Nachrichten

Warum sie uns anlügen

Mittwoch, 14. November 2007 , von Freeman um 21:28

Mein Artikel „Der grösste Betrug der Geschichte“ hat viele Reaktionen ausgelöst und eine Frage, die jemand als Kommentar gestellt hat, war „Ich verstehe auch nicht, was will man mit diesem angeblichen Betrug erreichen?“ Gerne möchte ich diese Frage für alle hiermit beantworten.

Die einfachste Antwort wäre, weil Politiker grundsätzlich lügen, sobald sie den Mund aufmachen!

Oder, ich könnte auf meinen Artikel Warum die CO2-Steuer den Planeten nicht rettet hinweisen als Antwort. Aber ich will mal erklären, warum die Elite uns generell anlügt, was die Absicht dahinter ist.

Man muss verstehen, wie Macht und Politik funktionieren. Es geht nie um das Vordergründige, um das was sie einem erzählen, um das angebliche Problem, welches sie uns mit Angst und Schrecken einjagen. Das ist nur eine Verschleierung und das Problem wurde nur künstlich mit Lügen geschaffen.

Das beste Beispiel ist der Krieg gegen den Terror. Warum führen sie einen Krieg in Tat und Wahrheit gegen UNS? Warum müssen sie UNS die Freiheiten wegnehmen und UNS ausspionieren? Warum müssen sie UNSERE Verfassungsrechte zerstören, um den Terror zu bekämpfen, wenn die Terroristen doch angeblich irgendwo im Ausland sind, bei den "bösen" Arabern?

Weil es gar nicht darum geht. Weil es den Feind gar nicht gibt. Der Krieg gegen den Terror ist eine Farce. Die Absicht war von Anfang an UNS die Freiheit wegzunehmen, sie mussten nur einen Grund finden, der „plausibel“ ist, den wir schlucken, damit wir die ganzen Freiheitseinschränkungen akzeptieren. Und wir sind so blöd und glauben diesen Lügen. „Ja, nimmt uns nur alle Rechte, damit ihr uns beschützen könnt“.

Hat irgendwer letzte Woche protestiert, nachdem der Bundestag das Gesetz über die Speicherung der Telefon- und Internetdaten beschlossen hat? Das ist doch gegen UNS ALLE gerichtet. WIR sind ALLE in den Augen des Staates potenzielle Terroristen. Hat denn irgendeiner aus den etablierten Medien gegen diesen Abbau der Demokratie und Einführung des Polizeistaates wirklich was gesagt?

Nein, niemand hat den Mund aufgemacht! Weil wir alle mittlerweile so einer Gehirnwäsche unterliegen, wie Zombies funktionieren und jeden Mist glauben, wie diesen „Es ist nur zu eurer Sicherheit, damit wir Terroristen fangen können und wer nichts anstellt, muss auch nichts befürchten.“ Originalzitat der deutschen Justizministerien.

Unverschämte Lügnerin!“ kann ich da nur sagen und dieser geisteskranke, sicherheitsgeile, rollstuhlfahrende Irre, hat seinen Traum vom totalen Überwachungsstaat erfüllt bekommen.

Wie viele Menschen sind in Deutschland durch Terroristen in den letzten 10 oder sogar 20 Jahren getötet worden? Niemand, Null, Nichts, Nada!!!

Und deswegen muss man UNS ausspionieren, deswegen muss man alle UNSERE Telefongespräche aufzeichnen, deswegen müssen wir UNS am Flughafen nackt ausziehen, deswegen werden Milliarden für die Sicherheit ausgegeben, deswegen werden Kriege geführt?

Merkt ihr nicht, um was es geht? Das ist doch der grösste Verhältnisblödsinn aller Zeiten. Auf der einen Seite absolut keine wirkliche Gefahr, es gab keine Terroranschläge, niemand ist getötet worden, es gibt gar keine Terroristen, die Terroristen, die es gibt, sind entweder dumme Amateure, die man reinlegt, oder sind von den Geheimdiensten angestellte und gesteuerte Agent Provokateure… auf der anderen Seite der totale Polizeistaat, der gegen UNS gerichtet ist und UNS bekämpfen soll.

Glaub ihr wirklich, mit diesen Sicherheitsmassnahmen gegen UNS, wird man einen einzigen echten Terroristen fangen? Die ganzen Sicherheitsmassnahmen sind doch nicht um uns zu schützen... von was denn? Sondern um uns zu durchleuchten und zu überwachen.

Der Sinn der totalen Überwachung ist nicht Terroristen zu fangen... sondern der Sinn ist Zeugen zu identifizieren und zu eliminieren welche die Verbrechen der Regierungen und ihrer Hintermänner aufdecken und verraten.

Wir müssen nur von einem beschützt werden, von diesem Polizeistaat selber.

Die einzig wirklichen Terroristen sind unsere Regierungen und die Geheimdienste, und nicht dieser Popanz Bin Laden, der schon lange tot ist. Er hat für die CIA in Afghanistan gegen die Russen gekämpft, wurde von ihnen ausgebildet und bezahlt. Am 11. September hat er dann noch als Sündenbock gedient und tut es als Geist bis heute.

Wenn man wirklich den Terror bekämpfen möchte, dann muss man nur die Ursache dafür beenden. Sofort aufhören sich in die Angelegenheiten der arabischen Welt einmischen, ihnen ihre Rechte geben, vom gestohlenen Land sich zurückziehen, aufhören sie zu bekriegen, zu erobern und ihr Öl zu stehlen. Der sogenannte Terrorismus ist doch eine Reaktion auf unsere Agression.

Unsere Regierungen verursachen den Terrorismus im fernen Ausland und dann wollen sie ihn mit Freiheitseinschränkungen gegen UNS im Inland bekämpfen? Daran sieht man doch, um was es geht.

Der Krieg gegen den Terror ist tasächlich ein Krieg gegen TERRA, gegen die Welt!

Für was war der antifaschistische Schutzwall, die Mauer quer durch Deutschland? Um die DDR gegen den Westen zu schützen? Das war nur der offizielle Grund, der den Genossen dort verkauft wurde. Tatsächlich war die Mauer gegen innen gerichtet, damit niemand flüchtet. Die Sprengfallen und Minen und der Schussbefehl waren doch gegen die eigenen Bürger gerichtet und nicht gegen den Feind von aussen. Man konnte ja schlecht sagen, wir sperren euch ein, damit ihr nicht alle abhaut, auch wenn es so war. Es wurde ein künstlicher Feind „Der böse kapitalische Westen“ erfunden, damit die Menschen im Lande kontrolliert werden konnten.

Jede Politik, auch die Aussenpolitik, ist Innenpolitik.

Genau so war es mit dem Krieg gegen den Irak. Wieso wurde der Irak angegriffen, wenn die Terroristen die angeblich den 11. September gemacht haben, fast alle aus Saudi Arabien kamen? Kein Einziger war ein Iraker und Saddam Hussein hatte überhaupt nichts damit zu tun. Im Gegenteil, er war ein Feind von Al-Kaida und hat die Islamisten bekämpft. Unter seiner Herrschaft gab es keine Terroristen im Irak. Die Bush-Gangsterbande hat doch eine gigantische Lüge aufgebaut, wegen Massenvernichtungswaffen und krampfhaft versucht eine Verbindung zwischen 9/11 und Saddam herzustellen. Die Medien haben die Lüge verkauft und die Menschen haben es geglaubt. Dann haben Bush und seine Kriegshetzer den Krieg bekommen, den sie schon immer wollten und lange geplant hatten.

Wie der nationale Sicherheitsberater Richard Clark sagte: „Den Irak wegen 9/11 zu überfallen ist genau so, wie wenn die USA Mexiko überfallen hätte, als Antwort auf den japanischen Angriff auf Pearl Harbor.“

Und das Bush-Regime konnte auch mit dem "äusseren Feind" ihren Polizeistaat einführen, die Verfassung zerstören und alle Freiheiten den Menschen in Amerika wegnehmen.

Genau so verhält es sich mit allem in der Politik und wenn es um Macht geht. Man will etwas durchsetzen, da man es nicht direkt machen kann, muss man ein Problem oder einen Feind erfinden. Mit Propaganda und Lügen wird dies aufgebaut und alle fallen darauf rein. Glauben den Märchen und wie Schafe folgen wir schön brav den Befehlen der Elite. Die lachen sich tot, wie sie uns wieder reingelegt haben.

Die grössten Verbrechen werden durch Staaten selber gemacht und dann einem beliebigen "Feind" angehängt, den man dann ungeniert verfolgen kann.

Immer wird mit Angst und einem Feind operiert. Das war schon immer so. Das ist der beste Trick. Ja es gibt die bösen Kommunisten, ja es gibt die bösen Terroristen, ja es gibt die vom Menschen gemachte Klimaerwärmung und das CO2 ist schuld.

Das sind doch alles Lügen, erfundene Probleme und Feinde!

Damit hat man alle Kriege angefangen, damit hat man die Menschen eingesperrt und entrechtet… und wir sind schön brav gefolgt… in die Tyrannei!

Wir müssen endlich aufwachen und sehen, alles… und ich wiederhole ALLES, was die Mächtigen uns erzählen, hat einen Hintergedanken, hat eine Absicht und besteht aus einer versteckten Agenda. Sonst würden sie es nicht machen. Es geht NIE um das was sie uns glauben lassen wollen. Wir sind denen doch so völlig egal. Für die Elite sind die Menschen nur Sklaven und Kanonenfutter.

Warum machen sie uns Angst mit der vom Menschen gemachten Klimaerwärmung und dem CO2? Nicht weil es so ist, dass weiss jeder Klimaexperte und Meteorologe. Sondern weil sie ganz etwas anderes von uns wollen, das sie uns aber nicht direkt aufzwingen können. Genau, wie Eltern ihren Kindern vom bösen Mann erzählen, der sie holen kommt, wenn sie nicht brav ins Bett gehen und tun was die Eltern sagen, wird uns auch ständig ein Angstmärchen erzählt, um uns einzuschüchtern und gefügig zu machen.

