Nachrichten

Poroschenko - Beweise für die russische Aggression

Montag, 9. Februar 2015 , von Freeman um 08:00

Der ukrainische Präsident Petro Pornoschenko hat an der Unsicherheitskonferenz in München (MSC) am Samstag während seiner Rede Beweise erbracht, russisches Militär würde in der Ostukraine kämpfen. Er zeigte dem amüsierten Publikum einige Matroschka, die den russischen Soldaten und Offizieren gehören sollen. "Wie viele Beweise braucht die Welt noch, um die offensichtlichen Tatsachen anzuerkennen?", fragte er. "Wie viele Beweise braucht die Welt noch, um zu erkennen, dass es sich um ausländisches Militärgerät handelt: Es sind russische Panzer und russische Soldaten."

“Dies ist der beste Beweis für die Aggression
und für die Präsenz der russischen Truppen",
sagte Pornoschenko in München

Matroschkas sind aus Holz gefertigte und bunt bemalte, ineinander schachtelbare, eiförmige russische Puppen. Wahrscheinlich haben die russischen Soldaten diese als Geschenk in die Ostukraine mitgebracht. Mit dem Vorzeigen der typisch russischen Souvenirs wollte er speziell die Zweifler in Europa überzeugen, welche der russischen Propaganda glauben, Moskau hätte keine Kämpfer in der Ostukraine. Pornoschenko rief die internationale Gemeinschaft dazu auf, der Ukraine im Kampf gegen die von Russland unterstützten Separatisten stärker zur Seite zu stehen.

"Wir sind eine souveräne Nation, wir haben das Recht, uns zu verteidigen", sagte Pornoschenko und forderte damit Waffenlieferungen aus dem Westen. Es gehe nicht um tödliche Waffen, sondern um Waffen zur Verteidigung. Über diese Aussage schmunzelten die teilnehmenden Militärexperten ebenfalls. Wie wenn Verteidigungswaffen nicht tödlich wären. Oder sind wir schon so weit, dass Waffen erkennen, wenn sie für den Angriff oder für die Verteidigung verwendet werden? In einem Fall sind sie tödlich, im anderen nicht, oder was?

Der Westen ist in der Frage der Waffenlieferungen tief gespalten. Kanzelbrunzerin Merkel hatte am Samstag Waffenlieferungen kategorisch ausgeschlossen. "Das Problem ist, dass ich mir keine Situation vorstellen kann, in der eine verbesserte Ausrüstung der ukrainischen Armee dazu führt, dass Präsident Putin so beeindruckt ist, dass er glaubt, militärisch zu verlieren", hatte sie gesagt. Das sei die "bittere Wahrheit". Da hat das Merkel Recht. Wie will man eine Atommacht wie Russland einschüchtern oder beeindrucken?

Bei einem Krieg wird die Ukraine in 5 Minuten erledigt, Europa in 15 Minuten und bei den Vereinigten Staaten dauert es eine halbe Stunde. Trotzdem gibt es Kriegshetzer in Washington sowie in Osteuropa, welche unbedingt die Lieferung von Kriegsmaterial fordern. Am hetzerischsten äusserte sich die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaite. "Russland verhält sich wie ein Terrorist", sagte sie. "Wir sind auch bedroht. Wir sollen eingeschüchtert werden, die Ukraine nicht zu unterstützen."

"Aber lasst uns auch bereit sein, dass die ukrainische Regierung ihr Volk und Territorium mit allen notwendigen Mitteln verteidigen kann", sagte Grybauskaite. "Mit allen Mitteln, die zur Verfügung stehen", setzte sie hinterher. Jetzt, wo der ultimative Beweis von Pornoschenko erbracht wurde, die Russen sind da, werden die Waffenlieferungen in die Ukraine rollen. Damit wird der Bürgerkrieg so richtig angeheizt und noch tödlicher.

Einen wichtigen Punkt darf man dabei nicht vergessen, damit werden Arbeitsplätze gesichert, da Täuschland drittgrösster Waffenlieferant der Welt ist. Der Westen redet immer von Frieden, aber bei jedem Problem werden Waffen eingesetzt. Die sogenannten Verhandlungen zwischen Frankreich, Deutschland, Ukraine und Russland für eine friedliche Lösung sind eine Alibiübung, sind gar nicht ernst gemeint. Amerikanische Waffen fliessen schon lange in die Ukraine. Man sucht nur eine "plausible" Ausrede, um es offiziell zu rechtfertigen, und Pornoschneko hat die "Beweise" jetzt geliefert.

