Nachrichten

Mit Zensurheberrecht die Meinungsäusserung killen

Mittwoch, 22. Januar 2014 , von Freeman um 16:00

Es ist wieder deutlich geworden wie das System uns mundtot machen will. Die Zensur schreitet immer mehr voran. Sie benutzen das Urheberecht dazu, um das Anschauen von Videos zu verbieten. Nicht Filme die aus fremden Material bestehen, sondern aus Aufnahmen die mit der eigenen Kamera gemacht wurden. So ergeht es mir jetzt. Mein Filmbericht über Sochi ist auf Youtube für gewisse Länder gesperrt, wie zum Beispiel in Deutschland, Österreich, aber auch in Neuseeland. Es erscheint die Nachricht:

"Dieses Video enthält Content von WMG, SIAE_CS, PRS CS und UMPG Publishing. Einer oder mehrere dieser Partner haben das Video in deinem Land aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt."


Wie ist es möglich, dass mein eigener Film, wo jede Sekunde ich selber aufgenommen habe, das Urheberecht von jemand verletzt? Ich kann mir nur vorstellen, es ist weil während der Aussenaufnahmen im Hintergrund aus einem Lautsprecher Musik lief. Dieses Geräusch kam dadurch auf die Tonspur.

Wie kleinlich ist das denn? Das heisst, wenn ich in Zukunft in der Öffentlichkeit ein Video drehe, muss ich darauf achten, dass ich nicht zufällig Musik die im Hintergrund läuft mitaufnehme oder ich muss diesen Teil rausschneiden. Ist doch völlig absurd.

Das würde ja heissen, wenn man die Strasse runterläuft und Musik aus eine Geschäft kommt, dann darf das im Film nicht zu hören sein. Oder wenn man eine Hochzeit filmt, dann ist es verboten die Musik die für den Tanz bestimmt ist neben den Bildern aufzunehmen. Egal was man mit der Kamera festhält, es darf keine Musik die irgendwoher kommt drauf sein.

Das ist nämlich in meinem Video der Fall. Am Anfang des Films sieht man an der Talstation in Rosa Khutor Tänzer auf dem Vorplatz und es läuft Musik aus dem Lautsprecher dazu. Ich habe die Tänzer gefilmt und damit hört man auch die Musik zu der sie tanzen. Das soll das Urheberecht verletzen? Die haben echt einen Vogel. Wer hat denn so ein Gesetz zugelassen?

Das Recht zu informieren und Filmberichte zu machen muss doch einen höheren Stellenwert haben als ein angebliches Urheberecht der gierigen Abzocker der Musikindustrie. Heisst das, wir müssen wieder zurück zum Stummfilm wie vor 100 Jahren? Dann fällt ihnen noch ein, die Häuser, Autos und was immer man im Film sieht ist auch rechtlich geschützt, darf man nicht zeigen. Zensur pur!

Was damit für uns alle sichtbar wird, Youtube hat ein System welches die Videos nach Musik absucht und wenn der Computer eine Melodie "hört" dann wird gesperrt. Big Brother is watching you and hearing you. Deshalb ist es richtig von Zensurheberecht zu sprechen. Ist ja klar, direkt zensieren können sie (noch) nicht, also machen sie es über das Copyright.

Hier mein Filmbericht auf Youtube:



Auf Vimeo noch für jeden zu sehen:

insgesamt 36 Kommentare:

  1. Wird 100 pro an der Musik im Hintergrund gelegen haben...

    Urheberrecht geht mir eh am Arsch vorbei, da lach ich auch wenn " Abmanungen " kommen. Urheberrecht hat für mich keine Gültigkeit, punkt aus! Ganz einfach, weil Urheberrechte nicht den Künstler/Urheber schützen, sondern den, der sie gekauft hat. Ergo kann sich jeder Idiot Rechte an was kaufen wo er gar nicht der Urheber/Künstler ist, sich daran ne goldene Nase verdienen und der eigendliche Künstler/Urheber geht leer aus, was ein Witz ist das denn bitte?

