Nachrichten

Kiews Botschafter - Neo-Nazis sind Teil unserer Armee

Freitag, 20. Februar 2015 , von Freeman um 10:00

Während der Talkshow von Günther Jauch am vergangenen Sonntagabend hat Andrij Melnyk, der ukrainische Botschafter in Berlin, eine schockierende Aussage gemacht. Auf die Frage von Jauch: "Herr Botschafter, wissen Sie immer, welche seltsame Leute auf Ihrer Seite kämpfen ... da gibt es rechtsradikale Verbände mit SS-Runen ... und mit Hakenkreuzfahnen ...", gab Melnyk zu, die Neo-Nazis der Asow und des Rechten Sektors sind Teil der ukrainischen Streitkräfte und werden vom Regime in Kiew koordiniert und kontrolliert.


Er sagte sogar, ohne sie wäre die "russische Armee" weiter eingedrungen. Was er auch sagte, es gebe seit den letzten Wahlen im ukrainischen Parlament keine rechtspopulistische Partei. Diese Aussage und Lügen haben die deutschen Medien am nächsten Tag mit keinem Wort erwähnt oder zurückgewiesen, obwohl die Talkshow kommentiert wurde. Der Schmiergel schrieb sogar: "Bei Günther Jauch sagten der ukrainische und der russische Botschafter zwar nichts Neues - das aber immerhin so friedlich, dass man dabei fast schon beruhigt einschlafen wollte."

Die deutschen Medien sind auf beiden Augen blind und pennen, wenn es um die Nazis in der Ukraine geht. Sie sind auch völlig taub, wenn die Vertreter des illegalen Putsch-Regimes ihre Lügen über die Vorgänge in der Ukraine äussern. Schauen wir uns die Aussagen dieses Lügners Melnyk an, der übrigens aus der Nazi-Hochburg Lemberg (Lwiw) stammt.



Nehmen wir die erste Aussage von Melnyk: "Einen T-80 Panzer gibt es nicht in der ukrainischen Armee". Das ist voll gelogen, denn laut Wikipedia besitzt die Ukraine 271 T-80 Panzer in mehreren Versionen.


Deshalb, das ahnungslose deutsche Publikum im Studio muss gar nicht diese Lüge applaudieren. Wenn ich das Vorhandensein von T-80-Panzer sofort überprüfen kann, dann können es Jauch und sein Team auch. Sie hätten während der Sendung noch dem Botschafter widersprechen können und müssen, und damit das Publikum über die Lüge aufklären.

Die nächste Lüge von Melnyk lautet: "Was den Rechtsradikalismus betrifft, gibt es in unserem Parlament seit der letzten Wahl keine einzige Partei, die rechtspopulistisch ist. Und das ist eine wichtige Tatsache!"

Das ist komplett falsch und eben keine Tatsache, Herr Lügenmaul! Der rechtsradikale Populist Oleh Ljaschko der Radikalen Partei ist neu im Parlament und ein Mitglied der regierenden Koalition. Er ist Mitbegründer der Nazi-Kampfverbände Regiment Asow und Bataillon Schachtar. Ljaschko wurde bei der Parlamentswahl in der Ukraine am 26. Oktober 2014 mit seiner Radikalen Partei fünftstärkste Kraft in der Werchowna Rada.

Dann haben wir die beiden Anführer des Rechten Sektors, Dmytro Yarosh und Borislav Bereza, die übrigens von Interpol steckbrieflich gesucht werden. Sie wurden direkt gewählt und vertreten ihren Wahlbezirk als Parlamentarier. Dazu der Nazi und Anführer der Asow, Andriy Biletsky, der auch direkt gewählt wurde und ein Teil der Koalition mit "Jaz die Ratz", Victoria Nulands Auswahl als Regierungschef und Washingtons Marionette, Arsenij Jazenjuks seiner Volksfront ist.

Dazu noch Andriy Parubiy, Gründer der ukrainischen NSDAP, Sozial-Nationale Partei der Ukraine, die sich in Swoboda umgetauft hat, um damit weniger offensichtlich wie Nazis auszusehen. Er ist auch Abgeordneter im Parlament und sogar Vizevorsitzender der Rada. Der Hammer ist, er steckt mutmasslich hinter den Scharfschützen, die genau vor einem Jahr auf die Demonstranten und auf die Polizei geschossen haben, und gab den Befehl dazu!

