Nachrichten

Kälte ist Wärme so wie Krieg Frieden ist

Sonntag, 5. Januar 2014 , von Freeman um 18:00

Ja ich habe es zur Genüge gehört, Klima ist nicht gleich Wetter. Das sagen uns die Klimahysteriker ständig wenn das Wetter nicht ihrer Panikmache entspricht. Genau so wie Ertrinken nichts mit Wasser zu tun hat. Klar, aus der Klimaerwärmung haben sie ja auch die Klimaveränderung gemacht. Die Gläubigen der Klimareligion sind völlig ins Orwellsche Doppelsprech verfallen, um den Unterschied zwischen Wunschdenken und Realität zu erklären. Kälte ist ja auch nur Wärme, so wie Krieg nur Frieden ist.


Es ist wieder typisch, wie die aktuelle extreme Kältewelle in den USA interpretiert wird. Während 140 Millionen Amerikaner sich den Arsch abfrieren, sagen sie in den Medien, "wir haben nie behauptet, es wird nicht auch kalt werden." Das stimmt nicht, denn im Jahre 2000 sagte ihr Oberguru Dr. David Viner, hochrangiger Wissenschaftler an der Fakultät für Klimaforschung an der Universität von East Anglia: "Kinder werden nicht mehr wissen was Schnee ist. Schneefall ist ein Ding der Vergangenheit," wegen der Klimaerwärmung.

Erzählt das mal den Leuten im Nordosten der USA, die in Schnee ersticken und von einer heftigen Kältewelle bedroht werden. 16 Menschen sind deshalb bisher gestorben. Halb Amerika ist eine Gefriertruhe, 3'500 Flüge mussten gestrichen werden, vielerorts ist der Strom ausgefallen, das Leben steht mehr oder weniger still. Die amerikanischen Meteorologen warnen die betroffenen Bewohner vor "lebensbedrohlichen Bedingungen". Sie erwarten Rekordwerte von bis zu minus 50 Grad Celsius.


Regierungsbehörden haben angesichts der "kältesten Luft seit zwei Jahrzehnten" die Bewohner aufgerufen, lieber zu Hause zu bleiben. Schulen und Kindergärten bleiben geschlossen. Lange Schlangen haben sich vor den Kassen der Supermärkte gebildet, weil sich viele sicherheitshalber mit Vorrat eindecken. Genauso an den Tankstellen, wo die Autofahrer noch die Kanister und Tanks füllen, bevor die Zapfsäulen und Leitungen zufrieren.

Die Wettervorhersage der nächsten Tage für den Bundesstaat Minnesota klingt eher wie die aus einer Forschungsstation in der Antarktis. Es werden Temperaturen von -30 °C erwartet, die sich bei Wind wie -60 Grad anfühlen werden. Bei diesen Bedingungen bekommt die ungeschützte Haut innerhalb von Minuten Frostbeulen und wer sich länger ins Freie begibt und nicht wie ein Polarforscher angezogen ist stirbt sehr schnell.

Der Gouverneur von Minnesota hat alle Schulen für Montag geschlossen, weil die Heizungen gar nicht ausreichen. Ausserdem ist die Gefahr zu gross, den Kindern passiert was auf dem Schulweg. Er hat die Eltern aufgerufen, ihre Kinder in geheizten Räumen unterzubringen. Im Vorfeld haben die Geschäfte 25 bis 30 Prozent mehr Umsatz durch Hamsterkäufe verzeichnet.

Dieses Foto hat ein Leser von WRH aus Minnesota eingeschickt.
Es ist die Ansicht der Tür von innen und nicht von aussen.

In vielen Städten wurden "Wärmezentren" eröffnet, damit Obdachlose einen Schutz vor der Kälte finden und es wurden Teams auf die Strassen geschickt, die nach Bedürftigen suchen, die es bei diesen eisigen Temperaturen am schlimmsten trifft. Die Polizei informierte die Bevölkerung, sie sollten anrufen wenn sie jemanden in Not sehen, bevor jemand an Kältetod stirbt.

Das ist die Realität, also geht mir fort mit Wetter ist nicht Klima.

