Nachrichten

Tag 1 - ASR-Reportage aus Syrien

Dienstag, 13. Dezember 2016 , von Freeman um 10:00

Die Medien erzählen uns, es wäre für ihre Journalisten sehr schwierig nach Syrien zu reisen, denn die Assad-Regierung lässt kaum einen Reporter ins Land und wenn, dann stehen sie unter ständiger Überwachung und Zensur. Das "böse Regime" würde eine freie Berichterstattung verhindern. Ich wollte wissen, ob das wirklich stimmt, und habe zusammen mit meinem guten Freund Vital Burger überlegt, ob er nicht beim syrischen Konsulat ein Journalisten-Visum beantragt und dann ins Land reist.

Unser Reporter direkt aus Damaskus

Siehe da, es war ohne Probleme möglich und jetzt befindet er sich in Damaskus, ohne irgendwelche "Schatten" und hat uns den ersten Video-Bericht gesendet. Eine Exklusiv-Reportage für euch ASR-Leser:



Wir sehen, Lügenpresse ist die richtige Bezeichnung für die Medien. Niemand hindert sie nach Syrien zu reisen und ungehindert aus dem Land zu berichten. Der Grund warum sie uns anlügen, wir würden ja dann die Wahrheit über Syrien erfahren. Das versuchen wir jetzt mit unserem Reporter euch zu vermitteln.

Fortsetzung hier ...

insgesamt 25 Kommentare:

  1. vomito sagt:

    Super aktion Freeman und Co.
    Einfach genial!

  1. Quasuramex sagt:

    gefällt mir. Beweise, reale Berichterstattung, besser gehts nicht.

  1. Es ist schade das Sie nicht auch einen TV-Sender haben
    Würde ständig laufen bel uns
    Machen Sie weiter Freeman
    Und; DANKE

  1. Ich möchte meinen, dieses Video zeige recht deutlich, dass auch innersyrische Fluchtmöglichkeiten für viele Flüchtlinge bestanden hätten, immerhin gibt es eine Hauptstadt in der Frieden herrscht.

  1. Super gut!
    Bin gespannt auf weiter Videos! :)

  1. robroynatur sagt:

    Hi Freeman,

    ich finde es toll wie Deinen Freund, Vital, ohne Probleme ein Journalisten-Visum bekam und sich frei bewegen können. Es ist wahnsinnig wie Merkel und die EU „Fake News“ verbreiten können ohne irgendwelche große Demonstrationen vom Volk zu erwarten!

    Ich glaube, dass die meisten Deutschen und sogar Europäer Schlafwandler sind. Mit traumwandlerischer Sicherheit werden sie weiterhin alles glauben was Merkel ihnen zum Fraß vorwirft! (Sie sind sowieso nicht in der Lage ihr was vorzuwerfen weil, sie in einem Trance-ähnlichem Zustand sind!)

    Wie oft bin ich schon von Freunden verbal als Verschwörungstheoretiker angegriffen worden. Und als ich darauf hinwies, dass alles was ich erzählt habe schon bewiesen ist und sie doch selber nachlesen können, hatten sie gar kein Interesse! Eine meinte, dass sie wusste was auf der Welt los ist, weil sie „The New York Times“ und „The Guardian“ gelesen hat und sie „weiß“ dass sie die „Wahrheit“ erzählen. Sie glaubt sogar, dass die Russen in der Ukraine einmarschiert sind!

    Wenn das passiert wäre, 1. hätten Tausende Ukrainer Bilder mit ihren Smartphones gemacht und auf ihr Twitter-Account hochgeladen. 2. hätte es eine Flüchtlingskrise gegeben die die Jetzigen bei Weitem übersteigern würde! 3. wäre viele Botschafter und Konsulate aus dem Land, aus Sicherheitsgründen, abgezogen. 4. Wäre Blitzmeldungen um die Welt gegangen (wie über den Pseudo-Putsch in der Türkei) DIE RUSSEN SIND IN DIE UKRAINE EINMARSCHIERT!!! 5. wäre Poroschenko und seine Bande schon über alle Berge!! u.s.w.

    Aber, nichts dergleichen ist passiert! Und trotzdem sagen viele Deutsche und Europäer, „DIE RUSSEN SIND IN DIE UKRAINE EINMARSCHIERT!“ wie ein Mantra.

    Es wäre natürlich toll für viele Ukrainer wenn Russland das tatsächlich machen würde, dann könnten Millionen von Ukrainern als Kriegsflüchtlinge in die EU „einmarschieren“ und einen Daueraufenthalt verlangen (das EU-Abkommen mit der Ukraine ist vom Tisch)! Ob Polen mit so einer Situation allein klar käme, ist fraglich!

