Nachrichten

Brzeziński ohne Maske über Russland und Ukraine

Montag, 22. Dezember 2014 , von Freeman um 16:00

Zbigniew Brzeziński, von 1977 bis 1981 Sicherheitsberater von US-Präsident Jimmy Carter, aussenpolitischer Berater von Obama, Professor für US-amerikanische Aussenpolitik an der School of Advanced International Studies (SAIS) der Johns Hopkins University in Washington, D.C. und einer der grössten amerikanischen Russlandhasser, hat sich in einem Interview im Sommer 2014 in Breslau zur amerikanischen Politik, zu Russland, Ukraine und China geäussert. Als Hintergrundinformation, die Familie Brzeziński stammte aus Brzezany in Galizien in der Woiwodschaft Tarnopol, später Ost-Polen, heute in der Ukraine, daher der Name und möglicherweise auch der Hass gegen Russland.


So sieht die Visage eines Verbrechers aus, der den islamischen Terrorismus erfunden hat, um gegen die Sowjets in Afghanistan einzusetzten. Daraus wurde die spätere "Al-Kaida" und Osama Bin Laden war sein Ziehsohn als amerikanischer Agent.

Er war Hochschullehrer der zukünftigen US-Aussenministerin Madeleine Albright, die wie seine Ehefrau tschechischer Abstammung ist. Er war auch Albrights Mentor während ihrer frühen Jahre in Washington. Er wurde Mitglied des Council on Foreign Relations in New York und nahm an der Bilderberg-Konferenz teil. Brzeziński war einer der Initiatoren der "atlantischen" Ausrichtung West- und Osteuropas und ein grosser Gegner der Vision von Charles De Gaulles eines „Europa vom Atlantik bis zum Ural“. Er befürwortete den Vietnamkrieg, weil auch gegen die Sowjetunion gerichtet. Brzeziński gründete auf Wunsch von David Rockefeller die Trilaterale Kommission, deren Direktor er von 1973 bis 1976 wurde.

Brzeziński wurde 1975 Carters wichtigster Ratgeber in aussenpolitischen Fragen. Er wurde ein dezidierter Kritiker der Aussenpolitik Nixons und Kissingers, die zu sehr auf Entspannungspolitik setzten, denn er wollte die Konfrontation mit Moskau. Nach seinem Sieg im Jahre 1976 machte Carter Brzeziński zum Sicherheitsberater. Im selben Jahr brachen in Polen grössere Arbeitskämpfe aus (Zufall?), die die Grundlage für die polnische Gewerkschaftsbewegung Solidarnosc bildeten. Um die osteuropäischen Länder und auch die Sowjetunion zu unterwandern und zu destabilisieren führte er die Politik der "Menschenrechte" ein.

Deshalb ordnete Brzeziński an, dass Radio Free Europe Leistung und Reichweite seines Programms erweitern solle, als Propagandaorgan und Werkzeug der Aufwiegelung der osteuropäischen Bevölkerung. Helmut Schmidt lehnte Brzezińskis Pläne ab, er forderte sogar die Entfernung von Radio Free Europe von deutschem Boden. Als Zeichen der Unterstützung von Dissidenten war Carters erster Besuch jenseits des Atlantiks Polen. Dort trafen Carter und er in Warschau mit Kardinal Stefan Wyszynski zusammen . Dabei erkannten sie die Römisch-katholische Kirche als legitime Opposition gegen die kommunistische Herrschaft in Polen an.

Wie gesagt, Brzeziński befürwortete die Steigerung der militärischen Stärke gegenüber der Sowjetunion und eine Betonung der "Menschenrechte" als Druckmittel. Er arbeitete den Plan aus, die Sowjetunion nach Afghanistan in einen Konflikt hinein zu locken. Zusammen mit Saudi-Arabien und Pakistan baute er die fundamentalistischen Mudschaheddin (später Al-Kaida genannt) unter der Führung von Osama Bin Laden auf und bewaffnete diese im Kampf gegen die sozialistische Regierung in Kabul. Als Moskau Soldaten zur Unterstützung nach Afghanistan schickte, frohlockte Brzeziński und sagte, damit hätte die Sowjetunion ihr Vietnam (Debakel).