Auch das hätten die Journalisten sofort herausfinden und reklamieren müssen, um das Publikum zu informieren. Die radikalen Nazi-Elemente sind sehr stark im Parlament präsent. Aber nicht nur in der Rada, sondern in allen wichtigen Institutionen, im Staatsapparat und in den Medien. Das ganze politische Spektrum ist völlig rechtslastig und ultra-national. Zu behaupten, das Parlament wäre nicht weit rechts von der Mitte, ist absurd!

Aber es geht weiter im Text, indem der Botschafter der Ukraine das nächste Märchen erzählt: "Als wir von den Russen angegriffen wurden, im vorherigen Jahr, gab es kaum eine Armee. Es gab sehr viele Leute, Freiwillige, die sich bereit erklärt haben, für ihr eigenes Land zu kämpfen."

Was für ein völliger Bullshit und reine Fantasie!? Wenn Russland die Ukraine angegriffen hat, wo sind die Beweise dafür? Warum hat Kiew dann nicht Russland den Krieg erklärt? Ausserdem, wenn das Moskaus Absicht gewesen sei, dann wäre die russische Armee in einem Tag in Kiew angekommen und hätte das Regime entfernt.

Ach und es gab keine ukrainische Armee? Mit wem hat dann die NATO schon seit einem Jahrzehnt Manöver abgehalten und wen hat sie ausgebildet? Was der Botschafter meint ist was anderes. Die reguläre Armee hat sich geweigert einen Krieg gegen die Zivilisten in der Ostukraine zu führen, so sieht’s aus!

Nach dem gewaltsamen Sturz des demokratisch gewählten Präsidenten Janukowitsch vor einem Jahr, der auch Oberbefehlshaber der ukrainischen Streitkräfte ist, haben die Militärführung und die Soldaten dem Befehl des Putsch-Regimes nicht befolgt, die sogenannte "Antiterror-Operation" gegen Donbass durchzuführen.

Der blutige Bürgerkrieg fing erst an, als die Verbrecher in Kiew die Nationalgarde und die Privatarmeen der Oligarchen, die sogenannten "Freiwilligen-Verbände" bestehend aus den Neo-Nazis, dazu einsetzte. Davor haben die Ostukrainer sich schützen wollen.

Jetzt kommt aber der schockierenste Teil seiner Aussage. Nachdem Jauch eingewendet hat, "das ist der Rechte Sektor, das ist wie im Bild gesehen die Asow-Armee ... aber das sind ja Tausende von Kämpfern ..." antwortete Melnyk: "Diese Verbände, die kämpfen zusammen mit der Armee, mit der Nationalgarde, mit anderen Verbänden, sie werden koordiniert und von Kiew auch kontrolliert. Deshalb besteht keinerlei Gefahr, dass sie etwas alleine tun, was sie mit der Armeeführung nicht koordiniert hätten."

Jauch guckt ganz erstaunt und hakt dann nach, "also die werden von Ihnen kontrolliert und Sie können für das, was sie machen, Ihre Hand ins Feuer legen?" Der Botschafter antwortet: "Ich möchte klarstellen, die Verbände, die es gibt, werden vom Generalstab koordiniert, sie sind auch ein Bestandteil unserer Verteidigungskräfte. Ohne sie wäre das Vorrücken der russischen Armee schon ganz weit gewesen."

Sagt mal, hat dieser Typ sie noch alle auf der Latte? Es gibt kein "Vorrücken der russischen Armee". Wenn es so wäre, dann wäre Kiew eingenommen, es gebe ihn nicht als Botschafter in Berlin und er könnte nicht solche Lügen erzählen.

Was mich völlig schockiert, oder auch nicht, wie dieser Vertreter eines vom Westen durch einen "Regimewechsel" an die Macht geputschtes Regimes, ein potenzielles Mitglied der "westlichen Wertegemeinschaft" (lach mich kaputt), der EUDSSR, öffentlich bekunden kann, dass das Regime in Kiew die Nazis völlig kontrolliert und koordiniert, die einen verbrecherischen Krieg gegen die eigenen Bürger in der Ostukraine führen.

Unfassbar ist, dass zum 70. Jubiläum des Sieges über die Nazis im Zweiten Weltkrieg, gibt es Neo-Nazis als Teil einer Armee, die in die NATO integriert werden soll. Wie können ausgerechnet deutsche Medien mit der Vergangenheit, die Deutschland hat, mit der Läuterung und dem Moralanspruch, den sie immer von sich geben, nicht darüber berichten und nichts erklären. Die Deutschen werden permanent 24/7 mit den Gräueltaten der Nazis vor 70 Jahren berieselt, aber wie die Nazis in der Ukraine jetzt in dieser Stunde wüten, wird verschwiegen.

