Nachrichten

Wer ist der wirkliche Feind der Menschheit?

Sonntag, 14. September 2014 , von Freeman um 12:05

Die Vereinigten Staaten haben schon wieder einen Krieg verloren, so wie sie alle Kriege seit 70 Jahren verlieren, wenn man nach normalen Massstäben beurteilt. Was ist aus dem Irak nach 11 Jahren amerikanischer Besatzung und zwei Angriffskriegen geworden? Nach Tausenden gefallenen und verwundeten Soldaten und Kriegskosten, die fast eine Billionen Dollar ausmachen? Washington wollte doch das Land mit "westliche Werten, Sicherheit, Freiheit und Wohlstand" beglücken. Nichts von dem ist eingetreten. Im Gegenteil, es herrscht nur Terror, Zerstörung und Elend. Das Land ist in Chaos zerfallen und noch ein gescheiterter Staat ist durch die militärische Intervention entstanden. Die ISIS hat sich dort breit gemacht und Obama hat wieder einen Bombenkrieg gegen den Irak angekündigt, um die Mörderbande die sie selber geschaffen haben zu bekämpfen. Aber es ist nicht wirklich eine Niederlage, sondern das ist die Umsetzung des üblichen Plan, überall verbrannte Erde zu hinterlassen.


Kein Land beschert den Menschen der Welt mehr Kriege, Leid und Zerstörung als Amerika. Keiner kommt nur annährend an die Menschenrechtsverletzungen ran die Washington weltweit begeht. Keiner ist erpresserischer, barbarischer und gesetzloser. Keiner gefährdet den Frieden der Menschheit mehr. Das Geschäft Amerikas ist Krieg, ein permanenter Krieg, das ist die offizielle US-Politik. Egal welche Partei am Ruder ist, ob Demokraten oder Republikaner, beide sind nur auf Krieg eingestimmt. Sie hassen Frieden, denn Frieden ist kein gutes Geschäft. Deshalb wollen sie immer mehr und immer grössere Kriege. Die Kriegshetzer kontrollieren Washington und die Kriegsmaschinerie muss immer am Laufen gehalten werden.

Vergangenen Dezember hat der Kongress 633 Milliarden Dollar für das "Verteidigungsetat" offiziell genehmigt. Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs. Hunderte Milliarden Dollar werden unter versteckten Posten für die Kriegsführung zusätzlich eingesetzt. Diese laufen dann unter dem Etat des Aussen-, Finanz, Energie- und Heimatschutzministerium, sowie unter den Budget für die NASA und den 16 Geheimdiensten, wie NSA, CIA. Insgesamt belaufen sich die echten Ausgaben für alle Formen von Krieg auf 1,5 Billionen Dollar pro Jahr, was angeblich für die "Sicherheit" aufgewendet werden muss.

Diese gigantische und unvorstellbare Summe wird ausgegeben, um die ganze Welt mit Krieg zu überziehen, um nach der Vorstellung Washingtons das amerikanische Imperium zu erhalten und noch mehr zu vergrössern. Die Kriege laufen auf allen Ebenen, nicht nur militärisch, sondern es werden ein Informationskrieg, Spionagekrieg, Finanzkrieg und ein Wirtschaftskrieg gegen alle Länder geführt. Ob Partner und Alliierter spielt dabei keine Rolle. Amerika hat keine Freunde, wie Henry Kissinger sagte, Amerika hat nur Interessen, die sie mit allen Mitteln durchsetzt. Internationale Gesetze und Regeln müssen alle anderen einhalten, Amerika selbstverständlich nicht.


Sehr viel Geld wird für Propaganda ausgegeben, um diese amerikanische Aggression zu tarnen, um die Menschheit über die wahre Tatsache der Kriegsführung zu täuschen, um Krieg wie Frieden aussehen zu lassen, um den Abwurf von Bomben als "humanitäre Aktion" darzustellen und der Sturz von Regierungen als "Demokratisierung" zu verkaufen. Leider funktioniert diese Gehirnwäsche bestens und die meisten Menschen im Westen finden das kriegerische Vorgehen der Vereinigten Staaten gut, verteidigen es gegen jede Kritik, wollen nicht die Millionen an Opfer sehen, die dabei umkommen und leiden.

Die Propaganda zur Tatsachenverdrehung funktioniert so gut, die Menschen glauben Russland, China und andere Länder die dem US-Imperium im Wege stehen sind die Bösen. Die NATO expandiert seit 24 Jahren konsequent nach Osten, hat ein osteuropäisches Land nach dem anderen einverleibt und übernommen, steht an der Grenze zu Russland, hat einen illegalen Putsch in der Ukraine inszeniert, aber Moskau soll der Aggressor sein. So ist es auch mit China. Amerikanische Kriegsschiffe kreuzen ständig im Gelben Meer herum, das US-Militär hat grosse Basen in Südkorea, Japan, Philippinen, Singapur und Australien, aber Peking soll bedrohlich sein.

China ist genau so eng umzingelt wie Russland, dabei keines der beiden Länder bedroht die USA. Fahren denn chinesische und russische Kriegsschiffe vor New York oder San Francisco herum? Werden in den Nachbarländer der USA Regimewechsel die pro-russisch oder pro-chinesisch sind vorgenommen? Stellen China oder Russland Raketen an der Grenze zu den USA auf? Führen denn Peking und Moskau irgendwo Kriege, um ihren Einfluss zu erweitern? Nein. Washington stört einfach die wachsende wirtschaftliche Stärke Chinas und die Emanzipierung und Energiefülle Russlands. Washington sieht das als Bedrohung seines Machtmonopol an und duldet keine multipolare Welt.