1990 warnte Brzeziński vor einer Euphorie wegen des Endes des Kalten Krieges. In seinem Buch "Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft (The Grand Chessboard) 1997" verlangte er, die Vereinigten Staaten als "erste, einzige wirkliche und letzte Weltmacht" nach dem Auseinanderbrechen der Sowjetunion müssen ihre Vorherrschaft auf dem "grossen Schachbrett" Eurasien sichern, um so eine neue Weltordnung zu ermöglichen.

Beunruhigt über ein mögliches Wiedererstarken Russlands, sah er den Amtsantritt Wladimir Putins nach Boris Jelzin mit Misstrauen. Aus diesem Grund wurde er einer der stärksten Befürworter der Erweiterung der NATO nach Osten. Er trat auch für die Bombardierung Serbiens 1999 während des Kosovo-Krieges ein. 2011 unterstützte Brzeziński die Bombardierung Libyens durch die NATO, wobei er die Nichtintervention als "moralisch zweifelhaft" und "politisch fragwürdig" bezeichnete.

Am 3. März 2014, zwischen dem Putsch gegen Wiktor Janukowitsch und dem Krim-Referendum, verfasste Brzeziński einen Gastkommentar für die Washington Post: "Was ist zu tun? Putins Aggression in der Ukraine braucht eine Antwort". Er verglich Putins "gangsterhafte Taktik" und "kaum getarnte Invasion" mit Adolf Hitlers Besetzung des Sudetenlands 1938 und charakterisierte Putin als einen Cartoon-Mussolini, er hielt aber kurz davor zurück, einen Kriegseintritt der USA zu empfehlen.

Brzeziński ist jemand den man einen "Hardliner" nennt, der die Konfrontation mit Moskau immer will, die aus seinem Hass gegen Russland entstammt, was viele Polen als Wesenszug haben. Es ist eine Unverschämtheit, wenn ausgerechnet die Polen von Annexion der Krim reden, wenn sie selber Pommern, Preussen, Posen und Schlesien völkerrechtswidrig sich als polnisches Territorium einverleibt (Westverschiebung Polens) und die deutsche Bevölkerung die dort lebte verjagt haben.

Man sollte kein Land als ganzes verurteilen, aber Polen hat immer wieder zum Krieg in Europa beigetragen und ein dreckiges Spiel mit Hilfe der Briten und Amerikaner betrieben. In Polen wurden auch die Schergen des Rechten Sektors und anderer Nazis ausgebildet, die den Putsch in Kiew durchführten. Polen war auch das Zentrum der CIA-Geheimgefängnisse in Europa, wo Unschuldige verschleppt und gefoltert wurden. Es gibt kaum eine Regierung die tiefer im Arsch von Washington wohnt wie die polnische.

Hört Euch an was dieser ewige Kriegshetzer in seinem "Heimatland" gesagt hat. Es ist doch völlig absurd, wie auch er versucht das Märchen zu verbreiten, die Krise wurde von Putin ausgeheckt, als Teil eines diabolischen Plan, um das russische Zarenreich wieder herzustellen, in dem er die Ukraine, die baltischen Staaten und sogar Polen einnehmen will. Tatsächlich ist es genau umgekehrt. Diese Länder wurden von den USA, der NATO und EU erobert und kolonialisiert. In keinem der Oststaaten hat es jemals eine Volksabstimmung über einen NATO-Beitritt gegeben!

insgesamt 22 Kommentare:

  1. freethinker sagt:

    Da kann man an der Stelle Russlands noch so friedfertig sein, wenn das US-Regime Krieg will, stürzt es die Welt weiter ins Chaos.

