Nachrichten

Schottland, Plastiksack mit JA-Stimmen gefunden

Dienstag, 30. September 2014 , von Freeman um 20:00

Wie ich bereits hier berichtet habe, ist das Referendum für eine Unabhängigkeit Schottlands manipuliert worden. Viele JA-Stimmen wurden nicht gezählt und die Befürworter haben mit 45 zu 55 Prozent verloren.

Wahlfälschung? Ihr glaubt doch nicht, wir lassen sie gewinnen, oder?

Im folgenden Video berichtet ein Schotte, er hätte einen ganzen Plastiksack voller JA-Stimmen gefunden und er zeigt sie der Kamera. Es soll sich um Stimmzettel aus der Briefwahl handeln und er fand diese im Abfall.



Aber, aber die Medien erzählen uns doch dauernd, wir im Westen leben in einer Demokratie und Wahlen werden korrekt durchgeführt. Tatsächlich lässt die Elite kein Resultat einer Wahl zu, das nicht ihrem grossen Plan entspricht. Die Unabhängigkeit Schottlands durfte nicht passieren. Dafür haben die britische Regierung, der Geheimdienst MI6, die City of London und die Konzernbosse gesorgt.

Und wenn wir gerade über das kriminelle britische Establishment reden, hier ein Ausschnitt der aktuellen Rede von David Cameron vor der UN-Vollversammlung. Cameron behauptet, der sogenannte "nicht gewalttätige Extremismus" ist genau so gefährlich wie der Terrorismus selber und muss mit allen Mitteln die den Regierungen zur Verfügung stehen ausgemerzt werden. Damit meint er uns, ja wir die Aufklärung betreiben und die Lügen aufdecken. Er sagt, die welche 9/11 und 7/7 anzweifeln sind Extremisten, mit denen man genau so verfahren wird wie mit der ISIS. Ist das jetzt eine Morddrohung gegen uns?



Wir sind alle Terroristen, alleine durch unsere Arbeit zur Aufdeckung der ganzen Lügen. Ich habe bereits gesagt, es ist gefährlich recht zu haben wenn der Staat unrecht hat.

Sie sagen, der Terrorismus muss bekämpft werden und produzieren ihn selber! Sie sagen, Atomwaffen müssen bekämpft werden und haben sie selber! Sie sagen, Diktaturen müssen bekämpft werden und sind selber eine! Sie sagen, Demokratie muss verbreitet werden und bauen sie bei sich ab! Sie sagen, sie wollen Frieden und verbreiten aber Krieg! Sie sagen, sie kämpfen für Menschenrechte und foltern ohne Reue! An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!!!

UPDATE 2.10.14: Wie "Newsweek" berichtet, untersucht die schottische Polizei diesen Wahlbetrug. Ein Polizeisprecher sagte gegenüber dem Magazin, "wir wurden auf den Fall aufmerksam gemacht" und eine Untersuchung wurde eingeleitet.

insgesamt 19 Kommentare:

  1. notarfuzzi sagt:

    Wer wissen will, wie weit die Amerikanisierung und damit die Demontage der Demokratie in Deutschland fortgeschritten ist, der sollte sich einmal mit der Geschichte der ehemals geplanten Henry-Kissinger-Professur an der Uni Bonn http://www.stern.de/politik/deutschland/henry-kissinger-professur-peinlicher-eiertanz-an-der-uni-bonn-2125936.html befassen. Da wird unmißverständlich deutlich, wie weit beispielsweise wir Deutsche in dem Vasallentum gegenüber den Amis vorangekommen sind. Kanonenfutter, das sich selbst verdaut!

  1. Le Doc sagt:

    Die NWO ist in vollem Gange und Dank all der Ver-Dummten und Ver-blödeten sowie den dt. Micheln, die lieber den Mitmenschen angreifen als Fakten anzuerkennen wie bereits Napoleon so treffend feststellte, ist diese bereits auch schon sehr weit fortgeschritten.....