Wieso ist, wenn ein Politiker den Mund aufmacht wegen der Klimaerwärmung, sofort am Schluss des Satzes als Lösung die Forderung für eine CO2-Steuer da? Weil es darum schon immer gegangen ist. Weil sie uns mit einer Ausrede noch mehr Geld aus der Tasche ziehen wollen. Weil es ein gutes Geschäft für den Staat ist. Der Staat sucht immer verzweifelt einen Grund uns noch mehr Steuern aufbürden zu können. Die Steuern werden doch nie weniger, sondern immer nur mehr.

Eine CO2-Steuer wird nichts für das Klima tun, nur eine neue Geldquelle für den Staat bedeuten.

Wieso wird uns Biobenzin eingeredet als guter Ersatz für das Öl? Jeder der sich damit beschäftigt weiss, es ist völliger Blödsinn und wir verbrennen Lebensmittel. Das ist pervers und ein Verbrechen. Die Preise für Nahrungsmittel steigen dramatisch deswegen an und die Dritte Welt wird verhungern. Die Einzigen, die davon profitieren, sind die Öl- und Agrarkonzerne. Und die blöden Grünen und Umweltschützer finden das noch gut. Unglaublich! Von der Klimalüge profitieren die Konzerne.

Al Gore wird von der Atomindustrie am meisten gesponsert. Warum wohl? Weil durch diese ganze CO2 Klimahysterie die Atomkraft wieder salonfähig wird. Weil es ja kein CO2 produziert. Wieso werden deshalb in den USA wieder Atomkraftwerke gebaut und in vielen anderen Ländern ist es auch so? Man musste einen Weg finden, die Atomkraft, die jahrelang verteufelt wurde, wieder attraktiv zu machen, damit die Menschen ihre Einstellung ändern und danach sogar verlangen. „Wenn ihr kein CO2 wollt, dann gibt es nur eine realistische Lösung, Atomkraft!

Von der Klimahysterie profitieren auch die Wissenschaftler, die sich für diese Lüge prostituieren, welche grosse Forschungsbudgets vom Staat (also von uns) bekommen, um das "Problem zu erforschen". Nur forschen tun sie schon seit 15 Jahren, haben Milliarden dafür ausgegeben, aber gebracht hat es nichts. Erfinde ein Problem und mache Angst, dann fliest das Geld in deine Richtung um das Problem zu lösen. Diese gekauften Wissenschaftler haben ein grosses Interesse, die Klimalüge ständig aufrecht zu erhalten.

Wie wir sehen, profitieren viele von dieser vom "Menschen gemachten Klimaerwärmung". Der Staat, die Wirtschaft und die Wissenschaft. Da liegt sehr viel Geld drin. Was ganz schädlich für das Geschäft wäre, wenn die Wahrheit ans Tageslicht kommt. Nämlich, die Klimaerwärmung ist ein ganz normaler und natürlicher Vorgang, an dem wir nichts ändern können. Das darf nicht passieren.

Wenn es den Politikern wirklich ernst wäre mit dem CO2, dann würden sie mit dem Velo ins Parlament fahren oder zu Fuss gehen. Dann würden sie nicht mit dicken Autos vorfahren, mit dem Hubschrauber sich im Land rumkutschieren lassen und mit einem Jumbojet, in dem sie alleine hocken, durch die ganze Welt reisen. Dann müssten sie als Erste ein gutes Beispiel vorleben und selber weniger CO2 produzieren.

Aber diese Schaumschläger, Demagogen und Lügner predigen ja immer Wasser, saufen selber nur Wein. Daran sieht man doch, es ist gelogen, sonst würden sie sich aus Eigeninteresse, weil ja sonst die Welt untergeht und sie damit auch, ganz anders verhalten.

Wie bei allem in der Welt geht es am Ende nur um Macht und Geld. Wir sollen das Geld liefern, dabei funktionieren, produzieren, konsumieren und uns der Macht unterwerfen.

Um die Frage oben zu beantworten, da die Mächtigen grundsätzlich lügen, muss man immer vom Gegenteil ausgehen.

Wenn sie sagen, "Niemand denkt daran eine Mauer zu bauen", dann wissen wir, jetzt wird eine gebaut. Wenn sie sagen "Saddam Hussein hat Massenvernichtungswaffen", dann wissen wir, dass er keine hat. Wenn sie sagen "Der Iran ist eine Bedrohung für seine Nachbarn mit Atomwaffen", dann wissen wir, sie sind gar keine Gefahr. Wenn sie sagen "Wir wollen nur dem Nahen Osten Frieden und Demokratie bringen" dann wissen wir, es geht um Eroberung und Ausplünderung. Wenn sie sagen "Niemand will einen Krieg" dann sind die Truppen schon zum Einmarsch bereit. Wenn sie sagen "Die Raketenabwehr in Europa dient nur der Verteidigung" dann wissen wir, es ist wegen der Erstschlagsmöglichkeit gegen Russland. Wenn sie sagen "Putin ist ein Böser und ein Antidemokrat" dann wissen wir, er ist ein Patriot der die Interessen Russlands verteidigt. Wenn sie sagen "Die Datenspeicherung dient nur der Terrorbekämpfung", dann wissen wir, sie wollen das ganze Volk ausspionieren. Und wenn sie sagen "Die Klimaerwärmung wird vom CO2 des Menschen gemacht", dann wissen wir, das stimmt nicht, es hat eine natürlich Ursache.

Grosse Sorgen muss man sich machen, wenn die Politiker sagen, alles ist gut, denn dann ist was ganz böses faul. Wie, wenn sie sagen "Die Renten sind sicher", dann ist gar nichts sicher und man wird später nichts erhalten, oder wenn sie sagen "Das Finanzsystem und die Aktienmärkte sind gesund" wie jetzt, dann muss man sofort alles verkaufen und sein Geld abheben.

insgesamt 46 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Jetzt steht aber weiterhin die Frage im Raum. Was bewegt die "Mächtigen" dazu, wenn sie das Volk ausspionieren, unterdrücken oder ausbeuten, gerade dann,
    wenn sie bereits so viel an materiellen Werten angehäuft haben, dass dies für tausende Lebenszeiten ausreichen würde? Es ist der Machtwahn, gleich einem
    Rauschzustand und das überaus erhabene Gefühl, über sämtliche Gesetze hinweg unantastbar zu sein. Materielle Werte spielen dabei nur noch eine
    untergeordnete Rolle. Davon ist ja eh schon im Überfluss vorhanden. Der Mächtige drückt auf einen Knopf und die Auswirkungen sind auf dem ganzen Globus spürbar. Darauf fährt er voll ab und er will um keinen Preis diese Position verlieren, und wenn Millionen Menschen dadurch umkommen. So sieht das "Spiel" aus und es gibt genügend unter den versklavten Menschen, die das genau so machen würden, wenn sich ein "Schlupfloch" zur Macht für sie auftun würde. Und warum ist das so ? Kaum sind wir auf dieser Erde, werden wir zu Individuen herngezogen, mit dem "Ich" behafteten Ego. Und da liegt das Problem. So lange sich die Menschheit darüber nicht bewusst ist, wird sich an diesen Misständen nichts ändern und es werden immer wieder gierige Psychopathen die Oberhand gewinnen. (Wer sich wirklich dafür interessiert, hier ein Hinweis "zurwahrheit.de")

  1. george.orwell sagt:

    ich weiß ich wiederhole mich, aber der allerbeste Link um "staatsgläubige" Bürger zum Aufwachen zu bringen ist einfach die OPERATION GLADIO:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gladio

    Und man kann es nicht wegdiskutieren - es ist eine definitive Tatsache.

    Und für diejenigen, die wissen möchten, WER diese Fäden der Macht zieht:

    http://www.pehi.eu/introduction.htm

  1. Saklibahce sagt:

    Die Frage, was bewegt die Mächtigen dazu möchte ich aus meiner Sicht so erläutern: Ich habe mir auch ständig Gedanken gemacht, warum will jemand oder wollen gewisse gruppen von stinkreichen menschen immer noch dieses und jenes usw..... Die Erklärung kann oder muss in der Religion bzw. in der Weltanschauung liegen. Denn bloße Macht in diesem überdimensionalen Zustand kann keinen "Normalen" machtgeilen Menschen begründen. Der oder die hätten irgendwann mal genug. Dahinter muss ein religiöser, ideologischer fester Glaube stecken. Nachdem ich die Christen diesbzgl. ausschließen kann und auch die Moslems bleiben nur die Juden übrig. Denn nur Sie wären mit ihrer Wirtschaftsmacht und diesem Denken dafür prädestiniert.

    Ich glaube, das der ganze Machtwahn überhaupt deshalb auftaucht, weil bei denen im Buch steht, dass sie was besonderes sind und die restlichen Völker niX.

    Denn wie schon erwähnt, ein Mensch der zig milyardan dollar verdient und wahnsinnig reich ist, überall gehörigen Einfluss ausüben kann, waß treibt dann noch einen menschen an???? es muss religiös - ideologisch sein. der rest ist reine spekulation

  1. Micha sagt:

    Zustimmung. Gut geschrieben. Allerdings ist es so gut wie wecklos bzw. unmöglich, die "Schafherde" aufzuwecken.

    All die angewendeten Mechanismen, wie z.B. die Angst, sitzen sehr sehr Tief.
    Die Macht des Fernsehrs läßt sich nicht durch mündliche Aufklärung brechen.
    Die Zustände zu "kritisieren" wird gleich gesetzt mit "die Handlung des Mitmenschen zu kritisieren", woraus folgt, dass die Kritik persönlich genommen wird. Und an dieser Stelle beginnen die Meisten all den Mist noch zu verteidigen, als entspräche es ihrem eigenen Willen.
    Trotzdem muß Überzeugungsarbeit geleistet werden. Wie? -
    Laßt Euch nicht von der Angst anstecken.