Wie ich oben schon erwähnt habe, sind die deutschen Journalisten, was die Nazis in der Ukraine betrifft, völlig blind und taub. Die ARD und das ZDF ermöglichen sogar deren Auftritt vor dem deutschen Publikum, Lielischkies und Kollegen stellen sie als Helden im Krieg gegen die Menschen in Donbass dar, zeigen unverhohlen die Nazis mit ihrer Symbolik, was in Deutschland verboten wäre, und halten dabei die Fantasiewelt einer angeblichen russischen Aggression aufrecht.

Die Wahrheit ist, die Menschen in der Ostukraine verteidigen sich gegen das Nazi-Regime in Kiew, welches durch einen illegalen und gewaltsamen Putsch an die Macht kam und sie angereift. Es ist nicht die russische Armee in die Ukraine einmarschiert und in Richtung Kiew vorgerückt, sondern die Nazi-Schergen sind in die Ostukraine einmarschiert und führen einen Krieg gegen die Zivilbevölkerung dort. Die Verteidiger sind keine Terroristen, sondern Antifaschisten, die ihre Heimat schützen.

Ich bin mir in folgenden Punkt mit dem Botschafter einig. Ohne die Nazi-Kampfverbände, ohne die radikalen ultra-nationalen Kräfte, wäre das Regime gar nicht an die Macht gekommen und könnte keinen Krieg gegen die eigene Bevölkerung im Osten führen. Dazu kommen noch die staatlichen Sponsoren aus dem Westen, USA, EU und NATO. Ohne sie alle zusammen gebe es keinen Krieg, oder der Krieg wäre schon längst zu Ende!

Was ich mich frage: Was ist das überhaupt für ein Publikum im Studio? Sind das alles völlige Ignoranten oder programmierte Zombies? Wieso ruft denn keiner aus, "Pfui, Du Nazi-Sympathisant" und "das stimmt nicht" und "halt dein Lügenmaul!" Stattdessen klatschen sie schön brav wie abgerichtet. Den Leuten kann man die grössten Lügen erzählen und sie quittieren es mit donnerndem Applaus!

Verwandter Artikel:
"Die Ukraine ist wie der Spanische Bürgerkrieg"

insgesamt 17 Kommentare:

  1. Abstossend, wie hier so unglaublich frech gelogen wird!! Aber dies greift ja um sich. In der DOK-Sendung des CH-Fernsehens UKRAINA wird genauso offensichtlich gelogen und die wichtigsten Dinge so hinterfotzig verdreht -ein Schmierenjournalist, der dann in den veröffentlichten Kommentaren hochgejubelt wird.

    Es lohnt sich gar nicht mehr, anderslautende Kommentare versuchen zu platzieren, man liefert nur Futter für die Schweine. Da hat es so viele Dankes- und Lobhudelschreiberlinge mit gleichen Worten: unglaublich!

    "Botschafter" nennt sich diese Sprechpuppe: Da bekommt er sicher ein hübsches Püppchen dafür und ein Näschen voll Koks, und ein Gummiband für sein Rückgrat, ein telegen gestylter widerlicher Schönling - passend für eine Propaganda-Talk-Show: Ich nenne solch Typen eine wandelnde Vorhaut.

    Schade, Jauch selbst hätte ich mehr zugetraut, besser vorbereitet und dann "etwas" fordernder.... Oder hat er sich aufgegeben? Ach GÜNTHER, du stehst sinnbildlich für das Elend deiner Zunft!

  1. Think sagt:

    Udo Lilischkies sollte weniger lügen und zum Wohle der Wahrheit wieder als Tennislehrer unterwegs sein; da kann er nichts Wichtiges kaputt machen ;-))