  1. Bazooka sagt:

    Der Live-Ticker von n-tv zur Schottland-Wahl:

    http://www.n-tv.de/politik/10-00-n-tv-de-beendet-den-Liveticker-article13633431.html


    Interessant:
    +++ 04:20 Feueralarme unterbrechen Auszählung in Dundee +++
    Zweimal müssen die Wahlhelfer in Dundee ihre Auszählung der Stimmen unterbrechen, weil der Feueralarm losgeht. Kurz darauf geht es jedoch jeweils weiter - es handelt sich um Fehlalarme. Ein dritter Alarm stoppt schon kurz nach Beginn.

    UND....

    +++ 3:30 Polizei prüft Verdacht auf Wahlbetrug in Glasgow +++
    Nach einem Bericht von BBC geht die Polizei in Glasgow zehn Verdachtsfällen von Wahlbetrug nach. Demnach sollen sich Wähler in den Fällen für andere Personen ausgegeben haben. Betroffen sein sollen mehrere Wahllokale in der gesamten Stadt. Jeder Wahlzettel hat laut BBC eine individuelle Nummer. Nach den betroffenen Zetteln wird nun in den Wahlurnen gesucht, damit die Stimmen nicht gezählt werden. Die Auszählung soll dadurch nicht verzögert werden.

    Es hatte doch nicht irgendwer geglaubt, dass die Wahlen fair verlaufen würden? Für die Eliten stand zu viel auf dem Spiel.

  1. reubenprowse sagt:

    Dieses Referendum war ein einziger Witz.
    1.) Keine transparenten, sondern pechschwarze Urnen, was ich so im Fernsehen gesehen habe. Also keine Methode für die Abgeber der ersten Stimmzettel nachzuvollziehen, ob bereits Papiere drin waren, zum Zeitpunkt da sie als Erste ihren Zettel einwarfen.
    2.) Keine Möglichkeit, die Authentizität der Stimme nachzuverfolgen. Jedes amtliche Dokument hat eine nachvollziehbare Dokumentennummer und diese ist irgendwo systemtechnisch verifizierbar. Die Stimmzettel für die wichtigste demokratische Entscheidung in der Geschichte Schottlands waren jedoch für jedermann mit einem PC und einem Tintenstrahldrucker fälschbar. Kein Bar- oder QR-Code, keine Nummer, nichts.

    Nach und nach tauchen immer mehr stichhaltige Belege für eine manipulierte Wahl auf. Aber die Zuständigen haben keinen besseren Gegenbeweis, als lediglich die Aussage zu treffen:

    "Dies ist Schottland, nicht der Sudan!"

  1. Die Wahl stinkt bis zum Himmel, darüber sind wir uns einig, jedoch kann ich mir bei einer Wahlfälschung kaum vorstellen das man einfach Wahlzettel in eine Plastiktüte steckt und so wegschmeißt das jemand sie finden kann. Also es gibt für mich 2 Möglichkeiten. 1. Ein Eingeweihter wollte das jemand sie findet und alles rauskommt oder 2. Das ist ein Fake. Und das glaube ich eher...

  1. Wir sind uns (hier) ja hoffentlich darüber im klaren und einig, dass das was in Europa und Nordamerika als Demokratie verkauft wird nichts anderes ist als der ewig immer scheußliche Feudalismus (siehe meinen Kommentar von gestern)! Und dass das Referendum der Schotten gefälscht werden würde war schon klar, als zehn Tage vor dem Termin die Meinungsumfrage mit einer winzigen Mehrheit der schottischen Unabhängigkeit veröffentlicht wurden.

