Nachrichten

Glaube an dein Immunsystem und stärke es mit Vitamin D

Donnerstag, 22. Oktober 2009 , von Freeman um 11:13

Wenn die Menschen die Wahrheit über Vitamin D wüssten, dann würde die Impfindustrie zusammenbrechen!

Vitamin D ist das „Wundermittel“ welches das Immunsystem aktiviert damit es uns gegen eindringende Mikroorganismen, einschliesslich der saisonalen Grippe und der Schweinegrippe schützt. Wenn der Körper genügend Vitamin D hat, dann ist er in der Lage sich selber zu schützen und benötigt keine externe „Hilfe“.

Das tolle ist, Vitamin D gibt es gratis, wird im Körper mit Hilfe von ultraviolettem Licht (UV-B) durch die Sonne in der Haut aus Cholesterol gebildet. Damit ist es klar warum wir im Herbst und Winter an Erkältungen erkranken, und im Januar der Höhepunkt der Grippewelle erreicht wird, in der dunklen Jahreszeit bekommen wir nicht genug Sonnenlicht und wir leiden unter einem Mangel an Vitamin D, der Körper verliert seine Abwehrkraft.

Also, die Sonne geniessen und sich viel in der frischen Luft aufhalten und dem Körper speziell jetzt in den kurzen Tagen mit der Einnahme von Vitamin D zusätzlich stärken. Dann ist der Körper selber in der Lage sich zu wehren.

Ein neue Studie der Universität Oregon bestätigt was Wissenschaftler schon lange wissen, die Photosynthese des Vitamin D wird in der Evolution seit über 750 Millionen Jahren von Organismen genutzt und kommt schon bei bestimmten Planktonarten vor. Die Studie geht aber weiter und zeigt etwas erstaunliches, Vitamin D ist so wichtig für die Funktion des Immunsystems, dass „die Fähigkeit von Vitamin D das Immunsystem zu stärken und eindringende Mikroorganismen zu zerstören in den 60 Millionen Jahren der Evolution in den Genen konserviert wurde.

In der Presseerklärung der Universität Oregon steht: “Die Tatsache, dass die vom Vitamin D vermittelte Antwort des Immunsystems über Millionen von Jahren in der evolutionären Selektion erhalten wurde, und immer noch in Spezies wie Affen über Paviane bis zum Menschen gefunden wird, suggeriert wie wichtig es für das Überleben ist, sagen die Forscher.

Die Existenz und Wichtigkeit dieses Teils der Immunantwort zeigt eindeutig, das Menschen und andere Primaten ein genügend hohen Pegel an Vitamin D benötigen,” sagt Adrain Gombart, Professor für Biochemie und Projektleiter im Linus Pauling Institut an der Universität Oregon.

Er erklärt dann weiter: “In Primaten funktioniert dieses Einschalten einer Antwort auf eine mikrobiologische Attacke nur wenn genügend Vitamin D vorhanden ist, welches eigentlich eine Art Hormon ist welches im Blut zirkuliert und über Rezeptoren mit den Zellen kommuniziert. Vitamin D wird in grossen Mengen als Resultat der Sonnenstrahlung auf den Körper produziert und kommt in kleinen Mengen auch über die Ernährung.

Was diese Studie zeigt, ohne genügend Vitamin D im Körper ist man ein perfektes Opfer für die Grippe und aktuell H1N1. Mit Vitamin D Mangel kann das Immunsystem nicht seine vorgesehene Arbeit machen. Deshalb erkranken viele Menschen im Herbst und Winter an Erkältungen.

Aber Leute mit genug Vitamin D haben die Kraft das Immunsystem zu aktivieren um gegen die eindringenden Pathogene zu kämpfen. Dazu kommt noch, Vitamin D kontrolliert auch die Immunantwort und verhindert überreagierende Entzündungen, der Hauptgrund für die vielen Toten bei der Spanischen Grippe Pandemie 1918.

Vitamin D schützt nicht nur gegen die anfängliche Infektion, es verhindert auch die Überreaktion des Körpers durch Entzündungen die tödlich verlaufen können, wie durch eine Lungenentzündung.

Deshalb seid klug und stärkt euch mit Vitamin D, dann braucht ihre keine Impfungen und setzt euch nicht den ganzen Gefahren die damit verbunden sind aus.

Wie bekommt man Vitamin D? Ganz einfach und gratis auf natürliche Art durch Sonnenbaden. Oder durch die Ernährung mit Fischöl, Omega-3 Öle, oder durch Vitamin D Kapseln.

Die Forschung welche die Rolle von Vitamin D im Kampf gegen die Grippe unterstützt ist überwältigend. Aber die Pharmaindustrie, die Gesundheitsbehörden und die Ärzte welche das Impfen vehement pushen unterdrücken das Wissen über Vitamin D in der Bevölkerung. Warum ist das so?

Weil, wenn die Leute die Wahrheit über Vitamin D wüssten, dann würde die Impfindustrie zusammenbrechen.

Wer braucht eine Impfung, wenn das Immunsystem den Schutz automatisch erledigt? Dann kommt noch dazu, das Immunsystem ist der natürliche Schutzmechanismus der seit Millionen Jahren funktioniert, während Impfungen ein völlig unnatürlicher Eingriff und Einbringung von toxischen Chemikalien und Erregern in den Körper ist, mit unbekannten schädlichen Nebenwirkungen, die zu Lähmungen, Gehirnschäden und bis zum Tod führen können.

Warum also sich der Gefahr einer Impfung aussetzen wenn Vitamin D ein sicherer und natürlicher Schutz ist?

Die Gesundheitsbehörden sollten statt Panik in der Bevölkerung wegen der Schweinegrippe schüren und für Milliarden Impfstoff bei den Pharmagiganten bestellen, lieber die Bevölkerung über die Wirkung von Vitamin D aufklären. Für einen Bruchteil der Kosten einer Massenimpfaktion könnte man die ganze Bevölkerung mit Vitamin D Zusätzen versorgen. Das würde nicht nur die ganze Grippepandemie auf einen Schlag beenden, sondern auch die Krebsraten würden stark fallen.

Ja, Vitamin D verhindert auch viele Krebsarten. Noch ein Grund warum die Gesundheitsbehörden Vitamin D nicht empfehlen, die finanzielle Auswirkung auf die Krebsindustrie wäre verheerend. Überhaupt, das ganze System welches von der Krankheit der Menschen lebt, sie nicht wirklich heilen will, sondern als zahlende Dauerpatienten nur behandelt, darf keine einfache und billige Lösung zulassen. Wo kommen wir da hin? So lukrative Einnahmequellen dürfen nicht einfach verschwinden, im Gegenteil, es müssen jeden Tag neue Symptome und Krankheiten erfunden und noch mehr Panik wegen Viren verbreitet werden.

Stellt euch vor, die Gesundheitsindustrie würde tatsächlich die Menschen gesund machen, das wäre ja eine Katastrophe für sie. Sie wären ja dann überflüssig. Genau wie das Militär laufend einen Feind benötigt um seine Existenz zu rechtfertigen (und wenn sie keinen Feind mehr haben dann erfindet sie ihn, wie den „Terrorismus") um Milliardenbudgets für Waffen zu bekommen und Kriege führen zu können, ist es mit der Krankheitsindustrie genau so. Ein wirklicher Frieden wäre ja das schlimmste für den Militärisch-Industriellen-Komplex.

Und genau so erfindet die Pharmamafia laufend neue Feinde die bekämpft werden müssen und unterdrückt alles was auf billige und natürliche Art gesund macht. Sie wollen keinen Frieden im Körper, sondern dauernd gegen die kleinen unsichtbaren Terroristen Krieg führen, denn Krieg ist das beste Geschäft, war schon immer so.

Vitamin D wäre ein grosser Teil der Antwort auf die Probleme des nationalen Gesundheitssystems. Nur dieser eine Aufbaustoff, wenn an alle Menschen frei verteilt, würde wahrscheinlich die Gesundheitskosten um ein Drittel reduzieren.