    http://www.russland.ru/was-putin-wirklich-gesagt-hat-teil-2/

  1. Sehr interessanter Beitrag. Die Übersetzung ist gut, wobei zu geradlinig. Der Übersetzer versuchte die "Feinheiten" wiederzugeben, was nicht immer gelingte. Trotzdem. Den Sinn und die Hauptbotschaft hat er gut erfasst. Was Dein Artikel angeht, Freeman, da muss ich bisschen was dazuschreiben. Ja, Zbig ist ein Kriegshetzer, keine Frage. Er hat immer noch im Kopf, dass man nur kriegerisch alle Probleme lösen kann. Ich sage nur eins. Wenn man polnisch kann (habe die slawischen Sprachen studiert), können die Aussagen umhauen (die Übersetzung kann das nicht wiedergeben).
    Was das Thema PL angeht. Es ist tatsächlich traurig, dass das Land sich von einem "großen Bruder" befreit hat, damit es sich mit dem anderen wieder verbünden kann. Von einem sozialistischen System (RWG), in das andere (EU). Dem Land fehlt an fähigen Eliten. All die Leute wurden während des 2.WK systematisch von den deutschen, dann auch von den sovietischen Besatzer eliminiert. Was übrig geblieben ist, ist eine Bande von käuflichen Idioten (z.B. die letzten Gefängnissen für die Amis wurden für lächerliche 15Mil.$ genehmigt). Selbstverständlich weiß keiner, wer und wie viel bekommen hat! Eine richtige Bananenrepublik!

  1. Hans Beyer sagt:

    Ich bin zwar kein Fan von Churchill, aber über Polen sagte er folgendes:
    "Der Ruhm in den Perioden der Aufruhre und des Kummers; die Gemeinheit und die Schande in den Perioden des Triumphes.
    Die tapfersten der tapferen wurden zu oft von den abscheulichsten der abscheulichen geführt!
    Und doch existierte immer zwei Polen: eins kämpfte um die Wahrheit, und das andere kroch in der Ruchlosigkeit."
    W.Churchill "Der zweite Weltkrieg"

  1. @Brezinskis

    Danke verbrecherisches krankes Hirn, USRAHELLISCHER Stratege, dass du den Klartext im Schachspiel aufgedeckt hast!!

    An uns liegt es nun, die Dimension des Spiels zu begreifen...

    - mindestens 30 Jahre in die Zunkunft gedacht
    - den Atomkrieg voll einkalkuliert
    - die Provokation voll ausgereizt
    - die Energiefrage klar mit einer reinen Investitionsrechnung versehen
    - es geht um die Weltherrschaft

    Du gibst mir Kraft, du ahnst es gar nicht!!!

  1. Ich finde es gut das die Lage sich so geändert hat, jetzt steht die Türkei mehr auf der seite Russlands, was ich selber ganz gut finde, Die Amerikaner kotzen mich einfach nur noch an, sie sollen sich einfach aus unseren Ländern verpissen.

  1. Danke für die sehr gute Recherche, Freeman.Ich frage mich, wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen den Büchern “Mein Kampf“ von Hitler und “The Grand Chessboard“ von Brzezinski? Beides sind doch Hetzschriften und haben ein gemeinsames Ziel: Raubmord an der Welt!

    Während Hitler Dank den Russen (und nicht Dank den Alliierten, wie uns das die Geschichtsbücher gerne erzählen), gestoppt und eliminiert wurde,darf sich der überzeugte Russenhasser Brzezinski frei bewegen. Mit seinen “tollen Gedanken“ hat er viel Leid und Elend angerichtet. Der “gewiefte Globalstratege“ geniesst Narrenfreiheit und einen sehr guten Ruf im Westen. Auch bei ihm werden die Handschellen nie klicken.