-----------------

Aufmerksame Leser werden erkannt haben, es handelt sich um eine Satire. Pornoschenko zeigte keine Matroschka, sondern russische Pässe, die angeblich von russischen Soldaten stammen. Dieser "Beweis" ist genau so irrelevant wie die Holzpuppen. Pornoschenko macht sich damit völlig lächerlich und so reagierten auch die Konferenzteilnehmer in München.

Der gefälschte Pass des CIA Agenten
und Auftragsmörder Jason Bourne
Mehr kann er nicht zeigen? Keine russischen Gefangenen oder Waffenfunde, keine Aufnahmen von Kämpfern oder Militärgerät? Pornoschenko will uns glauben lassen, russische Soldaten tragen ihren Reisepass wenn sie im Ausland kämpfen und verlieren diese im Eifer des Gefechts, damit die Ukrainer sie dann finden und präsentieren können.

Echt witzig. Klingt wie die Platzierung von falschen Beweisen bei 9/11 und auch jetzt bei Charlie Hebdo in Paris. Bemerkenswert, wie die Terroristen immer ihre Ausweise zu Anschlägen mitnehmen, um sie zu verlieren, damit die Polizei sie findet. Kein Soldat, egal aus welchem Land, hat seinen Pass im Krieg dabei. Dafür gibt’s die "Hundemarke" um den Hals.

Nach dem Auftritt von Pornoschenko am Samstag in München, hat das russische Aussenministerium Kiew nach den Pässen gefragt. Sie wollen diese auf Echtheit überprüfen, aber das Putsch-Regime hat sich geweigert, Kopien davon auszuhändigen. Die Behauptung von Pornoschenko steht im krassen Gegensatz zur Aussage vom Oberbefehlshaber der ukrainischen Armee. Er sagte vergangene Woche im ukrainischen TV, es wurden bisher KEINE Hinweise gefunden, die russische Armee wäre an Kampfhandlungen in der Ukraine involviert.

Zum Schluss noch diese Tatsache: Wir wissen, Merkel hat einen Teil ihres Studiums in der UdSSR absolviert. Wisst ihr aber wo? In Donezk am Polytechnischen Institut. Ja, genau die Stadt, die sie jetzt von den unkrainischen Nazi-Schergen bombardieren lässt.

-------------------------

Der russische Aussenminister Sergeoi Lawrow sagte in München, wie es wirklich ist. "... ABER wir dürfen einfach nicht ignorieren, dass alle Vereinbarungen, die nach dem Zweiten Weltkrieg getroffen wurden, nicht eingehalten werden (vom Westen)."

insgesamt 35 Kommentare:

  1. IronTomahawk sagt:

    Schön, dass du diesen Beitrag unter der Rubrik "Humor" veröffentlich hast, denn da gehört er hin. Absolut lächerlich der Typ, als wenn er Powells Memoiren gelesen hat und sich dacht: "Mensch, das kann ich auch!"

  1. Seit dem 13 Dezember sind drei wichtige Flughäfen in der Ukraine gesperrt, über die die Milizen mit Waffen versorgt werden,Zaponzia,Dneperpetrofsk und Karkiv. Alle Zeugen müssen vermieden werden, dass Academi Söldner und NATO-Truppen eingeflogen werden. Auch verdichten sich die Gerüchte einer False Flag Aktion mit der große Teile der regulären Soldaten Kiews im Kessel Debalsewo durch eine Nuklearwaffe getötet werden sollen. Vor einem Jahr drohten die Faschisten mit Atomwaffen, die sie mit Hilfe der CIA jetzt fertiggestellt haben können. Sie verfügen über Plutonium, Lithiumhydrat, Vakuumschmelzen und die Maschinenbautechnologie. Die Pläne der russischen Bomben liegen in den Schubladen. Viele russische Bomben stammen bestimmt aus den Plutonium ukrainischer Atomkraftwerke und haben den selben Isotopen Fingerabdruck. Wir alle wissen wer das verkommenste Volk der Erde ist und das Merkel ihnen hilft. Angeblich wollen die USA auch den Präsidenten entmachten und eine 100% faschistische Regierung aufbauen. Auf die Armee ist kein Verlass.Für uns in Deutschland sieht es mit Merkel und der CDU u.U. schlimmer aus als mit Adolf und der NSDAP. Damals konnte man die Städte wieder aufbauen.