Die ganze Klimaforschung ist nur einseitig von den Wissenschaftlern beherrscht, die von einer Erwärmung des Planeten warnen. Das tun sie schon seit über 20 Jahren und nur auf die wird gehört. Dabei gibt es mehr Wissenschaftler die genau das Gegenteil sagen. So wie Dr. Don Easterbrook, emeritierter Professor an der Western Washington Universität und Autor von mehr als 150 begutachtete Publikationen, der sagt, eine globale Abkühlung kommt auf uns zu.

"Statt einer globalen Erwärmung von 1°F pro Jahrzehnt, zeigen die Aufzeichnungen der vergangenen Zyklen eher eine globale Abkühlung bis 2030," sagte Easterbrook bei seiner Ansprache vor 700 Wissenschaftlern und Regierungsvertretern anlässlich der 4. Internationalen Klimakonferenz, die jährlich in Chicago vom Heartland Institute veranstaltet wird.

"Die globale Erwärmung ist vorbei - wenigstens für die kommenden Jahrzehnte," sagte Easterbrook den Teilnehmern der Konferenz. "Die schlechte Nachricht ist, die globale Abkühlung ist schädlicher als die globale Erwärmung und der Grund für grössere Sorge." Dazu führte Easterbrook einige drastische Beispiele auf, wie die Kälte sich auswirken wird.

Verlassene Autos nahe Michigan City

Die Auswirkungen kennen wir zur Genüge aus der Menschheitsgeschichte. Kaltes Klima bedeutet geringe Ernten, weniger Nahrung, also Hunger. Umgekehrt, ein warmes Klima beschert üppige Ernten und reichlich Nahrung. Ist doch völlig logisch. Und die Panikmache mit den schmelzenden Gletschern ist auch Blödsinn. Vor 2000 Jahren waren die Alpen eisfrei. Und? Es war die Blütezeit des Römischen Reichs.

Wie kam denn Hannibal mit seinem Heer bestehend aus 50'000 Soldaten, 12'000 Reitern und 37 Elefanten von Frankreich über die Alpen nach Italien? Doch nur weil laut Untersuchungen eine klimatische Warmphase und eine höhere Baumgrenze herrschte. Es gab gar keine oder nur sehr kleine Gletscher damals.

Ist schon rätselhaft, Mensch und Tier wollen in den warmen Süden, um vor der Kälte zu flüchten. Die meisten von uns wollen dorthin wo es warm ist in den Ferien. Das ist ein völlig verständliches und normales Verhalten. Aber vor einer Klimaerwärmung wird ständig gewarnt, das ist abnormal und absurd, wie wenn es schlecht wäre. Dabei ist eine Abkühlung die wirkliche Katastrophe für die Menschheit.


So ein Mist! Wir sitzen im 3 Meter dicken Packeis fest.
Dabei wollten wir die Polschmelze beweisen.
Die Vertreter der Klimareligion haben ein grosses Problem. Wie erklärt man die Vergrösserung der Eisfläche an den Polen? Passt ja gar nicht in ihre Behauptung, die Pole würden wegschmelzen. Speziell in der Antarktis wächst die Fläche an Meereis schon länger auf Rekordgrösse. Ha ha, hier die Lösung und es ist keine Satire. Sie behaupten, die globale Erwärmung verursacht die Ausdehnung der Eiskappen. Ja genau, so wie Freiheit Sklaverei bedeutet, verursacht Wärme mehr Kälte oder mehr Eis.

Aus der Daily Mail vom 1. April 2013: "Experten für Klimaveränderung haben seit Jahren versucht zu erklären, warum die Fläche an Meereseis in der Antarktis sich ausdehnt. Jetzt ist ihnen die Antwort auf das Rätsel eingefallen. Sie sagen, es ist die globale Erwärmung. Sie glauben, das paradoxe kommt daher, weil das Wasser welches unter dem Eispanzer der Antarktis schmilz, an der Oberfläche wieder festfriert."

