Nachrichten

Viertes deutsches U-Boot unterwegs nach Israel

Dienstag, 9. September 2014 , von Freeman um 08:00

Die "INS Tanin" ist das vierte und modernste Dolphin Class U-Boot auf dem Weg von der HDW Werft in Kiel nach Israel. Am vergangen Wochenende wurde in einer Zeremonie das U-Boot der israelischen Marine übergeben. Auch in diesem Fall ist der deutsche Steuerzahler mit einer "Subvention" von 165 Millionen Euro beteiligt. Laut Experten besitzt dieses neueste U-Boot neben den sechs üblichen 533-mm-Torpedorohren darüber hinaus noch vier Torpedorohre mit dem vergrössertem Durchmesser von 650 mm und ist damit in der Lage, Marschflugkörper zu starten, die mit einem Atomsprengkopf bewaffnet sind.


Jedes Dolphin Class U-Boot kann 16 Torpedos und mehrere Marschflugkörper unter Wasser abschiessen. Die Cruis Missiles vom Typ "Popeye" haben eine Reichweite von 1'500 Kilometer und können einen 200 Kilogramm schweren atomaren Sprengkopf mit bis zu 6 Kilo Plutonium ins Ziel bringen. Die U-Boote können auch Taucher für "Spezialoperationen" unter Wasser aussenden.

Die neuen Dolphin haben das modernste Antriebssystem basierend auf Brennstoffzellen und können sehr lange ohne Aufzutauchen operieren. Dadurch sind die U-Boote auch noch leiser als die der Amerikaner und Russen.

Die israelische Marine hat ein Video von der Übergabezeremonie und aus dem Inneren des U-Boot veröffentlicht. Titel: "INS Tanin verlässt Deutschland nach Israel":





Merkel soll abgestritten haben, die von Deutschland an Israel gelieferten U-Boote können Atomwaffen abschiessen, nur wer glaubt ihr schon? Ich nicht. Wenn sie den Mund auf macht lügt sie ständig. Verstösst doch die Lieferung der U-Boote an Israel gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz; Artikel 26 Abs. 2 des Grundgesetzes. Der Nahe Osten ist ja wohl das Krisengebiet der Welt überhaupt.

Seit wann kümmert sich die deutsche Bundesregierung um Gesetze? (egal aus welchen Farben sie besteht) Führte sie doch einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Serbien, (hat Gerhard Schröder selber zugegeben), ist im illegalen Angriffskrieg gegen Afghanistan beteiligt (Deutschland wird am Hindukusch verteidigt), und hat gerade beschlossen, Waffen an die Kurden im Irak zu liefern. (Merkel: IS-Dschihadisten im Irak bedrohen auch deutsche Interessen).

Deutschland ist ja nicht umsonst drittgrösster Waffenexporteuer der Welt, nach USA und Russland! Man tut immer so scheinheilig, wie wenn Deutschland nur Frieden will, dabei liefert man an alle Kriegsteilnehmer Waffen und schüttet damit noch mehr Benzin ins Feuer. Ach ich habe vergessen, die Rüstungsindustrie schafft ja Arbeitsplätze. Das ist wichtig. Moment mal, Arbeitsplätze haben aber auch die KZs geschaffen. Dann soll Deutschland doch wieder Konzentrationslager bauen, als Arbeitsbeschaffung. Was für eine menschenverachtende Logik!

Israel hat bereits ein fünftes U-Boot bestellt, wieder zum Teil Gratis auf Kosten der deutschen Steuerzahler mit 165 Millionen, und hat eine Option auf ein Sechstes (135 Millionen Subvention). Militärexperten meinen, mit den deutschen U-Booten ist Israel in der Lage, einen sogenannten atomaren Erst- und Zweitschlag durchzuführen. Die US Navy hat im Indischen Ozean bereits israelische Tests mit Marschflugkörpern die von einem U-Boot abgefeuert wurden registriert.

