Nachrichten

Schwedisches Pflegepersonal krank nach Schweinegrippeimpfung

Donnerstag, 22. Oktober 2009 , von Freeman um 17:56

Die schwedische Zeitung Expressen berichtet, das 190 Krankenschwestern sich bei der Gesundheitsbehörde wegen schwerwiegender Krankheitssymptome nach der Schweinegrippeimpfung gemeldet haben. Diese Zeitung ist die einzige welche darüber in Schweden berichtet. Damit kommen nun die ersten Meldungen über Nebenwirkungen der Impfung zu Tage, die wahrscheinlich nur die Spitze des Eisbergs sind.

Die Direktorin des schwedischen Instituts für ansteckende Krankheiten Annika Linde hat diesen alarmierenden Meldungen sogar einen positiven Dreh gegeben, in dem sie sagte: „Der Impfstoff hat mehr Nebenwirkungen als der normale Grippeimpfstoff. Das ist ein Zeichen welches beweist, es gibt einen effektiveren Schutz.

Tausend Schweden sind mittlerweile geimpft worden und die Meldungen über Nebenwirkungen “überfluten” das schwedischen Instituts für ansteckende Krankheiten.

Annika Linde sagt dazu, „Es ist offensichtlich warum der Impfstoff gegen Schweingrippe mehr Nebenwirkungen als bei dem normalen Grippeimpfstoff auslöst. Weil der Schweinegrippeimpfstoff Adjuvanzen enthält, Haileberöl, welches die Immunverteidigung zündet. Damit wird der Schutz gegen das Virus besser.

Eine typische kaltschnäutzige und gefühllose Antwort einer Vertreterin des Gesundheitssystems ohne Bedauern, die Menschen nur als Laborratten ansieht, welche die Auswirkungen der Versuche über sich ergehen lassen müssen. Denn was hier passiert ist definitiv ein Grossversuch an der Bevölkerung.

Viele schwere Fälle von allergischen Reaktionen sind den Impfzentren gemeldet worden. „Bisher sind die berichteten Nebenwirkungen nicht unerwartet,“ sagte Gunilla Sjölin Forsberg eines Zentrums. Die Impfzentren wurden nun aufgefordert die Nebenwirkungen zu berichten, um der Situation besser Herr zu werden. Alleine diese Tatsache ist schockierend, denn normalerweise müssten alle Nebenwirkungen automatisch gemeldet werden.

Eine Krankenschwester die Mittwoch vergangener Woche die Impfung erhielt ist immer noch krank. Sie bekam hohes Fieber und Schüttelfrost durch die Schweinegrippeimpfung. “Mein ganzer Körper schüttelte. Es war so stark ich konnte nicht mal ein Glas Wasser in meiner Hand halten,“ sagte Lotta Lindström. „Ich überlege was ich da überhaupt injiziert bekam. Ich wurde wirklich betroffen. Es fühlt sich sehr unangenehm an.

Maria Strindlund ist sich nicht sicher ob sie die richtige Entscheidung mit der Impfung getroffen hat. Sie bekam auch hohes Fieber und reagierte mit Schütteln. „Da ich als Krankenschwester arbeite entschied ich es wäre das beste zu machen,“ sagte sie. "Zuerst fühlte ich nichts nach der Impfung, aber einige Stunden später begannen die Nebenwirkungen einzutreten. Mein Arm schmerzte sehr stark. Ich konnte ihn nicht mehr heben. Dann kam das Fieber und das Zittern. Ich lag im Bett und zitterte und fühlte mich sehr kalt, dann stand ich auf um eine heisse Dusche zu nehmen.“ Sie sagt, viele Kolleginnen welche auch die Impfung bekamen hatten ähnliche Reaktionen. Sie hätte viele Impfungen vorher schon erhalten ohne irgendwelche Reaktionen.

Rebecka Andersson war die erste Person die in Schweden geimpft wurde. Durch die Impfung bekam sie Fieber und fühlte sich im Magen schlecht. „Ich verlor jede Kraft,“ sagte sie. „Ich bin sonst nie krank also war es für mich die Impfung.“ Ihre Klassenkameraden wurden gelichzeitig geimpft und sie sagt, fünf der neunzehn sind auch durch die Schweinegrippeimpfung krank geworden.

Eine andere Krankenschwester, Jennaly, konnte kaum fünf Meter gehen nach dem sie durch die Impfung krank wurde. Sie war völlig gesund bevor sie geimpft wurde, aber am nächsten Tag hatte sie 39 Grad Fieber. „Ich konnte kaum die fünf Meter ins Badezimmer gehen,“ sagte sie. Das Fieber dauerte drei Tage an. Viele ihrer Kolleginnen am Arbeitsplatz machten die gleiche Erfahrung. „Ich weiss von mindestens 10 die Fieber bekamen, wir sind 80 Personen dort wo ich arbeite.
(theflucase.com)

insgesamt 72 Kommentare:

  1. Ingolf sagt:

    Hallo,

    toller Kommentar von Annika Linde:

    „Es ist offensichtlich warum der Impfstoff gegen Schweingrippe mehr Nebenwirkungen als bei dem normalen Grippeimpfstoff auslöst. Weil der Schweinegrippeimpfstoff Adjuvanzen enthält, Haileberöl, welches die Immunverteidigung zündet. Damit wird der Schutz gegen das Virus besser.“

    ....also wenn jemand am Impfstoff stirbt, war der Schutz am besten?!

    Ich lass mich gleich mehrmals impfen.

    Ingolf

  1. Eigen sagt:

    Na hoffentlich bekommen die Bildzeitungsredakteure, die sich heute medienwirksam impfen liesen, keinen Schüttelfrost.
    Wie heißt es so schön?! ...
    "Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu"
    Schaun mer mal.

  1. se Schröder sagt:

    Ich denke, das das was jetzt auf uns mir dieser Impfung auf uns zukommt wird zeigen wie wir uns motivieren müssen um dagegen anzugehen, als ich das lass http://www.sackstark.info/?p=14933 wurde ich unglaublich wütend und habe jetzt damit angefangen unseren Politiker und anderen Gutmenschen wie die Arroganten Herren und Damen auf ARD gestern HART ABER FAIR (Bah) anzuschreiben und Fragen gestellt, ES REICHT!!!! ES REICHT jetzt ENDGÜLTIG, ich werde vermerht auch in diesem Wer kennt wenn aktiv werden.....

  1. red sagt:

    Hallo Freeman! Da kann man für die Betroffenen eigentlich nur hoffen, daß nach dem Abklingen der unmittelbaren Impfbeschwerden alles wieder wie vorher sein wird!

    Eine Frage kann ich mir momentan nicht beantworten:

    Wenn die ganze Schweinegrippe-Pandemie-Geschichte nur zum Zwecke der Gewinnmaximierung der (US-)Pharmaindustrien dient, warum hat man dann nicht ein weniger belastendes Mittel produziert?

    VIele Grüße in Schwiz,
    red

  1. darius sagt:

    Solche Leute die das verabreichen und alle anderen die diesen Dreck am Hut haben gehören hinter Schwedische Gardinen.
    Ein freund von mir der bei der esrten hilfe seinen Dienst macht seit über zwanzig Jahren,sagte mir: Ja wir werden auch alle geimpft.Obwohl ich ihm erklärte welch gravierende nebenwirkungen das ganze hat und welches Giftcocktail das ganze ist,antwortete er mir:Ja nee wir müssen uns impfen lassen,das ist Gesetz,alle müssen geimpft werden,sonst droht kündigung und er braucht erst gar nicht auf der Arbeit zu erscheinen.
    Obwohl er kein Ignorant ist und über vieles informiert ist was nine eleven zb oder das ganze faschisten system überhaupt anstellt,hatte ich null chance ihm die Impfung aus dem Kopf zu hämmern!!!hämmern!!!
    Was soll man denn da noch tun? :(
    Da sieht man welche Macht diese Tentakel des Systems hat.
    Alles beruht auf Job und Money,die Menschen haben einfach zuviel Angst ihren Job zu verlieren,und dann mit leeren Taschen da zu stehen.
    Kein Job ,kein Geld,dann den rest kennt ihr ja.

  1. Das kann doch gar nicht sein!
    Immerhin hat die Bildzeitung doch von "ein paar harmlosen Nebenwirkungen" geschrieben, die evtl. auftreten KÖNNTEN.
    Und die Bildzeitung wird ihre Leser ja wohl nicht anlügen... *Ironie aus*
    In naher Zukunft werden wir mit Sicherheit noch mehr von gravierenden Nebenwirkungen hören.
    Und von Langzeitschäden erfahren wir, wenn die ganze Sache gelaufen ist.
    Nur gut, dass die Pharmaindustrie dann die passenden Mittelchen gegen die Leiden der Betroffenen haben wird.
    Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte!

  1. justme sagt:

    @Ingolf:....also wenn jemand am Impfstoff stirbt, war der Schutz am besten?!"

    Das selbe habe ich auch gedacht ;-)

    Ich wette, die glaubt den Mist tatsächlich!

  1. Bernmanu sagt:

    Nachdem wir, also eher eine Minderheit im vergleich zu all den Millionen gutgläubigen zu glauben wissen das es eine Impfung gegen eine Krankheit gar nicht geben kann und nie gegeben hat, da ein Beweis bis heute Generell ausbleibt, wird sich zeigen welcher Schaden der Aufgrund einer Pandemie Stufe 6 die Verantwortlichen dazu bewogen hat Flächendeckend zu Impfen.
    Jeder ist sich selbst der nächste, bei mir braucht niemand mehr ohne stichhaltige nachprüfbare Beweise die ich sehen will, mit Impfungen anzufangen.
    Dieses Thema ist für mich erledigt.

    Der Schaden durch Impfen der hier geschildert wird ist nicht nachweisbar, außer eine Hysterie und einen Negativen Aspekt bringt dieser Artikel aus meiner Sicht rein gar nichts.