  1. Hans Beyer sagt:

    In Russland wird jedem, der einberufen wird, sein Pass weggenommen und durch einen "Wehrpass" ersetzt. Das heißt, kein russischer Soldat kann einen normalen Pass dabeihaben.
    Selbst wenn pornoschenko echte Pässe in den Händen hält, ist es eher ein Beweis dafür, dass sich dort eben keine russischen Soldaten befinden. Mann, ist der Typ dumm.

  1. Pässe von Russischen Soldaten???
    Soviel ich weiß werden die Pässe von den Soldaten bei der Einberufung eingezogen und gegen Militär ausweis ersetzt

  1. Das ist köstlich, you made my day --- wenn‘s nicht so widerlich wäre, wie dieser Typ uns für dumm verkaufen will. Das ist ja vom Pornoschenko-CIA-Schreiber aber nicht für uns gedacht: Wir haben uns ja hoffentlich ein anderes Bild gemacht, (sich informieren ist Pflicht!! Deswegen ASR empfehlen!) sondern für die BilderTagesschau-Kleber-ArmeHirne- Bürger, die sich erst dann besinnen, wenn irgendwo etwas atomar verdampft ist ...

    Aber da gab es auch noch einen Kommentator auf dem Live-Stream des BR, der in professoraler Manier besserwisserisch jegliche Erklärung des russischen Aussenministers Lawros als Propaganda dargestellt hat und versuchte, dies lächerlich zu machen, Verunglimpfung pur. Dieser Wörter-Verklärungstäter heisst Professor Dr. Stephan Bierling und doziert an der Universität Regensburg. Die Studenten dort sollten mal einen Mitschnitt seines Kommentars fordern – und dann selber die Schlüsse ziehen:

    Lieber Stephan, so als KollegIn: Ich finde deinen Kommentar ekelhaft – du siehst die Pornoschenko-Parodie, kennst das Drama von Powell und stellst dich hin - und das mit einer solchen Chuzpe – ich wünschte dir von ganzem Herzen die Folgen der Eskalation persönlich und hautnah, wenn es nicht so viele Unschuldige treffen würde!!

    Hier dessen Adresse: stbierling@aol.com Professor Dr. Stephan Bierling
    STUDENTINNEN VON REGENSBURG
    MACHT IHM DIE DEFINITIONSMACHT KAPUTT.

    "Widerlich" hat nicht nur einen Namen.

  1. eliza macek sagt:

    Wenn es nicht so erschütternd wäre, könnte man sich echt schlapp lachen.
    Auch Merkels Vortrag war mal wieder Angies Märchenstunde pur, wie üblich - aber wo bleibt das happyend?
    Am traurigsten fand ich jedoch die
    schlappe Zahl der Demonstranten; mir schienen die Sicherheitskräfte
    in der Überzahl zu sein.
    Das Volk der Dichter u. Denker
    scheint mir verkommen zu einer Herde von FFFF Anbetern (Fernsehen,Fressen,Ficken,Fußball)Zur nächsten Demo also unbedingt ein paar Jungs v. FC Bay.München anheuern! Na ja, wird wohl zu teuer.

    https://www.youtube.com/watch?v=ayAWkMDSOuM

    http://vineyardsaker.de/analyse/frau-merkel-und-der-frieden/#more-2586

  1. Kennt ihr den Witz?:
    "Pornoschenko und das Merkel mit dem Ringelschwänzchchen..."
    ...ich auch nicht, aber er fängt gut an!

  1. Nach dieser dreisten Lüge, sollte Russland jetzt endlich schluss mit lustig machen.
    Ja, es wird zivile Opfer geben....die gibt es jetzt auch.
    Lieber ein Ende mit schrecken, als ein Schrecken ohne ende.
    Da Putin sowieso hier verteufelt wird, wird sich an seinem Ansehen nichts ändern.
    Die sollten jetzt schluss mit lustig machen und die Ukraine besetzen......und Georgien gleich mit.Dann ist ruhe im Karton!