Und trotzdem, niemand traut sich diese Lösung zu erwähnen. Vitamin D, der Schutz gegen Grippe. Es ist da, es ist sicher, es wirkt, aber es wird völlig ignoriert.

Offensichtlich gibt es massive Bestrebungen die Bevölkerung unter einem Vitamin D Mangel zu halten und sie über dessen Schutzwirkung nicht zu informieren. Es handelt sich um eine bewusste und geplante Kampagne welche das Ziel hat die Menschen zu verdummen, während man ihnen Impfstoffe rein jagt, mit Chemotherapie vergiftet und nur mit verschreibungspflichtigen Pillen vollstopft, statt ihnen einen einfachen Weg zur Gesundheit zu zeigen.

Warum belächeln so viele Gesundheitsapostel die Aussage, Vitamin D wäre besser und wirkungsvoller als Impfungen? Fragt sie doch:

- Wenn Vitamin D keinen Funktion in der menschlichen Gesundheit erfüllt, warum ist dann die Fähigkeit von Vitamin D das Immunsystem zu stärken und eindringende Mikroorganismen zu zerstören in den 60 Millionen Jahren der Evolution in den Genen konserviert?

- Warum ist das Immunsystem darauf programmiert Vitamin D zu nutzen um sich zu aktivieren?

- Warum produziert die Haut Vitamin D wenn sie der Sonnen ausgesetzt wird?

- Warum gibt es einen klaren Zusammenhang zwischen Vitamin D Mangel in der Winterzeit und hohe Grippefälle?

Die völligen tauben und von der Pharmalobby zugedröhnten Ärzte sagen dann, das ist nur Zufall, eigentlich hat Vitamin D in den Genen überhaupt keine Funktion. Für sie ist nur eine sogenannte zugelassene Droge der Pharma, eine chemische und pharmakologische Substanz die künstlich im Labor hergestellt wird ein Heilmittel, alles andere aus der Natur ist Humbug und Scharlatanerie.

Der Körper benötigt aber keine Impfung um die saisonale Grippe oder die Schweinegrippe zu bekämpfen. Er benötigt nur Vitamin D, erholsamen Schlaf, genug klares und sauberes Wasser und eine ausgewogene Ernährung. Mit genug Vitamin D im Blut wird das Immunsystem den Schutz vor Vogel- Schweine- oder was immer für eine Grippe sie wieder erfinden werden übernehmen. Das Immunsystem hat alle Fähigkeiten um den Körper vor den meisten Mikroorganismen zu schützen, solange man es stärkt und die Substanzen gibt die es benötigt.

Ohne funktionierendes Immunsystem wären wir alle schon lange tot. Es rettet unser Leben jeden Tag, ständig, ohne das man es merkt. Es ist der Grund warum du jetzt atmest und diesen Artikel lesen kannst. Eine Impfung ist die grösste Beleidigung für den Körper, weil man damit zugibt man hat kein Vertrauen in das eigene Immunsystem welches einen schon tausendfach geschützt hat.

Glaub an dein Immunsystem und gib es die Substanz die es benötigt um dein Leben zu erhalten.

insgesamt 51 Kommentare:

  1. Sehr Aufschlussreich !!!

    Danke dir. Ich hoffe das alle Leser es sich zu Herzen nehmen und ihren Freunden und Bekannten davon berichten.

    Hier ein "toller" Beitrag vom L(F)ocus. Wieder ein Zeichen wie der Mainstream versucht das Volk zu des-informieren.

    http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/gehirn/news/ernaehrung_aid_55130.html

    Grüße W.I.

  1. Sonne genießen? Wie denn? der ganze Himmel ist voller Chemtrails, die dafür sorgen, dass da kein Strahl durchgeht. Die "offizielle" Story hinter den Versprühungen war oder ist ja, dass die globale Erwärmung dadurch verhinder werden soll, indem man diese Aluminiumteilchen und was weiß ich noch, am Himmel versprüht.Komisch ist nur, dass gestern, bei minus 3 Grad Celsius und heute bei 5 Grad trotzdem das Zeug tonnenweise über unsere Köpfe geschüttet wird. Ich würde mir da nicht so einfach mal die "gesunde" Luft beim Sonnenschein reinziehen, auch wenn das die Natur so ursprünglich erfunden hat. Man will die Leute damit krank machen und da nützt das ganze Vitamin D nix, wenn man trotzdem Atemwegsbeschwerden und andere Krankheitsbilder durchleben muß. Mich würde es nicht wundern, wenn mit dem Zeug in Kürze eine Schweinegrippe versprüht wird, damit alle zum Chippen gehn...

  1. Truth-Hurts sagt:

    Zur Erinnerung:

    http://www.youtube.com/watch?v=Mn2ZgfIAO3g

  1. 911-sw.de sagt:

    vitamin D ist künstlich eingenommen keine gute alternative. Jeden Tag ne halbe stunde spazieren gehen ist da sinnvoller.

    künstlich ist es nicht kolloidal (nicht kleingenug) um von den zellen aufgenommen werden zu können.
    Es gibt aber auch alternativen wie Juice plus, was mit den sekundären pflanzensaften zusammen eingenommen wird und daher deutlich mehr bringt..einfach googlen

  1. Cholecalciferol (Vitamin D),
    Vitamin B17 (aus Aprikosenkernen)
    und Vitamin C in Kombination lassen euch einige Jahrzehnte länger leben, als es die Pharmaindustrie zulässt.

    Probiert's aus!



    Redpill Community

  1. ...Offensichtlich gibt es massive Bestrebungen die Bevölkerung unter einem Vitamin D Mangel zu halten und sie über dessen Schutzwirkung nicht zu informieren...

    Dass doch könnte ein weiterer Grund für die vielen Chamtrail-Flüge sein, die in letzter Zeit wieder extrem zugenommen haben.

    Ein Tag reicht um den Himmel kommplet mit diesen Wolken zuschliessen.

    Und dann heisst es:

    Vitamin D, Ade!
    .

  1. justme sagt:

    Super Freeman, du hast die richtige Richtung eingeschlagen!

    Diese Erkenntnis zieht ein weiteres Thema nach sich: Der völlig übertriebene Sonnenschutz, welcher uns von allen Seiten empfohlen wird!

    -Gibt es etwa einen Zusammenhang zwischen dieser Erkenntnis und dem Aufwand, welcher die Kosmetikindustrie betreibt, um uns mit Sonnencreme vor der angeblich so gefährlichen Sonne zu schützen?

    -Ist die Sonne wirklich "gefährlicher" geworden oder sind WIR empfindlicher geworden, weil wir uns kaum mehr draussen aufhalten bzw. schon beim ersten Sonennstrahl die Sonnencreme einschmieren und die Sonnenbrille aufsetzen?

    Meine Familie und ich sind den ganzen Sommer OHNE Sonnencreme und OHNE Sonnenbrille ausgekommen. Das ist nicht fahrlässig sondern sehr vernünftig, wenn man sich an die Regel haltet,
    nur so lange an der Sonne aufhalten, wie es einem wirklich gut tut (vielleicht muss man erst ein Gefühl dafür entwickeln).

    Wenn man die Haut und die Augen im Frühling langsam an die Sonne gewöhnt, bekommt man auch im Sommer keinen Sonnenbrand.

    Sicher ist es vom Hauttyp abhängig und unter Extrembedingungen (Berge, Wasser), muss man wahrscheinlich doch auf Sonnencreme und Brille zurückgreifen.

    Noch etwas zum Thema Sonnencreme: Die normale Creme enthält chemische Filter, welche sehr vielen Kindern zu Reaktionen führen. Daher wird den Müttern seit wenigen Jahren empfohlen, auf mineralische Cremen umzusteigen, welche einen "mechanischen" Schutz enthalten. Daraufhin wurden diese seit diesem Jahr verboten, weil sie angeblich gewisse Bedingungen nicht erfüllen. Die Mafia ist überall!