  1. Chang sagt:

    Dieser Botschafter spricht wohl Neudeutsch wie im Film 1986 - Frieden ist Krieg, Hässlich ist schön, Nein ist Ja usw... es ist unglaublich und doch wahr was dieser Zirkus Clown gerade in dieser Sendung erzählt hat - mann müsste meinen mann sitzt im Kino und guckt sich gerade 1986 an - unglaublich!! Eigentlich haben sie das immer schon getan diese Marionetten von andren Marionetten von wieder andren Marionetten gesteuert - die wissen ja selbst manchmal kaum mehr wer wen jetzt genau kontrolliert :-( Mann müsste diese Narren eigentlich alles zum auslachen verdonnern wäre es nicht so real und traurig und sterben nicht im Augenblick gerade wieder Menschen die wie viele gar nichts am Hut haben mit diesem Pschopathenkrieg und Geisteskranken - aber solange mann noch Chips und TV hat - und seine kleine Wohlfühloase stört das denn Europäer ja kaum - ist wie Krimi schauen - solange mann selber nicht betroffen ist - mann wird sprachlos - aber der Arroganz und Ignoranz dieser angeblich ersten zivlisierten Welt - das sind alle primitiven Völker Lichtjahre voraus!

  1. Unknown sagt:

    Ich glaube die Zuschauer im Studio wurden alle vom Sender Alles Reine Desinformation,im voraus bezahlt,auf kosten des dummen Gez Zahlers...Der Günther ja auch.
    Anders kann ich mir das kranke verhalten nicht mehr vorstellen.
    Und so wie so,die wissen ganz genau dass der dumme da draußen alles schluckt ohne etwas irgendwie zu hinterfragen.Man kann ja ueberhaupt erst etwas hinterfragen wenn zuvor im Kopf ein Geistesblitz entsteht.
    Die scheinen aber sehr rar gesegnet zu sein beim Deutschen Volk.

  1. So daß ukrainische Politiker und Botschaftler sich nicht davor scheuen, die Nazi-Verbände als Regierungstreu-Kräfte zu bezeichnen und wenn man bedenkt, daß genau diese Kräfte den Putsch durchgeführt haben und neue Regime an der Macht gebracht hatte, so soll das bewiesen, daß das ganze kiewer Regime heute nazionalistisch und sogar profaschistisch geprägt. Julia Timoschenko hat ja mal gesagt, daß die prorussische Bevölkerung in der Ukraine müsse mit Atombombe ausradiert werden.
    Es ist heute in der Ukraine schwer zu sagen wer wen kontroliert und wer wem den Dienst leistet. Es ist nicht auszuschliessen, daß Präsident Poroschenko von der Nazionalisten gesturzt wird, wenn er den Krieg an Donbass ohne Erfolge beendet habe.
    Wer die Nazi-Erscheinungen in der Ukraine nicht sieht bzw. nicht sehen möchte, der mit Verbrechen des Regimes solidarisiert wird und dadurch auch mitschuldig ist.

  1. Ein paar (erschreckende) Zahlen:

    1945 gab es noch 200 aktive Konflikte weltweit.

    1991 gab es 52 aktive Kriege weltweit.

    1992 gab es 29 aktive Kriege weltweit.
    (mit 6 Millionen Toten).

    Ab 1945 – 1999 gab es ca. 250 Millionen Kriegstote weltweit.
    Liebe Freunde, so schrecklich für Normalos wie mich und den meisten Menchen die sich nichts als Frieden wünschen diese ganze Ukraine-Geschichte auch sein mag.
    Wir leben seit anbeginn der Menschheit in einer Welt voller Gewalt und Krieg. Selbst im Tierreich bis hin zu Mikroben bekämpfen sich alle Lebewesen auf diesem Planeten(mit wenigen Ausnahmen)gnadenlos. Diese Welt ist destruktiv und ich fürchte das ganze Universum ist so gestrickt. Leider muß ich euch sagen, das es niemals Frieden geben wird, das Gemetzel wird weitergehen bis nichts mehr kreucht und fleucht.
    Ich hab im Netz eine Schätzung gefunden, aber lest selbst.

    Ab 1945 – 1999 gab es 7 Tage ohne Krieg (UN).

    Von 1939 – 1945 (1940 gab es eine totale Waffenruhe in Europa von 25 Tage ).

    In 5.600 Jahren Menschheitsgeschichte gab es 14.500 Kriege mit 3.500.000.000 Toten weltweit.

  1. Raja sagt:

    @ Hochstämmiger: Den herren, den sie telegen gestylten widerlichen Schönling und als wandelnde Vorhaut bezeichen hat ein Toupee auf. also ist es wohl ein glatzköpfer Schönling :-) wer weiss, was er sonst noch so draufgeklebt hat.

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Ongobongo sagt:

    So hat alles schon mal ganz langsam und harmlos angefangen. Genau so abartig wie dazumal die westlichen Medien.