    Warum nutzt man nicht die Chance all der Menschen die damals gegen die Spanische Grippe geimpft wurden „FAKTEN“ die ganz klar Beweisen das durch Impfen gestorben wurde offen zu legen, wo liegt da ein Problem?
    Ich kann es schreiben.
    Jeder damals geimpfte gegen die Spanische Grippe musste Individuell Untersucht werden, und zwar ab dem Moment wo der Proband geimpft wurde, genau hier hat man nicht reagiert im guten glauben an die Wahrheit das man Impfen kann.
    Im Nachhinein kann der Tot des geimpften gar nicht mehr genau Analysiert werden, zwischenzeitlich wird der Kranke an allem möglichen verstorben sein.
    Es gibt Vermutungen das Spanisch Grippe geimpfte vornehmlich gerade wegen der Impfung gestorben sind, und all diejenigen die sich verweigert hatten überlebten, ein Beweis das es so ist gibt es nicht.
    Ich habe nicht ein einzigen Bericht gefunden wo klar und deutlich zu lesen ist:
    Patient aufgrund der Impfung gegen die Spanische Grippe verstorben.
    Schwammige Behauptungen die durchaus glaubwürdig sind gibt es zuhauf- nur kein Beweis, genau hier liegt der Schlüssel der Pharmaindustrie die „alles“ behaupten kann was immer sie will.
    Ein Topgeschäft ohne Nennenswerte Gegenwehr mangels Beweise, wo gibt es bessere Möglichkeiten riesige Gewinne zu erzielen, Spekulation Mal ausgenommen.

    Immerhin „kann“ leider erst nach Massivem druck jedes einzelnen nach einer Impfung auch eine Analyse des Zukünftigen Krankheitsverlauf gemacht werden, dazu braucht es nicht alle geimpften, dennoch währe schon der Aufwand einiger Freiwillige eine Enorme Anstrengung, denn die Untersuchung muss ja von Unabhängigen Fachleuten gemacht werden, wer oder was Kontrolliert wiederum die Unabhängigen Kontrolleure, und Finanzielle kosten.

    Der Wahnsinn nimmt seinen lauf, wir können nur abwarten ob demnächst Menschen wie Fliegen nach dem Frost einfach umkippen, selbst dann wissen wir immer noch nicht die genaue Todesursache wenn nicht sofort die tatsächliche Ursache des Massensterben gefunden wird.

    Man kann das ganze drehen und wenden wie man will, nicht Impfen lassen ist in diesem Fall 100% Sichererer.
    LG

  1. steve sagt:

    Hallo

    Erstmal guter Comment von Darius.
    Leider ist es so,nur nicht aus der Reihe tanzen.Maul halten,Sklave sein und beim Einheitsbrei mitruehren.

    Ich selber wohne in Schweden und habe eine nähere Bekannte hier, die als Pflegepersonal arbeitet.Sie selber musste sich impfen lassen (Impfen oder Kuendigung)und klagte ueber starke Schmerzen rund um die Einstichstelle mit Bewegungseinschränkungen.Desweiteren sprach ich heute mit einem Bewohner hier der sich vor 4 Tagen impfen lassen hat,er berichtete mir, dass er sich sehr krank gefuehlt hat mit grippeähnlichen symptomen,starken schuettelfrost und einem 10 minuetigen Ganzkörperkrampf.Er berichtete,das der Krampf so stark war,dass er nun ueberall Muskelkater hat.

    Wo bitte leben wir?.Es ist traurig mit anzusehen, wie mir tagtäglich medienverseuchte Zombies begegnen.Auf der Arbeit unterhält man sich was gestern fuer Kochsendungen und Firlefatz im TV zu sehen war...Im Supermarkt quasseln die Damen ueber die neueste Antifaltencreme....Ich habs satt!!

    Ich fand in meinem Briefkasten heute ein Informationsblatt ueber die hier stattfindenen Impfungen in den nahegelegenden Gesundheitszentralen. Ich werde diese Termine dort wahrnehmen und mich mit den Leuten dort unterhalten,um Sie evtl. zur Umkehr zu bewegen.

    wuenscht mir Glueck

    Gruesse aus Schweden

  1. justme sagt:

    Wenn ihr euch die Anzahl der offiziellen Impfschäden anschaut und dazu berücksichtigt, wie schwierig es ist, einen Impfschaden überhaupt zu beweisen, könnt ihr euch etwa ausmalen, wie hoch die effektive Anzahl Komplikationen oder gar Schäden sind.

    Wenn der Geimpfte nicht gleich zusammenbricht während die Nadel noch steckt, ist es fast unmöglich! Ein Impfschaden gilt nur als solches, wenn er innerhalb 24 Stunden auftritt. Da die Schwermetalle im Impfstoff aber eine gewisse Zeit brauchen, um Schaden anzurichten, ist es bereits zu spät, um diesen zu melden, und wie sollte ein solcher überhaupt bewiesen werden?

  1. freethinker sagt:

    Nette Geschichten, aber wenn doch die falschen Leute, am besten nennt man sie Die Faschisten, sich die Konten mit dem Leid der Weltbevölkerung auffüllen können; mit der Sache einen Großversuch starten, in dem sie einen Erreger freisetzen und durch die WHO eine Pandemie ausrufen lassen und sofort einen teuren und gesundheitsschädlichen Impfstoff entwickeln können, den viele Menschen sich auch noch freiwillig spritzen lassen, also sich vergiften lassen, dann ist doch festzustellen: Den Leuten kann nicht wirklich geholfen werden. Sehr wahrscheinlich gibt es Orte, an denen schon die nächsten Experimente geplant werden, wahrscheinlich mit noch etwas gefährlicheren Giften. Aber die Schafe gehen ja auch täglich zum Fressnapf und denken es würde immer so weiter gehen.

  1. Aber ist doch erstaunlich, wieviele sich hier trotz aller Warnungen und Aufklärung impfen lassen wollen. Ich habe eine Umfrage gestartet und da sind bisher 90 % gegen eine Impfung. Aber leider ist das ja nicht repräsentativ. Der Durchschnitt der Bevölkerung scheint vor der Impfung immun zu sein, gegen Wahrheit.

  1. m. sagt:

    the world will look up and shout: Save Us

    and all i wisper: NO

    http://www.youtube.com/watch?v=8uHcwBI8K0Y&feature=related

    °°

  1. Anonym sagt:

    Ich habe mal eine Umfrage in meinem Freundes- und Bekanntenkreis gemacht. Die Frage war folgende:

    "Kennst Du jemanden der an Grippe verstorben ist oder jemanden der jemanden kennt der an Grippe verstorben ist ?"

    Bei ca. 15.000 Grippetoten jährilich in Deutschland müsste es doch mal jemanden aus der näheren Umgebung treffen. Aber die Antwort war ausnahmslos. "Nein, sojemanden kenne ich nicht !"

    Ich glaube dieser ganze Grippescheiß ist ein Schwindel, nicht nur diese Schweinegrippe.

  1. thehealer sagt:

    Es geht darum Angst zu erzeugen
    Angst lässt dich in eine bestimmte Richtung denken, nämlich gar nicht klar und schon gar nicht sinvoll
    Deine Gedanken erzeugen Realität, nicht im übertragenen Sinne sondern ganz real ;-) ist Stand der Physik
    Vertrauen haben lässt dich alles SEIN
    lässt dich liebevolle, fröhliche, freie, humorvolle, lustvolle, fröhliche (hoppla nochmal ;-)), kreative, hilfsbereite Gedanken haben, die dann ihrerseits Realität erzeugen, fühlt sich gleich besser an.

    Darum geht es, der Grund warum wir hier sind, in der Form - was wir gerade sind (meine ganz persönliche Erfahrung)

    Also erinnere Dich. Es werden noch viel dickere Brocken kommen die zum Ziel haben dich zu entscheiden zwischen Vertrauen oder Angst oder lieber doch Vertrauen ;-)

    Wer sich fragt, ob Impfen nützt trägt bereits die Antwort in sich und sucht da draußen jemand der ihm sagt was er selbst fühlt. So ist das mit allen neuen Wahrheiten, die Angst machen, das gebe ich zu und sollen sie auch aber eben nur den Moment und dann sollst du sie entmachten. Lasse die Angst los.

    Alles was passiert ist die Summe DEINER Gedanken! Was sind deine Gedanken? Was ist deine Realität? Wenn sie dir so nicht gefällt dann ändere deine Gedanken! JETZT!

    In Licht

    Sean the Healer

  1. Ella sagt:

    Weitere neue Panikmache:
    ABC unter dem Titel "Flufear" Ueber die Haelfte der Amis sorgt sich ueber die Swineflu".
    Angeblich ist inzwischen schon jedes 5. Kind gefaehrdet und grosse Arbeitgeber haben schon Hotlines eingerichtet um Anrufern ein "Questionaere" uber die Schweinegrippe anzubieten.

    Auch waere die Herstellung "slow" erst 13 Millionen Impfdosen seien erhaeltlich
    Die volkswirtschaftlichen Kosten der Swinefluepidemie werden auf 62 Billionen Dollar geschaetzt. ( was fuer ein Glueck fuer Big Pharma)


    Die im Artikel genannten Symtome haben uebrigens auch Soldaten die, die Amthraximpfungen erhielten.
    Wahrscheinlich sind die selben Adjuvanzen (Squalene) enthalten. Wenn nicht der Impfstoff schon lange an den GI's ausprobiert wurde. Bei all den Impfungen und Mdikamente, die diese erhalten, faellt doch so ein "kleiner" Zusatzimpfstoff gar nicht weiter auf.

    Langzeitfolgen von Impfungen koennen viele Jahre spaeter auftreten. Denn es braucht Zeit bis das individuelle Imunsystem eines Menschen zusammenbricht.
    Das VA Ministerium hatte z.B. beim Gulfwarsyndrom einen Melderahmen bis 2006 vorgegeben ( also bis zu 15 Jahren nach dem die Gulfwarveteranen mit dem Anthraximpfstoff geimpft worden waren.)
    Bei meinem Mann begannen die Symtome des Gulfwarsyndroms so um 94/95 also fast vier Jahre nach den Impfungen.

    Dies ist um so erschreckender wenn man bedenkt, dass jetzt vorwiegend Kinder und Jugendliche geimpft werden sollen.
    Wenn dann in 10 /15 Jahren Nebenwirkungen auftreten sollten wird das kaum jemand mit den Impfungen verbinden. bwz, die Beweisfolge ist fast unmoeglich nach so langer Zeit.

  1. argligsurgel sagt:

    Servus, die Impf-Propaganda läuft... hab heute in den Pro7 News Times (kurz vor den Simpsons) einen Bericht über die Impfwilligen Amerikaner gesehen, gezeigt wurde eine lange Schlange vor einem Krankenhaus in den USA, mit gaaaanz vielen Kindern die sich den Impfstoff rein jagen lassen kein Wort darüber wo das war, nur so kurze Einblendungen von beorgten Eltern die nur das "Beste" für ihre Kinder wollen (erinnerte mich irgendwie an die Knoppers - Werbung)

    Gestern im ZDF "heute" war so ein Experte da der den Adjuvanzen- oder besser den Nanopartikel- Impfstoff als sicher dargestellt hat und jedem die Impfung nur empfohlen hat...