Amerika gibt mehr Geld fürs Militär und verwandte Kategorien aus, als der Rest der Welt zusammen. Dabei sind die Vereinigten Staaten völlig bankrott und astronomisch überschuldet. Die Finanzierung der gigantischen Militärmaschinerie erfolgt nur auf Pump und auf Grund des Dollars als sogenannte Weltwährung. Auch auf Kosten der amerikanischen Bevölkerung, die immer mehr verarmt, und der Infrastruktur, die immer mehr verwahrlost und zerfällt. 50 Millionen Amerikaner benötigen Lebensmittelmarken um überhaupt Essen auf den Tisch zu haben und viele Städte sind in so einem schlechten Zustand, mit Slums, verfallenen öffentlichen Gebäuden, Brücken, Strassen, Kanalisation, Wasser- und Stromversorgung, sie sehen aus wie wenn ein Krieg stattgefunden hätte.


Washington führt nicht nur einen Krieg gegen den Rest der Welt, sondern einen auch gegen die eigenen Bürger. Der Beweis dafür ist die Militarisierung der Polizeikräfte, das brutale Vorgehen mit tödlichen Schüssen wegen jeder Kleinigkeit, die Missachtung und Verletzung der Verfassungsrechte, und die Politik, die Reichen noch reicher zu machen. Der Mittelstand wird konsequent vernichtet, die Arbeitsplätze mit Outsourcing ins Ausland verlagert, ein Heer an Billiglohnarbeitern ohne Kündigungsschutz herangezogen. Eigentlich sind die amerikanischen Bürger genau so von der Brutalität und Menschenverachtung der Imperialisten betroffen wie alle anderen ausserhalb der USA. Nur eine kleine Elite profitiert immens davon.

Denn für die kriminelle Elite gibt es nur eines, das eigene Land und jedes andere Land entweder zu unterjochen und zu versklaven, oder zu überfallen und zu zerstören. Sie meinen sie haben das alleinige Recht über alle anderen zu herrschen, sich überall einzumischen und die Politik zu bestimmen. Sie meinen, unabhängige Regierungen mit ihren pro-amerikanischen Marionetten ersetzen zu können, um eine unangefochtene globale Dominanz auszuüben, sind bereit einen Krieg deswegen gegen die Menschheit zu führen, um dieses Recht zu sichern. Dabei begehen sie Massenmorde ohne zur Rechenschaft gezogen zu werden. Es gibt nur ein Land das bisher Atomwaffen auf ahnungslose Zivilisten eingesetzt hat, nämlich die USA, das grösste Verbrechen überhaupt.

Die Behauptung, Washington würde nur gutes tun, Demokratie, Freiheit und Menschenrechte weltweit verbreiten und fördern, ist eine Lüge. 20 Millionen Tote sagen das Gegenteil, so viele Menschen sind durch amerikanische Kriege und Interventionen seit dem II. Weltkrieg umgekommen. 1,4 Millionen alleine im Irak ... und jetzt sollen wieder dort Bomben fallen. Die Geschichte zeigt uns, die USA überbieten in jeder Hinsicht die Rücksichtslosigkeit aller machthungrigen tyrannischen Systeme der Vergangenheit. Das US-Militär ist ein ausser Kontrolle geratenes Monster. Es gefährdet die Existenz der Menschheit. China und Russland bedrohen weder Amerika, noch andere Länder oder Nachbarn.

Obama aber hat von seinen Vorgängern das Recht übernommen (laut 2010 Nuclear Posture Review), Atomwaffen präventiv als Erstschlag einzusetzen. Alle Optionen liegen auf dem Tisch, wie es so "schön" heisst. Das hat nichts mehr mit Abschreckung oder Verteidigung zu tun. Kein Land gegen das Amerika in den letzten 70 Jahren einen Krieg führte, hat aber Amerika bedroht und schon gar nicht angegriffen. Weder Nordkorea, Vietnam, Laos, Kambodscha, Dominikanische Republik, Grenada, Panama, Irak I, Somalia, Serbien, Haiti, Afghanistan, Irak II, Libyen, ... plus Pakistan, Jemen und Somalia gegen die Obama einen Drohnenkrieg führt. Von den versteckten Kriege über Proxy und Umstürze durch die CIA gar nicht zu sprechen.


Um was ging es dabei? Nur um die globale Dominanz zu festigen, was man als selbsternannter Weltpolizist oder Sheriff sich zur Aufgabe gemacht hat. Mit der Waffe in der Hand wird immer geschossen. Wie gesagt, in Wirklichkeit führt Amerika einen Krieg gegen die Menschheit, im Interesse der eigenen global agierenden Konzerne, der übermächtigen Rüstungsindustrie und der gierigen Finanzmafia. Frieden ist das letzte was Washington will. Priorität hat immer Krieg. Dabei steht in der Verfassung, Amerika darf sich nur verteidigen und eine Aggression gegen Länder die nicht bedrohlich sind ist ausgeschlossen.

