Nachrichten

Obama und der Nobelpreis: Wenn die Lüge zur Wahrheit wird

Montag, 12. Oktober 2009 , von Freeman um 11:55

Es waren nur wenige Stunde nach der Ankündigung vergangen, Obama hätten den Friedensnobelpreis gewonnen, da traf sich der „Friedenspräsident“ mit seinen Kriegsrat um die Ausweitung des Afghanistankriegs zu besprechen. Ein grösseres Zeichen wie pervertiert und verlogen diese Auszeichnung ist gibt es nicht.

Wir leben in einer absurden Welt, in der alles auf den Kopf gestellt ist. Die Vergabe des Friedensnobelpreises an Obama ist die Krönung dieser Perversion und bestätigt was ich bereits mal gesagt habe, der Friedensnobelpreis ist wertlos, er ist ein Witz!

Was muss man tun um diesen Preis zu bekommen? Muss man die Produkte der Firma Dynamit-Nobel verwenden und mit Bomben und Granaten ein Gebiet „befrieden“ um sich dafür zu qualifizieren? Wenn man die Biografie der vergangenen Gewinner dieses Preises anschaut, dann muss es wohl so sein. Der Massenmörder Henry Kissinger ist das beste Beispiel dafür.

Das orwellsche Doppelsprech hat sich bewahrheitet: Krieg ist Frieden!

Was hat Obama für den Frieden getan? NICHTS!!!

Er hat als erste Amtshandlung der CIA weiter die „Rendititions“, die Entführung, Verschleppung, Einkerkerung und Folter von „Feinden“ überall auf der Welt erlaubt.

Er hat zum Gaza-Krieg im Januar geschwiegen und ihn nicht verurteilt. Im Gegenteil, er hat diesen Massenmord an der palästinensischen Bevölkerung durch Israel als legitime Selbstverteidigung bezeichnet.

Er hat den Krieg auf das nächste Land auf Pakistan erweitert und die Bombardierung der Zivilbevölkerung dort genehmigt.

Er hat die Aufstockung der Truppen in Afghanistan um 21'000 Mann und Ausweitung des Krieges befohlen. Das ist aber nur die offizielle Zahl. Insgeheim kommen 13'000 Mann noch dazu welche das Weisse Haus nicht zugibt und tatsächlich eine Erhöhung um 34'000 bedeutet.

Er hat die massive Wahlfälschung in Afghanistan als in Ordnung bezeichnet und Karzai als Sieger deklariert, obwohl die EU- und UNO-Wahlbeobachter die Abstimmung als Farce beschreiben.

Er bedroht den Iran mit einem Präventivkrieg, sogar mit aller stärksten Bunkerbuster- und Atombomben, betreibt Kanonenbootdiplomatie mit der ständigen Präsenz von Flugzeugträgern vor der Küste.

Er genehmtigte die Einrichtung von weiteren Militärstützpunkten in allen Teilen der Welt.

Er hat den Sturz des demokratisch gewählten Präsident Honduras tatenlos zugesehen und die Putischten wurden aktiv von US-Militär unterstützt.

Zu dieser Tatsachenverdrehung sagt Michel Chossudovsky:

Wenn Krieg zum Frieden wird

Wenn die Realität komplett verdreht wird

Wenn die Fiktion die Wahrheit wird und die Wahrheit die Fiktion

Wenn eine globale Kriegsführung als humanitäre Bestrebung verkündet wird

Wenn die Ermordung von Zivilisten als Kollateralschaden bezeichnet wird

Wenn die welche berechtigterweise Widerstand gegen die US-NATO Invasion ihrer Heimat leisten als „Terroristen“ bezeichnet werden

Wenn ein präventiver Atomschlag als Selbstverteidigung legitimiert wird

Wenn ausgefeilte Foltertechniken und Verhörmethoden benutzt werden um „Friedensoperationen zu schützen“

Wenn taktische Nuklearwaffen vom Pentagon als „harmlos für die Zivilbevölkerung“ bezeichnet werden

Wenn dreiviertel der US-Einkommenssteuer für die „nationale Verteidigung“ drauf geht

Wenn der Oberbefehlshaber der grössten Militärmacht der Welt als globaler Friedensstifter präsentiert wird

Wir sind an der Kreuzung der ernsthaftesten Krise in der modernen Geschichte angelangt. Die USA in Partnerschaft mit der NATO und Israel haben ein globales Militärabenteuer gestartet welches in Wirklichkeit die Zukunft der Menschheit bedroht.

An diesem kritischen Zeitpunkt in unserer Geschichte bedeutet die Entscheidung des norwegischen Nobelpreiskomitee den Friedensnobelpreis an Präsident und Oberbefehlshaber Barack Obama zu vergeben, ein hervorragendes Werkzeug für Propaganda und Verzerrung, welches uneingeschränkt dem Pentagon für ihren „langen Krieg“ dient. Ein „Krieg ohne Grenzen“ in seiner vollen Bedeutung, gekennzeichnet durch den weltweiten Einsatz der US-Militärmacht.

Ausser diplomatischer Rhetorik, hat es keine bedeutungsvolle Umkehr der US-Aussenpolitik im Vergleich zur Präsidentschaft von George W. Bush gegeben, welche im entferntesten Sinn eine Vergabe des Friedensnobelpreises an Obama rechtfertigt. In der Tat eher das Gegenteil. Die Militäragenda von Obama hat den Krieg in neue Dimensionen erweitert. Mit einer neuen Mannschaft an militärischen und aussenpolitischen Beratern hat die Kriegsagenda von Obama zu einer effektiveren Militäreskalation geführt, weiter als die NeoCons sich je ausdachten.

Seit Beginn der Präsidentschaft von Obama, ist dieses globale Militärprojekt tief greifender geworden, mit der Verstärkung der US-Militärpräsenz in allen wichtigen Regionen der Welt und der Entwicklung von neuen weitergehenden Waffensystemen in ungeahnten Ausmassen. Mehr Stützpunkte und US-Basen in Südamerika, Afrika, Nahen Osten, Zentralasien und in Europa.

Die Vergabe des Friedensnobelpreises an Barack Obama gibt der illegalen Kriegsführung eine Legitimität zur Besetzung fremder Länder, zur erbarmungslosen Tötung von Zivilisten im Namen der “Demokratie”.

Beide, die Obama-Regierung und die NATO, bedrohen direkt Russland, China und den Iran. Die USA unter Obama entwickeln „ein System der globalen Raketenabwehr für den Erstschlag.

Nicht seit der Kubaraketenkrise steht die Welt ganz nahe am undenkbaren: ein Weltkrieg III Szenarium, ein globaler Militärkonflikt mit dem Einsatz von Atomwaffen.

Es ist ein Krieg gegen die Wahrheit. Wenn Krieg zu Frieden wird, dann ist die Bedeutung völlig verkehrt.

Das Verständnis der fundamentalen sozialen und politischen Ereignisse wird durch eine Welt der kompletten Fantasie ersetzt, wo „Bösewichte“ überall lauern die bekämpft werden müssen. Die Ziele des „globalen Krieg gegen den Terror“ sind von der Obama-Regierung ganzheitlich übernommen worden, um damit die öffentliche Unterstützung für einen weltweite Kampagne gegen den Widerstand der als Ketzerei bezeichnet wird vornehmen zu können.

