Nachrichten

Vortrag von Jane Bürgermeister

Donnerstag, 1. Oktober 2009 , von Freeman um 08:46

Am 26. September 2009 hielt Jane Bürgermeister einen Vortrag über die Schweinegrippe im Volkshaus Zürich.

Teil 1:


Teil 2:

insgesamt 23 Kommentare:

  1. Chris_2008 sagt:

    Was ist denn mit Dir passiert ?
    Ach mir haben sie das Neueste Adjuvans
    reingejagt!
    Adju-WAS ??
    Adjuvans MF59C.1.
    Achsooo.

    http://www.tt.com/tt/home/story.csp?cid=14398440&sid=57&fid=21

    Bei der Glaxo-Impfung ist neben dem eigentlichen Impfstoff ein die Wirkung verstärkender Zusatzstoff nötig. Dieses Adjuvans, teurer als der Impfstoff selbst, hat der Bund noch vorrätig, weil er vor drei Jahren bei GlaxoSmithKline 8 Millionen Impfdosen gegen die Vogelgrippe gekauft hat.

    Achsooo, nadann....

    http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Die-Schweinegrippe-beschert-den-Pharmakonzernen-Milliardengewinne/story/25074615

  1. Chris_2008 sagt:

    6 death 0 survival - Adjuvant alone
    6 death 0 survival - Unadjuvanted H5N1
    1 death 5 survival - Adjuvanted 1.7 μg H5N1
    0 death 6 survival - Adjuvanted 3.8 μg H5N1
    0 death 5 survival - Adjuvanted 7.5 μg H5N1
    0 death 6 survival - Adjuvanted 15 μg H5N1

    Im Artikel steht:
    "Four groups of 6 ferrets were immunized intramuscularly with two doses of 15, 7.5, 3.8 or 1.7 µg HA of inactivated split A/H5N1/Vietnam/1194/04 NIBRG-14 (recombinant clade 1 H5N1 engineered by reverse genetics) vaccine adjuvanted with a proprietary oil-in-water emulsion based Adjuvant System [13]. "

    Was passierte mit dem 6ten Frettchen in der Gruppe "Adjuvanted 7.5 μg H5N1"?

    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=121162

  1. Weltkrise sagt:

    wow super infos wieder mal !


    http://euro-med.dk/?p=10850

    Zusammenfassung: Die Regierungen von Großbritannien und den USA sind in Bezug auf die Verbreitung von Schrecken vor der Schweine-Grippe im Herbst dieses Jahres sehr weit gegangen. In der Tat, eine 2. Welle in den USA ist nur so mild wie der Erste. Todes- und Krankheits-Zahlen sind weit, weit weniger als die Vorhergesagten, die jede Voraussetzung entbehrte. Aber jetzt versprechen sie uns Millionen von Toten! Die Regierungen in den USA und Kanada versendenLeichensäcke und zeigen uns riesige Vorräte an Särgen - in England sogar offene Massengräber, die auf uns warten. Warum? Werden sie unsere Aufmerksamkeit auf etwas anderes lenken? Haben sie durch die Massen-Impfung eine tödliche Überraschung, ein neues Virus, zusätzlich zum gefährlichen Squalen für uns bereit? Jetzt sagt uns die CNN, Baxters live Vogelgrippevirus im saisonalen Grippe-Impfstoff im vergangenen Winter sei kein Unfall und hätte sogar Milliarden getötet - wenn nicht zufällig entdeckt!! Ohne Massenimpfung ist die Pandemie ungefährlich - mit Ausnahme für chronisch Kranke. Beamte handeln mit religiösem Eifer, um uns zu erschrecken. In den USA bereitet man sich auf bis zu 6 Monaten Haft und/oder eine Geldstrafe von $ 1000 pro Tag - bis man dem Isolations - und/oder Impfungsbefehl gehorcht. Weiterhin bereitet man sich auf die militärischen Aktionen in einem langfristigen militärischen Notstand. Merkwürdigerweise, da die Isolierung der wenigen Infizierten in Mexiko Anfang der Pandemie etwas hätte erbringen können, hat die WHO es abgelehnt. Etwas haben sie gegen uns vor, da sie ihre Glaubwürdigkeit völlig über Bord geworfen haben.
    ........

