Nachrichten

Trump telefoniert mit Chinas Präsident

Dienstag, 15. November 2016 , von Freeman um 09:00

Der designierte Präsident Donald Trump hat am Montag nicht nur mit Präsident Putin telefoniert, sondern auch mit Chinas Präsident Xi Jinping, wobei er versprochen hat, sich bald persönlich zu treffen und ein klares Gespür für "gegenseitigen Respekt aufzubauen." Laut dem chinesischen Medium Xinhua war das Gespräch zwischen Xi und Trump sehr herzlich und Xi "drückte seine Bereitschaft mit ihm zu arbeiten aus." Als Kandidat im Wahlkampf hatte Trump wiederholt China für seine Währungsmanipulation und für den Diebstahl von geistigen Eigentum verurteilt, gleichzeitig versprach er, als Präsident wird er ein ebenes Spielfeld zwischen den beiden Staaten schaffen.



Xinhua berichtet weiter, Trump "hätte seine Bereitschaft mit Xi zusammenzuarbeiten erklärt, um die Verbindungen zwischen USA und China zu stärken und drückte seinen Glauben aus, die Beziehungen werden eine viel besser Entwicklung erleben."

Die Verlautbarung des Trump-Teams reflektierte den gleichen positiven Ton wie das staatliche Medium Xinhau. "Während des Anrufs haben die beiden Führungspersönlichkeiten einen klaren Sinn für gegenseitigen Respekt ausgedrückt und der designierte Präsident Trump sagte, dass er glaubt, die beiden werden eine festere Beziehung haben und sich vorwärts bewegen", sagte das Übergangs-Team.

Das chinesische staatliche TV berichtet, die beiden Staatschefs hätten vereinbart, sich persönlich "bald zu treffen".

Trotz der Kritik an Chinas Exportpolitik haben die Chinesen in den USA zum Grossteil Trump unterstützt. Chinesische Amerikaner versammelten sich vor dem Trump Tower in New York Anfang des Monats und trugen dabei T-Shirts mit der Aufschrift, "Chinesische Amerikaner lieben Trump" und erzählten Reportern, sie bewundern den Geschäftsmann für die "asiatischen Tugenden des Pragmatismus, der harter Arbeit und der Ehrlichkeit."

Chinas Aussenministerium hat auch das Gespräch zwischen Xi und Trump positiv bewertet. Xinhua zitiert den Sprecher Geng Shuang mit den Worten, Peking "nimmt eine positive Einstellung auf allen Gebieten ein, welche den beiden Ländern und den Menschen nützen, einschliesslich Infrastruktur".

Mein Kommentar: Trump führt sehr schnell Gespräche mit den beiden anderen "Supermächten" Russland und China ... sehr gut und alle drei äussern sich positiv ... wo bleibt Europa dabei? Die europäische Führung hat sich in die Ecke der Verlierer zurückgezogen und hört nicht auf über Trump herzuziehen.

Die checken den Wind der Veränderung einfach nicht!!!

Trump lässt die Luschen spüren, sie spielen nicht wirklich eine Rolle, als bisherige Schosshunde von Washington. Na ja, sie können den Rentner Obama in den nächsten Tagen bei seiner Abschiedstour durch Europa empfangen (heute in Griechenland und übermorgen in Berlin) und mit ihm schmollen, lamentieren und die Heulsusen spielen.

-------------------

Was sehr gut in China angekommen ist, die 5-jährige Enkelin von Donald Trump, Arabella Kushner, Tochter von Ivanka, hat ein Gedicht in Mandarin vorgetragen. Das Video ging wie ein Lauffeuer in China herum und sie könnte damit die beste Botschafterin für Trump sein:



Das Video ist nicht neu sondern wurde von Ivanka im Februar auf Instagram gepostet, ist aber wegen dem Sieg von Trump wieder in Chinas sozialen Medien aufgetaucht. Arabella hat eine chinesische Nanny, die ihr die Sprache beigebracht hat.

insgesamt 18 Kommentare:

  1. An Trump seiner Stelle würde ich auch nicht mit dem Weiberzirkus namens EU und deren geisteskranken Politikern sprechen.

  1. Goodbye EU sagt:

    Meine Rede. Europa gehört mal ordentlich ignoriert. Sie haben's IMMER noch nicht verstanden. Unglaublich.

  1. migeha sagt:

    Vorsicht mit der Schadenfreude. Europa ist Spielplatz arabisch-islamischer Großmachtphantasien, ob Türkei, Saudi-Arabien oder deren Pudel IS die bestens bewaffnet nicht nur vor den Toren sondern mittendrin aktiv sind. Da ist mit Chemiewaffen eventuell sogar begrenzten nuklearen Attacken zu rechnen. Und das wissen die USA und auch Trump sehr genau. Dieses schwerfällige Schiff Europa hat bereits die Obama-Admininstration aufgegeben oder bestenfalls als Aufmarschgebiet für die Konfrontation mit Russland noch im Auge.