  1. Bodeczek sagt:

    Da schämt man sich, solche perfide Bestie als einen Landsmann zu haben!
    Wenn man sich überlegt, wie viele Konflikte, wie viele Millionen von Menschensopfer, Tragödie von so vielen Völker und einzelne Familien und Menschen, über die Jahrzehnte, hinweg!
    Wie anders hätte die Welt ohne diesem Abschaum, ausgesehen!
    Er hat die barbarische Expansion Amerikas, mit der wir uns jetzt plagen, aufgebaut und möglich gemacht
    So jemand muß was gemeinsames mit dem Satan zu tun haben, woher sonst hat ein Mensch so bestialische, zerstörerische Kraft, in sich?
    Eine Schande für mein Heimatland und Fluch für die ganze zivilisierte Welt!

  1. blacky white sagt:

    Hallo Freeman, ich mag Deinen Blog. Aber als ich diese braune Nazi Hackfresse gesehen habe, kam mir das Essen mehrmals hoch. Wenn man schon deren faschistische, folterbejahende Biografien liest, die Herkunfts Bananenrepubliken (Polen, Baltikum, Ungarn, , Tschechai, Westukraine) ist dies schon Körperverletzung. Diese Weltkriegstreiber sollten sich die nächsten 99 Jahre besser in Sibirien zum Schneeschaufeln oder andere ehrliche Arbeit aufhalten.
    Eigentlich werden Leute, die sich UND andere gefährden weggesperrt.

  1. Unknown sagt:

    Hmmm der Typ ist ein Akrobat der Wörtermanipulation und Stratege,Sau gefährlicher Fuchs!Eine Schlange auf zwei Beine,die dir ein A für ein O vormacht.
    Und wenn ich sage dass der Mann Brand gefährlich ist allein mit seiner Zunge,die das Potential hat uns alle ins verderben zu schicken...
    Jetzt verstehe ich einigermaßen
    wieso wir am Rand der Verderbnis stehen.
    Was hat er noch gesagt?Wir wären um ein vielfaches reicher als Russland?
    Von welchem Standpunkt betrachtet?
    Die USa aber bestimmt nicht einkalkuliert denn sonst müsste es heißen um ein vielfaches Ärmer.Oo
    Nun ja,lasst uns hoffen dass es noch gute Energien gibt die gegen solch Dämonische Kräfte agieren und uns wieder auf den Pfad der Vernunft und Zusammenarbeit bringen so wie den Dialog mit Russland.Es gibt keinen anderen Weg als der Dialog mit Russland.
    Alles andere wäre Dummheit.
    Im Dialog liegen die Loesungen,sofern man die auch will.Egal wie lange die Verhandlungen dauern.

  1. Solche oder ähnliche "Hardliner" wird es wohl in jedem Land in der politischen Landschaft geben. Ich nehme den Mann (Herrn Brezinski) nicht ernst, irgendwie strahlt er nichts weiter als Hass und einseitigen Imperatlismus aus. Hunde die laut bellen, beißen selten, und wenn doch, wird solch ein Hund sehr schnell meistens anschließend erschossen. Irgendwie scheinen noch sehr viele nicht mitbekommen zu haben, dass heutige gesellschaftliche Kernprobleme nicht durch größere kriegerische Konflikte zu lösen sind. Entweder sind das massive Bildungslücken die da in den Köpfen vorherrschen, oder sie wissen und können es einfach nicht anders oder besser. Der Mensch ist leider immer noch und ziemlich oft nur ein leichtgläubiges Häufchen Elend seiner Selbst. Leider kommen solche Kreaturen wie Herr Brezinski immer noch an solch bedeutende und entscheidende Posten in der Gesellschaft. Polen sollte sich nicht zu sehr aus dem Fenster lehnen, es sind schon andere vor ihnen ziemlich unglücklich und schmerzhaft aus solch einem Fenster gefallen. Hoffentlich gibt es in Polen und den anderen osteuropäischen Ländern mehr vernünftige als unvernünftige Menschen. Herr Brezinski sieht auch schon etwas alt aus, möglicherweise ist das der Grund wieso er etwas über die Grenzen hinaus zielt, er hat ja nicht mehr lange, ähnlich wie ein Herr Gauck in Deutschland. Irgendwie sind sie im alter alle fast ziemlich gleich, entweder zu sehr kindisch oder zu sehr erwachsen melancholisch. Am liebsten sollte der Herr Brezinski seine übermäßigen Hassgelüste gegen Russland und alles andere allein in sein Grab schnellstmöglich mitnehmen, damit würde er einen riesigen Gefallen der Menschheit erweisen.