In den Augen der öffentlichen Meinung ist das Vorhandensein einer “gerechten Sache“ um die Kriege führen zu können von zentraler Bedeutung. Ein Krieg wird als berechtigt bezeichnet, wenn er aus moralischen, religiösen und ethischen Gründen geführt wird. Der allgemeine Konsens ist Krieg zu führen. Die Bevölkerung kann nicht mehr für sich selber denken. Sie akzeptieren die Autorität und Weisheit der etablierten sozialen Ordnung.

Das Nobelpreiskomitee sagt, das Präsident Obama der Welt “Hoffnung für einen bessere Zukunft” gegeben hat. Der Preis wird vergeben wegen Obamas ...

„... ausserordentlichen Bemühungen für die Stärkung der internationalen Diplomatie und der Zusammenarbeit zwischen den Völkern. Das Nobelpreiskomitee hat speziell die Wichtigkeit von Obamas Vision und Arbeit für eine Welt ohne Atomwaffen gewertet.

Âuf was sich das Nobelpreiskomitee beruft sind doch nur billige Worte, reines BlaBla und Showeffekte. Die Taten von Obama sind wichtig und genau das Gegenteil von dem was er verspricht.

Die Vergabe des Nobel-“Friedenspreises” an Barack Obama ist nun ein integrierter Bestandteil der Propagandamaschinerie des Pentagon geworden. Genau auf diese Auszeichnung haben sie gewartet. Es gibt den Invasoren ein humanes Gesicht, es ist eine Maske hinter der sich die Fratze des Todes verbirgt und es hält die Dämonisierung des Widerstandes gegen die US-Militärintervention aufrecht.

Die Entscheidung Obama den Preis zu geben ist ohne Zweifel zwischen dem norwegischen Nobelpreiskomitee und den höchsten Rängen der US-Regierung ausgehandelt worden. Es hat weitreichende Konsequenzen.

Es hält uneingeschränkt die von den USA geführten Kriege mit einem “legitimen Grund“ aufrecht. Es löscht die Kriegsverbrechen welche die Bush- und Obama-Regierungen begangen haben aus!!! Wie kann man mit dieser Carte Blanche den "Friedensengel" in Zukunft wegen der begangenen und noch zu begehenden Massenmorde anklagen?

Krieg wird Frieden, ein sinnvolles „humanitäres Unterfangen“. Friedliche Opposition dagegen wird niedergemacht und zur Ketzerei diffarmiert werden.

Militärische Eskalation mit menschlichen Antlitz. Das Nobelpreiskomitee gibt „grünes Licht“ dazu.

Dieser Nobelfriedenspreis gibt die Legitimation zu einer beispiellosen „Eskalation“ der US-NATO Kriegsführung unter dem Banner der Friedensstiftung. Es hilft die wahre Natur der US-NATO Militäragenda komplett zu verfälschen, die Eroberung und Besetzung von Ländern aus strategischen Gründen.

Zwischen 40’000 und 60’000 zusätzliche amerikanische und alliierte Truppen werden unter der Fahne des Friedens nach Afghanistan geschickt. Ein Krieg der verloren und nicht gewinnbar ist, denn die Herzen und Seelen der Afghanen hat man schon längst nicht mehr. Sie wissen am besten was ein Friendenseinsatz "Made in USA" bedeutet, Tot, Leid, Zerstörung und Chaos. Davon können viele Länder ein Lied singen, nicht zuletzt der Irak mit 1,4 Millionen Toten!!!

Nur wenige Stunden nach Bekanntgabe des norwegischen Nobelpreiskomitee hat sich Obama mit seinem Kriegsrat getroffen, oder muss es jetzt „Friedensrat“ heissen?

An diesem wichtigen Treffen hinter verschlossenen Türen im Situation Room des Weissen Haus nahm Vizepräsident Joe Biden, Aussenministerien Hillary Clinton, Verteidigungsminister Robert Gates und andere wichtige politische und militärische Berater teil. General Stanley McChrystal wurde per Videoverbindung aus Kabul dazugeschaltet.

General Stanley McChrystal soll seinem Oberbefehlshaber “einige Optionen” vorgeschlagen haben, einschliesslich die maximale Aufstockung der Truppen um 60’000 Mann. Dies wurde an das Wall Street Journal durchgesickert. (AFP: After Nobel nod, Obama convenes Afghan war council, October 9, 2009)

Das Nobelpreiskommitte hat Obama den Freibrief für eine massive Eskalation der Kriege gegeben, mit der Ausrede der Bekämpfung des Terrorismus und des Aufbaus der Demokratie, welches in einer Katastrophe für uns alle und weltweiten Diktatur enden kann.

Ja Krieg ist Frieden, wenn die Lüge zur Wahrheit wird!

Übrigens, Adolf Hitler wurde im Jahre 1939 für den Friedensnobelpreis als Kandidat vorgeschlagen ... kann man auf der Webseite von Nobelprize.org nachschauen.

insgesamt 59 Kommentare:

  1. drdre sagt:

    Danke für den Artikel Freeman, dachte schon es käme garnichts mehr.. wohl mein fehler. Dieser "Friedenspreis" ist aus politischem Kalkül vergeben worden und wurde es wie schon bei Kissinger. Man sah dass die Zustimmung in den Staaten für Obamas Politik langsam schwand und versucht nun damit dem oder den Völkern weiterhin Sand in die Augen zu streuen. Von wegen "Heilsbringer" .
    Wie man sieht und hört, scheint es ja bei der Bevölkerung zu wirken. Wie lange dieses sog. Hochgefühl allerdings vorhält bleibt abzuwarten. Chavez hat sich ja schon richtig dazu geäussert.
    Na ja, erst einmal profitieren die Banken und die Rüstungs industrie weiterhin... und der bürger kann bezahlen..
    fortsetzung folgt....
    Gruss
    Claus

  1. Haniel sagt:

    Wenn durch diese Preisverleihung tatsächlich der Angriff auf den Iran verhindert wird, dann ist dies die wirkungsvollste Friedensmaßnahme aller Zeiten. Stellen wir uns doch vor , das funktioniert! Wir bekommen das, was wir uns vorstellen.

    Wir können vom neuen "Messias" nur Wunder in homöopathischen Dosen erwarten, sonst wäre er in der Reihe von Kennedy der Nächste. Was bedeutet in den Prophezeiungen "der Mord am dritten Hochgestellten"? Ist es der dritte Präsidentenmord? Was dann kommt, können wir erahnen...

  1. Anonym sagt:

    Erschrocken! Nach der Nachricht über die Vergabe des Preises, bin ich vom Hocker gefallen... Wahrscheinlich wie viele verwunderte US-Bürger und einige angehörige der Streitmacht.

  1. Michl aus HD sagt:

    Nach fünf minuten kam mir ein zweiter Gedanke: kann ein Präsident der den FNP bekommen hat einen Angriff gegen den Iran befehlen?

