Nachrichten

Kreideaktion gegen die Impfung in NRW

Montag, 26. Oktober 2009 , von Freeman um 19:46

Wie ich zufällig, wirklich zufällig in der WDR Sendung "Aktelle Stunde" zwischen 18.50 - 19.30 Uhr gesehen habe, lief eine Kreideaktion gegen das Impfen vor dem Impfzentrum in Düsseldorf. In der Sendung des WDR wurden die Schriftzüge der Aktivisten auf dem Boden vor dem Eingang gezeigt, auch mit der ASR-Webadresse. Es wurde auch gezeigt wie später die Botschaften an die Leute welche sich impfen lassen wollten weggespühlt wurden, um die Impfwilligen nicht zu verschrecken, wie der Moderator sagte.

Laut WDR-Umfrage "Lassen Sie sich impfen?" stimmen aktuell 11,4% mit Ja und 88,5% mit Nein.

Hier der Link zur Sendung "Größte Impfaktion läuft an" mit dem Video. Von dieser Aktion wusste ich nichts aber danke an die welche sie durchführten um die Menschen aufzuklären. Sollten wir vor jedem Impfzentrum machen.

Hollywood bereitet die Menschen vor - "Konditionierung der Massen":

insgesamt 48 Kommentare:

  1. chris321 sagt:

    Nachdem paar Leute mich in ihren Kommentaren baten noch mehr zu meinen Erfahrungen zu berichten hier paar weitere Infos zu dem was ich in Russland gelernt habe und hier allgemein nur wenig bekannt ist:

    Es gibt für den Menschen GUTE und es gibt SCHLECHT Mikroorganismen. Die Russen zählen die, man bekommt danach ein Profil und da sind die Anzahl der jeweiligen Sorten mit XXX hoch YYY beschrieben. Das Profil ist schwarz und rot. Schwarz bedeutet: Das ist gut, rot bedeutet: Das ist für den Menschen nicht so gut. Das nimmt man dann nach Hause. Aus diesem Mikroorganismus-Profil können die Russen auch Deine Nationalität ablesen. Die sagten zu mir sofort: Typisch Deutsch! Bei uns ist der Anteil dieser Microorganismen z.B. viel niedriger.

    Danach bekommst Du "Medikamente" verschrieben, welche aber nicht in unserem Sinne zu verstehen sind.

    Es sind nicht "chemische Bakterienvernichter", sondern "aktive Baktierenförderer". "Chemische Bakterienvernichter" (Anlehnung Unkrautvernichter) kommen erst dann zum Einsatz, wenn die schlechten Mikroorganismen zu arg überhand genommen haben und wirklich "bekämpft" werden MÜSSEN.

    In der Regel reicht es, wenn Du "gute Bakterien" verschrieben bekommst, die sorgen schon dafür das die schlechten verdrängt werden.

    So funktioniert das. Ist etwa so wie das was wir in Deutschland in der Landwirtschaft als "biologischen Pflanzenschutz" kennen: Die Stechmücken gegen den Maiszünsler ...

    Des weiteren: Wenn bekämpft werden MUSS, dann tuen die Russen anhand vom Profil SEHR GENAU schauen was für eine "Spritze" sie zum Einsatz bringen. Z.B. haben sie Petrischalen. In denen lassen sie "Deine Kultur" wachsen. Danach machen Sie Tests mit den Antibiotikas und sagen Dir danach z.B.: Von den 20 antibiotischen Substanzen die wir bei Deiner Kultur getestet haben, gibt es 2 die gut geeignet sind. Daher verschreiben wir Dir ...

    Jetzt frage ich Euch: Wie geht das bei uns hier in Deutschland? Der Arzt VERMUTET, dass Du etwas hast und er VERMUTET, dass das Antibiotika X funktionieren könnte weil es bevorzugt in diesem Organ zum Einsatz kommt. Hat der Arzt in diesem "Lotteriespiel" einen guten Treffer gelandet, dann ist es Dein Glück. Wenn nicht, dann hat er neben den schlechten Bakterien auch mal Deine guten platt gemacht und nebenbei mag dann auch noch sein, dass dieses Antibiotikum für "Deine spezifische Kultur" ungeeignet war, also gerade RESISTENZEN schafft.

    Auch über die Resistenzen könnte ich noch viel mehr sagen und erzählen was ich da alles mitbekommen habe. Es ist eine Schande, dass bei uns in Deutschland zum Mikroorganismen bzgl. Gesundheit Null-Wissen existiert.

    Man kommt heute ein bisschen schon auf den Aspekt mit den "biotischen Getränken", das geht zumindest in die richtige Richtung, aber dennoch ist Deutschland in diesem Zusammenhang "Steinzeit". Und man beachte, dass die "richtigen Lösungen" zunehmend im Westen mit "Schneeballsystemen" privat vermarktet werden (Hersteller intransparent) und von Kassen NICHT bezahlt werden. Es macht den Eindruck: Man will FUNKTIONIERENDE GESUNDHEIT massiv kommerzialisieren.

    Konventionelle "desktruktivitätsorientierte Ansätze", also die "klassischen Vernichtungsansätze" werden von den Kassen sofort bezahlt und ziehen Kollateralschäden nach sich, die dann WIEDERUM mit neuen Medikamenten "bekämpft" werden müssen, bis es "chronische Schäden" gibt und das wird dann als "der Gang der Dinge dargestellt". Nein, das ist nicht der Gang der Dinge, das ist massive Ausbeutung des Menschen und seiner Gesundheit. Und das mit all dem Leid, das man eiskalt in Kauf nimmt nur um sich zu bereichern.

    Vermutlich ist Russland eben noch nicht so "kommerziell verdorben", weil man in der Sowjetunion noch lösungsorientiert und nicht wie bei uns NUR NOCH profitorientiert dachte.

  1. m. sagt:

    Ein fetter Artikel nach dem anderen.
    Freeman hätte bei den Indianern "Flotte Feder" geheißen ;=)
    Mein nur so, hab gestern das letzte mal hier am Feuer gesessen.Freu mich sehr ob der Menge guter Artikel.

    grüsse

  1. Taradat sagt:

    Telefonisches Umfrageergebnis bei Hörfunk Bayern 2 von heute, 26.10.2009:
    Ja zur Impfung 10,6%
    Nein zur Impfung 76,1%
    noch unentschlossen 13,3%

  1. @chris321
    Danke für die aufschlussreiche Berichterstattung über die Mikroorganismen-Diagnostik in Russland; sehr interessant!
    Ich denke auch, die Russen sind in Sachen Medizin viel weiter. Z.B. haben sie ja auch Diagnose- und Therapiegeräte im EInsatz auf der MIR gehabt, die hierzulande glatt als "esoterischer Humbug" abqualifiziert werden würden. Infos über diese Geräte z.B. hier (pdf) oder hier (Link). Besonders die "intravasale Laserbltubestrahlung" (Info (pdf)) scheint sich als Therapiemaßnahme bewährt zu haben.