Das Regime in Washington behauptet, die Vereinigten Staaten sind was besonderes und einmalig. Ja einmalig in dem es permanent Kriege führt seit der Entstehung, im Land selber und ausserhalb. Es hat zuerst der Urbevölkerung einen Krieg erklärt und diese völlig vernichtet. Dann einen Krieg gegen die Schwarzen die sie als Sklaven aus Afrika zwangsweise herschleppten. Es führte einen Krieg gegen seine Nachbarn, wie Mexiko. Gegen die Unterprivilegierten des Landes wird auch ein Krieg geführt. Die ganze Welt wird von Washington mit Kriege überzogen. Einen andauernden Krieg gegen alles und jeden zu führen ist offizielle US-Politik. Der Krieg gegen Drogen ist für Drogen, genau wie der Krieg gegen Terror für Terror ist.

Was in der Ukraine passiert ist wieder eine Aggression und Intervention der USA. Präsident Putin hat völlig recht wenn er sagt, die Ukraine dient als Geisel für US-Interessen. Das Land wird benutzt, um einen Konflikt mit Russland anzufangen. Das von Washington installierte illegal Nazi-Regime in Kiew erfüllt diesen Zweck. Es werden Ukrainer gegen Ukrainer zu einem Konflikt aufgehetzt und Russland so lange provoziert, bis man einen Grund findet wieder auf europäischen Boden einen Krieg führen zu können. Ziel ist es Europa und Russland gleichzeitig zu schwächen und zu zerstören, um als lachender Dritter davon zu profitieren. Ist ja mit den Weltkriegen schon zweimal passiert. Das schlimme und unverständliche ist, die europäischen Regierungen machen das wie folgsame Schafe mit und laufen freiwillig zur Schlachtbank.

Wann werden die Menschen endlich aufwachen und sich von diesem kriegerischen und tyrannischen Amerika befreien? Wann haben Politiker endlich den Mut Washington den Mittelfinger zu zeigen und trennen sich von diesem alles beherrschenden Monster? Wann hören sie auf Feiglinge zu sein und zeigen endlich Mut? Wenn sie die Interessen ihres Landes und ihrer Wähler wahrnehmen würden, müssten sie es tun. Die neueste Nachricht vom Sonntag lautet, die NSA hat direkten Zugang zur Deutschen Telekom und anderen Anbietern, kann live die gesamte Kommunikation Deutschlands anzapfen und abhören, kann jedes Endgerät orten. Das Ziel sei, in Deutschland "jedes Gerät, überall, jederzeit" sichtbar zu machen. Ein solcher Cyberangriff ist nach deutschem Recht eindeutig strafbar. Braucht es noch mehr Beweise, wer der wirkliche Feind ist?

insgesamt 37 Kommentare:

  1. Tatadu ttd sagt:

    Ich würde die Rangliste der schlimmsten staaten folgender maßen anordnen:
    1.U.S.A bzw. Israel
    2.England
    3.Deutschland
    Mit ziemlichen Abstand kommen dann SEHR SEHR SEHR viele andere Länder

  1. Vielen Dank lieber Freeman für Deinen abermals tollen Einsatz zur Aufklärung der tatsächlichen Spannungen und Umstände im aktuellen und historischen Kontext.

    Ich habe mir gerade die komplette Diskussion auf Servus TV der Diskusisonsrunde um Dr. Ganser nochmal angeschaut. Ich glaube zwischen den Zeilen verbirgt sich die Antwort, auf Deine Frage im letzten Absatz des Artikels. Solange "fast" alle Führungspositionen in der europäischen Politik unabhängig von der Farbe oder Herkunft von pro-amerikanischen Personen eingenommen werden, die sich dann noch wünschen, dass Europa doch ein Gegengewicht zur USA bilden soll. An dem Punkt kommen bei mir die Fragezeichen und Widersprüche ans Tageslicht. Wie sollen wir "Europäer", das 24/7, wie es der Amerikaner sagen würde, bei den wichtigen politischen Themen zu 100% von Übersee kontrolliert und manipuliert werden, ein vernünftiges Gegengewicht bilden?
    Das wäre das Gleiche, wenn die Bayern München Amateure einen Gegengewicht zum großen FC Bayern München bilden sollte - beide der gleiche Ursprung und die gleichen Vereinsfarben!

    Die wahrhaftige Frage die sich mir stellt: Wie lange müssen Leute wie Freeman oder Dr. Ganser noch derart gute Friedensforschung leisten, bis sich von unten weg (Bottom Up) eine Welle der Bereitschaft zur Veränderung sichtbar macht. Ich persönlich bin Realist, kein Pessimist, aber muss leider feststellen, dass historische Tatsachen durch den Einfluss des Umfeldes (Familie, Freunde, Beruf, Nachbarn und Medien) komplett verdreht und im Sinne der USA hergerichtet werden.

    Gruß @alle in der Community!

    Michael

  1. Unknown sagt:

    Die Amerikaner und die Engländer,wo zum Geier liegt bei denen der Unterschied?
    Genau,es gibt keinen.
    Beide sind Perverse Welt Tyrannen.
    Beide hab ich persönlich kennen gelernt.
    Und als ich sie kennenlernen durfte,konnte ich sie danach nur noch hassen.
    Obwohl ich weiss dass das nichts bringt,nein danke ,mit denen will ich nichts mehr zu tun haben.
    Dreckiges aggressives asoziales Pack.