    Plus Markus Söder als erster Politiker der sich Imunisieren lässt... (das war in der Süddeutschen und co.)

    Allerdings passen da die Umfragen in denen die Mehrheit gegen eine Impfung ist noch nicht ins Bild... das wird sich aber mit sicherheit auch noch "aufklären"...

  1. Ghostwriter sagt:

    @thehealer

    Angst essen Seele auf!

    Angst ist eine animale auf niedrige
    Instinkte beruhende Reaktion
    auf rein emozionaler Ebene.

    Angst wird oft mit Vorsicht (oder Respekt)verwechselt,dabei ist Vorsicht
    eine (nicht lähmde) Abwägungsmaßnahme
    welche Objektivität benutzt.

    Bei Angst verliert der Mensch die
    Kontrolle über sich und lässt ihn
    zu Überreaktion oder zu Resignation
    (Angststarre) führen was seine Sicherheit noch mehr gefährdet.

    Angst ist aber die Nahrung der Dunkelseite und für deren Existenz
    Lebensnotwendig weil sie eine (negative)Schwingung erzeugt die sie brauchen.

    Todesangst ist die höchste Stufe
    der Angst und führt zu einem Schockzustand in dem die Seele
    sich vom Körper entfernt hat
    daher wird der Körper hilflos
    und absolut manipulierbar, weil der Wächter Seele ihn nicht mehr beschützen kann.

    Im Schockzustand kann man einen
    Menschen komplett umprogrammieren
    und ihn wie einen Zombie übernehmen.

    Darum: ANGST ESSEN SEELE AUF!

    Woher ich das wissen will?

    In Jedem ist die Wahrheit man muß nur lernen zu fragen und zu hören.

  1. lola sagt:

    brainchild 111, das ist ne interessante Frage: auch ich kenne niemanden, welcher die echte Grippe, Influenza,auch nur hatte, geschweige denn dran gestorben ist, und ich hörte auch nie,daß jemand, den ich nicht kannte, an der Grippe gestorben ist... dagegen: Menschen, die in Autounfällen gestorben sind, kannte ich mehrere, obwohl das statistisch gesehen "nur" 5000 im Jahr sind.

  1. Peter.Hacke sagt:

    Satire on:

    Also liebe Leute ich kann euer Gejammer nicht mehr hören. Durch eure Impfverweigerung würgt ihr die Wirtschaft ab.

    Die notleidenden Pharmaunternehmen können so keine Boni auszahlen, die notleidenden Ärzte haben nichts zu tun und die notleidenden Politiker bekommen keine Bestechungsgelder.

    Da müsst ihr mal Prioritäten setzen.
    Eure Gesundheit kann doch wohl nicht wichtiger sein als das All-Gemein-wohl (Pharma/Ärzte/Politiker).
    So und jetzt geht euch impfen lassen, die paar Nebenwirkungen könnt ihr doch zum Wohle der notleidenden "All-Gemeinheit" doch wohl mal in Kauf nehmen.

    Falls ihr euch nicht impfen lasst geht der nächste Eintrag in das "Schwarzbuch des Steuerzahlerbundes" auf eure Kappe.
    Schließlich ist der Impfstoff schon bestellt und muss nun auch verspritzt werden.

    /satire off

  1. Teraciel sagt:

    es laeuft nun doch auf eine Zwangsimpfung hinaus, denn die Herrschaften verraten sich durch ihre Propaganda-bestes Beispiel in "die Zeit" -der teufel stecky in Diesem Satz/

    All das geht in der jetzigen Aufregung über die angebliche Zweiklassenmedizin unter. Kaum Gehör findet auch das Argument, dass es in solchen Fragen immer auch um die feine Balance zwischen individuellen Interessen und dem Wohl aller geht./

    http://www.zeit.de/2009/44/01-Impfung-Schweinegrippe

    Meine Sensoren sind alamiert!

  1. Freund sagt:

    Ich bin in der freiwilligen Feuerwehr. Da wurde gestern diskutiert, dass die FFW auf das Impfen hinweisen muss, damit im falle eine Infektion, die FFW nicht haften muss.
    Das Thema (ungeklärte) Haftung war gestern bei Illner im ZDF auch ein Thema. Interessante Sendung übrigens mit guten Beiträgen aus der Ärzteschaft.
    Also drehen wir den Spieß um: Ich frage ab sofort jeden, der mir irgendwas in den Arm jagen will, ob er sich für etwaige Folgeschäden in Haftung nehmen läßt. Sagt er nein, höchst wahrscheinlich, kann ich mit dem fragen loslegen. Sagt er ja, wird es schwieriger mit dem Fragen.
    Wie auch immer, in der Haftung liegt ein wichtiger Hebel...

  1. Alle sprechen von einer Impfung gegen Schweinegrippe und alle reden von Tamiflu.
    Von der Chipimplantation mit einem RFID-chip, was nicht nur geplant, sondern bereits durchgeführt wird, redet niemand. Die Mediziner schweigen, das Internet schweigt!
    Da diese Version als absurd deklariert wird, braucht man auch nicht darüber zu diskutieren.
    Wenn man darüber nachgedacht, wie extrem absurd es ist, an eine Sommergrippe-impfung zu glauben, die mit Milliardenaufwand - mit Polizei und Militär (Spritzen nur durch Militär!), mit neuen „Konzentrationslagern“ (nur in USA), mit schwarzen Plastiksärgen (für den Fall von Aufständen) und mit Aufhebung aller Menschenrechte für die Impf(=Chip)-Verweigerer - betrieben wird.
    Nein, hier findet der letzte Akt einer weltweiten Versklavung statt, und zwar mit Hilfe dieses RFID-Chips. Dann hat man weltweit alle Menschen in der Hand und wer protestiert, wird einfach per Funk ausgeknipst. So einfach ist das dann....
    Bin mal gespannt, wann die ersten schwedischen Zombies auf die Strasse gehn und ferngesteuert werden

  1. Quadrillion sagt:

    Ausgezeichneter Kommentar bei Kopp:

    Der Redakteur hat es schwör: »Bild« testet Schweinegrippe-Impfung
    Gerhard Wisnewski

    »›Bild‹ kämpft für Sie!«, hieß früher eine Kolumne in der »Bild-Zeitung«, in der sich das Springer-Flaggschiff der Nöte und Sorgen des Kleinen Mannes annahm. Und das ist immer noch so. Nur ist der Mann nicht mehr ganz so klein. Vielmehr kämpft »Bild« heute verbissen für die Großkopferten. Und zwar vor allem für die, die der Pharmaindustrie soeben mal eine halbe Milliarde Steuergelder für eine nutzlose bis schädliche Impfung gegen die sogenannte »Schweinegrippe« rübergereicht haben. Tagesbefehl: Der Impfstoff muss jetzt auch verbraucht werden. Letzte Verzweiflungstat: Die Redaktion trat jetzt selbst zur Impfung an.

  1. Teraciel sagt:

    und da man die bevorstehende Zwangsimpfung noch etwas geheim halten will und noch bissel Ueberwachung braucht, damit man auch Jeden diese Dosis verabreichen kann "zum Wohl aller" noch ein kleines Ablenkungsmanoever http://www.welt.de/vermischtes/article4947273/Festnahmen-auf-Schulgelaende-in-Landshut.html

    Amoklauf mit Softairwaffen

  1. justme sagt:

    @Freund bezüglich Haftung:

    Siehe dieses Formular:

    http://www.aegis.ch/neu/downloads/aerztliche_impfbescheinigung.pdf

    Vor jeder Impfung unterschreiben lassen! Bis heute gibt es jedoch noch kein einziger Arzt, der unterschrieben hat. Die Impfungen sind ja sooo sicher, dass man wohl erst gar nicht über eine eventuelle Haftung diskutieren muss...

  1. r1s1ng_sUn sagt:

    Die FAZ berichtete heute in dem Artikel "Die in der Dunkelziffer impft man nicht", dass konkrete Zahlen zu der Schweinegrippe fehlen, die Sicherheit der Impfung nicht bewiesen ist und die Argumente der "Pro Impfung"-Leute nicht hieb- und stichfest sind. Der Autor des Artikels ist Direktor des Deutschen Cochrane Zentrums an der Uni Freiburg, das sich für die Verbesserung wissenschaftlicher Grundlagen bei Entscheidungen im Gesundheitssystem einsetzt.

  1. Nelson sagt:

    Das Adjuvans Thiomersal enthält Quecksilber und ist extrem toxisch. Vermutlich ist es eines der Hauptursachen für Autismus und SIDS bei Kindern. Kinder erhalten mittlerweile derart viele Impfungen, dass der Grenzwert, der bei einem hundert Kilo schweren Mann zulässig wäre, deutlich überschritten wird.

    Man bedenke auch, dass Grenzwerte lediglich eine Beruhigungspille für die Bevölkerung darstellen, und massiv zu hoch sind. Auch bei einer Einhaltung der Grenzwerte sind gesundheitliche Schäden sehr wahrscheinlich. Typisches Beispiel dafür ist die Mobilfunk-Strahlung.

    Thiomersal ist leider nur eines von vielen sehr gefährlichen Adjuvanten. Ausserdem gibt es noch: Squalen, Aluminiumoxid, Formaldehyd u.s.w., die alle sehr gesundheitsschädlich sind. Die toxische Wirkung von Quecksilber wird durch das ebenfalls toxische Aluminiumoxid stark potenziert. Auch die Wirkverstärker sind sehr bedenklich.

    Jeder Einzelne trägt Verantwortung gegenüber der Allgemeinheit und sollte dadurch, dass er sich dieser Giftbrühe entzieht die Kosten im Gesundheitswesen möglichst klein halten. Millionen Impfgeschädigter wären eine Katastrophe für das öffentliche Gesundheitssystem. Man bedenke auch die Arbeitsausfälle und die daraus resultierenden Kosten.

    Ausserdem gibt es Hinweise darauf, dass dieser Impfstoff (Pandemrix) langfristig Menschen steril macht. Man wird vermutlich in einigen Jahren keine Kinder mehr zeugen können.

    Vermutlich handelt es sich hier um ein grossangelegtes Bailout-Programm für Pharmakonzerne - im Besten Fall. Im schlimmsten Fall dient es der Bevölkerungsreduktion im Sinne eines Genozids. Bekanntlich wollen die Illuminati die Weltbevölkerung auf 500 Millionen reduzieren. Mit ihren Kriegen waren sie diesbezüglich ja nicht sonderlich erfolgreich.

    Nach dem Baxter-Skandal wird sogar vermutet, dass man mit kontaminiertem Impfstoff versucht hat eine Pandemie auszulösen.