Wie lange wollen die Menschen sich noch verarschen lassen?

insgesamt 25 Kommentare:

  1. Freeman, super, eins möchte ich noch klar stellen. Ich bin Klimaforscher in eigener Sache und betreibe eine eigene Wetterstation und kann folgendes sagen: Den Treibhaus-Effekt kann es nicht geben, da es keine geschlossene Atmosphäre gibt. Es kommt immer kühle Luft von den Ozeanen nach, allein durch die Verdunstungkälte und zirkulation der Luft. Im Treibhaus ist es geschlossen. Da kommt keine kalte Luft von irgendwo her. Das ist bei der Erde nicht so. Hier kann kein Treibhauseffekt entstehen, weil die kalte Luft nachströmt. Nun zur globalen Erwährmung: hier wird nicht genug gemessen. Der Standard auf den sich die globale Erwähmung bezieht ist sehr ungenau. 70 Prozent der Erde ist mit Wasser bedeckt..! aber hier wird nicht gemessen..! Es ist zu schwierig. Es kann also folgendermassen davon ausgegangen werden, dass die Messung falsch ist. Man kann nicht die globale Tempertur erfassen..! Danke und glaubt bitte an Gott.

  1. Dieter sagt:

    bereits vor über 3 Jahren gab es in Leipzig einen Vortrag von Prof. Dr. Werner Kirstein Institut für Geographie der Universität Leipzig.

    Wo bleibt der Klimawandel?

    dieser Vortrag wurde bekämpft und sollte nicht stadtfinden!

    aber seht selbst.

    http://nuoviso.tv/wo-bleibt-der-klimawandel/

  1. Hardy sagt:

    sch......, mir wäre die Erwärmung deutlich lieber gewesen :)

  1. Terra sagt:

    Ja Hanibal ist ein gutes Beispiel. Ob es allerdings etwas geändert hätte wenn er Rom eingenommen hätte?
    Aber da siehst du nun, von was für einem verlogenen, heuchlerischen Dreckshaufen von Medien du surrounded bist. Früher war der Pöbel auf der Strasse, heute sitzt er in den Medienhäusern.

    Hier die lesenswerte Defnition von Pöbel, lesenswert: http://www.stupidedia.org/stupi/P%C3%B6bel

  1. pietitou sagt:

    Ja, liebe Leute; ihr habt doch Alle nichts von dieser Wissenschaft begriffen !!
    Je kälter es wird desto mehr steigt die globale Erwärmung !!
    Das ist mathematisch bewiesen ! Nach Adam-Riese gilt doch :
    Minus weniger Minus gleich Plus !
    aber auch
    Minus mal Minus gleich Plus !
    Anders rum : An einem Ort -20 Grad, an einem andern Ort -40 Grad ergibt doch global gesehen +20 Grad !!
    Auch gilt doch, je weniger ich verdiene, desto mehr Steuern zahle ich ! (Staatliche Finanzhysterie)
    Na also !! Ist doch logisch, Oder ?

    Es gilt auch :
    Plus mal Minus = Minus und :
    Plus addiert mit Minus = Minus !
    Also, je mehr Steuern und Taxen (Plus) ich zahle, desto kälter (minus)wird es !! (also keine Klimaerwärmung ins Plus !)

    Was zu beweisen war dass es keinen Klimaschwindel gibt !!

  1. Simon Putin sagt:

    Wir haben null Ahnung vom Klima! Ob nun Klimaerwärmung oder Klimaabkühlung, wir als Lebewesen auf diesen Planeten müssen damit durch und darauf sollte man sich lieber konzentrieren! Anstatt die Milliarden in die Klimaforschung hineinzustecken, sollte man dieses Geld lieber den Menschen geben, die jeden Tag ums Essen und um Ihr Leben kämpfen müssen! Ich kenne keinen Klimaforscher, der in bitterer Armut leben und/oder gar hungern muss! Aber so ist es ja mit vielen "Berufen" und Investitionen. Selbst wenn die ganze Nordhalbkugel einfrieren würde, würden die Klimaerwärmungsbefürworter weiterhin behaupten das sich alles um uns herum erwärmt, das würde man dann ja an der Südhalbkugel erkennen.