  1. Anonym sagt:

    im pott geht ja was :o)find ich gut spontanität animiert,zumindest mich.
    vllt. kriegen wir das ja im beschaulichen maultaschengebiet ja auch mal hin ....

    @chris321 hab deinen artikel verschlungen , bzw. hat er mich neugierig gemacht,danke .

  1. chris321 sagt:

    Da gab es doch das Schreiben "Rebuilding America Defenses" (September 2000) der Neocons, Ihr erinnert Euch!?

    http://www.newamericancentury.org/RebuildingAmericasDefenses.pdf

    Da geht Ihr bitte auf S. 60 und lest:

    >>Information systems will become an important focus of attack, particularly for U.S. enemies seeking to short-circuit sophisticated American forces. And advanced forms of biological warfare that can “target” specific genotypes may transform biological warfare from the realm of terror to a politically useful tool.<<

    Wir erinnern uns, dass wir damals, als wir das gelesen haben, gedacht haben Hitler sei wiedererwacht: NAZI in unverblümter Neuauflage!

    Also, "genotypische biologische Bearbeitung bestimmter Feinde, bevorzugt solcher, welche das konventionelle Informationssystem attackieren und damit die ausgereiften Kampfstrukturen umschiffen."

    Soviel ich verstehe, werden ja in verschiedenen Ländern jetzt verschiedene Impfstoffe zum Einsatz gebracht. Das erinnert mich an diese Geschichte.

    Die Russen können anhand der "mikrobiologischen Kultur" in Dir die Nationalität erkennen, die Indianer starben damals bevorzugt an Krankheitserregern, die dem weissen Mann kaum etwas machten. Dasselbe habe ich in der Ukraine von den Zigeunern erfahren.

    In wieweit sind diese Impfungen also eine Selektion.

    Man selektiert ja wie allen bekannt schon die Regierung, Sicherheitskräfte, Militär und Medizin von dem Rest der Bevölkerung. Man verwendet unterschiedliche Impfstoffe. Und auch unterschiedliche Impfstoffe in verschiedenen Ländern!? Wer spricht dann (SPÄTER) auf was an?

    Wie sieht DANACH Deine "mikrobiologische Kultur" aus?

    Und: Inwieweit sind diese "Nanopartikel", die ja angeblich in Deinem Körper bleiben Rezeptoren, die auch geeignet sind in einer MULTIKULTURELLEN Gesellschaft wie Deutschland dafür zu sorgen, dass ALLE SPÄTER auf dann folgende Aktionen gleich ANSPECHEN.

    Wenn jetzt nur 10% in Deutschland mitmachen ist das aus dieser Sicht der Dinge ziemlich Mist für die Macher der "biologisch-selektiven Kriegsführung als politisch nützliches Werkzeug", die multikulturelle Vielfalt in Deutschland setzt für eine sichere und unauffällige Manipulation eine gemeinsame "mikrobiologische Ansprechbasis" voraus.

    Meine Geschichte beweist, dass man als medizinischer Laie völlig sprachlos vor gesundheitlichen Problemen steht wie einer Müdigkeit nach einer Impfung, die man sich aber nicht erklären kann und bei der man überall nach Ursachen sucht, nur nicht dort, wo sie wirklich zu suchen sind. Schliesslich denkst Du, Du seist vielleicht bekloppt und müsstest zum Psychologen wenn Du schon zum 3. Arzt und zur Uniklinik gerannt bist und die sagen Dir alle sie könnten nichts finden, mit Dir sei alles PERFEKT.

  1. Tim sagt:

    Kann mir jemand bitte sagen, ob sich der Arzt, in der Berichterstatung, mit der normalen oder privilegierten Impfstoff hat spritzen lassen?
    Weil ich kann es mir nicht vorstellen, wie ein Arzt so blind sein kann, ausser er hat ne Lebensversicherung von der Big Pharma kassiert!

  1. @ chris321:

    Das wäre doch ein Aufmacher-Thema für einen (Alternativ-) Medizin-Blog.

    Wenn es dann mitilfe der international gut vernetzten Bloggerszene gelänge, neben den Schilderungen Deiner Erfahrungen noch den einen oder anderen russischen Mediziner zu einem Statement dort zu bewegen und all dies entsprechend populär weiterzuverbreiten, könnte dies eine Diskussion um die von der westeuropäischen Schulmedizin angewandten Behandlungsmethoden auslösen - nicht das Schlechteste, was passieren könnte!

    Könntest Du dir sowas in der Art vorstellen?!

  1. Anonym sagt:

    Sind Journalisten lebensmüder? Nur 1/10 etwa der Bevölkerung will sich impfen lassen, aber die Gestalter der Medien, die darüber berichten, scheinen zu 100 % hinter einer Impfung zu stehen.
    Beruhigend gähnende Leere jedenfalls in den zwei vorgestellte Praxen...

    Einen Gruß auch an die Kreidefinger
    (@Tim: hat er nicht; das ausgehungerte Fersehteam HÄTTE es uns gesagt!

  1. zen sagt:

    krass ey wie Schall und Rauch in Deutschland langsam zur richtigen Mundpropaganda wird. Haben sich deine Pageviews eigentlich sprunghaft vermehrt? Meine Kohle ist bereits markiert und es reicht ja schon wenn nur jeder Tausendste der den Schein in Händen hält erkennt, dass da unten was steht.

  1. Teraciel sagt:

    Die Aktion ist klasse!

    Peinlich,wie da so Depperle zur Impfung rennen,man ist fast versucht zu sagen,das es um die net schad waer...(sorry)

    Was mich aber wirklich Sauer macht,ist die Arroganz der Handlanger in dem Video-besonders die eine skrubelose Menschenschlaechterin ,mit ihren"Bisher hat sich noch niemand beschwert. Wir muessen bis morgen warten,falls ein paar Beulen und Roetungen...."(so in der Art). Alles ins Laecherliche ziehen und skrubellos Menschen hinschlachten.

    Dieses Gesicht muesste man sich genau einpraegen,denn auch eine solche Person gehoert massivst und einschneident bestraft. Das ist nicht nur dummes Mitlaeufertum,da steckt schon mehr dahinter, auch das Wissen, dass es einige Personen am naechsten Tag nichtmehr schaffen,irgendwo hinzugehen um sich zu beschweren.

