Nachrichten

Nur der Westen hat wirklich Oligarchen

Montag, 29. Dezember 2014 , von Freeman um 18:00

Mir ist schon lange aufgefallen, nur die russischen Milliardäre die Präsident Putin unterstützen werden von den Medien Oligarchen genannt. Die Milliardäre die Obama unterstützen werden nie so bezeichnet. Sie sind nur reiche "Unternehmer" und selbstverständlich "spendable Wohltäter der Menschheit". Wieder ein Doppelsprech das völlig irreführend ist, denn in der Realität sind die westlichen Milliardäre die wirklichen Oligarchen, in dem sie die Fäden hinter Obama, Cameron, Merkel und Co. ziehen. Der Abschaum an Geldraffern wie Soros, Saban, Sulzberger, Rockefeller, Buffet und Gates sind die welche wirklich das Sagen haben und den Regierungen die Politik diktieren. In Russland gibt es keine Milliardäre die Putin sagen was er tun soll, sondern es ist genau umgekehrt.

Oligarchen wie George Soros ziehen die Fäden hinter den Kulissen

Laut Wikipedia ist ein Oligarch "ein Wirtschaftsmagnat oder Tycoon, der durch seinen Reichtum über ein Land oder eine Region weitgehende Macht zu seinem alleinigen Vorteil ausübt." Genau das trifft auf die westlichen Milliardäre zu, aber nicht auf die russischen. Wir wissen an Hand der vergangenen Wahlkämpfe, um Präsident der Vereinigten Staaten zu werden benötigt man 1 Milliarde Dollar. So viel Geld muss man für Werbung ausgeben um dieses Amt zu bekommen, das nur lächerliche 250'000 Dollar im Jahr an Gehalt zahlt. Wer ist so verrückt und macht das, gibt das tausendfache für einen schlechtbezahlten Job aus, ausser man kann seinen Sponsoren das doppelte und dreifache von dem was sie investiert haben zurückzahlen. Obama dient deshalb ganz klar nur den Oligarchen, die seinen Wahlkampf finanzierten und damit an die Macht brachten.

Schauen wir uns nur als Beispiel den jüdisch amerikanischen Multimilliardär Sheldon Adelson an. Er ist der "Kasino-König" von Las Vegas, Singapore und Macao, hat ein Vermögen von über 36 Milliarden Dollar und wird als Nummer 10 auf der Liste der reichsten Menschen der Welt laut Forbes geführt. In den Medien wird er immer verharmlosend als "Philanthrop" bezeichnet, dabei ist er ein Oligarch wie er im Buche steht, der sein Geld dazu benutzt um Politiker zu kaufen. Adelson unterstützt schon seit langem die Kandidaten der Republikanischen Partei. Er hat bereits angekündigt, die Wahlkampagne von Jeb Bush 2016 mit 100 Millionen Dollar zu finanzieren. Ja, den dritten Bush will er ins Präsidentenamt bringen. Noch neun solche zahlungswillige Oligarchen und Jeb Bush hat das nötige Geld zusammen. Wen wird er dann wohl dienen? Den amerikanischen Wähler sicher nicht!


Jetzt hört euch an, welche Politik Adelson dann in Washington durch seinen gekauften Präsidenten Jeb Bush umgesetzt haben will. Ich erfinde das nicht, sondern das hat er tatsächlich verlangt. Er will das Amerika eine Atombombe in der iranischen Wüste abwirft, damit die iranische Regierung durch die gewaltige Explosion eingeschüchtert wird. Adelson meint dazu scheinheilig, "damit wird niemand verletzt". Wenn aber Teheran nicht mit seinem Atomwaffenprogramm aufhört (das es nicht gibt), dann will er, dass eine Atombombe auf Teheran abgeworfen und die Stadt damit ausradiert wird. Die Hauptstadt des Iran hat "nur" 8 Millionen Einwohner und in der Metropolregion leben rund 15 Millionen Menschen. Diese will er alle töten. So etwas kann nur ein jüdischer Oligarch ungestraft verlangen.