  1. Anonym sagt:

    Auf einen einfachen Nenner gebracht geht es doch um nichts anderes als um den Kampf zwischen dem Guten gegen das Böse, oder anders ausgedrückt um den Kampf des Teufels gegen Gott. Das Wort Teufel wollen die meisten nicht mehr hören, und so verwendet man heutzutage abgeschwächte Begriffe dafür. Es ändert aber nichts daran. Die Elite, welche uns kontrollieren will, welche die Weltregierung anstrebt, welche die Bevölkerungszahl reduzieren will, hat ihre Seele an den Teufel verschenkt. Und der Teufel will, dass Menschen, die sich zu ihm wenden, das irdische Leben in vollen Zügen geniessen. Dazu muss man ein möglichst grosser Egoist sein, andere ausbeuten, wo man kann, um möglichst viel Macht zu erlangen. Die ganzen Geheimgesellschaften, wo sich diese Elite trifft (Bilderberger, Illuminati, ...) sind nichts als teuflische Gemeinschaften.
    Und diese Elite ist daran, mittels Manipulierung durch die Massenmedien, unsere christlichen göttlichen Werte zu zerstören. Und weil wir immer gottloser/gleichgültiger geworden sind, sind wir labiler geworden, und lassen uns auch einfacher vom Bösen (Teufel) verführen, und die teuflische Elite hat ein leichteres Spiel! Jeder Mensch auf der Welt muss sich in seinem Leben zwischen Gut oder Böse entscheiden, also ob er sich Gott zuwenden will, oder aber dem Teufel. Die Welt braucht dringend eine Erneuerung in Gott, um das Böse besiegen zu können.

  1. Anonym sagt:

    1) Ich glaube nicht an "den Teufel", nur an Stadien des bewustaeins, spirituelle Entwicklung, die noch nicht stattgefunden hat.

    2)ich war auf der 6. Nov. Anti-Vorratsdatenspeicherdemo.

    3) Ich habe Misstrauen zu 911 gesät-trotz Verspottung. Und siehe da-einer glaubt, wie ich inzwischen erfahren habe , auch nicht mehr an 911 und war auch bei der demo.

    Also es passiert was.

    Kann übrigens verstehen, dass es frustig ist " Entwicklungshilfe" zu betreiben. Kenne genug Anfeindungen diesbezüglich. Bin schon oft verhöhnt worden.

    Und ich komme nicht mit der Vorwurfschiene daher. Man muss, wenn man sich gerade ruhig und ausgeglichen fühlt, die Menschen dort liebevoll abholen, wo sie gerade sind. Immer vor Augen haben, dass man ja selber in anderen fachbereichen keinen Durchblick hat und auch seine eigene Entwicklung hatte.

    Und a.d.W. - meine Hochachtung an freeman!

  1. Anonym sagt:

    Teufel oder Gott!
    Gut oder Böse!
    Das ist alles Schwarz-Weiß denken.
    Wenn jemand an Gott glaubt ist er nicht gleichzeitig Gut genauso
    wie ein Atheist nicht gleichzeitig
    Böse ist.
    Alle Menschen bewegen sich zwischen
    Schwarz und Weiß egal welche Religion sie huldigen.
    Wir Deutschen sind in einer christlich geprägten Gesellschaft
    aufgewachsen und dadurch ist die
    wahrscheinlichkeit hoch,daß
    wir christliche Religionen bevorzugen.
    Was wären wir wenn wir in einem
    arabischen Land aufgewachsen währen?
    Religionen eigenen sich auch prima
    für den Plan: Teile und Herrsche.

  1. Anonym sagt:

    Noch eine Lüge!
    Soziale Partei Deutschland (SPD)
    von der Arbeiterpartei zur ....
    http://links-im-sueden.blogspot.com/2007/11/wer-hat-uns-verraten.html

  1. Anonym sagt:

    Sicherlich hat schon der ein oder andere folgtendes erlebt. Man steht vor dem Supermarkt an der Kasse und vor Dir sitzt ein kleines Kind im Einkaufswagen und schaut Dich unentwegt an, lacht, spricht mir Dir, ohne jeglichen Vorbehalt. Einige Zeit später wird es das nicht mehr tun. Man hat es dann soweit in die Schranken gewiesen, besser gesagt, hirngewaschen. Und so ist es jedem von uns passiert. Mehr oder weniger an die Gesellschaft angepasst, an das Normale und den Blick auf das eigene ICH gerichtet. Und dann wird noch von einem Gott erzählt, der sich sich ausserhalb von uns befindet, irgendwo im Himmel oder
    hinter dem Horizont, dem wir mit einer angehafteten Erbsünde dienlich sein sollen. Was für ein Quatsch, wunderbar zurechtgelegt, um uns beherrschen zu können. Jedes Lebewesen, alles was unser Universum präsentiert, ist das, was wir als Gott bezeichnen. So bist auch DU Es. Schon mal darüber nachgedacht, dass diejenigen, welche glauben, das Rad der Welt drehen zu müssen, über unsere wirkliche Existenz bescheid wissen?? Ich kann mir das gut vorstellen, denn dieses Wissen ist für jeden von uns zugänglich, man muss es nur wollen. Allerdings ist das nicht so einfach. Um dieses Bewusstsein zu erreichen,muss man in der Lage sein, alles, was man in seinem bisherigen Leben darüber gelernt hat, sämtliche Ideologien, sämtlichen Glauben, alles, was man für real hält und vor allem das "Normale", zur Seite zu legen, sozusagen "den Kopf freimachen", um die wirkliche Existenz zu erfahren. Wer sich diese Mühe macht,ist von keiner dunklen "Macht" der Welt beherrschbar. Damit hat sich dieses "Spiel" erledigt!!!

  1. Am besten, glaube ich, versteht man die Welt wenn man uns mit Europa kurz vor der französischen Revolution vergleicht. Die Eskalation der Maßnahmen gegen die Bürger ist auf einer Tatsache und zwei Motiven zurück zu führen.

    So wie die Monarchie auf Land und Landwirtschaft basiert war, die zum Ende des 18. Jahrhunderts immer weniger wichtig wurde, ist die Sozialdemokratie auf Produktion basiert. Produktion wird immer unwichtiger als "Ofen der Wirtschaft", die Eliten damals wie Heute übten immer mehr Macht aus, weil

    1.) Ihr Einkommen sich reduziert und sie ihr Einfluss nützen ihre Verluste in Produktion aus zu gleicen.(Urheberrechte,Co2 Zertifikate + Ökoschwidel,)

    2.) Sie kämpfen um ihre eigenes Überleben(Terrorbangemache, Überwachug, Kontrolle der Währung und Reisen)

  1. Anonym sagt:

    Der Beitrag hat meine volle Zustimmung. Ein grundlegendes Motiv der Mach- und Geldelite ist Darwins Evolutionstheore. Wonach nur der Beste überlebt. Alles kontrollieren, reglementieren, überwachen dient nur dem Ziel des Macherhalts und damit das Überleben von Macht.
    Hier eine offene Mail an Minister Gabriel, die für jeden den Klimaunsinn nachvollziehbar macht.

    Und die Schizophrenie der Bundesregierung offenlegt.

    http://www.rp-online.de/hps/client/opinio/public/pjsub/production_long.hbs?hxmain_object_id=PJSUB::ARTICLE::254154&hxmain_category=::pjsub::opinio::/politik___gesellschaft/international/klimawandel

    Besten Gruß
    aristo

  1. Anonym sagt:

    cui bono? Wem nützt denn diese "Klimalüge"? Klar, eine Forcierung der Biospritproduktion ist ein Irrweg, die Zweckentfremdung von z.B. Mais dafür ist letztlich ein Verbrechen an der Menschheit.
    Doch es wäre ein Freibrief für unbegrenztes Wachstum. Die Ressourcen des Planeten verschleudern im Dienste der "Wahrheit". "Seht her, ich habe Recht! Die Erderwärmung durch CO², alles Lug und Trug, eine diesbezügliche Steuer soll uns nur noch mehr Geld aus den Taschen saugen. Das ist nach meiner Ansicht zu kurz gedacht.
    Denn es spielt den Herrschenden, die uns auch nach meiner Ansicht, tatsächlich betrügen, manipulieren, finanziell ausnehmen, direkt in die Hände!
    Nehmen wir beispielhaft 2 der großen Volkswirtschaften dieser Erde: die USA und China. Die Weltmacht (bzw. deren Regierung) pfeifft auf irgendwelchen Umweltschutz. Wirtschaftliche Vorteile werden um fast jeden Preiss angestrebt, was kümmert uns der Rest der Welt. Der "gelbe Drache", die neue Weltmacht in Lauerstellung, setzt auf ungebremstes Wachstum, ein billiglohnproduzierter Plagiatboom, der in Welt mit dieser "Geiz-ist-geil"-Mentalitaät gut ankommt. Umweltschutz? Fehlanzeige! Wozu auch! Warum sollten sie sich ihre Goldgräberstimmung dadurch vermiesen lassen?
    Habt ihr die Meldung gelesen, welche ungeheure Menge Müll, Industrieabfälle und Gifte die allein in einem Jahr in den Jangtse gespült haben? (Hab leider im Moment keinen Link dazu, aber íhr kriegt es schon raus...). Das hat eben auch damit zu tun, Entwarnung beim CO² zu geben. Alles nicht so schlimm. Gebt ihnen nur freie Bahn! Sie werden sich die Hände reiben und euch Idealisten dankbar sein für eure intellektuelle Wegbereitung!
    Wollt ihr das wirklich? Ich kann es einfach nicht glauben...