  1. El. sagt:

    Es gibt Beweise

    dass unter den Putschisten in Kiev, ein Landraub  findet statt. Über die Recycling der ukrainischen Körper (Phoeten) spricht man schon längst, jetzt mehren sich Berichte über die Gewinnung der Organen in diesem Krieg. Das kennen wir von Hr. Marti schon aus anderem besetzten Gebiet, aus Kosovo.

    Nun Putin lies veröffentlichen: "Das Streben der USA und ihrer Verbündeten, die sich als Sieger im Kalten Krieg betrachten, überall ihren Willen aufzuzwingen, hat laut Russlands Präsident Wladimir Putin die Ukraine-Krise verursacht.", werden wir ihm auch diesmal hörig widersprechen ? Dann erinnern wir an den berühmten Anfang vom Majdan und Fr. Nuland, die UE bekanntlich "fuck".

    Signed El.

  1. OMS 90 sagt:

    Die russische Armee benötigt drei Tage bis zum Maidan. Dann könnten alle Politverbrecher und Faschisten zur Rechenschaft gezogen werden und wieder freie Wahlen in der Ukraine stattfinden. Nur Putin macht es nicht, da er es noch nicht für notwendig hält.

  1. Eva Gerster sagt:

    Das Ganze ist einfach nur widerwärtig und ekelerregend, wie kann man Tatsachen so verdrehen und derart dreist Lügen?
    Die EUSA und ihre Schergen haben jegliche Moral und Anstand verloren!
    Nun kann ich mir auch lebhaft vorstellen, wie es im 2. Weltkrieg gegen Hitler zu und hergegangen ist.
    Uebrigens Pornoschenko hat einen israelischen Pass!

  1. freethinker sagt:

    Offensichtlich hat Merkel vor Präsident Putin und der Öffentlichkeit eine Show abgezogen. Sie kam mit einer Art Ultimatum, dass konnten sie mit Präsident Milošević damals machen, aber diese Zeiten sind glücklicherweise entgültig vorbei. Die Bevölkerung muss Druck auf solche US-Vasallen wie Frau Merkel machen.

    http://de.sputniknews.com/politik/20150209/301024271.html

  1. libertace sagt:

    Ein schwarzer (Obama) und ein Spinner (Poroschenko) sind niemals die Gewinner.

  1. age sagt:

    Über P orno schenko und die Matroschkas mußte ich herzhaft schmunzeln. Very nice Freeman!! :-)
    Alles weitere zu dem Thema haben die meissten schon geschrieben.
    Mich interessiert wieviele Leser hier Kriegsvorbereitung betreiben? Ich meine damit Vorräte von Lebensmitteln ansammeln, sich nen Bunker bauen (oder schon haben) oder andere Vorbereitungen treffen?? Ich meine, klar nehmen wir das alles ernst aber wie ernst wirklich? Freeman hat bestimmt solche Vorbereitungen getroffen oder?!?

  1. Ostfriese sagt:

    Ich kanns nicht fassen :-(
    Umfrageergebnis: "Ja, der Westen muss den Ukrainern auch militärisch helfen" 63%
    Bitte stimmt dagegen!

    https://daserste.ndr.de/guentherjauch/aktuelle_sendung/Schicksalstage-in-Europa-auf-wen-hoert-Putin-noch,ukraine564.html

  1. Ostfriese sagt:

    Für die zuvor von mir gepostete Umfrage kann nicht mehr abgestimmt werden. Die Umfrage selbst ist gerade auch nicht mehr zu finden. Vielleicht ein temporäres Problem, wer weiß?!

    Hab einen Screenshot gefunden https://www.facebook.com/photo.php?fbid=988856314477057&set=p.988856314477057

  1. Anno Nühm sagt:

    Soll der Pass "echt" sein? Wenn ja, gibt es wohl tatsächlich Leute, die mit lateinischen Buchstaben "Foma Kiniaev" und kyrillisch "Asch'f Lschtschfum" heißen. So viel Russisch kann ich noch, dass die kyrillische Schrift überhaupt keinen Sinn ergibt.