  1. heng yong sagt:

    Die Situation heute aehnelt der vor 100 Jahren. 1914 stand der Westen einem scheinbar übermächtigen, demonisierten Deutschland gegenüber. Frankreich, der traditionelle Feind Englands, wurde durch die Entente cordiale in die angelsächsische Koalition eingegliedert. Im Osten wurde Deutschland von Russland bedrängt, zu dem es eine lange friedliche Beziehung hatte. Russland gab diese friedlichen Beziehungen zu Deutschland auf Zureden der Westmaechte und aus Machtgier zu Gunsten Englands, einem alten Feind (Krimkrise) auf. Im Zweiten Weltkrieg traktierte Russland, schloss sich aber den angelsächsischen Maechten an. Das Ergebnis war die Zerstörung Deutschlands.

    Heute ist Deutschland, der alte Feind der Angelsachsen, auch dem Westen eingegliedert, wie damals Frankreich. Der Westen steht einem scheinbar übermächtigen, demonisierten Russland gegenueber. Im Osten wird Russland von China - ja was? Bedrängt? Nein. Noch nicht! Wie die Sowjetunion im Zweiten Weltkrieg taktiert auch China. Offiziell, nach außen herrscht eine kühle ja feindliche Stimmung zu den angelsächsischen Mächten. Aber wenn es drauf ankommt, auf welche Seite wird sich China schlagen? Wird es die traditionellen Beziehungen zu Russland aufrechterhalten? Oder wird es sich - ähnlich wie Russland im Zweiten Weltkrieg - mit aufs Aussicht auf Landgewinn auf die Seite der Angelsachsen schlagen?

    Ich glaube das zweite wird der Fall sein. Die Aussicht, die Mongolei und große Teile Sibiriens unter die eigene Kontrolle zu bringen, wiegt in der nationialistischen Gesinnung der Chinesen stärker. Außerdem haben sie mental mit den materialistischen Amerikanern mehr gemeinsam, als mit dem idealistischen Russen.

    Natürlich wird auch China nach Deutschland und Russland früher oder später auf der Schlachtbank der Angelsachsen enden. Aber das ist eine andere Geschichte. Es ist ein Jammer, dass Deutschland und Russland sich vor 100 Jahren nicht zu einer gemeinsamen Sache verständigen konnten. Das deutsche Know-how und die russischen Ressourcen wären eine unschlagbare Kombination gewesen. Im Prinzip sind das heute noch. Aber Deutschland ist nicht mehr frei, sondern ein Vasallenstaat der Angelsachsen. Es wurde das mit der Hilfe Russlands. Jetzt steht Russland alleine den Angelsachsen gegenüber.

  1. Kellermann sagt:

    Ein Wunder ist geschehen .Jemand hat es gewagt ,den Raub der deutschen Ostprovinzen als ein Verbrechen der Polen zu bezeichnen .Die Polen fühlen sich natürlich als Opfer ! 15000000 Deutsche wurden vertrieben und es begann schon 1918 . Die Kriegsschuld Polens kann nicht geleugnet werden. In der Bevölkerungsbilanz der Ostdeutschen fehlen 7000000 Menschen . Wo sind sie ??? Sie wurden ermordet .Niemand spricht über dieses Verbrechen der Polen . Der Ukraine kann man nur empfehlen ,wachsam zu sein .Die Polen sind die willigen VOLLSTRECKER der AngloAmerikaner.------Sehr guter Kommentar von @heng yong !