  1. Kesselhaus sagt:

    Im Satire-Wochenmagazin "quer" des Bayerischen Fernsehen gab es am 21.10.2009 einen besonders bissigen und empfehlenswerten Beitrag zu sehen (4 Minuten):

    Massen-Impfung - Goldener Herbst für die Pharma-Industrie

    http://blog.br-online.de/quer/index.php?/Massen-Impfung-Goldener-Herbst-fuer-die-Pharma-Industrie_21102009.html

  1. Chris_2008 sagt:

    Nochmal Jane Bürgermeister:

    http://www.youtube.com/watch?v=c6-uN_xZ55I&feature=related

  1. @chris321: Was hat den deine Kultur gekostet? Informier dich mal, was son ein ausstrich in deutschland kostet, dann weisst du warum das hier kein mensch einfach so macht.

    Allgemein möchte ich mal anmerken, das die in DE lebenden echt schwein haben, man hat ja zumindest die wahl,ob man sich impfen lässt oder nicht.
    auf jeden fall wird in den nächsten tagen aufkommen, ob der impfstoff nebenwirkungen in der breiten masse auslösen wird oder wirklich nur zufälle von einzelnen sind,die eben publik werden. die mediziner selbst scheinen sich ja auch nicht einig zu sein, big pharma mal aussen vor gelassen über deren profitgier haben wir uns schon genug ausgelassen. wir müssen sehr genau aufpassen uns nicht verblenden zu lassen, so leid mir das auch tut, die blender gibts auch hier. information will eben auch verstanden werden und wer glaubt schon ohne beweise? sonst wäre 9/11 ja kein thema.....

  1. Guy Fawkes sagt:

    Kombucha oder Wasserkefir ist bei den Russen auch sehr beliebt, um die eigene bakterielle Flora aufzupeppen. Ich trinke jeden Morgen ein Glas. Hier mal ein Rezept von Kay aus dem Internet. Ihr könnt auch "Wasserkfir oder Kombucha" googeln und erhaltet weitere Variationen. Wichtig wenn Ihr mit Leitungswasser ansetzt ist, dieses vorher abzukochen! Ein wenig Hefe beschleunigt den Ansatz! Dann habt Ihr gesunde Bakterien, die den Verdauungstrackt und das Blut reinigen! Wie gesagt, es gibt viele Variationen, die mit entspr. Früchten und Kräutern gemixt werden können! Schaut zusätzlich nach Vitamin D-lastigen Zusätzen! Prost!!!!

    Hier und heute mein oberleckeres Wasserkefir-Rezept. Ich denke, es ist genau der richtige Drink für herrlich unbeschwerte Sommertage und Gartenfeten.

    Angaben je Liter:

    * eine Trockenfeige (mit dem Messer mehrmals einschneiden)
    * 2 Teebeutel Früchtetee (Hibiscus/Hagebutte), Tip: ALDI
    * 1 Teebeutel schwarzen Tee (oder auch grüner Tee)
    * 70 bis 80g Zucker (für Ängstliche evtl. weniger)
    * 1 Liter Wasser oder ALTERNATIV 1/4 Liter Wasser und eine Flasche kohlensäurehaltiges Mineralwasser (0,75 Liter)
    * ca. 6 Eßlöffel Kefirkristalle

    Zubereitung:

    1. In das Ansatzgefäss 1/4 Liter Wasser geben und darin den Zucker auflösen (etwas rühren). Mit Mineralwasser auf einen Liter auffüllen (ansonsten gleich einen Liter aus der Leitung)

    2. Kefirkristalle hinzukippen und die Teebeutel reinhängen. Die angeschnittene Feige zugeben. Tip: Für losen Tee sind halterlose Einwegpapierfilter sehr praktisch - dann ca. 2 Teelöffel losen Tee).

    3. Gefäß abdecken und alles 48 Stunden fermentieren lassen - fertig ist das Kultgetränk.

    POWER-VARIANTE (mein Favorit!)

    Wer das ganze noch steigern will - aber VORSICHT! Leute, ich übernehme keine Verantwortung; es besteht ABSOLUTE SUCHTGEFAHR!!!!!: obiges Rezept und zusätzlich die abgezupften Blüten von zwei Holunderblütendolden im Einwegpapierfilter reinhängen. Es lohnt sich wirklich! Aroma und Nachgeschmack werden einzigartig. Probiert es unbedingt aus, solange sie noch blühen.

    Anmerkung

    Wenn man Sprudelwasser nimmt, legt der Kefir augenblicklich los mit seiner Arbeit. Die Gärungskohlensäure sorgt auf kaltem Wege für eine schonenden Auszug der Wert- und Aromastoffe aus dem Tee und den Blüten.

    Nochmals ein Dankeschön für Eure Anregungen, die mich zu diesen neuen Rezepten inspiriert haben. Laßt es Euch schmecken,
    Kay

    PS: Kritik und Weiterentwicklung unbedingt erwünscht

  1. Guy Fawkes sagt:

    So, ich warte auf Antwort des DGB! Momentan arbeite ich eine Route für einen Marsch auf Berlin vor! Ich habs Euch ja gesagt- ich ziehe das durch! Mein Wolf-Husky-Mix wird sich bestimmt freuen! :-) "Zwei arme Hunde" gegen den Rest der Welt:-) Ich habe heute nachmittag einen Anwaltstermin, wo u.a. auch die Melderegularien besprochen werden, weil ich ja wohl mehrere Bundesstaaten durchqueren muß. Über Tipps und Wissen von Euch wäre ich natürlich echt dankbar! Bei all der Scheiße, die da ans Tageslicht kommt, brauche ich echt mal ausgiebig Bewegung. Ja, der Filmemacher auf der Party der Künstlertruppe, die ich nebenher mitbetreue, hat die ganzen Getränke geschmissen! Schön! Da er sehr bekannt ist, lasse ich den Namen hier weg. Er sagte mir, dass die ganze Thematik wirklich als heisses Eisen zu betrachten ist. Nun ja, er hat ja auch mehrere Auszeichnungen vom Staat bekommen! Ich will da nichts Unterstellen, wäre auch nicht fair, weil nichts bewiesen ist! Aber eines merke ich deutlich: Viele Künstler, die eigentlich kritisch mit der Gesellschaft sein sollten, haben einfach Angst, diese Themen aufzugreifen, weil viele ja auch zumindest anteilig in ihren Projekten von staatlichen Stellen finanziert werden! Den Luxus, den Mund aufzumachen, können sich wohl nur die wirklich unabhängigen Künstler leisten! Wer fördert zumeißt Kunst? Richtig, die Eliten! Also, keine Fragen mehr, oder?! Wenigstens scheint Sorge und Zweifel da zu sein!

  1. sgc sagt:

    Liebe Leute,

    schreibt E-Mails an euer Gesundheitsamt, an euren Arzt, an die Schule eurer Kinder, an alle die ihr kennt.