  1. Das Russland die Menschen im Osten unterstützt und auch Munition liefert ist klar. Sonst hätten sie den Krieg schon lange verloren. Sie hätten garnicht solange ausharren können oder so lange durchhalten und kämpfen. Das läuft aber über die Russenmafia und NICHT über Putin! Der Russische Staat hat da die Finger NICHT drinn!! Die Russische Bevölkerung unterstützt diese Menschen! Und es kämpfen auch keine Armeeangehörigen IM DIENST gegen Poroschenko und die Naziärsche! Es sind Privatleute die das tun! Und so läuft es auch bei den Nazis aus Kiew!
    Der Idiotenko und sein scheiss Nazigesinde wollen den Totalen Krieg! Sie wollen die NATO an ihrer Seite haben und auf ein Land losrennen, das viel zu viele Atomwaffen hat, und erwarten einen Sieg!! DAS IST WAHNSINN!!!!

  1. freethinker sagt:

    Frau Merkel hat Meldung bei ihrem Chef, dem Drohnenmörder, gemacht. Man sieht an ihrem Gesicht, sie hat ein schlechtes Gewissen die Befehle ihres Chefs zu erfüllen. Wer die menschenverachtende Politik der US-Regierung betreibt ist ein Verräter an der Menschheit. Sie haben eine sehr große Verantwortung zu tragen, Frau Merkel.

    #http://www.gmx.net/magazine/politik/obama-hofft-diplomatische-loesung-ukraine-30433710

  1. Troll Root sagt:

    Ich möchte der US-Regierung, der NATO, der EU und ganz besonders der CIA danken, ohne die dieser Krieg gar nicht möglich gewesen wäre. Ich liebe euch Jungs!

    Grüsschen Pornoschenko

    haha

  1. Klaus Koch sagt:

    Warum will Putin im Gegensatz zu Poroschenko Frieden? Weil es keinen Sinn macht, dass sich die Leute in einem bankrotten Staat gegenseitig umbringen. Sinn macht das nur für diejenigen, die das Land übernehmen wollen und heute schon den Boden kaufen. Außerdem kann man im Krieg sehr gut von anderen Problemen ablenken und viel Geld mit Waffen und Munition, Benzin ... verdienen. Poroschenko gehört u.a. eine Waffenfabrik in Dnepropetrovsk. Es wird also keinen Frieden geben, bevor die Hunta in Kiew gestürzt ist. Das könnte allerdings auch die Bevölkerung von Kiew besorgen und wie es aussieht, läuft es gerade in diese Richtung.

  1. Klaus Koch sagt:

    So sehen das russische Künstler:

    http://nstarikov.ru/blog/48945

  1. "Chief of General Staff Lieutenant-General Viktor Muzhenko died in Debaltseve"

    Mord aus den eigenen Reihen?Schließlich dementierte Muzhenko gegen russische Einheiten zu kämpfen.

  1. AxKnax sagt:

    Ich teile die Befürchtung des Bloggers LICHT DER AUFRECHTEN, dass mit einer erneuten False Flag Aktion zu rechnen ist, diesmal vielleicht sogar mit einer Atomwaffe, die von westlichen oder ukrainischen Geheimdiensten platziert und gezündet wird mit dem Ziel, dieses Terrorverbrechen im Rahmen einer breit angelegten Medienkampagne den ukrainischen Separatisten bzw. Russland in die Schuhe zu schieben.

    Das Terrorregime in den USA hat im Jahr 2001 ohne Rücksicht auf die eigenen Bürger einen Anschlag inszeniert und drei Wolkenkratzer in New York gesprengt, um einen Vorwand zu haben in Afghanistan einzumarschieren und die Freiheitsrechte der amerikanischen Bürger weiter einzuschränken.

    Im Jahr 2013 haben vom Westen unterstützte syrische Rebellen Giftgas eingesetzt und damit hunderte syrische Bürger getötet, um dieses Verbrechen dem Assad-Regime in die Schuhe zu schieben und einen Vorwand zu liefern für ein militärisches Eingreifen westlicher Staaten gegen Syrien.

    Im Jahr 2014 wurde über der Ostukraine das Passagierflugzeug MH17 abgeschossen, sehr wahrscheinlich von einer ukrainischen Militärmaschine, um dieses Verbrechen den ukrainischen Separatisten bzw. russischen Militär in die Schuhe zu schieben und um den westlichen Staaten einen Vorwand zu liefern, in den Ukraine-Konflikt militärisch einzugreifen.