  1. ...MAN MUSS NUR DAS HIER WISSEN: MONETÄRES VERLANGEN!

    wenn man also klimaschuld als sünde dem menschen auferlegen kann, so kann man ihn bestrafen.
    durch steuereinnahmen (klimasteuer wird neu kommen, ökosteuer ist 1zu1 für die rentenkasse) werden dann die menschen wieder auseinander genommen, sind aber dann schuldfrei.

    klimagott al whore, sagte uns doch, dass es 2013 nördlich EISFREI sein muss. und leute, haben wir nicht 2014....
    VERFLUCHSTES GYMNASIUM, ich habe dort abi gemacht und auch ERDKUNDE LK gehabt; leute, ich hab meine ganze zeit DA NUR VERSCHWENDET! die erzählen dogmakacke! es gibt keine ehrliche wissenschaft, und man müsste hinter fast allem dort das wort -THEORIE anhängen.

    also kurzum und warum man GEGEN DIESE KLIMARELIGION SEIN MUSS: sie fördern NICHT DEN UMWELTSCHUTZ!!! und fördern nur eine GLOBALE NEUE KLIMASTEUER AUF ALLE MILLIARDEN MENSCHEN! al whore das monster, muss endlich absaufen, er ist ein deifizit für die menschheit...und in allen schulen lief sein lügen film! in allen schulen.... :(( oh jeeee

  1. populo sagt:

    Das beim Thema "Klimawandel" auch viel Unsinn verzapft wird, ist klar. Allerdings gibt es auch ein paar FAKTEN.

    Kürzlich habe ich das Buch "Spielball Erde" von Claus Kleber gelesen. Er ist an verschiedene Ecken der Welt gereist und hat vor Ort die verschiedenen Ergebnisse des veränderten Klimas gesehen (und fotografiert): Z.B. geschmolzene Gletscher, eisfreie Schifffahrtsrouten, Versalzung der Böden auf pazifischen Inseln.

    Ich denke, da ist schwer dran zu rütteln. Das Klima, oder meinetwegen das Wetter, hat sich in den letzten Jahren verändert.

    Wo mir allerdings die Hutschnur hochgeht, ist der Umstand, dass daraus immer ein kompliziertes Konstrukt aus CO2-Zertifikaten gebastelt werden muss, an dem genügend Leute verdienen, anstatt Umweltverschmutzung einzustellen.
    Da müsste man doch nur seine Nase hinhalten und die Augen aufmachen. Aber nein, da wird erst mal jahrzehntelang geforscht ... mit dem Ergebnis, dass wir heute Zertifikate haben. Toll!

  1. Freeman sagt:

    Ha ha ... ausgerechnet aus dem Buch dieser grössten Medienhure der Nation zitierst du? Wow, du tust mir aber leid. Die gekaufte NWO-Puppe lügt ja nur.

  1. Aristoteles sagt:

    "Spielball Erde" von Claus Kleber

    Ja Ja, der liebe Claus Kleber ist ein Bilderberger, er bekommt seine Meinung von denen in deren Sinn vorgesagt.

  1. Vinov sagt:

    Ich lass den Gedanken mal freien lauf und sag einfach mal das Moskau sich für die Kältewelle rächt :D Tatsächlich muss ich aber sagen das mir die Klimalüge schon ziemlich früh aufgefallen ist alle redeten sie von warmen wintern und dergleichen als es dan zum 1. mal schneite staunte ich nicht schlecht da ich bis dahin auchnoch an die unfehlbarkeit der Medien (heute hab ich nichtmal ein müdes lächeln für die ,,infos,, die gesendet werden ) ich glaube man muss nur anfangen wieder seinen eigenen verstand zu benutzen.

  1. populo sagt:

    @ Aristoteles
    C. Kleber = Bilderberger!?
    Hast du da eine Quelle für mich?

    Dank im Voraus.

  1. Xentor sagt:

    Der ganze CO² Quatsch ist schon aus physikalische rSicht total unmöglich.
    Wer in einer Weinbauregion lebt, weiß auch warum, sofern er sich mit Geschichte auskennt.
    Co² ist ein 3 atomiges Gas.
    1 Kohlenstoff und 2 Sauerstoffatome.
    Diese Atome haben ein Gewicht, oder anders gesagt: Co² ist ein schweres Gas.
    Es bleibt am Boden.
    Aus diesme Grund mußte man in der Vergangneheit Kerzen in die Weinkeller stellen, weil sich da gerne Co² vom Gärungsprozess am Kellerboden ablagerte. Was zur Folge hatte, daß ein unvorsichtiger Winzer gern mal in einem Weinkeller erstickte.
    Aber zurück zur Physik, Co² ist ein schwereres Gas als die normalen Luftgase, wenn es leicht wäre, wie sollte bitte der CO² Kreislauf funktionieren, wie sollten die Pflanzen an das CO² rankommen, wenn es nach oben steigen würde?