  1. freethinker sagt:

    Der Lügenvirus breitet sich in den Mainshitmedien immer mehr aus, obwohl es gleichzeitig immer mehr Menschen gibt, die sich der Lügenpropaganda bewusst werden, aber die Oligarchen, diese Kriegstreiber, kämpfen mittels ihrer Propagandamedien gegen das Volk. Lügen, Lügen noch mehr Lügen. Zeige mir einer einmal eine Fernsehsendung, die nicht durch und durch von Lügen durchtränkt ist. Die Pest der westlichen Regierungen sind die eigenen Lügen, die soweit gehen, dass diese Psychos ihre eigenen Lügen glauben und sich daüber unterhalten "wie Putin denkt", anstatt zu realisieren, das sie die Realtätsverleugner, Kriegstreiber und Terroistenanführer sind und die Welt in immer schwierigeres Fahrwasser durch ihr unverantwortliches Verhalten bringen.
    https://www.youtube.com/watch?v=R7VF36v3LOc

  1. Mensch......das ist ja noch mal gut gegangen.
    Porky-shenko hat jetzt endlich Zugang zu den Tonbändern der Janukowitsch Telefonate.
    Aus denen geht hervor das der russische Geheimdienst für die tödlichen Maidan-Schüsse verantwortlich waren.

    Hier ein Auszug aus dem Gespräch.

    FSB:Ja bitte?
    Viktor:Viktor hier.
    FSB:Hallo Viktor, was können wir für Sie tun?
    Viktor:Erschiessen Sie bitte die demonstranten auf dem Maidan.
    FSB:Ok!Bitte Zeichnen Sie dieses Gespräch auf, damit man es in einem Jahr gegen uns verwenden kann.Danke
    Viktor:Ok, mach ich.
    FSB:Es ist uns immer wieder eine Freude, für Sie demonstranten zu erschiessen.
    Viktor:Vielen Dank und grüßen Sie Vladimir von mir.
    FSB:Ja, ok.....Tschööö.

  1. Die Wahrheit ist heute die Lüge und die Lüge heute die Wahrheit. Es wird verdreht und vertuscht bis zum geht nicht mehr. Irgendwann wird das aber ein Ende haben. Die Frage ist nur, wann und für wenn wird es dabei gutgehen.



    @greethumans

    Man munkelt, das es so etwas wie das goldene Zeitalter gegeben hat, in dem alle Lebewesen friedlich miteinander lebten. Das könnte aber auch eine Lüge sein, die sich als Wahrheit verkleidet hat.

  1. Zitat aus dem Buch von Lauterbach "Bürgerkrig in der Ukraine"

    Die sowjetischen Repressionen gegen das nationalistische Milieu nach dem Krieg in der Westukraine brachten, nüchtern betrachtet, nur einen Teilerfolg. Zwar waren die Nationalisten nicht mehr in der Lage, die Machtfrage zu stellen, aber ihre Ideologie war in der Gesellschaft weiterhin virulent. Wer von den mehreren Zehntausend inhaftierten ukrainischen Nationalisten die Lager überlebte und in den Genuss von Amnestien kam, kehrte nicht als geläuterter Sowjetbürger zurück, sondern als nach Revanche strebender Märtyrer. Als die Sowjetunion Ende der 1980er Jahre in ihre finale Krise eintrat, brauchte es nicht viel Aufwand, um die Strukturen des organisierten ukrainischen Nationalismus wieder zu beleben. Ganz tot war dieses Milieu nie. Als der Autor in den späten 1970er Jahren ein Semester in Kiew studierte, machte er in einer Kneipe die Bekanntschaft eines »Filmemachers« namens Sascha, der ihm nach dem zweiten oder dritten Schnaps eröffnete, Hitler habe einen großen Fehler gemacht: nicht noch mehr Russen umgebracht zu haben.

  1. Ich habe die Sendung gesehen und war ebenfalls schockiert über diese Propagandavorstellung des Ukrainischen Botschafters. Sehr gewundert hat mich auch, dass das Publikum alles was das ECFR-Mitglied Röttgen gesagt hat, mit lautstarkem Applaus belegt hat. Furchtbar war das, die schlimmste Jauch Sendung seit langem

  1. Das Schlimmste: Es gibt Menschen die diesen Hirnmüll vom den Mainshitmedien glauben und unterstützen! Das Unangenehme wird ignoriert und verleugnet, obwohl es in der Zeitung steht und vor fünf Minuten gelesen wurde! Michael Jackson hat immer gesagt, dass die meisten Menschen Ignoranten seien, und er hatte Verdammt nochmal recht!!!