    Der nächste logische Schritt in der Eskalationsskala des Terrors westlicher Geheimdienste wäre nun eine False Flag Aktion, die über das bisherige Maß hinaus grausam, empörend und medienwirksam ist, also z.B. ein atomarer Anschlag entweder auf westukrainische Städte mit möglichst vielen Opfern in der Zivilbevölkerung oder auf Truppenteile der ukrainischen Armee.

    Ich werde versuchen, in meinem näheren und weiteren Bekanntenkreis auf diese sehr naheliegende Gefahr hinzuweisen, damit wenigstens mein Bekanntenkreis nicht auf die nach einem solchen atomaren Anschlag einsetzende Medienprogapanda hereinfällt.

  1. NBH sagt:

    Hier sind doch bestimmt einige Leser älteren Semesters, die den kalten Krieg live miterlebt haben.

    Geht es Euch wie mir? Kommt Euch das alles irgendwie bekannt vor?

    Ganz ehrlich, der Kalte Krieg war nie wirklich vorbei. Nach dem Ende der UdSSR hat sich die Finanzelite sofort an die Eroberung der Schätze gemacht, siehe Jelzin. Der Plan wurde aber von Putin zunichte gemacht. Dafür muss er jetzt bluten. Und schon geht's von vorne los: Propaganda, Stellvertreterkriege, False-Flag Aktionen ... Kennen wir doch alles schon !!!!

    Auch wenn man den Satanisten, Freimaurern und Illuminaten alles zutrauen kann: Sie werden keinen Atomkrieg riskieren. Wen sollen sie den beherrschen wenn kein Leben mehr auf diesem Planeten möglich ist? Habe mir von einem Physiker mal den nuklearen Winter sowie das Thema Fall-Out erklären lassen. Selbst wenn 50 Atombomben mit je 1MT in einer Region explodieren, geht im Rest der Welt das Licht aus...

    Wir haben den ersten kalten Krieg überlebt, also werden wir auch den zweiten kalten Krieg schaffen. Damals waren wir von Springer und Spiegel abhängig, heute gibt es das Internet und Leute wie Freeman. Also wird er diesmal kürzer dauern !!

    Friede !!

  1. saratoga777 sagt:

    Die unvergleichliche Aggression der westlichen Kriegstreiber zeigt entweder, dass sie glauben Putin würde nur bluffen, das heisst sie versuchen mit ihrer Kriegsrhetorik Putin einzuschüchtern, oder es bedeutet, dass sie glauben sie würden einen Krieg mit Russland überleben, was dann wiederum darauf hinweisen würde, dass sie bereits Plätze in unterirdischen Bunkeranlagen zugeteilt bekommen haben in denen es sehr gemütlich ist und in denen man jahrzehntelang überleben kann mit allen Annehmlichkeiten, natürlich alles finanziert vom vertrottelten Steuerzahler.

    Drunvalo Melchizedek spricht in seinen Videos von enormen unterirdischen Städten in den USA, aber auch an anderen Orten auf der Welt. Meiner Meinung nach ist Drunvalo sehr glaubwürdig, zumindest liefert er sehr gute spirituelle Information.

    Natürlich könnte es auch sein, dass die westliche Elite einfach verrückt geworden ist und den von Sigmund Freud eingeführten Begriff des Todesinstinktes auslebt.

    Es ist eben so eine Sache, wenn man grössenwahnsinnig geworden ist, man hält sich für unverwundbar, für unbesiegbar und für unwiderstehlich, alles Eigenschaften, die auf manche unserer "Führer" eigentlich sehr gut zutreffen.

    Putin ist aber ein ganz harter Knochen, der blufft ganz bestimmt nicht. Vermutlich schliessen die politischen Sesselfurzer im Westen von sich aus auf andere. Sie denken, weil sie Weicheier sind und nur den ganzen Tag schwafeln ohne Sinn und Verstand, weil sie nur heisse Luft produzieren, sei es bei anderen Politikern auch so, das ist bei Putin aber nicht der Fall. Sie nehmen Putin nicht ernst, weil sie sich selbst nicht ernst nehmen. Dieser Denkfehler könnte aber ihr letzter Denkfehler gewesen sein.

    Putin sollte sich als Primärziele aber nicht Berlin und Washington aussuchen, sondern die City of London, dort liegt der fiese Hund begraben, dort haben die Freimaurer ihr Hauptquartier und dort sitzen die Monarchen und dort sitzt auch Rothschild und dort liegt auch das Finanzzentrum der Welt, und dort sitzen auch die ganzen Pädophilen. Brüssel soll aber auch ganz beliebt sein bei den babylonischen Teufelsanbetern und Kinderfixxxxx.

