Nachrichten

Bilderberg und G7 finden fast orts- und zeitgleich statt

Montag, 8. September 2014 , von Freeman um 12:00

Der Frühling 2015 wird für die Bewohner der Region Innsbruck und Garmisch eine "aufregende Zeit" werden. Wird doch ihre Gegend zu einer Festung ausgebaut, wenn sich im Umkreis von wenigen Kilometern, die grössten Verbrecher der Welt zuerst zum G7-Gipfel und dann zur Bilderberg-Konferenz treffen. Das deuten jedenfalls die Vorbereitungen der deutschen und österreichischen Sicherheitskräfte an. Tausende Demonstranten werden für beide Ereignisse, die örtlich und zeitlich in unmittelbarer Nähe stattfinden, erwartet, meint die Polizei. Der G7-Gipfel findet definitiv zwischen 7. und 8. Juni statt und die Bilderberger treffen sich nach neuesten Erkenntnissen zwischen 10. bis 14. Juni. Laut Innenministerium in Wien soll wegen der beiden Grossereignisse zwischen Mitte Mai und Mitte Juni 2015 für die Polizei "eine österreichweite Urlaubssperre angeordnet" worden sein.

Die beiden Tagungsorte liegen nahe beieinander

Mit "aufregende Zeit" meine ich, ich hoffe die Bürger der betroffenen Gegenden regen sich darüber auf und protestieren, dass der Ausnahmezustand über sie ausgerufen wird, mit Strassensperren, Gitterzäune, Ausweiskontrollen, Landschaftsschändung und Aufhebung der Bürgerechte. Habe ich alles bei vorhergehenden Treffen erlebt. Allein in Bayern sollen 10'000 Polizisten rund um Garmisch aufgeboten werden und in Tirol rechnet man mit dem grössten Polizeiaufgebot aller Zeiten zwischen Brenner und Scharnitz. Die Rede ist derzeit von 2'000 Polizeibeamten, die aus ganz Österreich in Tirol zusammengezogen werden sollen.

Am 14. August habe ich bereits berichtet, wo das Bilderberg-Treffen 2015 stattfinden wird.

Die Tiroler müssen wissen, die Bilderberg-Konferenz ist eine Privatveranstaltung, aber die österreichische Polizei sorgt für die Sicherheit. Das heisst, die österreichischen Steuerzahler tragen die Millionen an Kosten für die fast eine Woche andauernde rund um die Uhr Bewachung der 130 Bonzen. Dabei hört man laufend aus Wien, es fehlt Geld für das und für jenes und man muss sparen, aber für den Schutz der kriminellen Elite, die sich im Hotel Interalpen in Buchen bei Telfs zu einem privaten Stelldichein treffen, ist reichlich da. Wieso eigentlich? Alleine deswegen muss lautstark protestiert werden, nach dem Motto: "Kein Treffen der Bilderberger auf unsere Kosten" und "Bilderberger raus aus Tirol".

Die kriminellen Kriegstreiber treffen sich zum G7-Gipfel im Schloss Elmau bei Krün. Bereits haben sich die Naturschützer aufgeregt, weil der Besitzer des zu einem 5-Sterne-Hotel umgebauten Schloss eine wunderschöne Blumenwiese in einem FFH-Gebiet in der Nähe zu einem Parkplatz hat planieren lassen. Da wird es noch viel mehr Landschaftszerstörung geben, denn es muss Platz geschaffen werden für die Tausenden Polizisten, Geheimdienstler und sonstiges Personal. Alleine Obama kommt mit einer Entourage von 900 Begleitpersonen, Secret Service und CIA-Agenten, eigenen Köchen, Ärzte, zwei Helikopter und 45 gepanzerten Fahrzeugen. Um das alles nach München zu bringen, werden zwei Jumbos und drei Grossraumfrachter C-17 Globemasters der US Air Force benötigt. Ein Wahnsinn!