  1. zur sicherrung des "weltfriedens" darf er ja jetzt nun alles, aber auch nur so lange bis der krieg vor der amerikanischen haustür ausgefochten wird.
    hab gestern im videotext über die verhaftung eines cern-mitarbeiters gehört der kontakte zu alkaida (wer ist das eigentlich lol) haben soll und pläne für anschläge ausarbeitete. wen dem so ist, sollten sich die schlipsträger lieber warm anziehen. cern hat viele informationen.....
    für was darauf warten bis der LHC kaputt geht wenn man ihn sabbotieren und die gesamte westliche hemissphäre in den untergang stürzen kann...sag ich jetzt mal so......

  1. P.S.: falls jemand jetzt meint bei mir mal vor der tür zu stehen und mich bösen terroristen abzuführen, sagt bescheid ich mach uns kaffee, ihr armen kleinen marionetten......

  1. Unknown sagt:

    Die Propagandamaschinerie hat erneut zugeschlagen. Obama und der Nobelpreis, ein Meisterwerk der Verblendung.

    Viele Menschen werden froh sein das "IHR" Obama den FNP gekauft.... oh Entschuldigung.... ich meinte verliehen bekommen hat.

    Obama hat nun den Freifahrtsschein für Kriege erhalten. Durch die entstandene Legalität des Kriegsführens wird Obama praktisch zu allem fähig sein ohne dass sein Handeln in Frage gestellt wird.

    Den "normalen" Bürgern wurde wieder mal das Gehirn gewaschen und ein ganz neuer Obama eingepflanzt. Der Gutmütige, nach Frieden strebene Obama, der Weltverbesserer, YES WE CAN hat für mich nun eine neue Bedeutung.

    PS: Ist natürlich nur meine persönliche Meinung

  1. I Will sagt:

    @Chief: interessanter Gedanke! Nur ob sich die Militärs der USA davon beeindrucken lassen? Vielleicht verunsichern...

  1. Unknown sagt:

    @chief

    ja natürlich kann er das, warum sollte er nicht ? Nur weil er eine Auszeichnugn (FNP) erhalten hat, ändern sich doch nicht die Regeln. Man muss nur eine künstliche Gefahr erschaffen nach dem Motto:

    Problem , Reaction , Solution

  1. Hallo Freemann,

    danke für den Artikel, das Thema hat mich die Letzten Tage sehr beschäftigt. War unheimlich frustriert und sauer (bin irgendwie immer noch) habe aber eins eingesehen. Nobelpreis ist eine Farce mehr nicht.
    Was soll man von so einer Institution / Gremium halten wenn wir bedenken das Sie damals sogar geschafft haben sich den Nobelpreis selber zu verleihen...
    Harry Edmund Martinson (l.), der den Literaturnobelpreis 1974 "für ein dichterisches Werk, das den Tautropfen einfängt und den Kosmos widerspiegelt" Der Schwede gehörte der Akademie an, vergab die Auszeichnung also an sich selbst

    Glaube muss nicht mehr hinzufügen.

    Gruß

  1. Wir leben auf der Welt. Regiert werden wir aus Phantasia.

  1. freethinker sagt:

    Die Teufel sind Heilige und die Heiligen sind Teufel, in einer Zeitenwende wie dieser.

  1. erstmal vielen dank freeman für diesen guten artikel.
    gut heraus kristallisiert ;-)

    @12:54 chief
    ...yes he can!
    mit "weiss gehisster flagge als friedensmission" getarnt und "natürlich" mit irgendeiner lüge vorab.
    ausserdem ist dieser preis eine auf "null" zurückstellende aktion.
    ich meine damit, mit diesem gehypten preis werden die vergangenen illegalen aktionen und kriegshandlungen geschönt und neutralisiert.
    dann lässt "man" ein bisschen zeit vergehen (kurzzeitgedächtnisbevölkerung) und man kann von null an "weiter machen"
    soll das komitee doch mal hier gegen diesen artikel gegenhalten. mal sehen ob pro oder contra überwiegt.
    wie gesagt, ich bin dafür, das WIR HIER EINEN ASR© Friedenspreis verleihen!!
    überreicht von zob und freeman. evtl. kann man es ja "stellvertretend" machen.
    Obama und der "Zob"elpreis!

  1. Bernmanu sagt:

    Wir glauben zu Wissen das der Präsident der USA eine Marionette ein Sprachrohr ist der absolut keine eigenen Befugnisse hat, er muss das sagen was ihm diktiert wird.

    Aus meiner Sicht herrscht ganz allgemein ein Denkfehler wenn man sich auf eine einzige Person fokussiert, die kann unmöglich für all die Ungerechtigkeiten verantwortlich sein, im ganz kleinen könnte diese Denkweise gelten, ganz sicher nicht im großen Weltgeschehen.

    Das letzte Wort an die Öffentlichkeit hat der Präsident der USA, Kriege, morden, töten, Foltern, verwüsten, und so weiter üben die kleinen Handlanger aus- würden sie ihre Befehle verweigern anstatt diese Blind ohne selbst zu denken ausführen ja dann kann Obama recht bald Schuhe putzen gehen…würde ihm aus meiner Sicht ganz gut stehen.
    So einfach „währe“ das.
    Jede Herrschaft hat bis heute die Bequemlichkeit und Dummheit und Unwissenheit des Volkes ausschließlich für die eigenen Zwecke ausgenutzt, daran wird sich auch nichts ändern.
    Die Herrschaft kann sich ganz genüsslich in den Sessel lehnen, wird das Geschrei draußen vor der Türe zu laut- schließen sie halt ihr Fenster und Befehlen Süffisant einem ihrer Untergebenen Mal nachzuschauen woher dieser ungemütliche Radau kommt und für Ruhe zu sorgen.
    Wir sind unser eigener HERR, wir glauben zu Wissen das es so ist wollen aber nicht Wahrhaben das es tatsächlich so ist, die eigene Verantwortung scheint zu Mächtig, die Angst vor uns selbst zu groß, dann doch lieber der kleine Querulant bleiben und Befehle von oben entgegen nehmen.

    LG

  1. Anonym sagt:

    Ich dachte beim ersten Vernehmen , das wäre eine Ente ! Als sich dies beWAHRrheitete bin ich mehr oder weniger ausgeflippt, was nichts bringt ausser schnelleres Altern.. was ich nicht will , denn es ist Zeit zum Aufbruch - mehr denn je. Diese abartigen verlogenen Heuchler haben mittlerweile gar keine Skrupel und erzählen einem demnächst , dass die Erde doch ´ne Scheibe ist ...

  1. Gstyle1 sagt:

    Stimmt ab! http://www.euronews.net/news/you/

  1. ancronym sagt:

    Ich sehe es wie chief, evtl hat man uns vor einem kurz bevorstehenden Angriff auf den Iran bewahrt.