    Lieber Putin, lass Berlin doch einfach links liegen, das sind doch alles nur traurige Schwätzer dort, sie sind es nicht Wert, und der Freimaurer-Stadtstaat von Washington DC ist nur eine Marionette der Freimaurer in London. Was glaubst Du, lieber Putin, wo die Hauptaktionäre der Federal Reserve leben? Vermutlich weder in Berlin noch in Washington DC. Vielleicht, lieber Putin, solltest Du ganz einfach zehntausend KGB-Berufskiller losschicken, und das Problem nicht-nuklear lösen. Wir wären über den politischen Sondermüll eher nicht traurig.

  1. freethinker sagt:

    Und hier gleich noch eine dreißte Propagandalüge der Drecks- oder Lügenmedien. Diesen Mördermedien ist kein Verbrechen zu groß, als hätten sie nicht schon genug Menschen auf dem Gewissen.
    http://www.rtdeutsch.com/11431/headline/wdr-erfindet-anti-russischen-kommentar-von-ex-un-generalsekretaer-kofi-annan/

  1. Skeptiker sagt:

    Sensationelle Neuigkeiten aus Russland: Insidejob 9/11: Die russische Regierung bereitet offenbar die Veröffentlichung von Beweisen zum 11. September 2001 vor! Die russischen Zeitung Pravda berichtet, dass die Beweismittel-Liste neben Satellitenbildern auch Belege enthalten soll, die eine Beteiligung der US-Regierung und der Geheimdienste beim Terroranschlag auf das World-Trade-Center belegen. In dem publizierten Artikel heißt es weiter, dass die Anschläge auf das World Trade Center von der US-Regierung geplant und ausgeführt worden sein.


    Ziel der US-Regierung soll es gewesen sein, einen Terrorangriff auf die Vereinigten Staaten und den Amerikanern vorzutäuschen. Als Motiv für den Mord an der eigenen Bevölkerung wird das Interesse der US-Administration an Rohstoffen wie Öl im Mittleren Osten genannt.

    Sollte Wladimir Putins Taktik aufgehen, dann werden die USA noch nie da gewesene Massenproteste erleben und international vollständig ihre Glaubwürdigkeit verlieren.

    http://www.pravda.ru/…/nort…/usacanada/07-02-2015/1247485-0/

  1. Zitat: "Ostfriese sagt:
    9. Februar 2015 um 17:32

    Ich kanns nicht fassen :-(
    Umfrageergebnis: "Ja, der Westen muss den Ukrainern auch militärisch helfen" 63%
    Bitte stimmt dagegen!

    https://daserste.ndr.de/guentherjauch/aktuelle_sendung/Schicksalstage-in-Europa-auf-wen-hoert-Putin-noch,ukraine564.html "

    Komisch wie sich die Umfragen widersprechen! Eine ähnliche bei t-online ergab 80% Ablehnung für militärisches Eingreifen der NATO / EU (bzw. Waffenlieferungen). Bei der ARD muß man sich auch nicht wundern... Von Zensur und vllt. sogar Manipulation mal ganz abgesehen.

    Abstimmung läuft immer noch (meist länger bei t-online):

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_72814542/us-kritik-an-merkels-ukraine-politik-ich-glaube-ihr-macht-einen-grossen-fehler-.html

    Alle mitmachen. Vllt. schaffen wir noch die 90%.