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Sie werden nicht aufwachen, weil sie nicht sehen wollen und hören sowieso nicht. Der Protest hier in Deutschland wird zwar heftiger, aber wie Ihr wißt, wird das ja ebenfalls verschwiegen und unterm Teppich gekehrt.

    Das Gebot der Stunde heißt Aufklärung Aufklärung und nochmals Aufklärung....

  1. Dater sagt:

    Nicht alle sind desinteressiert, manche tun sogar was, er hier könnte dein Mitstreiter sein Freeman, er tut was und wurde sogar bei Markus Lanz diskutiert....

    https://www.facebook.com/video.php?v=10201763450116024

    schaut euch die 9 Minuten mal an

  1. Der wirkliche Feind der Menschheit ist Satan, der Teufel und von ihm kommen der Familie Rothschild alle Direktiven zu, die auszuführen sind. Die USA haben in der Neuen Weltordnung ihre ganz eigene Rolle, genauso wie auch Russland und China.
    Da aber vieles verborgen geschieht sieht es so aus, als wären die USA die einzig Bösen in der Welt. Sicher sind sie unangefochten die Nummer Eins was Kriege angeht, aber die Diktaturen und die politische Verfolgung in Ländern wie Russland, China oder der Türkei sind auch nicht ohne.
    Und weil es im Artikel vorgekommen ist - eines möchte ich insbesondere festhalten - der Irak und Libyen wurden nicht nur wegen ihrer politischen Eigenständigkeit vom Westen erobert, sondern auch weil dort Christen leben. Und genau diese Christen werden in beiden Ländern heute intensivst verfolgt und ermordet. Da liegt es nahe, dass genau das von Satan gewollt ist und es zeigt, dass er der Urheber alles Bösen ist.
    Laut John Todd, der schon verstorben ist und dem Rat der 13 angehörte, soll Satan im Haus der Rothschilds wohnen und genau dort alles Böse befehlen, das in der Welt passiert.

  1. Hallo Freeman, wieder sehr gut heraus gearbeitet. Neben der US Gierung sind es noch City of London und die "Fremdverwaltung" Washington DC. Entweder Obama führt Krieg oder die halbe USA wir britisch.
    Putin und China werden genau wissen und schlau genug sein, wenn die Army einen Krieg anfängt, die Drahtzieher zur Verantwortung zu ziehen und die Proxys ignorieren. Da wird das Raketenschild der USA in Polen einfach nutzlos sein. Putin hat nicht grundlos so herzhaft gelacht. Da habe ich Hoffnung, dass die dumme Gier verlieren wird und ganz schnell am Ende ist. Nicht umsonst steigen mehr und mehr Länder vom US Dollar aus um diese heiße Luft Währung des Nichts platzen zu lassen. Poker wird immer gegen Schach verlieren.

  1. Die United Criminals of America (UCA) führen nicht Krieg um zu gewinnen oder zu verlieren. Sie führen Krieg damit Krieg ist - möglichst für immer und ewig.
    Nur im Krieg und Chaos ent- und bestehen die Möglichkeiten zur umfassenden und rücksichtslosen Manipulation und Ausbeutung von allen Beteiligten/Betroffenen und allem (allen Dingen/Resourcen). Im Krieg sind Rechtsstaaten keine mehr - es herrscht Willkür.

    Früher oder später sind alle (anderen) Beteiligten/Betroffenen des Krieges müde und lassen die UCA willkürlich gewähren. Das ist aber schlecht für's Kriegsgeschäft (Rüstungsgeschäft ist ein Euphemismus) - also muss wieder ein neuer Krieg her.

    Wenn mal ein paar wenige Jahre kein (heißer) Krieg herrscht, fangen all zu viele Menschen an zu glauben, dass das normal sei und verwenden ihr Geld lieber für Bildung und persönlichen Konsum - das ist dann doppelt schlecht, weil gebildete und/oder zufriedene Menschen weniger einfach zu manipulieren sind und womöglich begreifen - noch nie hat ein Krieg etwas positives bewirkt. (Diese Entspannung kann zur Zeit (1999 - 2014) sehr gut in Russland beobachtet werden.)

    Also muss aus UCA-Sicht wieder ein Krieg her - nicht um diesen zu gewinnen, sondern des Krieges wegen. Die Reiter der Apokalypse reiten nunmal nur in/während der Apokalypse - und halt nicht im Paradies (auf Erden).

  1. bernd sagt:

    Und niemand sollte denken (In seiner Komfortzone)das ohne Gewalt (man schaue in die Vergangenheit)wir uns einen Teil der sogenannten Freiheit wieder zurück holen könnten.

    ...Leider, aber es wird nicht ohne Blutvergießen gehen, wer was anderes erzählt ist entweder doof, navi oder ein Rattenfänger der den Menschen nicht die Wahrheit sagt/sagen will/kann!!

    Generationen vor uns, mussten sich Stück für Stück auch Ihre Freiheiten blutig erkämpfen, traurig daran ist allerdings, das wir es haben soweit kommen lassen, das alles wofür unsere Väter und Großväter für gekämpft haben, in den letzten 20-30 Jahren diesen kranken Kreaturen einfach mal so über lassen haben und alle die es jetzt schon sein Jahren erkannten und davor warnten als Spinner, VT oder Antsemiten, etc. abgetan wurden.