    Die Schweinegrippe an sich ist keine grosse Sache: Einige Tage im Bett und man ist wieder auf den Beinen. Die Gefahr, die von der Schweinegrippe selbst ausgeht ist wesentlich kleiner, als die Gefahr, die von diesem Impfstoff ausgeht.

    Laut einem Experten für biologische Kriegsführung in den USA, ist die beste und wirkungsvollste Substanz bei Epidemien neben Antibiotika wie Tetrazyklin und Oxytetrazyklin das gute alte kolloidale Silber. Das Interview ist hier zu finden:

    http://www.stickman-escrima.com/NYC/biologist.htm

    Gruss NH

  1. Guy Fawkes sagt:

    Tod durch Grippe:

    Oft wird in der Medizin die angeblich causal abhängige Todesfolge angegeben. Das kann z.B. bedeuten, das jemand der eine Grippeinfektion hatte und dann an einer Lungenentzündung, infolge bakterieller (also nicht grippeviral begründet) Zusatzbelastung, ein weitaus erheblicheres Krankheitsbild entwickelte, an dem er verstarb, dann auch als Grippetoter geführt wird! Die betreffenden Todesfälle sind dann aber in der Regel ältere Menschen oder Patienten deren Immunsystem aufgrund anderer Erkrankungen, mal salopp formuliert, eh schon im Arsch war! Und bedauerlicherweise auch Kleinkinder, deren Immunsystem entweder geschwächt oder noch nicht ausgereift genug war. Es ist immer eine Möglichkeit für verschiedene Standpunkte da! Ich lasse mir diesen Cocktail auf jeden Fall freiwillig nicht kredenzen! Da kann ich mir ja gleich einen sog. "Frankfurter-Cocktail" reinziehen und sterbe schnell und vermutlich in dem festen Glauben ein höheres Wesen zu sein! :-) Anyway! Leute! Was mich wirklich besorgt, ist der Aufruf, den ich unter dem Link von seSchröder gelesen habe! Ein Mediziner, der an Alle appeliert, sich auf einen möglich geplanten Genozid an U N S A L L E N gefaßt zu machen! Ja, ich habe mich gefragt, ist dies wirklich von Nutzen für die sog. Elite? Millionen von möglichen Konsumenten auszulöschen? Nun ja, ich zweifle an der Güte der Machteliten! 9/11, unzählige bekannt gewordene Formen biologischer Kriegsführung, etc.!
    FEMA-KZ`s in den USA! HEY ELLA! Du lebst in USA, oder?! Ist Dir auch schon Fragwürdiges in dieser Richtung untergekommen? Dass die Ordnungsmacht da ja immer härter rangeht ist ja schon durchgedrungen! Aber was ist mit diesen Internierungslägern?! Klar, ich habe Videos gesehen, leider aber nicht, dass dort spielenden Kinder aufgenommen wurden, was ja ein klares Indiz dafür wäre, dass es sich nicht um "normale" Haftanstalten handelt! ELLA bitte, bitte, Infos hierüber, wenn Du dort lebst! Ich ende mal hier, weil aus Platzmangel die Fortsetzung im nächsten Kommentar kommt :-)

  1. Guy Fawkes sagt:

    Ich frage mich immer wieder:"Wenn dies Alles so passieren soll, einschließlich eines möglich inszinierten Pandemiefalles, der die Plattform für einen bakteriologischen Genozid an große Teile der Weltbevölkerung darstellen soll? - Sind wir dann nicht verdammt nochmal in der Pflicht, jetzt wirklich mal mit aller Konsequenz Aufzustehen und uns gegen solche Machenschaften zu erwehren? Ich meine, sollen wir dann hier wirklich noch herumsitzen und unsere Wut in einem Internetblog verpuffen lassen? Ja, ja, wir informieren-Richtig! Doch ist das denn schon Alles? Ohne Aktion sind wir wohl dann bestenfalls die Previligierten, die dann schlau sterben dürfen! Na, wenn das kein Trost ist!? Habt Ihr Euch schon Gedanken gemacht, was Ihr tun wollt, wenn sich das Alles als gemachtes Schicksal präsentiert! Glaubt mir, ich habe ein paar sog. Krisengebiete sehen dürfen! Aber, das was hier an möglichen Szenarien, die aufgrund Faktenlage auch wirklich wahrscheinlich werden können, geschildert wird ?! Das meine lieben Freunde wird so manchen gottverdammten, blutbesudelten, schrecklichen Ort in den Schatten stellen! Leute, ich meine das vollkommen ernst! Da nehme ich die Möglichkeit meines Todes billigend in Kauf, um dagegen anzukämpfen! Denn das Leben, welches danach folgt, ist, so glaube ich, schlimmer als der Tod! Vielleicht bin ich auch einfach nur in letzter Zeit zu oft Gast bei Euch gewesen! :-) Nein, das war jetzt ein selbstironischer Scherz! Ich meine, ich habe so ziemlich alle angeschrieben oder gesprochen, die ich kenne! Das mit unterschiedlichen Reaktionen, wie bei vielen von Euch! Hey Leute, lasst uns doch wirklich jetzt einmal A L L E zusammen treffen und auf die Straße gehen! Verdammte Scheiße noch eins! Lieber Freeman, Du mit Deinem Netzwerk, der auch schon viel getan hat und noch immer tut! Wir in der BRD müssen jetzt wirlich mal unsere Ärsche bewegen! Wenn Aktionen sind posted diese hier- ich bin dabei!!!! Ich freue mich, Euch vielleicht einmal persönlich kennenzulernen! Ja, ich habe Wut im Bauch, doch kann ich diese auch umwandeln in andere Energie. In die Freude, mit Gleichgesinnten gemeinsam für eine wahrhaft gute Sache einzustehen! Und glaubt mir! Es ist mir mittlerweile scheißegal, ob da Panzer, Millitär oder sonst noch etwas anwesend sein werden!

  1. Teraciel sagt:

    etwas Positives-es tut sich was

    http://66.196.80.202/babelfish/translate_url_content?.intl=de&lp=fr_de&trurl=http%3A%2F%2Fwww.leparisien.fr%2Fgrippe-a%2Fgrippe-a-premiere-plainte-contre-le-vaccin-23-10-2009-685628.php


    Neun Einwohner von Isère haben Klage gegen X Freitag in Grenoble eingebracht, die die Impfungskampagne gegen die Grippe H1N1 als „ein echter Vergiftungsversuch“ der Bevölkerung anzeigt, eine Erste in Frankreich, das von anderen Klagen gefolgt wird, angekündigt ihren Rechtsanwalt, ME Jean-Pierre Joseph.

  1. Autarquia sagt:

    @r1s1ng_sUn

    zum Autor des FAZ artikels, Dr. Gerd Antes, :

    - mitglied der STIKO

    - Deutsches Cochrane Zentrum Institut für Med. Biometrie & Med. Informatik, Universitätsklinikum Freiburg

    Die Arbeit der Cochrane Collaboration, deren deutscher Leiter Dr. Antes ist, wurde von der Firma Pfizer beim Aufbau der internationalen Webseiten www.cochrane.de und der Übersetzung von Patienteninformationen aus der Cochrane Library finanziell unterstützt.

  1. Saklibahce sagt:

    Interessante THESE

    letztens habe ich wie sooft mit einem Freund genau darüber diskutiert, da sagte er plötzlich:

    Was wäre eigentlich, wenn genau die, die sich nun NICHT impfen wollen ausradiert werden sollen? Was ist, wenn genau jetzt wo sie über verschiedene impfstoffe reden - jeder der sich impft geschützt ist und die anderen "aufgeklärten" werden durch eine künstliche Epidemie/Pandemie verseucht und getötet.

    Ich bekam Gänsehaut und dachte lange darüber nach. Was sagt ihr dazu?

  1. bernhard77 sagt:

    Der Wirkungsvertärker soll aus Nanopartikeln bestehen. Der Inhalt des Impfstoffes beinhaltet Quecksilber. Bevor die Schweinegrippe erst bekannt wurde, hat ein bekannter Pharmakonzern Schutzrechte auf Namen beim Markenamt für Schweinegrippe angemeldet. Es ist nicht die FRage was für Nebenwirkungen die Impfung erzeugt, sondern die Frage wieviele Tote es geben wird.

  1. Anonym sagt:

    Was der Hammer ist, dass die BILD jetzt Kommentare ihrer Leser bezüglich 190 an den Schweinegrippe-Impfungen erkrankten schwedischen Krankenschwestern rigoros zensiert, damit diese wichtige Info nicht an die deutsche Öffentlichkeit kommt. Über Nacht gab es etwa 10 solcher hinweise auf der Seite
    http://www.bild.de/community/bild/remoteArticles/8122864/comments/main/pagecomments/1
    Heute früh waren die alle gelöscht (inkl. meines von 22 Uhr)
    Daran sieht man. Das ist ein Komplott der Regierenden der westlichen Welt, die von der WHO gesteuert sind und die Medien sind vor den Karren gespannt.
    Würde mich nicht wundern wenn über die nächsten Monate tausende Schweinegrippe-Tote allein in Deutschland auftauchen (wahrscheinlich alle an der Impfung gestorben).
    Aber ich schwöre Euch, diesmal wird dieser Zusammenhang nicht unerkannt bleiben !!

    Es sind gegen 10:30 Uhr etwa 1075 Kommentare auf dieser Seite gewesen und obwohl die Wut der Leser nicht abebbt sind binnen 5 Std. nur 30 dazu gekommen. Das waren zuvor 20 pro Stunde.

    Der Rest wird wohl wegzensiert. Von mir ist kein einziger kommentar zu sehen, da ich über den konkreten Vorfall in Schweden berichtet habe.

    Wir müssen jetzt kämpfen das ganze Wochenende ! Bis dieser Impfwahnsinn von den Massen selbst gestoppt wird !
    Generalstreik am Montag gegen die Regierung, die ständige Impfkommission, Robert-Koch-Institut, Paul-Ehrlich-Institut !!!!

    Nur so können wir uns von der Schlinge um den Hals befreien ! Ihr werdet sehen. Wenn wir jetzt noch zögern, haben wir in 2 Wochen die ZWANGSIMPFUNG für alle die z.B. aus Deutschland raus wollen ! bzw nach Dtl. wieder rein !