  1. Chris_2008 sagt:

    Gegenanzeigen:

    Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile oder
    einen der Produktionsrückstände (Eier, Hühnereiweiß, Kanamycin, Neomycinsulfat, Cetrimid
    und Formaldehyd).

    Bei fieberhaften Erkrankungen oder akuten Infektionen sollte die Impfung verschoben werden.


    Adjuvans: MF59C.1 ist ein patentiertes Adjuvans (Patent EP 0 399 843 B1): 9,75 mg
    Squalen; 1,175 mg Polysorbat 80; 1,175 mg Sorbitantrioleat; 0,66 mg Natriumcitrat; 0,04 mg
    Citronensäure und Wasser für Injektionszwecke.
    pro Dosis zu 0,5 ml
    Der Impfstoff entspricht den Empfehlungen der WHO für die nördliche Hemisphäre und der
    Entscheidung der Europäischen Union (Committee for Human Medicinal Products) für die
    Saison 2008/2009.

    erhöhtes Risiko für das Auftreten von Influenza assoziierten Komplikationen besteht
    (Personen mit chronischen Erkrankungen wie Diabetes mellitus, Herzkreislaufkrankheiten
    oder Erkrankungen der Atemwege).

    http://www.novartis.at/medien/fachpresse/presseinformationen_2009/2009_03_31_optaflu_fki_fluad.pdf


    Squalen:

    Eine Studie, die im Jahr 2000 im American Journal of Pathology veröffentlicht wurde, wies hingegen darauf hin, dass eine einzige Injektion des in Impfstoffen als Verstärkersubstanz verwendeten Squalens bei Ratten eine chronische, immunvermittelte Entzündung bzw. eine rheumatoide Arthritis auslösen konnte.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Squalen

  1. Mathias sagt:

    "S.666 Biological, Chemical, and Radiological Weapons Countermeasures Research Act":

    http://olpa.od.nih.gov/tracking/senate_bills/session1/s-666.asp

    Zusammenfassung und Infolinks:

    http://media.sermonaudio.com/mediapdf/72609164064.pdf

    Interessant!

  1. MLM sagt:

    Impfen lassen oder Job weg, es geht los:

    http://www.orf.at/090930-43135/index.html

  1. Mathias sagt:

    Hier noch die Patentschrift "EP 0 399 843 B1":

    http://www.freepatentsonline.com/EP0399843B1.html

    http://www.freepatentsonline.com/EP0399843B1.pdf

    Lg

  1. freethinker sagt:

    Nett, dies mal so klar zu hören:

    Also, die WHO hat die Macht ein weltweites Massensterben auszulösen und hat dies wahrscheinlich auch mit Hilfe einer biochemischen Waffe, der in einem Militärlabor in den USA erzeugt wurde, durch Baxter in Österreich, versucht.

  1. m. sagt:

    "Dance like a Butterfly and sting like Muhammad Ali"

    ..steht auf Gaby Weber's Webseite.
    Frau Jane Bürgermeister ist vom gleichen Kaliber.

    Ich bin froh das sie diese ganzen Sachen die sie herausgefunden hat uns mitteilt.

    Dafür ein herzliches Danke schön.

  1. Marco sagt:

    Eine Bekannte aus dem medizinischen Bereich meinte neulich, sie würde sich auch impfen lassen müssen - andernfalls dürfe sie wohl nicht weiterarbeiten. Hier in Deutschland wohlgemerkt - nicht Texas.

  1. El. sagt:

    Testlauf

    Die von Fr. Bürgermeister genannte belgische Kommission wird von einem Kommissar geleitet, dessen Namen ist Marc Van Ranst.