Das sag nicht ich, sonder die israelische Zeitung Haaretz, die Adelson deswegen scharf kritisierte. Er würde "eine Kultur des Hasses verbreiten". Man stelle sich den umgekehrten Fall vor. Ein iranischer Milliardäre würde damit drohen, entweder gibt Israel sein Atomwaffenprogramm auf (das tatsächlich existiert), oder Tel Aviv wird mit einer Atombombe komplett vernichtet. Das Geschrei in den westlichen Medien wäre ohrenbetäubend und die Politiker würden sich vor lauter Empörung gar nicht mehr erholen. So aber kann der Multimilliardär Sheldon Adelson das ohne Aufsehen sagen, weil er die Medien und Politiker gekauft hat und sie auf dem Bauch liegend nach seinem "Spenden" lechzen. Für schnöden Mammon tun sie wohl alles.


Auf der anderen Seite gibt es den Oligarchen Haim Saban, der Hauptsponsor von Hillary Clinton als nächste Präsidentin für die Demokraten. Wie wenn es einen Unterschied zwischen Republikaner und Demokraten gebe. Ein Witz und eine Verarschung der amerikanischen Wähler. Ist doch egal wer gewinnt, ob Bush oder Clinton, die Oligarchen gewinnen immer. Beide, Adelson und Saban, haben die Absicht die kommende Wahl zu kaufen, damit der nächste Präsident die Politik im Interesse Israels und natürlich in ihrem eigenen umsetzt. Diese Politik läuft völlig konträr zum Interesse Amerikas und der Amerikaner. Adelson und Saben wollen, dass mehr amerikanische Steuergelder und auch Leben für Kriege geopfert werden. Beide wollen, dass Amerika den Iran bombardiert und sich mit Russland anlegt, weil angeblich eine Gefahr. Dabei ist die einzige Bedrohung für Amerika, die horrende Schuldenmacherei und Plünderung der Staatskasse durch die Finanzelite, die das Land in den Bankrott treibt.

Die selben Medien die von russischen Oligarchen sprechen behaupten, Putin würde über sie stehen, die Milliardäre in Russland würden nach seiner Pfeife tanzen. Merken sie dabei nicht den eigenen Widerspruch? Wenn Putin sie kommandieren kann, dann sind sie per Definition keine Oligarchen. Ja damals als Putin vor 15 Jahren Präsident wurde war Russland von Oligarchen beherrscht. Der von Rothschild mit 100 Millionen Dollar gekaufte Vorgänger Jelzin hatte ihnen das russische Volksvermögen der staatlichen Betriebe geschenkt und so wurden sie enorm reich und Milliardäre. Sie haben auch in den Regionen ihre Macht ausgeübt und gemeint, sie können überhaupt das Land im Sinne des Westens regieren und ausplündern. Putin machte aber den Oligarchen einen Vorschlag, "den sie nicht ablehnen konnten" (grins). Entweder geben sie ihren Anspruch auf die politische Macht auf und sind "nur" Unternehmer, oder der Staat nimmt ihnen alles weg, die Macht und das Vermögen.

Putin hat klar den Tarif an alle Konzernbesitzer durchgegeben, entweder man bleibt als Schuster bei seinen Leisten und arbeitet im Interesse Russlands, oder man verliert alles. Gründe auch Strafrechtlich vorzugehen gab es eh genug, weil die Milliarden-Vermögen eigentlich nur durch Raub und Diebstahl nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion angehäuft werden konnten, sicher nicht durch eigene Leistung und ehrliches Unternehmertum. Wer kann schon Milliardär werden, ausser durch eine höchst kriminelle und skrupellose Vorgehensweise. Sicher auch in dem man über Leichen geht. Wie naiv muss man sein um zu glauben, zig-tausendfacher Millionär wird man wenn man nur hart genug arbeitet. Dann müsste die eigene Arbeitskraft jeden Tag viele Millionen wert sein, um zweistellige Milliarden anzuhäufen. Ist doch absurd.

