine Sache wie SWIFT Ausschluss, NATO Beitritt UA, Hyperschallraketen vor der Haustür, irgendeiner wird ermordet etc. das ist dann so der Punkt der das Fass zum Überlaufen bringt. Und der Westen strengt sich ja MÄCHTIG an diesen Krieg in Europa endlich herbeizuführen. Ich hoffe es kommt bald ein Nürnberg 2 wo diese Schwerstverbrecher da oben die das BEWUSST UND WILLENTLICH HERBEIFÜHREN, zur Rechenschaft gezogen werden. Es ist höchste Zeit, aber leider wird auch hier wieder das Gericht erst DANACH tagen und dazu könnte es bei dem heutigen Waffenpotential im Falle gar nicht mehr kommen.

  1. Ketzer sagt:

    ich mache mir ernsthaft sorgen um baracke obama.
    ich befürchte, dass er sich noch totlacht ab der dummheit und hörigkeit des braunen ferkels.
    putin ist den pappnasen in brüssel geistig haushoch überlegen. wenn sich die europäer sich dann den arsch abfrieren, weiss man jetzt schon, wen die medien als schuldigen präsentieren. ich sehe schon die schlagzeile: "putin dreht europa den gashahn zu".

  1. schön solche infos zu erhalten man kommt immer näh an die Wahrheit.. ich kann e die Gebrüder klitscko Clown seit immer nicht riechen können zwei totale Schakalen.sie werden sich noch wundern was alles sein kann solange man noch lebt ist wirklich alles möglich und nicht nurauf eigene Gunst mein lieber

  1. freethinker sagt:

    Vielen Dank für die vielen eindeutigen Worte. Diese Wahrheiten zu hören ist einfach gut für die Seele.
    Wer wer ist, ist klar. Wer auf der Seite der Verbrecher stehen will, wird verlieren.

  1. bedanke mich herzlich bei alles Schall und rauch. filippo masitti diese web ist schon lange dabei gratuliere

  1. freethinker sagt:

    Mehr braucht es nicht, um zu beweisen was in Brüssel und den Westregierungen für inkompetente Personen sitzen und die europäischen Völker in den Ruin treiben. Es ist an der Zeit diese Tyrannen auf die Straße zu schmeißen, um eine vernünftige Politik durchsetzen zu können.
    Die EU-Möchtegernpolitiker in Brüssel und anderswo in Europa, die überwiegend mit verantwortlich sind, taugen nichts und sollten verschwinden.
    Ein weiterer Schildbürgerstreich dieser Torfköpfe.
    http://www.derweg.org/personen/werke/schildbuerger2.html

  1. saratoga777 sagt:

    Achtung: Ich habe eben etwas sehr Alarmierendes gelesen und hoffe, dass es sich um einen schlechten Scherz handelt, wenn nicht, dann gute Nacht.

    siehe hier:

    Unverantwortlich: US-Kongress “erklärt Krieg” gegen Russland

    http://tinyurl.com/pvdkcxy

    Original auf Englisch:

    Reckless Congress 'Declares War' on Russia

    http://tinyurl.com/mrln2w7

    Jetzt haben die Amerikaner endgültig den Verstand verloren. Es scheint als wolle man um jeden Preis einen Weltkrieg mit den Russen entfachen.

    Das ist das Problem, wenn man grössenwahnsinnig geworden ist, man hält sich für unsterblich und unbesiegbar. Die Seele mag unsterblich sein, der Körper ist es nicht.

  1. Gogo Makedon sagt:

    Klitschko ?
    Das war doch der, der eine gute Ladung Feuerlöscher abbekommen hat auf dem Maidan :):);)

  1. Jolex sagt:

    @Yve
    guck mal hier unter "Ukraine" da gibts ein Haufen Artikel die deine Ansicht bestätigen und dich noch weiter informieren als du es evtl jetzt schon bist.
    Gruss Jolex

  1. Man braucht doch nur das EU-Parlament ansehen, ein Auge und eine Sonne. Da drin regieren die Pharaonen. Sie wollen mal wieder einen Weltkrieg in Europa anheizen.

