Nachrichten

NATO-Militärinvasion in Estland

Dienstag, 24. Februar 2015 , von Freeman um 22:00

Das folgende Video zeigt eine endlose Kolonne an Truppentransportern, gepanzerten Fahrzeugen und Panzern der verschiedenen NATO-Länder, wie sie durch die Stadt Narva in Estland am Montagabend gefahren sind, eine Stadt unmittelbar an der russischen Grenze, keine 100 Kilometer von St. Petersburg entfernt!!!


Wahrscheinlich hat dieser gigantische Aufmarsch an Militärfahrzeugen mit dem 24. Februar 1918 zu tun, dem Unabhängigkeitstag Estlands. Ist aber durch die Grösse und Nähe eine totale Provokation gegenüber Russland. Dazu noch, die Bevölkerung von Narva besteht zu 85 Prozent aus ethnischen Russen!



Wie unabhängig ist das Land, wenn so viele fremde Soldaten mit so vielen Panzern in Estland stationiert sind? Die meisten davon sind Amerikaner, wie das 2. US-Kavallerieregiment. Wissen die Estländer nicht, wenn man die Amis mal als "Gäste" im Hause hat, dann wird man sie nie mehr los? Siehe besetztes Südkorea, Japan und Deutschland!

Man muss sich vorstellen, was die NATO hier abzieht, wäre genauso, wie wenn russische Panzer in Tijuana oder El Paso unmittelbar an der mexikanisch-amerikanischen Grenze eine Parade oder Manöver abhalten würden. Die Amis würden durchdrehen!!! Aber umgekehrt ist diese Provokation in Ordnung und die Russen sind die Bösen.

insgesamt 15 Kommentare:

  1. Krawumsdich sagt:

    Heißt das so viel wie die Amis wollen über Estland eine Invasion vorbereiten?

    Falls ja wie viel Zeit bleibt noch?

  1. madman sagt:

    Das waren Millitärfahrzeuge aus Finnischer und Deutscher produktion, habe Mercedes Benz G300, MB Unimog, finnische SISU Pasi Radpanzer, CV9040, Bergepanzer 2 in dem Konvoi gesehen.

    2 Fahrzeuge hatten eine US Flagge und ein amerikanisches Divisionsabzeichen. konnte aber kein einziges amerikanisches Fahrzeug in dem Konvoi erkennen.( Humvee, Bradley.)

  1. http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1020356.html ;)

  1. Die Propaganda hat im Westen gewirkt.Die Amerikaner sind Befreier,jetzt kommen die befreiten Massen aus dem Kosovo, nachdem den Serben die Industrieanlagen zerbombt wurden,mithilfe von Rudolf Scharping und Joschka Fischer,der grünen Schlange.
    Mehr als Aufmarschgebiet der NATO ist niemand,der diese Parasiten ins Land läßt.Ich würde Russland und China auch nicht als harmlos bezeichnen,nur, wir würden die Russen in Deutschland nicht reinlassen,die CIA-Amerikaner sind nicht mitnichten besser als die KGB-Russen, momentan eher das Gegenteil.Amerika ist nach 9/11 eine Militätdiktatur geworden, das steht nur nicht in den Zeitungen.

  1. Hans Beyer sagt:

    @madman
    die Fahrzeuge mit US-Fahne sind Truppentransporter (Radschützenpanzer) aus US-Produktion des Typs "Stryker". Wahrscheinlich Model M1126.

  1. Eklat im WDR bei Maischberger:
    Schließlich fragte Krone-Schmalz: "Wo diskutieren wir denn hier eigentlich hin. (...) Wir haben in der Ukraine Krieg. Wir haben in der Ukraine Tote". Schulz erwiderte, dass dafür Russlands Aggressionskrieg verantwortlich sei.

    "Wir haben keinen russischen Aggressionskrieg", widersprach Krone-Schmalz (Moskau Korrespondentin) vehement. Dann wurde sie persönlich: "Wenn Sie mal Ihren Intellekt insofern aktivieren, dass sie die Historie bemühen (…)". Darauf Schulz: "Sie haben doch nicht die Wahrheit gepachtet." Dann grätschte Maischberger dazwischen. Die Moderatorin ermahnte beide. Krone-Schmalz giftete Maischberger sofort an und drohte die Sendung zu verlassen: "Wissen sie was? Dann machen sie ihre Sendung doch alleine".

  1. Rafael sagt:

    Warum ist es so schreiend still und ruhig um Weißrussland geworden?

    Wäre es möglich, daß die West-Kräfte zwar die Ukraine tangieren, aber in Wirklichkeit Weißrußland meinen?

    Es ist wohl auffällig, daß es de facto umzingelt ist...

    Die beste Voraussetzung für eine "spontane" Erhebung des Volkes...

  1. Hier noch die offizielle Ansage...natürlich wie immer, "Spiegelverkehrt", oder wie Freeman sagen würde Schmiergel-Verkehrt /:o#(
    .
    http://www.20min.ch/ausland/news/story/Nato-Generaele-rechnen-mit-einem-Krieg-in-Europa-26007569
    .
    Und wer mal CCTV reinkuckt...dem wird vor Kriegsgetrommel die Sonne im Osten aufgehen.....die Chinesen bereiten ihr Land auf nichts anderes als den KRRRRIEG vor - clash of civilizations, oder so was in dem Stil...sieht echt übel aus Leute...geniessen wir die letzen schönen Tage!!!

    Ueberall gleichen sich die Propaganda Maulhuren, die Polit-Marionetten und Seelenverkäufer sowie die gierigen Hyänen aka Banksters & CEO's, Zar Vladimir wird von Oligarchen dirigiert, die Chinesen von den Triaden, die USA ist in der Hand der Kosher Nostra...also alle in der gleichen Titanic und Geiselhaft...und jetzt die 100 Euro Frage; Welche Schweinebande steckt hinter allem, den eines ist klar - das Hauptquartier kontrolliert alle Parteien!