    Lieber Freeman, mache Deine Arbeit weiter. Wenn irgendwelche Politiker meinen, dass Du „Fake News“ verbreitest, dann kannst Du gerichtlich gegen diese persönlichen Verunglimpfungen vorgehen und Beweise verlangen. Glücklicherweise gibt es auch Rechtsanwälte die auf Deine Seite stehen. In einem Rechtsstaat müssen Beweise erbracht werden, dass Du „Gammelfleisch verkauft hast“ bevor sie Deinen Laden zumachen dürfen! Das wird sehr schwierig für sie werden. Sie verkaufen selber liebend gerne Gammelfleisch weil, sie so verdorben sind! Die sind wie Zombies und würden (symbolisch gesehen) gerne tote syrische Männer, Frauen und Kinder fressen, wenn es nicht verboten wäre! Die sind herzlose Schreibtischtäter!

    An sich, brauchen wir eine Art Volksarmee die das Volk von korrupten Politikern schützt.
    Wenn sie nicht zum Wohle des Volkes regieren, dann werden sie aus dem Amt entlassen.
    Wenn sie nicht freiwillig abtreten, dann muss das Militär eingreifen und sie entfernen.

    Wann kapiert das Militär, dass es keine Ehre ist für lügende Politiker zu kämpfen, zu töten und zu sterben. Es ist auch keine Ehre ihre Befehle auszuführen um ganze Länder zu zerstören und viele Menschen umzubringen nur um ihre Weltherrschaft aufrecht zu halten. Vielleicht wäre ein Putsch in Deutschland die richtige Antwort auf ihre Verlogenheit, die Chaos und Elend in vielen Ländern der Welt gebracht hat.

  1. B. M. sagt:

    Sehr gute Entscheidung! Bin gespannt was ihr berichtet!

  1. saratoga777 sagt:

    Mein Kompliment - ein Journalist mit einem Gewissen, das ist selten heutzutage.

    Ich würde eher sagen das Regime in Deutschland behindert eine freie und faire Berichterstattung.

    Was ist das Verbrechen Syriens?

    Assad hat entschieden nicht nach der Pfeife der globalen Eliten zu tanzen, und seinem Volk treu zu bleiben. Das ist ein Verbrechen, das ihm die Politmafia und der luziferische Weltjournalismus nicht verzeihen kann.

    Wenn die Lügenbarone der Massenmedien behaupten, es sei nicht möglich aus Syrien frei und fair zu berichten, dann hat das gleich zweierlei Vorteile:

    Erstens müssen ihre Berichte dann nicht auf Fakten basieren, weil sie keine Fakten haben - Fakten sind immer lästig, denn sie können den Wahnvorstellungen der Lügenpresse im Weg stehen.

    "Bitte verderben Sie meine Geschichte nicht mit Fakten."

    Und zweitens ist eine solche Behauptung selbst auch gleich noch eine effektive Propaganda-Aktion, weil man damit ja suggestiv implementiert bei der Regierung Assads handle es sich um ein undemokratisches Regime ohne Pressefreiheit.

    Es ist wie wenn ich behaupten würde: "Mit dem Chefredakteur des Spiegels werde ich keine Gespräche mehr führen, weil ich nicht von ihm sexuell misshandelt werden will."

    Diese Aussage ist völlig faktenfrei, ist aber dazu in der Lage den Chefredakteur suggestiv in ein negatives Licht zu rücken.

    Udo Ulfkotte hatte ja gesagt, dass viele seiner Texte direkt vom Geheimdienst kamen, und er nur noch seinen Namen darunter schreiben musste, damit der Leser nicht merkt, wer die Quelle dieser Texte ist.

    Es stellt sich schon die Frage wie viele Texte in den Zeitungen direkt von den Geheimdiensten kommen und dort von Experten für psychologische Kriegsführung geschrieben worden sind. Unter dem Gesichtspunkt der psychologischen Manipulation sind manche jener Texte einfach zu genial geschrieben, um von gewöhnlichen Journalisten zu stammen.

    Siehe auch: Operation Mockingbird.

    Die CIA soll ja in jeder Redaktion jeder wichtigen Zeitung weltweit ihre Leute positioniert haben, sei es zur Spionage, sei es um andere Journalisten zu mobben oder zu zensieren.

    Die US-Eliten nennen die Lügen der Presse nun nicht mehr "Lügen", sondern "strategic communications", das heisst strategische Kommunikation - die Täuschung des Gegners, um einen strategischen Vorteil zu erlangen.

    Es handelt sich klar um eine militärische Sprache. Die Eliten befinden sich im Krieg, und wir sind das Ziel, die "targets".

    Es soll ja immer noch Naivlinge geben, die tatsächlich glauben die Presse hätte die Aufgabe die Wahrheit zu vermitteln.