  1. Interessant ist auch der Artikel hier
    https://www.freitag.de/autoren/vit-jasch/russischsprachige-minderheit-in-ukraine
    Der hat zwar mit Pipeline-Thema nicht zu tun, zeigt aber wie westliche Vorschungsinstituten die Information in Propagandazwecken vertäuschen und verheimlichen.
    Dort geht's um Thema "welche Sprache spricht man in der Ukraine" und ob die Russen wirklich eine Minderheit in der Ukraine sind (wie MSM oft behaupten). Es scheint die Wahrheit vollig anders zu sein und zeigt warum die Sprachfrage in der Ukraine so scharf ist, das sie zum Kriegsauslöser geworden ist.

  1. chrinaom sagt:

    @LinQ
    Wie die Schulden der Laender, die Energiequellen und Rohstoffe haben, zustande kommen, erfaehrt man in den folgenden 2 Videos. Was diesen Laendern passiert, das erfaehrt man auch in den Videos. Der IWF(Amerika)und die Troika(EU-wo die deutschen Konzerne die Richtlinien geben) sind einfach Mechanismen, die den westlichen Konzernen helfen Laender auszupluendern und die Rohstoffe zu klauen.Mit anderen Worten die westlichen Konzerne sind Diebe und auch fuer jeden Krieg auf dieser Erde veranrwortlich. Nimm dir, bitte, Zeit und guck dir die Videos an.

    https://www.youtube.com/watch?v=3ZpnOX4l7XA

    https://www.youtube.com/watch?v=wEIWJx8GiGA

  1. Repsol darf vor den Kanaren nach Öl bohren
    http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2014-08/spanien-oelbohrungen-kanaren-repsol

    kommt da auch Gas raus ?

    Gas verzweifelt gesucht.

  1. humanity sagt:

    man schaue u staune etwas: zeit-online von heute 05.12.14...möchte ich einfach mal hier einfügen:

    http://www.zeit.de/politik/2014-12/aufruf-russland-dialog

  1. The Dude sagt:

    Ketzer sagte...

    "ihr Text"

    meine volle Zustimmung zu ihrem Text, aber in einem Punkt muss ich Ihnen widersprechen.

    ich sehe schon die schlagzeile: "putin dreht europa den gashahn zu".

    So wird das nicht in der Schlagzeile stehen, sondern "Böser Putin dreht friedlichem Europa den lebensnotwedigen Gashahn zu, an die Waffen sofort!!!".

  1. Volker John sagt:

    Volker sagt.

    Herzlichen Dank für Ihren Beitrag zur South-Steam- Absage, Freeman.
    Deutlicher und treffender konnte man es nicht sagen.
    Putin muss jetzt hart dabei bleiben und wenn möglich weitere Geschäfte mit Europa absagen. Auch dann, wenn einige europäische Staaten auf Händen und Füßen angekrochen kommen und Putin für andere Geschäfte anbetteln.
    Europa wird es jetzt nach dieser Absage von Putin wirtschaftlich immer schlechter gehen. Das muss es auch, denn nur dann, wenn Europa durch die Forderungen der US-Regierung am Boden liegt, werden sich langsam die europäischen Staaten besinnen sich von der Hörigkeit der USA zu befreien, und aus der NATO austreten. Und vielleicht zuallerletz auch Deutschland, wahrscheinlich noch vor Angst mit zitternder Hand mit der Schere die Hundeleine zu den USA endlich durchschneiden.
    Ich frage mich immer, vor was hat Deutschland eigentlich Angst vor der US-Regierung? Ich sage bewußt US-Regierung, nicht vor den Amerikanern. Die Amerikaner sind auch unsere Freunde. Die US-Wirtschaft ist doch mehr auf unsere Wirtschaft und Technik angewiesen, als wir auf deren Witschaft. Also Deutschland muss raus aus der NATO, das ist kein Verteidigungsbündnis mehr, sondern nur noch ein verlogenes Überfallbündnis. Dann erst können wir einen Friedensvertrag aufstellen, den Russland mit uns schon 1954 machen wollte.