    Anders sieht es bei Copyrights aus, diese respektiere ich in vollem Umfang da diese nur vom Künstler/Urheber selbst erteilt werden kann und diesen auch schützen.

  1. Private sagt:

    Komisch. Auf Youtube gibt's genug aktuelle Musiktitel, die schon ewig drauf sind und nicht gesperrt sind.

  1. Ja Freeman, so zeigt das Monster mehr und mehr seine Fratze.
    Und je mehr Menschen aufwachen, und erkennen was vorgeht, desto offensichtlicher wird die kriminelle Bande gegen uns vorgehen. Gebe Gott das es dann noch einen Weg aus der Diktatur gibt.
    Vielen Dank für deine großartige Arbeit, und bitte weiter so. Hinter dir stehen mehr Menschen als es den Anschein hat. Gott beschütze dich Freeman

  1. befiebinger sagt:

    Denke das läuft unter "abgefilmte Realität" und dürfte in einem Dokumentarfilm überhaupt keine Rolle spielen!

  1. Ramon Rüegg sagt:

    Hallo Freeman,
    leg doch Urheberfreie Musik darunter dann sollte es auch wieder möglich sein das video zu sehen.
    Gruss ray

  1. Servus. Es gibt ein Tool namens "Youtube unblocker", welches man sich als Erweiterung runterladen kann.
    http://www.unblocker.yt/de/
    Erhätlich für alle gängigen Browser ausser IE.
    Damit kann man dein Video auch bei Youtube angucken.
    Und sämtliche anderen ebenfalls.

  1. TheSchnitzky sagt:

    Das ist ein Google Algorythmus, der da zum tragen kommt. Das passiert völlig automatisch. Die Musik, die da im Hintergrund läuft, ist eindeutig Schuld daran. Wie und wann der Google Bot zuschlägt, darüber gibt Google keine Infos raus. Ich kenne das Problem von anderen Fällen her die ähnlich gelagert sind. Das hat sicher nichts mit Zensur zu tun, sondern tatsächlich mit dem Urheberrecht.

  1. im Firefox Browser einfach das add-on Stealthy installieren und schon sind alle Restriktionen weg

  1. Unknown sagt:

    Hallo Freeman,
    mMn liegt es sehr eindeutig an der YT-Automatik. Selbst die GEMA hat ja mal behauptet, dass YT einige Titel gesperrt hat (im Namen der GEMA), obwohl diese das gar nicht angefordert hatte. In diesem Fall würde ich also (noch) nicht von politischen Beweggründen ausgehen. Die Frage ist aber natürlich, wie lange noch? Und das Schlagwort "Zensurheberrecht" trifft es auch sehr gut, da diese Methode selbstverständlich angewandt wird. Mein Eindruck ist jedoch, dass wirklich brisante Inhalte auf YT nicht nur einfach gesperrt, sondern tatsächlich gelöscht werden.

    Dein Video kann man auf YT im Firefox z.B. mit dem "Proxmate"-Plugin entsperren und dann auch wieder dort anschauen, was für mich darauf hindeutet, dass es wohl eine regionale Sperrung ist. Aber glücklicherweise ist es ja auch noch auf Vimeo.

    Auch kann man YT kontaktieren, um eine Entsperrung zu erwirken, da solche Dinge wie Musik im Hintergrund in einem dokumentarischen Film als "Beiwerk" gelten und keinen Urheberrechtsverstoß darstellen. Sonst könnte ja kein Journalist (oder jemand, der sich dafür hält ;-) seiner Arbeit nachkommen, bzw. müsste, wie du schon sagst, alles nachvertonen. Aber die Kombination "Journalist" und "Arbeit nachkommen" ist ein anderes Thema. Ich denke, du solltest die mal kontaktieren und eine Entsperrung fordern. Beste Grüße und danke für die tolle Arbeit und die Reiseberichte aus 1. Hand!