  1. Ghostwriter sagt:

    Glaubt ihr die selbsternannte Elite
    frisst den Müll den sie uns zumutet?

    Warum ist unsere Supermarktkost
    so verseucht?

    Warum können Konzerne ungestraft Werbung mit
    Lügen machen?

    Warum wird die Alternative Medizin
    nicht nur lächerlich gemacht sondern aktiv bekämpft?

    Warum wird uns gegen unsere Überzeugung Gennahrung untergejubelt?

    Warum werden immer die Symtome
    statt der Ursachen bekämpft?

    Wegen Geld?

    Nein Geld, ist nur das Werkzeug der
    Strippenzieher um die Gier für sich arbeiten zu lassen!

    Am Ende hat man die Bauernopfer
    welche sich geblendet von der Gier
    dazu gemacht haben und die wahren Täter können als Retter auftreten.

    Ja so einfach funktioniert das Spiel!

  1. bushistweg sagt:

    wie immer hat Freemann sehr gut recherchiert - für mich einer der besten Blogs im Net.Doches gibt noch viele Schweinereien die von Politik und Wirtschaft/Industrie verheimlicht werden, wie z.B. die äüßerst gefährlichen Nanopartikel, von denen überraschenderweise das Bundesgesundheitsamt jetzt warnt,allerdings wurden die gefährlichen Nano-Rußpartikel die aus Millionen" modernen"Diesel-PKWs trotz Partikelfilter an die Luft abgegeben werden , und die Millionen Menschen täglich einatmen müßen , mit keinem Wort erwähnt!

  1. Bruno sagt:

    Hervorragender Artikel. Ich war vor wenigen Wochen schon in der Abpotheke und fragte nach hochdosiertem Vitamin D-3, was zu einer verblüfften Reaktion der Verkäuferin führte.

    Wozu ich das denn bräuchte? Einfach zum Schutze meines Immunsystems.

    Die Tabletten, die sie hatten, hatten alle einen Wert von 5 mikro-gramm, der mir zu wenig schien.

    Die Apothekerin: Dies ist die empfohlene Tageszufuhr.

    Ich wollte aber mehr. Ich glaube ich verlangte nach Tabletten mit 200 - 500 µg pro Tag.

    (Grund: ich hatte von einem Arzt gelesen, der der einen Hälfte seiner Patienten zur akuten Grippebehandlung hochdosierte Vitamin D Tabletten verschrieb (ohne dass die Leute dies wussten, die dachten, sie erhielten antibiotika) Der anderen Hälfte seiner Patienten gab er dann tatsächlich pharmazeutisch zugelassene Antibiotika. Ergebnis: Den Leuten, die hochdosiertes Vitamin D über einen begrenzten Zeitraum (!) erhielten, ging es schneller besser als den Antibiotikanern. Ich erwähne das nur um mein Motiv zu erkären, warum ich Vitamin D in hochdosierten Mengen verlangte...ich habe den Link und die Veröffentlichung der Untersuchung leider nicht. Wenn ihn jemand findet, bitte veröffentlichen.)

    Jedenfalls sagte mir die Apothekerin, das ginge nicht, da bräuchte ich ein Rezept vom Arzt. Das ist so was von viel zu viel Vitamin D und es könnte sehr schlecht für meinen Körper sein.

    So ein SCHWACHSINN. Über meine Gesundheit möchte ich schon gerne selber entscheiden. Wenn sich mein Nachbar 10 Stangen Zigarretten kauft (UND DAS DARF DER!°!) dann wird der auch nicht erst mal belehrt, dass er nur eine oder keine Zigarette am Tag rauchen sollte. Geschweige denn dass er sie erst mal nur nach Rezept erhalten kann.

    Falls die Schweinegrippe mich erwischt, da ich mir SICHER NICHT Wirkverstärker ins Blut spritzen lasse, hätte ich einfach gerne einen Schutz. Den sah ich -aus welchen Gründen auch immer, das geht nur mich was an- im hochdosierten Vitamin D.

    Doch der Kontrollstaat verbietet mir das verantwortungsvolle Einnehmen von essentiellen Vitaminen in Eigenregie. Wenn ich aber glaube, ein übermässiger Konsum von Nikotin könnte mich schützen, da hat der Kontrollstaat nix dagegen.

  1. Ghostwriter sagt:

    Wenn ich die Menschheit beherrschen
    wollte,wie würde ich vorgehen?

    Zuerst würde ich alles hierarchisch
    strukturieren um verschiedene
    Stufen zu schaffen und wie bei einer Pyramide Macht in jeder Struktur (Politik,Wirtschaft usw.)
    zu konzentrieren.

    Diese Spitzen würde ich alle durch
    Korruption kontrollieren.

    Dann würde ich auf der einen Seite
    die Gier fördern und auf der anderen
    den Neid.

    Dafür würde ich mich eines Wekzeuges bedienen und dessen Kontrolle sichern.

    GELD!!!!

    Ich würde eine versteckte Steuer erfinden, der sich kein (verschuldeter) Staat
    entziehen kann

    ZINS!!!!!

    Nun würde ich die Masse zur Unselbständigkeit erziehen und
    abhängig machen indem ich sie zu
    Fachidioten ausbilde.

    Ich würde Unterschiede schaffen
    und die Masse teilen

    Arm und Reich
    Alt und Jung
    Rechts und Links usw.

    Zusätzlich würde ich das Imunsystem
    der Menschen schwächen um sie krank
    (und schwach)zu machen.

    Ich würde diesen Cocktail gut
    umrühren und zusätzlich Angst
    und Schrecken zufügen (Terrorismus).

    Dieses Gebräu lasse ich dann wirken.

    Denn daraus entsteht garantiert
    Chaos!

    Am Ende würde ich als Erlöser auftreten und den Menschen aufzeigen das sie zu dumm für die Freiheit sind und ich sie vor sich selber beschützen muß.

    Der Preis für die Sicherheit ist
    natürlich die (ihre) Freiheit!

    Fertig ist die Welt(ordnung)diktatur!

  1. bernd sagt:

    Habe mal gehört das es wichtig ist, vor 15:00Uhr in die Sonne zu gehen um mit ausreichend Schutz versorgt zu werden und ausserdem soll es bei Vitam D Aufnahme in Verbindung mit Rauchen erhöht zu Krebs kommen.

    Das die einfachen und natürlichen Sachen in der Regel besser sind beweist gerade dieser Tage die Geschichte mit der Regividerm Creme, die hervorragend bei Neurodermitis und Schuppenflechte (ohne Nebenwirkungen!!) helfen soll.

    Hier das Rezept:

    * 0,07 g Vitamin B12
    * 46 g Avocado-Öl
    * 45,42 g Wasser
    * 8 g Tegocare PS
    * 0,26 g Kaliumsorbat
    * 0,25 g Zitronensäure
    http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/extra/martens_rezept.php5

    http://www.regividerm.de/

    Und siehe da.............manchmal bewirken die Qualitäts Medien auch positives:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,656562,00.html

  1. Darius sagt:

    Um nach dem 31.Dez.2009 noch an
    hochwertige Vitamine,Nahrungsmittel
    uäm. zu kommen, solltet ihr euch einen Vorrat anlegen oder schafft
    euch ein autarkes Plätzchen mit den
    entsprechenden Möglichkeiten !

    "Wird uns heut noch soviel gutes hier
    beschert - der Codex Alimentarius
    uns bald auch dieses noch verwährt"!

  1. bernd sagt:

    Nahrungsmittel µg /100 g Referenz

    Lebertran 300 ?
    Räucheraal 21 [20]
    Lachs 16 [20]
    Sardine 11 [20]
    Kalbfleisch 3,8 ?
    Hühnerei 2,9 [20]
    Champignons 1,9 [20]
    Leber (Rind) 1,7 ?
    Butter 1,2 [20]
    Sahne 1,1 ?
    Emmentaler 1,1 [20]
    Gorgonzola 1 [20]
    Edamer 40% Fett i. Tr. 0,29 [20]
    Speisequark 40% Fett i. Tr. 0,19 [20]
    Vollmilch mind. 3,5% Fett 0,088 [20]
    Joghurt mind. 3,5% Fett 0,062 [20]
    industriell hergestellte Säuglingsmilch in Deutschland 1–2 µg/100 kcal
    Muttermilch 0,01–0,12

    http://de.wikipedia.org/wiki/Cholecalciferol

    Ich habe mir z.b. einen großen Vorrat an Sardinen an gelegt für die dunkle Jahreszeit!