    Die E-Mail sollte nicht zu lang sein, sonst lesen die Leute nicht alles. Schreibt die wichtigsten Argumente gegen die Impfung rein, gebt ein paar Quellen an und ermuntert die Leute sich doch ein wenig zu informieren und sagt ihnen ganz deutlich, dass sie sich nicht impfen lassen sollen.

    Und schreibt rein, dass sie das E-Mail weiter verschicken sollen, wie einen Kettenbrief.

  1. Peter.Hacke sagt:

    EU warnt vor Schweingrippe
    Die EU-Kommission ruft angesichts der Schweinegrippe zu Wachsamkeit auf. Bis zu 30 Prozent der Bevölkerung könnten sich anstecken, die Folgen für die Wirtschaft könnten dramatisch sein.

    http://www.n-tv.de/politik/EU-warnt-vor-Schweingrippe-article564390.html

    Wollen wir wetten ob der Notstand in auch in der EU ausgerufen wird?

    PANIKmache ich fühle mich schon richtig infiziert =;-)

  1. Anonym sagt:

    Hi, ja das mit dem "Geld markieren" mache ich jetzt auch...

  1. Truth-Hurts sagt:

    Ich bin schon gespannt, welche Grippe im nächsten Jahr kommt..?

    "Marienkäfergrippe" vielleicht - mit Symptomen wie bei Ebola und Unfruchtbarkeit...

    Jedenfalls habe ich meinen Bekanntenkreis schon mit einem Kettenbrief penetriert, dass sich KEINER impfenlassen soll...

    Gibt es eigentlich für die Regierung auch ein 30tägiges Rückgaberecht für den erworbenen Impfstoff? ;) Immerhin 500 Mio. € ausgegeben...

  1. Anonym sagt:

    hallo Leute, habe mal gerechnet...
    Zitat: "»Das ist Unfug«, sagt Klaus Vater, Pressesprecher des Bundesgesundheitsministeriums. Der Hersteller hafte, wenn sich zum Beispiel grobe Fahrlässigkeiten beim Produkt zeigten oder wenn er Erkenntnisse über ein Medikament hat, die er nicht an den Patienten weitergegeben hat. Der Arzt hafte hingegen, wenn er beim Impfen einen Fehler mache.
    Wenn es zu einer »gravierenden« Nebenwirkung kommt, die zu den Risiken jeder Impfung gehört, sei allerdings der Staat in der Pflicht, zum Beispiel bei einer Lähmung, die nach der Immunisierung auftritt. Dies sei jedoch äußerst selten, »nur ein Bruchteil des Promillebereichs«, ergänzt Klaus Vater."
    Zitat ende….

    hier die Rechnung:
    Wenn 60 Millionen in Deutschland geimpft werden und nur jeder 10000'ste eine Lähmung bekommt, dann sind das sage und schreibe 6000 Menschen. Das geht doch, ODER.... haben die ne Macke oder was....

  1. sgc sagt:

    Liebe Leute,

    schreibt E-Mails an euer Gesundheitsamt, an euren Arzt, an die Schule eurer Kinder, an alle die ihr kennt.

    Die E-Mail sollte nicht zu lang sein, sonst lesen die Leute nicht alles. Schreibt die wichtigsten Argumente gegen die Impfung rein, gebt ein paar Quellen an und ermuntert die Leute sich doch ein wenig zu informieren und sagt ihnen ganz deutlich, dass sie sich nicht impfen lassen sollen.

    Und schreibt rein, dass sie das E-Mail weiter verschicken sollen, wie einen Kettenbrief.

    Schreibt aber nichts rein von den Bilderbergern oder von einer „Konditionierung der Massen“oder von evtl. Nanoteilchen in der Spritze, dass ist zu viel für die meisten, denn wie ihr sicherlich wisst gibt es noch sehr, sehr viele, die nicht die geringste Ahnung von dem Ganzen haben.

    Erklärt den Leuten, dass das Verhalten der Medien sehr ungewöhnlich ist, da jetzt so eine Panik
    zu verbreiten, für die ja eigentlich gar kein Grund besteht. Stellt auch die Frage warum wohl die Politik bei der ganzen Panikmache mitmacht und ob sie das nicht auch komisch finden.

    Erklärt den Leuten, dass jede andere Grippewelle bisher viel schlimmer war, und dass da ja auch nicht so ein Medienhype veranstaltet wird.

    Und lasst auch die Frage im Raum stehen, ob nicht vielleicht auch die Gefahr besteht, dass die
    Medien uns manipulieren wollen und warum das so ist. Und warum die Politik nichts dagegen unternimmt, sondern auch noch mitmacht. Und wenn wir in diesem Fall manipuliert werden, kann es natürlich sein, dass das auch bei vielen anderen Themen der Fall ist....usw.



    Lieber Freeman (Du bist super! Danke für deine Arbeit!),

    vielleicht kannst du ja mal so eine Art Beispiel-E-Mail verfassen, dein Schreibstil ist viel besser als meiner (hab' es auch schon versucht, aber meine E-Mails werden dann immer unheimlich lang, weil ich immer nicht die richtigen Formulierungen finde, um alles auf den Punkt zu bringen). Und wenn man dann bei Freunden nachfragt, ob sie denn schon die E-Mail gelesen haben, heißt es dann „ja, ich hab's mal überflogen“. Hm, ja denke ich mir dann immer, die Blöd-Zeitung ist einfacher zu lesen. Aber man darf den „schlafenden Schäfchen“ nicht böse sein, sie sind einfach noch viel zu sehr gefangen in der „DSDS- und Bauer sucht Frau-Welt“. Ich dachte vor einem Jahr auch noch, wenn ich die N-TV-Nachrichten anschau und den Stern les, dann bin ich informiert. Aber nicht alle stolpern über die Wahrheit und dann muss man sie halt leicht „schubsen“.

  1. Interessant ist auch, dass der Hollywoodfilm schon fertig ist. Wenn man bedenkt, dass ein aufwändiger Streifen wie der, mit hochkarätigen Schauspielern Daniel Craig etc. eine Vorlaufzeit von wenigstens einem halben Jahr oder mehr hat, sieht man doch ganz genau, dass hier nach einem fertigen Drehbuch weltweit agiert wird. Die Scenarien, die im Film gezeigt werden, entsprechen denen der Realität ganz genau. Nur der Scheiß mit dem außerirdischen Virus zieht den Film etwas ins lächerliche, naja eben Hollywood.
    man müsste den Nachspann untersuchen um festzustellen, wer der Film finanziert hat. Entweder die Pharmakriminellen oder gleich Israel selbst

  1. Guy Fawkes sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=1L9BYMOPw2Y

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen! :-)

  1. chris321 sagt:

    @wilder-polterer

    >>@chris321: Was hat den deine Kultur gekostet? Informier dich mal, was son ein ausstrich in deutschland kostet, dann weisst du warum das hier kein mensch einfach so macht.<<
    Falsche Rechnung: Wenn Du effektiv und gut behandelt wirst, dann bist Du ja DANACH gesund. Wenn Du aber wie in Deutschland GAR NICHT oder FALSCH behandelt wirst, dann wirst Du ja zu einem chronischen Dauerkranken. Was kostet also am Ende mehr?