  1. Xentor sagt:

    Tja, wir sind alle selbst shculd an der ganzen Situation.
    Die Mehrheit wählt ja immer diese wahnsinnigen kriminellen Irren.
    Die eigentlich alle in die geschlossene ANstalt gehören und de rSchlüssel zerbrochen udnweggeworfen.
    Aber nein.. wir wählen sie in diese Positonen.
    Anstatt vieleicht mal diese ganze Politikerkakke sein zu lassen, wer braucht die?
    Die sind eh nur Deko, wir köönnen auch gleich die Vorstände von den größten Konzernen und banken in die Regierungshäuser setzen, würde Geld sparen, weil eine Gehaltsgruppe wegällt.

    Ich hoff nur das ieser Krieg bald losgeht, mit Atomwaffen, und das es schnell geht, ein GLück lebe ich nahe von mehrerne Primärzielen, ich bin diese Spezies leid, besser ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende.

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Brzezinski erwähnte besonders erheitert den niedrigen Ölpreis/Gaspreis als Waffe gegen Russland, um den Vertrag mit China zu ruinieren. Das wiederum hat sehr viel mit uns zu tun. Auf der Arabischen Halbinsel wird inzwischen systematisch Fracking betrieben. Das Wasser dafür bekommen sie mit Mitteln des Climate-Engineering, spezifisch Solar-Radiation-Management durch Chemtrails.

    Der Prozess entgeht leider vielen alternativen Meinungsmachern, weil bisher die Mechanismen kaum vollständig verstanden werden. Deshalb die folgende Aufklärung.

    GERMAN & ENGLISH

    Der Krieg gegen Russland wird vom imperialen Vasallen Saudi Arabien mit dem Ölpreis geführt. Was die meisten Menschen nicht wissen und verstehen, ist das die Basis dieses Öls nun WASSER ist, in die arabische Wüste mit Mitteln des Geoengineering, Climate-Engineering und Solar-Radiation-Management (SRM). SRM wird mit Chemtrails und HAARP-Bestrahlung der Chemtrails und Chemtrail-Wolken bewerkstelligt. Schauen Sie sich bitte die folgenden Artikel an, die verlinkt sind.

    Alle Artikel sind auf Deutsch und und die meisten auch auf Englisch:

    The war against Russia is fought by the imperial vassal Saudi Arabia by oil prices. What most people don't know and understand is that the basis for this oil is now WATER, delivered to the Arabian desert by means of Geoengineering, Climate-Engineering and Solar-Radiation-Management (SRM). SRM is made by Chemtrails and HAARP radiation of the Chemtrails and Chemtrail-Clouds. Look the following links to understand more!

    WAKEUP, LOOKUP and LEARN about Geoengineering, Climate-Engineering!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/09/dieser-blog-soll-das-teilen-von.html

    Don't follow the criminal gang of water thieves!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/11/no-ccagw-only-criminal-ipcc-agenda.html

    Real scientists say NO ACCGW!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/31487-scientists-say-no.html

    Don't be fooled!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/die-katze-ist-aus-dem-sack.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/11/neuro-linguistic-programming-and.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/11/conditioning-for-chemtrails.html

    The air is polluted and the water stolen!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/das-forderband-conveyer-belt-fur.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/http3.html

    90% Luft, 7% CO2, 2,8% Wasserdampf (in German).
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/09/blog-post_28.html
    Turbobofan Turbine:
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/high-bypass-turbofan-jet-engines.html

    Explaining HAARP for Geoengineering:
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/blog-post_5.html

    Zu den überbezahlten Piloten:
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/noch-ein-wort-zu-den-piloten.html

    Chemtrail Arts:
    http://chem-arts.blogspot.de/
    Die Luft zum Atmen besteuern:
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2014/10/die-luft-zum-atmen-besteuern.html

    Geoengineering risks are bigger and more dangerous than legacy fossil fuels, not only for investments and health!