    Wir können nur beten und hoffen, dass die nächsten Monate nicht zu einer False Flag Operation genutzt werden um dieses untergehende Schiff EU vorzeitig zu versenken, damit es nicht unabhängig und damit mit Russland, China und Indien Teil von Eurasien wird. Man lese nur die aktuellen Belehrungen des alten Krokodils Henry Kissingers der bestens mit den wahren Mächten (u.a. Rockefeller und am Genfer See) vernetzt ist, aktuell vor Terror warnt und weiß, dass o.g. Mächte das Ruder nicht freiwillig aus der Hand geben werden. www.theatlantic.com/magazine/archive/2016/12/the-lessons-of-henry-kissinger/505868/

    Wir gehen epochalen Zeiten entgegen, dem Aufstieg des Christentums (einer spirituellen und moralischen Weltmacht) und dem Untergang des römischen Reiches vergleichbar. Die USA haben derzeit ersteres gewählt, Europa möglicherweise letzteres wenn nicht noch ein Wunder geschieht.

  1. Ha ha ha, der andere Donald, der da aus Brüssel, der Tusk,
    den wird der Trump an seine Stoßzähne packen und sie ihm ziehen
    (Tusk = engl. Stoßzahn).

    Die in Brüssel müssen sich so langsam Gedanken machen, wann bei denen das Telefon klinglt. Nur darauf werden sie möglicherweise lange Warten.

    Da werden erstmal die Gespräche zwischen den wahren Weltmächten geführt.

    Nun müsste man so langsam über die Bedeutung des Begriffes "Dritte Welt" nachdenken. Vielleicht hören wir bald in den amerikanischen, russischen und chinesischen Nachrichten: "die G3 Weltmächte USA, CN & RUS gewähren der Dritten Welt, oh pardon, Europa, eine sofortige finanzielle Spritze von 20 Quadrillionen Goldtaler als Überbrückungsgeld für die laufende Staatsausgaben".....klingt doch super..

    By the way: bei dem von mir verhassten Begriff "Dritte Welt" habe ich mich schon immer gefragt, wo ist die "Zweite Welt" geblieben ? Welche Staaten sind das ? Kann mir das jemand erklären bitte ?

  1. Donald Trump wartet nicht lange, er handelt gleich. Das gefällt mir sehr gut. Miteinander reden ist das A und O für gute Beziehungen.
    Trump stellt durch sein forsches handeln, die jetzigen Strippenzieher bloß. Gut das er ihre Masken abreißt und die Menschen sehen was das für kranke Geister sind.
    Dieses Pack lebt wirklich in einer anderen Welt - Jeden Bezug auf die Realität der Menschheit verloren.
    Ich wünschen dem neuen Präsidenten durchhaltevermögen und gute Beziehungen mit Russland und China. Die EU-Bande soll er mmit Härte begegnen. Er ist Volksnaher als alle Politiker zusammen.

  1. Ein Präsident der im Amt ist bevor er im Amt ist
    Respekt
    Und wir hier?
    Umgeben von Luschen von
    möchte gern Politikern von Lügnern von Spinnern
    Es wird Zeit das sich hier was ändert
    Und es wird sich ändern da bin ich sicher
    Als erstes weg mit Merkel und Co dann Stopp der Flüchtlingspolitik usw.

  1. Köstlich... Wie sich die Zeiten ändern können. In absehbarer Zeit wird "der böse Diktator" Putin widerwillig als wichtigen und ebenbürtigen Partner erklärt.
    Auf diese neue Schlagzeile würde ich jede Wette setzen , wenn die EU-Schwachmaten und ihre Helfershelfer wie die Blödzeitung u.a. zurückrudern müssen.
    Putins Geduld und Bedachtsamkeit zahlt sich aus.

    Geduld bedeutet, daß man immer weitblickend das Ziel im Auge behält. (Rumi)

  1. Chang sagt:

    Weil einige Nationen in Europa eben auch extreme Machtpoltik wie im Geiste der vorigen Regierung der USA betrieben haben. In diesem Sinne eigentlich auch wieder positiv, das dadurch auch wieder einige Menschen mehr sich die Frage stellen werden wie kann mann nur so einseitig Berichterstatten? Sollte was ich annehme die Poltik von Trump wieder zur Entspannung der weltweiten vorangetriebenen Eskalation unter Obama führen, werden bestimmt einige sich danach die Augen reiben und fragen was wurde uns hier vorgespielt mit diesem extremen Gut und Böse Spiel seitens beider Kandidaten? Könnten wir am Ende uns sogar glücklich schätzen das die US-Amerikaner Trump gewählt haben? Manchmal sind solche Prozese auch heilend und führen zur richtigen Schlussfolgerung! Manchmal braucht es solche üblen Machenschaften das bei gewissen Leuten ein Denkprozess anfängt. Es gibt viele Leute die erst durch ihre Krankheit,Unfall oder ein andrerer Schicksalsschlag anfingen über das Leben tiefer nachzudenken!