  1. Ben Elazar sagt:

    Volle Zustimmung, Freeman! Mit dem FNP als Katalysator kann nun volle Fahrt aufgenommen werden zu "Friedenseinsätzen" der UNO/NATO, eine Friedenswährung und eine Weltfriedensregierung gebildet werden. Und ein Friedenschip, am besten gleich zum Implantieren, das wäre doch was! Ich setze neuerdings vor viele Worte das Vorwort "Friedens-", das klingt viel wärmer, heimeliger. Ruhe in Frieden, der Fahrplan ist geeicht.

    ... meint Ben

  1. Der Preis ist natürlich nur eine Farce. Wenn man bedenkt, dass es nur einen neuen "Anschlag" auf die USA oder US-basierende Einrichtungen geben wird, heißt es, der Friendensstifter wurde angegriffen und jetzt hat er den Freibrief zum Zurückschlagen. Das ist meiner Meinug nach der Grund für den Preis. Da sieht es nicht ganz so aus, als würde man aus freien Stücken einen Angriffskrieg führen.

  1. @Haniel
    glaubst Du wirklich, dass man in diesen zeiten einem Präsidenten einen Preis verleiht, damit er keinen Scheiß macht? Da steckt System dahinter und nicht zu knapp. Die Menschheit wird wieder einmal hinters Licht geführt

  1. Warum leben wir in dieser kranken Welt? Welche Energien, welche Beweggründe mögen unsere Eliten haben? Haben diese Unmenschen überhaupt etwas anderes im Kopf als Dominanz und Nihilismus? Ihre Orgien in kalifornischen Wäldern zeugen von ihrer ungeheuren Perversität. Wenn ein Normalsterblicher eine Eule anbetet und Kinderpuppen (stellvertretend für echte Kinder) als Opfergabe dabringt, landet er in der geschlossenen Abteilung der Psychiatrie. Unsere Eliten hingegen dürfen weiter schalten und walten, wie es ihnen beliebt...

    Unsere Welt wird irgendwann durch einen dritten Weltkrieg vernichtet. Dessen bin ich mir hundertprozentig sicher. Jede große Religion befiehlt quasi die Selbstzerstörung... Ich sage nur Meggido.

    Die Bestrebungen der NASA Menschen ganz weit raus zu schicken, kann ich insoweit verstehen. ;-)

    Wenn uns eines Tages die Haare und Nägel ausfallen, jede Nahrung verseucht und giftig geworden ist, durch den radioaktiven Niederschlag. Ja, dann ist das Kind in den Brunnen gefallen. Aber bis dahin ist noch "schöne neue Welt" durch Rohstoffraub und Ummünzung von Propaganda in Wahrheit an der Tagesordnung.

    Ich denke nicht, dass die Menschen erwachen werden, um zu rebellieren. Dafür sind die Massen viel zu folgsam. Mein Leben werde ich genießen und einige mit dem Hass auf die Partei anstecken.
    Mal sehen, wie lange hier noch ein Stein auf dem anderen steht.



    Redpill Community

  1. DaVinci42 sagt:

    @chief
    Daran hab ich auch gedacht. Der FNP hat ja trotz allem in der Welt ein recht hohes Ansehen. Was wäre, wenn es sich tatsächlich um eine Art Trick handelt? Welcher Friedensnobelpreisträger kann es sich schon erlauben, künftig Angriffskriege zu führen? Zudem erschien mir Obama bei der Pressekonferenz irgendwie gar nicht erfreut, eher ziemlich angepisst zu sein.

  1. tamotua sagt:

    off topic:

    Keine umstrittenen Zusatzstoffe
    Bundeswehr impft anders

    Das Robert-Koch-Institut sieht's mit Verwunderung, und auch so mancher Impfwillige mag sich die Augen reiben: Die Bundeswehr bestellt für ihre 250.000 Soldaten einen eigenen Impfstoff gegen die Schweinegrippe - ohne Zusatzstoffe und quecksilberhaltige Konservierungsmittel.

    http://www.n-tv.de/panorama/Bundeswehr-impft-anders-article543091.html

  1. Unknown sagt:

    Hallo Freeman,

    du hast ja lange dazu geschwiegen und ich wartete auf ein Statement. Ziemlich gut. Ich stimme dir in deinen Punkten vollkommen zu und sehe die Entwicklungen seit einer Woche als Angriff auf unser aller ethisches Grundverständnis. Uns wird versucht die Lüge als Wahrheit zu verkaufen. Unsere mentale Umwelt wird zugemüllt von Phrasen, Unwahrheiten und platten Attitüden. Da muss man doch bescheuert werden, wenn dieser Kriegstreiber den Preis für den Frieden verliehen bekommt. Unsere Welt ist ein Irrenhaus geworden. Wer an diese Gesellschaft glaubt muss genauso krank sein wie ihre Macher und das System an sich. Ich fange mir erstmals seit langem ernsthaft an Sorgen zu machen. Ich glaube, dass ein Ereignis bevorsteht, dass unser Bewusstsein schwer erschüttern wird.
    Heil Eris und möget ihr alle eure Humanität und euren Verstand behalten.

  1. Feuerhahn sagt:

    Das Ding ist, um diesen Preis jetzt zu bekommen, wurde er ja bereits 12 Tage nach seine Amteinführung am 1. Februar für diesen Friedensnobelpreis nominiert...

  1. alfonlein sagt:

    Eine wichtige Aussage:
    "Die Bevölkerung kann nicht mehr für sich selber denken."

    Die Welt ist fehlgesteuert und die Menschen sind es auch.
    Auch wenn sie irgendwann wieder auf den Beinen landen wird ist es schlimm mitzuerleben.
    Diese menschenverachtenden Psychopaten machen solange weiter bis nichts mehr geht, erst dann beginnt das große Erwachen.

  1. Unknown sagt:

    was bevorsteht, krieg gegen den iran ja oder nein, ist wahrscheinlich schon entschieden. Propaganda fuer die dummen ist ein nebensaechlicher akt, der sie nicht von ihrem eigentlichen vorhaben abhalten wird.

  1. Sehr ausführlicher Artikel , wie immer klasse freeman , hatte mich am Freitag schon in meinem Blog zu diesem Thema ausgelassen .......
    Die Welt wird mit jedem Tag suspekter und absurder !
    kein Wunder das die meisten Menschen fest in Ihre eingebläute Matrix glauben wollen , die Realität ist einfach nur noch Krank !!!

  1. Peter.Hacke sagt:

    @tamotua

    zu Bundeswehr impft anders

    http://www.n-tv.de/panorama/Bundeswehr-impft-anders-article543091.html

    " Es ist ein Fehler aufgetreten.
    Die von Ihnen angegeben Adresse konnte leider nicht gefunden werden."

    Also impft die BW doch nicht, oder ist durch "REINEN ZUFALL" die Seite Verschwunden.

    Ich hab mir bei n-tv.de schon angewöhnt die Seiten gleich zu speichern, da dort öfter Inhalte verschwinden oder geändert werden.

  1. Ella sagt:

    Danke fuer den Artikel Freeman.
    In den USA sehen die (rechten) Talkshowhosts und Kommentarschreiber das ganze ungefaehr so:
    Obama hat nicht genug fuer den Frieden getan, weil er nicht genug Soldaten geschickt und keine Strategie haette. z.B. wurde Mcrystal interviewt, dass er grosse Probleme haette Obama ueberhaupt zu erreichen. ER hat sich auch nach deren Ansicht zu sehr auf die Seite der Palestinenser gestellt!.