  1. Anonym sagt:

    @ anonym 17. November 2007 23:44

    Dann lieber die Klimalüge oder was?
    Man kann Unrecht nicht mit Unrecht wieder aufheben.
    Sicher, China ist jetzt auf dem Geschmack der Weltwirtschaft gekommen und nutzt dies ohne Rücksicht auf Verluste an Natur und Umwelt voll aus.
    Aber brauchen wir dafür eine Klimalüge, damit auch China wieder von seinem Höhenflug runterkommt?
    Dein Vorwurf mit dem "Geiz ist geil "trifft allenfalls diejenigen, die reich genug sind, es auch anders machen zu können. Die meisten jedoch haben gar nicht das Geld, um anders handeln zu können. Sie müssen das Billigste kaufen. Egal ob es umweltschonend produziert wurde oder nicht. Daraus folgt aber, dass es genau das Gegenteil bewirkt, wenn man zusätzliche Kosten für den Klimaschutz auf die Preise direkt oder indirekt aufschlägt. Dann werden die Meisten noch mehr nach dem Billigsten vom Billigsten Ausschau halten. Anstatt Umweltsünder mit höheren Kosten zu bestrafen, die dann in Billiglohnländern abwandern, um diese zusätzlichen Umweltkosten wieder aufzufangen, sollte man die mit Kostensenkungen belohnen, die sich umweltgerecht verhalten. So würden umweltfreundlich produzierte Produkte günstiger, würden dann mehr auch von den Leuten gekauft, die knapp bei Kasse sind und die Umweltverschmutzerprodukte würden immer mehr vom Markt verdrängt werden.
    So wird ein Schuh draus!
    Aber warum geht man nicht diesen richtigen Weg, sondern macht es genau anders herum, indem man die schmutzigen Produkte verteuert und damit verursacht, dass sie in Ländern produziert werden, wo Umweltschutz ein Fremdwort ist? Warum unterstützt man nicht die Firmen im eigenen Land, die alles mögliche unternehmen, um umweltgerecht zu produzieren? Wer glaubt, durch höhere Kosten die Umweltsünder bestrafen zu können, der hat das globale Wirtschaftssystem immer noch nicht verstanden!

  1. Anonym sagt:

    "Es geht auch so:

    Der Marketing-Guru hatte eine weltweite Versammlung einberufen. In der Eröffnungsansprache sagte er zu seinen Managern: „Wir können die Menschen nicht davon abhalten, ihr Leben zu genießen. Wir können sie auch nicht davon abhalten, Bücher zu lesen und dadurch ihr Leben besser zu verstehen. Wir können sie aber davon abhalten, daß sie persönliche Beziehungen voller Liebe zu ihren Mitmenschen entwickeln und beibehalten. Wenn ihnen das gelingt, ist unsere Macht über sie gebrochen. Und wenn sie lieben, sind wir in Gefahr. Also, laßt sie mit ihren Freunden und Verwandten zusammen sein. Laßt ihnen ihren Lebensstil, aber stehlt ihre Zeit, so daß sie keine Liebesbeziehungen zu ihren Mitmenschen aufbauen können - und auf keinen Fall - miteinander reden! Das ist mein Auftrag an Euch, Manager für weltweites Marketing. Lenkt sie davon ab!“

    „Wie sollen wir das anstellen?“ fragten seine Manager.

    „Beschäftigt sie ständig mit der ganzen Fülle unwichtiger Nebensächlichkeiten des alltäglichen Lebens und denkt Euch immer wieder etwas Neues aus, um ihre Gedanken zu beherrschen “, antwortete der Marketing-Guru. „Verleitet sie dazu, daß sie viel Geld ausgeben, viel Materielles verbrauchen und verschwenden, viel ausleihen und auch vieles ausborgen. Überredet die Ehefrauen, sich ganz auf ihren Job zu konzentrieren und unendliche Stunden an ihrem Arbeitsplatz zu verbringen. Reduziert die Löhne so stark, daß alle jede Woche fünf, am besten sechs Tage arbeiten müssen, jeden Tag 10 bis 12 Stunden. Nur so können sie sich ihren sinnlosen Lebensstil leisten.

    Haltet Väter und Mütter davon ab, Zeit mit ihren Kindern zu verbringen, ihnen zuzuhören und mit Ihnen zu reden. Wenn ihre Familien schließlich auseinandergebrochen sind, wird ihr Zuhause ihnen keinen Schutz mehr bieten. Stopft ihre Köpfe so voll, daß sie ihre innere Stimme nicht mehr hören können. Verführt sie dazu, ständig das Radio oder den mp3-Player einzuschalten, wenn sie unterwegs sind. Seht zu, daß unermüdlich der Fernseher, der DVD-Player, der CD-Player und die Computer in ihrer Nähe laufen. Und paßt auf, daß in keinem Geschäft und in keinem Restaurant dieser Welt irgendwann während des Tages oder der Nacht etwa eine schöne und harmonische Musik zu hören ist, bombardiert sie vielmehr mit zotiger und aufpeitschender Musik, so laut ihr könnt. Das wird allmählich ihre Gedanken vergiften, und die Einheit und Verbundenheit mit Nachbarn, Freunden und Arbeitskollegen zerstören.

    Überschwemmt die Frühstückstische mit Zeitungen und Zeitschriften. Hämmert ihnen 24 Stunden lang am Tag die neuesten Nachrichten ein. Bedeckt die Straßen mit Schildern und Plakaten für irgendwelche Produkte, und redet ihnen ein, daß sie diese unbedingt zum glücklich sein brauchen. Überflutet ihre Briefkästen mit Werbung, mit Angeboten von Gratis-Produkten und Diensten, die falsche Hoffnungen wecken. Bildet in den Zeitschriften und auf den Titelseiten schöne, gut geformte Männer und Frauen ab, damit die Ehe- und Lebenspartner immer mehr glauben, daß äußere Schönheit entscheidend ist und sie ihre Partner nicht mehr attraktiv finden. Auch das wird dazu beitragen, die Familien ganz schnell zu zerstören.

    Laßt sie auch nicht im Urlaub zur Ruhe kommen. Gebt Euch alle Mühe, sie ständig abzulenken und zu beschäftigen, so daß sie erschöpft und voller Unruhe zurück zu ihrer Arbeit gehen. Seht zu, daß sie sich nicht durch Spaziergänge und Wanderungen an der Natur erfreuen und auf keinen Fall etwa die Schönheiten der Natur wahrnehmen. Schickt sie statt dessen in Vergnügungsparks, Discos, zu Sportveranstaltungen, Konzerten und ins Kino. Euer Ziel muß sein, daß sie beschäftigt, beschäftigt und noch einmal beschäftigt sind, daß sie bloß keine Zeit mit der Frage nach dem Sinn des Lebens und in liebevollen Beziehungen verbringen.

    Und wenn sie sich mit anderen Menschen treffen, dann laßt sie nicht über Liebe sprechen, sondern reizt sie an zu Mobbing, Klatsch und Small Talk, so daß sie sich mit einem schlechten Gewissen und unguten Gefühlen verabschieden. Vor allem sage ich euch immer wieder, haltet sie davon ab, daß sie Zeit finden, miteinander zu reden. Sie sollen nur übereinander reden, am besten über die, die gerade nicht anwesend sind. Ich kann es nicht ausstehen, wenn Leute harmonisch zusammensitzen und sich am Leben erfreuen!

    Laßt ja nicht ab in Euren Bemühungen. Sie müssen immerzu beschäftigt sein, damit sie keine neuen Kontakte knüpfen und neue Freunde gewinnen können. Liefert ihnen für diesen angeblichen Mangel an Zeit so viele gute Entschuldigungen, daß sie keine Kraft mehr aus ihren Freundschaften und Liebesbeziehungen schöpfen. Bald werden sie aus ihrer eigenen Kraft leben und ihre Gesundheit, ihre Familie und Freunde für die Sicherheit, das Ansehen vor der Welt und ein gutes Gehalt opfern. Es wird funktionieren!“

    Es war ein tolles Treffen. Die Manager flogen zurück in ihre Heimatländer, um die Menschen überall auf der Welt noch mehr als bisher zu beschäftigen, um sie rastlos und ruhelos zu machen, ihnen noch mehr einzuflüstern, sie müßten hierhin und dorthin rennen."

    Ein treffender Text.

    Natürlich kann es eine Gesellschaft geben in der Mann und Frau beide arbeiten können, ohne die Kinderetc zu vernachlässigen.
    Bei unserer Technologie.
    Alles eine Frage der Arbeits- und Geld auf/verteilung . Und auch der Konzentration auf das Notwendige. ...Weniger Schnickschnack-aber kein Puritanismus...;-)

  1. Freeman sagt:

    @anonym geht auch so...
    sehr guter Text, sind das deine Worte? Trifft genau meine Meinung über die Gesellschaft und Familie und wie die Elite diese zerstören will. Würde ich gerne als Artikel veröffentlichen. Gib mir Bescheid.

  1. bingo sagt:

    da hatte wohl jemand recht mit seiner vermutung:

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26681/1.html

    "Da gleich mehrere europäische Länder neue Kernkraftwerke planen oder bereits bauen, plädiert Berichtsautor Herbert Reul (CDU) schon aus "industriestrategischer Sicht" für den weiteren Ausbau der Kernenergie, der dann aber auch dem Umweltschutz zugute kommen soll. Immerhin handele es sich um die "derzeit größte kohlenstoffarme Energiequelle", so das Europaparlament mit einer Mehrheit von 509 zu 183 Stimmen, die als solche einen "potentiellen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels" liefern könne."

  1. Freeman sagt:

    @bingo
    Oh wie ich hasse Recht zu haben ;-)

    Danke für die Bestätigung, die CO2 Klimalüge ist um die Atomkraft als einzig realistische CO2-freie Energiequelle wieder beliebt zu machen.

    Wie in meinem Artikel geschrieben:

    Al Gore wird von der Atomindustrie am meisten gesponsert. Warum wohl? Weil durch diese ganze CO2 Klimahysterie die Atomkraft wieder salonfähig wird. Weil es ja kein CO2 produziert. Wieso werden deshalb in den USA wieder Atomkraftwerke gebaut und in vielen anderen Ländern ist es auch so? Man musste einen Weg finden, die Atomkraft, die jahrelang verteufelt wurde, wieder attraktiv zu machen, damit die Menschen ihre Einstellung ändern und danach sogar verlangen. „Wenn ihr kein CO2 wollt, dann gibt es nur eine realistische Lösung, Atomkraft!“

  1. Warner sagt:

    Aber, wenn doch alles gelogen ist, warum sollte dann jemand Euch vertrauen? Und wer sagt denn, dass hier nur unabhängige Menschen posten?

    Und was, wenn der menschgemachte Klimawandel nun doch wahr ist und die Atomindustrie blos erkannt hat, dass sie diesen für sich nutzen kann? Da nutzt dann auch er Hinweis nix, dass Al Gore möglicherweise von der Atomlobby gesponsort wird!