Nur die Sicherheitskosten sollen 60 Millionen Euro ausmachen, die der bayrische Steuerzahler berappen muss. Aber wir haben es ja dicke und uns geht es doch gut. Deutschland übernimmt 2015 den Vorsitz in der G8-1 (“Gruppe der Acht” ohne Russland) und ist damit Gastgeber des jährlichen Treffens der Staats- und Regierungschefs der nur noch G7-Staaten, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Italien, Japan, die Vereinigten Staaten von Amerika und Kanada. Das "böse" Russland ist nicht mehr dabei. Ist nicht schlimm, diese kriminelle Vereinigung soll sich ruhig treffen, ist eh belanglos was die quatschen. Was soll ein Zusammenkunft ohne Russland, China und Indien? Deshalb ist viel wichtiger das Treffen der G20, denn die vertreten direkt oder indirekt zwei Drittel der Weltbevölkerung, rund 90 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts (BIP) und bestreiten 80 Prozent des Welthandels.

Beim letzten deutschen G8-Gipfel 2007 in Heiligendamm an der Ostsee hatten 5'000 Journalisten aus 73 Ländern berichtet. Diesmal soll diese nutzlose Horde an Hofberichterstattern und Spesenreitern im Olympia-Eisstadion in Garmisch-Partenkirchen untergebracht werden, dass zu einem Pressezentrum umgebaut wird. Was Bilderberg betrifft, da die Medien wie immer kaum anwesend sein werden, habe ich vor wie damals 2011 in St. Moritz wieder ein Pressezentrum für die alternativen Medien zu errichten. Über 40 Kollegen aus der ganzen Welt nutzen unsere Einrichtung kostenlos für ihre Berichterstattung über Bilderberg und die Zusammenarbeit und der Informationsaustausch war hervorragend. Ich würde mich freuen, wenn Einheimische aus der Gegend um Telfs sich bei mir melden und dabei helfen was auf die Beine zustellen.

insgesamt 19 Kommentare:

  1. Zitat aus wikipedia: "Eine bekannte Definition lautet: „Die Massenmedien sind Kommunikationsmittel, die durch technische Vervielfältigung und Verbreitung mittels Schrift, Bild oder Ton Inhalte an eine unbestimmte Zahl von Menschen vermitteln und somit öffentlich an ein anonymes, räumlich verstreutes Publikum weitergeben.
    Durch Massenmedien wird Massenkommunikation ermöglicht. Die Massenkommunikation geschieht öffentlich, wodurch im Prinzip jeder Zugang zu den Angeboten von Massenmedien hat."
    Unter diesem Aspekt wird die Bedeutung der großen Anzahl von hochrangigen Vertretern aus der Medienbranche doch klar - und auch deren Außenwirkung in Folge dieser "privaten" Treffen. Man braucht sich doch nur die westliche Medienlandschaft mit ihrem einheitlichen Schwenk zur Propaganda anzuschauen. In Kopenhagen wurde der Weg dafür festgelegt, daher auch die Einstimmigkeit der falschen Töne. Blöd nur, dass man bei der Bilderberger-Gang in aller Ignoranz und Selbstherrlichkeit die Wirkung der alternativen Berichterstattung übersehen hat. Da hat sich wohl die Öffentlichkeit von den Medien entfernt. Das soll auch schon Regierungen mit ihrem Volk passiert sein. Deshalb ist es durchaus möglich, dass sich die einzelnen Abteilungen der Bilderberg-Gang zu einem großen Krisentreffen versammeln, um gemeinsam und langanhaltend über die zunehmende Bedeutungslosigkeit und den Verlust der Handlungskompetenz zu lamentieren. Es wird nur nichts mehr helfen, denn auch über diese Gesellschaft ist die Zeit unerbittlich fortgeschritten.