  1. Ja wunderbar, JETZT wissen wir's.
    Vielleicht sollten wir nicht immer auf den gleichen ausgetretenen Pfaden "Klimalüge", "CO²", herumtreten, vor allem nach Schneefällen, sondern etwas weiter denken. Der Großteil der Chemikalien, welche mit Klimaveränderungen in Zusammenhang gebracht werden, haben noch ganz andere Auswirkungen, welche (oh!!!) nachweisbar und fürchterlich sind. Zum Beispiel die Xenoöstrogene. Ziemlich totgeschwiegen allerorten, aber nichtsdestoweniger sehr präsent. Hauptlieferant: Erdöl und seine Derivate: Plastik, Dünger, Pestizide, ect ect... Folgen: die meisten Krebserkrankungen, Unfruchtbarkeit (Männer), "Feminisierung" der Ökosysteme.

  1. TruthSeeker sagt:

    @ Freeman, Danke für diesen Bericht.

    @ all, Der Klimawandel ist beschlossene Sache, seitdem sich die Mischpoke vor 50 Jahren im Club of Rome zusammengefunden und ihn dort beschlossen hat. Ein natürliches Gas musste her, um die neue Besteuerungsgrundlage à la CO2-Äquivalente und Carbon Foot Prints zu bilden, die den Banksterfamilien Rothschild und Rockefeller zufliessen soll.

    Wie Soros mit seinen NGOs für Farbenrevolutionen wurde die Umweltbewegung samt den Grünen zur Errichtung der Öko-Diktatur eingespannt. Die heulen jetzt fleissig mit den Wölfen - denn sie schlossen messerscharf, dass nicht sein kann was nicht sein darf! So zB. dass der Temperaturmedian sich im Sinkflug befindet, dem die CO2 Kurve mit einem Time-Lag von 700 Jahren folgt.

    Noch spannender sind jedoch die neuen Geowaffen wie sie Claire St. Louis mit dem spannenden Buch <> aufdeckt. Darin wird fiktional beschrieben wie sich HAARP und Chemtrails schön für Wettermanipulationen eignen. Noch dazu schlägt man 2 Fliegen mit einer Klappe, das Eugonikprogramm wie auf den Georgia Guidstones aufgezeichnet wird so beschleunigt, Alzheimer, Krebs etc. nehmen zu. Globalisierungs-Bilderzwerger BillyBoy Gates mit Ehefrau Melissa gibt dann noch die Mittel über seine Stiftung an das Helmholzinstitut, damit wir durch die Nanopartikel, die sie für die Ausbreitung der Morgellon`schen Krankheit versprühen, hübsch zwangsgeimpft werden.

    Wenn es da mal nicht Zeit wird für Spirulina Algen, um den ganzen Aluminium-Dreck wieder auszuleiten. Sonst gehts Euch bald wie den Vögeln, die gegrillt vom Himmel fallen. Alluminium leitet ja gut, wenn es mit einer Scalar-Waffe beschossen wird. Da platzen dann schön die Lungenbläschen auf.

    Ja Rothschild & Co. spielen jetzt Gott und mehren ihr Vermögen dank Zockerei auf Comdex-Futures sprich Weizen und sonstige Commodities wie Kohle (siehe Überflutung der Kohleminen in Australien vor 2 Jahren) sowie dem Einsatz von Wetterderivaten auf Rückversicherungsprodukte jeglicher Art. Würde mich nicht wundern wenn Sie diesmal auf Kali-Aktien gesetzt haben, denn Streusalz wird jetzt knapp an der Ostküste, genauso wie den Öl-und Gasanstieg durch die künstlich hervorgerufenen Wetterkapriolen.