  1. Anonym sagt:

    Da nehm ich mein "VEG1" doch doppelt so gerne!
    Vit.D.: 10mg (200% des Tagesbedarfs). Das ist jetzt nicht soo hoch dosiert, wenn man bedenkt dass diese Form des Vitamins nicht so gut vom Körper aufgenommen werden kann. Aber besser als andere Produkte aus der Apotheke/Supermarkt.
    Andere für Veganer noch wichtigere Vitamine sind in höhere Dosierung vorhanden, z.B. Vit.B12 1000% (!!!).
    Das ganze ist auch sehr preiswert: 8 euro für 90 Tabletten.

  1. Ella sagt:

    Es sollte jedoch
    Vitamin D 3 sein und nicht D 2.
    B 17 ist uebrigens in den Staaten nicht zu gelassen.
    Die wissen schon, dass dies der Krebsindustrie ( inzwischen wird ca. jeder achte Frau hier mit Brustkrebs diagnostiziert) sehr schaden wuerde.

    Ich frage mich wie lange D 3 frei erhaeltlich ist,denn auch D 3 staerkt das Immunsystem gegen Tumore und wird z.B. als Vorbeugung gegen Brust und Prostatakrebs empfohlen.

    Wichtig fuer ein Gesundes Immunsystem ist auch, dass der Koerper nicht uebersauert ist, sondern wieder basisch wird.


    In den USA habe ich auch festgestellt. dass eine regelrechte Angstmache wegen Hautkrebs besteht.

    Man sollte hoechstens 15 Minuten ohne Sonnenschutzpraeparat in die Sonne gehen, wird hier geraten. Ich frage mich schon lange ob ausser Chemotrails, und Verstrahlung nicht auch die Sonnenschutzmittel mit all ihren chemischen Komponenten zur Zunahme des Hautkrebses beitragen.

    Wenn ich in die Sonne gehe, dann ohne jedes Sonnenschutzmittel und habe ich zuviel Sonne erwischt gibts ja Olivenoel.

    Den Leuten wird richtig Angst vor Sonne gemacht.
    Hier ist es ueblich den Sommer in mit Rollaeden abgedunkelten Raeumen zu verbringen und damit ja keine Sonne in die Raueme gelangt. sind kleine Fenster ueblich oder Sonnendaecher ueber den Fenstern wie z.B, im mittleren Westen. Moeglichst sollen dann Fenster und Tueren noch geschlossen bleiben, da es ja Allergien erzeugen koennte, frische Luft( und Pollen) hereinzulassen. Von den vielen veralteten "Airforced" Heizungen und KLimaanlagen, den giftigen Teppichen, Formaldehyd, alte mit Blei verseuchte Anstriche und Asbest sind dann offensichtlich besser als Sonne und frische Luft.


    Damit man dann sicher krank wird gibt es ja Aircondition, die Chemikalien im der Raumluft verteilt und fuer Atemprobleme sorgt.Hier im County hat z.B. fast jede 10. Person Asthma, dies ist sicher kein Zufall.

    Ich wundere mich auch immer ueber die vielen menschenleeren Gaerten im Sommer, man sieht kaum jemanden draussen sitzen. Sicher ist es im July/August schwuel und heiss doch auch wenn man im Schatten unter einem Baum sitzt erhaelt man genug natuerliches Vitamin D.

    Was den Codex Alimentarius betrifft, mache ich mir Sorgen was da auf uns zukommt.
    Die Pharmaindustrie wuerde ja so gerne Vitamine,Mineralstoffe und Naturheilmittel patentieren.

    Deshalb ist es so wichtig einen eignen Kraeutergarten an zupflanzen z.B. Salbei, dass auch so ein natuerliches Wundermittel ist, bes. fuer Atemwegserkrankungen und zum Vorbeugen.
    Weiterhin ist es wichtig mit Meersalz Rachen und Nase zu spuelen, dann koennen sich Krankheitserreger nicht festsetzen.


    Apropos Panikmache: Gestern abend zeigte CNN lange Warteschlangen vor einer KLinik.(Ohio) Die Leute warteten auf den H1N1 Impstoff und hatten Angst das er nicht ausreicht und sie zuspaet gekommen sind.
    Eine Nurse zeigte ein Pappschild auf dem "Mist only" stand.

    .Die Medien tun gerade als waere die Grippe die neue Pest.
    Inzwischen muss man sich schon fast entschuldigen, wenn man in der Oeffentlichkeit hustet und wird schief angesehen. .
    Man koennte ja ansteckend sein.
    Was fuer eine Paranoia.

  1. Anonym sagt:

    M.E. nach ist D2 ebenso wirksam wie D3. Naja, ich möchte nichts tierliches essen, vlt. rede ich es mir nur ein, wenn du weiterführende Infos hast würd ich mich freuen.
    Hier mal zwei recht neue Studien zum Thema:

    pro D2:
    http://www.medknowledge.de/abstract/...tamin-D2-3.htm

    contra: http://www.vitaminforschung.org/de/p...nicht-geeignet

  1. Haniel sagt:

    Danke Freeman, hier ist wieder die absolute Existenzberechtigung dieses Blogs. Ich bin Sonnenanbeter (nackt wo immer es geht) und habe mich schon gewundert, daß wir eigentlich nie Schnupfen oder gar Grippe haben. Kleine Schutzfaktoren verwenden, nur für das Gesicht höheren Faktor nehmen.

    @Ella: Guter Beitrag, aber kennst Du eigentlich die Germanische Neue Medizin? Ich denke nicht, sonst hättest Du eine andere Sichtweise der Ursachen. Schau mal unter
    www.pilhar.com rein.Ich habe eine gute Freundin, die hatte Brustkrebs mit offenem Tumor und Knoten im Bauchbereich. Sie erfuhr die "Lösung" nach Dr. Hamer und die Heilung verlief Punkt für Punkt genauso wie beschrieben, in 3 Wochen war die Brust wieder glatt, die Tumore wurden mit eigenen TBC-Bakterien verkäst und ausgeschieden!

    Ich wünsche Euch allen viel Licht!

  1. Unknown sagt:

    Hat jemand einen Tip wo man gute hochdosierte Vitamine beziehen kann, die nicht dann doch nur mit Zusatzstoffen verunreinigte Placebos sind!?

    THX!

  1. Ekkelin sagt:

    Vitamin D gehört zu den Fettlöslichen Vitamenen, ähnlich dem Vitamin E, von daher sollte der Umgang damit schon besonnen erfolgen. Hochdosiert hilft Vitamen E z.B. bei Gelenkproblemen (als ehemaliger Kraftsportler, weiß ich, worüber ich hier schreibe), aber die hohe Dosierung sollte nur über einen begrenzten Zeitraum erfolgen, da sich fettlösliche Vitamine in der Leber ablagern und bei langer, hochdosierter Einnahme durchaus zu Schäden führen! Was aber nicht heißt, dass ein, zwei Kuren von mehreren Wochen nicht positiv wirken. Apropo: Fettlöslich heißt: Ihr müsst Fett konsumieren - für Veganer ein kleines Problem.

    Liebe Grüße

  1. M. Koch sagt:

    Der Körper benötigt aber keine Impfung um die saisonale Grippe oder die Schweinegrippe zu bekämpfen. Er benötigt nur Vitamin D, erholsamen Schlaf, genug klares und sauberes Wasser und eine ausgewogene Ernährung. Mit genug Vitamin D im Blut wird das Immunsystem den Schutz vor Vogel- Schweine- oder was immer für eine Grippe sie wieder erfinden werden übernehmen. Das Immunsystem hat alle Fähigkeiten um den Körper vor den meisten Mikroorganismen zu schützen, solange man es stärkt und die Substanzen gibt die es benötigt.