    Der schlimmste Feind sind aber nicht die Eliten, sondern die Naivität der Bürger, die immer noch in ihrer dummen kleinen Kinderwelt gefangen sind und sich beharrlich weigern endlich erwachsen zu werden.

    Von den Eliten bin ich jedenfalls noch nie beleidigt oder ausgelacht worden, sondern immer nur von gewöhnlichen Menschen. Ich rege mich mittlerweile viel mehr über die dumme Bevölkerung auf, als über die Eliten.

  1. Dazu passt sehr gut das hier https://www.youtube.com/watch?v=LNV3mPTYm2s

  1. Imagine sagt:

    Fantastisch! True News! Danke, Freeman!

  1. Imagine sagt:

    Ach so, natürlich auch vielen Dank an Herrn Burger der in Syrien unterwegs ist!

  1. Jo sagt:

    gerade kommt wieder rein, UN: Regimetreue Truppen erschießen 82 Zivilisten in Aleppo.

    https://home.1und1.de/magazine/politik/syrien-konflikt/un-regimetreue-truppen-erschiessen-82-zivilisten-aleppo-32059540

    Ich muss ehrlich sagen, ich glaube denen kein Wort mehr, leider stolpert man ständig über solche Meldungen hier. Das ist eine Hetze, die ist nicht mehr zu ertragen.
    Die Machthaber und ihre Hintermänner benutzen ihre Medien die ihnen gehören um uns ihre Nachrichten, die ich nicht auf Wahrheit kontrollieren kann, zu verbreiten.

    Danke Freeman, bin schon sehr gespannt wie deine Berichterstattung weitergeht.

  1. dirk sagt:

    Ich möchte diesen mutigen Reporter gerne mit € 50 Taschengeld unterstützen. Gibt es Spendenquittungen? Wenn ja gebe ich gerne € 100, da ich es von meinem Geschäftskonto bezahle.

  1. Chang sagt:

    Ja so ist es taurigerweise leider, die ethablierten Medien "Journalisten" dürfen/wollen nicht nach Syrien, denn dann würden sie schnell desillusioniert werden wie es wirklich um Syrien steht. So wie ich Kuba aus der Sicht der armen unterdrückten Bevölkerung gesehen habe, durch einen Freund der noch Verwandte auf Kuba hat. Das Kuba über das ich lese in den Mainstreammedien und das Kuba das ich gesehen habe sind zwei verschiedene Paar Hosen! Es ist immer noch eine gültige Wahrheit, was einst Wolfgang Goethe einst geschrieben hatte. Wer eine Reise tut, hat was zu erzählen! :-) Ich kann zudem noch ein selbst erlebtes Beispiel schreiben wie Lügenmedien auch arbeiten und allen hier nun bereits sicherlich bestens bekannt ist. Als dazumal die Vogelgrippe rund um die Welt kusierte (besonders in Asien), war ich gerade daran mich vorzubereiten um nach nach Singapore zu fliegen. Eine Woche zuvor kam gross in allen öffentlichen (Lügen) Medien das in Singaporerer Flughafen der grösste Teil der Menschen dort mit Mundschutz rumlaufen würde und unter Vollquarantäne stehe. Ich flog trotzdem und war selbst überrascht das ich gerade mal 4 Personen mit Mundschutz auf dem ganzen Flughafen angetroffen habe und zudem ich kein Gesundheitscheck am Flughafen vorfang! Wie erstaunlich :-). Ich war mir danach fast sicher, das mann einfach eine unsauberen medialen Kameratrick genommen hat um den Menschen zu suggestieren das Südostasien von der Vogelgrippe heimgesucht würde und die Menschen in Panik wären. Sie haben einfach den Sichtwinkel der Kamera auf eine kleine Gruppe vermutlich vor Ort (gekauften) Asiaten geschwenkt und es als eine grosse Menschenanzahl dann verkauft! Wer fotografieren gelernt hat weiss, wie verschiedene Kamera Objektive das menschliche Auge täuschen können. Unser Sehwinkel/Sichweise entspricht ungefähr einem 50mm Standartobjektiv. Meine letztliche Schlussfolgerung daraus war dann, dass mann subtil manipulativ wollte, das die Leute das Taminflu Medikament (La Roche) und andre Impfungen über sich ergehen lassen sollte, um daraus viel Kaptial zu schlagen! Auf die wirklichen Hintergründe über diese lügenhafte Verhalten bin ich erst später dann über Foren im Netz, wie bei @Freeman's Blog gestossen! Es ist und bleibt ein der traurigsten Umstände der menschlichen Geschichte das mann mit "Angst" schüren/propagieren, das dickste Geschäft seit Menschengedenken gemacht hat. Und Syrien reiht sich hier natürlich ohne Reibung mitein. Was dort wirklich läuft und vorsichgeht(auch geheim) ist eine Schandtat der heutigen angeblich westlich "zvilisierten" Welt! Super Idee, vor Ort selbst einmal ein eigenen Einblick in das Land zu bekommen.