Putin hat nicht geblufft. Seine Einstellung ist, nicht gewählte Leute dürfen keine Macht ausüben, nur weil sie viel Geld haben. Einige Oligarchen haben das kapiert, haben verstanden, wenn sie in Sicherheit weiter ihr Geld machen und ihr gerafftes Vermögen behalten wollen, dann haben sie sich aus der Politik rauszuhalten. Andere meinten, sie können sich mit Putin anlegen, eben weil sie viel Geld haben und jeden kaufen können. Da sind sie aber gegen eine Wand gefahren. Der Medienmogul Vladimir Gusinsky, der Putins Vorschlag ablehnte, wurde im Sommer 2000 gezwungen ins Exil zu gehen. Der Mega-Oligarch Boris Berezovsky folgte ihm einige Monate später. Als der reichste Mann Russlands, Mikhail Khodorkovsky, sich auch weigerte und meinte er kann kämpfen, landete er im Gefängnis und verlor seine Firma. Die Zerstörung der russischen Oligarchen war damit erfolgreich beendet. Es gibt keine mehr.

Ich finde es deshalb völlig idiotisch, wie die westlichen Medien sich darüber aufregen und es verurteilen, wenn Putin die russischen Unternehmer belohnt die sich an seine Regeln halten und loyal zu ihm sind. Soll er denn die belohnen die illoyal sind und Russland schädigen und verraten? Nach Meinung der Putin-Basher soll er wohl die pro-westlichen Kriminellen in den Kreml einladen und beim Regieren mitreden lassen, wie Navalny, Kasparov und Khodorkovsky. Wie wäre es mit den Schlampen von "Pussy Riot“ zum Abendessen? Geht's noch? Er hatte verdammt recht die Banditen und Gangster aus der Jeltzin-Ära ins Gefängnis zu schicken oder aus dem Land zu jagen. Wo sind sie hin? Nach UK, USA und Israel, ist ja klar. Dort haben diese Verbrecher ihr Maul aufgerissen und Putin als Diktator beschimpft und die Medien ihnen dafür eine Plattform gegeben. Die reichen Patrioten die Putin unterstützen, oder besser gesagt, Russland vorwärts bringen und im Interesse der Bevölkerung agieren, dürfen ungehindert ihre Unternehmen führen und Geld damit scheffeln.

Vergleichen wir doch diese Einstellung mit dem Raubtierkapitalismus im Westen. Dort machen die Oligarchen alles nur für sich, nichts für das Land und schon gar nichts für das gewöhnliche Volk. Steuern zahlen sie durch ihre globalisierten Sparmodelle fast keine. Als PR-Gag gründen sie Stiftungen die medienwirksam einige Almosen verteilen. Dann können sie sich als Tarnung gemeinnützige Wohltäter und Grossspender nennen. Dabei saugen sie die Gesellschaft aus, in dem man ihnen erlaubt die Gewinne zu privatisieren und die Verluste zu sozialisieren. Mit Wahlkampfspenden werden die Politiker gekauft und die Regierungen bestimmt. Die Politiker dienen dann nur den Interessen der Konzerne und die Befehle kommen von dort. Der Westen und speziell die USA werden von blutsaugenden, seelenlosen, geldgierigen und machthungrigen Oligarchen kontrolliert. Die Projektion dieser Krankheit auf Russland ist typisch für Soziopathen, die unter amoralische, antisoziale, asoziale, psychopathische Persönlichkeitsstörung leiden.

---------------------

Guckt euch dieses Video mit Putin an. So muss man mit gierigen Fabrikbesitzern umgehen, die ihre Arbeiter auf die Strasse setzen wollen. Putin musste sich persönlich einsetzen, um sicher zu sein, dass die Fabriken nicht nur wieder die Produktion starten, sondern dass auch die vollständige Rückzahlung der Schulden auf die Löhne der Mitarbeiter stattfindet. Die Firma gehörte damals Oleg Deripaska, einer der reichsten Russen mit 28,5 Mrd. Dollar, und sollte geschlossen werden, weil der Gewinn nicht hoch genug war. Es ging um tausende Arbeitsplätze. Das Unternehmen wurde durch Putins Einsatz gerettet und ist heute ein florierendes Unternehmen.