    Lichtvoller kampfbereiter Gruß

    Michael

  1. Sly sagt:

    Hallo,
    heute wurde im Hermann-Kesten-Kolleg in Nürnberg eine Hygiene-Richtlinie verlesen (z.B. Papierhandtücher anstatt Baumwollhandtücher verwenden / Händewaschen etc.) mit der gleichzeitigen Aufforderung zur Impfung! Das Kolleg bieten jungen Erwachsenen die Möglichkeit das Abi nachzuholen. Meine Tochter geht dort zur Schule und berichtete mir davon. Wenigstens meinte die Lehrerin, sie müsse dies vorlesen und würde von der Impfung gar nichts halten. Immerhin.

  1. gizmo sagt:

    Die Uni Konstanz führt eine Umfrage durch über die Schweinegrippe (-impfung). Macht doch mit und sagt ihnen, was ihr davon haltet ;-)

    Link zur Umfrage

  1. http://www.youtube.com/watch?v=zG5y9IkJ41Q

    WTF ????

  1. Teraciel sagt:

    ja ,ich habe mir auch Muehe gegeben, trotz knapp bemessener Zeit, Infos zu den Krankenschwestern in Schweden weiterzugeben , an franzoesische Internetzeitungen, darunter auch 20min fr Grippe A (H1N1): Les professionnels de santé se font vacciner à ...
    20minutes.fr - ‎22 oct. 2009‎ wird zensiert

    und hier noch ein dreister Artikel

    « L'ennemi, c'est le virus H1N1, pas le vaccin »
    20minutes.fr - ‎21 oct. 2009‎
    Les messages d'information martelés depuis des semaines dans les hôpitaux auront-ils raison de la réticence des personnels à se faire vacciner contre la grippe A ? Dans les couloirs de l'hôpital Femme-mère-enfant de Bron, où la campagne des HCL a ...



    Auch diese Kommentare wurden bewusst gekappt!!

    Hoechste Alarmstufe

  1. Chris_2008 sagt:

    Ein Satz den man sich auf der Zunge
    zergehen lassen sollte:

    3)
    Aufgrund von tierexperimentellen Daten;

    und limitierten Erfahrungen;

    bei schwangeren Frauen;

    wird davon ausgegangen;

    dass == im Einzelfall == ;

    für die Anwendung von Relenza und Tamiflu bei schwangeren oder stillenden Frauen

    der Nutzen;

    das Risiko;

    überwiegen;

    == kann ==. !!! ???

    Quelle:
    http://www.swissmedic.ch/zulassungen/00173/01035/index.html?lang=de

    Was lange währt,
    ist auch nicht so gut:

    Im Juni 2009 hat Swissmedic sowohl für Relenza als auch für Tamiflu (nur Kapseln) die Haltbarkeit generell von vorgängig 5 auf neu 7 Jahre verlängert.

  1. bernd sagt:

    Schweden: Schon zwei Tote nach Schweinegrippeimpfung



    http://info.kopp-verlag.de/news/schweden-schon-zwei-tote-nach-schweinegrippeimpfung.html

  1. Guy Fawkes, welch ein grandioser Beitrag - Du hast meine absolute Zustimmung!

    Wir MÜSSEN endlich etwas gegen diese psychopathischen Machenschaften tun! Es wird uns kaum bis überhaupt nichts bringen, wenn wir als informierte "Infokrieger" das Zeitliche segnen werden.

    Bitte nehmt die Korrespondenz von Dr. Jean-Jacques Crèvecoeur zur Kenntnis (danke an se Schröder für den Link!) und leitet diese an Familienangehörige, Freunde und Bekannten weiter.

    Mit dieser "Pandemie" ist ETWAS geplant, das jegliche ("verschwörungstheoretische", sic!) Vorstellungskraft eines vernünftig denkenden Menschen übertreffen kann und im schlimmsten Fall auch wird.

    Die Pharmalobbyisten, Politiker, Ärzte, Medienleute und andere sogenannten direkt bzw. indirekt involvierten Vasallen haben meiner Meinung nach keine Ahnung, was sich hier tatsächlich abspielt. Deshalb ist es sehr wichtig, diese im Geiste armen "Experten" aufzurütteln! Wie das funktionieren soll? Zugegeben, ich weiss es (noch) nicht!

    Ich hatte heute ein einschlägiges Erlebnis: Im Zuge eines Besuches bei einem meiner Kunden habe ich auch die "Schweinegrippe" angesprochen. Dieser Herr sagte mir, dass er sich am Montag kommender Woche gegen die ach so böse Schweinegrippe impfen lassen will. Ich bat um 5 Minuten Zeit, um ihn darüber "aufzuklären". Seine Augen wurden von Minute zu Minute immer größer, sein Atem geriet merklich ins Stocken. Nach nur 10 Minuten sagte er zu mir: "Mensch, wissen Sie was? Das, mit der Impfung, hat sich für mich, vorerst, erledigt! Sie haben mir Schockierendes erzählt, aber was ist, wenn es tatsächlich so ist?" Am späten Nachmittag habe ich ihm noch eine E-Mail zukommen lassen, mit zusätzlichen Informationen.

    Was ich damit sagen will: Klärt jede/jeden auf, die/den ihr aufklären könnt. Die Zeit läuft uns davon, wobei dieser diabolische Plan (der "Elite"?)abwendbar bzw. reversibel ist.

    Stellt Euch vor, es ist Impftag und niemand geht hin!

    Bin auf der Schwäbischen Alb beheimatet, wer mit mir in Kontakt treten möchte, macht das über mein Google-Profil. Herr Schäuble, Sie und Ihre Kollegen sollten sich mit Kontaktanfragen zurückhalten! ;-)

    Beste Grüsse an alle,

    Alexander

  1. :raven: sagt:

    Noch ein kleiner "Feldversuch" bei der Welt:

    23.10.2009,
    20:38 Uhr
    V sagt:
    In Schweden wurde bereits Krankenhauspersonal gegen die Schweinegrippe geimpft... mit verherrenden Folgen! Die schwedischen Zeitungen sind voll davon, nur hier in Deutschland hört man davon nichts. Der folgende Link zeigt eine Zusammenfassung der in Schweden veröffentlichten Impfschäden, inlusive der Namen der Betroffenen und der Zeitungsquellen:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/10/schwedische-pflegepersonal-krank-nach.html

    Ich frage mich langsam, was schlimmer ist?!?! Eine Grippe, die in ihrem Verlauf sehr milde sein soll, oder eine Impfung dagegen, welche hohes Fieber, Schüttelfrost und Lähmungen hervor ruft... und das bei einem sehr hohen Anteil der Geimpften.
    Wenn sich unsere Bundeswehr und unsere Regierung extra gesonderte Medikamente ordern, stimmt da etwas nicht.

  1. :raven: sagt:

    Wau, nun bin ich ernsthaft erschrocken. Mein "Feldversuch" bei der Welt hat keine 10min gedauert, dann war der Kommentar weg!!

  1. Ella sagt:

    @Guy Fawkes:
    Ken Thomas ein Journalist , sagt, dass, die USA ein friendly fascist state sind
    (a'la Brave new world - Happy people in SUV's usw.
    Glen Beck hat ueber die Femacamps in seiner Show gesprochen und kam ganz schoen in die Traufe.
    Es soll ja wohl nicht Allgemein Wissen werden.

    Auf "mindfully.org" ist ein Artikel von Sept.04 ueber Femacamps und Directiven.(und das vor Hurrican Katrina)

    Oder einfach Femacamps googlen, da sind Artikel dazu. ebenso auf "Dom Daily" unter Healthdoom (H1N1)und der previous page.
    Viele der Camps und Detentioncenter sind auf Miltaerbasen untergebracht.

    Die sind ja hier riesig und unueberschaubar. mit grossen Flughaefen und bis zu 100.000 Soldaten mitFamilien. "Anomalymagzine.com" schreibt . auch ueber unterirdische riesige Miltaerbasen auch Ken Thomas spricht davon.

    Ich lebe in der Naehe einer Base,die so ein Camp hat, gesehen hab ich es nicht. Die Base ist riesig,habe mich schon oft verfahren.Ich weiss es aber von Leuten die da arbeiten.
    Allerdings reden die ungern darueber. Dieses Lager ist leer.

    Viele dieser Camps wurden waehrend WW II fuer deutsche und japanishe POW's aber auch fuer deutsche und japanische Zivilisten als Internierungslager genutzt. (ja auch Deutsche Zivilisten waren in "Schuthaft" in den USA.)
    Einige sollen ja auch im Sueden in Gebrauch sein fuer illegale aus Mexico und Suedamerika. Ob das nun Lager mit Familien sind" mit spielenden Kindern", wie Du schreibst, weiss ich nicht.

    Einige der Fematrailer lager nach Katrina kamen diesem Bild schon sehr nahe.
    Fotos der Zuege zum Tranport habe ich auf "Doom Daily" gesehen, aber noch nicht in Realitaet.

    Der Polizeistaat ist ueberall.
    ( State-, City-. Border-,Federal-, VA -, Militaer-, County- und Highwaypolice Sheriff und Staatetroopers, ach ja und Dogpatrolofficers.) Im Telefonbuch steht das oertliche FBI, das jeder der mal denunzieren moechte, oder Infos hat, anrufen kann.
    Jedes Dorf hat eigne Polizei und wegen jedem Ticket z.B. Stoppschild ueberfahren)
    muss man vors Ortsgericht.
    Es ist schon fast unmoeglich nicht wegen irgendeinem Unsinn mit der Polizei in Kontakt zu kommen.

    Die Leute landen schon wegen Kleinigkeiten im Gefaengnis z.B. e wurde eine 16jaehrige verhaftet weil sie Kleber in die Stiefel eines Nachbarn geschuettet hatte und der sie anzeigte.
    Ruft man 911, was ich wegen meines Mannes einmal tun musste, kommt Feuerwehr,Sanitaeter und Krankenwagen und immer auch die Polizei und schaut sich in der Wohnung um (koennten ja Drogen oder gestohlene verschreibungspflichtige Medikamente im Spiel sein.)

    Wir wissen ja ,die Bankster und die Prominenz kommt mit allem davon
    ( in den USA leben 70% aller Rechtverdreher)

    Die Kleinen haben tausende von moeglichen Fallsstricken, in Form von voellig irrsinnigen Regelungen und Gesetzen und das noch in jedem County, Stadt, Dorf, Staat anders.

    Im Umfeld meiner Kleinstadt gibt es drei Gefaengnisse, in denen meist Leute aus anderen Teilen des Staats untergebracht sind.
    Ach ja dann gibt es ein Cityjail Countyjail in der Stadt und State- und Federalprison downstate.
    .
    Es soll ja einer von 143 Amis im Gefaengniss sein und einer von acht farbigen Maennern.