    Die Kulturen selbst sind nicht teuer, im Gegenteil. Man hat jetzt Kulturen in einem winzig kleinen armen Land gefunden die richtig gut sein sollen.

    Die Kulturen selbst kosten doch nicht Geld. Geld kostet es doch erst, wenn man künstliche Genmanipulationen macht, künstlich Substanzen designt und zusammenbringt und dann ständig bei Tierversuchen und später am Menschen experimentell ermittelt was da wohl passiert! Kostspielig wird es, wenn man statt einer konstruktiv lebensfördernde, eine destruktiv lebenhemmende Gesundheitsphilosophie vertritt.

    >>Allgemein möchte ich mal anmerken, das die in DE lebenden echt schwein haben, man hat ja zumindest die wahl,ob man sich impfen lässt oder nicht.
    auf jeden fall wird in den nächsten tagen aufkommen, ob der impfstoff nebenwirkungen in der breiten masse auslösen wird oder wirklich nur zufälle von einzelnen sind,die eben publik werden.<<
    Sie sind so ein "Repeater"!? Also die wo ich jetzt gehört habe werden NICHT mit dem Nano-Impfstoff, sondern mit einem konventionellen geimpft. Wie wollen Sie denn dann in den nächsten Tagen wissen, was in Zukunft mit jenen passieren wird, die den Nanoimpfstoff bekommen? Des weiteren sagen Sie, dass wir ja die Wahl hätten. Das ist doch ihre Vorstellung, aber noch nicht Fakt, weil noch gar nicht abgeschlossen. Erst wenn die Sache über dem Berg ist können Sie sagen: WIR HATTEN DIE WAHL! Solange das nicht geschehen ist, ist noch gar nichts sicher.

    >>wir müssen sehr genau aufpassen uns nicht verblenden zu lassen, so leid mir das auch tut, die blender gibts auch hier.<<
    Wie ich oben sagte: Nicht alles einfach nur repeaten, Kopf einschalten und selber denken!

    + Glauben Sie, dass ich das damals gross an die Glocke gehängt habe. Sicher nicht. Soll ich vielleicht meinen Geschäftspartnern sagen: Oh, ich bin immer so müde und erschöpft? Was hätten die dann wohl mit Dir gemacht? Also wird tot geschwiegen was eigentlich auf den Tisch gehören sollte. Ich spreche jetzt darüber, weil es für alle wichtig ist, das JETZT zu wissen, ich spreche jetzt, wo ich weitestgehend drüber weg bin. Aber wie viele "Dunkelziffern", wie viele "Schweiger" haben wir die sich nicht getrauen zu reden? Wie viele kommen über die Runden und wie viele Menschen werden chronisch dauerhaft krank, wie viele Menschen werden total falsch behandelt, wieviele bekommen bleibende Schäden und reden darüber nicht, wie viele gehen zum Psychiater weil sie irgendwann nach dem 5 Arzt meinen, dass es nur noch an ihrem Verstand liegen kann? Und der verschreibt dann noch schlimmere Sachen.

    + Glauben Sie, dass so etwas wie mein Fall IRGENDWO IN EINER ZEITUNG erscheint, so dass eine Mehrheit davon erfährt, dass man an einer Impfung zwar nicht stirbt, aber lange geschwächt ist und leiden kann und sogar langfristig auf Medikamente angewiesen ist?

    Journalisten und Ärzte WELTWEIT IN KOOPERATION, die es EHRLICH meinen, die nicht nur profitgetrieben sind, das sind unsere grosse Hoffnung, denn: Es gibt LÖSUNGEN, aber die müssen GEGEN DEN STROM erst einmal etabliert werden und das ist finanziell auch deutlich schwerer, weil eben weitestgehend nur die "künstlich designten Medikamente" von Kassen akzeptiert werden.

  1. H.M.v.Stuhl sagt:

    @ Tim + Blechtrommler:
    Der Arzt bei 3:25 hat einen anderen Impfstoff bekommen. Wenn ihr genau hinschaut, seht ihr, dass der Impfstoff farblos ist. Der, den die ältere Frau am Anfang und die Helferin (bei 1:47 + 1:54) bekommt ist weiß.

  1. Teraciel sagt:

    passt eventuell dazu, dass in Frankreich die Krankenkassen nur noch 15 Prozent, anstatt 60 Prozent der Arztkosten , ab 2010 erstatten wollen-die werden schon wissen warum und der Vorschlag kam erst gestern in den Nachrichten, der schon festgemachte Vorschlag

  1. @chris: über den berg sind wir erst wenn die NWO existiert und dann zerschlagen wird. wollte nur mal anmerken, dass nicht alles so schlecht ist wie zuerst vermutet. vor einer woche war der tenor nämlich noch anders hier und die leute hatten befürchtungen es komme der zwang zur impfung. noch sind wir nicht soweit.
    achso, ich sprach nicht von den bakterienkulturen an sich sondern von dem versuch sie keimen zu lassen in petrieschalen.

  1. Chris_2008 sagt:

    Das Perverse am Squalen:

    Dr. Nass sagte, dass 3 Impfstoffe existieren die bestätigte Squalene Hilfsstoff benutzten. Keiner der 3 wurde bestätigt um es in den USA zu benutzen.

    Was Squalene Ratten antut:

    Oel basienrden impfstoff Hilfstoffe wie Squalee haben bewiesen dass sie konzentrierte unermüdliche Immun Antworten über lange Zeitperioden verursachen.

    Eine 2000er Studie welche im American Journal von der Pathologie veröffentliche wurde demonstrierte eine einzele Injektion von dem Hilfsstoff Squalene in Ratten und die dann chronische, immun spezifische Entzündung ausgelöst haben und die auch rheumatische Arthritis genannt wird.

    die Forscher fassten die Studie zusammen indem sie Fragen stellten über die Rolle von Hilfsstoffen in der chronischen Entzündungs Krankheiten.

    Was macht Squalene an Menschen ?

    Dein Immunsystem erkennt Squalene als ein Ölmolekül nativ in deinem Körper.

    ====
    1.) Es wird in deinen kompletten Nervensystem und dem Gehirn gefunden.
    ====

    Tatsächlich kannnst du Squalene in Olivenöl finden und nicht nur wird dein Immunsystem es erkennen, sondern du hast ebenso Vorteile seiner Antioxidanten Eigenschaften.