Das hat das Schmierblatt WELT daraus gemacht.

insgesamt 20 Kommentare:

  1. freeman, du schreibst mir einmal mehr aus der seele, doch die zeit des umbruchs ist gekommen, die ganzen ungerechtigkeiten werden durch menschen wie dich durch das internet publik gemacht. das falschgeldsystem mit all`seinen initiatoren und seinen für die menschheit horrenden auswirkungen neigt sich dem ende zu....und: es bleibt spannend !

  1. "Griechen: Endlich werden wir diese Blutsauger los"

    Neuwahl, Linksruck, IWF Verbannung, Eurocrash, Rubel und Franken intervenieren :D

  1. humanity sagt:

    frage mich schon lange, wie es geht, dass die finanzkräftigsten abgeordneten/parteien es immer wieder schaffen, dass sie dann auch in der regierung sitzen.
    hat die wahl alleine mit der finanzierten werbung zu tun oder wie?!

    die globalisierung ist glaube ich v.a. die ursache des problems: denn wie kann es sein, dass man leute wählt, die man doch gar nicht kennt...was soll das denn für eine wahl sein?

    darum: Dezentralisierung wäre - neben unbedingter geldverwaltung des staates im kleinen - die einzige möglichkeit, wieder etwas ordnung u gerechtigkeit hinzukriegen.
    sonst landet das alles im chaos bzw. im schlechtesten falle im krieg.

    möchte mal wieder an die worte des weisen 3. us-präsidenten Thomas Jefferson erinnern:
    "Wir haben die Wahl zwischen Sparsamkeit und Freiheit
    oder Überfluss und Knechtschaft"

  1. Was würden wir nur ohne dich machen Freeman. Hast Du keine Tipps, was wir machen können, um uns gegen die "Lenker der Menschheit" zu wehren? Allein Nachrichten lesen und verbreiten scheint bei der allgemeinen Bevölkerung nicht zu funktionieren. Es wird zu viel Druck von den "Mainstreammedien" ausgeübt, viele Menschen sind blind und ignorant. Man kann zwar sagen, uns geht es einfach gut, aber ich gönne das der "Elite" nicht. So viele Lügen und Verbrechen, das bereitet mir jeden Tag Kopfzerbrechen. Also was tun?

  1. Ernst sagt:

    Bisher dachte ich das die USA ein Produkt der Mafia, der Cosa Nostra, sind und seit Jahrzehnten selbst zur Mafia geworden sind - bis ich zufällig auf den Begriff Kosher Nostra stieß und nicht schlecht staunte welche Gangster die USA wirklich geprägt haben.
    NY, also die Wall Street u.s.w." z. bist ein Produkt dieser Kosher Nostra und auch Las Vegas gehört dazu.
    Inzwischen sind diese Mitglieder und ihre Nachfahren "seriös" geworden und sitzen in den Schlüsselpositionen, innder Wirtschaft, im Parlament und im Senat (weit überproportioniert im Verhältnis zu ihrem Bevölkerungsanteil in den beiden machiavellischen Systemparteien - andere Parteien/Kandidaten haben keine Chance. Die US Demokratie ist ein Schau denn es gibt nichts zu wählen.) Parteien, bei Banken, Hedgefonds u.s.w. und betreiben weiter ihr Spiel des Spionierens, Gängelns, Lügens, Bestechens, Erpressen und auch des Mordens (im großen Stil mit Bomben und Drohnen).

    Nicht die Cosa Nostra war die Mafia sondern eher die Kosher Nostra und nun sind die USA selbst zur Mafia geworden.

    Tut mir leid das sagen zu müssen aber Google wird immer mehr zum Lindenblatt derer die sich für unverwundbar halten denn wenn in Politik und Wirtschaft ein Name auftaucht und man googelt dann wundert man sich nur noch warum diese Namen so oft zuzuordnen sind.
    Aktuelles Beispiel dafür ist die Ukraine mit etlichen Oligarchen und Milizenbetreibern und den unglaublichen Installationen der USA/Nuland (F.. the EU):

    Poroschenko und Jazenjuk der Regierung - aktuell wurden ein US geprägter Litauer zum Wirtschaftsminister ernannt und ein ebenfalls Us geprägter Georgier wurde Gesundheitsminister und eine Amerikanerin ist nun Finanzministerin. Alle drei wurden von Poroschenko blitzeingebürgert. Damit haben die USA und die Betreiber der USA die Macht in der Ukraine übernommen und die Ukraine ist nun ein Volloligarchen-Land unter Kontrolle der von Oligarchen kontrollierten USA wie nie zuvor.