    Ausserdem sehe ich bisher niemanden, der klimahysterisch ist, ganz im Gegenteil! Die Gletscher bilden sich seit Jahren zurück, für Jeden erkennbar. Viel früher noch als die Erkenntnis über das Schmelzen des Grönlandeises. Beides hat katastrophale Folgen. Reaktion der Bevölkerung: Gleich Null!

    Ich bin ja auch der Meinung, dass vieles von dem was uns so erzählt wird, gelogen ist. Aber muss deshalb alles gelogen sein? Ich halte es für die Uneingeweihten für fast unmöglich, zwischen Wahrheit und Lüge unterscheiden zu können.

  1. Freeman sagt:

    @Warner ausser sterben musst du gar nichts... und was ich schreibe musst du auch nicht glauben. Ich will nur, dass die Leser sich selber informieren und die Sachen die ihnen erzählt werden, hauptsächlich von den Politiker und Medien, kritische betrachten und nicht immer für bare Münze ansehen, wie es ja die Mehrheit macht. Die Einstellung ist doch "Es stand in der Zeitung... haben sie im Fernsehen gesagt" also ist es wahr, ohne es zu hinterfragen.

    Niemand bestreitet den Klimawandel und dass die Gletscher kleiner werden, nur es ist ein natürlicher Vorgang, alles wandelt sich in der Natur, denn die Sonne gibt mal mehr oder weniger Energie ab, und nicht der Mensch ist daran schuld. Wer das behauptet lügt und hat eine ganz andere Agenda die er verfolgt.

  1. Warner sagt:

    @Freeman
    Du verstehst doch mein Problem? Blos weil im Web irgendwer etwas anderes behauptet muss das doch auch nicht wahr sein, oder?

    Du behauptest: Wer das (also den menschgemachten Klimawandel) behauptet lügt und hat eine ganz andere Agenda die er verfolgt.
    Dann müsstest Du aber Beweise vorlegen können, dass sich die Sonnenstrahlung verstärkt hat. Die Klimaforscher behaupten ja, dass dies gerade nicht der Fall ist.

    Wo also sind Deine Beweise?

  1. Anonym sagt:

    @warner:
    "...Du behauptest: Wer das (also den menschgemachten Klimawandel) behauptet lügt..."

    All diejenigen, die immer noch meinen, Lügen über die Klimaerwärmung verbreiten zu müssen, hatten am 25.11.07 in 3sat die Gelegenheit, in der Sendung Hitec-Klimaforschung in Grönland, endgültig erklärt zu bekommen, dass wir uns zur Zeit in einer Erwärmungsphase befinden, unabhängig vom Einfluss des Menschen.

    Die Forscher kommen zu dem eindeutigen Schluss, dass zwar der Mensch ein zusätzlicher Faktor in Sachen Klimawandel darstellt, es jedoch AUCH OHNE die Menschheit zu eben jener Erderwärmung gekommen wäre, die von Seiten der Politik und einiger fragwürdiger Wissenschaftler geradezu hysterisch als Grund dafür beschworen wird, dass wir Menschen für jedes Grad Erderwärmung verantwortlich seinen und dafür zahlen müssten.

    Ich hoffe, jetzt haben auch die Damen und Herren Gehirnzellenallergiker endlich verstanden, was hier im Blog schon seit Wochen versucht wird, in Sachen Klima und Erderwärmung zu erklären!

    Falls nicht, dann ist euch nicht mehr zu helfen. Aber tut euch selber einen Gefallen und verbreitet eure Dummheit nicht auch noch. Das wäre dann nur noch für euch selber peinlich!

  1. Anonym sagt:

    Tja Leute, wenn ich mir das so anschaue sehe ich Parallelen zur Religion. Genau so wie z.B die Kirche aber nicht nur sie, den Menschen dazu bringt sich schuldig zu fühlen, genau so werden Menschen dazu gebracht sich schuldig zu fühlen weil sie sie Umwelt verschmutzen. So kann man getrost ohne aufzufallen die Menschen darauf einstellen auf Fahrräder o.ä. umzusteigen, auf alle Fälle aber darauf irgendwelche Einschränkungen in Kauf zu nehmen weil sie sich was anderes eh nicht mehr werden leisten können. Diese Menschen werden dann die bittere Pille schlucken und denken sie seien ja selbst schuld an der Misere und kommen ja nicht auf die Idee die wahren Gründe zu suchen warum sie sich keine Autos usw. mehr leisten können und dürfen. Der zweite Nebeneffekt ist das wenn sich jemand selbst die Schuld für seine Situation oder bestimmte Umstände gibt, dieser Jemand nicht mehr auf die Idee kommen wird die korrupten und unfähigen Politiker zur Verantwortung zu ziehen und als wirkliche Verursacher zu betrachten. Die Kirche hat das gleiche mir ihren Sektenmitglieder getan. Schuld, Schuld und noch mal Schuld einreden. Wenn man dann so sehr damit beschäftigt ist Güter im Tausch gegen Sündenerlassung zu besorgen hat man keine Zeit, keine Lust und keine Motivation mehr die Kirchliche Autorität und den Glauben an sich in Frage zu stellen und zu überdenken. Von wegen der Mensch kommt ja an sich schon durch Sünde auf die Welt obwohl in der Bibel nirgendwo davon die Rede ist das Sex Sünde ist. Oder das man verheiratet seien muss. Oder das Sex zwingend innerhalb eine Ehe statt zu finden hat und wenn dann bitteschön ja nicht von hinten. Was anderes ist es natürlich wenn man damit übertreibt und es in Ausschweifung endet. Dann KANN Sex schon zur Sünde werden. Aber ist es nicht mit alles so mit dem man übertreibt? Es kommt eben darauf an was man daraus macht und wie man damit umgeht. Dieses Prinzip der Schuld hat unsere Regierung erkannt und versucht nun diese für sich zu nutzen. Aber genau so wie der Kirche die Mitglieder in Scharren wegrennen, genau so rennen dem Staat die Bürger weg, und wer noch nicht direkt abhaut weil er sein Land liebt oder ein noch zu gut bezahlten Job hat oder aus welchen Gründen auch immer, dann wird zumindest ein beachtlicher Teil des Geldes und der Vermögen die ins vermeintlich sicher geglaubten Ausland geschafft. Der Staat wunder sich dann das die Steuereinnahmen sinken. Hat denn die Erhöhung der Tabaksteuer was gebracht? Rauchen deswegen weniger menschen? Nimmt der Staat deswegen mehr Steuern ein? Wer mindestens eine Schachtel am Tag raucht ist drogenabhängig und wird es weiterhin bleiben, egal wie teuer seine Droge seien wird. Und gekauft wird es vermehrt auf dem Schwarzmarkt. Nein lautet also in beiden Fällen die Antwort. Wer ist denn wirklich so naiv und glaubt der Staat weiß das vorher nicht? Diese verblende - Maßnahmen haben offensichtlich einen ganz anderen Grund.
    An Freeman - ich finde deine Arbeit sehr wichtig, super gut und vor allem sehr mutig. Deine Texte sind sehr provokant. Meine Ansichten decken sich zum größtem Teil mit dem was ich auf dieser Webseite finde. Ich frage mich ob du nicht Angst hast bestimmte dinge so offen auszusprechen. Stimmen wie deine werde leider zu oft zum schweigen gebracht. Das ist ein sehr großes Problem denn es gibt nicht viele Menschen wie dich die die Eier dazu haben sich dieser Gefahr zu stellen. Es gibt aber viele die sich auch jetzt, vor allem aber wenns zu spät ist beschweren obwohl sie nichts getan haben. Und die wenigen die Gehör finden werden ab einen bestimmten zeitpunkt mit allen Mitteln bekämpft. Es gehört zu einer der größten Herausforderung der Menschheit solche Menschen wie dich zu schützen, sie zu wort kommen zu lassen und vor allem einen Weg zu finden solche freie Ansichten in die Weltpolitik zu integrieren. Ich wünsche mir dich eines tages persönlich kennenzulernen. Das wollen bestimmt viele andere auch, deshalb wird es wahrscheinlich sehr schwierig werden. Ich werde meine bestmöglichstes tun um deine Webseite bekannt zu machen in dem ich den Artikel der mich am meisten anspricht an alle meine Kontakte mailen werde. Also wie oder wann kann man dich mal treffen und kennenlernen? Gibt es Veranstaltungen auf die du gehst oder ähnliches? Sicherlich gibt es unter deinen lesern auch andere die dich gerne kennenlernen möchten. Ich werde mich auf alle fälle demnächst einloggen und aktiv an Diskussionen beteiligen. habe bereits jetzt schon fast die gesamte Webseite durchgelesen. Habe einen Artikel gelesen und konnte dann einfach nicht aufhören weiterzulesen. Verwendest du mindcontrol oder so ein Scheiß, kann das sein :-) ? Bin bis um fas 4 Uhr in der Früh auf deiner Webseite gewesen. BITTE WEITERMACHEN

  1. Anonym sagt:

    hallo freeman,

    danke erst mal für deine arbeit.
    sehr gut auch der text von anonym 19.11. 07, 11 57.
    so tickt das monster.

    es ist manchmal wirklich hart zu sehen, dass die menschen gar nicht wissen WOLLEN, was tatsächlich abläuft.
    ich höre oft:
    was willst du? uns geht es ja gut!

    ich antworte:
    wirklich, ist das dein traum ? und all diejenigen, die jämmerlich krepieren dafür, dass es uns materiell gut geht ?

    dann kommt meist :
    das ist wirklich schlimm, aber denen tu ich ja nichts, das sind andere die das tun. da kann ich nichts machen !

    die gehirnwäsche funzt offensichtlich. wir wiegen uns in sicherheit der ohnmacht.

    doch was treibt "die mächtigen", "die elite" wirklich an?
    ich sehe geld nur als mittel zum zweck. geld ist ein machtinstrument, klar. also geht es um macht ?
    sehe ich auch nur als symptom. mit macht übt man kontrolle aus, doch warum muss ich etwas kontrollieren ?