    @Schwarzblut666
    Deine Einschätzung stimmt natürlich, doch ich denke du vertauscht die beiden Begriffe. Das Urheberrecht kann der Urheber, also Schöpfer eines Werkes, sprich der Künstler, nicht verkaufen oder vermieten, sondern nur vererben. Das Copyright bzw. Nutzungs- und Leistungsschutzrecht ist der Bereich, der von den "einäugigen Medienmolochs" (ihr wisst schon...) missbraucht wird. Soweit jedenfalls mein Wissensstand.

  1. MSBeatz sagt:

    Ich hatte das selbe Problem schon mit einem Techno Track, den ich selber programmiert und abgemischt hab. Würde mich interessieren bei wem da das Urheberrecht liegen soll wenn nicht bei mir.

  1. shiwa sagt:

    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.

    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

    Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

    ______________________________________________
    “Nur die Lügen brauchen die Stütze der Staatsgewalt – die Wahrheit steht von ganz alleine aufrecht!”

  1. Schneide den Ton am Andang raus wenn das geht, oder schneide das mit Musik ganz raus und stell es wieder rein.

    Mal sehen was dann kommt!

  1. Wir wussten alle, dass die politische Zensur im Netz kommt.
    Nun sollte der nächste logische Schritt sein, dass wir auf die Strassen gehen und zeigen, was wir davon halten.
    Oder wir bleiben brav am Rechner hocken und sehen zu, wie die Diktatur voranschreitet.

  1. Aracos sagt:

    Stimme @TheSchnitzky und @Unknown zu.

    Mitte Dezember wurde der
    Suchalgorithmus von Youtube nochma ne Nummer härter. Es gab massiven Shitstorm deswegen. Hat das keiner mitbekommen? Da haben Leute eine auf den Deckel bekommen, obwohl sie nachweislich (schriftlich) das das Recht hatten, dieses oder jenes hoch zu laden.
    Dazu kamen/kommen auch "Claims" von dubiosen Rechteinhabern.
    Bei Freeman dürfte es in jedem Fall wegen der Musik sein.
    Gibt dazu auch ein nettes Beispiel aus der Gamer Szene, wo es zu diesem Urheber/Copyright/whatever Mist kam, weil Musik aus nem Radio in nem Lets Play kam.

  1. tuxatcom sagt:

    Das ist einfach zu offensichtlich.
    http://imgur.com/Rje8Kb3
    Die GEMA ist einer der lächerlichsten Vereine dieser Erde.
    Die Live-Übertragung der Aufstände in Kiew soll "möglicherweise Musik enthält, für die die erforderlichen Musikrechte von der GEMA nicht eingeräumt wurden."
    Das ist Zensur und für mich gehören Leute die für diesen Verein arbeiten der letzte Abschaum.
    http://www.youtube.com/watch?v=BTJ8LvC_2qc
    Ich nutze den Elite Proxy Switcher.

  1. eins ein ort voller genialer nachrichten und nicht hirnverkackter mainshit scheisse. doch mit der zeit und dem kapitaldruck und gier nach dollars, landeten immer mehr mainshitproduktionen und lügen auf youtube.
    youtube war mal gut,dann nahm die qualität ab bis ca. 2010...danach wurde es immer schlimmer bist heute!
    heute tummeln sich nur noch bedröppelte youtube werbeheinis da rum. man kann richtig $ € machen dort. wenn man sich verknechtet und adwords akzeptiert. es gibt leute dort, die haben über milliarden hits und klicks. es gibt leute, die machen mit den verdummenden let´splay drecksdingern millionen!
    heute sieht man nur noch arsch und titten auf jewtube. dieser ort ist nun total VERMAINSTREAMT WORDEN!!!

    hatte selber mal zu anfangszeiten (als es noch ganz frei war von google) einen account. natürlich mit truthmaterial und 9/11 video. als ich anfing mit usrael kritischen werken, bumm da kamen die strikes und beim dritten strike ganzer channeler gekillt. es ging um gaza.... von daher, ZIOTUBE duldet die wahrheit nicht so ganz. lässt die wahrheit untergehen!