  1. Yieenzu sagt:

    @blauer crystal. Damit mal anfangen: geht nicht mehr an den Oligarchentrog indem ihr nicht mehr bei ihren Supermärkten einkauft, weniger Benzin verbraucht, keine Schulden mehr macht, keine Kredite mehr aufnehmt, keine Überstunden mehr macht, Abo's der Schmutzpresse kündigt, nur bei Erzeugern einkauft, seber was anpflanzt, lest statt Fernzusehen und den Fernseher auslasst oder gleich entsorgt, eurem nächsten helft wo es Not tut und soweit ihr es zu leisten vermögt, euch nicht zu Dingen zwingen lässt bloss weil ihr dadurch finanzielle Nachteile haben könntet, Gesünder lebt und weniger medizinische oder pharmazeutische Produkte einkauft, euch weiterbildet wie ihr unabhängig leben könnt, eiinen Handwerkerkurs besucht falls euer Job nur dem faschismus (BWL) dient und ihr „aufgeschmissen“ weil ihr Berufe habt die nur im Ausbeutersystem funktionieren (RA, KFM, HV, VWL, ÖD etc.), bei euch selber damit beginnt unabhängig und souveräner zu handeln und damit ein Verbindungsknoten werdet zu anderen die genau so handeln. Es gibt in Hülle und Fülle Informationen im Web wie man was anfängt und wo gleichgesinnte sind. Je nach dem was jetzt gerade für den Einzelnen wichtig ist wie zum Beispiel selbst ernähren, Gesund werden oder auch Schulden loswerden handwerkliche Fähigkeiten erwerben, usw.. Es gibt Rat er muss aber angewendet werden. Wenn viele konsequent das tun was bei ihnen am nächsten liegt nimmt das schon sehr viel Energie aus den Oligarchensystemen. Das ist ein guter Weg. Grüße

  1. buonarroti sagt:

    Lieber Freeman, wieder einmal ein guter Artikel !

    Mensch kann nicht genug die West-Sprache und -Denken hinterfragen, um die Tatsachen überhaupt richtig zu sehen und zu verstehen. Es bleibt sehr wichtig, auch selbst nur die RICHTIGE, den TATSACHEN entsprechende SPRACHE zu sprechen, ohne den Massenmedien-, Schul- und Wissenschafts-Sprach- und Denkverdrehungen auf den Leim zu kriechen !

    Korrektes Denken ohne korrekte Sprache ist nicht möglich ! Das geht ALLE an !

  1. Steffen K. sagt:

    Bin da mal wieder ganz deiner Meinung Freeman. Nur wenn man das Internet durchforstet , hat auch Putin ein geschätztes Vermögen zwischen 40 und 50 Milliarden Dollar. Verdient man soviel als russischer Präsident ? Nein , und mit ehrlicher Arbeit auch nicht.Was soll uns das jetzt sagen ? Das das Internet lügt ? Ich schätze Putins Besonnenheit und wie er jetzt dem Westen die Stirn zeigt. Aber ist so ein Vermögen ehrlich ?? Das muß jeder für sich selbst beurteilen.

  1. George W. Busch hat den Ausspruch “Achse des Bösen” geprägt. Damit hat er sich selbst gemeint.
    Nehmen wir an, 9/11 war eine Gemeinschaftsaktion von Mossad und CIA, so wäre ganz klar die momentare Achse des Bösen USrael geführt von Rothschild -Rockefeller Strukturen, die durch das Zinseszinssystem und Medienmanipulation leben.Darum (wegen der Monopolstrukturen) brauchen wir auch eine dezentrale Energie- und Rohstoffgewinnung. Putin gefährdet die Achse der Bösen in USrael und darum geht`s bei dem Krieg gegen Russland.
    Stalin war Jude(Josef Wissarionowitsch Dschugaschwili “Dschugha” (Djuga) heißt auf georgisch “Jude”) und ein Neffe von Alphonse de Rothschild und das ist Putin nicht.