    Ob diese Femalager je gebraucht werden?
    Die Amis haben doch den Patriot Act und Matirial Law in Place, das allein genuegt doch um die Leute in den Haeusern und isoliert gefangen zu halten.
    Das waere wohl auch dass Naechstliegende um H1N1 Kranke zu isolieren.
    Natuerlich, wenn man die Leute umkommen lassen moechte ist ein Lager bestens geeignet.

    Fuer "Auffaellige" gibt es ja al'a Ruby Ridge oder die "Freemen Standoffs" die Swatteams. Die ja schon fleissig ueben, wenn es um Drughouses oder um Leute geht die Durchdrehen und sich einen Standoff mit der Police leisten.Und der ganze Besitz des jenigen wird auch noch vom Staat konfisziert.
    Ich weiss nicht ob dass die Infos sind die Du wolltest.
    Falls ich weitere Infos dazu in Erfahrung bringe, werde ich wieder posten.

  1. Ella sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Ella sagt:

    Kinder,junge Erwachsene im Collegealter und Schwangere als werden als besonders gefaehrdet eingestuft. (jedes fuenfte Kind ist gefaehrdet oder zeigt bereis Symtome nach Evening News.

    Das bedeutet fuer mich, das wie einer der Vorkommentatoren schreibt, doch eher eine der Nebenwirkungen Unfruchtbarkeit sein koennte.
    Falls Plaene vorgesehen sind das durch die Impfungen Millionen von Menschen umkaemen wuerde es doch volklswirtschaftlich, elitemaessig gesehen, nehr Sinn machen die Alten und Kranken an der Grippe umkommen zu lassen.

    Die fuer Deutschland veroeffentlichten Zahlen von 15.000 Grippetoten stimmen so nicht.
    Ich erinnere mich Zahlen gelesen zu haben ( ich glaube ein Link von Hartgeld) die eher im 1500 Bereich betrachten.)

    Es ist einfach eine Null hinzuzufuegen und diese Zahlen dann als Wahrheit zu verkaufen,haben wir dcch schon erlebt.

    @Sahklibace:
    Interessante Theorie.
    Doch dann wuerde ja nur eine Minderheit umkommen. Waere dass im Sinne der Elite? Vor allem der finanzielle und mediale Aufwand spricht meiner Ansicht nach dagegen.

  1. justme sagt:

    @Sahklibace: Ich verstehe was du meinst, aber lass nicht zu, dass du von der Angst regiert wirst, denn diese schaltet bekanntlich den Verstand aus.

    Wie soll das funktionieren, dass Leute, die einen Giftcocktail eingespritzt bekommen, vor irgendwas besser geschützt sind, als die anderen? Hast du eine Ahnung davon, was im Körper abläuft nach einer Impfung?

    Gegen Gift kann man nicht immun werden, d.h. wenn man die Impfung überlebt bedeutet das nicht, dass man danach stärker gegen andere Gifte ist.

    Übrigens: Eine Kollegin, welche im Spital als Pflegerin arbeitet, erzählte mir heute, dass bei ihnen im Spital vor ein paar Tagen eine Liste aufgelegt wurde, wer sich impfen lassen möchte. Bisher habe sich noch niemand eingetragen. Eine andere Bekannte, ebenfalls Pflegerin, bestätigte mir, dass auch bei ihnen die S-Grippe überhaupt kein Thema sei, die Impfung ebenfalls nicht.

  1. Sly sagt:

    Ich habe mich gestern mit einem Mann aus der Türkei unterhalten. Laut ihm sind in der Türkei 500.000 Impf-Ampullen gekauft und 20 Mio. Stück bestellt!

  1. Darius sagt:

    Ich höre & lese immerzu nur von dem
    "Beschäfftigungsprogramm" Schweine -
    grippe - schon längst zur Daily-Soap-
    Comedy mutiert ! Man beschäftigt die
    Menschen seit Monaten sehr erfolgreich mit diesem Thema ! Hat schon mal jemand untersuchen lassen,
    was SIE z.Z. dem Leitungswasser in vielen Regionen beimischen ?
    Natürlich nur so nebenbei gefragt !!!

  1. Der-Freund sagt:

    @justme: Danke, werd ich den Kameraden mal in die Hand drücken. Oder beim Edeka frei verteilen...

    @gizmo: Hab ich angefangen auszufüllen. Dann abgebrochen, weil da Fragen kamen, die meiner Meinung nach davon ausgingen, dass es die Grippe vollumfänglich gibt, und die dahin führten, "meine" Ahnungslosigkeit und "mein" unsachgemäßes Verhalten zu dokumentieren.

    Ansonnsten stellt sich mir in Bezug auf die in einem Beitrag erwähnten und möglicherweise enthaltenen RFIDs die Frage, die müßten doch ganz einfach nachzuweisen sein, oder? Wenn nicht, sind solche Behauptungen eher schädlich für aufklärende Bewegungen.

  1. Souls sagt:

    Hallo Leute,
    İst eigentlich nur mir aufgefallen das nach dem Rnderwahn trubel vor einigen Jahren.

    Auf einmal Kuhmuster absolut im Trend waren. Auf Tasse. Teppichen selbst Klamoten waren aufeinmal im Kuhmuster. Schweinchen rosa ist wahrscheinlich bald die neuste Trendfarbe.

    ur Souls

  1. bernd sagt:

    Hat schon mal jemand untersuchen lassen,
    was SIE z.Z. dem Leitungswasser in vielen Regionen beimischen ?


    Hast Du mal eine Quelle oder vermutest Du das nur???Und wenn ja Wieso??

    DANKE!

  1. Ghostwriter sagt:

    Ist Chlordioxid die Wunderwaffe
    gegen Viren?

    Die Pharmaindustrie wäre da wohl nicht begeistert wenn es heilt
    ohne langfritige Nebenwirkung!

    Wird da ein Heilmittel unterdrückt
    das die Pharamindustrie in den Bankrott befördern würde?

  1. justme sagt:

    @Ghostwriter: Tönt interessant! Ich denke, jedes Mittel, welches in der Lage ist, Schwermetalle zu binden und auszuscheiden wird in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen.

    Trotzdem ist es wichtiger vorzusorgen, dass im Körper kein saures Milieu herrscht, so dass sich Pilze und schädliche Bakterien erst gar nicht ausbreiten können.

  1. Ghostwriter sagt:

    Noch ein Link zum Thema MMS (Chlordioxid)

    http://www.zeitenschrift.com/magazin/59_mms.ihtml

    MMS wenn es das haltet was es verspricht,wäre ein Desaster
    für die Pharmamafia und ihre
    Lenker!

  1. nicotage sagt:

    wenn sich jemand wegen der bildzeitung impfen lässt ist er selber schuld und wenn die redakteure(impflinge) der springerpresse tot umfallen ist es mir auch völlig egal.die wissen haargenau auf was für eine gefahr sie sich einlassen und wenn jemand sagt spring die brücke runter und sie tun es sollten sie nicht jammern wenns wehtut.
    so einfach ist das.
    also da braucht mir keiner zu kommen wer so dumm ist dem kann man nicht mehr helfen.

    beste grüsse ecco
    ps.bitte lasst euch nicht impfen und lasst euch keine angst einjagen.tut euch das nicht an.

  1. nicotage sagt:

    schaut euch dieses video an
    watch?v=STTb5hkRTRA
    auf youtube.
    liebe grüsse ecco

  1. Guy Fawkes sagt:

    @ Codex Alimentarius:

    Danke! Ja, ich sehe das mittlerweile genauso, wir müssen was unternehmen!

    @ Ella: Danke für Deine umfassenden Schilderungen!

    Ich werde heute abend auf ne Party gehen, wo wohl auch ein bekannter deutscher Filmemacher ist! Den werde ich mal auf diese ganze Thematik anhauen! Ich werde Euch darüber berichten! Am Montag schreibe ich eine große deutsche Gewerkschaft an und stelle dieses Anschreiben hier herein! Was haltet Ihr von der Idee eines "Marsches nach Berlin"?. Den können wir ja "Marsch der Wahrheit" nennen! Reicht es hier aus, wenn ich z.B., ich starte in NRW , diesen als Demonstration bei meiner örtlichen Behörde anmelde? Meine Idee ist, am besten vom Süden Deutschlands zu Fuß zu starten und dann schauen, ob sich noch Leute anschließen werden! Das wird bestimmt ne großartige Sache, weil man dann viele Leute trifft und gemeinsam dann durch die Orte ziehen kann und weitere Leute ansprechen kann. Ein riesiger bunter Haufen an Leuten, die gemeinsam einen langen Weg bestreiten! Was haltet Ihr davon? Würdet Ihr mitgehen? Lieber Freeman, ich denke, ich könnte da ein wenig Schützenhilfe gebrauchen. Sagen wir einmal, ich kriege eine recht große Resonanz hin, wäret Ihr Schweizer mit von der Partie? Hey, wär das geil!!! Wir alle wandern ne recht große Strecke und viele, viele Leute werden uns sehen! Und wenn wir genug Menschen sind, kommen auch die Mainstream-Medien nicht daran vorbei! Ach ja noch was: Ich arbeite ja noch manchmal nebenher im Rettungsdienst! Heute hat man mich gefragt, ob ich mich impfen lassen werde! Ich habe natürlich nein gesagt! Jetzt bin ich ersteinmal solange vom Dienstplan freigestellt, bis klar ist, ob eine Impfpflicht kommt oder nicht! Also, da ich jetzt ein bißchen mehr Zeit habe, könnte ich die ja auch mit Wandern verbringen :-) Ist ja gesund :-) Würdet Ihr Alle da mitmachen?
    LG

  1. innie sagt:

    Guy Fawkes
    nutzt Du einen TwitterAcc.?
    Ich find die Idee super
    bzgl. "Marsch der Wahrheit"

    Danke für den überaus bereichernden und informativen Beitrag und die vielen Kommentare.

    Nicht die Schweinegrippe macht mir angst, sondern die Impfung, mein Staat macht mir angst... wie schrecklich ist das?

  1. Ella sagt:

    @Guy Fawkes:
    Die Idee mit dem Marsch durch D, zu dem sich dann immer mehr Leute anschliessen koennen finde ich sehr gut.

    Die Idee einer Protest Wanderung durch den Staat hatten hier letztes Jahr versch. Antiwargruppen. Immerhin ist der Staat in dem ich lebe ungefaehr 700 km breit und ca. 450 km lang. Ich bin konnte leider nur bei den letzten 30 Meilen und der Schlusskundgebung dabeisein. Es war ein richtig bunter Haufen, kam aber nie ueber ca. 200 Menschen hinaus. Die Aufmerksamkeit war jedoch gross. Zur Schlusskundgebung hier in der Naehe der Base kamen dann noch Buse aus einigen Staedten dazu, meistens organisiert von Liberterians und Sozialisten.
    Viel bewirkt hat die Demo leider nicht.
    Da haben hier im Ort z.B. viel mehr Leute am 15. April (Taxday) mit Teebeuteln (Teaparty) gegen die Bankster und die Bailouts demonstriert.
    Aaber immerhin,die Leute wachen langsam auf.