Verwandte Artikel:
Geheimpapier bestätigt Israels Atomwaffenarsenal

insgesamt 10 Kommentare:

  1. Betrachten wir es mal von der anderen Seite: Mit jeder Waffen- und U-Boot-Lieferung macht sich Deutschland ja eigentlich zum Hauptschuldigen am Untergang Israels, und Israel-so wie es agiert, so wie wir es kennen- wird untergehen.
    Nichts bleibt so, wie es ist. Manche nennen es Karma.

  1. bernd sagt:

    Möget ihr verdammten und bekloppten Deutschen bluten bis ihr nichts mehr zu kauen habt, ihr seit doch einfach nur noch bekloppt, anstatt endlich alle nach Berlin zu fahren und diesen Misthaufen aus zuräuchern, schaut euch weiter täglich die Lügen in der NS Propaganda Gehirn Match Veranstaltung an.

    Ach ihr so stolzen Deutschen was ist nur aus euch geworden.......Unterwüfiges lobotomiertes Knetgummi Geschmeiss.

    Und jetzt dürft ihr euch über meine ach so verletzenden Worte echauffieren, zu was anderem seit ihr ja sowieso nicht mehr im Stande!


    MäHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

  1. Freenet sagt:

    @bernd

    Määäähmähhh und weiter grasen! In Abwechslung. Das ist das Leben eines Schlafschafes, aber auch eines Gutmenschens. Nur hat ersteres eh kein Hirn und zweiteres hat zwar ein Hirn, aber nur um sinnfrei Aufgaben zu lösen die ein Affenhirn nicht lösen könnte. Die Masse dieses Menschentypus, also das was herangezüchtet wurde nach dem Motto: "konsumiert was für Euch gut ist ... brav, dort ist der Heuhaufen ...", die macht auch das NIVEAU der Gesellschaft aus. Geisteswissenschaften sind in so einer Gesellschaft am Aussterben. Wozu braucht man so etwas? Gab mal eine andere Zeit der Dichter & Denker.

    Wegen Waffen: Wenn einer eine Keule hat und ein anderer eine grössere, dann wird der andere sich eine noch grössere beschaffen. Das endet dann im Atomkrieg und damit der Zerstörung des Planeten.

    Es gibt eine seltsame Entwicklung die ich hier mal als Frage in den Raum stellen will. Ich habe das Gefühl es gibt "atomare Sprengsätze" quasi mit extrem kurzer Halbwertzeit. Ich weiss es nicht, aber ich denke sie verschweigen uns da was.

    Wenn so etwas existieren sollte, dann macht auch plötzlich die ganze Erstschlagsgeschichte mehr Sinn. Nur gibt es aus meiner Sicht daran noch einen Haken: Was wenn der Gegner, z.B. Russland noch über Atombomben des alten Typs verfügt? In dem Moment reicht es ja schon wenn nur eine Handvoll durchkommen um einen irreparablen Schaden für eigentlich alle Zeiten zu verursachen.

    Ich spiele damit auch auf ein mögliches 9/11 in paar Tagen an. Es sind ja anscheinend 11 Flugzeuge spurlos verschwunden oder? Ein "atomarer Anschlag" kann man also auch in diesem Softsinne verstehen. Die Ungeheuerlichkeit und Unfassbarkeit dieses Anschlags, gibt aber dennoch dem Opfer, sagen wir mal USA + EU, die maximale Deutungs- und Bestimmungungshoheit. Die Welt hat nach so einem UNFASSBAREN "atomaren" ANSCHLAG jegliche Forderungen der Opfer zu erfüllen. Das kennen wir Deutsche ja vom Hol. Deswegen liefern wir ja jetzt auch diese U-Boote auch wenn diese Forderungs-HOHEIT schon 70 Jahre alt ist.