  1. Aristoteles sagt:

    @populo

    Google bitte selbst einmal, denn all die Verflechtungen und Querverbindungen hier zu beschreiben, würde zu lange dauern.
    Ich meine, dass sogar der Priol es mal bei "Neues aus der Anstalt" erwähnt hat.
    Aber Du wirst auch so sehr viel finden!

  1. blogwart sagt:

    Die Kältewelle ist Putins Rache für Wolgograd.

  1. Jaja, viele sind "Bilderberger" oder auch Freimaurer, von denen man es kaum weiß.

    In Österreich zum Beispiel sind aus der neuen Regierung der SPÖ-Klubchef Schieder(2013) und SPÖ-Kanzler Faymann(2012) beim Klub Bilderberg gewesen und haben sich instruieren lassen.

    Kein Hahn kräht danach und(fast) niemanden interessiert es! Auch nicht, dass Faymann 7(!) Jahre in seinem Lebenslauf nicht benennen will, er will nicht sagen was er in dieser Zeit gemacht hat.

    Ein Volk, das auch sonst nichts vom politischen Betrug zu merken scheint und weiter munter dieselbe Regierung wählt, dürfte in dieser Hinsicht erst recht wie tot sein.

    Es werden einfach die politischen Akteure ausgetauscht, um ständig gleichbleibende, langfristige Ziele zu erreichen.
    So geschehen in Österreichs Außenministerium und Verteidigungsministerium.

    Waren vor der öst. Heeres-Volksbefragung und der Nationalratswahl große Teile der Bevölkerung gegen ein militärisches Mitwirken in Afrika, so wird das jetzt mit neuen Gesichtern und ohne Murren aus dem Volk wieder forciert.
    Und das trotz politischer Neutralität!

    Wieder einmal macht sich die Politik den Gedächtnisschwund im eigenen Volk zunutze, das von Facebook und anderen Nichtigkeiten abgelenkt ist. Ein umso böseres Erwachen wird es auch bei uns in Österreich in Kürze geben.

  1. yilmaz sagt:

    mir drängt sich so langsam der Gedanke auf, als wenn das die Retourkutsche der Russen gegen die amis ist, Freeman hatte doch mal hier einen Artikel über Sotschi vor einiger Zeit geschrieben wo es über die heftigen Regenfälle in Sotschi ging, die zu Überschwemmungen und damit zur Behinderung der Bauarbeiten zu Olympia führten... Stichwort Wetterwaffe! Ich glaube fest daran daß es solche Dinge gibt, auch Erdbeben die durch Seismische Waffen ausgelöst werden können. Jetzt haben die Amis eisige Kälte, wenn man sich die immensen Temperaturschwankungen dort anschaut, scheint irgendwas nicht zu stimmen da haben die Russen bestimmt einiges im Wetterwaffen-Repertoire...
    In Brasilien und Australien ist eine Hitzewelle und an der Ostküste der USA -30°C, schon komisch, oder!?
    Andererseits hat die Sonne einen enormen Einfluß auf unser Klima, das ist mittlerweile bewiesen, wird jedoch von den Klimahisterikern bewusst unterdrückt...niemand kann genau sagen wie sich das Klima entwickeln wird, ich tendiere eher zu einem ausgeglichenen Trend zwischen kalt und warm, denn eine kleine Eiszeit hatten wir doch schon in den 60er und 70er Jahren, da wars eiskalt in den Wintern in Deutschland.

  1. Qui Bono sagt:

    Freeman, Danke für deine unermüdliche Recherche- und Schreibarbeit! Wirklich super!
    Absolut passend zum Thema kann ich das Buch "Die lukrativen Lügen der Wissenschaft" von Johannes Jürgenson empfehlen (z.B. bei scribd.com online lesen oder runterladen) wie auch "Das Gegenteil ist wahr"

  1. boomslang sagt:

    Als Kind habe ich fuer ein Paar Jahre in Bad Schwalbach im Taunus gelebt. Dort gibt es Mineralquellen die Kohlenstoff haltiges Wasser haben. Jeden Tag musste ich nun auf dem Rueckweg von der Schule eine Milchkanne voll des Wassers nach Hause bringen, mit Himbeersaft oder so was war das ein prima Getraenk.