    Ohne funktionierendes Immunsystem wären wir alle schon lange tot. Es rettet unser Leben jeden Tag, ständig, ohne das man es merkt. Es ist der Grund warum du jetzt atmest und diesen Artikel lesen kannst. Eine Impfung ist die grösste Beleidigung für den Körper, weil man damit zugibt man hat kein Vertrauen in das eigene Immunsystem welches einen schon tausendfach geschützt hat.

    Glaub an dein Immunsystem und gib es die Substanz die es benötigt um dein Leben zu erhalten.

    Das kann man sich getrost über`s Bett hängen. Wobei...(kleiner Widerspruch) es ist nie eine Substanz also das angesprochene Vitamin D allein. Der Mensch ist in der Natur entstanden. Er braucht keine künstliche Ernährung. Ich rate von Vitamintabletten ab, sind unnötig wie das Impfen. Aber wem`s schmeckt. Kneippsche Anwendungen helfen auch das Immunsystem zu stärken. "Erkältungen" kommen nicht von Kälte, sondern von Hitzestau.

    Übrigens, sagt Kaiser Franz zum Thema Svineflu: "Für mich ist eine Impfung kein Thema"

    Vielleicht sollten wir mal Franz Beckenbauer fragen/interviewen warum es für ihn kein Thema ist.

    Also, Herr Beckenbauer, was meinen Sie damit, es ist kein Thema. Lassen sich nun endlich impfen! Sie müßten doch Vorbild (schuldigung DDR-Unwort) meine neudeutsch Multiplikator sein.
    Oder lassen Sie sich impfen, es soll aber niemand wissen ?

    Und Gottschalk: nein habe schon das DSDS-Virus überstanden.

    Was ist DSDS ? Eine "neue" Seuche ?

    Wer Impfstoffe herstellt und in den Verkehr bringt, sollte mit Mißachtung bestraft werden.

    Pasteur (Vater der Tollwutimpfung) war ein Lügner. Impfen ist eine Lüge.

  1. Nivodiwe sagt:

    Was bringt den Doktor um sein Brot?
    A) Die Gesundheit
    B) Der Tod.
    Drum hält der Arzt, auf daß ER lebe,
    Uns zwischen beiden in der Schwebe.

    Who steals the doctor's daily bread?
    Strong, healthy bodies
    and the dead.
    To postpone his own trip to hell,
    He strives to keep you almost well.

  1. Anonym sagt:

    Also ich denke, wir sind größtenteils einer Meinung (an dieser Stelle auch nochmal von mir Danke, Freeman, für diesen informativen Bericht!). Aber zum Thema vegane Ernährung an dieser Stelle nochmal ein paar Ausführngen:

    Vit. D2 ist ein kontroverses Thema (s. die erwähnten Studien), deshalb ist in Suplementen, auf die vegan lebende Menschen zurückgreifen sollten ja auch eine recht großzügig dosierte Menge (200% des Tagesbedarfs). Vit D ist fettlöslich. Stimmt. Veganer nehmen auch Fett zu sich (Fettreiche Früchte, Nüsse, Soja, veg. Schokocremes etc.pp).
    Back on topic :-)

  1. Human sagt:

    Fuer allgemein fangen ja diese Kommentare mit einem Kompliment an Freeman an. Ist wohl Pflicht, damit es veroeffentlicht wird. Ich probier es mal auf diesem Wege:
    In Bezug auf das Wundermittel Vitamin D. Toll, nur zum groessten Teil kenne ich die Wortlaute aus einem blaettchen aus einer Solariumkette. Dieser Flyer greift selbstverstaendlich die Dringlichkeit des Sonnenbades auf, wodurch das Vitmain D aktiviert wird. Und dann ein endloser Beitrag ueber die Wichtigkeit. Was soll das? Ich verstehe es nicht? Ich bekomme das Gefuehl, jeder (auch hier) moechte was.

    Und liebe User, glaubt doch auch einfach hier alles und in diesem Falle, legt euch ungeschuezt in die Sonne und rennt jetzt ins Solarium. MM, BCC, PEC lassen gruessen. Da hab ich was von.

  1. rekler sagt:

    0,050mg Vitamin D3 sollte die Tagesdosis sein. Das entspricht 2000 IE (Einheiten) Ich persönlich nehme 2 VitaminD3 Tabletten täglich, das entspricht bei meiner Art von Tabletten genau 0,050mg. Eine Menge von 4000 IE gilt bei einem normal-Gesunden Mensch noch als vertretbar. Selbst eine einmalige Dosis von 300.000 IE Vitamin D3 per os ist bei Patienten mit Vitamin-D-Mangel nicht toxisch. (Alle Angaben ohne Gewähr ;)Wissenswerte Fakten zu Vitamin D http://www.labor-enders.de/445.0.html

  1. carlocoxx sagt:

    der artikel ist unvollständig. der beipackzettel zu den nebenwirkung fehlt, daher liefere ich ihn nach!

    man sollte aufpassen nicht chronisch zuviel vitamin d zu sich zu nehmen (durch z.b. vitamintabletten). eine überdosierung von vitamin d kann zu einer vitamin-d-hypervitaminose führen. das führt zu einer überstimulierten calcium-absorption im darm und calcium-resorption aus den knochen und daher zu einer hypercalciämie und zu einer hypercalciurie.

    die (möglichen!) unangenehmen symtome sind dann bei akuter überdosierung:

    - nierenschädigung (funktionelle niereninsuffizienz)

    bei chronischer überdosierung:
    - anorexie und gewichtsverlust
    - muskel- und sehnenschmerzen
    - sowie kopfschmerzen
    - bei kindern: wachstumsstörung, persistierende körpertemperaturerhöhung, irritabilität
    - erbrechen, verstopfung, bauchkrämpfe, bluthochdruck, psychosen

    vitamin d mangel hingegen hat schwerwiegendere auswirkungen, aber zuviel vitamin d ist halt auch nicht gut.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin-D-Hypervitaminose

  1. justme sagt:

    Adrain Gombart sagt es übrigens richtig, Vitamin D ist eigentlich kein Vitamin, sondern ein Hormon!

    Daher sehe ich die Einnahme von künstlichem "Vitamin D" auch als problematisch, da man in das natürliche Gleichgewicht der Natur eingreift.

    In Untersuchungen hat sich gezeigt, dass sich der Vit.D Gehalt der Muttermilch NICHT erhöhen lässt, indem man der Mutter hohe Gaben von Vit.D verabreicht. Der mütterliche Körper sorgt von Natur aus also dafür, dass das Kind keinen Überschuss erhält.

    Allein schon diese Tatsache spricht klar gegen eine künstliche Zufuhr.

    Babies bekommen ab Geburt Vit.D, was ich sehr bedenklich finde. Würde es Hormon D heissen, würde es wohl niemand verabreichen, Vitamin tönt doch einfach viel gesünder...


    @Human: Dass Solarium nicht gleich Sonne ist, ist wohl jedem hier klar, und von ungeschützt an die Sonne bedeutet auch nicht, sich braten zu lassen, sondern eben einen vernünftigen Umgang mit Sonne zu finden.