    EMPFEHLE daher jedem vimeo, oder rutube oder die mittlerweile zahlreichen anderen alternativen, für zensurfreie verbreitung der wahrheit.

    Jasinna bringt es auch wieder auf den Punkt. KLICK<<<<<<--Der Google+ T E R R O R-->>>>>

  1. Künstler sagt:

    Achso!

    Urheberrecht Abschaffen unser Führer Freeman hats gesagt..
    wie schon mehrmals bewiesen ist der beste Umgang mit Küntlern der, sie um dessen Urheberrecht zu betrügen..
    "Abzocker der Musikindustrie" ich könnte kotzen!
    WER ZUR HÖLLE SIND DIE ABZOCKER DER MUSIKINDUSTRIE?? des is hetzerisches verallgemeinerndes Stereotypen-denken.. hier benutzt wird um SEINEM ZWECK, zu dienen.. undzwar nichts anderem, als euch Schafe (-> oder wie ihr das nennt) SEINE Meinung zu Vermitteln?

    Wie war das nochmal mit der Propaganda? Von wegen Menschen dahingehend zu "manipulieren" , um das Denken der Menschen lenken zu können..

    Bravo hat er gut gemacht!! Was auf dieser HP immer gepredigt wird, wendet dieser Typ selbst an.. Ihr seid die Schafe dieses hetzerischen Artikels..

    "Das Recht zu informieren und Filmberichte zu machen muss doch einen höheren Stellenwert haben als ein angebliches Urheberecht der gierigen Abzocker der Musikindustrie "

    Ich könnte kotzen!
    das macht mich richtig agressiv!
    Das Urheberrecht schützt den Künstler.. ausschließlich den Künstler(bzw. wer desse Rechte erwirbt).. Dazu gehören auch die tanzenden Mädls da.. Aber Mister Amateurfilmer steht natürlich über der Musik..
    Is ja umsonst das Medium.. Was für Urheberrecht, macht doch mit der Musik was ihr wollt :D
    Was meint ihr wies abgehen würde, würde en Musiker seine Filmaufnahmen benutzen um en Musikvideo draus zu drehen.. Ne ich nehm einfach die besten Szenen aus Fightclub und mach da en Muscvideo draus..

    Wie des geht nich?! gehört ja keinem..

    Mir geht dieser Gedanke Musik ist umsonst unheimlich auf den Sack! Musik kostet ja nix, wie viel Geld kostet denn en E-moll? Nichts! das ist unbezahlbar.. aber wenn jemand, vielleicht sogar in Partnerschaft eines Labels, 10 000 LOCKER! in die Hand nimmt, damit der Toningeneur, das Mastering; was auch immer, auch Geld bekommt, schaut man auch genau, wer dieses TEURE PRODUKT benutzt!!!

    Abzocker der Musikindustrie?
    Wen meint der Autor damit?
    Niemand.. er schafft ein verf***tes Feindbild! GEMA/GVL alles der TEUFEL.. machen euch Mundtot :D kein Künstler ist verpflichtet sich dort Irgendwo zu melden! Aber warum machen es die Künstler dann??
    Viel spaß beim durchklicken aller Youtubevideos um zu schauen, ob das EIGENE Werk nicht irgendwo verwendet wird, wo man es selbst nicht möchte..

    Wie en beleidigtes Kind, dessen großer Bruder YouTube, sein Viedeo weggenommen hat..