  1. ARichelieu sagt:

    Man kann es kaum glauben! Aber es ist wirklich so, wie es vorauszusehen war:
    Zuerst zwingt man (EU und US-Regime) Bulgarien dazu, regierungsoffiziell und verbindlich von South Stream zurückzutreten. Es gab dazu genug Veröffentlichungen in Bulgarien, die das nachweisen können. Gleichzeitig wurde in den Medien "gelabert" (sächs. Begriff), dass B. nicht auf South Stream und die Russen angewiesen ist.
    Aber nachdem Putin jetzt dieses ganze Affentheater reicht und das Projekt einstellte, ist das Geschrei groß!

    http://bnr.bg/de/post/100494451

    Bulgarien will plötzlich nichts von seiner bisherigen Position wissen, Borissow fliegt jammernd nach Brüssel und bettelt um South Stream.
    Und jetzt zeigt sich auch Brüssel verwundert und will eigentlich dieses Projekt.
    Wie erwartet:
    Sowohl Brüssel als auch Bulgarien schieben die Schuld Putin zu!
    Milliarden sind bereits in den Sand gesetzt und alle diejenigen, die für die Einstellung von South Stream waren, wollen Entschädigungen. Von wem? Natürlich von EU- speziell deutschen Steuerzahler.
    Eine alte deutsche Redensart besagt: "Dümmer geht´s nimmer!"

  1. humanity sagt:

    hier die ansicht des ehem. spd-chefs u. vorstands-vorsitzenden des deutsch-russischen forums bzgl. Krim...gefunden in den medien:

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/matthias-platzeck-will-annexion-der-krim-legalisieren-aid-1.4676961

    http://meta.tagesschau.de/id/92363/petersburger-dialog-ohne-platzeck

  1. Haniel sagt:

    Die USA zerstören Europa und damit sich selbst. Das ist gut so, für einen Krebskranken (Europa) ist zumeist der Tod die einzige Möglichkeit, den Krebs loszuwerden. Europa und vor allem Deutschland werden blühend auferstehen wie Phoenix aus der Asche. Die USA werden die Früchte dessen ernten, was sie gesät haben.

    Diese Ausführungen wurden mehrmals in MMNews gepostet, alles wurde gelöscht!

  1. freethinker sagt:

    Die Dummheit der europäischen Politikhampelmänner ist tatsächlich nicht mehr zu überbieten:
    http://german.ruvr.ru/2014_12_06/Europa-hat-das-billige-russische-Erdgas-verloren-6320/

  1. Man sollte die bulgarische Regierung wegen Verrat am eigenen Volk "aufknüpfen".
    Wie kann so ein "Armenhaus" Europas auf 400 bis 600 Mio. € Einnahmen verzichten???Die dann eingesparten Transitgebühren an die Ukraine nicht eingerechnet.
    Nord-Europa, speziell Deutschland, reiben sich die Hände.Der Süden Europas bleibt weiter "schwach".

  1. Safefaster sagt:

    Da fällt mir nur eines dazu ein, nämlich das alte Sprichwort "wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein". Bei den div. "Staatsregierungen" würde ich deren rückzug aus dem Pipelineprojekt damit begründen, dass die a) entweder immer noch Angst vor den Maulhuren von amerikanern haben oder b) von denen bestochen wurden. Oder beides.

  1. ARichelieu sagt:

    Als Ergänzung:

    “… zwei Monate bevor die Regierung in der Ukraine gestürzt wurde, befahl der Premier Bulgariens Plamen Oresharski, die Arbeit an South Stream einzustellen auf Empfehlung der EU. Die Entscheidung wurde nach seinen Gesprächen mit US-Senatoren bekannt gemacht.