    Und, wir sind nicht allein mit dem Erwachen im ewig immer scheußlichen Feudalismus. Selbst ein Herr Vaclav Klaus, mit dem ich beileibe nicht immer einer Meinung war oder bin, sagt es heute (bei RIA NOVOSTI), was in deutschen Medien nicht zu lesen sein wird:

    "Wenn Sie mich fragen, ob in Europa eine Offensive gegen die Freiheit im Gange ist, so würde ich ‚ja‘ sagen“, betont der tschechische Ex-Präsident. „Ich habe jetzt dauernd Probleme damit. Plötzlich, erstmals seit 20 Jahren, bin ich mit folgender Situation konfrontiert: Ich werde als Hauptredner zu einer Konferenz eingeladen, sobald aber die Veranstalter erfahren, dass ich ernsthafte Zweifel hinsichtlich der EU, der gleichgeschlechtlichen Ehen und der Ukraine-Krise habe, sagen sie mir: ‚Entschuldigung und vielen Dank, wir haben aber bereits einen anderen Redner gefunden.‘ Mit so etwas war ich unter den Kommunisten konfrontiert, nicht aber in dem sogenannten freien Europa. Als politisch korrekt wird hier nur ein schmales Spektrum von Meinungen akzeptiert.“

    Herr Klaus ist zwar kein (europäisches) sog. Mainstream-Medium, aber er ist ganz sicher politischer Mainstream.

    Wir leben und befinden uns (seit Jahrtausenden) im Obrigkeitsstaat, im Feudalismus. Die Geschichte mit dem Sack Ja-Stimmen ist nur ein weiterer ... Beweis dafür. Aber sowenig wie die schon zuvor weltweit offenbar gewordene Lüge (mit den Massenvernichtungswaffen) die Nord-Atlantische Terror-Allianz (NATO) von ihrem Morden in Irak hat abbringen lassen, so wenig werden die nachträglich offenbar werdenden Wahlfälschungen der schottischen Abstimmung die selben Angelsachsen (NATO) davon abbringen, die Schotten in ihren wahrhaft feudalen Terror mit einzubeziehen.

    Ich hoffe sehr, dass wenigstens hier niemand mit etwas anderem gerechnet hat?

    Es wird noch eine ganze Weile dauern bis es in den (unseren) Köpfen aufklaren wird, aber es geht nicht gegen meinetwegen Israel oder, noch quatschiger, gegen eine jüdische Weltverschwörung oder gegen Anhänger eines nicht existenten Satans. Es geht darum das (politische) Angelsachsentum los zu werden. Der Kern dessen, worunter die Welt, falsch, die Erde, heute leidet (auch Europa!), ist das seit 400 Jahren sich ausbreitende Angelsachsentum, völlig einerlei, welcher Abstammung dessen Vertreter auch sein mögen und auch völlig einerlei in welchem völkerrechtlichen Kontext die Vertreter tätig sind (es gibt auch chinesische Angelsachsen).

    Wir müssen sämtliche angelsächsischen Hinterlassenschaften (z.B. auch die Grenze zw. Pakistan und Afghanistan, genau so wie die Trennung von Irak und Kuwait, oder das angelsächsische Australien oder Nordamerika oder UK oder, oder, oder) los werden - oder der weltweite Terror (der Angelsachsen) geht weiter. Aber solange z.B. wir Deutschen unsere erste Staatsdienerin ihre Zeit mit intrarectaler Gymnastik im Dünn!darm (von ihren sicher zarten Füßchen ist nichts mehr zu sehen) der Angelsachsen verplempern lassen, habe ich da wenig Hoffnung.