    Nehmt den Künstler das Recht auf ihre Eigene Stimme, und ihr nehmt Sie euch selbst (Urheberrecht, des Zitates-> liegt bei mir)

    klar war das nicht mit Absicht, ICH PERSÖNLICH denke auch dass, das Lied was da mitgeschnitten wurde eines der letzten Liedern ist, das man auf so nem Video haben möchte :D Aber das ist MEINE sch*** Meinung.. Er steht auf dieser homepage, mit so viel Resonanz auf einer ganz andern Ebene Der Verantwortung!

    hetzerischer Bulls**t auf kosten der Künstler.. Aber ihr Schafe lasst euch schön mitreissen.. Ja is fies ich weiß, eure eigenen Beledigungen gegen euch zu verwenden.. das Geilste wär natürlich wenn mein Kommentar aufgrund meiner Negativen bewertung von dieser Seite entfernt würde..

  1. Athos sagt:

    Das verstehe ich nun wirklich nicht.
    Ich habe doch auch Videos auf YouTube, die ich selber gedreht aber mit Musik ab CD unterlegt, rein stellte.
    Wirso geschieht da nichts?
    Das sind doch alles auch Musikstücke, die Andere komponiert haben ?!?

    Mich würde das genau so nerven, wie Freeman, würde man meine Videos deswegen sperren.

  1. Lurni sagt:

    Krank einfach nur krank!
    Desweiteren kommt man nicht mal mehr auf russische Nachrichten Medien wie Rianovosti manchmal klappts aber 80%Zensur nicht mal im Internet kann man sich mehr frei bewegen bzw informieren!Ich hoffe nur das asr nicht zensiert wird!gibt es einen Plan B für Asr?lg

  1. nadann sagt:

    Hallo Freeman,

    ja, es liegt an der Hintergrundmusik.

    Aber es geht noch besser ohne Zusammenhang mit dem GEMA-Drama in DE: auf ein von mir in Zürich selbst produziertes und vollständig selbst gedrehtes Video eines Konzerts im Auftrag der Künstler (!) erhebt ebenfalls eine dieser "Verwertungsgesellschaften" Urheberrechte bei YouTube. Dadurch können sie Werbung einblenden und Geld verdienen auf Kosten anderer.

    YouTube tut dagegen nichts, selbst eine Intervention der Künstler brachte nichts (hatten direkten Kontakt mit dem "Support" von YT) ausser mit Texten aus der FAQ/Help zu antworten.

    Da die Verwertungsrechte zwischen den Gesellschaften gehandelt werden, hat es also auch wenig Zweck, die Rechteverwerter der Künstler anzugehen - die erheben selbst keinen Anspruch.

    Um zu meinem Recht zu kommen, müsste ich Klage einreichen, allerdings in USA - kann man vergessen, die Kosten dafür sind viel zu hoch.

    Deine Berichterstattung über Sochi ist hochgradig klasse, Kompliment! Leute aus DE sollen sich eben eine Enigmabox zulegen oder einen YouTube-Proxy nutzen.

    Mach weiter so und beste Grüße!

  1. nadann sagt:

    @Unkown: Urheberrecht ist die deutschsprachige Bezeichnung für Copyright, das ist also das selbe (ausser dass im Gegensatz zu Europa in USA das Copyright nicht automatisch beim Autor/Künstler verbleibt). Die (übertragbaren) Verwertungsrechte sind eine ganz andere Sache.

    @Künstler: Du schreibst hochgradigen Blödsinn. Die Tantiemen für die Verwertungsrechte an dem Krampf, der da im Hintergrund als "Musik" dargebracht wird, wurden von den Veranstaltern vor Ort bereits bezahlt. Dass die Tantiemen zuletzt dem jeweiligen Kunstschaffenden zugute kommen, wenn er nicht gerade in den Top-10 mitmischt, weisst Du als Künstler wohl am besten selbst.