    ====
    2.) Der Unterschied zwischen Guten und Bösen Squalene ist die Route wie es in den Körper eintritt.
    ====

    3.)
    Injektion ist eine abnormale Eintrittsroute welches dein Immunsystem verleiten lässt all deine Squalene in deinem Körper anzugreifen, nicht nur den Impfstoff Hilfstoff !!!

    Dein Immunsystem wird versuchen das Molekul zu zertören woimmer es ihn findet, einschliesslich an Orten wo es natürlich vorkommt, und wo es vital für die Gesundheit ist im Nervensystem.

    http://worldwar3.blog.de/2009/07/27/squalene-dreckige-kleine-geheimnis-schweinegrippeimpfung-6595962/

  1. Quadrillion sagt:

    Es ist immer noch Gesetz in Kanada, dass sich Indianer keiner medizinischen Behandlung entziehen dürfen. Kein Wunder, dass in den Reservate die ersten Feldversuche stattfinden; da wird mit ungeprüften potentiell tödlichen Impfstoffen laboriert. Letzte Woche wurden viele Ureinwohner an der entlegenen Westküste im Dorf Ahousaht/ Kanada mit dem H1N1-Impfstoff geimpft. Bereits heute sind mehr als Hundert von ihnen krank, und die Krankheit breitet sich aus. Inzwischen wurden Leichensäcke von Manitoba aus geschickt (Quelle Reuters Kanada)
    http://kochministry.wordpress.com/2009/09/23/schweinegrippe-kanada . Die Indianer sind unfreiwillige Testpersonen in Kanada. Ein Beispiel dafür, was uns allen bald blühen könnte, wenn wir zum Großversuch zur Schlachtbank schreiten. Diese technischen Waffen an den Ausdünnung der Ureinwohner wird jetzt auch gegen den „normalen“ kanadischen Bürger eingesetzt.

    Die tatsächliche Pandemie wird nicht durch das H1N1-Virus ausgelöst, sondern durch die Impfstoff-Hype. Diese wird mit Nachdruck von den Regierungen und den Pharma-Giganten wie Novartis und Glaxo Smith Kline durchgesetzt. Widerstand regt sich zwar in breiten Bevölkerungskreisen, aber er formiert sich nicht. Noch nicht.

  1. CNT sagt:

    Das was Alex Jones bereits im Juli sagte ist ja nun vor ein paar Tagen eingetreten, indem Obama den Nationalen Notstand ausgesprochen hat.

    http://www.youtube.com/watch?v=bvZUJBo3LJ4

  1. CNT sagt:

    Eine Schande wenn ich das lese Quadrillion - da blutet mir echt das Herz!

  1. Sly sagt:

    In Nürnberg können die Ärzte anscheinend nur 10er-Packungen des Impfstoffs bei Apotheken ordern. Und dieser angebrochene Impfstoff-Pack muß dann auch noch innert 24 Stunden verbraucht werden. Der Rest muß in den Müll! So kann man den Impfstoff natürlich auch loswerden... ;-)

    Hier der Artikel:
    http://www.abendzeitung.de/nuernberg/lokales/141791

  1. Ella sagt:

    Chris 2008:
    Ja wieder mal das Squalene.
    Genau die Nebenwirkungen die Du beschreibst hat mein Mann, der dieses Zeugs im ersten Gulfwar gespritzt bekam.
    Die gesundheitlichen Probleme wie Vasculitis und Polyarthritis, chronisch geschwollene Gelenke usw.


    begannen aber erst ungefaehr 4 Jahre nach den Impfungen.
    Bis heute will VA diese Symtome nicht als Folge des Gulfwars/Anthraximpfungen anerkennen.
    Die Beweislast liegt bei uns. Viele Jahre musster er sich sogar sagen lassen, dass die Symtome pzychischer Natur seienalso Einbildung. oder "vererbt".
    Bis heute wird nur Lou Gehrig's Desaese offziell als Nebenwirkung anerkannt.

    Buch von 2004 "Vaccine A",The Covert Government Experiment and why GI's aare only the first victims." von Gary Matsomoto

    Was Quadrillion beschreibt, ist leider nur der neueste Skandal wie Minderheiten in den USA fuer medizinische Versuche benutzt werden. Das ist auch deshalb einfach, da sie aufgrund ihrer Treaties speziellen Government Health care haben.
    Z.B. wurden viele Indianer zwangstelerisiert, uber Indianerland. kodaminierter Abfall abgeworfen oder entsorgt.

    Schwarze Maenner starben an Syphilis da ihnen anstatt von Antibiotika Placebos verabreicht wurden um zu studieren wie die Krankheit verlaeuft.
    .
    In Puerto Rico erfolgten illegale Zwangstelerisationen (Ich glaube in den 50 Jahren, )da man befuerchtete das die Insel ueberbevoelkert wird.

    Und das ist jetzt nur was mir waehrend ich schreibe so eingefallen ist.

    Die USA wussten warum sie sich ehemalige Mengele mitarbeiter ins Land holten.

  1. Ella sagt:

    @GuyFawkes:
    Ich wuensche Dir viel Erfolg fuer Deinen Protest Marsch und Deinem Wolf-Husky Mix viel Spass dabei.
    Meinen zwei Schaefer-Labrador Mutts wuerde das auch gefallen

    Ich hoffe es gibt nicht zuviel Red Tape an Vorgaben und Bestimmungen.

    Gut waere es ,wenn es schon vorher eine Route gebe dann wuerden sich wahrscheinlich viele Leute fuer eine kurze Strecke anschliessen.

    Hier im Staat haben ja die Antiwargruppen einen Marsch veranstalter und manche Leute sind z.B. nur 5 oder 10 Meilen mitgelaufen, wenn die Gruppe in Naehe des jeweiligen Heimatortes kam. Der harte Kern waren so ungefaehr 20 Leute.

    Gerade habe ich auch auf CNN gesehen das, das sogenannte konservative Teapartymovment( so werden die hier genannt, obwohl die eigentlich nur gegen Big Government, Healthcare,Bankster demonstrieren und eigentlich Patrioten sind) eine Bustour durch 38 Staedte mit verschiedenen Kundgebungen macht

    Das waere auch eine Idee, es ist allerdings teuer einen Bus zu chartern.

    Uebrigens hast Du schon eine Atnwort auf den Brief, den Du im Thread ueber die schwedischen H1N1 Erkrankungen gepostet hast erhalten?

  1. M. Koch sagt:

    Interessant!!