    Die belgische Kommission und die WHO stellte die Pandemie so dar , die Darstellung ist irreführend, weil kein Bezug auf die Menschenmenge im Land zu erkennen ist, Indien und China mit 1 Mrd. Menschen und 500 Krankheitsfällen kann man mit Australien mit 20 Mio. nicht vergleichen. Auffallend ist, dass Nordasien/Russland, Afrika und Grönland sind praktisch grippenfrei.

    Der beschränkte und punktuelle Einsatz der Influenza-Infrastruktur in Europa (Belgien, Schweiz) spricht dafür, dass es sich nicht um die Operation "Pandemie" sonder um den Testlauf dieser Influenza-Infrastruktur handelt. Das Ziel des Testlaufs ist die Prüfung der Funktion der Infrastruktur und die Identifizierung der Nester des Widerstandes wie Medien, Whistleblowers, die die Durchführung der Operation "Pandemie" stören könnten. Sie werden z.B. aus offiziellen Stellen entlassen, das gilt auch für Fr. Bürgermeister. Damit wird das Operationsfeld bereinigt.

    Es ist bekannt, dass das Zinssystem muss stabilisiert werden und dazu dienen solche Massnahmen wie Krieg und Seuchen. Schliesslich ist die Geburtsstunde der FED und anderen Zentralbanken auch die Stunde der industriell gestützten Massenmordes, siehe z.B. "I Weltkrieg als Massenmord betrachtet". Bekanntlich folgte auch eine Seuche genannt "Spanische Grippe" den WK I.

    Die Spurren der "Spanische Grippe" führen nach jetzigem Kenntnisstand in die USA, der Seuche "Finanzkrise" im Übrigen auch. Da gibt es Parallelen zur jetzigen Operation "Pandemie", wie sagt der alte Bekannte E. Mullins "Murder By Injection".

    Es gibt noch andere Ähnlichkeit zwischen der Seuche "Pandemie"/Impfung und "Finanzkrise"/Bailout/Rettungspaket, in beiden Fällen wurde die Haftung der agierenden "Retter" gesetzlich ausgeschlossen.

    Liste der Korrupten Personen und Organisationen
    Britische "Medical Journal" - korrupt, siehe Fr. Bürgermeister ab Min. 15:10.
    WHO - korrupt, siehe Fr. Bürgermeister ab Min. 15:10

  1. Autarquia sagt:

    Woher jetzt die "Verantwortlichen" wissen wollen, dass sich die "Schweinegrippe" an den "Zeitplan" der gewöhnlichen saisonalen Grippe hält?

    1. Welle, 2. Wellt ... neeee höchstens zu heiss geduscht !!!

  1. m. sagt:

    Leute, es ist der 2. Oktober 2009
    Das Zweite EU Referendum in Irland.

    Da es das zweite ist, hier zwei Iren
    zum ersten:

    http://www.youtube.com/watch?v=p4-R8lYbmaY&feature=related


    http://www.youtube.com/watch?v=vDOkLUEj6zI&feature=related

  1. Ella sagt:

    @chris 2008:
    Du erwaehnst wieder mal Squalene, das ist der Impfzusatz, der meinen Mann (Gulfwarveteran) chronisch krank gemacht hat mit Polyarthritisu und anderen Seiteneffekten, die ich schon oefter hier gepostet habe.

    Nichts neues unter der Sonne die span. Grippe,sowie die Anthrax impstoffe kamem aus Militaerlabors und wurde von amerik. Soldaten 1917 nach Europa gebrac