  1. Guy Fawkes sagt:

    Hallo Zusammen! Gerade komme ich von der Post! Das habe ich heute an den Deutschen Gewerkschaftsbund geschickt!

    Hier Teil 1:

    Liebe Genossen vom Bundesvorstand,

    in tiefster Sorge und mit den Bildern der Arbeitskämpfe der 1980er Jahre richte ich mein Wort an Euch! Mein Vater war Bundesdeligierter der IG Bau Steine Erden und hat mich in der Vergangenheit oft zu Arbeitskämpfen mitgenommen. Ich war beeindruckt vom Zusammenhalt so vieler Menschen aus verschiedenen Berufen!
    Damals ging es um Existenzsicherung und gesellschaftliche Existenz. Heute geht es um das nackte Überleben! Ihr habt auch die Zeichen der Zeit erkannt und verbrecherische Machenschaften vonseiten Lobbyisten angeprangert!
    Wir erleben die völlige Demontage der Arbeiterschaft! Das harterarbeitete Kapital wird von gewissenlosen Spekulanten verbrannt, sodass noch nicht einmal die Renten sicher sind! Der Kündigungsschutz wird ausgehebelt, eine freiheitsberaubende Notstandslage von den Machteliten vorbereitet! Ist es jetzt nicht an der Zeit, geschlossen wie damals Aufzustehen und für unsere Rechte zu kämpfen?!
    Ihr, der Dachverband müsst jetzt zum Generalstreik aufrufen! Der „soziale“ Kapitalismus hat sich zum faschistoiden Kapitalismus in Reinkultur entwickelt! Wollt Ihr wieder in Läger gesperrt werden? Wollt Ihr wieder verfolgt werden? Wollt Ihr, dass die gesamte Arbeiterschaft wieder versklavt wird und Frondienst für ein paar verbrecherische Individuen leisten soll?
    Schaut Euch um und erkennt den teuflsichen Plan! Formiert die gesamte Arbeiterschaft! Ruft den Generalstreik aus! Wir werden uns sonst in einem System wiederfinden, in dem Nazideutschland noch attraktiv zu bezeichnen wäre, bei dem heutigen Stand der Überwachungstechnik. Recherchiert, liebe Genossen und hört die Stimme des Volkes und der Arbeiterschaft:

  1. Guy Fawkes sagt:

    Teil 2:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/

    www.infokrieg.tv

    Namhafte Wissenschaftler, Ex-Geheimagenten, angesehene Politiker warnen uns vor verbrecherischen Aktivitäten, die die gesamte Weltbevölkerung versklaven wollen! Hier kann nicht die Rede von debilen, psychisch erkrankten Verschwörungstheoretikern sein! Ihr habt die Pflicht aus der Geschichte heraus, diesen Umtrieben entgegenzutreten und mit der ganzen Gewalt der Arbeiterschaft, die produktiv erst unseren Wohlstand ermöglicht hat, diesen verbrecherischen Kräften, die sich mit der Hochfinanz vereinigt haben, um uns Arbeiter zu unterdrücken, entgegenzuwirken! Es muß einen großen Generalstreik geben! Die Arbeiter müssen sich wieder mit dem gesamten Volk solidarisieren! Alle Gewerkschaften der BRD müssen jetzt Stellung beziehen oder es ist zu spät! Wir sind vielleicht bequem geworden, doch beherrschen wir immer noch unsere Werkzeuge! Lasst uns gemeinsam die Verbrecher, die das Sklaventum wieder einführen wollen zum Teufel jagen! Erinnert Euch an die großartige Zeit unserer Kämpfe! Die Zeit des Redens muß vorbei sein!

  1. Guy Fawkes sagt:

    Teil 3

    Wir müssen wieder ein für alle Mal klarmachen, dass wir auch eine Macht sind! Und zwar eine Macht, die keine Unterdrückung der Massen toleriert!
    Es geht ums Eingemachte, liebe Genossen, ihr wisst das! Einige von Euch kennen noch die Zeiten der Verfolgung! Mit der sog. „Schweinegrippe“ soll der gesetzliche Rahmen zur millitärischen Unterdrückung unserer Meinungsfreiheit geschaffen werden! Verdammt nochmal ! Wacht auf!
    Die Strassen müssen wieder die blutroten Fahnen der Arbeiterschaft sehen! Bauarbeiter nehmt Eure Hämmer! Monteure nehmt Eure Schraubenschlüssel und geht ans Werk!

    Wo seid Ihr, Ihr grossen Kämpfer der Arbeit? Ich will einen Marsch auf Berlin machen! Macht Ihr mit?
    Schreit Ihr mit mir zusammen Euren gerechten Zorn heraus? Liebe Genossen, ihr kennt mich, Ihr kennt meinen Vater! Selbst die Nazis haben unsere Familie nicht kleingekriegt! Mein Opa war das antifaschistische Rollkommando in einer Person. Er hat die braune Brut gepackt, wo er sie immer gewahr wurde. Gottseidank gibt es die Vererbung. Euch schreiben 120kg durch harte Arbeit gestählte, nackte Wut über Eure Untätigkeit! Ihr solltet in Boden versinken, wenn Ihr mittlerweile zu ängstlichen Bürokraten ohne Eier verkommen sein solltet! Ihr kennt meine Familie, Ihr kennt mich! Wir waren immer direkt und geradeheraus! Freunde des klaren Wortes eben! Die Zeit der Dummlaberei muß vorbei sein. Wir haben zuviel geschehen lassen, liebe Genossen! Wir haben das unsagbare erhebende Gefühl des Kampfes vergessen. Wir haben die große Welle des Widerstands vergessen. Erinnert Ihr Euch noch? Spürt Ihr noch das Rauschen? Spürt Ihr noch, wie der Beton unter unseren Füßen vibrierte? Hört Ihr noch die unterwürfig flehenden Bonzen, als diese mit unserer gewaltigen Masse konfrontiert waren?
    Wir haben Verantwortung für unsere Familien, für unser Werk an der Gesellschaft! Diese Zeit verlangt jetzt den Kampf! Die Anderen haben schon begonnen, mit unsagbaren Verbrechen gegen die Menschlichkeit! Lasst uns unser Tagwerk beginnen! Lasst uns wieder Reparieren! Lasst uns wieder Aufräumen! Ihr kennt meine Kontaktdaten und ich würde mich über Eure Unterstützung freuen, liebe Genossen!

    Mit kämpferischen Gruß


    Bericht über die Party folgt später, habe noch Termine :-)

  1. Guy Fawkes sagt:

    Ach ja, die Antwort vom DGB stelle ich natürlich auch hier herein! Danke, Freeman!!! Ich hatte fast vergessen, wie schön es sein kann, einen gerechten Kampf zu führen!

  1. Guy Fawkes sagt:

    @ innie + ella

    Danke für Euren Zuspruch und Erfahrungsberichte!

    Die Anzahl ist natürlich bedeutend! Aber bedeutender für mich ist es jetzt, wirklich aktiv etwas zu machen! Ich meine, da geht wirklich Bedrohliches vor sich! Meine Familie hat schon je her aus Arbeitern und Menschen bestanden, die Ungerechtigkeiten gegenüber höchst allergisch reagiert haben. Viele meiner Familie sind auch während der Nazi-Zeit für ihre Einstellung gestorben, weil sie z.B. als hochdekorierte Soldaten der Wehrmacht Befehle, die gegen Zivilbevölkerung gerichtet waren schlicht und ergreifend verweigert haben, oder der andere Teil in der Arbeiterschaft aktiv war und die Faschos in der Anfangszeit immer aufgemischt hat! ;-) Ich kann nichts gegen meine Erziehung und meine Gene machen! Ich habe die Schnauze dermaßen gestrichen voll! Schaut Euch mal diese Arschgeigen an, die da Gott spielen wollen! Diese Säcke haben noch nie soetwas wie Liebe, wie wahre Freundschaft empfunden, oder gar mal ein Werkzeug in der Hand gehabt, um etwas zu schaffen! Die müssen ja sogar noch für das Pimpern bezahlen! Und die sollen mir sagen, wie ich zu leben habe? NEIN; NEIN; NEIN!!!!!! Auch wenn Ihr mit dem Bus kommen solltet und nicht mitwandert, so ist das doch auch schön! Schön, wenn wir uns ''Treffen! " Ich bin dann mal weg..." ganz anders: keine religiöse Wallfahrt nach Pamplona zur Selbstfindung! Das ist ein Marsch für die Menschlichkeit! Das soll ein Marsch für die Freiheit sein! Für das Recht als Mensch leben zu dürfen und nicht als eine zwölfstellige, austauschbare, abstellbare Nummer! Das lass ich nicht mit mir machen!

  1. innie sagt:

    es sollte ein Marsch sein ohne Gewalt
    es sollte Zeit sein den 3. Weltfrieden anzustarten :)
    ob das was wird?