    Im Vergleich zu frueheren US Praesidenten ist er naehmlich eher zurueckhaltend in seiner Israel Unterstuetzung, in deren Augen und den Augen der Israel Lobby.

    Ansonsten fragen sich auch in Bezug auf die Innepolitik, oder ueberhaupt einer Verbesserung ihres Lebens die meisten Amis, was hat er den getan, um dne Preis zu verdienen? Die meisten haben jedoch immer noch nicht durchschaut, das die Merheit ihrer Steuergelder fuer den Miltiaerkomplex und die Unterstuetzung Israels draufgeht.
    Es gibt inzwischen eine Bewegung hier die sich "threepercent" nennt und wohl Leute wie die Freemen, aber auch Soldaten einschliesst. Genannt nach den drei Prozent, die aktiv gegen den englischen Koenig im Unabhaengikeitskrieg gekaempft haben. (oder die drei Prozent die hier nicht gehirntot durch Fluorid und Psychopharmaka sind)
    Auch gibt es die Bewegung der "Oathakers" ( Auch Soldaten darunter) die sich geschworen haben die urspruengliche Verfassung und Konstitution zu bewahren und zu folgen. Also z.B. auch nicht gegen ihre eignen Landsleute kaempfen wollen. Mal sehn wie das weitergeht.


    Im Oct. war ja Nethanju bei der UNO und hat eingefordert, das die westlichen Regierungen, sich mehr gegen den Iran engagieren, ansonsten muesste Israel allein vorgehen. (Was das bedeutet wissen wir ja)
    Eine Leitkommentar hier war auch ungefaehr so: The time is ticking - on the road to Iran.

    Der Friedensnobelpreis ist schon seit 1974 so offensichtlich eine Pharse, das es schon zum Lachen ist, seitdem Kissinger Vietnam und Kambotscha mit seinen Mitteln der Wahl "Agent Orange" und "posphor" befriedet hat.
    Seit dem ist mir der Nobelpreis egal, ganz egal, s....egal.
    Und klar das hier der ganze Eliteverein sich selbst beweihraeuchert bzw. aus politischem Kalkuehl Preise verleiht.

    In weltoneline wurde ja dieser Evilclown auch wieder mal aus der Kruft hervorgezogen( ob das bei Dunkelheit oder Tageslicht geschah, kann ich nicht sagen)

    Er hatte seinen Kommentar zur Verlaengerung des Afghanistankrieges abzugeben.
    In Deutschland geniesst der Ehrenbuerger von Fuerth ja mehr oder weniger Unangreifbarkeit und Imuniataet. Da passt auch diese Veroeffentlichung auf Weltonline.
    Interessant sind dazu jedoch die ueberwiegend negativen Kommentare. Es sind doch schon mehr Leute aufgewacht.

  1. Anonym sagt:

    Ich weiss, es gehört nicht in diesen Bereich: Aber unsere Soldaten bekommen einen anderen Impfstoff ° (ohne zusatzstoffe)! Ulla SChmidt (Warum auch immer) äußerte sich ... dazu. Das sei richtig, aber nur weil er verträglich mit anderen Bundeswehrimpfstoffen sei. ICh denke, die Bundeswehr soll im Inneren eingesetzt werden. Aufgepasst..

  1. . sagt:

    Ich betrachte die Verleihung des FNP an Obama als eine Verzweiflungstat, als den Versuch, eine zerbröckelnde Fassade, nicht nur die Obamas, sondern der NWO an sich, noch irgendwie zu übertünchen. Warum? Wer sich tatsächlich mächtig weiß oder wähnt, lässt die Maske fallen und zeigt seine wahre Fratze. Siehe die Metapher vom Werwolf, der ja nur bei Vollmond (= der Böse auf dem Höhepunkt seiner Macht) für alle erkennbar wird, weil er eben die Maske fallen lässt, da er sie nicht mehr für nötig hält. Hier wird versucht, die Maske zu erneuern! Das deutet darauf hin, dass die NWO-Bande sich nicht fest im Sattel fühlt, ja wahrscheinlich sogar in Panik geraten ist, denn auf eine solch abstruse Maßnahme kommt ein sich seiner Macht bewusster Mensch garnicht!

    Ferner sind mit dieser abstrusen Preisverleihung wohl mehr Menschen plötzlich aufgeweckt und hellhörig geworden, als Freeman und alle Blogger zusammen es jemals hätten erreichen können! Der Schuss "FNP an Obama" ist meiner Ansicht nach nicht nur ein Schuss in den Ofen, sondern für die NWO-ler sogar ein satter Rohrkrepierer ;)

    Der FNP ist mit dieser Verleihung bis zum Bankrott entwertet. Er ist nichts mehr wert (wenn er überhaupt jemals was wert war). Das FNP-Kommitee ist jetzt in den Augen sehr Vieler ein Zirkus und Obama dessen Clown...

  1. Ghostwriter sagt:

    Wer glaubt Obama könnte
    irgend etwas selbständig entscheiden,
    der ist ein Narr!

    Obama wäre nicht Präsident geworden
    wenn er auch nur annähernd gefährlich
    für das System wäre.

    Er entscheidet gar nichts!

    Null,nothing,dada NICHTS!!!

    Der Friedensnobelpreis bewirkt auch nichts,weder im Positiven noch im Negativen.
    Er war und ist eine Farce und hat reinen Unterhaltungswert.

    Diese Verleihung ist nur ein weiterer Beweis das dieser Planet
    ein Irrenhaus ist in dem die
    Beklopptesten die Regeln bestimmen.

    Das ganze hier ist ein zugegeben sehr realistisch wirkendes Spiel
    in dem wir leider weder die Regeln
    noch die Spielzüge bestimmen.

    Natürlich hätte die Masse (theoretisch)
    die Macht
    dieses unfaire Spiel zu beenden
    aber sie ist leider noch in einer
    Illusion gefangen und entmachtet
    sich selbst indem sie ihre Macht
    an eine selbsternannte Elite
    abgibt.

    Solange das so ist wird sich das Verückte immer mehr steigern
    bis ins totale Chaos.

    Können wir das ändern,oder bleibt uns nur die Rolle des Zuschauers
    der sich entweder so in das Zuschauen das Spiels hineinsteigert,dass er glaubt selbst aktiv mitzuspielen oder
    es sich im Bewustsein des zuschauens einfach objektiv anschaut.

    Warum steht das Drehbuch schon
    geschrieben und die Prophezeihungen erfüllen sich?

    Woher wussten die Propheten über
    eine Entwicklung bescheid ohne
    die heutigen Gegebeheiten (Wissenschaft,Technik) zu kennen.