    WEIL ICH MICH BEDROHT FüHLE !

    das ist der wahre grund des ganzen spiels. die mächtigen haben ANGST ! je mächtiger der machtbedarf, desto grösser ist die angst, die dahinter steckt. angst maskiert sich gerne mit verachtung: was scheren mich die schmerzen der anderen ? ich rette meinen arsch !
    das zeigt sich immer wieder 1:1 in meiner therapeutischen tätigkeit, bei menschen jeglicher sozialen schicht.

    wovor haben die mächtigen angst ?
    nicht vor uns normalos ! uns können sie ja manipuliern, so wie es im blog immer woeder erklärt wird.
    also wovor denn?
    VOR DEM LEBEN, VOR DER EIGENEN ENDLICHKEIT.

    das fürchten sie, eines tages nicht mehr die kontrolle zu haben und den weg allen irdischen zu gehen. es ist ganz simple TODESANGST, was die elite antreibt.

    dahinter steht die tiefe verzeweiflung eines uralten spirituellen konflikts:
    "ich bin nicht einverstanden mit der schöpfung, dem schöpferprinzip und VOR ALLEM NICHT MIT MEINER ROLLE IN DER SCHöPFUNG!"

    denn die hat grenzen und verbirgt sich vor dem individuum. das leben ist ein risiko mit tödlichem ausgang.

    und davor fürchten sie sich. deshalb sind sie (wir alle) kontrollwütig, unterdrücken und zerstören. wenn ich schon sterben muss, will ich vorher soviel wie möglich kontrollieren, das dämmt die angst ein, weil es selbstbestimmung vorgaukelt.

    macht ohne die liebe ist nackte gewalt ! daher sagt der oben erwähnte manager: trennt sie von der liebe !
    denn die liebe verbindet die menschen. wenn ich verbunden bin, mich selber im gegenüber wiedererkenne, wie soll ich da noch gewalt ausüben? wie kann mich da noch jemand instrumentalisieren im dienste der angst?

    daher trenne und herrsche: wer von sich selber getrennt ist hat angst. und angst macht manipulierbar.

    das ist die wahrheit die ich hinter dem ganzen sehe: es geht um bewusstsein, um LIEBE !
    liebe allein wird dieses chaos heilen. in uns. bekennen wir uns zur liebe, jeden tag, in jeder situation, dann gibt es keine ungerechtigkeit mehr, keine gewalt, keine kontolle. wer sollte das noch ausüben wenn alle in liebe sind ?

    und es ist wichtig: WIR ALLE !
    NICHT "DIE"!

    indem wir uns an die liebe erinnern und der angst und gewalt entsagen, entziehen wir dem menschenverachtenden moloch seine energie, siene handlanger.
    denn das sind wir selber, jedesmal, wenn wir aus angst handeln.
    ich glaube sogar der moloch der angst ist nicht personifizierbar. natürlich hat er seine hauptdarsteller, doch er ist ein teil des massenbewusstseins, zu dem wir alle gehören.

    darin liegt unsere verantwortung und unsere macht: WIR WàHLEN DIE WERTE IN UNSEREM LEBEN SELBER !
    manche unbewusst, manche bewusster.

    ich wähle FRIEDEN, LIEBE und FREIHEIT.

    das sind keine phrasen, das sind geistige zustände jenseits von angst.
    diese bewusst zu wählen, das ist wahre spiritualität.
    was wählst DU ?

    herzliche grüsse RK

  1. Freeman sagt:

    @RK Gefällt mir dein Text und was du sagst... ja so ist es.

  1. Anonym sagt:

    Die Mächtigen sind nicht aus Zufall so mächtig, und Angst mag zum Teil dazu beitragen, aber das kann nicht alles sein. Die Elite versteht sehr gut wie Menschen funktionieren und auch wie sie das für sich am besten nutzen können. Ich stimme zu das die Massenmedien gleichgeschaltet sind, aber das Problem fängt schon vorher an. WAS macht es aus das ein Mensch sich von den Massenmedien abwendet, sich nicht mehr davon beeinflussen lässt und der andere nicht in dem er den Tsunami an Bullshit wie Freeman es so treffend beschreibt, schluckt? Das Problem dass wir haben besteht darin dass wir nicht das wissen was die Elite weiß. Auch wenn wir die richtigen Fragen stellen, wir wissen nie - ist die Frage berechtigt oder möchte jemand das wir uns diese Fragen absichtlich stellen. Es gibt jemand, der der in beiden Fällen profitiert. Diese Personen profitieren davon auch wenn wir eine Antwort auf unsere Fragen finden, aber auch wenn sie es geschafft haben uns zu täuschen. Wenn wir begreifen werden wie diese Steuerung funktioniert, wie Begierde entsteht und wie sie gezielt eingesetzt werden kann, wie man Massen in Bewegung setzt oder ruhig hält, sie dazu bringt sich zu bekriegen oder zu verbünden, all das was die Elite auch mit uns allen treibt, erst dann haben wir einen Ansatz aber wir können in diesem Fall möglicherweise selbst der Macht verfallen. Ist diese Welt überhaupt fähig in Frieden zu leben? Gewalt und Rassismus Angewohnheiten werden an zukünftige Generationen weitergegeben durch bewusste und unbewusste Erziehung, einfach mit der Vorbildfunktion die wir auch unbewusst als Väter, Großeltern, Geschwister, Verwandte, Nachbarn und Freunde gegenüber unseren Umfeld ausüben. Ist es überhaupt machbar diesen Teufelskreis zu durchbrechen? Was macht es aus? 2 Menschen die unter gewalttätigen Umständen aufwachsen. Der eine wird später in seinem Leben selbst gewalttätig, der andere aber entwickelt und wendet sich total gegen Gewalt. Ich persönlich glaube dass es Dinge, Prozesse, Zusammenhänge, (ich finde kein richtigen Ausdruck dafür) gibt die wir nicht im geringsten verstehen, die wir nicht imstande sind zu begreifen. Wir würden sie auch nicht verstehen wenn uns eine uns Überlegene Intelligenz es versucht zu erklären. Wir müssen es auf die harte tour erfahren, durch eigene Erlebnisse. So schlecht es momentan um uns auch steht, ich habe keine Angst vor dem Tod denn dadurch weiß ich das ich möglicherweise diesen Dingen nicht auf immer und Ewig ausgesetzt bin. Außerdem glaube ich nicht an Zufälle, alles was jeden von uns persönlich passiert, passiert aus einem bestimmten Grund, welcher auch immer dieser sei. Wir müssen uns einfach selbst besser verstehen, auch wenn wir durch diesen Prozess auf unserem Umfeld etwas befremdlich wirken mögen. Es ist genau das wovor die meisten Angst haben. Nicht nur die Elite hat Angst, wir alle haben Angst. Wir haben Angst vor Ausgrenzung. Wir haben Angst durch kritisches denken und durch kritische Aussagen befremdlich zu wirken. Ab einem gewissen Zeitpunkt, wenn man standfest bleibt, verwandelt sich diese befremdende Wirkung in inspirierende Wirkung, aber nur für einige Menschen aus unserem Umfeld. Ich glaube ab diesen Zeitpunkt hört die Selbsttäuschung auf.

  1. Anonym sagt:

    zu Al Gores Film: irgendetwas ist an dem Film faul, denn es gibt eine Karte aus dem 13ten oder 14ten Jahrhundert die die Küstenlinie der Antarktis eisfrei zeigt, und dieser unwiderlegbare Beweis widerspricht den Aussagen im Film.

    Verarsche total? oder bin ich fehlinformiert: Ich bilde mir ein seit einigen Jahren die Arbeitslosenzahlen der Schweiz und die gesamten in der Schweiz gearbeiteten Überstunden zu vergleichen und komme immer zu dem Ergebniss dass die sich gegenseitig aufheben. Wenn meine Beobachtugn richtig ist würde das heissen: Die Arbeitgeber stressen die Arbeitnehmer mit Entlassungen usw. und die Arbeitnehmer sind dadurch dermassen unter Druck, dass sie die Arbeit ihrer entlassenen Kollegen machen.
    Für den sozialen Frieden in der Schweiz hoffe ich dass ich falsch liege und mich jemand widerlegen kann.

  1. Anonym sagt:

    Ihr solltet dieses Buch lesen: Heimliche Herrscher von Jim Marrs. Da steht warum sie das alles tun. Nur vorsicht, es sind sehr viele Fakten, allerdings auch Theorien drin. Also nicht alles als Tatsache hinnehmen. Aber was da so alles drin steht ist ein Wahnsinn. Lg Bianca

  1. Man spekuliert ja auch ganz vorsichtig vor einem 3.Weltgeschehen.Es ist deutlich erkennbar das die grossen Mächte auf uns rumtrampeln. Wir natürlich, sind dazu gezwungen mitzuziehn. Entschuldigt bitte, sollte ich was schreiben, was schon vorkam.
    Meine Theorien basiren auf das Thema aber auf eine eventuale verschwörung eines 3. Weltkrieges.
    Hier ein paar zitate:
    US-Verteidigungsminister C.Weinberger:"Das schlachtfeld des nächsten konventionellen Krieges ist Europa und nicht die Vereinigten Staaten." Auch ein Hammer aus einer Erklärung 1949 von US-General Collins:" Es ist genug das wir Waffen liefern,unsere Söhne sollen nicht in Europa verbluten.Es gibt genügent deutsche die für unsere Interessen sterben." Klasse Freundschaft zwischen uns und Amerika. Wir werden zu heuchlern? Oder was anderes??? Unsere Seite weiss über diese Aussagen genau bescheid, Helmut Kohl sprach am 7.12.1995 vorm Bonner Bundestag:"
    Die Politik der europäischen Einigung ist und bleibt für Deutschland und Europa eine Frage von existentieller Bedeutung. Sie ist-und ich wiederhole das ganz bewusst-in wirklichkeit auch eine Frage von Krieg und Frieden. Deshalb müssen wir den europäischen Einigungsprozess entschlossen voranbringen und ihn politisch umkehrbar machen."
    Deshalb wollte Kohl wohl auch den Volksentscheid nicht, weder bei der Euroeinführung,noch den beitritt der EU. Wir ducken uns mit Hoffnung ein Kriegsgeschehen abwenden zu können und es krieselt und krieselt immer weiter. Man hofft die gemeinsame zusammarbeit in Afganistan mit den Amerikanern. So werden wir auch überwacht weil jemand glaubt, nicht das gleiche wie die Politik zu tun. So könnte man der Menschheit mit weiss machen, dass die Überwachung sinn macht.Die politik glaubt je mehr menschen gegen Europa und Amerika ist desto mehr wird dies zum Nationalen Desaster.