    Spätestens wenn einige dieser geschockten europäischen Regierungen merken das sie sich damit völlig ins Abseits dirigieren, werden einige wieder auf den Trump Kurs einschwenken! Spätenstens wenn Trump die grossen Deals mit China und Russland in die Wege bringt kommen die letzten sturen Regierungen in Europa zu Trump gekrochen! Lese schon das mann munkelt das Steinmeier der nächste Kanzler Deutschland werden könnte. Mann hat bestimmt schon den politischen Wind gerochen das mann Merkel nicht weitere 4 Jahre durchbringt! Irgendwann wacht jeder auf - es kommt am Ende immer auf die Intensität und Dauer des Alptraumes an :-)

  1. beroshima sagt:

    Klar, wäre ICH Trump würde ich auch erstmal europäischen Elitekarrierepolitiker links liegen lassen, schließlich wurde Trump von denen auch reihenweise in der Öffentlichkeit beschimpft und diffamiert. Man muss sich einfach mal die Chronologie nach der Wahl anschauen: Merkel hat als eine der Ersten bei Trump angerufen und war dabei völlig aufm falschen Dampfer da sie der Meinung war, Trump erstmal Forderungen stellen zu müssen (ich glaube ja Trump hatte in diesem Moment laut gelacht). Dagegen empfangen Putin und Xi auf Augenhöhe, staatsmännisch halt. Jetzt schwirren Europas Elitekarrierepolitiker völlig orientierungslos umher weil sie stets gewohnt sind eine klare Führung zu haben.

  1. Dein Name sagt es doch!Also schreib es auch!
    Nicht Europa gehört ignoriert, sondern die EU.

  1. neocomp sagt:

    Die haben alle nicht den Knall gehört. Und Merkelin wird auch bald verschwunden sein :-)

  1. j[a]ck sagt:

    Hallo Freeman, ich wollte dir mal mitteilen das es ein wunderbares Gefühl ist welches gerade zu spüren ist. Nach all dieser darkness und No Future Politik seitens des Westens ist nun endlich wieder Licht am Horizont zu sehen. Das Leben könnte wieder Spaß machen. Danke Dir für Deine wunderbare Aufklärungsarbeit die immer wieder die verlogenen Medien entlarvte.

  1. claude sagt:

    trump hätte die möglichkeit die ganzen pseudodemokrat krawallmacher zum schweigen zu bringen...

    rehabilitation für assange,snowden.
    amnesty für manning.

    der gezüchtete gutmenschmafia würde der boden unter den füssen weggezogen...

  1. Goodbye EU sagt:

    Das meinte ich eh. Übrigens - ich hoffe stark dass Trump die nächsten 4 Jahre überlebt. Ich hab ein ganz schlechtes Gefühl.

  1. tom kuenzle sagt:

    Sali Freeman
    So wie es scheint macht Mr.Trump Nägel mit Köpfen.
    Gestern habe ich gehört,dass alle Anklagepunkte in Schweden,UK und Us gegen Julian Assange,
    für Null und nichtig erklärt wurden.Assange kann sich wieder frei bewegen.
    Es besteht Hoffnung,dass es besser wird.
    Jetzt muss nur noch das Merkel entsorgt werden.

  1. notarfuzzi sagt:

    Der letzte deutsche Politiker, der in der Lage war, weltpolitische Zusammenhänge zu begreifen und seine Politik an diesen auszurichten war leider der bereits 1892 von Wilhelm II. aus dem Amt gejagte Fürst Otto von Bismarck. Seit der Zeit geht es mit Deutschland bergab!

  1. desperado sagt:

    @ Chang
    Steinmeier als Kanzler?

    Der hatte es doch noch nicht einmal nötig Trump zur Wahl zu gratulieren und bezeichnete ihn als "Haßprediger" - und sowas ist Außenminister.
    Nur noch peinlich.

  1. Chang sagt:

    @desperado - ich habe das nur in den Mainstreammedien gelesen das er gehandelt wird als nächster Kanzler und entspricht nicht meiner Auffassung.

    Oh - Gott - klar niemals diesen Stein-beisser - der wäre ein Horror! Und als grösste Katastrophe, nicht diese Kriegsministerin! Das wäre dann wirklich der deutsche Untergang.....:-(( Die ist ja kälter als ein arktischer Eiszapfen, wenn mann die schon im Bild sich genauer anschaut.... im Format einer Killary würde ich sogar vermuten.... Gott stehe uns bei wenn die gewinnen sollte, was ich aber nicht annehme und dieser neue poltische Rutsch in den USA auch Deutschland genug früh erreichen wird. Wenn die kein Luft aus der USA in die Segel bekommt glaube ich nicht an einen Sieg einer dieser gleichen Elite wie in der USA unter Obama. Sondern auch hier einen pro Trump gemässigten Kanditaten!