  1. Andreas sagt:

    "An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Liest man etwa von Dornen Trauben oder von Disteln Feigen? So bringt jeder gute Baum gute Früchte, aber der faule Baum bringt schlechte Früchte. Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte bringen, noch kann ein fauler Baum gute Früchte bringen. Jeder Baum, der nicht gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. Deshalb, an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen." (Mt 7:16-20).
    "Ich (Jesus) bin der Weinstock und ihr seid die Reben; wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts tun." Joh. 15:5

  1. Camilotorres sagt:

    ALLE WEGE FÜHREN NACH ROM!
    Das Gerichts- und Regierungssystem der USA untersteht auf Bundesebene und Ortsebene der Krone, einer privaten und ausländischen Macht. Bevor man denkt die englische Krone herrscht über die USA, sollte man wissen, wer über die englische Krone herrscht. Die FED ist nicht die Institution, die Amerika kontrolliert, die FED wird kontrolliert von der City of London. London ist ein Staat im Staate. Die City of London untersteht dem Vatikan. Alle gekrönten Monarchen bekommen ihre Krone vom Papst. Alle europäischen Staaten waren katholisch, auch England (Henry II. 1154), er bekam die Krone durch die Templer. König John verfasste 1213 eine Konzession an den Papst die faktisch England und alle Besitztümer an den Papst und an alle päpstlichen Nachfolger übergab. Die Malteser-Ritter sind ein päpstlicher Orden, wo auch die englische Queen Mitglied ist. Also letztendlich sind alle Vasallen des Papstes.

    Wenn man die Zusammenhänge kennen möchte, dann muss man in die Geschichte gehen. Keiner im deutschsprachigen Raum erklärt die Geschichte besser als Prof. Walter Veith:

    https://www.youtube.com/watch?v=GYeiA0K_1xk

    https://www.youtube.com/watch?v=BdYU2EYRD2Y

    https://www.youtube.com/watch?v=M8upXTCFaQU

    https://www.youtube.com/watch?v=EQea1S706OA

    Es hat nach der Reformation eine Gegenreformation stattgefunden. Nun ist die Macht wieder absolut in der Hand des Vatikans. Diese geschichtlichen Beiträge sind spannender als jeder Krimi. Also nicht aufregen über die Taten der Diener, ob FED, USA, EU usw. sie sind alle nur Diener des ,,Herrn".

    Rom betrachtet das faschistische System als seine Dogmen und Interessen am nächsten stehend. Nicht nur der jesuitische Pater Coughlin hat Mussolinis Italien als Demokratie gelobt, sondern auch Civilta Cattolica, das Hausorgan der Jesuiten räumt unumwunden ein: Faschismus ist die Regierungsform, die den Konzepten der römischen Kirche am meisten entspricht.

    Im Jahre 1971 wurde in der Martinskirche in Madrid, vor 200 geladenen Gästen, ein Requiem für Adolf Hitler, dem Verteidiger des Christentums gehalten. Die Europäische Union wurde in einem Palast des Vatikans gegründet. Das Schauspiel der Demokratie ist beendet, man kann nur sagen: mit Glockengeläute friedlich in die Katastrophe.

  1. george orwells definition von "gedankendelikt" bezieht sich genau auf diese "nicht gewalttätigen Extremismus" - krieg ist frieden und frieden ist krieg. 1984

  1. ODIN sagt:

    Ich sehe das genauso.Die Wahl in Schottland stinkt zum Himmel.Wenn die Schotten nicht so naiv wie wir Deutsche wären,dann würden sie auf die Barrikaden gehen und den Engländer zum Teufel jagen.
    Es kann doch nicht sein,das ein anderes Land eine Wahl im eigenen Land so derart manipulieren kann.
    Diese Engländer sind schon ein derart schmutziges Pack,das man, wie man ja nun wieder sieht,den Dreck kaum abgewaschen bekommt.
    Nur wenn die Schotten sich auf ihre Freiheit und Unabhängigkeit besinnen, können sie dem Londoner Hegemon auch entkommen.
    Falls die Katalanen sich durchsetzen und es schaffen,dann wird es in Schottland auch Klick machen.Und dann wird es in einigen Gegenden West und Südwesteuropas brennen und die EU wird dann ihr wahres Gesicht zeigen.Warten wir also ab.