  1. Unknown sagt:

    Was für eine Hirnlose Verschwendung.
    Es sprengt jede Vorstellungskraft was wir alle von denen Verarscht werden!
    Ich frage mich im ernst ob die
    keine Gangbang oder wie der Mist heißt organisieren?
    Also immer in Hotels ist doch verdächtig.

  1. Die Alpenfestung wird Realität.
    Beziehen die Eliten hier ihre Fluchtburgen?

  1. Die Frage lautet: Wie lange würdest DU mit unbegrenztem Einfluss durch Geld und Kontakte zulassen, dass tausende Informations-Nerds deinen millionenschweren Desinformationskampagnen und politischen Zielen in die Quere kommen?

    Ich würde mir das nicht dauerhaft gefallen lassen und nach einer kreativen Lösung des Problems suchen, denn sonst kann man keine Politik/Business mehr betreiben wie bisher. Syrien ging in die Hose und Ukraine sieht auch nicht so prickelnd aus.
    Aber ohne Unterstützung der Bevölkerung hat man ein Legitimationsproblem - trotz erkaufter Medienlandschaft - und soweit darf man das natürlich nicht kommen lassen.

    Kreative Lösungen sind gefragt! Was würdest du tun, um Blogs wie diese hier in Zukunft zu verhindern? Mögliche Szenarien auf diese Frage hin könnten sehr aufschlussreich sein.

  1. Wakinyan sagt:

    Motorrad früh genug aus der Winterpause holen und sich ausgerechnet zu der Zeit die Gegend anschaun fahren wird wohl das mindeste sein.

  1. saratoga777 sagt:

    Bunkeranlagen und Rückzugsräume für die Eliten:

    Habe gerade etwas hoch interessantes erfahren: Weltweit sollen die kriminellen Eliten so genannte Fluchtburgen eingerichtet haben. Das sind Rückzugsräume für den Fall, dass es zum grossen Knall kommt, sei es nun als Folge des von der Elite ausgelösten Dritten Weltkrieges, sei es als Folge des von der Elite verursachten Zusammenbruchs des Finanzsystems und der Weltwirtschaft.

    Das Interessante an der Meldung ist der Ort dieser Fluchtburgen: Manche reden von Paraguay als Fluchtburg, manche reden von Neuseeland, was stimmen mag, die neuste Erkenntnis lautet aber, dass sich jene Fluchtburgen im eigenen Land befinden sollen, wo Angehörige der Elite jeweils leben, und zwar in abgelegenen Gebieten in Gebirgsregionen.

    Man sollte nicht vergessen, dass ein Notfall sehr überraschend kommen kann, und da muss die dekadente Elite sehr schnell in der Lage sein ihr mieses kleines Leben in Sicherheit zu bringen. Die Fluchtburg darf also nicht zu weit entfernt sein vom Ort an dem man normalerweise lebt.

    Einer der führenden Experten in den USA zum Bau von Bunkeranlagen hat gesagt, dass er kaum noch nachkomme mit den Aufträgen, und dass heute fast alle der wirklich Reichen einen Bunker unter ihrer Villa haben wollen. Diese Villen der US Eliten sollen in abgelegenen Gebieten der USA gebaut werden, komplett mit autonomer Wasserversorgung, autonomer Stromversorgung und so weiter.

    Es scheint fast so, als ob jene Eliten von einer Gefahr wüssten, die nicht allgemein bekannt ist. Gegenwärtig werden in den USA mehr unterirdische Anlagen gebaut, als zur Zeit der Kuba Krise, laut diesem Experten. Wer den Dritten Weltkrieg vorsätzlich plant, der kennt dann auch die Zukunft, weil er sie ja selbst macht.

    Entweder diese Eliten sind alle hochgradig paranoid, oder sie wissen, dass da etwas Grosses kommt.

    Fluchtburgen in Gebirgsregionen sind auch deshalb plausibel, weil das Gestein dort sehr hart ist, und Bunkeranlagen somit sehr viel sicherer, weil härter sind. Auch der Zugriff auf sauberes Wasser ist dort gut gewährleistet. Gebirge sind auch ein guter Schutz vor Strahlung bei einer nuklearen Explosion.