    Wenn wir nicht endlich erwachen und uns wehren, wird es bald nichts, aber auch gar nichts mehr geben was es zu verteitigen gäbe.

    Wir wurden gewarnt...... uns wurden die Augen geöffnet....... doch was taten wir........fast nichts........ nein noch schlimmer....... selbst hier im alternativen Bereich kämpft man gegen einander, etc.

    Wisst Ihr was dieeeeeeeeeeee uns voraus haben.........dieeeeeee sind zumindest für ihren Erhalt zuständigen Dinge 100 Prozent solidarisiert........ und das ist das, was die uns immer voraus haben ihren Zusammenhalt, ihre Vernetzung und ihr gemeinsames Handeln.........gegen "UNS" ihren Feind was haben wir dem entgegen zusetzen???

    In diesem Film lässt Uwe Boll :

    https://www.youtube.com/watch?v=mN8qKwDG5dk&list=UUksYXRCg-ogQJltJ1hIir7g

    seinem Protagonisten satte 10 Min. in einem 85 Min. Film das aussprechen, was Freeman und viele, viele andere schon seit Jahren erzählen (kommt mir fast so vor als wenn Herr Boll hier auch öfters vorbei schaut:-)!!

  1. falke sagt:

    Der wirkliche feind der menschheit??
    JA wohl der mensch selbst... Guckt euch die gaschichte an. Mord, unterdrueckung sklaverei immer und ueberall. So war es, so ist es und wird es immer sein. All die guten Ideen fuer das zusammenleben eiiner oder mehreren Gesellschaften werden adabsurdum gefuehrt weil es immer, immer wenigstens eine person gibt und geben wird die glaubt mehr zu sein und habenzukoennen als der rest. Und das reicht, einer faengt an... andere ziehen mit.

  1. Es geht nicht darum, einen Krieg zu gewinnen oder zu verlieren. Solange die Kriegerischen und die Bekriegten Waffen benötigen, ist doch alles gut. Dieses Wirtschaftssystem wäre schon vor Jahren am Ende gewesen, hätte es nicht die Rüstungsindustrie mit deren Zulieferern gegeben. Weltweit ist das Wachstum der Wirtschaft nur unter Mühen aufrecht erhalten worden, einzig der Rüstungsbereich wächst gewaltig vor sich hin. Man braucht sich nur anzusehen, was für "Werte" von den Besatzungstruppen in Afghanistan stehengelassen werden - der Rücktransport wäre zu unwirtschaftlich - um zu begreifen, in welchen monetären Dimensionen hier gedacht wird.

  1. Freenet sagt:

    Wieder ein sehr guter Beitrag der dem "Land of the Glory" die Maske abzieht und zeigt was sich darunter wirklich verbirgt. Wie Masken Menschen doch manipulieren können. Die Maskenbildner, das ist die Systempresse. Und Täuschung und Lüge, das ist die Strategie. "Hollywood" ist ein Empire und das geht weiter über die Spielfilme hinaus. Unsere Politiker sind von diesem "Hollywood" bezahlte Schauspieler auf der Weltbühne von Lug und Trug.

    Man sollte sich ernsthaft bei dem Satz "Yes we can!" mal fragen: WAS können sie? Freeman hat gut zusammengefasst was Ascherika wirklich kann.

    @Dater
    Guter Link mit dem Simon ... Er formuliert es sehr gut.

  1. FalkenaugeD sagt:

    Volltreffer, Herr Freeman. Die USA sind der Feind der Menschheit. Das ist es. Das haben Sie gut herausgearbeitet.

    Die USA haben in gut zweihundert Jahren, bis 2004, nach eigenen Angaben 220 Kriege, militärische Interventionen und CIA-Operationen gegen ausländische Staaten geführt. Der Historiker Mansur Khan schreibt in seinem Buch “Die geheime Geschichte der amerikanischen Kriege”: “Wie ein roter Faden zieht sich durch die Geschichte der USA die rücksichtslose Durchsetzung eigener Macht. Aus einer Kolonie wurde in rund zweihundert Jahren durch fast pausenlose Kriege und weiträumige Eroberungen eine imperiale Macht, die heute die ganze Erde kontrolliert.

    Die meisten Menschen durchschauen die Dinge nicht, weil die USA mit
    einem globalen Ordnungssystem herrschen. „Amerika steht im Mittelpunkt eines ineinander greifenden Universums, in dem die Macht durch dauerndes Verhandeln, im Dialog, durch Diffusion und dem Streben nach offiziellem Konsens ausgeübt wird, selbst wenn diese Macht letztlich von einer einzigen Quelle, nämlich Washington, ausgeht“ (Brzezinski)

    Vgl.:
    http://fassadenkratzer.wordpress.com/2014/04/11/herrschaftsmethoden-des-us-imperialismus/

  1. Es ist wirklich unglaublich dass all diese Verbrechen rechtlich nicht verfolgt werden oder ..können. Sehr treffend war der Artikel von Bandar-Bush im Dez.13, seit ich diesen gelesen habe und in den Nachrichten von Reisen unserer Politiker in diesen Staat lese, weiss ich - da wird wieder fein gemauschelt. Also Bush hatte doch nicht unrecht mit der Achse des Bösen..