  1. freethinker sagt:

    Das ist deren wirkliches Verständnis von Demokratie, dieser Weltverbrecher. Wer aufmuckt gegen die Massenmorde dieser Psychopathen wird entweder durch eine Drohne ermordet oder man macht ihn lächerlich in den Medien die von diesen Gewaltverbrechern gesteuert werden. SO IST DAS LEUTE, AUFWACHEN!

  1. Steht auf für den Weltfrieden !

    Deutsche Version:

    http://www.youtube.com/watch?v=-nmYkp40Ous


    Stand up for world peace

    Englische Version:

    https://www.youtube.com/watch?v=LNzCPbUr_CE&feature=youtu.be

    Eine Information der Gemeinde Neuhaus in Westfalen -

    Bitte weiterverbreiten - weiterleiten ……. Gruß matthias

  1. Dater sagt:

    Was Cameron da sagt ist gewaltiger Sprengstoff. Für mich heißt es, wenn wir euch eine Lüge als Wahrheit verkaufen, dann habt ihr daran nicht zu Zweifeln, sondern es zu akzeptieren.
    Wer die Herrscher des Bösen, welche sehr mächtig sind, kennt, der kann sich vorstellen, was noch kommt.
    Ich bin auf alles vorbereitet, mich wundert nichts mehr, auch die Apathie der Massen nicht.
    Die Iluminati wollte die Menschheit ausrotten, das habe ich heute erst gelesen, geschrieben hat es ein sehr gutes Medium.
    Es geht ums Ganze.

  1. reubenprowse sagt:

    @Bazooka:
    Diese Meldung ist irreführend. Zwar gab es Stimmzettel mit einem Barcode auf der Rückseite. Viele Wähler bemerkten jedoch, dass auf ihrem Stimmzettel keine Form von individuellem Merkmal aufzufinden war.
    Ein Schotte schrieb die Zuständigkeit diesbezüglich an. Diese versuchten permanent, der Frage auszuweichen. Erst nach mehrfachem Nachbohren erhielt er die Antwort, ja, da hätte ein Barcode auf der Rückseite sein müssen.

    Ergo: Betrug

  1. Camilotorres sagt:

    Dater sagt:

    Ich bin auf alles vorbereitet, mich wundert nichts mehr, auch die Apathie der Massen nicht.

    Was ist der Grund für die Apathie? Man muss sich Vorträge von Biologen anhören, dann weiß man, das Fluorid den Menschen willenlos macht. Bedenken wir, das in fast allen Lebensmitteln Fluorid ist, in Wurst, Brot, Käse, Fertignahrung, Salz usw. In den KZ wurde Fluorid ins Trinkwasser getan um die Menschen ,,ruhigzustellen", genau das tun sie auch mit uns.

    Sie brauchen uns nicht, seit Beginn des Zeitalters der Dampfmaschine und der heutigen Digitalisierung sind 80% der Menschen in diesem System überflüssig. Wie sagte Ackermann: Rentner und Arbeitslose sind totes Humankapital.

    Sie ziehen nun die Hosen herunter und zeigen uns den blanken ..... weil sie sicher sind, dass sie uns im Sack haben. Sie haben uns schon lange im Sack, sonst hätten sie nicht den Mut gehabt, das Georgia-Guide-Stone-Monument aufzustellen. Sie ziehen bald alle Register: Finanzcrash, Hungersnöte, Kriege, biologische Waffen gegen die Bevölkerung, die als Epidemien oder Seuchen deklariert werden (Carl Friedrich von Weizsäcker: Der bedrohte Frieden) und Magnetfeldbestrahlung, Medikamenten- und Nahrungsmittelvergiftungen, Haarp, Chemtrails, Fracking, ihnen fällt immer mehr ein.

    Mobilfunk ist auch eine wundersame Waffe. Drei Minuten mit dem Handy telefonieren bewirkt, dass die Bluthirnschranke drei Stunden geöffnet ist und somit alle Schwermetalle ins Gehirn kommen können.