    Freemans Aufnahmen haben die Dokumentation der Olympia-Vorbereitung als Hauptthema, noch nicht einmal die Veranstaltung (Olympia) selbst, für die es auch wieder Verwertungsrechte der Bilder von skilaufenden Athleten geben wird. Die Urheberrechte der jeweiligen Künstler dieses Gewummer und Geböllere im Vorfeld werden dadurch in keiner Weise berührt.

    Eigentlich sollte man den zwangsweisen Zuhörern noch etwas dafür zahlen müssen - nämlich Schmerzensgeld -, diese Darbietung in einem sonst hochinteressanten Dokumentarfilm ertragen zu müssen.

  1. mammut sagt:

    Und wenn du eine Coladose, Zigarettenschachtel, Automarke, Kleidermarke, Schi usw. filmst wird auch zensiert.
    Das ist ja Sinn und Zweck der Übung - man kann jeden Film zensieren der dem Neudenk nicht entspricht.

  1. Thelonius sagt:

    In einem Restaurant in Berlin erzählte mir die Besitzerin mal (ist schon ca. zehn Jahre her), die Gema habe sie vor die Wahl gestellt, entweder dafür zu sorgen, daß im Sommer vor Ihrem Laden keine Straßenmusiker spielen, oder eine pauschale monatliche Gebühr zu zahlen, für die urheberrechtlich geschützten Lieder, die die Musiker dann sicherlich spielen würden. Seitdem verscheucht sie immer sie immer die Strassenmusiker.

    In einem Land, in dem die Gema sogar die notorisch in finanziellem Notstand lebenden Kindergärten abzockt (http://j.mp/LXvJPT), muß einen das nicht wundern.

    Demnächst kauft dann ein Bankenverband die Rechte an "Alle meine Entchen", ändert den Text in "Alle meine Centchen vermehrn sich auf der Bank..." und spendet ganz großzügig eine Nutzungslizenz an alle Kindergärten...

  1. Thelonius sagt:

    @TheSchnitzky:
    "Das ist ein Google Algorythmus, ... Wie und wann der Google Bot zuschlägt, darüber gibt Google keine Infos raus.... Das hat sicher nichts mit Zensur zu tun..."

    Da Google prinzipiell wirklich Probleme mit Anwälten bekommen kann, wenn durch ihre "Algorithmen" jemand benachteiligt wird, ist es unverzichtbarer Bestandteil der Google-Algorithmen, im Zweifelsfalle zu berücksichtigen WER die Inhalte einstellt.

    Und wie es so ist, mit unserem realexistierenden Rechtsstaat, hat jeder am Ende genau soviel Recht, wie er Geld hat, es einzuklagen.

    Auch wenn es diesem Fall eine Keule ist, die erstmal alle trifft (die noch nicht geklagt haben), ist die vorhandene Technik durchaus bestens geeignet, sie im Sinne von Zensurheberrecht einzusetzen.

  1. Übrigens sagt:

    Lieber Freeman!
    Ich kann bestätigen, daß auch in Österreich dein YT-Video gesperrt ist.
    Mein "FreeYoutubeDownloader" gibt mir die Auskunft: "Dieses Video ist in Ihrem Land nicht verfügbar."
    Mit dem Tool das "baumarktfuzzy" erwähnt funktioniert es.
    Allerdings können das natürlich nur die Leute anwenden, die überhaupt auf die Idee kommen und dann sich soweit auskennen um so ein Tool zu installieren.

    Seit Jahren beobachte ich unser krankes System, das immer kränker wird. Der Mensch ist so ein geduldiges Tier und nimmt hin, und nimmt hin... Und so wirds wohl auch mit dem Zensurheberrecht sein...

    Auf YT ist sowieso erschreckend zu sehen: irgend ein Schwachsinnvideo hat in kürzester Zeit hunderttausende, oder noch mehr Klicks und interessante, aufschlußreiche und lehrreiche Beiträge mühen sich um auf wenigstens 4-stellige Zuschauerzahlen zu kommen...