    Heute sah ich uebrigens im oertl. Fernsehen einen Bericht, in dem Schulnurses gezeigt wurden, die sich besorgt ueber die Ausbreitung des H1N1 viruses zeigten. Gleichzeitig wurden Kinder (7/8jaehrige ) gezeigt, den erklaert wurde wie Masken zu tragen sind und deren dankbare Eltern waren auch zu sehen.
    Jaa so traumatisiert man Kinder.
    Stellt Euch mal vor wie ihr Euch in diesem Alter mit einer Maske vorm Mund gefuehlt haettet, um eine Krankheit abzuwehren. Vor allem, Kinder befinden sich in diesem Alter,sind viel empfindsamer noch in ihrer magischen Zeit und denken oder empfinden/ traeumen/ visualisieren.
    DAs ist pure Indoktrinierung, Panik und Angstmache schon bei Kindern.
    Auch heute in der Zeitung. In den Emergencyrooms werden Grippekranke sofort ausgesondert und extra behandelt.D
    Der Bevoelkerung wird suggeriert, das H1N1 die neue Pest, bzw. das neue AID'svirus ist.
    ES wird soweit kommen, das niemand in der Oeffentlichkeit Husten oder schniefen kann ohne ausgesondert oder oder gemieden zu werden.
    Erinnert mich an die AIDs Panik der 80iger Jahre
    .
    Die neuen Outcasts: Leute mit Grippe/Schweinegrippe.

  1. El. sagt:

    Das Richtige Demokratieverständnis

    m.: "Leute, es ist der 2. Oktober 2009 Das Zweite EU Referendum in Irland."
    Wahrscheinlich das wichtigste Ereignis für unser Schicksal in diesem Jahrhundert.

    ´´„Es ist nicht wichtig wer wählt, sonder wer zählt“ sollte in Bezug auf die demokratischen Wahlen gesagt haben:

    Joseph Stalin (eignt. Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili), Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion.


    „Die Länder, die mit Nein stimmen, müssen die Frage erneut stellen“ sprich noch ein mal abstimmen bis das Ergebnis passt

    Jean-Claude Juncker, €U-Ratschef, 26. Mai 2005, Quelle SPIEGEL ONLINE am 10.09.08
    ``, Quelle

  1. freethinker sagt:

    Ohne mich meine "lieben" Schlächter!

    Tja, aber so ist es: Die Masttiere werden ja auch gut verpflegt, bis es dann so weit ist!

  1. m. sagt:

    "...durch Tamiflu das über Kläranlagen in Flüsse kommt bilden sich Grippestämme die Impfmittelresistent sind......"

    Mehrere Universitäten haben sich an dieser Studie beteiligt.

    Scheint eine ernstzunehmende Sache zu sein.

    http://www.wired.com/wiredscience/2009/09/drug-resistant-influenza/

    ziemlich viel Englisch, wenn das jemand in Deutsch findet bitte posten

  1. Autarquia sagt:

    um die welt in angst zu versetzen, braucht ein "schweinevirus" drei eigenschaften:

    1. willige politiker
    2. skrupellose konzerne
    3. prostitution der medien

  1. m. sagt:

    "Die Umweltforscher der Universität Oxford wollten wissen, welche Konzentration das Grippemittel Tamiflu in Flüssen erreichen könnte, würden es Millionen Menschen während einer Grippewelle einnehmen und wieder ausscheiden. Es hörte sich ganz harmlos an."

    (..)

    "Wie viel vom Grippemittel ins Wasser gelangt, beschreibt Singers Team auch. 90 Prozent des eingenommenen Tamiflu scheiden Menschen einfach wieder aus. Im Abwasser überwindet das Medikament Kläranlagen fast vollständig und fließt in die Umwelt."

    ~`~

    ¸

  1. fischkopp sagt:

    Freitag, 2. Oktober 2009
    Schweinegrippe: Zwangsimpfung für Gesundheitsberufe

    Im Bundesstaat New York gingen Krankenschwestern, Pfleger, Ärzte und sonstige Bedienstete von Gesundheits-Einrichtungen auf die Straße, um gegen die von den Behörden erlassene Impfpflicht gegen Influenza und Schweinegrippe zu demonstrieren.