  1. Anonym sagt:

    warum si uns anlügen? fragen sie frau lügilanti. die wirds wissen

  1. Anonym sagt:

    Nun, mal angenommen, die CO2- Steuer oder eine ähnliche Gebühr unter dem Vorwand des Klimawandels wird durchgesetzt.
    Ich, ein aufgeklärter Infokrieger, zahle nicht, rebelliere quasi und komme wegen Steuerhinterziehung oder was auch immer ins Gefängnis.

    Der Staat hat uns an den Eiern, jetzt ist die Frage, was können wir JETZT tun, außer aufklären? Helfen Demos, Reden vor der Öffentlichkeit überhaupt noch?

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich hier blankes Unwissen präsentiere:
    Wir haben doch keine Beweise für eine Elite, die hinter dem Vorhang die Strippen zieht. Wir können nicht beweisen, dass unser Staat und viele weitere auf diese Weise kontrolliert werden. Unser Wort steht gegen das Wort der Medien und der Politiker. Es ist wie mit der Gottesfrage, Theisten gegen Atheisten.

    Um Aufklärung wird gebeten.

  1. Anonym sagt:

    die leute wollen nix anderes hören die leben in ihrer traumwelt. ich versuche meine Familie und Freunde zu überzeugen das vieles eine Lüge ist oder nur das sie sich damit beschäftigen doch es ist sinnlos
    die wollen nix davon hören die sagen dann immer kann passieren voll teilnahmlos.ich bin ein verschwörer.
    das stimmt alles nicht ich wäre leichtgläubig.auch wenn es beweisse gibt keine chance die wollen nur saufen und spass haben.
    was ist aus der deutschen Jugend geworden.

  1. Anonym sagt:

    Hallo!
    Erstmal vielen Dank für deine Arbeit freeman! Leider gestaltet es sich als sehr schwierig, selbst im Bekannten- und Familienkreis auf diese ( Co2 ) und andere Themen zu sensibilisieren. Man wird für "verrückt" und "paranoid" erklärt etc.

    Bzgl. zum Thema CO2 kann ich folgenden Film sehr empfehlen:
    "The great global warming swindle"
    Einfach mal googlen.

    Unser Klima ist tatsächlich hauptsächlich von der Sonnenaktivität bestimmt und unterliegt schon immer Veränderungen.

    Laut Film spricht sogar vieles dafür, dass wir am Anfang einer
    "Mini-Eiszeit" stehen.
    Aber schaut selbst. Es kommen viele Wissenschaftler zu Wort, welche bewusst durch die "Macht-Elite" unterdrückt werden.

    Bitte mach weiter so, Freeman!

  1. Anonym sagt:

    Grosse Sorgen muss man sich machen, wenn die Politiker sagen, alles ist gut, denn dann ist was ganz böses faul. Wie, wenn sie sagen "Die Renten sind sicher", dann ist gar nichts sicher und man wird später nichts erhalten, oder wenn sie sagen "Das Finanzsystem und die Aktienmärkte sind gesund" wie jetzt, dann muss man sofort alles verkaufen und sein Geld abheben.

    Fällt euch noch was auf?
    Sie sagen auch permanent die Linken seinen inkompetent, undemokratisch und regierungsunfähig


    ich finde ein Staat der 18 Mrd. Euro in eine Bank investiert die nur 3 Mrd. Euro wert ist und gleichzeitig sein Mehrheitsstimmrecht abgibt ist wirtschaftlich absolut unfähig.

    Ein Staat der lieber 61 Mrd. in eine Bank steckt statt eine eigene Staatsbank zu gründen oder den Pleiteladen zu übernehmen, dem sind die Kreditnehmer verdammt egal.

    Ein Staat der nur 6 Mrd. in Bildung investiert dem sind Menschen egal.

    Ein Staat der für sein ganzes Volk nur 28 Mrd. übrig hat dem ist sein ganzes Volk egal.

    Ein Staat der den Terror im Nahen Osten bekämpfen will indem er seine eigene Bevölkerung registriert, überwacht und ausspioniert, der hat lediglich das Ziel jeglichen Widerstand gegen seine Politik im Keim zu ersticken.

    Ein Staat der uns die Freiheit versprach, hat uns 1-Euro-Jobs, Porno-TV und Drogen gebracht. In dem werden wir besser ausspioniert als von unseren StasiOnkels.
    Der hatte nen Bildungssystem das immerhin zum Bundeskanzler reichte
    und ne Gesundheitsversorgung ohne "Kostenvoranschlag" - vielleicht nicht perfekt aber günstiger als Bayer-Plazebo-Pillen allemal.
    Der hat den Volkseigenen Besitz von 18 Mio Menschen ver-Treuhand-elt und dabei auch noch Schulden gemacht.
    Jede Reform der letzten 10 Jahre war ein Abzocker-Paket. Steuern, Renten, Arbeitsmarkt, Bildung, Gesundheit.


    Es ist eine Politik der Versager, der Lügner, der Lobby und der Konzerne und wir sind deren willige Steuersklaven die den ganzen Scheiss bezahlen.
    Nur zahlen wir nicht den "zehnten" sondern den 18ten Teil und noch mehr.

    Verstaatlichte Unternehmen, da gibts nicht nur pünktlich und gutes Geld sondern auch sichere Arbeitsplätze...
    Privatisierung ist nur ein anderes Wort für Überführung von Volkseigentum in die Hand gewiefter Gauner und ihre erste Handlung ist stets Entlassung.
    Und wie siehts mit eurer Planwirtschaft aus? Arbeiten eure Firmen etwa ohne Vorgaben und Ziele?
    Ist euch das eigentlich klar das ihr all das habt was ihr am Sozialismus gefürchtet habt?

    Sozialismus hat die DDR ruiniert,
    die schulden beliefen sich auf rund 61 Mrd. US-Dollar zzgl. interner Schulden von cirka 180 Mrd. die sich DDR-Betriebe untereinander schuldeten.
    http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20090118050726AAakeZ0

    Deutschland steht bei den Verschuldesten Staaten der Welt auf Platz 3 (Erhebung der CIA vom jan. 2008 - vor der Krise!) mit über 4.489 Mrd. US-Dollar.

    Darüber solltet ihr mal nachdenken!

    Deswegen wähle ich Links.

    Sie sind die einzige politische Kraft die noch den Mut hat, trotz aller Medien-Verleumnungen diesen Unsinn beim Namen zu nennen.
    Die ganz sicher nie wieder ein Überwachungsstaat akzeptiert und dieses System umgehend abschaffen wird.
    Die das Schulsystem auf Gymnasialniveau hebt unzwar für alle.
    Ich glaube nicht das Merkel, der Platzeck, der Tierse oder der Nord Stream-Manager und ehemalige Stasioffizier Warnig so "ddr-geschädigt" aussehen?
    (http://www.nord-stream.com/de/our-company/management.html)
    Übrigens kannten wir auch noch keine "Bootcamps".


    Die Linke ist leider die einzige Kraft die die Anti-Volksparteien aus den Ämtern treiben kann und dazu braucht sie keine "Nichtwähler" sondern jede einzelne Stimme.
    Und anschliessend jeden demokratischen Bürger um endlich wieder die Demokratie einzuführen
    und der Lobby den Einfluss auf die Regierung zu verwehren.

  1. Yves N sagt:

    Ich finde hier zu vieles in den selben Topf geschmissen und das ganze etwas zu schwarz / weiss beschrieben ist. Sicher gibt es überall Leute, die von beliebigen Situationen profitieren wollen. Was man allerdings eben nicht tun sollte, ist anhand dieser Leute zu entscheiden.

    Energie durch Atomkraft soll keine CO2 Emmissionen beinhalten? Wenn man nur das Kraftwerk allein betrachtet, kann das schon so sein. Aber damit kann man noch keine Energie nutzbar machen. Oder wieso soll man nun eine Karte aus dem 13. oder 14. Jahrhundert als Beweis ansehen? Wieso wird hier nicht hinterfragt, andererorts aber schon?

    Das Klima ist durchaus komplex, es gibt mehrere Einflussfaktoren! Ich möchte mich hier nicht für oder gegen den Einfluss von CO2 oder CO2 äquivalenten Stoffen auf das Klima aussprechen. Ich fordere nur dazu auf, nicht auf einem festen Standpunkt zu verharren, denn es scheint wirklich nicht simpel zu sein. Man kann zu jeder beliebigen Meinung sogenannte Fakten hervorholen und einen Film produzieren, es sollte klar sein, dass das keine grosse Kunst ist.

    Ich glaube den Politikern auch grösstenteils nicht. An was ich aber auch nicht glaube ist die heile Welt, die man sich ohne diese Lügen vorstellen kann. Das meinte ich mit dem schwarz / weiss am Anfang.

  1. Beni sagt:

    Hallo Ihr alle!
    Hallo unermüdlicher Freeman!
    Tolle Arbeiten die Du da regelmässig ablieferst! Woher nimmst Du eigentlich Dir die Zeit dafür.. ;-)
    Auch ein GROOOOSES Lob an alle die tatkräftig an den Blogs mitwirken. Es war, ist und bleibt immer hochinteressant zu lesen!

    Ich schmeiss jetzt einfach noch ein paar Kleinigkeiten zu all den Themen die vorgetragen wurden dazu:

    1. Ich hab mal mitbekommen, dass für die globale Erwärmung die Sonne mit Ihren Zyklischen Phasen verantwortlich ist, denn angeblich hatte die NASA festgestellt, dass beinahe auf sämtlichen Planeten unseres Sonnensystems die durchschnittliche Oberflächen-Temperatur angestiegen ist, wie auf der Erde. Und auf dem Mars fährt ja bekanntlich schon seit langem niemand mehr mit einem beninzschleuderndem Geländewagen herum... ;-)

    2. Auch habe ich vor kurzem mitbekommen, dass inzwischen in Alaska und Kanada und wahrscheinlich auch in Sibiren gewisse Gletscher wieder anfangen zu wachsen, statt zu tauen, und dort verzweifelt versucht wird diese Tatsache mit allen Mitteln zu vertuschen, damit auch ja nix in den Medien erscheint.