  1. @Yieenzu

    Das ist Gut geschrieben und der einzige Weg aus dieser Scheisse raus!
    Mahatma Gandhi hat es uns doch gezeigt wie es geht! Gewaltfreier Widerstand und ziviler Ungehorsam!

    Das WICHTIGSTE aber ist das: Fangt an zu HANDELN!! Hört auf Worte zu schwingen und zu stappeln und bewegt euren Arsch! Zeigt den Menschen da draussen das es auch anders geht. Zeigt ihnen das WIR ALLE eine Gemeinschaft sind, das wir ALLE gleich sind und uns gegenseitig helfen können! Werft ALLE FEINDBILDER weg und behandelt euch gegenseitig wie MENSCHEN! Egal was der Andere für Ansichten pflegt, er ist ein Mensch!

    HANDELT MIT EUREM HERZEN UND VERWEIGERT DIE PFLICHT!

  1. Kellermann sagt:

    Das ist ein sehr guter Artikel . Er nennt Ross und Reiter und wagt es , einen Oligarchen einen Juden zu nennen .Das ist heute nicht mehr selbstverständlich , weil man sofort von der Antisemitismus-Keule erschlagen wird .Putins Bemühungen sind zu loben ,jedoch kann nicht abgeschätzt werden wie weit er diese Raubritter im Griff hat . Diese Strohmänner Rothschilds in Russland geben niemals Ihre Bindungen auf .Und wer ist Putin ? Es gibt mehrere Biographien . Das scheint ein Merkmal aller Mächtigen zu sein .Russland ist seit mehr als Hundert Jahren ein Opfer Rothschilds . Der Kommunismus war immer ein Produkt Rothschilds . Die sogenannten progessiven Eliten und Marxisten haben nie gemerkt , daß sie Ihren Mördern nachgelaufen sind .Das gilt auch für alle SOZIS ! In Deutschland konnte man jetzt erleben , wer sich für Chordowski eingesetzt hat . Hans Dietrich Genscher als Beschützer eines kriminellen Oligarchen . Kein Deutscher merkt etwas . Diese Kraken haben alles besetzt .Wir sind saudämlich .

  1. Sehe ich etwas anders.Das würde den Zusammenbruch des Systems nur bremsen und dessen Lösung (Selbstauflösung) nur hinauszögern. Der Knall kommt so oder so.Dann lieber eher statt später. Die Blase muss ins Maximum aufgebläht werden. Das System schafft sich selbst ab.

  1. saratoga777 sagt:

    @BlauerCrystal: Du musst ganz einfach geistig und spirituell souverän werden, Dir Deiner Macht bewusst werden. Du bist ein sehr machtvolles spirituelles Wesen, das einen menschlichen Körper benutzt, um auf der Erde mit der Welt der Materie zu interagieren.

    Die so genannten Mächtigen sind in Wahrheit nur Gartenzwerge, und wenn die Sonne tief steht, dann werfen die Gartenzwerge lange Schatten.

    Vielleicht solltest Du einfach zu Deiner eigenen Sonne werden, dann stehst Du nicht mehr im Schatten der Gartenzwerge.

    Der Kaiser hat keine Kleider, und weil sie so klein sind, weil sie so viel Angst haben, ist ihre Gier nach Macht auch so gross.

    Ihre Macht basiert auf der Macht der Täuschung. Wenn Du aufwachst und diese Versager nicht mehr als Götter ansiehst, sondern als Gartenzwerge, als lächerliche Witzfiguren, dann werden sie ihre Macht über Deinen Geist verloren haben.

    Du bist hier auf dieser Erde in einem Wunderland, einer Welt der Magie, der Illusionen, des Glauben Machens.

    Bei den Massenmedien geht es einfach darum, wer letztlich die Kontrolle über Deine Vorstellungen hat, über Deine Ansichten, über Deine Überzeugungen und Meinungen, über Deine Seele.