    Bereits bei der von Ex-Präsident Bush verfügten Impfung gegen Pocken - wegen des angeblichen drohenden Bioterror-Angriffs von Saddam Hussein - hatten die Gesundheitsbediensteten vehementen Widerstand geleistet. Damals musste Georg W. nachgeben.
    Nun wehren sich die Gesundheitsberufler abermals.




    Gerade diese Berufsgruppe erweist sich nun als Opposition gegen den Vorstoß der Behörden des Bundesstaates New York, wo im August als einzigem US-Bundesstaat eine gesetzliche Verpflichtung zur Pflichtimpfung gegen die saisonale und gegen die Schweinegrippe für alle Krankenhaus-, Heimpflege und Hospiz-Mitarbeiter beschlossen wurde. Als Begründung gaben die Behörden an, dass im Schnitt nur 42 Prozent dieser Berufsgruppe sich impfen lasse. Und das sei viel zu wenig, um die Patienten zu schützen. In der Altersgruppe der 65 bis 70 jährigen seien im Vergleich annähernd 70 Prozent geschützt.

    Während es heftige Proteste von Seiten der Betroffenen hagelte, gab es für das Vorgehen auch Applaus. Etwa von Julie Gerberding, der kürzlich in den Ruhestand gewechselten Direktorin der staatlichen Behörde Centers for Disease Control (CDC). "A big deal!", nannte Sie gegenüber der New York Times den Impf-Vorstoß und fügte hinzu: "Es wird nun Zeit für aggressivere Maßnahmen."
    Thomas R. Frieden, ihr Nachfolger im Amt als CDC-Boss sagte dazu: "Es ist derzeit noch nicht die richtige Grippe-Saison, um das anzugehen." Er bezog sich dabei auf die Versorgungs-Engpässe und Lieferschwierigkeiten, die viele Hersteller mit ihren Schweinegrippe Impfstoffen haben.

    Auch immer mehr größere Kliniken - außerhalb von New York State - verlangen bestimmte Pflichtimpfungen von ihren Mitarbeitern. Bei einer Weigerung droht die Entlassung.

    Eine Umfrage unter den Gesundheits-Beruflern ergab, dass viele Sorgen um die Nebenwirkungen der Grippe-Impfstoffe haben. Andere meinen, ihr Immunsystem sei stark genug, um diese Belastung auszuhalten, wieder andere bemängeln die schlechte Wirkung der Grippe-Impfungen im allgemeinen.

    Unterstützung dafür bekommen sie von Tom Jefferson, dem Leiter der Cochrane Vaccine Field, der mit seiner Arbeitsgruppe unabhängiger Wissenschaftler die gesamte Evidenz zu Influenza-Impfstoffen aufgearbeitet hat. "Diese Impfungen funktionieren generell sehr schlecht", sagt Jefferson. "Es gibt 200 bis 300 Viren, die Grippe artige Symptome auslösen können. Warum sollten wir gegen zwei davon impfen? Das ist purer Unsinn."

  1. In den ersten Minuten des Vortrags ist schon ein eklatanter Recherchefehler enthalten. Sie behauptet, der Schweizer Pandemieplan beinhalte den Impfzwang. Das ist Unsinn. Es heißt im pandemieplan auf Seite 188

    "Die Impfung ist nicht obligatorisch!

    http://www.bag.admin.ch/influenza/01120/01134/03058/index.html

    Die will einfach nur Angst schüren!!!

  1. Auch ich gehe an jede Neuigkeit mit einer gesunden Skepsis heran, halte aber grundsätzlich alles für möglich und gehe bei allem davon aus, dass Geld die Welt regiert. Und da mit Impfungen unglaublich viel Geld verdient wird, bin ich diesbezüglich eher leichtgläubig.

    Einige Nachrichten möchte man nicht glauben, aber ich habe mal "Impfzenten" gegooglet. Hier das Ergebnis:
    http://tagesschau.sf.tv/hintergrund/specials/ansteckende_schweinegrippe/schweinegrippe_impfzentren_in_planung

  1. Kesselhaus sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.