    @M.Koch: DSDS ist ein TV-Virus, welches die Verdoofung des Volkes vorantreibt ;-)

    Übrigens: Eine Sonnencreme mit Schutzfaktor 5 hemmt bereits die Bildung von Vit. D bei Kindern (aus dem Buch von Dr.F.Graf Homöopathie und die Gesunderhaltung von Kindern und Jugendlichen)

  1. Holger sagt:

    Chemie-Nobelpreis 1959, Adolf Windaus (Deutschland, 1876-12-25 - 1959-06-09). Erforschung der Sterine und ihres Zusammenhangs mit den Vitaminen (Vitamin D). Cholecalciferol (auch Colecalciferol oder kurz Calciol), Vitamin D3 ist das physiologisch in allen nicht-pflanzlichen Eukaryoten, und so auch im Menschen, vorkommende Vitamin D. Da es im Körper mit Hilfe von ultraviolettem Licht (UV-B) in der Haut aus Cholesterol gebildet werden kann, ist der historische Begriff Vitamin nicht korrekt. In der Nahrung kommt es im Wesentlichen in Fettfischen vor oder wird den Lebensmitteln als Nahrungsergänzungsmittel zugefügt. Es hat im Körper die Funktion eines Prohormons und wird über eine Zwischenstufe zu dem Hormon Calcitriol umgewandelt.

    Vitamin D spielt eine wesentliche Rolle bei der Regulierung des Calcium-​Spiegels im Blut und beim Knochenaufbau. Ein Vitamin-D-Mangel führt mittelfristig bei Kindern zu Rachitis und bei Erwachsenen zu Osteomalazie.

    Seit den 1990er-Jahren wurde gezeigt, dass das Vitamin-D-System in verschiedenen anderen Geweben im wesentlichen autokrine Funktionen hat, welche die Zelldifferenzierung, die Hemmung der Zellproliferation, die Apoptose, die Immunmodulation und die Kontrolle anderer hormonaler Systeme umfasst. Eine Unterversorgung mit Vitamin-D scheint nach bisherigen Untersuchungen ein Risikofaktor für folgende Erkrankungen zu sein:

    Autoimmunkrankheiten (wie z. B. Multiple Sklerose, Morbus Crohn, Diabetes mellitus Typ 1, Systemischer Lupus erythematodes)
    Infektionskrankheiten wie Tuberkulose
    Bluthochdruck
    Vitamin D und Calcium sind protektiv bezüglich Dickdarmkrebs[4]
    Brustkrebs
    Osteopenie und Osteoporose
    Kardiovaskuläre Erkrankungen
    Allgemein erhöhte Sterblichkeit[5]
    Ferner ist das Vitamin-D-System wichtig für die Entwicklung und Funktion des Nerven- und Muskelsystems.

  1. Holger sagt:

    ... war ebenfalls wie "justme und Familie" den ganzen Frühling und Sommer ohne Cremes (auch auf spanischen Inseln) unterwegs. Sehr wichtig: Langsam vorbräunen. Problematisch sind aber wirklich die toxischen Gefahren von unten (Autos) und oben (Flugzeuge)

  1. Raze sagt:

    Vitamin D ist leider auch nicht ohne Nebenwirkungen. In hohen Dosen verwendet man es als Rattengift. In den USA gab es Todesfälle bei Kindern im Zusammenhang mit "vitaminisierter" Milch.
    Auch wenn das hier kaum einer glauben wird: Das Zeug darf aus gutem Grund nur unter strengen Auflagen in Lebensmittel. Und deshalb ist es auch nicht in den Giga-Mega-Vitaminbomben enthalten. Das ist wirklich ein gefährliches Zeug.
    Spazierengehen und frische Luft sind eine grundsätzlich gute Idee. Das kleine Bißchen dieses Hormons, das fälschlicherweise als Vitamin bezeichnet wird, stellt der Körper so selbst her.

  1. Ghostwriter sagt:

    19:20 @Human

    Warum leben wir nicht alle schon längst unter der Erde wenn die Sonne
    so gefährlich ist?

    Warum wird immer alles schwarz-weiß
    gesehen?

    Alles was unverhältnissmäßig (extrem) betrieben wird ist immer schädlich!

    Es gibt Hautkrebs,also ist die Sonne böse und muß gemieden werden
    Tolle Logik!!!

    Alkohol zb. kann eine Medizin sein
    oder einen Körper zerstören.

    Die Dosis und zwar individuell macht den Unterschied.

    Eigendlich weiß ein gesunder Mensch intuitiv was gut für ihn ist
    wenn er noch weiß, auf seinen Körper zu hören.

    Hat Freeman etwa geschrieben das man sich ständig in der prallen Sonne aufhalten soll?

    Jeder naturverbundene (zb.Naturvolk)
    setzt sich in der Mittagshitze in den Schatten,nur der depperte
    weißhäutige Büroangestellte
    ist so bescheuert sich im Süden
    mittags in die pralle Sonnne zu legen.
    Wenn er dann Krebsrot wird weil er erstens die Sonne nicht gewohnt ist und zweitens sich mit Gewalt rösten lässt, dann ist die Sonne schuld.

    Also ist die Logik darauf,ab in den Bunker oder Chemie auf die
    Haut pflastern.

    Ohne Sonne gibt es kein Leben!

    Schon mal darüber nach gedacht?

  1. Blacky sagt:

    na ratet mal, warum man uns angst vor der sonne macht =)

    - ozonloch
    - im jahr INSGESAMT HÖCHSTENS 50(oder waren es 5?) stunden in die sonne ...

    das ist alles ein großangelegtes programm zum krankmachen der menschen wenn ihr mich fragt ;)

    ausserdem - das wovor man angst hat, das zieht man an ;)

    also keine angst vor krebs - sterben tun wir sowieso - heute ist es eh so:

    - krieg ich kein lungenkrebs
    - krieg ich hautkrebs - krieg ich das nicht
    - krieg ich nierenkrebs - krieg ich das nicht...

    sterbe ich TROTZDEM ;D

  1. Ella sagt:

    @Haniel:
    Danke fuer die Website.
    Nein mit der neuen germanischen Medizin nach Gerd Hamer habe ich mich noch nicht beschaeftigt.
    Dafuer mit Hoemopathie,Bachblueten und anderen Naturheilmitteln und dem Buch von Dr. Rudolf Breuss "Krebs, Leukaemie und andere scheinbar unheilbare Krankheiten mit natuerlichen Mitteln heilen" und dessen Empfehlungen und Nachweisen der Heilung.

    Stefan Lermers Buch "Krebs und Psyche" habe ich gelesen und wir wissen ja inzwischen was Emotionen(Angst) und Stress mit unserem Immunsystem anstellen koennen.

  1. Unknown sagt:

    Falls die Apotheke verweigert, oder nicht genügend beschafft, kann man zusätzlich Vitamin D-3 aus natürlichen Nahrungsmitteln beziehen. Guten Hunger!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Cholecalciferol#Vitamin.C2.A0D3_in_Nahrungsmitteln

  1. matt sagt:

    Es wäre schön, wenn alles so einfach wäre und sich wie in diesem Fall der Gesundheit viel/alles auf einen Grund reduzieren ließe.
    Aber der Körperstoffwechsel besteht eben nicht nur aus einem Stoff, Vitamin oder einem Mineral.
    Und wenn der Stoffwechsel (incl. der der Hormone) im Körper dazu noch nachhaltig gestört wird/ist, dann nutzt ein einfaches Supplement recht wenig. Die Ursachen sollte man zunächst verstehen und gezielt finden um dann ganzheitlich zu behandeln. Nur auf z.B. orthomolekulare Medizin zu schwören zeigt, dass man einen großen Teil des Wissens nicht hat, nicht verstanden hat, oder bewusst zurückhalt.

    Behandeln können bekanntlich alle Ärzte, aber erklären warum die Dinge so sind wie sie sind nur wenige ...

  1. zu den chemtrails die werden jetzt auch in spielen unterbewusst als normaler himmel presentiert damit sich der nachwuchs auch daran gewöhnt hab gerade need for speed shit getestet auf einigen strecken sind wirklich kreuz und queer chemtrails... soviel zum spiel aber auch in der werbung

    die sind wen man eine cam mit farbumkehr hat richtig schwarz so wie die sonne im farbumkehr aber warum sprühen sie auch nachts ? wegen dem magnetfeld ?
    sapceweather?

    leugnen kann man das nicht mehr !
    es wird im winter gesprüht
    es wird im sommer gesprüht

    da glaube ich das die einen so heimlich das klima ändern und die anderen profitiern von den kranken

  1. Anonym sagt:

    Neben dem Vitamin-D-Mangel ist auch für die viel grössere Krankheitsanfälligkeit die Temperatur und Luftfeuchtigkeit verantwortlich. Durch kalt eingeatmete Luft kühlen sich die Schleimhäute soweit ab, dass viele Viren einen idealen Nährboden zur Verbreitung finden. Die Viren schwächen einerseits die Abwehrkräfte weiter und öffen dann Bakterien Tür und Tor.