    Vielleicht wäre es an der Zeit geistig souverän und autonom zu werden, und kein Spielball irgendwelcher dunkler Magier zu sein, die mit ihrer Tatze in Deinen Kopf greifen und Deine Vorstellungen nach ihren Wünschen formen.

    Wer Deinen Kopf kontrolliert, der kontrolliert Deine Vorstellungen und somit auch Dein Verhalten.

  1. Guter Artikel Freeman,

    super auch der video mit Putin. Auch die ganze Rubel Histerie ist sehr seltsam, hat doch Russland wenige Staatsschulden und volle Devisenkassen. Ein interessanter Artikel gibt eine ganz andere Sicht der Dinge. Vielleicht war dieser Abstürz nur ein Bluff :
    http://ratingpost.eu/entry/economy-politics/putins-jahrhundert-bluff

  1. Das Thema Handeln @ Yieenzu ist ein wichtiger Gedanke. Natürlich, neue Strukturen aufbauen und die Strukturen durchschauen lernen, das ist auch handeln. Stellt euch vor, es stände in unseren Schulbüchern, Stalin sei ein gesteuerter Rothschildneffe und Jude gewesen. Das würde die gesamte Geschichte umdrehen.Selbst Putin lebt von Geschichtsverdrehung, ein Waisenknabe ist das auch nicht.
    Die Rote Armee habe Hitler nur abgewehrt, so der Mythos. Dabei hatte Stalin die größte Landarmee der Welt und war ein Monster von Rothschild, der von Standard Oil-Rockefeller in Georgien aufgebaut wurde und Hitler von den gleichen Leuten.Die Zionisten haben mit Hitler zusammengearbeitet. Wo ist der Feind? Gar nicht so einfach, ich liebe das Buch vom Zionisten Buber über die Chassidim, ein sehr spirituelles Buch, und was die okkulten Logen treiben ist reiner Massenmord. Welche amerikanische Oligarchen stehen für was,sind sie alle unsere Feinde? Freeman hat das Fass aufgemacht und da gibt es eine Menge zu erforschen, um sich ihrem Einfluß zu entziehen.

  1. Ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1000 Worte. Die Gesichter dieser Wohltäter, ähm oder besser gesagt dieser gierigen und seelenlosen GELDFRESSER strahlen polare Kälte aus. Ein gütiges Lächeln sucht man vergeblich. Weshalb auch, sie denken ja Tag und Nacht an nichts anderem als Geld und Macht. Natur, Menschen, Frieden, Liebe … sind in ihren Augen nur Mittel zum Missbrauch.

    Ich halte nichts vom Kommunismus. Aber nur dieses oder ein ähnliches System, hätte die USA bitter nötig, um solche Verbrecher wirksam zu enteignen und entmachten. Wenn in den USA eines Tages das ganze Lügengebäude in sich zusammenkracht, könnte der erhoffte “regime change“ kommen - eine Art jüngstes Gericht.

    Was ich noch zu den Oligarchen Chodorkowski und Kolomoisky sagen möchte. Der eine lebt in der Schweiz der andere macht ungestört Geschäfte von der Schweiz aus. Gut unterrichtete Kreise wissen, was die beiden so alles auf dem Kerbholz haben. Wären sie den USA nicht genehm, wären schon längst Haftbefehle gegen sie erlassen worden. Stattdessen lässt man Kolomoisky in der Ukraine eine Nazi-Armee aufbauen und den anderen an der Beseitigung Putins arbeiten. Chodorkowski wird im Westen als Messias angeschaut, der Russland befreien soll, v.a. für die Oligarchen und nicht wie die Westmedien gerne schreiben, mehr Demokratie und Menschenrechte bringen wird. Es ist zutiefst beschämend, dass die Schweiz solche Verbrecher reinlässt.