    Wenn es jetzt ein 2. 9/11 mit 11 "atomaren Anschlagspunkten" geben sollte, dann stellt Euch das als ein "neues Pearl Harbour" vor mit einer daraus resultierenden DEUTUNGS- UND BESTIMMUNGSHOHEIT was dann das neue PNAC (new american century) einleiten wird. USA, nach 500 Jahren der Phönix der aus der Asche neu ersteht. Die Asche von diesem Phönix, das wäre der UNFASSBARE und ÜBERRASCHENDE Anschlag.

    Nebenbei: Schaut Euch nochmals den Film Jericho jetzt kurz vor 9/11 an. Da seht Ihr dann auch den Kommunikations-Lockdown, das EAS System, die FEMA etc. Bush hat klar gesagt, dass bei einem weiteren Anschlag Martial Law durchgesetzt wird. Das heisst: Ende mit der Demokratie einfach über Nacht. Der Regen nach dem Anschlag im Film Jericho ist später nicht mehr radioaktiv. Und es gab jetzt schon mehrere die sagten: Ja, es gibt so Waffen. Und unter dem Aspekt bekommt das 1. 9/11 im Kontext Pulverisierung von allem (Nuke-Shock), Gestein wie in der Gnome Höhle, einen neuen Aspekt.

    Wenn Ihr denkt Amerika sei am Ende, dann irrt Ihr Euch vielleicht darin, dass ihr diesen Phönix nicht versteht. YES, WE CAN!

  1. Kellermann sagt:

    Der Wahnsinn hat System .DEUTSCHLAND muß ältere U-Boote außer Dienst stellen,weil das Land sich diese Waffen nicht leisten kann. Es leistet sich aber diese GESCHENKE an seine KOLONIALHERREN .Dieses Volk der DUCKMÄUSER UND ARSCHKRIECHER GLAUBT TASÄCHLICH es sei frei und selbständig.

  1. reubenprowse sagt:

    Zum Thema "Arbeitsplätze" muss ich eh mal sagen, überwiegend sind das nur "Jobs" bzw. "Stellen" die mit Arbeit nicht viel am Hut haben.

    Habe selber mal bei einem Konzern in der Rüstungsbranche gearbeitet, die meisten Leute da werden mit ein paar prozessbedingten Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen amüsiert und beziehen für das bißchen Arbeit massive Gehälter, während Abermillionen für externe Beratungsfirmen ausgegeben werden und die echte Arbeit leisten meist ein paar Leute in outgesourceten spin-off Unternehmen und Mitarbeiter im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung (=Zeitarbeit)

    Ich behaupte, dass 75% der Kosten für die Rüstung völlig unproduktiv investiert werden oder auf Korruptionsweg versickern. Aber zahlen tut das eh der Steuerzahler, von dem her egal!

    Aber es muss einem klar sein, dass wenn man all diese "Stellen" streichen würde und den Menschen für den Rest ihres Lebens 1.700 EUR Netto im Monat Arbeitslosengeld zahlen würde, würde dies im Endeffekt massiv Geld sparen.

  1. Präsident Obama hat vor ein paar Tagen eine rund 30 minütige Ansprache gehalten, welche unter anderem auf Euro News live übertragen wurde. In dieser Rede hat er gefühlte 80mal betont wie wichtig Freiheit für ein Land ist und wie grundsätzlich Freiheit sein sollte.
    Mir ist fast über geworden bei seiner Ansprache. Wie kann nur 1 deutscher Politiker bei dieser Ansprache nicht gekotzt haben. Obama spricht von Freiheit und doch hält er(die USA) Deutschland seit dem Ende des 2. Weltkrieges gefangen und lässt nicht zu, das Deutschland ein souveräner Staat wird, der mit einem Friedensvertrag und einer richtigen gültigen Verfassung endlich keine Vasalen Dienste mehr leisten muss. Nein, so einen mächtigen Vasalen wie Deutschland gibt man keine Freiheit. Mr. Obama, so sympathisch er auch bei seinen Ansprachen rüber kommt, ist nichts anderes als der Kerkermeister Deutschlands und so manchen anderen Staat. Das Deutschland derartige Waffen an den Busenfreund der USA schickt ist da doch irgendwie nachzuvollziehen, denn die USA wären wohl die letzten, die bei einer "Rückeroberung oder Rückgabe" den annektierten Palästina die ganzen Israelis aufnehmen würden, denn die waren froh, dass die meisten weg waren.