    Und noch eins, ich glaube die Medienmacht von Heute, hat seit Vietnam sehr gut daraus gelernt. das ungerichtete, unmanipulierte Bilder poltische Veränderungen mittragen können. Invalide zurückgekehrte und tote deutsche Soldaten am Hindukusch oder anderswo will mann nicht unverfälscht zeigen, denn dann ist es irgendwann fertig mit der Verteidigungslüge dort! Bin gespannt auf weiteres Bild und Videomaterial zu Syrien hier. Vielen Dank zu diesem mutigen Schritt.....und viel Segen und Glück eurem Freund in Syrien.

  1. Hallo Freeman,ich bin nicht immer Deiner Meinung, aber ich habe Respekt vor Dir und Deiner Arbeit. Dieser Syrienreport ist eine geniale Gelegenheit, den Lügenjournalisten gehörig in den Ar... zu treten. Danke Freeman !!

  1. hf sagt:

    Gratuliere!
    Dein blog und besonders dieser Beitrag trägt viel zur objektiven Berichterstattung bei.
    Helmuth Felder, Wien

  1. Skeptiker sagt:

    Gute Idee! Freue mich auf die Fortsetzung. Mein Dank auch an Herrn Burger.

  1. Vielen Dank für deine unermüdliche Arbeit uns zu informieren. Ich bin seit einigen Jahren ein Leser deines Blogs. Schön, dass es dich gibt

  1. US sagt:

    Ausdrücklich möchte ich Ihnen, und dem Freund in Syrien danken, dass sie sich nicht haben einschüchtern lassen, um der Wahrheit die Ehre zu geben.
    Zu einigen ihrer Themen ist meine Einstellung; Haltung eine andere; doch das Verbindende ist die Suche und der ständige Kampf um die Menschenrechte, und die wahren Verursacher von Not, Krieg, Elend zu benennen: Die USA Kriegstreiber Nr.1, und Deutschland macht wie immer "Männchen." Keine wirkliche Emanzipation nach Faschismus und Krieg. Der deutsche "Untertan"..., und eine Schande für die, die gegen Faschismus und Krieg, für eine demokratische Gesellschaft haben gekämpft, und nicht wenige dabei ihr Leben verloren haben.
    ".......Einige kämpfen ihr Leben lang. Diese sind unentbehrlich." (Bert Brecht)

  1. humanity sagt:

    DANKE an Freeman u Vital...

    so muss journalismus/info funktionieren!

    p.s.: mir ist unverständlich, WIESO menschen aus Afghanistan, Syrien usw. übers mittelmeer kommen u viel geld an schlepper geben, wenn sie doch offiziell auch ausfliegen könnten...kann das nicht verstehen, sry.

  1. @Freeman,
    Das ist eine GENIALE Idee! Denken wir mal weiter ...
    Wo immer wir ASR-Leser gerade sind und die Lügenpresse zB. über irgendwelche Demos mit "Hunderttausenden Demonstranten" gegen Assad oder Putin oder Trump berichtet und einige von uns vielleicht dort in der Nähe sind, lasst es uns filmen und dann Freeman zur Verfügung stellen!
    Die MSM werden ganz dumm gucken, wenn ihre News schneller widerlegt werden als die senden können!!

    Ich zB. bin in NZ. Ok, hier ist nun nicht wirklich etwas los ... ausser mal ein starkes Erdbeben ...
    Aber es gibt sicher Andere, die sich unteranderem in den USA oder anderen Ländern aufhalten, wo mehr los ist.
    Auch Russland und die Ukraine und auch die Stimmung in Westeuropa wären da sicher interessant!
    Und wo steht geschrieben, dass wir ausgebildete Journalisten sein müssen?

    Was haltet Ihr von dieser Idee?

  1. Tio Blade sagt:

    Der soll mal aus Ost Aleppo berichten.

  1. Freeman sagt:

    Der soll ... geh du doch hin du Klugscheisser, statt auf deinem Arsch vor dem PC zu sitzen und unverschämte Forderungen stellen.

  1. couchlock sagt:

    @tio blade: genauso sowas hasse ich, schnautze aufreissen, swlbst nichts bringeb. anstatt dankbar zu sein, dass jemand direkt aus damaskus berichtet. wie kann man so negativ sein? fahr du doch nach aleppo und berichte, dann hast du meinen respekt.

  1. uguran sagt:

    wie mich die Medien aufregen