    Möglicherweise kann man anhand von Kartenmaterial eruieren, wo in den letzten Jahren grössere Anlagen gebaut worden sind. Jene Bunkeranlagen werden oft überdeckt mit einem harmlos aussehenden Gebäude, das als Eingang dient.

    Solche Anlagen befinden sich oft in der Nähe von Bächen, geschützt von einer Felsschlucht, und auch ein Strommast sollte in der Nähe zu finden sein. Sehr grosse Bunker verbrauchen recht viel Strom, und das Notaggregat soll so weit wie möglich geschont werden. Auch getarnte Öffnungen für die gefilterte Belüftungsanlage sollten zu finden sein - die elitären Teufel wollen schliesslich atmen. Mit einer thermischen FLIR Infrarot-Kamera sind jene oft leicht zu finden.

    Auch ein als normaler Auto- oder Eisenbahn-Tunnel getarnter Eingang wäre geeignet. Man könnte den Bau einer solchen Anlage gut tarnen, unter dem Vorwand des Baus eines grossen Tunnels. Das würde auch die Anwesenheit vieler Bauarbeiter und Baumaschinen plausibel machen und somit unverdächtig aussehen lassen. Auch eine Zufahrtstrasse zur Anlage sollte zu finden sein, was bei einem Auto-Tunnel natürlich der Fall ist.

  1. Jolex sagt:

    Wakinyan
    Coole sache! Ich bin dabei. Und wie ne Motorradgang das Gebiet lärmend und hupend umkreisen. :-)
    Bin ja mal gespannt welche Konsequenzen diese Treffen für die beiden Länder nach sich ziehen.

  1. Ketzer sagt:

    danke freeman, für die informationen!
    den co2 fussabdruck des amerikanischen antichristen will ich mal sehen, der ist bestimmt so gross wie unser universum. naja, er muss ja auch die welt retten (ich lach mich tot)!
    man kann also davon ausgehen, dass europa bis mitte juni 2015 noch nicht flächendeckend mit atombomben zerbombt und radioaktiv verseucht sein wird, ausserdem wird es in dieser zeit kein imaginäres flufverbot wegen einer aschewolke geben, da die herren die für diese ereignisse verantwortlich sind, sich dann da treffen werden.

    aber ey, da is ja noch der böse diktator im bösen russland. das hotel interalpen wäre doch ein ideales ziel für einen erstschlag.


  1. maddy sagt:

    interessant.

    wenn eine filmfirma ihre premiere in einem Kino macht, muss sie alle sicherheitsleute selbst bezahlen. wenns die bilderberger sind, springt doch gern der Staat ein. die eine Sache ist privat, die der bilderberger anscheinend nicht.

  1. bernd sagt:

    Liebe Mitmenschen, dann zeigt mal das ihr euch nicht weiter verarschen lassen wollt (jetzt ist noch Zeit) und verhindert diese Treffen, es muss doch endlich mal klick machen, warum schreiben sich seit Jahren Freeman, Ken, Jens uva. die Finger wund??

    Handelt jetzt....."ENDLICH"!! Und verhindert den Aufmarsch der Verbrecherbande!!!!

    Schon irgendwie komisch, soll irgendwo eine Psychiatrie, Gefängnis, Mochee o.ä. gebaut werden (öfters auch bei Kindergärten!) gibt es direkt Volksversammlungen, Unterschriften Aktionen, etc. doch treffen sich die aller, aller größten Verbrecher, Umweltverschmutzer, Kriegstreiber, Vergewaltiger, Kinderschänder und was sonst noch!!!! (will/kann) die Bevölkerung davon nichts wissen???!