    Fazit: so traurig wie die Kriegsschauplätze sind, aber klammheimlich werden schon viel mehr Menschen krank gemacht und umgebracht, als in allen Kriegen. Nur die Medikamente alleine bringen mehr Menschen um. Die häufigste Todesursache in den USA sind Medikamente, in Deutschland sind die Medikamente an dritter Stelle. Also, genießen wir die Zeit, die wir noch haben.

  1. Lieber Freeman, ich glaube nicht dass sie sich noch mit Menschen wie dich oder Anderen deiner Art beschäftigen müssen oder werden.
    Du, wir und alle Anderen die nicht diesem Wahnsinn verfallen sind, werden und können nichts am Schicksal der Menschheit ändern aber, das bedeutet nicht das wir aufhören sollen oder dürfen, auf diese Missstände hin zu weisen, egal welchen Preis wir dafür bezahlen.
    Dass wir alle in die selbe Schublade gesteckt werden und irrgend wann erleben werden dass sie uns loswerden wollen ist doch klar. Wer einen Kampf verliert hat wenigstens gekämpft aber, wer aufgibt hat nie gekämpft und sie dich bitte um, wie viele siehst du um dich herum die zum Kämpfen (natürlich ohne Waffen sondern nur durch enthaltung und nicht Unterstützung des Systems)bereit sind? Die Antwort über die Zukunft der Menschen findest du auf der Straße wenn du deine Mitmenschen beobachtest ohne sie zu verurteilen oder beurteilen, sondern dir nur ein Bild davon machst welche Energie sie nur zum täglichem Überleben und Bestehen brauchen, da bleibt bei den wenigsten die Zeit und Kraft sich mit diesen Dingen wie auf deinem Blog zu beschäftigen.
    LG und immer weiter so!

  1. Dater sagt:

    zu meinem Beitrag oben.
    Hier die Frage:
    Ebola ist ja jetzt das große Thema. Was ist da geplant und von wem geht es aus?

    Antwort:
    "Das war die ganze Zeit schon genauso schlimm, jetzt wird es hervorgehoben, damit es nicht auffällt, wenn man die Seuche nach Europa verbreitet.
    Die Illuminati haben begonnen die Menschheit auszurotten.
    -------------------------
    Schaut euch auch mal diese
    Beiträge an, auch den über HIV,
    -----------------------
    http://www.anti-zensur.info/azkmediacenter.php?mediacenter=conference&topic=10&id=155
    -------------------------

    http://www.anti-zensur.info/azkmediacenter.php?mediacenter=conference&topic=10&id=168
    -----------------------------

    wer immer noch glaubt, es geht mir rechten Dingen zu auf der Welt, dem ist nicht mehr zu helfen.

  1. saratoga777 sagt:

    Teil 1

    Hier kann man sehr schön sehen, was die Finanzelite von unserer Meinung, also von unserer Stimme hält: Sie gehört in den Müllsack, das heisst auf den Müll. Die Elite ist der Ansicht, die Demokratie gehöre auf den Müll.

    Um den Pöbel zu beruhigen, inszeniert man dann diese Farce einer Volksabstimmung, um der Diktatur einen Anstrich von Demokratie zu verliehen.

    "Was wollt ihr, ihr hattet Eure Abstimmung, und nun haltet Eure Klappe und gehorcht."

    Man könnte diese Täuschung auch "Demokratur" nennen.

    Ob diese Geschichte mit den weggeworfenen Stimmzetteln stimmt, weiss ich nicht, aber es würde mich nicht wundern, wenn sie stimmen sollte.

    Natürlich könnte es auch gewisse elitäre Kräfte gegen, die ein Interesse daran haben eine Wahlfälschung nur vorzutäuschen, um die Volkswut zu steigern und so einen Aufstand zu provozieren - "Ordo ab chao". Aber wenn dies der Fall wäre, dann könnten wir beobachten, wie diese Fälle von Wahlfälschung in den Medien massiv breigetreten würden. Wenn die Medienkonzerne solche Vorfälle jedoch vertuschen, dann ist das eher ein Hinweis darauf, dass sie vermutlich echt sind.