  1. Biene Maya sagt:

    Gestern habe ich einen Bericht von Holger Strohm geschaut.
    https://www.youtube.com/watch?v=y2Jq3RixT38
    Brisant ist der Bericht ab Min. 14.30. Das ganze Video ist sehr hörenswert! Frage, weiss jemand mehr über diese Panzener? Gibt es darüber mehr zu lesen?
    Ein herzliches Dankeschön an dich Freeman für deine Arbeit! Auch den Kommentatoren ein herzliches Danke, eure Beiträge lese ich immer gerne.
    Der Krieg kommt gewiss! Wenn das Internet blockiert wird, bekomme ich noch die Handnachrichten von S&G. Habt ihr auch schon überlegt, wie ihr euch dann noch informieren wollt? Habt ihr eine gute Idee?
    Eine friedvolle Zeit Euch allen!

  1. Dater sagt:

    hier genauso

    http://home.1und1.de/magazine/politik/usa-provozieren-teilnahme-militaerparade-grenze-russland-30470096

    Sollte es eine höhere Existenz mit anderen Technologien da draußen geben, ich meine Außerirdische, die müssen doch denken, auf der Erde gibt es nur Verrückte, die schaffen sich selber ab. Das Unversum kümmert es wenig, nicht jede Saat kann aufgehen.
    Wer regiert die Welt seit ewigen Zeiten schon, sind das wirklich die richten Personen, oder sind es (zumindest teilweise und zwar an den Schaltstellen) Ausgeburten der Hölle?

  1. Kellermann sagt:

    Die Esten müssen verrückt geworden sein ! Wie kann man den größten Feind des größten NACHBARN ins Land lassen . Es ist dumm und eine Aufforderung zu Gegenmaßnahmen . Es ist leider das Schicksal kleinster Länder , ganz viel Maß und Vorsicht gegenüber NACHBARN wallten zu lassen .

  1. Dass die Politiker nur Maionetten der Banken sind kann man hier nachlesen:
    Aktualisiert am 25. Februar 2015, 11:38 Uhr (GMX)


    Mit scharfen Worten hat US-Außenminister John Kerry die russische Führung für deren Verhalten im Ukraine-Konflikt kritisiert. Er warf Moskau vor, derzeit die "umfangreichste Propaganda-Übung seit den Hochzeiten des Kalten Krieges" abzuhalten. Gleichzeitig provozieren die USA ihrerseits Russland - und haben nur wenige hundert Meter entfernt von der Grenze zu Russland an einer estnischen Militärparade teilgenommen.

    John Kerry wirft Russland Lüge vor

    Danach befragt, ob die russische Führung gelogen habe, als sie die Existenz russischer Truppen und Waffen in der Ukraine zurückgewiesen habe, sagte Kerry: "Ja." Er bezeichnete die Separatistenbewegung in der Ostukraine als "de facto Verlängerung der russischen Armee". Die ukrainische Führung und westliche Länder werfen Moskau vor, die prorussischen Rebellen in dem Konfliktgebiet militärisch zu unterstützen, was Russland zurückweist.

    Der britische Premier David Cameron, der sich ebenfalls vor einem Parlamentsausschuss äußerte, brachte einen Ausschluss russischer Banken vom internationalen Zahlungssystem Swift ins Spiel, sollte es weiterhin Verstöße gegen das Minsker Friedensabkommen geben. Das sei zwar eine "große Entscheidung", liege aber nahe, sagte er.

  1. Klaus Koch sagt:

    In einer Zeit, wo an der russischen Südgrenze ein Bürgerkrieg tobt, der durch die Expansionsabsichten der EU und die globalen Interessen der USA verursacht wurde, beginnt die Nato an der Nordgrenze Russlands mit dem Säbel zu rasseln. Was soll man davon halten. Soll der Ukraine-Konflikt ausgeweitet werden? Bereitet man sich auf einen Angriff auf Weißrussland oder gar Russland vor? Beide möglich.
    Ich denke, wir Deutschen sollten langsam auf die Straße gehen und eine neue Friedensbewegung auf die Beine stellen. Mit den richtigen Argumenten, nicht wie PEGIDA auf den falschen Feind zeigen. Dass die Menschen bereit sind, aktiv zu werden, sehen wir an den PEGIDA und Anti-PEGIDA-Demonstrationen. Und die Perspektive eines atomaren Infernos sollte Grund genug sein, die Stimme zu erheben und unsere Politiker mit Massenaktionen auszubremsen und zur Vernunft zu bringen.
    Es ist Zeit, die FIEB (FriedensInitiative Europäischer Bürger ) als Massenbewegung zu Gründen.

  1. Lol, Estland.
    Die Bürger der vorgelagerten Fulda-Gap freuen sich einen Haxn aus, potentielles Aufmarschgebiet für einen WK3 sein zu dürfen!
    Hier reichten 20 MT und außer der 25-prozentigen russischen "Minderheit" spräche aus Moskauer Sicht im Fall der Fälle auch nichts dagegen.
    Die Esten sollten ihre "Russen" besser hegen und pflegen anstatt sie zu diskriminieren.
    Wie es angesichts der potentiellen Möglichkeiten der Großmächte allen gut täte, etwas Druck aus der Causa zu lassen. Eine Handvoll Möchtegern-Nazis in Kiew sind es einfach nicht wert!

  1. Wenn ich an Dreck auf zwei Beinen denke, fallen mir spontan die Möchtegernpolitiker der westlichen Wertegemeinschaft ein, übler geht es nicht.