  1. Nico Weber sagt:

    @Bernd: Was bist du denn für einer verarmte Figur? Besuch doch vorerst bitte einen Grundkurs in deutscher Rechtschreibung, bevor du hier jemanden "bekloppt" nennst. Deine pauschalisierten Kommentare sind auf diesem Blog völlig fehl am Platze und sind mir zudem so was von Banane, selbst als Deutscher. Denkst du nicht, dass ein "bekloppter" Deutscher, der diesen Blog liest, schon viel weiter ist, als der Standard RTL2 Konsumierer?

    Und nein, ich unterstütze nicht die deutsche Regierung, ich fühle mich auch nicht durch sie vertreten.

    Ob meiner einer, mit Heugabel in der Hand in den Bundestag stürmend, etwas am "Misthaufen" ändert, wage ich zu bezweifeln. Da wähle ich liebe den Weg, anderen auf den rechten Pfad zu verhelfen und aufzuklären. Davon erwarte ich mir mehr.

    Cheers und Gruß von einem deutschen, verdammten, bekloppten, unterwüfigen, lobotomierten Knetgummi Geschmeiss.

  1. freethinker sagt:

    Israelische Söldner sollen sich geweigert haben weiterhin den Massenmord an den Palästinensern weiter aktiv zu unterstützen:
    http://www.muslimtv.de/filme/2014/2014-09-18-nachrichten.html

  1. freethinker sagt:

    Auf der einen Seite verschenkt Merkel das von deutschen Bürgern erarbeitete Volkseigentum an Kriegstreiber und auf der anderen Seite zerstört diese Person die deutsche Wirtschaft.
    https://www.youtube.com/watch?v=_UbHigdi8jw

  1. Tommy See sagt:

    Tja..was soll man dazu sagen. Ich fand es vor Jahren schon merkwürdig, das Israel einer der Modernsten Armeen der Welt hat, mit die größte. Das Equipment mus extrem viel Geld kosten. Aber die haben sicher eine Super Industrie. Wie? Orangen ist das Handelsgut No.1 dort? Vielleicht sind Orangen ja jetzt Teuer...die Amis können die auch nicht mehr Sponsern, so wie früher. Die haben nämlich Nothaushalt auf Nothaushalt am laufen. Ja welcher Staat kann es sich leisten, bei sich zu kürzen, damit Israel eine Top Armee hat? Was würden die Bürger dieses Landes dazu sagen? Das gleiche, wie zum Fachkräftemangel bei Massenarbeitslosigkeit oder das eine Eigenentwickelte Drohne über 500 Mio € Mehrkosten verursacht, die der Staat der Firma bezahlt (?) und das dann endlich, als die Drohne Einsatzbereit ist auffällt, das kein Abstandswarngerät für den BRD Luftraum eingebaut wurde. Ja..sollte diese Drohne denn über Deutschland eingesetzt werden? Und für welche Technische Weltrevolution waren die 500Mio € zusätzlich? Unsichtbar ist sie ja gerade nicht. Mal spaß beiseite, aber solche Schwachsinnsgeschichten werden mit Schlagworten immer wiederholt..die Drohne hat nicht 500 Mio € mehr gekostet. Das Geld geht an die Besatzungsmächte. Es wird halt gerne in Rüstungsentwicklungen in den Büchern geführt. Man denke an den Jäger 90...Eurofighter. Wielange und wie teuer soll der Scheißhaufen sein? Warum stiegen die anderen Länder mitte 90 aus? Ja woh. Das Kanzleramt soll im Jahr über 40 Mio€ kosten? Trinken die da Gold? Der Flughafen Berlin kostet mom wieviel mehr? Weil die Spülungen der Toiletten aus Elfenbein selten sind?