Nachrichten

Vorbericht über die Olympiade in Sochi (2)

Donnerstag, 2. Januar 2014 , von Freeman um 09:00

Was hab ich bisher erlebt? Zunächst, das Wetter ist einmalig, jeden Tag blauer Himmel und herrliche Sonne. Das steigert die Stimmung und macht alles freundlicher. Alle Personen hier im Einsatz, ob bei der Bahn, der Sicherheit, an den Kassen, den Liften und in den Hotels und Restaurants sind sehr bemüht den Besuchern einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. An der Talstation in Rosa Khutor vor den Schaltern wo man die Billet kauft gibt es extra Helfer, Studenten der Olympia-Universität in Sochi, die mehrere Sprachen können und einem in jeder Hinsicht behilflich sind. Alle Hinweisschild sind in Englisch sowie auch die Durchsagen.

Was ist mir negativ aufgefallen? Eigentlich wenig, ausser, die Russen stellen sich nicht gerne in die Schlange und drängen vor. Es mangelt an Fremdsprachenkenntnisse beim Verkaufspersonal in den Geschäften und bei der Bedienung in den Restaurants. Deshalb ist ein Grundwortschatz in Russisch wichtig wenn man hier verstanden werden will. Obwohl die Menükarten sind zweisprachig, Russisch und Englisch. Die Zimmer in den Hotels und das Essen entspricht internationalem Standard, die Preise sind wie in Mitteleuropa. Die Russen sind grundsätzlich etwas zurückhaltend und verschlossen, deswegen muss man selber auf sie zugehen und ansprechen. Dann tauen sie auf und man erlebt freundliche Menschen.

In Rosa Khutor gibt es viele Hotels und Restaurants in allen Preisklassen, sowie Bars, Kaffees, Boutiquen, Geschäfte, Souvenir- und Lebensmittelläden. Eine grosse Eislaufhalle hat es auch. Dann gibt es die ganzen Sportgeräte zu mieten mit Ski- und Snowboardverleih, dazu Skischule und Tourguides. Busse bringen die Gäste von und zur Talstation. Hier einige Fotos von Rosa Khutor bei Nacht:
















Heute Freitag hat Präsident Putin dem Skigebiet von Rosa Khutor einen Besuch abgestattet. Er ist dort um sich persönlich von der Fertigstellung der Anlagen zu überzeugen.

insgesamt 9 Kommentare:

  1. Ketzer sagt:

    danke freeman, dass du uns dieses schöne land mit seinen tollen bewohnern näher bringst!
    wieder ein beweis mehr, dass die westlichen medienhuren unsere gehirne waschen.

  1. Wirklich super tolle Bilder...und Danke für die NICHT meinungsmachenden Informationen! (Ist mir bei Deiner Iran-Exkursion schon positiv aufgefallen!)

    Massenmedien: Nein Danke, mein Kopf + Hirn kann ich selbst waschen...

    Сердечное спасибо & До свидáния

    sivispacemcoleiustitiam

  1. K.031 sagt:

    Würdest du uns verraten welche Kamera du benutzt? Sehr schöne Bilder

  1. Freeman sagt:

    Eine Samsung WB800F mit 21-fachen Zoom

  1. The Gooner sagt:

    Wirklich ein Toller Ort, schade werde ich nicht in Sotschi sein Können während der Spiele. Freue mich wenn schon in Russland etwas Stattfindet eher auf die WM 2018,aber Olympia werde ich mir auch ein bisschen anschauen. Schade machen die Medienhuren Sport zum Krieg und nicht zum Spass wo es nur um den Geist der Spiele geht, nähmlich alle Völker durch die Spiele zu vereinigen.

    LG The Gooner

  1. Athos sagt:

    Herrlich.
    Ich wusste gar nicht, dass Russland als Ferienland derart schön ist.

  1. Eliah sagt:

    Hallo, was mir hier noch sehr positiv auffällt und für Olympia eher untypisch scheint: Kein cokacola, keine mc donalds Filialen oder sonstige westliche Errungenschaften...... kein wunder dass die meisten fetten EU Regierungschefs, Präsidenten und dgl nicht dorthin fahren wollen....

  1. Andrey264 sagt:

    Sieht sehr gemütlich aus. Wirklich schöne Bilder!

  1. eugen sagt:

    Dass man im westen nur negative Kake erzählt, ist allgemein bekant! Ich bin sehr oft in Russland unter anderem auch in Sochi und kann nur sagen, dass ich sehr stolz bin dort geboren zu sein ...