    Begreift doch endlich, wir sind MITSCHULDIG wenn wir immer nur wegschauen und nichts unternehmen, zumindest sind wir genauso schlimm wie die, wenn nicht gar schlimmer (weil wir wissen über deren Taten Bescheid) und lassen sie trotzdem immer wieder gewähren und damit durch kommen!!!

    Wo ist der Funke der das Fass endlich zum bersten bringt?

  1. Bindo sagt:

    Bilderberger und G20 alles doch zu unserem Wohl oder?

    Die Welt ist voll mit Kriegen und Korruptionsgehabe in allen Ländern, bei einigen Länder deutlich sichtbar und bei den anderen eben unsichtbar.

    Die unsichtbaren Herrscher, die könnten sofort die gesamte Welt verändern, aber wollen sie das? Ich sehe nichts, nur Not und Elend in vielen Ländern der Erde.
    In den Industriestaaten ist es auch nicht das gelbe vom Ei, es gibt sehr viele die nichts haben, sich nicht mehr wehren können, die ausgeschlossen sind.
    Solange der Verteidigungshaushalt in den Ländern solche Ausmaße hat und nicht auf NULL heruntergefahren wurde, solange wird das noch dauern.

    Die Elite hat kein Interesse an Frieden, sie dienen jemanden anderem ohne es richtig zu wissen, aber die ganz Großen, die wissen es wohl, es kann nicht anderes sein, denn ihre Befehle erhalten sie aus ihrem Inneren, wer das ist könnt ihr euch denken.

    Protestieren ist gut, aber ich bin sicher, es hilft nichts, sie lachen nur, ich schlage noch einen anderen Weg vor, er geht in diese Richtung (Link). Wir sind mittlerweile in der Lage ein Energiefeld zu erzeugen, das alles bisher dagewesene übersteigt, kein Dämon hält das aus, wo die Schwingung hoch ist, gibt es Ärger im Geist und wie, aber nur dort, wo sich bestimmte Energien aufhalten.

    Zur Einführung schaut einfach hier mal
    http://www.desert-greening.com/

    auch das PDF auf der Seite „Der Grüne Garten in der Sahara“, ihr werdet euch wundern.

    Bitte schaut euch auch mal das Video an (Link unten), ihr werdet merken, da ist ein Menschenfreund und er weiß um was es geht, ( HAARP und Chemtrails), er haut denen das um die Ohren.

    http://www.desert-greening.com/fotos/videos

    Der Regenmacher Teil 1 und/oder nur Teil 2 ( vom Juni dieses Jahres auf youtube zu finden)

    Es gibt aber noch mehr Möglichkeiten die in diese Richtung gehen, es wird noch vieles kommen in der nächsten Zeit. Die Köpfe der Eliten sind voller dunkler Energien. In dem Feld der kosmischen Energie, die die neuen Geräte erzeugen können, die die Elite nicht kennt und NICHT anwenden KANN, die wird diese dunkle niedere Energie umwandeln, ob sie will oder nicht, sie hat keine Chance.
    Schaut mal Algerien an, alleine der Cloudbuster hat schon ein anderes Energiefeld erzeugt.

    Ich weiß, das ist alles neu für die meisten, noch nie was von gehört, doch es ist hier und hat den Anfang gemacht, ja, es beginnt und zwar genau in dieser Zeit.
    Es gibt Hoffnung.

  1. Dieser ganze Aufwand ist ja krass!
    Die haben Angst. Mächtig Angst vor uns, dem Volk.
    Zurecht, wie ich meine.

    Wie toll es doch wäre, wenn es eine Alternative zu all diesen Gratis-Schmierblättern, wie "Blackout am Abend" gäbe. Ein "Aufklärung am Abend", das an Bahnhöfen, Bus- und Tramstationen verteilt wird und sich durch Werbung finanziert...

  1. anti satan sagt:

    @Bindo

    Das ist mir jetzt wirklich neu.