  1. s.t.fun sagt:

    zu dem n-tv Artikel: er ist jetzt (wenn es noch der gleiche ist) unter einem anderen Titel zu finden: "Wirbel um Schweinegrippeschutz"
    http://www.n-tv.de/politik/Wirbel-um-Schweinegrippeschutz-article543091.html

    und zu unserem lieben FNP Obama: Wahrscheinlich hat er den Preis erhalten, weil er Frieden mit Hillary Clinton und auch Frieden mit seiner ungeklärten eigenen Vergangenhait geschlossen hat.

  1. modoc sagt:

    (off topic - daß die bundeswehr einen impfstoff ohne die wahrscheinlich schädlichen additive bekommt, stand sogar bei bild.de. )
    der friedensnobelpreis für "private schneewittchen" hat mich auch zuerst umgehauen, aber ich denke mittlerweile auch, daß sich die preisverleiher dabei was gedacht haben und obama unter druck setzen wollten. ansonsten wäre es einfach ZU lächerlich

  1. Blacky sagt:

    obama ist DEFINITIV dran!!!

    http://www.youtube.com/watch?v=R6LtHL7QKBE

  1. Chris_2008 sagt:

    Die Wahrheit !
    Die ganze Wahrheit ?

    The Empire of the City
    6 6 6

    http://www.youtube.com/watch?v=Xx3XK5V-c28&feature=player_embedded

  1. Hotzenplotz sagt:

    Es ist unfassbar!
    OBAMA bekommt den Friedensnobelpreis!
    Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen!

    Der Mann der für den geplanten Genocide (durch Uran-Waffen) an der Bevölkerung in z.B. Afghanistan und Irak verantwortlich ist ...?!
    Der Mann der die kriegerischen Handlungen auf der ganzen Welt anstatt zu beenden noch intensiviert?
    Der Mann, der Alkoholiker zur Wachmannschaft über den Schnapsladen (FED soll Finanzmarkt strenger beaufsichtigen...) macht?

    Bin ich im falschen Film?!
    Der Herr Nobel würde im Grabe rotieren!

    Sorry - aber genausogut könnte man Hitler diesen Nobelpreis postum verleihen!

    Es sind genauso Faschisten wie er es war - nur viel perfider. Die Propaganda ist perfekter. Anstatt Uniformen tragen sie Anzug und Krawatte (auch irgendwo Uniform). Ihr Götze bzw. Glaube ($) wurde ebenfalls weltweit verbreitet ... nun wer ist hier der Übermensch und will die Weltherrschaft an sich reißen...?!

    Man - ist mir schlecht...

  1. Unknown sagt:

    Ist doch eigentlich ganz folgerichtig: sein Vorgänger hat den präventiven Krieg salonfähig gemacht, darauf folgte die präventive Verhaftung ( auch bei uns, siehe München) und nun gibts eben den präventiven Nobelpreis und demnächst präventive Professorenhüte und Goldmedaillen... ich persönlich wundere mich über nichts mehr - diese Verleihung ist einfach der Gipfel der Groteske.
    Ein Forist empfahl bei Euro-News abzustimmen - besser ists diese Massenhypnosen-Maschine abzuschalten. Wie wärs mit einem Fernseher-aus-dem-Fenster-schmeiss-Tag?

  1. bernd sagt:

    Versteht Ihr eigentlich nicht, dass hier das System auf höchst tricky Weise perfektioniert wird?

    Ein "Heiliger" wird als Aushängeschild für Aggressionspolitik missbraucht - und Obama macht mit!

  1. IrlandsCall sagt:

    genauso gut könnte man unseren Adolph posthum den Friedens Nobelpreis verleihen. Schliesslich hat er auch das aussenpolitische Klima belebt und hatte nichts als eine "globale Befriedung" im Sinne.
    Wir sollten also Herrn Hitler für den nächsten Nobel Preis vorschlagen. Dann ist er wenigstens in guter Gesellschaft.

  1. Nightbird sagt:

    George Orwell wird wohl als ein zweiter "Nostradamus" in die Geschichte eingehen

  1. Unknown sagt:

    Noch ein Vorschlag zur Kreideaktion:
    Vor die Zeitungskästen gross auf den Boden schreiben:
    1 a Gehirnwäsche - nur 1.20 Euro

  1. Ghostwriter sagt:

    Übrigens Hitler war wohl schon mal 1939 nominiert worden!

    http://nobelprize.org/nomination/peace/nomination.php?action=show&showid=2609

  1. Che*Fan sagt:

    Diese Propagandaaktion mit dem Friedensnobelpreis war ja eigentlich schon bitter nötig.
    Es ist ja bereits möglich Obama als Verbrecher wie George W. Bush zu bezeichnen ohne das man von den Konzernmedien verblödeten Menschen als Spinner bezeichnet wird. Das war vor kurzem noch nicht möglich man wurde sofort als Rassist bezeichnet oder der Standard Spruch “gib ihn doch Zeit“ wurde einem entgegen gebrummt.

    Die Fassade des schwarzen pseudo Messias hat bereits deutliche Risse bekommen. Durch seine endlosen Milliarden Geschenken für hungernde Glücksspielsüchtige Bänker und das er die menschenverachtenden Angriffskriege der Marionette die vor ihm Präsident gespielt hat nicht beendet hat sondern noch ausgeweitet hat. Der verlängerte Patriot Act und das KZ Guantanamo mit verlängerter Laufzeit. Es werden immer noch weltweit unschuldige Menschen entführt und gefoltert um das zu sagen was man gerade hören will.

    Barack Obama ist sogar noch gefährlicher als George W. Bush weil die dumm gehaltenen Massen ihm seine Lügen sehnlichst glauben wollen. Zweifel an ihm würde ja bedeuten ihren eignen Fehler einzugestehen und ihre grenzenlose Dummheit bestätigen.

    Gibt es den überhaupt eigentlich ein Wahlversprechen das er nicht gebrochen hat?

    Was ist von seinem “YES WE CAN“ außer den ganzen Lügen eigentlich noch über?

    Die einzige Möglichkeit der Menschen um an diesem System noch etwas zu ändern ist eine richtige Revolution bei der die gesamte herrschende Klasse restlos enteignet und einen Kopf kürzer gemacht wird. Die Bilderberger Mafia kann sehr schnell die Kontrolle über die selbst inszenierte Wirtschaftskrise verlieren und dann ist alles möglich. Dann Werden die Karten ganz anders verteilt als es ihnen lieb ist und von ihnen geplant war.

    Das es in Amerika schon bald gewaltig Knallen wird lässt sich auch nicht mehr vertuschen. Wenn die Machthaber dort den Bogen erst überspannen ist ihre Zeit vorbei und das Buschfeuer breitet sich dann unkontrollierbar auf die Satellitenstaat aus. Es ist nur eine Frage der Zeit und die Geier kreisen schon über dem stinkenden Kadaver des Kapitalismus.

    Wenn es soweit kommt fahr ich unsere “geliebten“ Politiker sehr gerne LKW weise zu recyceln in den Wald auch auf meine kosten. Das wäre endlich mal eine Arbeit die ich mit meinem Gewissen vereinbaren kann weil sie dem Wohl der gesamten Menschheit dient. In unserer heutigen Bilderberger Zeit bringen so etwas wie Kreideaktionen nichts und Idealisten wie Mohandas Karamchand Gandhi würden bei uns einsam im Getto verhungern.