  1. Guy Fawkes sagt:

    @innie

    Klar wird das ein friedlicher Marsch! Nach mehreren Kilometern, werden wohl die Menschen keinen Bock auf Bambule-Machen haben :-) Außerdem möchte ich mich von denen distanzieren, die ja selbst mit bösester Gewalt ihre Interessen durchsetzen! Ich mag zwar manchmal hart in der Aussprache sein, doch werde ich sicher nicht die staatlichen Stellen mit Gewalt provozieren wollen oder gar mit meinem Gewissen vereinbaren müssen, dass ich dazu beigetragen habe, dass Menschen, die sich anschließen durch falsches Verhalten gewaltätigen Aktionen vonseiten der Polizei ausgesetzt werden! Du hast natürlich Recht! Friedliches Protestieren ist der richtige Weg, aber wir müssen uns auch die Wut im Bauch behalten, denn sie ist es, die uns in Aktion versetzt! Nur muß diese Wut natürlich kanalisiert werden! Ich mache das dann in Form von Wandern :-) Der zugeben harte Brief an den DGB soll aufrütteln! Findest Du es denn nicht komisch, wie friedlich die sind? Klar ich habe in gewaltiger Sprache geschrieben, doch es ist keine Aufforderung zur Gewalt - wiedereinmal ein 2. Teil :-)

  1. Guy Fawkes sagt:

    Diese Worte beschreiben das Gefühl, dass Du hast, wenn Du mit tausenden von Menschen zusammen bist, die mit Dir zusammen etwas bewirken sollen. Die Arbeitskämpfe damals waren auch härter in der Natur, weil sie ja auch von Teilen aus der Kriegs- und Nachkriegsgeneration geführt wurden. Von Leuten also, die schoneinmal kräftig von ihrer Regierung verarscht wurden und wirklich dafür bluten mußten! So eine große Bewegung läuft immer Gefahr, dass die Emotionen derart Aufkochen, dass die Situation eskalieren kann! Sei es durch Provokation von der Polizei, hier sind auch evtl. Agent provocateur gemeint, oder vonseiten von Demo-Teilnehmern. Dessen muß man sich auch immer bewußt sein, wenn man an solchen Veranstaltungen teilnimmt! Ich hoffe natürlich inständig, dass dies nicht der Fall sein wird! Die Polizisten sind auch Menschen mit ihren Problemen! Auch sie werden als Einzelner unter den Vorhaben der Eliten leiden müssen! Das ist es, was wir vermitteln müssen! Menschen, die im Sicherheitsapparat tätig sind, sind in deren Anschauung genauso austauschbar wie wir! Ich glaube auch, dass die Polizisten und Teile des Millitärs dies auch wissen! Teil 3 :-)

  1. Guy Fawkes sagt:

    Es soll ja nicht das Rad neu erfunden werden! Es soll gezeigt werden, daß nach Meinung der Bürger etwas gewaltig nicht stimmt! Die Forderung ist einfach, die Demokratie zu bewahren. Das Recht auf ein menschliches Dasein in Harmonie mit der Gesetzgebung unserer Gründungsväter, die miterlebt haben, was es heisst, in einem totalitärem System überleben zu müssen! Dieser Marsch soll zum Nachdenken bewegen! Liebe innie, wenn das wirklich von den Eliten all so geplant ist, kann keiner die Garantie geben, dass diese Geschehnisse ohne Gewalt ablaufen werden! Ich hoffe inständig, dass dies nicht der Fall sein wird! Glaubst Du, dass ein vernünftig denkender Mensch scharf darauf ist, dass ihm die Kugeln um die Ohren fliegen, dass Menschen um ihn herum zu Tode geprügelt werden? Ich glaube nicht! Diese Personen, die dies alles anzetteln wollen, müssen nach rechtstaatlichen Maßstäben belangt werden! Ohne Folter, wie sie sie praktizieren, obwohl so mancher verständlicherweise denkt, dass denen genau dieselbe Behandlung zusteht. Aber wir wären dann mit denen auf derselben Stufe der Barbarei! Doch müssen sie auch den Zorn spüren und die absolute Bereitschaft des Volkes, seine Freiheit wenn es sein muß, bis zum Letzten zu verteidigen. Nehme z.B. die Aufstände im Iran, als der Schah abgelöst wurde. Da war natürlich Millitär vom Schah, dass die Order hatte, die Aufstände der muslimischen Fundamentalisten Niederzumähen. Dem Millitär standen in Theran etwa 1 Millionen Demonstranten gegenüber! Hätten die Millitärs eine Chance gesehen, rechtzeitig zum Nachladen zu kommen, sodass sie nicht einfach überrannt werden konnten, so hätten sie sicher das Feuer eröffnet! Noch haben wir hier zum Glück nicht diese Situation! Es ist unwahrscheinlich, dass hier in der BRD auf uns geschossen wird. noch :-)! Aber Aktionen sind es, die die Öffentlichkeit erreichen! Selbst wenn einige die Teilnehmer als Idioten bezeichnen, so ist die Aktion doch im Gespräch und kurbelt die nötige breite öffentliche Diskussion an. Verzeiht mir meine manchmal millitante Ausdrucksweise. Aber bei solchen Enthüllung platzt mir einfach manchmal der Sack! Aber an Worten wird der Mensch nicht gemessen, sondern an seinen Taten! Deswegen lasst mich schimpfen, lasst mich Geifern im Angesicht all dieser Verbrechen! Ich habe nicht vor Gewalt anzuwenden! Dieses Mittel behalte ich mir nur für den Fall vor wenn ich mein Leben und meine Gesundheit gegen einen Angreifer verteidigen müßte! D.h. wenn ich angegriffen werde, nicht als Agitator auftrete!

  1. Guy Fawkes sagt:

    @Codex Alimentarius :-)

    Zitat:"Deshalb ist es sehr wichtig, diese im Geiste armen "Experten" aufzurütteln! Wie das funktionieren soll? Zugegeben, ich weiss es (noch) nicht!"

    Du hast doch schon einen wichtigen Schritt getan! Du hast jemanden wachgerüttelt, der wiederum seine Familie, seine Freunde darüber informiert! Tolle Sache! Ich habe auch schon ein paar Menschen überzeugen können.

    Es ist, so glaube ich, mit der öffentlichen Meinung, wie in der Atomphysik! Es muß erst die kritische Masse erreicht werden, um eine Reaktion auszulösen! :-)

    So jetzt habe ich eine Exkursion in das Demonstrationsrecht der BRD hinter mir! :-) Ist eigentlich gar nicht so heavy, wie ich dachte! Jetzt heisst es die "Werbetrommel zu rühren"! Freeman ich weiß, Du bist ziemlich beschäftigt und auch in der schönen Schweiz ansässig! :-) Ich poste hier jetzt mal für alle Freunde und (Sicherheitsbeamten :-)) eine Email-Adresse, die ich eigentlich einmal als Spam-Adresse gegeben habe. Verzeiht mir, dass ich nicht sofort die Daten von mir ersichtlich machen will. Das hat folgenden Grund: ich gedenke als dieser lustige, gebildete und sentimentale "Herr V" aus dem Film V vie Vendetta zu gehen! Naja, ganz einfach deswegen, weil nicht meine Person im Vordergrund stehen soll, sondern die Sache, das Anliegen. Auch wenn ich Gefahr laufe gegen das Vermummungsverbot zu verstossen. Es ist eine filmische Kunstfigur, mit der sich eigentlich jeder identifizieren kann und auch populär! :-) Mir hat es gefallen, dass in diesem Film eine gequälte Kreatur zwar Rache übte, aber keine Machtansprüche für sich geltend machen wollte! Er hat den Weg bereitet für eine Änderung und wollte sich dabei nicht persönlich profilieren! Ich habe keinen Bock auf persönliche Publicity! Ich bin mal salopp gesagt ein kleiner Arsch unter vielen und möchte das eigentlich auch bleiben! :-) Deswegen auch die Maske hier! Schaut Euch mal diesen Film an, obwohl er auch die Gewalt des Guten Jungen ein wenig propagiert, so finde ich es doch schön, dass diese Figur, wenn auch fiktional, sich aufgeopfert hat für den Rest der Bevölkerung ohne aus seiner berechtigten Popularität einen persönlichen Nutzen ziehen zu wollen! Mein Traum ist es genauso nur eine Episode, ein Zündfunken gewesen zu sein, der eine positive Änderung bewirken konnte. Ich weiss, es ist ein hoher Traum. Aber sind es nicht die Träume und die Hoffnungen, die viel Positives gebracht haben? Und diese Träume, diese Ideen müssen wir heraustragen aus der Virtualität in die Realität! Gemeinsam etwas Neues zu bauen und davor zu stehen und aus ganzer Kraft und reinster Seele sagen zu können: "Ja. das haben wir geschafft und das ist gut und schadet keinem, sondern ist von Nutzen für Alle! Das Potenzial haben wir! Wir sollten uns die Errungenschaften der modernen Menschheit nicht stehlen lassen oder gar für menschenfeindliche Zwecke entfremden lassen! Seid stolz auf Euch! Denn letztendlich sind wir kleinen Arschlöcher die die Realität bauen, die Häuser und Maschinen bauen, die Skizze vom Reißbrett in die Wirklichkeit transformieren! Ich wünsche Euch Allen, dass Eure Träume einer menschlichen besseren Welt in Erfüllung gehen! Dafür müssen wir aber etwas aktiv unternehmen! Die Mail-Adresse lautet: fun53@gmx.de
    Es ist ein komischer Name, aber diese Adresse wurde einst kreiert um Spam zu fangen :-) Ich betrachte keinesfalls als Spam! Nur die anderen, die ich habe tragen meinen wahren Namen, ich hoffe, Ihr versteht das! Über Anregungen und Kritik freue ich mich! Ich danke Euch, dass Ihr mich aufgenommen habt unter den Wahrheitssuchenden! Ich freue mich, wenn Ihr diesen Weg mit mir gemeinsam gegen wollt! Nein, ich bitte Euch inständig:" Lasst mich diesen Weg nicht alleine gehen! Wir brauchen uns Alle um zu überleben!

  1. nic sagt:

    also ich find es in deutschland echt nervig dass alles negative geglaubt wird und wie ein schwamm aufgesogen wird und alles was an positiven meldungen oder eben auch pro´s gemeldet wird das wird abgetan und gar nicht gehört. ich find es absoluten quatsch was hier geredet wird...wenn die pharma industrie was will dann hätt sie was in die normale jahresgrippe gepackt und gesagt die ist dieses jahr besonders übel...da hätten sich mehr geimpft....ohne skandal und ohne dass es auffällt wenn einer hops geht oder in 5 jahren MS hat. man man....

    an grippe sterben meistens alte menschen und davon genug. ich bin im gesundheitswesen und keiner möchte euch da beschei....ich kenne genug.

    ich finde es auch erstaunlich wieviele mit reden...videos angucken von angeblichen wissenschaftlern die sogar behaupten die impfung ist eine globale biowaffe... die keine ahnung haben. wenn man sowas glauben will reicht das aber wenn man es richtig wissen will sollte man sich an vielen ecken informieren. vor allem auch mal bei denen die das befürworten.

    hat jemals jemand gefragt was in den impfungen ist...kinderlähmung...diphterie...typhus? und es wurden schlimme krankheiten in deutschland damit praktisch ausgerottet.
    über quecksilber wird sich aufgeregt...das sind spurenelemente im impfstoff. weiß jemand was wir täglich im essen haben? jede zahnfüllung hatte bis vor kurzem quecksilber und die menschen werden trotzdem älter als vor 100 jahren...

    leute denkt mal positiv und vor allem gibt es nicht nur ein schwarz oder ein weiß...dazwischen is noch ne ganze menge ;)

    in zeiten wo alles schlecht war...wirtschaft runter ging...alle an nichts gutes mehr glaubten...haben wir uns schonmal manipulieren lassen und eine falsche wahl getroffen. frust ist eine schwäche....