    Wann sieht der Mensch endlich ein, dass er sich nicht in Naturgesetze einzumischen hat.
    Kann ja sein, dass sie etwas "Tolles" auf die Beine gebracht haben, dennoch ist und bleibt es GEGEN die Natur.

    Woher nimmt der Mensch sich das Recht Mutter Natur zu "kontrollieren".

    Hier in Deutschland "zerbombt" man die Regenwolken um das Regenwetter zu verhindern; in der Sahara "zeugt" man Regenwolken um den Regen herbeizuführen.

    Beides ist verkehrt, beides ist UNNATÜRLICH!

    Wenn man etwas schlecht redet (HAARP und Chemtrails) kann man das Eigene nicht gut reden und behaupten man arbeite mit der Natur zusammen..

    letztendlich zwingt man in beiden Fällen die Natur, dass zu tun, was wir Menschen wollen..

  1. bin dabei! und damals in st. moritz war klasse!
    bereitet euch gut vor, macht es ebenso zu einem urlaub (falls weite anreise so wie bei mir 900 km). ebenso gutes koordinieren und friedlich bleiben. wie immer halt.

    MEIN TELEOBJEKTIV WIRD BEREIT SEIN FÜR ASR EHRENVOLLE ARBEIT ZU LEISTEN!
    <3

  1. nemi sagt:

    Ich trau mich mal gegen den Stachel zu löcken:

    Wie wärs denn, wenn alle hier Lesenden heute und die nächsten Monate sich verabreden eine Riesenwolke zu produzieren und an den Ort ihrer Tagung zu schicken? Ab sofort. Jeden Tag. Eine mächtige Wolke aus KREATIVITÄT, WOHLWOLLEN und tiefem FRIEDEN. Eine Wolke, deren Schwingung die Empfänger zu Ähnlichem animiert, sie förmlich einhüllt - unwiderstehtlich, umwerfend.

    Auch wenn viele zunächst nur verwirrt und konfus oder unsicher würden, wäre das schon etwas.

    Auch wenn nur einer oder zwei zu zweifeln beginnen, an dem, das sie da vertreten und planen - es wäre ein Anfang.

    Geschichte hat schon oft ihren Lauf durch einen Einzelnen genommen. Das sollten wir nicht unterschätzen.

    Oder haben wir uns schon derart verkrüppeln lassen, dass auch wir nur noch hassen können? Dann hätten "sie" gewonnen und wir gehen MIT ihnen unter.

    Sind wir wirklich so dumm?

    Tja, und während ich diese Zeilen zu schreiben beginne, stoße ich auf den Beitrag von @Bindo. *Freu!*

    Genauso wie es einen Weg GEGEN die Natur gibt (ihren) gibt es auch einen MIT der Natur. Einen Weg, der sich der POSITIVEN Gesetzmässigkeiten bedient, die in unserem Teil des Universums gelten. Unterstützung kommt, sobald wir damit anfangen. Nur anfangen - das müssen wir.

    Ich kann euch versichern - es funktioniert.

    Ich lese hier seit ca. 2 Jahren mit, weil es mir wichtig ist BEIDE Seiten zu verarbeiten. Ich schätze @freeman und viele der Schreiber hier sehr. Ein klares Bild zu haben ist wichtig bevor man etwas ändern will. Und Freeman vermittelt das für jeden verständlich.

    Zorn und Wut sind gut für den Anfang. Nur dürfen wir darin nicht stecken bleiben. Wir sind nicht nur emotionale Geschöpfe sondern auch geistige Wesen!

    Lasst euch das nicht wegnehmen.Denn genau das wollen sie.

  1. Unknown sagt:

    PETITION!!!!!!PETITION!!!!!!!!