    Lasst euch von Überwachung und Polizeistaat nicht einschüchtern radikale Veränderungen sind überfällig. Mehr als das unvermeidliche künstlich hinauszögern können die auch nicht mehr und wer sich gegen die Evolution stellt verschwindet irgendwann von selbst. Es liegt an jedem Einzelnen selbst wie lange er das Spiel nach deren noch Regeln mitmacht.

    Es ist an der Zeit das die Menschen endlich ihrer Unzufriedenheit Luft machen und sich erheben. Gibt euch euren Mitmenschen zu erkennen und organisiert euch regional mit Leuten den ihr vertraut. Nur sich in irgendwelche Blogs ausheulen bringt nichts. Wahre Veränderungen beginnen Draußen in der Realität auf der Straße. Das Internet ist nur ein Informationsquelle und dient zur Kommunikation es darf nicht all eure Energie binden und denkt immer dran der Feind liest mit.

    Wenn es so weiter geht wie bisher (NWO Programm) wird die Menschheit alle wichtigen Ressourcen ihres Planeten verschwendet haben und dessen Umwelt vergiftet haben bevor sie überhaupt in der Lage ist das Sonnensystem zu verlassen. Bis dahin haben sich die Menschen entweder schon längst selbst ausgerottet oder leben erfolgreich wieder wie erbärmliche Tiere in der Steinzeit bis der Sonne der Brennstoff ausgeht.

  1. m. sagt:

    Das Wort „Farce“ stammt ursprünglich aus der Küchensprache und bezeichnet eine Füllung aus kleingehacktem Fleisch.

    Im übertragenen Sinn wurde dies dann auf die in mittelalterliche geistliche Schauspiele eingeschobenen,
    sozusagen „eingefüllten“, possenhaften Einlagen angewandt,
    aus denen sich schließlich eigenständige Darbietungen entwickelten.

    Love can be seen as the Answer? But ....nobody bleeds... for the Dancer!

    http://www.youtube.com/watch?v=JcjLLLy0pcA

    ~*~

  1. Byronic Hero sagt:

    mir kommt das kotzen wenn ich lese wie verblendet doch noch meine landsleute sind :-/

    danke freeman und allen postern hier.

    lest euch mal die kommentare bei lust und laune durch (leider zensiert die kronenmanipulationszeitung oft kommentare und löscht sie, welche nicht systemkonform sind - wurde schon öfter am eigenen virtuellen leib erfahren... )

    peace

    http://www.krone.at/krone/S28/object_id__165586/hxcms/index.html

  1. Unknown sagt:

    Um die wachsende Zahl der 9/11-Skeptiker zu überzeugen, bräuchte die CIA eigentlich nichts weiteres tun, als dasselbe nochmal zu machen. Also nochmal irgendwo in der welt (am besten nicht in den USA, denn sonst fällts auf) ein Hochhaus in sich zusammenfallen zu lassen. Ich wundere mich eigentlich, warum diese Hirnathleten bei der CIA nicht schon längst von selber drauf gekommen sind. Und Obama? na - der hätte dann erst recht nen Freifahrtschein...

  1. SAIWAI sagt:

    Schade, dass es den Friedensnobelpreis nur einmal gibt!

    Soo könnte jeder wunderbar feststellen, mit welchem Bewusstsein ein Politiker „sein Volk“ regiert:
    Ist Obama im Urbewusstsein (und verhält sich falsch) ist es sein Todesurteil!
    Ist er im Schuldbewusstsein wird er verlieren, was er liebt!

    Übrigens ist es dem Leben völlig egal, auf welche Art und Weise jemand aus dem Leben genommen wird. Weg ist weg und tot ist tot! Ob durch Unfall, Anschlag, Scheidung oder Selbstmord!
    Erst wenn er im Verantwortungsbewusstsein wäre, könnte er lebend davon kommen. Doch da sind alle Politiker noch weit entfernt!

    Ähm - Das richtige Verhalten für Frieden ist unter www.saiwai.at Seitensprung Weltfrieden nachzulesen! Damit Überleben überhaupt möglich ist! (die Anhebung des individuellen Bewusstseins ist ja meist unbewusst!)

    Geduld Leute! Alles geschieht nach den Regeln der Liebe, auch wenn das manchen lieber unbewusst bliebe! ;-)

  1. Mart-Kos sagt:

    immerhin:
    der mann hat HOPE zu CHANGE gegeben und sich den preis somit RED(E)lich verdient! kann immnoch ned vergessen wie die farbigen alle for freude geflennt haben als der mann seine diktatorische rede hielt. und ich hoffe nur, dass diesmal weniger als die hälfte von damals gejubelt haben!
    es gibt leider immernoch viel zu viele BLINDE IDIOTEN (ja das is ne beleidigung) die es einfach nicht sehen wollen, aber auch dieser mann ist ein kriegstereiber! und der firedens nobel preis wird nichts daran ändern was er wirklich ist! seine amthandlungen bis jetzt, sowie seine reden zeigen es! die einzige "gute" tat die er vollbracht hat ist guantanamo zu schliessen, nur EINES DER VIELEN WELTWEITEN camps :P aber auch das glauben diese IDIOTEN nicht, dass es da noch mehr gibt!

    vielen dank auch für die verknüfung zu dem schon etwas älteren artikel ;) habs als ned so mit namen , das hat es etwas aufgefrischt :P (kann ich morgen wieder mit meinen "paranoiden" kollegen gegen die welt wettern)

  1. Mart-Kos sagt:

    leude, das folgende video is noch feucht, so druckfrisch ist es :D

    http://www.youtube.com/watch?v=XlI4v_KfQ0Y
    hört genau hin bei 3:41

    die kriegsindustrie kontrolliert das weisse haus in amerika und obama arbeitet für die kriegsindustrie...
    [in englisch]

    wohl gemerkt, dass es nichts neues ist, aber ich finde wir sollten dieses video diesen ganzen obama schafen unter die nase reiben!

    das geilste statement dieses kerls is frei wiederhold "the fed is fed-up" lol (die amerikanische bundes (federal) bank hat die schnauze voll)

  1. Autarquia sagt:

    @ edda ... fehlt jetzt nur noch die präventive erschiessung ... kein jux... hat das schäuble übrigens schon gefordert

  1. El. sagt:

    Friedensnobelpreis für den Kanzler

    IrlandsCall;
    Ghostwriter;

    Wenn wir schon beim Friedensnoblepreis für den Adolf sind, dann muss man auch den anderen Kanzler Brandt erwähnen. Schade, dass sein Ziehsohn Gerd Schröder keinen Friedensnobelpreis bekam, schliesslich war er derjenige, der nach dem Adolf wieder um Friedens einsätze der Deutschen in Jugoslawien und Afghanistan gesorgt hat. Zugegeben war der Kanzler Kohl in alle Rühe schon vor dem Gerd um den Frieden im Ausland besorgt, für den Friedenspreis hat aber nicht gereicht.