    3. @RK genauso wie Freeman, gefällt auch mir Dein Text sehr gut! Woher hast Du diese "Erkenntis"? Ich habe diese wunderbare Lebenseinstellung vor einiger Zeit von David Icke zu hören bekommen. Und jeder der ein wenig in sich hineinhört, weiss, dass es genau so ist!

    4. Wie schon beschrieben: Achtet mal im Supermarkt, oder sonstwo, wo viele Menschen sind, auf die kleinen Kinder. Kommuniziert irgendwie mit Ihnen, mit Hände, Füsse, Mimik und lacht sie genau so an wie die Kleinen uns anstrahlen! Und dann werdet Ihr schmerzlich feststellen, dass diese herzlichen, offenen, bedingungslosen und ursprünglich sehr menschlichen Eigenschaften nach wenigen Jahren von Eltern und Gesellschaft brutal weggeflext werden.

    Stellt Euch mal vor, wir würden alle die Welt noch immer mit Kinderherzen sehen, so wie die kleinen im Einkaufs- oder Kinderwagen...

    Stellt Euch vor, es wäre Krieg und es gäbe keine Soldaten...

    Infoarrior aus den Hochalpen.

  1. Nos482 sagt:

    Ich habe vor einiger Zeit ein paar Regeln im Netz gefunden und sie mir, damit ich sie nicht vergesse, aufgeschrieben:

    Nr.1
    Glaube nichts was Du hörst, hinterfrage Alles. Und wenn dir jemand etwas erzählt, frage Dich nicht was er Dir erzählt, sondern warum er es Dir erzählt. Wenn Dir jemand etwas erzählt, will er in aller Regel etwas von Dir.

    Nr.2
    Geschichte wird von Siegern geschrieben, von der herrschenden Klasse. Das Geld spricht und die Leute hören zu. Man kann den Leuten jeden Mist verkaufen, man muss ihn nur hübsch verpacken.

    Nr.3
    Ohne willige Zuhörer geht gar nichts.

    Nr.4
    Ignoranz tötet!Der Zettel hängt bei mir direkt neben dem Bildschirm, damit ich immer daran denke...und mir nicht versehentlich doch das Hirn waschen lasse.

  1. Anonym sagt:

    Welche Verfassung wollen sie zerstören? Wir haben nicht mal eine bekommen, wir haben nur ein Grundgesetz. ;)

  1. Merima sagt:

    Hallo...
    Ich bin zufällig auf diese Seite gestoßen und bin total begeistert, dass hier so viele meiner Meinung sind.
    Ich bin so froh, dass es doch einige gibt, die verstanden haben, in welch einer Weltordnung wir stecken und ausgebeutet werden.
    Ich habe eine interessante Videoserie von Arabern im Internet entdeckt, die sich genau zu diesem ganzen Thema äußern und anhand ihrer Recherchen den Menschen zeigen,wie die ELITE die Menschen manipuliert. Erschreckt nicht, weil die Serie mit dem Islam in Zusammenhang steht....vieles ist auch eine Verschwörung gegen die Muslime. Ich empfehle jedem, schaut euch die Reihe an und gebt danach euer Kommentar dazu ab.
    Ich persönlich denke, dass so 80 % der Verschwörung stimmt und der Rest vielleicht etwas wage ist.
    Aber es lohnt sich das ganze mal anzuschauen, denn ist echt ein Licht am Ende des Tunnels zu erkennen.
    Gruß aus Berlin....

  1. dionysos sagt:

    1.) Natürliches ist es ein religiöser Krieg. - Alle Freimaurer der höheren Grade werden gezwungen zu Dämonen zu beten; wer sich weigert wird aussgeschlossen oder zumeist umgebracht. - Alle hohen Politiker und Industriellen gehören der Bande an. - Das sind unumstößliche Fakten. Jeder kann losgehen, gucken und sich davon überzeugen.

    2.) Hier posten Cointel-Agenten Kommentare.

  1. Tyra sagt:

    Und was ich mich dabei immer und immer wieder frage: Wenn es denen tatsächlich um unsere SICHERHEIT ginge, ja würden die dann nicht als erstes dieses ganzen verfickten Atomreaktoren abschalten oder zumindest nicht auch noch den ältesten dieser Kästen die Laufzeit verlängern?
    Ja, vor "Terroristen" möchte man uns angeblich schützen. Dass uns aber keiner dieser alten Reaktoren um die Ohren fliegt in den nächsten 10 Jahren, da hilft wohl nur eines: BETEN.

  1. Nun ja, ich denke das diese Menschen, die wir "Elite" nennen,
    einen religiösen Knacks haben.
    Viele halten sich für eine Art Prophet oder "Gotteskrieger".
    Leute wie Herr Blankfein
    (Goldman Sachs Chef)hauen Sprüche raus wie etwa: "Wir tun Gottes Werk".
    Der zwangsgesteuerte Bibelextremist George W. Bush behauptet tatsächlich vor Kameras:"Gott habe Ihm persöhnlich die Präsidentschaft anvertraut" und "Er stehe über dem Gesetz". (Solche Leute gehören für mich in eine Zwangsjacke und auf Ritalin) Die Aussagen dieser und noch einer ganzen Reihe weiterer "Weltverbesserer" zeigen ganz klar
    die religiös extremistische Einstellung. Die halten sich für ne Art Endzeitprophet oder gar den Messias selbst. Jede Messianische Religion egal ob Christen, Moslems oder Juden beschreiben eine Endzeit in der der Erlöser erscheinen soll. Ich vermute das sich diese kranken Hirne Ihre Endzeit selber bauen wollen um sich aus den Trümmern der alten Gesellschaft als "Gott" zu erheben.

  1. J.Rodrigues sagt:

    Religion!Eine uralte Erfindung, um den Menschen vom Denken abzuhalten. Denkende Menschen ist eine Potentielle Gefahr für die Herrschende Klasse.Ob Moslem, Christ,oder sonstiger Blödsinn.Meiner Meinung nach sollte man an sich selbst glauben,da tritt man keinem auf die Füße.Es gibt außerdem kein Gut oder Böse.Von Natur aus ist alles O.K. Es ist nur der Mensch, der unterscheidet,und bestimmt,was gut,und was böse ist.

  1. Mr FreeZe sagt:

    Leuchtet mir alles ein, auch wenn es ein bisschen schockiert, da ich mich bis jetzt extrem von den Medien beeinflussen habe lassen. Ein Freund hat mich auf diese Seite verwiesen, ich lese hier jetzt seit ein paar Tagen deine Artikel durch, ich kann nur sagen, Respekt. Tolle Arbeit.

    "Immer wird mit Angst und einem Feind operiert."

    Das erinnert mich immer wieder ans Mittelalter, bzw. an die Kirche im Mittelalter. "Glaubt an Gott, haltet uns an seine Regeln, und zahlt dabei ordentlich Geld an uns... sonst kommt ihr in die Hölle". Sowohl Gott, seine Regeln wie auch der Teufel haben sie selber erfunden... Toll, und jetzt wiederhohlt sich alles.

    "Wer sich der Geschichte nicht erinnert, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen."
    -George Santayana

    Gute Arbeit Freeman, ich kann dir nur danken.

  1. Dr Bundy sagt:

    ah Religion hat auch was gutes: es entwickelt den Geist besser als z.b. die Schule, der Konsum, die Politik usw. Man sollte da nicht immer auf deren Schattenseite herumhacken.

  1. Br4inFrost sagt:

    Jaja, etwas sagen und eigentlich ganz was anderes damit bezwecken wollen kennt man glaube ich zur genüge aus dem Alltag, dass das leider auch sehr gut funktioniert ebenso. Nur die Sache mit dem Co-2 finde ich nicht ganz Korrekt, es stimmt schon das die Klimaerwärmung ein ganz natürlicher Effekt ist aber der Ausstoß von Treibhausgasen beschleunigen diesen Vorgang mit Sicherheit. Vielleicht ist unser Anteil noch nicht sehr ausschlaggebend aber es ist ja auch nicht so als würde unser Treibhausgas Ausstoß über die Jahre hinweg gleich bleiben, irgendwann wird der Zeitpunkt kommen an dem auch unser Anteil ausschlaggebend an der Erwärmung des Klimas sein wird und ich bin der Meinung man sollte sich da lieber schon früher ein paar Gedanken dazu machen, vor allem was alternative Energien und die Fortbewegung per Verbrennungsmotor angeht. Nur weil die Politiker damit Geld ohne Ende machen, macht es schon einen Unterschied ob das worst case-scenario in 10 Jahren oder erst in 100 Jahren eintrifft (das sind natürlich alles nur Hausnummern, ich bin weder Meteorologe noch Klimawissenschafter). Die einzige Frage die sich dabei stellt ist ob die Ölkonzerne neue alternative Energien bzw. neue Technologien irgendwie unterbinden werden und was noch viel wichtiger ist wie wir trotzdem dazu kommen?. Dazu kann ich ein Buch von Jan Van Helsing, mit dem Titel "Hände weg von diesem Buch" empfehlen. Passt zwar nur teilweise zu diesem Thema aber ist auch recht interessant. So nach der Wall of text zu einem Beitrag von vor 6 Jahren, hoffe das es überhaupt wer lesen wird ;)
    Hab diesen Blogg leider erst heute entdeckt bin aber schon fleißig am lesen ;)

  1. Freeman sagt:

    Dann les mal schön und befrei dich von so falschen Annahmen und Lügen, wie zum Beispiel, CO2 wäre ein Treibhausgas. Ist es NICHT und deshalb ist alles was damit begründet wird falsch und eine Lüge. Alleine das CO2 schwerer als Luft ist und zu Boden sinkt zeigt das, denn es hält sich nur in geringsten Mengen in der oberen Atmosphäre auf.