    Petition gegen bilderbergtreffen:

    www.change.org/p/stopbilderberg

    friedensmahnwache Wien jeden Montag 18.30@parlament

  1. loma sagt:

    hi freemann,
    mit einem verlust des zeitgefühles habe ich den ganzen heutigen tag mit dem lesen dieses blogs verbracht. die recherchen zu den beiträgen sind alle sehr gut nachvollziehbar und nicht immer muss ein beweis den genannten fakten folgen. wir haben alle einen kopf zum denken und informieren. konstruktive kritik ist , so lange auf einem hohen qualitativen niveau sehr gut um seine eigene sichtweise zu hinterfragen.
    auch ich habe einige allgemeine gedanken als brücke über alle themen die bei dir angesprochen werden:
    „homöosthase heißt das zauberwort zum erhalt unserer gesellschaft. nur durch eine gleichmässige verteilung kann und wird dieses offene, dynamische system bestehen bleiben. ml“

    „sehr viele menschen betrachten alle aktivitäten, die nicht zum unmittelbaren alltag gehören und/oder in deren eigene lebensqualität eingreifen sehr oberflächlig, nur wenige sind wirklich an den tieferen inhalten interessiert. solange elitäres und materialistisches denken in unseren köpfen existiert werden die unterschiede in unserer gesellschaft grösser und am ende durch diese zerstört. ml“

    „wirtschaft funktioniert nur in einem kreislauf aus verbrauch und produktion oder angebot und nachfrage. wenn sich dieses verhältnis zu gunsten einer seite verschiebt kommt sie zum stillstand. der geldfluss ist dabei für ihre besitzer, den banken absolutistisch.“ ml

    ich bin auch der meinung, dass die mehrheit der informationen aus den „öffentlichen medien“, die uns als "wahrheit" verkauft und von den meisten mitmenschen auch so akzeptiert wird „psychologische kriegsführung“ auf höchstem niveau ist.
    ziel dieses am höchsten dotierten machtinstrumentes ist glaube ich, die kontrolle der wirtschaft und ihrer abhängigkeiten auf globalem niveau. egal welche lüge uns erzählt wird es dient dem profit einiger weniger. die semantik erklärt dieses ständige einwirken von informationen als verlust der realität: wenn du jedesmal beim essen eines stück schokolades einen verbale strafe erfährst, isst du keine mehr. was pawlow durch reaktionen bei hunden im physischen deutlich machte interpretiert korzypski in den psychischen bereich.
    also verbreite ich manipulierte informationen (werbung, hetze) und erhalte die reaktion der „konsumenten“ dass das richtig ist.
    zweiter weltkrieg und hitlerdeutschland wurde in kürzester zeit in den köpfen vereint dass es dafür keine erklärung braucht aber hitler war österreicher; wie kommt so ein psychopat an diese position und damit an diese macht? eigenes konto?
    nein, ebenfalls durch banken und grossindustrielle gefördert, gibt die geschichte dem „deutschen volk“ die schuld. heut heisst hitler „bin laden“ oder „is terror“? die masse glaubt es und zieht in den „krieg“ gegen den vermeintlichen feind. amerikas und europas wirtschaft profitiert von diesen zerstörungen da die kriesengebiete den eigenen standort auf grund der entfernung nicht direkt gefährlich werden.
    ich distanziere mich von einer verringerung der schuld an diesem wahnsinn, auch gibt es die vielen toten überall auf der welt, doch aus einem anderen grund als der uns durch die öffentlichen medien erklärt werden!
    dieser auftrag kommt sicher nicht vom bäcker von neben an sondern aus den finanzmetropolen dieser welt. england, schweiz, deutschland, amerika, arabische welt? Ich glaube es gibt nur eine „handvoll“ menschen die diese abhängigkeiten kontrollieren um ihren machtanspruch, den es nicht gibt, durch besitz zu erweitern.
    viele banken haben an beide seiten waffen und munition verkauft. erster profit aus dem zerstören mit waffengewalt. der kreislauf schließt sich mit dem wiederaufbau der zerstörten dinge. banken geben kredite an denen sie verdienen.
    „ich kenne keine bank die einen kredit ohne zinsen vergibt!“
    die „zinsen“ sind einerseits die bewusste „marktbereinigung“ und die erweiterung der absatzmöglichkeiten eigener produkte und interessen sowie die globale ausbreitung.