    Selbst versuche ich was ich kann um möglichst kein "Wasserträger" des Systems zu sein. Vorteil hab ich da, weil ich am Land lebe - ist sehr zu empfehlen ;o) Und wo geht, versprüh ich ein paar Lichtfunken und Ideen zum anders Machen.

    So wie jede Krankheit irgendwann endet (durch Tod oder Gesundung) wird auch die Demokratur unsrer "geschätzten" EUdSSR enden. Mit Bestimmtheit. Wir hätten sie halt schon gern lieber hinter uns.....

    Lieber Freeman, DANKE für deinen unermüdlichen Einsatz! Und ich hoffe du gönntst dir auch ab und zu Zeit zum Entspannen.

    Schöne Grüße aus Österreich

  1. james maier sagt:

    Urheberrecht,die gesetzlosen reden von recht und Ordnung,das ist nur eine abzocke,die Leute die Abmahnungen bekommen dürfen nichts unterschreiben und auch auf keinen Fall etwas bezahlen,für die Anwälte ist es ein gefundenes fressen,wo sie ja nur zionistische Sachen lernen müssen,deswegen sind auch die meisten Anwälte auch Herz und gefuhlslos.

  1. IrlandsCall sagt:

    Man sollte das System immer gegen sich selbst richten.
    Wenn das so wie hier beschrieben "gerichtsfest" ist, dann sollte man folgendes tun.
    Man sucht sich öffentliche Veranstaltungen, Berichterstattungen auf, in denen aufgezeichnet wird. Man lässt im Hintergrund seine eigene, kompinierte Musik laufen. Muss ja nicht schön sein. Wenn dann diese Aufnahme irgendwo im Fernsehen, Radio, youtube auftaucht kann man die Verantwortlichen dann auf Lizenzverletzungen verklagen?

  1. NeXiT sagt:

    Hey das hat wenig mit Zensur zu tun, auf deiner Seite steht dochauch das man für deine Artikel bitte das Urheberrecht beachten soll, und das gleiche gültet für andere. Außerdem kommt das meistens wegen der Gema und das kann ich verstehen, denn die Künstler bekommen dann auch kein Geld. Man stellt die Gema immer als böse hin das ist sie aber nicht, und die Künstler sind nicht gekauft von der Gema nein die vertreten blos das Urheberrecht von den Künstlern im Namen von denen / der Plattenfirma und bekommen dafür eine art Gebühr und wenn jemand einfach Music verwendet der Ihn nicht gehört dann kann man das verstehen das hat 0,0 nichts mit Zensur zu tun. Es gibt Fälle dort werden gewisse Videos einfach rausgenommen ohne wirkliche Begründung damit das Video nicht verbreitet wird, aber meistens hat das alles seine richtigkeit.

  1. The Gooner sagt:

    Denke auch wird wohl an der Musik gelegen haben, schade aber You Tube will wohl positive berichte über sotchi im Keim ersticken. You Tube wird auch von den Amis kontrolliert, da wir aber bei der Musik sind, wenn viele Trottel die Musik nachahmen werden si nicht gesperrt,

  1. pacino sagt:

    ...und demnächst wird es dann so sein, daß wenn du wo vorbei läufst wo du zufällig mit musik beschallt worden bist daß du dann automatisch was von deinem Konto abgebucht bekommst, denn sie wissen wo du bist bzw. warst und wo dieser verachtenswerte total undemokratische dreckshaufen einen urheberrechtlichen kostenpflichtigen "beitrag" geleistet hat, so wie jetzt schon in YouTube...wartet sobald das Geld abgeschafft ist wird die absolute kontrolle richtig offenbar, denen gehört alles auf dieser welt was man kaufen kann und sie manipulieren alles wie es ihnen passt, sogar unser essen und tiergene...pfui deibel euch Heuschrecken...