  1. Die Bilanz in der Ukraine ein Jahr nach dem Euromaidan sieht katastrophal aus. Die Ausgaben für Renten und Bildung wurden gekürzt, die Energiekosten sind gestiegen, die Preise für Konsumgüter des täglichen Lebens sind ebenfalls gestiegen, die Goldbestände der Nationalbank sind verschwunden, die ukrainische Währung befindet sich im Keller. Die Bevölkerung muss eine Kriegssteuer für das Töten eigener Leute bezahlen.

    Die Ukraine wurde vor einem Jahr vergewaltigt. Die wahren Täter sitzen in Washington. Was hat die USA diesem geschundenen Land bis jetzt an Hilfe geleistet? Mehr NATO-Präsenz, mehr Geheimdienste, mehr Instruktoren, mehr Söldner, mehr Waffen, mehr militärische und wirtschaftliche Kontrolle. Milliardenkredite vom verlängerten Arm IWF, die sie nie und nimmer zurückbezahlen kann. Das sind die üblichen Geschenke der Amis, wenn sie mit einem Land Freundschaft schliessen.

    Die ukrainische Armee wird mit den eigenen Waffen und die der Amis geschlagen. Trotzdem, der Bevölkerung wird ständig eingetrichtert, dass die Separatisten mit leichten und schweren Waffen von Russland unterstützt werden und Russland der alleinige Aggressor sei.
    Die wahren Täter sitzen in Washington. Es ist wieder dieselbe Spezies Leute, die die Strippen ziehen und schon den 2. Weltkrieg angezettelt haben. Zionisten und Nazis arbeiten Hand in Hand zusammen und sind dran, eine Nazi-Ukraine (früher Nazi-Deutschland) am Errichten. Das Drehbuch ist ziemlich ähnlich. Irgendwann wird die Rada brennen, Poroschenko entmachtet werden und die Nazis die Macht übernehmen. Die NATO und Neonazis aus der ganzen Welt werden sich dann dort versammeln und einen Feldzug gegen Russland starten.

    Schon einmal was von "Misanthropic" gehört? Ist ein internationaler Verbund von Neonazis (Hammerskins), welche auch schon in der Ukraine präsent ist. Ihr Logo ist verblüffend ähnlich, wie demjenigen des IS. Weisse Schrift auf schwarzem Grund. Treten auch schwarz gekleidet auf. Werden die auch vom CIA/Mossad ausgebildet???

    Ja, die Ukrainer wurden vergewaltigt und leiden am Stockholmsyndrom. Sie solidarisieren sich mit den Tätern und schieben die Schuld paradoxerweise bei jeder sich bietenden Gelegenheit den Russen in die Schuhe. Armes Volk. Traurig aber wahr.

  1. @ Klarstellung
    Mit dem Ausdruck "Unglaublich wie hier gelogen wird" habe ich natürlich den Botschafter gemeint, nicht den Text von Freeman und auch nicht die vielen Kommentatoren! Nur so zum Klären, weil mich jemand drauf angesprochen hat - der kannte wohl meine Position nicht so ganz.

    @Sergey REBROW
    Dass die Naziideen in den Generationen weiter getragen werden, ist erklärungsbedürftig: Da haben die Erziehenden versagt, dass solch ein abstossendes Gedankengut dümmlich weiterverschleppt wird. Und die weltweit geschützte Minderheit benützt ihren Opferstatus, um die öffentliche Meinung in Europa und den USA weiter aufheizen zu können: Sie seien die einzigen (einzigartigen) immerwährenden Opfer und das Imperium kann sich alles leisten, weil ja jeder Krieg gegenüber der sog. Ungeheuerlichkeit der Shoa verblassen täte. So wurde auch der Jugoslavien-Feldzug gerechtfertigt, und DAMIT und DAMALS wurden die Grenzen der Nationalstaaten in Europa neu gezogen, nicht mit der Krim!! Und dies mit einer völkerrechtswidrig bombardierenden "Koalition der Willigen", diese Koalition betreibt und betrieb Geopolitik im Auftrag von USRAHELL.

    So einfach ist dies - auch ein "einfaches Weltbild" kann eben richtig sein!!

    übrigens wie üblich: Gruss an die Ratten und Schlapphüte: Wann fangt ihr an auszupacken?? Etwas mehr Veröffentlichungskreativität!! Die Weisse Rose fand auch ihre Wege, ihr seid doch wohl intelligenter??