    Der Präsident der usa war letzte Woche zu Besuch in Syrien und traf sich mit christl. Kirchenoberhäupter, er bestätigte dass Assad die Christen beschützte. Auf weiter Fragen ging er nicht ein. Na dass ist ihm ja früh eingefallen.

    Ueber Jahre und noch wurde das angebliche Kalifat mit Waffen ausgestattet und los gehts - da freut sich die Waffenlobby!
    Europaweit werden viele Söldner aufgeboten für die IS zu kämpfen - habe von 9000 in Frankreich lebende gehört. Bei diesen Arbeitslosenzahlen und politisch braun motivierten Politiker Kunststück.

  1. Bindo sagt:

    eindeutiger geht es nicht mehr
    http://home.1und1.de/magazine/politik/ukraine-krise/usa-nato-staaten-manoever-ukraine-30064128
    Deutschland ist auch dabei.

  1. Was haben sie (die Weltelite) in der Hinterhand um die Poltdarsteller so gegen seine eigenen Mitmenschen und letztlich auch gegen sich zu handeln? Sind die Führer in Europa geistig der art kontrolliert oder unter Drogen? Haben sie Wissen über die Zukunft die uns bevor steht und handeln danach ohne Rücksicht auf Leid und Menschenleben? Sind sie überhaupt die gleiche Spetzies wie wir, ich bezweifele das sehr?
    Nur wenn wir herausfinden welches Druckmittel die Lenker von Obama und und dem Mörder- Weißenhaus haben könnten wir den Menschen die Augen öffnen und sie zu einem gewaltfreiem Wiederstand mit Mitteln der Enthaltung an diesem System der Ausbeute und Vernichtung unserer Mitmenschen und Natur bewegen.
    Um dies zu realisieren müssen wir unsere jetzigen Ver- Führer entsorgen und welche mit Mut und Emphatie für die eigene Rasse aufstellen und dann müssten sie die Hosen fallen lassen wenn sie uns einschüchtern wollen.
    Leider glaube ich nicht dass Russland und China an unserer Aufklärung sondern nur an ihrer Verteidigung interessiert sind so, dass die Antworten auf unsere Fragen nur von uns kommen können.
    LG an alle!

  1. Paul sagt:

    Das Geld müsste sein Wert verlieren, danach kollabieren alle Systeme und das wäre eine Lösung. Allerdings bräuchte man sofort danach eine Weltregierung die sich auf wahre Werte basiert und so etwas ist durch eine menschliche Regierung nicht machbar, denn man würde das alte System einfach wieder aufbauen.

    Das Denken der Menschen muss sich von Grund auf ändern, indem die Mehrheit die Wahrheit unterstützt. Kein Mensch z.B. dürfte mehr besitzen als er selbst es alleine oder mit der eigenen Familie pflegen könnte. Also ein Grundstück von mehreren tausenden Kilometer wäre für eine Person schon mal nicht mehr legal und er oder sie müsste den größten Teil davon abgeben. In solch einer Welt würde ich gerne leben wollen. Aber diese Welt wird vom Bösen regiert und die muss weg!

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Weltkrieg und die USA. Sanktionen gegen Nazi-Deutschland 1941 und Sanktionen gegen Russland 2014 www.youtube.com/watch?v=1MxKb4K8wzQ

  1. blacky white sagt:

    Mir fällt seit WK2 gar kein Krieg oder blutiger Putsch ein, der NICHT von USA und deren Lakaien begonnen wurde. Selbst sogenannte Regional-, Bürgerkriege wie Irak/Iran, Angola gehen auf das USA Konto.
    Ansonsten Danke Freeman: dieser Artikel sollte gerade für Blogneulinge regelmäßig gepostet werden.

  1. Ich glaub der wirkliche Feind der Menschheit ist das Konglomerat aus Freimaurern und den Leuten die ihnen bewusst oder unbewusst bei der Verfolgung ihrer Agenda folgen.
    Für mich schliesst das in führender Stelle neben den Maurern in den USA auch die maurerische Elite in Europa, Japan und dem restlichen Westen "gleichberechtigt" mit ein.
    Ich glaub auch nicht dass man z.B. Leuten aus der Transatlantik-Brücke irgendwie zum Bruch mit den USA bringen kann wie es manche gern hätten..

    In der Bibel ist das Tier aus dem Meer ( Republik Venedig-Venezianische Diplomatie-antikirchliche Geheimbünde-Freimaurerlogen) und das darauf folgende Tier vom land mit dem Lammkopf ( Unterwanderung der Kirchen durch Freimauertum ) dazu erwähnt ( Offb.d. Johannes).
    Schade dass der Kommunismus historisch oft so schlecht wegkommt, ist er doch m. E. in der Bibel der "Reiter auf dem weissen Pferd" (Offb.d.Johannes), der letztlich die Vorherrschaft d. Freimaurertums unter grosser Aufopferung gebrochen hat.

    Selbst wenn man es mit der Kirche oder dem Glauben nicht so hat ergibt das vielleicht ein wenig Sinn, was ich hier schreibe.

    greetz

  1. Israels Präsident Ariel Sharon zu seinem Außenminister Schimon Peres:
    "Ich will dir eines ganz klar sagen. Mach dir keine Sorgen um amerikanischen Druck auf Israel. Wir, die Juden, kontrollieren Amerika, und die Amerikaner wissen das."