    Deshalb ist es im Winter besonders wichtig, neben dem Vitamin-D, für genug Luftfeuchtigkeit in Büros und Wohnräumen, vor allem Schlafzimmern (!) zu sorgen. Denn ausgetrocknete Schleimhäute sind der ideale Nährboden für Viren und Bakterien aller Art.

  1. Wasserfrau sagt:

    Früher haben wir während den Herbst/Wintermonaten (alle Monate mit R) immer Lebertran eingenommen (heute auch als Kapseln erhältlich) und ich kann mich an keine Erkältung oder Grippe erinnern.
    Doch das ist aus der Mode gekommen, vielleicht wegen dem Geschmack, oder für mich auch weil ich Vegetarierin geworden bin und deswegen auch kein Fischöl mehr nehmen möchte. Ich habe mir nun mal das künstliche Vitamin D gekauft von einem Generika Produzenten.
    Interessante Website, danke für die Informationen!
    L.G. Elfe

  1. Unknown sagt:

    Na interessant ist der Verhältnis zwischen Lebertran damals und den Kapseln heute. Ein Esslöffel Lebertran enthält ungefähr 20 Kapseln. Es wäre ja auch keinem eingefallen Lebertran aus der Dose mit Pipette zu dosieren oder?

  1. Freenet sagt:

    Nun kommt es wohl wie erwartet. Anscheinend hat Obama den Notstand ausgerufen, kam auch gerade in der 20:00 Tagesschau:

    http://www.infowars.com/obamas-h1n1-emergency-declaration-is-martial-law-unfolding/

  1. Unknown sagt:

    Ein wirklich erstklassiger Beitrag, sehr informativ! Ich bin vor längerer Zeit auch auf die große Bedeutung von Vitamin D gestoßen.

    Habe es heute in einem Artikel meiner relativen neuen Webseite auch erwähnt und gerade eben noch einen Link zu deiner super Information gesetzt.

    http://www.endlich-besser-leben.eu/gesundheit/der-beste-schutz-gegen-schweinegrippe/

    Weiter so!

    Beste Grüße

    Haanz

  1. Haniel sagt:

    @Ella

    Leider ist meine Anwort bzgl.der Germanischen Neuen Medizin nicht erschienen.
    Ich freue mich, daß es auch in den USA Leute gibt, welche sich mit Bachblüten, und nicht nur mit Dollarblüten der FED, beschäftigen.

    Wir, das ist die nach der GNM geheilte Freundin, arbeiten mit der Führung und Anweisung von Engeln, mit einem Biophotonenstift (kaum erhältlich, aber unglaublich wirksam), mit Bachblüten und mit Gua Sha (chinesische Ganzkörper-Schabetechnik) und natürlich mit den Fingern und Händen (Druckpunkte und Druckmassagen, Energiebehandlung).
    Meine Freundin war bis vor kurzem Programmierspezialistin, ich bin selbst. Entwicklungsingenieur für Sonderprojekte in Forschung und Industrie (Hochspannung, Leistungselektronik, Netzwerke).

  1. justme sagt:

    Gut 2 Wochen nach Impfstart wird der Notstand ausgerufen, nachdem man monatelang auf die grosse Epidemie warten musste. Welch ein Zufall!

    Die Impfung scheint sehr wirkungsvoll zu sein...

  1. tanjasu sagt:

    zu dem artikel fällt mir ein chinsesisches sprichwort ein:

    ein guter arzt hat keine patienten

    grüsse
    tanja

  1. Ella sagt:

    @Haniel:
    Die Arbeit mit Energiemeridianen und punkten und z.B. Klopfmassagen, sowie Ausleiten ist mir bekannt. Ich habe naehmlich eine gute Freundin die (deutsche )Heilpraktikerin ist. Hier gibt es kaum Heilpraktiker, weil es sehr schwer ist, im alternativen Heilbereich certificated zu werden.
    Ich kenne jedoch einen "Certified Microscopist, Natural Health Educator" der das Blut und Imunsystem analysiert und
    es moeglich macht, dass man dies auf dem Computerschirm sieht.Er gibt sehr gute Behandlunsvorschlaege.

    Bachblueten gibt es auch, aber nur die Basics im oertl. Healthfoodstore. Der Rest muss bestellt werden oder ich bringe, was ich brauche aus D mit.
    Auch habe ich immer das Gefuehl das z.B. die Potenzen der Homeopathischen Mittel hier schwaecher sind als in D. Alles ist sehr unreguliert und es steht ueber all auf den Packungen.
    Not FdA approved oder unregulated drauf.
    Das selbe ist mit Kraeutern z.B. musste ich jedesmal extra Salbeitee bestellen, sowas gibt es bis heute nicht regelmaessig zu kaufen. GottseiDank habe ich jede Menge Kraeuter selbst angebaut.
    Von einem Biophotonenstift habe ich noch nie gehoert. allerdings ist mir die Arbeit mit Engeln bekannt.
    LG Ella

  1. bud_dh sagt:

    Hallo zusammen,

    ich habe eine gute alternative Methode entdeckt das Immunsystem zu unterstützten.
    Es gibt da eine Pflanze Namens luffa operculata, die beheimatet ist in Zentral- und Südamerika und häufig an Flussrändern zu finden ist.
    Die Frucht dieser Pflanze, ein etwa 7 - 10 cm großes Schwämmchen wird von den Eingeborenen während eines jährlich stattfindenden rituellen Bades im Fluß benutzt um sich damit den Kopf zu waschen. Zitat: "Bald darauf setzte bei den Anwendern eine teils heftige grippeartige Reaktion ein und darüber hinaus waren sie in den folgenden Wochen gegen Infektionen auffallend gut gefeit."
    Weitere Informationen über die Pflanze, Wirkstoff, Anwendung, die Möglichkeit sie (13,40€/Stck.) zu bestellen etc. findet ihr unter
    http://luffa.de/index.html

    Ich habe es selber schon ausprobiert und was ich sagen kann ist das meine Probleme mit verstopften Nasennebenhöhlen sich deutlich gebessert haben und ich seltener erkältet bin bzw. Grippe habe.

    Liebe Grüße
    michael

  1. missnoone sagt:

    Erst einmal: Toll, dass es diese Site gibt. Danke, mach weiter so. Da ich selbst in der Ernährungsforschung arbeite, möchte ich unbedingt noch auf was anderes aufmerksam machen. Wie du richtig erklärt hast, ist Vitamin-D-Mangel ein großes Problem in Deutschland. Man kann gar nicht genug darauf aufmerksam machen. Es gibt aber noch einen zweiten ebenso großen vorsätzlich erzeugten Mangel, nämlich den an B-Vitaminen.
    Es ist vor allem in natürlichen, kohlehydrathaltigen Lebensmitteln wie Getreidekörnern, Reis usw. Was gerne verschwiegen wird: Um die gegessenen Kohlenhydrate im Körper zu verarbeiten braucht man relativ große Mengen an allen Vitamin-B-Artren. Darum hat die Natur es ja auch so eingerichtet, dass besonders kohlenhydrathaltige Lebensmittel mindestens die zum Abbau benötigte Menge an Vitamin B enthalten. Nun gehen wir Menschen hin und essen statt Vollkorn- nur Weißmehl, viel Zucker, geschälten Reis und kriegen davon Vitamin-B-Mangel. (Denn je mehr Kohlenhydrate du isst, umso mehr Vitamin B brauchst du).Der ist besonders tragisch, weil er Erbgutschädigend ist. Forscher wie Kollath und Bircher haben schon vor vielen Jahren anhand zahlreicher Tierversuche bewiesen, das Tiere, denen man zu ihrer ansonsten gesunden Nahrung Zucker gibt,(in zum Körpergewicht ähnlichen Verhältnissen wie der heutige Durchschnittsdeutsche sie isst) spätestens in der siebten Generation keine Nachkommen mehr bekommen können.
    Auch in heutiger Zeit gibt es Forscher, die davor warnen. Sie werden mundtot gemacht. Auch die Regierungen wissen selbstverständlich von diesen Dingen. Aber wahrscheinlich ist es genau, dass was sie wollen. In einigen Jahren sind wir hier alle Zwangssterilisiert. Dann müssen die zukünftigen Menschen im Reagenzglas gezeugt werden. Selbstverständlich mit den besten genetischen Eigenschaften. Mit der passenden frühkindlichen Prägung ist dann die perfekte Sklavenrasse Mensch entstanden.