    Nun kann ich mich noch immer an ein sehr furcht erregendes Schild erinnern auf dem stand:" Achtung Lebensgefahr! Kohlensaeure ist schwerer als Luft, und deswegen sinkt sie nach unten, und kann dann hoch genug liegen und zum Ersticken fuehren . Also bitte den Kopf hochhalten.
    Tatsaechlich ist dann auch ab und zu ein Besoffener da tot aufgefunden worden. ( Auf meinem letzten Besuch nach der Heimat habe ich dann , zu meiner Erleichterung festgestellt, dass man den Brunnen nach der Oberflaeche verlegt hat.) Ich frage mich nur, warum das so lange gedauert hat.

    CO2 wiegt 1.5 mal so viel wie Luft kann also nicht noch oben verfliegen. Ergo: CO2 = Global warming = Bullshit.

    Ich wohne hier seit ueber vierzig Jahren an der Westkueste Kanada's fuenf Minuten vom Meer. Da habe ich seitdem immer die Gezeiten beobachted, und kann mit absoluter Sicherheit behaupten, dass der Meeresspiegel um keinen Millimeter hoeher ist als er jemals war seit dem ich hier bin.
    So there!

  1. Aristoteles sagt:

    Als ich 1967 meine KFZ-Mechaniker Lehre begann, wurde uns in der Berufsschule gelehrt, dass unser Erdöl nur noch für 40 bis 60 Jahre reicht.
    Nun, in den letzten 45 Jahren hat sich die Bevölkerung erheblich vermehrt, Schiffe, Autos, Flugzeuge vervielfacht - und wir haben immer noch Erdöl für die nächsten 45 bis 60 Jahre!

    Irgendwann werden die Menschen dahinter kommen, dass sie nur verarscht worden sind.
    Denn mit Begriffen wie : Erderwärmung, Klimawandel, Klimakatastrophe, Ölverknappung, etc. etc. lassen sich Ängste schüren und wahnsinnig viel Geld verdienen, jedenfalls von einigen wenigen!

  1. freethinker sagt:

    Die Sonne ist im Widerstand gegenüber den Wünschen westlicher Politiker. Die EU-Kommissare werden sich morgen in Brüssel darauf einigen, dass dieses störrische Himmelsobjekt, auf die EU/US-Terrorliste gesetzt wird. Schließlich sei man sich in der westlichen Welt einig darüber, dass es eine "Globale Erwärmung" geben müsse.
    Nun hat die EU/USA-Führung leider außer Acht gelassen, diese nicht unbedeutende Mitspielerin um ihr Einverständnis zu bitten.
    Wir hoffen, dass sich diese Mächte nicht unendlich blamieren vor ihren Völkern, denen sie demokratische Mitsprache verbieten. Es darf auch bezweifelt werden, das sich unser Zentralgestirn durch die Drohung einschüchtern lässt auf die Terrorliste von EU/USA geschrieben zu werden.
    http://german.ruvr.ru/2014_01_24/Die-Sonne-gegen-die-globale-Erwarmung-2978/

  1. PeWi sagt:

    Ich habe noch in der Schule gelernt, dass niemand weiß, ob die Eiszeit wirklich vorbei ist. Es könnte sich jetzt durchaus auch um eine kurze Zwischenwärmepause, die es in der Erdgeschichte auch schon gab, handeln, wurde uns gelehrt. Und kurz ist in Erdmaßstäben schon ein ganzes Stück länger als wir selbst leben. Meines Erachten kranken die "Forschungen" daran, dass die Zeiträume einfach so sehr lang sind, länger als die popeligen 50 Jahr der sogenannten Klimaforscher. Sie sollten wohl mal besser mit den Geologen zusammenarbeiten, um ein Gefühl für ein System namens Erde zu erhalten. Überigens ist das System chaotisch angelegt, wird also mit Ordnungssystemen nicht begreifbar oder nur einigermaßen begreifbar gemacht werden können. Das Eis am NOrdpol schmilzt übrigens auch nicht. Die Passagen durch das Eis waren 2013 nicht schiffbar.

  1. freethinker sagt:

    Vor der Erdabkühlung kann man sich tatsächlich ängstigen:
    https://de.screen.yahoo.com/kommt-2030-eine-mini-eiszeit-154713053.html