    Ein verfassungsfeindliches, korruptes Gericht in Spanien hat ja auch gerade das Referendum der Katalanen verboten, was ganz klar gegen das Völkerrecht verstösst. Sicher würde auch ein Gericht unter der EU ein diesbezügliches Referendum der Bayern verbieten.

    Man sollte bedenken, dass sich das Völkerrecht auf die Souveränität der Völker und nicht auf die Souveränität von Nationalstaaten oder supranationalen Strukturen bezieht.

    Den Katalanen bleibt jetzt also nichts mehr anderes übrig, als mit Waffengewalt für ihre Autonomie zu kämpfen, falls das Urteil nicht gekippt wird.

    Hier kann man erkennen, wie eine kriminelle, demokratiefeindliche kriminelle Elite gute Bürger zur Gewalt animiert und so den Frieden in Europa zerstört. Aber vermutlich ist das gerade der Sinn der Sache: Den Frieden zu zerstören - "Ordo ab chao".

    Blocher hat neulich in einem Interview im empfehlenswerten Compact Magazin gesagt, die Schweiz befinde sich auf dem Weg in eine Diktatur. Es gebe eine Verschwörung von Parteien und Bundesverwaltung in der Schweiz den Volkswillen auszuhebeln.

    https://www.compact-online.de

    In allen westlichen Ländern können wir seit vielen Jahren koordinierte Bemühungen erkennen, die Demokratie systematisch zu zerstören, Vermögen der Bürger über Transfers von Steuergeldern hin zu Bankstern, das heisst in private Hände zu überführen und Volkseigentum wie Wasserressourcen oder staatliche Goldbestände konsequent zu enteignen. Nur ein völliger Idiot oder ein Opfer mentaler Manipulation würde glauben, hier handle es sich bloss um Zufälle.

    Dass die Kreaturen, die hinter diesen totalitären Bemühungen stehen auch die Massenmedien kontrollieren, ist klar, und dass die Medien uns nun einreden, es gebe gar keine Verschwörungen und man brauche sich keine Sorgen zu machen, ist sicher naheliegend.

  1. saratoga777 sagt:

    Teil 2

    Wenn ich der neue Hitler wäre und die ganze Welt in einen totalitären Alptraum verwandeln wollte, dann würde ich den Massen auch einreden, sie bräuchten sich keine Sorgen zu machen und es gebe keine Verschwörungen. Historisch betrachtet ist ganz klar erwiesen, dass die Geschichte der Menschheit eine konspirative Geschichte ist.

    Wenn nun die Medienkonzerne behaupten, dies sei plötzlich nicht mehr der Fall, es gebe auf einmal keine Verschwörungen mehr, und alles habe sich zufällig ergeben, dann ist dies eine derart absurde Behauptung, dann kann dies eigentlich nur bedeuten, dass diese Konzerne selbst ein essentieller Bestandteil der Verschwörung sind, was durch die Artikel von Freeman ja immer wieder klar aufgezeigt worden ist.

    Die Medienkonzerne sind folglich ein essentieller Bestandteil der Verschwörung im Bemühen darum die westlichen Demokratien irreversibel zu zerstören.

    Dass nun sogar in der ältesten Demokratie der Welt versucht wird den Volkswillen systematisch zu unterdrücken, siehe zum Beispiel die nicht umgesetzte Ausschaffungs-Initiative, zeigt, dass die westliche Zivilisation in der grössten Krise ihrer Existenz angekommen ist - nur die geistig manipulierte Masse scheint das noch nicht kapiert zu haben, aber sie soll es eben auch nicht begreifen, deren Reaktion soll möglichst lange hinaus gezögert werden.

    Die Masse glaubt nicht an eine Verschwörung, weil das System der Verschwörung nicht will, dass die Masse es glaubt. Willkommen in der Matrix.