    Diesen Post:

    "Die Problematik der Infektanfälligkeit kann nur durch gesunde Lebensführung, aber niemals durch Impfen (z.B. Grippe-Impfung) gelöst werden. Diese Zusammenhänge werden hervorragend von Dr. med. Gerhard Buchwald in seinem Buch "Impfen, das Geschäft mit der Angst" dargestellt."
    (Zitat aus "Erkältungen müssen nicht sein" Seite 105 unten von Dr. med. Max Otto Bruker)

    steht unter Freemann`s Artikel:
    "Obama erklärt den Notstand wegen Schweinegrippe, aber warum?" , hatte ich gestern Nacht also vor ca. 18 Stunden auch ans WDR geschickt:

    keine Reaktion !! Es gibt 92 Bewertungen, aber keinen Kommentar. Bei allen 5 Videos gibt es insgesamt nur einen.

    http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2009/10/26/aktuelle-stunde-impfung-schweinegrippe.xml

    Ich frage jetzt an, wie lange sie noch brauchen, um z.B. die Quellenangabe zu prüfen.

    Nicht jede Giftschlange ist für jeden Menschen gefährlich. Aber bei besonders gefährlichen, braucht der Mensch das Gegengift in einer bestimmten Frist, sonst erstickt er, weil die Atmung gelähmt ist.
    Mit Impfen sollte man gar nicht erst den Versuch machen als Arzt Gift-Schlange zu spielen.

    Übrigens, hat nichts mit der aktuellen Sache zu tun: meine Tochter starb nicht an der Leukämie (Blutkrebs) vor mehreren Jahren, sondern an der Chemotherapie: Wasser in der Lunge-erstickt, daß haben die Ärzte selbst gegenüber der Mutter in einem persönlichen Gespräch zugegeben. Zu hohe Dosis-das war`s ...mit 3 Jahren
    Das schreibe ich rational, nicht emotional.
    Schulmedizin=Symptombehandlung=Gift

  1. Tost sagt:

    John Holden,
    Obamas Berater für Wissenschaft und Technologie, hat das Buch ECOSIENCE in den 70er Jahren mit 2 anderen Autoren veröffentlicht.

    Darin schlägt er folgende Massnahmen bei einer Überbevölkerung der Erde vor:

    - Frauen auch gegen ihren Willen zur Abtreibung zwingen
    - Die Bevölkerung grossflächig über das Essen oder das Trinkwasser zu sterilisieren

    Eine "Planetenregierung", die über den Einzelstaaten steht,soll das alles durchsetzen.

    1973 meinte Holden 280 Millionen US-Amerikaner könnten schon zu viele sein, was er damals für das Jahr 2040 erwartet hatte.

    So ein Irrer ist jetzt Berater! von Obama!!

    wers nicht glauben kann siehe Wiki unter
    http://de.wikipedia.org/wiki/John_Holdren

    und Originalauszüge aus dem Buch unter

    http://zombietime.com/john_holdren/

  1. M. Koch sagt:

    @H.M.v.Stuhl

    Farblos könnte auch bedeuten: einfach nur eine harmlose Kochsalzlösung, also Show für die Kamera. Seht, der Arzt läßt sich zuerst impfen und fällt nicht tot um.
    Alles o.K.

    Auf jeden Fall ist mein Kommentar wieder weg ! Ein Zitat von einem Facharzt für innere Medizin (Dr. Bruker), der selbst in seinem Buch die Ursachen für Infekte aufzeigt und Lösungen anbietet: 1. vitalstoffreiche Vollwertkost 2. Lebensweise und der noch auf einen 2. Arzt hinweist, der ebenfalls dem Impfen als Lösung widerspricht.

    Tolles WDR

    Desweiteren gibt es keinen direkten Virusnachweis (PCR und Gentests sind wissenschaftlich unspezifisch, es wird solange getestet bis der "Zeiger" ausschlägt. Es gibt also auch keine "Schweinegrippe", sondern nur Infekte, deren Ursachen in Mikroben gesucht werden. Das ist der "Feind", deshalb impfen.


    Sehr gute Seite für diejenigen, die sie noch nicht kennen:

    http://www.impfkritik.de/upload/pdf/schweinegrippe/flugblatt.pdf

  1. Nightbird sagt:

    Voting :
    "Lassen Sie sich impfen?"
    auf der wdr-homepage:


    Lassen Sie sich impfen?

    Ja 7.1% (127)
    Nein 92.8% (1655)

    ..... hehehe :)))

  1. Nightbird sagt:

    WDR ist der Propaganda-Sender schlechthin:
    Hört Euch mal das Audio von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann an, ich glaube, ich bin im falschen Film, äh - Hörspiel :

    http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2009/10/26/morgenecho-laumann.xml

  1. Kesselhaus sagt:

    Heute meldet die schwedische Zeitung aftonbladet.se den fünften Verstorbenen nach der Schweinegrippe-Impfung (siehe Kasten mitte)

    Männlich, 80 Jahre; Ort: Skåne; Gestorben: Zwei Tage nach der Impfung, den 18. Oktober; Krankheitsbild: Diabetes, Dialyse, Gefäßerkrankungen

    http://www.aftonbladet.se/nyheter/article6026728.ab

    Ebenso heißt es im Artikel:

    "Eine Million Schweden wurden gegen die Schweine-Grippe geimpft."

    "Nichts deutet darauf hin, dass es einen Zusammenhang gibt", sagt Jan Liliemark, Professor an der MPA.
    "Es wird neue Tote geben...Wir suchen nach Mustern, ob die Fälle etwas gemeinsam haben...Wir haben bisher keine klare Verbindung zwischen ihnen gefunden..."
    "Aber die Untersuchung ist noch nicht abgeschlossen...Es muss nicht unbedingt eine Verbindung geben. Mehrere Hunderte von Risikogruppen sterben innerhalb von vier Tagen, ob geimpft oder nicht."

    Siehe auch http://theflucase.com

  1. Paladin sagt:

    Der Film ist echt der Schocker,
    und mir scheint die wollen, dass einige aufgeklärt sind, dass die Angst noch mehr gesteigert wird, dass sie versuchen zu zeigen.. wir kriegen Euch... welch ein Wahnsinn, der da abläuft, da gab es doch gleich mehrere TV-Serien, die ständig vor Seuchen warnten.. obwohl es sie doch gar nicht wirklich so gibt hier in den letzten Jahrzehnten...

    Lieber Freeman,
    wir brauchen echt eine Aufarbeitung des Filmstoffes - und die Angucker sollten gewarnt werden... und es braucht aktuell noch mehr Tipps, was wir tun können:

    AKTION:
    Walk the Talk - setze um, wovon du gesprochen hast...