  1. Unknown sagt:

    @NeXiT

    du scheinst aber ganz klar raubkopie mit hintergrundmusik im ÖFFENTLICHEN RAUM zu verwechseln. wenn man deine version weiterspinnt könnten 'die' von jeder sich dort aufhaltenden person eine hörgebühr verlangen. gehts noch?
    und obendrein zahlt die quelle der musik (bühne/gaststätte) i.d.r. ohnehin dafür schon GEMA, rundfunkgebühren o.ä. ...

  1. humanity sagt:

    staune, wie relativ wenige user dieses thema interessiert:
    finds unwahrscheinlich interessant, wie es sein kann, dass man das so lachs hinnimmt...

    bzgl. "künstler": verdienen die meisten künstler bis an ne million € für ihre songs, wofür andere ihr ganzes leben lang malochen müssen...wo bleibt da z. t. die relation?!

    es geht nicht nur um musik sondern auch um die schauspieler, die für paar szenen riesen-kohle /subventioniert durch den staat, der sich verfestigen/verherrlichen lassen will/ kassieren...aber das ist wieder eine andere geschichte.

    finds zum kotzen, dass man durch musik die man nebenbei aufnimmmt, videos sperrt.
    das ist der anfang vom ende, dass man freie persönliche videos im i-net hier einstellt...
    hör doch auf, dass es die armen künstler trifft...die haben immer ne chance - wenn sie wirklich gut sind - zu existieren...übrigens hatte man auch mal vor laaanger zeit musik gemacht einfach nur, weil es spass machte ;-)

    find noch ein anderes thema kritikwürdig nämlich, dass oft KEINE KOMMENTARE möglich sind, wenn man ein interessantes video sah: das ist der hammer und unglaublich UNDEMKRATISCH, dies nicht kommentieren zu können/dürfen: WAS UNTERSCHEIDET UNS DANN NOCH VON DEN VIELGESCHOLTENEN CHINESISCHEN VERHÄLTNISSEN?!

    das ist die grosse frsge!!!

    .
    .
    .


















  1. Augusto sagt:

    Antwort an baumarktfuzzy :
    BINGO! es hat funktioniert! Jetzt kann ich jeder gesperrte video in youtube sehen!
    Danke!

  1. Burt Bocaine sagt:

    ich empfehle YoutububeUnblocker...das ist eine Browsererweiterung...damit könnt ihr dann alles anschauen

  1. KlasseTasse sagt:

    Es ist wirklich schade, das ein Automatisches System so agiert, aber es hat keine andere Wahl. Es wird so erstmal alles abgedeckt und gesperrt, was diverse Musikstücke enthält, anscheinend "One More Time (Short Radio Edit)" von Daft Punk. Ob das nun der Fall ist, das weiß ich nicht, aber es wird eingeblendet, nehme also an, das dies dann dort irgendwo zuhören sein soll. Vielleicht kennt sich ja jemand damit aus? Nur würde ich davon Abstand halten, das jemand DEIN Video zensieren wollte. Dein Video wird genauso wie jedes andere behandelt, von daher finde ich die Art und Weise falsch wie es angegangen wird. Klar, man sollte auf die Probleme der Sperrungen hinweisen und erläutern wie es dazu kommt, aber direkt und pauschal behaupten, das hier direkte Zensur eines Werkes stattfindet, das würde ich aus jetzigem Wissensstand nicht behaupten.

  1. yawg sagt:

    Das mit der Urheberrechtsverletzung ist absoluter Unsinn. Ich habe schon öfters erlebt dass ich ein Video aus dem "alternativen" Bereich das ich in den Niederlanden ohne Weiteres anschauen konnte nicht sehen konnte in Deutschland weil angeblich Musik ohne Urhebererlaubnis verwendet war obwohl das Video vollkommen ohne Musik war, nur Geräusche und Stimmen. Das passierte mehrmals als ich meinen deutschen Freunden was Interessantes zeigen wollte. Die Zensur ist daher für mich vollkommen deutlich. Gruss aus NL.