  1. Mike sagt:

    ich bete schon lange das dieser Teufel endlich abkratzt
    genau wie Kissinger
    Leider werden meine Gebete nicht erhoert und es scheint als ob diese Missgeburten ewig leben
    trotzdem Frohe Weihnachten Freeman

  1. Fonso67 sagt:

    Es ist kaum zu glauben aber es gibt tatsächlich Leute die diesen Mist glauben. Putin hat die Ukraine angegriffen, die Bevölkerung in Geiselhaft genommen und Poroschenko befreit. Solche Leute kenne ich persönlich. Es ist nicht aus zu halten was solche menschen auf wirkliche Argumente oder fragen antworten. Es läuft dann darauf hinaus, dass entweder das Gespräch abgebrochen wird oder die einen Grund finden Ihren Selbstbetrug zu verschleiern. Solche Typen sind mit so einem Kriegsverbrecher auf eine Stufe zu stellen nur das dieser ganz andere Möglichkeiten hatte und hat seinen Russenhass in die Tat umzusetzen. Sowas gehört in eine Klappsmühle oder dahin wo man Massenmörder in den USA nach Gesetz steckt.

  1. freethinker sagt:

    Zum Glück hat der Abschuss der Zivilmaschine, meiner Meinung nach durch den Befehl der USA, nicht zum auslösen einer Konfrontation mit Russland geführt.
    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/12/mh17-abschu-zeuge-sagt-aus-es-war.html

  1. David sagt:

    Wer gibt den Politikern die nötige Freiheit ihre Macht über uns und andere auszuüben?
    Sind wir es nicht selbst?

    Kann sein, dass wir immer noch nicht bereit sind das eigene Leben in vollen Zügen selber in die Hand zu nehmen, Verantwortung zu übernehmen?

    Ich weiß, dass die politischen Ziele und Gesetze nicht den Menschen dienen und für die Menschen gemacht werden, sondern für einige Wenige da sind, die über uns und über unser Leben entscheiden.
    Das ist so falsch und ich möchte es in keinem Augenblick weiter akzeptieren.
    Keiner der Politiker hat mich gemacht, hat mich angezogen, mich ernährt und mir irgendwelche Werte oder Gefühle beigebracht, mich auf irgendeine Art und Weise unterstützt.
    Nein, das ist so nicht der Fall und es wird sich in den nächsten 150 Jahren nichts dran ändern.
    Es sei denn: wir Menschen nehmen selber unser Leben in die Hand.
    Volle Kontrolle mit vollem Bewusstsein über unseren heiligen Körper und unser DaSein.

    Menschen wie Brzezinski sind ein gutes Beispiel dafür, wie unsere Zukunft nicht gelenkt werden darf. Er zeigt mir persönlich auf, wie sein Leid, seine Angst und sein Hass gegen einen anderen Menschen oder ein anderes Land nicht nötig, gelebt wird.
    Es mag ja sein, dass es für ihn keine andere Lösung besteht als sich selbst und andere Menschen vor etwas zu bewahren, was er erlebt hat und in ständiger Angst weiter lebt und versucht zu verhindern, was nicht verhindert werden muss.
    Er stellt sich den Ängsten und den auslösenden Emotionen nicht um sie zu lösen, sondern baut Mauern aus Stahl um sein Herz herum, um keinen hineinblicken zu lassen.

    Unsere Grundbegriffe des Lebens sind auf Irrtümern aufgebaut und sie ziehen sich über alle unsere Bereiche durch, die es nur gibt.
    Eins dieser Irrtümer besagt, dass wir in Trennung leben – vor Gott, vor der höchsten kosmischen Intelligenz, vor unseren Nachbarn, vor anderen Nationalitäten, anders Aussehenden usw.

    Hier kann man anfangen, sich damit auseinanderzusetzen. Alles andere ist darauf aufgebaut!

  1. Mir ist angst und bange geworden als ich den Mann sprechen hörte.Das ist die Sprache der Wannsee Konferenz, denn Brzezinski berechnet den Tod von hunderten von Millionen. Für diese Äußerung bin ich beim Deutschlandfunk gesperrt worden. Hier scheint wirklich der Kern und der Hassprediger der US Doktrin gefunden worden zu sein.Das ist pure Denke der Nationalsozialisten und Merkel ist ein williger Vollstrecker
    .