  1. Yieenzu sagt:

    An Alle.
    Ich finde es gut zu sehen wie mit Verstand gearbeitet wird! Ich bin da auf etwas gestossen was Ihr vielleicht auch mal ansehen solltet. Ist ne Menge Zeug und schier unglaublich, aber ist was dran! Wenn man sich die Zeit nimmt dann lohnt es sich. Link ganz unten. Ich war schon immer der Meinung das alle Mächtigen an ein und derselben Strippe ziehen. Während Murksel über alternativlose Russlandsanktionen blubbert fliegen die pösen puben aus Russland Ami Söhne zur Raumstation ISS. Während im Bundestag darüber debattiert (Scheingefecht – De Batte) wird ob man Is(is)Ra(&)El wegen flächendeckender Bombardements des Gazastreifen vielleicht mal in den Allerwertesten treten sollte werden wieder 4 neue Fregatten von demselben Bundestag genehmigt um damit demnächst wieder vom Meer aus den Gaza Streifen zu bombardieren. Zum großem Teil von deutschen Steuergeldern, ist ja „normal“! Während Wagenknecht und Gysi davon schwadronieren dass die BRD Regierung nur die administration der US Besatzung sind ( …“ das muss man ja mal sagen: wir stehen immer noch unter Besatzungsstatut“ Gysi September 2013 Phoenix), werden Sie ALLE doch von der gleichen Macht bezahlt. Das stinkt! Ich habe mich an den Geruch schon gewöhnt. Alles was die sagen stinkt und ist doppelzüngig! Wie ich oben schrieb habe ich schon vor vielen Jahren Konsequenzen gezogen. Aber es kommt noch besser. P.S. Ich stimme Saratoga777 voll zu. Nicht die unbestreitbare Weisheit aus den Bezeugungen der Aussagen von einem Jesus sind anzuzweifeln, wohl aber die Dogmen die Verlangen dass Gnade gleich Unterwerfung bedeutet. Das ist die Lüge! Gnade bedeutet für mich die Gnade der Erkenntnis und das von Herzen kommende damit einhergehende Handeln. Gelehrt wurden wir, das Gnade eine unverdiente Vergebung eines weit über uns stehenden ist. Das ist der Betrug. Anstatt zu lernen um Vergebung zu bitten sollten wir lernen wie das Gesetz anzuwenden ist. Das Gesetz ist das Hermetische Gesetz. Für diejenigen die sich das zutrauen, schaut mal tief hier herein: https://sites.google.com/site/greenlandtheory/

  1. Ella sagt:

    @Ernst
    Hinzuzufuegen zu Deinen Aufzaehlungen waeren noch das "Kosher Nostra" wie Du sie nennst im Supremecourt der USA mit fuenf zu vier vertreten sind.
    Auch einige fruehere Presidenten gehoerten der geschuetzten Minderheit an, Mitglieder des Cabinetts wie z.B. Albright oder der fuer die Krise und die bailouts mitverantwortliche Finanzminster und ehemaliger Goldman sucks Hank ebenfalls.

    Die BS Medien gehoeren ihnen sowieso und nicht zu vergessen Tinselto "Chweywood" und das oeffentliche Schulsystem bzw. Education Administration , das seit den fuenfziger Jahren von der Rockefellerstiftung "beraten" wird.

    Sehr passend dazu schreibt @Saratoga 777:" Wer Deinen Kopf kontrolliert, kontrolliert Deine Vorstellungen und somit Dein Verhalten".

    Dies macht auch das Ausmass der Manipulation und wie unser Weltbild und unsere moralische Vorstellungen seit vielen Jahren beeinflusst warden deutlich.


  1. Mike sagt:

    Nur beim ansehen der 3 Bilder musste ich einen Brechreiz unterdruecken
    das ist das schlimmste Dreckspack das auf dieser Erde rumlaeuft und ich hoffe es wird ihr Karma bekommen

    was diese Bestien in der Ukraine angerichtet haben ist unglaublich boesartig
    das Video sollte man sich ansehen
    https://www.youtube.com/watch?v=hd1xDvmewA0

    Ein gesundes neues Jahr dir
    Freeman and allen Wahrheitssuchenden

  1. @ Mike
    Diese drei Horrorgestalten eignen sich perfekt für die nächsten Hannibal Lecter-Filme. :)