    Zu dieser Zeit gibt es eine Forderung der EU-Kommission der zufolge wir die laufenden Arbeiten eingestellt haben, was ich veranlasste,” sagte Oresharski zu Journalisten nach seinem Treffen mit John McCain, Chris Murphy und Ron Johnson bei ihrem Bulgarien-Besuch am Sonntag. “Weitere Schritte werden beschlossen nach zusätzlichen Konsultationen mit Brüssel.”

    McCain sagte in einem Kommentar zur Situation zu dieser Zeit, dass “Bulgarien die South Stream Probleme in Zusammenarbeit mit den europäischen Kollegen lösen” solle, und fügte hinzu, das sie in der gegenwärtigen Situation “weniger russischen Einfluss in dem Projekt” wünschen.

  1. LinQ sagt:

    Danke @ chrinaom :

    Das ist mir bekannt.
    IWF und Weltbank verleihen Luftgeld gegen Schürfrechte und korrupte Regierungen in den jeweiligen Ländern realisieren die eigene Ausbeutung. Die Gewinne fliessen am Volk vorbei, das für ein Butterbrot arbeitet.
    Sollte sich eine Regierung quer stellen, wird sie ballistisch Deomkratisiert.
    So gehen westliche Werte.

  1. LinQ sagt:

    Danke @ chrinaom :
    Das ist mir bekannt.
    IWF und Weltbank verleihen Luftgeld gegen Schürfrechte und korrupte Regierungen in den jeweiligen Ländern realisieren die eigene Ausbeutung. Die Gewinne fliessen am Volk vorbei, das für ein Butterbrot arbeitet.
    Sollte sich eine Regierung quer stellen, wird sie ballistisch Deomkratisiert.
    So gehen westliche Werte.

  1. gorsmith sagt:

    Danke @freeman für Deinen unermüdlichen Einsatz und die aufschlussreichen Berichte. Deine interessanten und aufklärenden Beiträge sind für mich beinahe "überlebenswichtig" geworden. Der zentralistisch gesteuerte Mist- Einklang der Mainstream Medien ist nicht mehr zu ertragen.

  1. humanity sagt:

    @ saratoga 777

    sie haben recht:
    der artikel ist NOCH WICHTIGER als die unterschriften der 60 dt. intellektuellen, schriftst. u. a.:

    http://propagandaticker.wordpress.com/2014/12/06/deutsche-medien-verschweigen-kriegstreiberische-resolution-des-us-kongress-gegen-russland/

    @ Freeman, danke für deine arbeit u bitte o. g. berücksichtigen...ist wohl das ALLERWICHTIGSTE diese resolution 758

  1. Ella sagt:

    @humanity

    Auch die US BS Medien haben die Resolution total verschwiegen.
    Haette ich nicht auf deutschen Blogs gelesen, haette ich es auch nicht gewusst.

    Die uebliche Masche, "die da oben", beschaeftigen, "die da unten", z.B. die letzte Zeit mit Rassenkrieg und Polizeigewalt, so das " die da unten" nicht merken, was "die da oben", so alles in ihrem Namen verbrechen und anrichten.

  1. Man kann nur hoffen, dass Putin sich genug schützt, denn die Verlierer sind immer offensichtlicher und schrecken vor gar nichts zurück in ihrer grenzenlosen Dummheit und Arroganz.

  1. ARichelieu sagt:

    Seit 9. Dez. liefert Russland Gas an die Ukraine.

    http://www.rtdeutsch.com/7868/headline/russland-nimmt-wieder-gaslieferungen-in-die-ukraine-auf/

    Und jetzt werden unsere MSM schmieren: "Putin wurde gezwungen" und ähnliches und "unsere" Kanzlerin wird wieder posaunen: "Also ist unsere Sanktionspolitik richtig." Und noch mehr Sanktionen fordern.