  1. Da muß ich meinen Kommentar von weiter ober sogar noch repitieren. Ich war der Meinung, dass der Film jetzt aktuell erschienen ist. Der ist ja schon von 2007 was die Sache noch schlimmer macht. Also wenigstens 2006 war den Drehbuchschreibern das heutige Scenario bekannt. Ich bin kein Cineast, deshalb auch meine Halbbildung aber doch schön, dass man im Voraus beschrieben bekommt, was auf einen zukommt

  1. Guy Fawkes sagt:

    @ Ella!!
    Hey, Danke für Deine Anregungen! Also heute habe ich mit attac-headquater und attac in Berlin telefoniert! Das wirklich kuriose war, als ich ihm erklärte wogegen der Protest sein soll, z.B. die globale Impfkampagnie und die Vorwürfe und Anklageerhebung durch Jane Bürgermeister gegen die WHO wegen des Verdachts auf Vorbereitung zu einem Massenmord, sagten sie mir, dass sie in dieser Thematik gar nicht drin sind! Ihre Aufgabe wäre es gegen den Globalismus als solches vorzugehen! Darauf sagte ich ihm, dass dies alles global geschieht und somit Globalismu in Reinnatur ist! Ja, dann wurde ich mit jemanden verbunden, der in der Thematik war! Also ich muß jetzt Allen die ich angesprochen habe ein Konzept vorlegen, natürlich auch die Route! Eigentlich wollte ich vom Süden starten, quer durch good old Germany :-) Da viel mir auf, dass ich

  1. Guy Fawkes sagt:

    .......von meiner Heimatstadt, die im dichtbesiedeltestem Gebiet der BRD liegt, aus quer nach Berlin komme und dabei viele Großstädte durchquere! Ich glaube, dies ist besser, weil ich dann mehr Menschen erreiche! Also, ich bin wirklich nicht lauffaul! :-)
    Dies hatte ich mir auch überlegt, nachdem Du mir zum Glück gesagt hast, dass der Großteil der Leute auf den letzten Kilometern des Marsches in USA dazukamen!Gut, ich habe jetzt mehrere Organisationen angesprochen und warte auf Rückmeldung! Die Resonanz kann ich als von freundlich skeptisch bis begeistert angeben! Ein kleines aber feines Netzwerk habe ich ja auch! ;-) Wird bestimmt ein schön bunter Haufen! Wie gesagt, ich kläre jetzt noch mit ein paar Menschen die Orga ab und Du/Ihr werdet recht bald das Ergebnis sehen! Ich mache mir zudem noch Gedanken über Alternativ-Wege und Rastmöglichkeiten für den glücklichen Fall, dass viele, viele People mitwandern! Was meint Ihr, würdet Ihr, die in der BRD sind, dabei mitmachen? Bereitet Euch schon einmal vor! Geht von mindestens 6 Tagen Wanderschaft aus! Wenn für die Love-Parade aus purer Feierfreude zig Millionen Menschen sich finden, dann können sie es erst recht, wenn es um Ihre Freiheit und Gesundheit geht, oder?! Das müssen wir uns klarmachen! Anders nehmen die sonst keine Notiz von uns! Wenn ersteinmal viele Menschen vor denen stehen und zeigen, dass sie sich nicht mehr länger verarschen und verletzen lassen, dann werden sie zumindest für eine weitere Zeit von ihren Plänen absehen! Dies ist glaube ich, die einzige Chance, die uns noch bleibt! Denkt daran! LIebe Ella, ich danke Dir und hoffe, dass es Deinem Mann nicht allzu schlecht geht! Ich wünsche Dir ein wunderschönes Weekend ohne Sorge und schnüffelnde Bullen als Anhang der Paramedics! Wirklich alles Gute und viel Kraft! Du symphatisches Wahrheits-Bollwerk aus USA, die uns so gut informiert und zeigt, was schon in der Umsetzung ist!

  1. Guy Fawkes sagt:

    @Ella zum Brief- nein noch keine Antwort! Aber, ich denke die besprechen sich ersteinmal, wie sie darauf antworten sollen! :-)
    Ich glaube in der Basis der deutschen Arbeitnehmer brodelt es auch schon stärker! Ich stelle die Antwort natürlich hier rein! Ich glaube nicht, dass sie auf den Brief nicht antworten werden!
    Ich muß mal eben etwas Essen! :-)

  1. Ella sagt:

    @Guy Fawkes:
    Du bist ja in der Planungsphase und ich denke, dass die Zeit fuer den Termin am 9. Nov. wahrscheinlich zu kurz ist.
    Der erste Mai oder Ostern waere auch ein guter Termin fuer Deinen geplanten Marsch, da hier sowieso mehr Menschen demonstrieren (Ostermaersche, Tag der Arbeit)

    Ja wie ich bereits geschrieben habe es war eine Zentralgruppe und zwischen durch sind immer wieder mal Leute eine kurze Strecke mitgelaufen.
    Zur Schlusskundgebung kammen dann noch mals drei Busse.
    Nicht viel, jedoch genuegend Leute um in den Medien hier erwaehnt zu werden.
    Leider hat sich ja mit dem Marsch nicht viel geaendert, ausser das vielleicht ein paar Menschen ihre Meinung zum Irak Krieg geaendert haben. . Der Kriegseinsatz geht weiter.

    Obama hat heute Nachtschicht geschoben und die Saerge der zuletzt in Afghanistan getoeteten Soldaten auf der Dover Airbase in Deleware begruesst.
    (Unter Bush geschah das ja unter Auschluss der Oeffentlichkeit und meistens nachts, damit die Stimmung nicht umkippte)
    Ich frage mich was der Friedensengel Obama jetzt ploetzlich damit bezweckt.

    Danke fuer Dein Kompliment und die guten Wuensche fuer meinem Mann.

    Ich schreibe immer wieder ueber die Impfungen und Squalene, weil wir seit ca. 14 Jahren mit den Nebenwirkungen leben muessen Es mir deshalb ein Anliegen andere auf die Anthraximpfungen/Gulfwarsyndrom aufmerksam zu machen.
    Und wie Du schreibst hier ist vieles in der Umsetzung, was Europa noch bluehen kann.

    Ich trage meinen (subjektiven)Teil zu den Infos und Freemans Artikel bei und schreibe was ich so sehe und erlebe hier in meinem "Part of the woods".

    Falls nicht absolut notwendig werde ich mich hueten, nochmal den Notruf anzurufen,
    Ich kann gar nicht genauso sagen wie viele Leute im Haus waren und wo sie sich ueberall umgeschaut haben, weil ich selbst in Panik und die ganze Zeit bei meinem bewusstlosen Mann war.Deshalb habe ich auch nicht reagiert, sonst haette ich um Ausweis und Berechtigung gefragt. Auch war das ja eine voellig neue Situation fuer mich.

    Es waren so ca. 7 Leute, die ein und ausgingen..
    Vier davon haben sich um meinen Mann gekuemmert, der Rest unter anderem ein Polizist in Uniform und einer der scheinbar im Zivil war und mit rumgeschnueffelt hat.