  1. Chang sagt:

    @NBH - "Auch wenn man den Satanisten, Freimaurern und Illuminaten alles zutrauen kann: Sie werden keinen Atomkrieg riskieren. Wen sollen sie den beherrschen wenn kein Leben mehr auf diesem Planeten möglich ist?" Das ist richtig NBH - bei ihnen ist der Satz sei dir der Nächste noch unendlich grösser als bei den meisten Menschen vorhanden - ihr Ego ist so unendlich gross das sie alles tun um noch mehr Macht, noch mehr Grösse und noch mehr Geld anzuhäufen - was wollen sie damit in einer völlig zerstörten Welt? Die haben noch mehr Panik vor dem Tod als alle Menschen zusammen - das bedeutet das Ende des absoluten Egos! Also das ist alles nur ein weiteres Zenario mit ernsten Absichten aber ohne Big Bang - das aber dahin führen soll das die Leute noch mehr verängstigt sind und am Ende mann ihnen eine schöne Lösung mit noch mehr Kontrolle und noch mehr Regime verkaufen kann! Aber bis dahin werden sie alle erdenklichen Möglichkeiten ausschöpfen um die Welt noch chaotischer und schlimmer erscheinen zu lassen auch mit dem Ergebniss wohl mögich noch ein 9/11 False Flag in der Ukraine oder in Europa selbst zu inszenieren! Diese mumifizierten Pharaonen wünschen sich alt ägyptische Ordnungen wieder zurück wo sie die Sonnenkönige sind und der Rest ein Haufen verblödeter, versoffener, verhurter und verkümmerter Sklaven die ihnen diesen unendlichen Reichtum, Herrschaft und Rhum ermöglich - erst dann sind sie mal für einen kurzen Moment zufrieden! Nur diese Deppen sind so geblendet von ihrem Ego das sie nie herausfinden was Sie für einer Illusion unterlegen sind - das Ego selbst heisst! Ich bin aber auch Überzeugt das es immer mehr Leute gibt auch in mächtigen Positionen wie Putin z.B. die langsam die Nase voll haben von diesen westlichen Theaterstück! Leider ist es wie bei vielen Dingen so - mann schätzt etwas umso mehr - umso extremer das Gegenteil vorherrscht - wieviel Chaos und Lüge brauchen wir noch bis die grosse Masse wirklich es Leid wird der Lüge und des Betrugs?????

  1. @Skeptiker

    Die Lüge hat sich leider schon in den Köpfen der Menschen eingenistet.Die würden die Wahrheit nicht glauben, selbst wenn man sie ihnen an die Stirn tackern würde.Man würde ohnehin "russische Propaganda" schreien.
    "Es begann mit einer Lüge".....das gilt für jeden Konflikt, in dem die NATO beteiligt war/ist.

  1. Es wäre eine "coole" Aktion von Lawrow bei der MSC gewesen, wenn er ein Stück Metall präsentiert hätte, als Beweis für die Existenz von NATO-Truppen in der Ukraine.Auch sollten US- Pässe kein Problem darstellen. ;)
    Aber naja.....auf dieses niedrige Niveau begibt sich Russland nicht.
    Sollte es wirklich zum grossen Knall kommen, dann weis ich auf wessen Seite ich stehen werde.

  1. freethinker sagt:

    Wer den westlichen Regierungen, insbesondere dem US-Regime, noch irgendetwas glaubt, dem kann nicht mehr geholfen werden. Haben doch diese Regime durch dreißte Lügen den Menschen erzählt wie gefährlich irgendwelche Regierungschefs sind, und alles war erstunken und erlogen. Und mit dieser heimtückischen Art haben diese Kriegsverbrecher Millionen Menschen getötet. Waren diese überfallenen Völker und Regierungen nicht weit besser, als die westlichen Staatsterrorregime und ihre Medienhuren? Sicherlich, den die Angriffskriege und die damit verbundenen Massenmorde haben die westlichen Regierungschefs, allen voran das US-Regime, zu verantworten. Nun wollen sie das russische Volk auch noch in Not, Leid, Tod und Vertreibung und Verzeiflung treiben. Welcher aufrichtige Mensch kann dies zulassen?

  1. freethinker sagt:

    Von wegen, man darf sein eigenes Volk nicht mit Bomben und Raketen beschießen. Doch, wenn man auf der Seite der "Friedensnobelpreisträger" wie die EU und Obama steht schon. Der Friedensnobelpreis sollte endlich als Kriegsnobelpreis bezeichnet werden.
    http://de.sputniknews.com/videos/20150210/301036282.html

  1. GlobiGlobus sagt:

    Wann verschwindet dieser elende Hund und Kriegstreiber Poroschenko in der Versenkung? In Kiew wird gelogen, betrogen, Russen wurde ein Sprachverbot auferlegt und sie wurden mit dem Tode bedroht. Der dumme Kerl will Krieg. Ich hoffe nur, dass er nicht noch in die Schweiz flüchten kann um seine Millionen zu geniessen. Pfui Teufel!