    Im Übrigen hat der Adolf sehr gescheit mit der Hilfe der Grossmächten die Österreich und Tschechoslowakei befriedet, im 1939 ist zu den Grossmächten (UK, FR, US) noch Sowjetunion gestossen, dann konnte die Befriedung von Polen auch nicht schief gehen. Den Friedensnobelpreis hat er bestimmt verdient, wie z.B. auch der andere treue Diener der Weltfinanz schon 1919 - Woodrow Wilson, der FED-Kreator. FED (auch andere s.g. "Zentralbanken") hat schliesslich ermöglicht die Finanzierung des Weltkrieges, für die Verdienste musste der Wilson mit dem Friedenspreis belohnt werden. Die Belohnung kam nicht direkt von FED, sonder wurde nach Stockholm outsourced.

    Auch diesmal war der Nobelpreisträger Obama sehr gescheit gegenüber Polen, die Tricks können sich wiederholen bis zum Erbrechen, , das Publikum kapiert sie trotzdem nicht.

    Wenn man berücksichtigt, dass auch Lech Walesa, der Führer der Gewerkschaft "Solidarität", die ähnlich wie die deutschen Gewerkschaften (ab Min. 22:00) unter der FEDerführungung der AFL-CIO/CIA gegründet wurde, dann kann man leicht den Sinn und die Bedeutung des Nobelpreises erkennen. Der Nobelpreis ist ein Teil des Weltnetzwerks, genauso wie Bilderberg, UNO, Trilaterale, AI, CFR, ...

    Und das liest Obama in seiner Chrystal Kugel, der Friedensapostel.

  1. Mathias sagt:

    So schnell kanns gehen. Und alles hinterrücks.

    http://tagesschau.sf.tv/nachrichten/archiv/2009/10/13/international/obama_stockt_laut_bericht_stillschweigend_truppen_auf

  1. Anonym sagt:

    Also hier veröffentliche ich mal einen hochinteressanten MaxNewsletter.

    Den müsste man an jedes überhaupt existierende Postfach senden, in allen Zeitungen abdrucken und den ganzen Tag im Radio und Fernsehen vorlesen!

    Es ist einfach unglaublich, da strampelt man sich das ganze Leben lang ab und macht sich auch noch Selbstvorwürfe, hat Selbstzweifel, Selbstwertverlust, ja sogar Depressionen oder Selbstmordgedanken. Man härtet sich ab, prostituiert sich, streitet sich, alle mobben sich gegenseitig und das alles wegen:

    http://pathofneo.wordpress.com/das-wesentliche-ueber-die-waehrungs-und-geldsysteme/

    http://luegenweltmatrix.blogspot.com/2009/10/das-wesentliche-uber-die-wahrungs-und.html

    Wundert sich jetzt etwa noch jemand über den Friedensnobelpreis für Barack Obama?

    Es ist einfach unglaublich wie weitreichend diese Informationen sind. Für mich schließt sich der Kreis.

    Danke!

    Sprachen, Religionen, Weltanschauungen, politische Ausrichtungen, etc. Die Bedeutung von teile und herrsche war mir noch nie so bewusst wie heute. Eitelkeit ist die schlimmste Sünde und Sünde bedeutet Trennung.

    Nach dieser „Lektüre“ ist mir und sollte jedem absolut klar sein was abläuft. Da hilft nur noch eins: Wir müssen endlich mal ALLE zusammenhalten!

  1. Nelson sagt:

    Hier noch eine Bemerkung am Rande: Hamid Karzaï soll ja Freimaurer sein habe ich irgendwo gelesen. Wundert mich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Der Teufel scheisst ja bekanntlich immer auf den gleichen Haufen.

    Die Freimaurer beten ja bekanntlich Luzifer an, das heisst die meisten Freimaurer haben keine Ahnung davon, nur die höchsten Grade werden dann eingeweiht in die traurige Wahrheit. Obama ist garantiert auch Freimaurer. Wetten?

    NZZ-Schlagzeile zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Barack Bin Obama: "Der gute Mann im Weissen Haus"
    Ich dachte ich sehe nicht richtig. Die Verleihung dieses Preises könnte allerdings auch ironisch gemeint gewesen sein. Es dürfte etwas peinlich werden, wenn es dann heisst: "Friedensnobelpreisträger marschiert im Iran ein".

    Wenn Geheimgesellschaften im Hintergrund die Fäden ziehen, dann kann dies nichts Gutes bedeuten für die Zukunft der freiheitlich demokratischen Grundordnung.

    Ich denke, es sollte so etwas wie ein Freimaurer-Register für Politiker geben. Man hat schliesslich das Anrecht darauf zu wissen, wen man denn da eigentlich wählt.

    Aber wie hat Stalin doch so schön gesagt (der soll übrigens auch Freimaurer gewesen sein laut Armin Risi): "Es spielt keine Rolle, wen ihr wählt, denn ihr wählt immer uns."

    Wenn es darum geht, die Wahrheit über 9-11 zu verschweigen, da sind sich ja sämtliche Parteien erstaunlich einig. Vielleicht sollten wir uns weniger auf Verschwörungstheoretiker konzentrieren, sondern mehr auf die Verschwörungspraktiker.

    Wenn ich an einer Verschwörung beteiligt wäre, dann würde ich mich jedenfalls auch sehr darum bemühen, gerade diejenigen, die meine Verschwörung aufdecken wollen, als Verschwörungstheoretiker zu diffamieren.

    Gruss NH

  1. Unknown sagt:

    Als Dankeschön beschließt er ersteinmal direkt die Truppen in Afghanistan aufzustocken. HA HA HA HA...

  1. Unknown sagt:

    Ich empfinde es als sehr angenehm, dass u.a. mit diesem Blog eine Plattform gefunden wurde, wo sich Politikinteressierte und Wahrheitssuchende (noch) austauschen können. Große Teile meines Bekanntenkreises sind einfach so verblendet...
    Mein Kommentar zum Thema: ...wirklich interessant wird jetzt die weitere Taktik der USA/Nato in der Kriegführung/"Friedenssicherung" (lol). Fest steht, Afganistan und der Irak bleiben in nächster Zeit Kriegsschauplätze. Aber wie wird die Welt auf einen neuen Krieg (z.B. Iran) reagieren? Der FNP wird für die Menschheit wertlos werden. Das kapiert dann auch der letzte Vollidiot. Da hilft auch keine Propaganda mehr. Selbst das BILD-Schmierblatt kam nicht umhin zu fragen: "...hat er ihn wirklich verdient?". Oslo und die USA werden dann vor der Weltöffentlichkeit den letzten Funken Glaubwürdigkeit verlieren.

  1. cashca sagt:

    Da verschlägt es einem glatt die Sprache.
    Man führt Krieg, schickt im selben Augenblick weitere Tausende Soldaten in den Krieg und wird dafür ausgezeichnet.
    Der Preis hat damit erledigt, er hat seinen Wert, seine Bedeutung verloren.
    Mehr ist dazu nicht zu sagen.
    Er ist zum Witz verkommen. Man sollte ihn in Zukunft höchstens noch auf einer Faschingsveranstaltung verleihen.