    Wenn man in Deutschland das Problem "USA" angeht, sollte man es mit der Wurzel ausreißen! Aber klar doch ... geht ja nicht, da war doch noch was ... wegen unserer kollektiven Vergangenheit und so ...

  1. Wieder ein sehr interessanter und trauriger Artikel zugleich. Die Situation mit den Ver(einigten)dammten Staaten ist genau so wie du es letztes Jahr in einem Artkel zu JFK Todestag geschildert hast. Seitdem wird Amerika von einer Schattenregierung kontrolliert, die es fertig bringt einen Präsidenten am helligten Tag zu ermorden, einen Einzeltäter und eine magische Kugel erfinden, diesen und die wirklichen Killer wiederum umzubringen und dann diese Geschichte 50 Jahre aufrecht zu erhalten. Und das ist das furchtbare, diese Wölfe verkleidet in Schafspelze die denken ihnen gehörz die Welt und sie können im Hintergrund Risiko spielen. Krank ist das alles. Bitte kläre uns weiter auf, denn wir verdienen die Wahrheit!!

  1. Der größte Feind der Menschheit... da muss man dann schon philosophisch werden.

    Ein innerlich zufriedener Mensch möchte auch Frieden mit anderen Menschen und Ländern.Er weiß wer er ist, grenzt sich gut ab und ist offen für freundlichen fairen Austausch.

    Ein zufriedener Mensch hat Weitblick weil er für sich und seine Nachkommen, seine Gemeinschaft, eine ausgewogene Lebensgrundlage erhalten will.

    Die Lebensgrundlage ist nicht Geld oder Macht sondern unser Ökosystem, unsere Natur, Mutter Erde oder wie man´s auch nennen mag.

    GIER entsteht wenn wir uns physisch wie emotional nicht mehr von Mutter Natur, das Leben selbst nähren lassen oder von ihr und unseren wirklichen körperlichen und seelischen Bedürfnissen abgetrennt werden. Es folgt der Verlust von Empathie,also das Mitgefühl für ALLE Wesen der Erde auch der Tiere.

    Durch die Gier entsteht ein Ungleichgewicht, der Mensch erhebt sich über die Natur, die Tiere und über jeden schwächeren naiveren oder auch vertrauensseligeren Menschen.

    Das läuft privat, beruflich, gesellschaftlich, politisch so ab. Der Gierigste (das gierigste Land) will alles und er benutzt dazu jegliches ihm mögliche Mittel oder auch Strategie.

    Die gierigsten sind also gesellschaftlich betrachtet zumindest seit über einem Jahrhundert die Leute der Finanzmafia also vornehmlich die Zionisten samt Untergebenen.

    Die Auslöser des Ungleichgewichts sind für mich die Religionen vor allem die patriarchal , hierarchisch institutionalisierten, die die Liebe zur Natur, die Verbindung zu ihr, das weibliche Prinzip verteufelten und den "Himmel als unsere wahre Heimat" schufen.

    Frieden bedeutet in meinen Augen auch keine Konfliktfreiheit nur eine andere Art der Lösung von Konflikten, da niemand besonders/elitär ist sondern alle Wesen gleichwertig sind.

    Letztendlich sorgt die Natur immer für Gleichgewicht und will Harmonie herstellen. Niemand kann die kosmischen Zyklen oder Naturgesetze auf Dauer aushebeln

  1. @ALIAS
    Hast du dazu die Quelle? Es gibt das Gespräch mit BIBI auf einem SOfa und den jüdischen Kindern daneben, kommt es daraus? gleicher Inhalt, dann auch noch die UN "in den Sack gesteckt" - denen ist alles scheissegal, Hauptsache ihre "Offenbarung" vollfüllt sich!

    Aufklärung, wo bist du geblieben?
    Der Mensch fliegt auf den Mond, lässt auf Kometen landen, hat ein Internet - und schneidet Köpfe ab.

    Arme Kinder von GAZA und der Ukraine!

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Yieenzu sagt:

    Es gibt einen Lösung ohne Gewalt um den herrschenden Zuständen ein Ende zu bereiten. Aber das Tor ist dabei sich zu schließen. Es ist daher geboten sich systematisch und präzise zu informieren und zu handeln! Es ist nicht die Aufgabe der BRD, die Rechte souveräner Bürger in Deutschland wieder her zu stellen, es ist die Aufgabe der BRD nach der Militärgesetzgebung die Entrechteten und Beschlagnahmten Deutschen zu verwalten! Trennen Sie sich alle bitte daher von dem Gedanken das irgendein „Politiker“ das Interesse daran hat den VSA ihre Grenzen aufzuzeigen. Das Gegenteil ist der Fall, denn „unsere“ Politiker arbeiten direkt für diesen Besatzer! Beschäftigen Sie sich hiermit: die Rede Carlo Schmidt’s zum Beispiel auf YT, zur Einführung des Grundgesetzes (GG), 1949. Das GG ist eine Grundordnung die ein Besatzer einem Besetzten geben muss auf der Basis des Vertrages der unter dem Namen Haager Landkriegsordnung bekannt ist, hier der Artikel 43. Das Bundesverfassungsgericht (selbst ein Organ der Besatzer)stellte in einem einstimmig gefassten Urteil vom 31. Juli 1973 autoritativ fest: „Das Grundgesetz – nicht nur eine These des Völkerrechtslehre und der Staatsrechtslehre! – geht davon aus, dass das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die alliierten Okkupationsmächte noch später untergegangen ist; das ergibt sich aus der Präambel, aus Art. 16, Art. 23, Art. 116 und Art. 146 GG . Das Deutsche Reich existiert fort (BVerfGE 2, 266 [277]; 3, 288 [319 f.]; 5, 85 [126]; 6, 309 [336, 363]), besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation, insbesondere mangels institutionalisierter Organe selbst nicht handlungsfähig.“ Nun ist es an der Zeit folgendes zu verstehen. Als „Personalausweisinhaber“ und sogar als „Mensch“ hat man unter der „Obhut“ der BRD die Rechte eines staatenlosen (=Menschenrechte), also gar keine. Als Staatsangehöriger des Deutschen Reiches hat man das Recht gültiges Recht anzuwenden (siehe BGB Artikel 1). Der wesentliche Unterschied ist, dass man als Angehöriger dieses die Bürgerrechte hat, also recht anwenden darf. Als Personal nicht! Nur wer Deutscher Staatsangehöriger ist und eine Staatsangehörigkeit nachweisen kann, ist überhaupt in der Lage gültiges Recht anzuwenden und zwar so wie es in Artikel 116 GG Absatz 1 steht! Ich empfehle sich zu dem Thema ausführlich zu informieren und dann umzusetzen. Achtung. Es kursieren viele Märchen im Internet dazu. Meine Empfehlung, informieren Sie sich hier: http://www.bewusst-treff.org/. Es wurde ein Weg offengelassen! Man will nun weltweit einen Aufstand provozieren mit allen Mitteln, siehe VSA z.B. Fergusson. Es wird durch die Puppenspieler im Hintergrund systematisch auf ein Chaos („Ordo ab Chao“) hingearbeitet. Machen Sie sich also bewusst, dass wenn Sie im Streit eine Lösung herbeiführen wollen, sie den derzeitigen Ordnungsmächten in die Hände spielen. Es ist für unseren Kulturkreis jetzt entscheidend die Nerven zu behalten und sich klug und weise zu verhalten und das D-A-CH zusammenarbeitet. Wir müssen mit Bedacht und Wissen vorgehen, keinesfalls mit der Keule! Das würde uns am schlechtesten bekommen. Beschäftigen Sie sich daher mit der Wiederherstellung Ihrer eigenen Handlungsfähigkeit um ihre tatsächlichen Rechte wahrnehmen zu können. Schließen Sie die „Beamte“ nicht aus. Helfen Sie Bediensteten der BRD Polizisten, Soldaten, Gemeindebediensteten, Chemtrail-Piloten etc. dabei aufzuklären, denn es wird ganz bewusst Zorn auf diese gesät um uns zu spalten, sodass sie am Ende gezwungen werden sollen auf ihre eigenen Brüder und Schwestern die Waffe zu richten. Wir sind alle vom gleicher Wurzel. Machen sie sich kundig was und wie sie souverän werden und gehen sie auf die Frauen und Männer zu. Klären Sie auf und nehmen sie Verantwortung wahr. Gehen Sie nicht den Weg der Gewalt. Wer mit dem Schwert richtet, wird durch das Schwert gerichtet werden!

  1. @ Hochstämmer juhee:

    Washington Report on Middle East Affairs 10. Okt 2001


    Ist zwar schon eine lange Zeit her, aber wenn man die Politik zwischen USA und Israel beobachtet, stellt man sehr schnell fest, dass sich seit dieser langen Zeit ganz bestimmt nichts geändert hat. Wünsche dir noch einen schönen Abend!

  1. @libellenkönigin, schön geschrieben.
    philosophier ich hier weiter sind die sieben Todsünden das Tor allen Uebels. Diese Sünden sind vorallem auf die materiellen Werte gerichtet welche diese (Sünden) auslösen. Da wir in einer Polarität leben (physisch/psychisch) geh ich davon aus dass ein Gleichgewicht gehalten wird. Es scheint nun so, dass die materiellen Bedürfnisse derer Seelischen überwiegen was auch wiederum zu einem ungleichgewicht führt.
    Also kommt es nicht von ungefähr wenn es heisst die Seele verkaufen - jemand/etwas ermächtigt sich dieser im Austausch für etwas Vergängliches (Materie).

    Es ist kein Zufall dass die Christenverfolgung zugenommen hat, in jeder Hinsicht.

    Und so übernehmen die usa allmählich mit Erpressungen, Aggressionen, Zensuren, Embargos, Morden und Terror die WELTHERRSCHAFT. Ich stimme zu dass die usa ein verlängerter Arm Grossbritaniens und der Zionisten ist (werden ja bereits seit Jahrhunderten intrigante Spiele der Königshäuser getrieben).

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. »Tatadu ttd sagt:
    14. September 2014 19:55
    Ich würde die Rangliste der schlimmsten staaten folgender maßen anordnen:
    1.U.S.A bzw. Israel
    2.England
    3.Deutschland
    Mit ziemlichen Abstand kommen dann SEHR SEHR SEHR viele andere Länder
    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Wer ist der wirkliche Feind der Menschheit? http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/09/wer-ist-der-wirkliche-feind-der.html#ixzz3E1uy7otj«

    Kann ich voll unterschreiben. Wenn die ihre schmutzigen Wichsgriffels da raushalten würden, hätten wir Frieden auf Erden.

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.