  1. freemind sagt:

    Disclaimer
    aus rechtlichen Gründen :
    Kein Arzt - Kein Rat - Alle Links/Infos nur zu Informationszwecken
    - Keine Empfehlung, dementsprechend => Keine Haftung für mögliche Schäden !!!

    FÜR ALLE DIE VITAMIN D INFOS WOLLEN :

    http://www.thinkorbeeaten.com/theknoll/Use%20of%20Vitamin%20D%20in%20Clinical%20Practice.pdf

    http://cdn3.libsyn.com/yourhealthwiz/VitaminD3articles.pdf?nvb=20091022183752&nva=20091023184752&t=064d7e6eca82f5295f6b2

    http://www.vitamindcouncil.org/

    http://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2008/12/16/my-one-hour-vitamin-d-lecture-to-clear-up-all-your-confusion-on-this-vital-nutrient.aspx

    http://shop.vitaminwelten.de/ff_search_result.php?keywords=vitamin+d&x=0&y=0

    http://www.super-smart.eu/article.pl?id=0492&lang=de&fromid=GG132&gclid=CNKxz--o0Z0CFdKCzAodxnCiuw

    - WICHTIG D3 nehmen, >>>nicht>>>D2

    ...es gibt die Meinung
    das 5.000 - 10.000 IE pro Tag, je nach Situation von Vorteil sein können ...

    ... also die obigen Links bei Interesse selbst durcharbeiten und eigene Schlüsse bzw. Entscheidung treffen ...

    Heilkraft D - Wie das Sonnenvitamin vor Herzinfarkt, Krebs und anderen Krankheiten schützt (Broschiert)
    von Dr. Nicolai Worm (Autor)
    # Broschiert: 176 Seiten
    # Verlag: Systemed Verlag GmbH; Auflage: 1., Aufl. (10. Juni 2009)
    # Sprache: Deutsch
    # ISBN-10: 3927372471
    # ISBN-13: 978-3927372474

    ... >vor< Vitamin-D-einnahme Blutwert an Vitamin D testen lassen und zusätzlich Calciumspiegel im Blut immer mittesten ...

    Viel Glück :-)

  1. Unknown sagt:

    Ergänzung zu den Quellen für hypoallergene ( ohne Farbstoffe, Presshilfmittel etc. ) Vitaminprodukte:
    Firma Centropa in Mastricht (centropa.com ) - Vitamin D Produkte heissen: D5000 oder D1000. Besorgt jede Apo, wenn ein Rezept vorgelegt wird.
    Da unsere Nachbarn, was die Selbstbehandlung ( zelfzorg ) betrifft toleranter sind, gibt es in den Niederlanden hochkonzentriertes Vitamin D3 als Flüssigkeit mit Dosierhilfe unter dem Namen *Cholecalciferol Drank FNA (zelfzorg )* ohne Rezept. Ich habe das Produkt beim Googeln gefunden und habe es noch nicht zu kaufen versucht, weiss also nicht, ob es jede Apo vorrätig hat oder ob es vorbestellt werden muss. Leider noch keine Versand-Apo gefunden.

  1. lbmedien sagt:

    Seit mehr als drei Jahren verfolgen wir die Literatur zum Thema Vitamin D und die Kontroversen um UV-Strahlen und Vitamin D. Die wichtigsten (hoffen wir) Studien finden tagesaktuell ihren Niederschlag in:


    Um die Überprüfbarkeit vermutlich nicht immer "unparteiischer" Berichte zu gewährleisten, wird immer direkt auf die Originalstudie (Abstract oder PDF) verlinkt. Eine Art One-Click-Fact-Check!

  1. bschoehl sagt:

    Ein super Beitrag
    und doch fehlt der Mut außer der Sonne auch an Solarien zu denken.
    Die hetze gegen die Sonne und Solarien zeigt selbst hier bei der ganzen Offenheit seine Wirkung.
    Im Winter hat leider die Sonne kaum UVB Anteil zur Vitamin D Produktion. Das Beste wäre Urlaub im Süden. Aber einfacher, billiger und 4x so intensiv wie unsere Sommersonne wäre eine Sonnebank mit 2% - 2,8% UVB-Anteil (oft als Tiefenbräuner bezeichnet) denn auf der Sonnebank gibt es keinen Schatten. Lieber leichter mit dem ganzen Körper Vitamin D produziern, als mit einem Teil (Gesicht und Hände) zu überstrapazieren. Fragen Sie nach Tiefenbräuner und wählen Sie am Anfang Ihrer Winterkur einen Hauttyp weniger (oder nicht mehr als 6 Min.) Beim nächsten Sonnen steigern Sie die Zeit um eine Minute. Bis zum nächsten Sonnen einen Tag Pause machen (nicht mehr als 5Tage Abstand damit ihre Haut den Schutz nicht wieder abbaut) Wichtig auch nicht immer nur einen Röhrentyp verwenden und deshalb ausgewogen UVA mit UVB die Sonnenbänke wechseln. Moderne Bänke haben oft nur unter 1% UVB und bei Hautärzten werden häufig Röhren mit über 3,8% UVB zu Behandlungen verwendet. Wenn das letzte Solarium totgeredet wurde werden wir statt für 5,-€ für 80,-€ und mehr, von Ärzten medizinisch auf der Sonnenbank behandelt. 15min Solarium mit entsprechend UVB ergeben den Vitamin D Gehalt von 75 Löffel Lebertran was für über eine Woche ausreicht. Ist doch billiger und alle mal besser als zu kot.. Das hällt nur ein Eskimo aus und die brauchen das und den Fisch. Deshalb gibt es die Eskimos auch ohne Sonne noch im Gegensatz zu den Wikinger.
    Der Mensch verlohr sein Fell und wurde bei der Wanderung nach Norden heller und wir werden, wenn wir in den Süden gehen dunkler. All das regelt unsere Haut und auch Magen Darm oder die Lunge sind, wenn wir sie umdrehen nur Haut und versorgen den Körper so wie er es braucht. Dabei muss unsere Haut trainiert werden wie unsere Muskel und Gelenke.
    Zu den medikamentös eingenommenen Vitamin D haben Studien ergeben, dass schon die Mundschleimhaut bei der Umwandlung eine großen Beitrag leistet. Was der Körper seit Jahrtausenden macht kann man durch Pillen nicht ersetzen.
    Dass die Sonne in Massen dem Körper gut tut, liegt nicht nur am UV-Licht (ca 8%) sondern wir fühlen vor allem die IR-Wärme (ca. 42%) . Ein großer Teil der asiatischen Heilmedizin beruht auf der Verwendung von Wärme, die nicht nur den Gelenken gut tut sondern die Adern erweitert und damit den Blutdruck bei besserer Durchblutung senkt.

    Fazit Vitamin D ist genial aber Sonnenlicht (auch aus der Sonnenbank) ist die Ursachen des Lebens und darf im Immobilien Zeitalter nicht fehlen.

    Bleibt gesund

    B. Schöhl