  1. loma sagt:

    ich habe in der damaligen ddr gelebt. 1989 war die damalige befreiung durch eine friedliche revolution?
    ich habe einige passagen des damaligen umbruchs noch in sehr guter erinnerung.
    ddr bürger sagten „wir sind das volk“, die westliche übernahme stellte sich mit dem slogan „wir sind ein volk“.
    aus heutiger sicht war das eine markterweiterung um 16 millionen konsumenten die ihre eigenen produkte nicht mehr absetzen konnten weil der handel von politik und den altbundesdeutschen konzernen kontrolliert wurde. ich habe nach der wende viele jahre im baugewerbe selbstständig meinen lebensunterhalt bestritten und dadurch altbundesdeutsche investoren kennen gelernt, die mich in dieser ansicht bestätigen. 1986, also schon lange vor der „wende“, waren grosse aufteilungen über land und industrieanlagen, altbundesdeutsche konzerne konnten diese „maroden“ betriebe für sehr wenig kapital erwerben und wurden über steuernachlässe für die nächsten zehn jahre in das „entwicklungsland ddr“ zum investieren bewegt. nach diesen steuerfreien zeiten haben sehr viele unternehmen konkurs angemeldet um den strafzahlungen für diesen steuererlass zu entgehen. hunderttausende arbeiter und angestellte verloren wie schon nach der wende in den ddr betrieben wieder ihren job und ihre existenz wurde erneut zerstört. man glaubte dem herrn kohl als retter und seher von blühenden landschaften und doch wurden nur die profitabelsten gebiete finanziert, neu erbaut oder modernisiert.
    siehe „europäische union“ die aussenbereiche werden als schutzschild und konsumenten zum „beitritt“ bewegt und zerbrechen dadurch an ihrer eigenen wirtschaft. griechenland, spanien, portugal, kriesenregionen die die „eu“ nicht als potenzielle gefahr vor der haustür haben möchte, werden auf diese „arche“ gezwungen und als schutzschild des „kerns von europa“. deutschland ist weltweit nr eins im verkauf von technologie für kriegsmaterial, oder nicht? russland darf in diesem spiel nur zuschauer sein, frau merkel verweist herrn putin auf den zweiten rang. also provoziert herr putin seinen eigenes kriesengebiet und erreicht so das verbrauchen seiner überfüllten waffen- und munitionslager. und alles im namen einer einzigen macht „dem glauben: ich glaube das du ein angreifer bist und ich mich verteidigen muss“
    in der geschichte gibt es genug beispiele dafür. alle „eroberungsfeldzüge“, der hexenhammer in der vergangenheit hundertmillionen tote im namen des glaubens… alle religiösen ströme dieser zeit sind in dieser abartigen verhaltensweise gegenüber „anders“ denkenden menschen aktiv gewesen.
    doch auch hier wird bei genauerem hinschauen sehr schnell die erkenntnis der gier nach reichtum und macht erkennbar.
    du schreibst von dem „bremsen der wirtschaft um die preise in profitablen gewinnzonen zu plazieren;
    auch hier diese bestätigung dieser einzig und gewollten „profitvergrösserungsmaschinerie“
    für die wenigen, profitorientierten menschen ist ein anderes menschenleben oder auch die natur völlig uninteressant, so lang gewinne zu erwarten sind wird bedingungslos aus dem topf genommen.
    es wird oft das damalige rom zitiert: gib dem pöbel die spiele und es werden ihre interessen damit befriedigt; das findet sich in der heutigen zeit als multimediale kontrolle in den öffentlichen medien wieder.
    mit den meldungen über is, bin laden oder damals hitler, aller kriegerischen aktivitäten dieser welt haben nur ein ziel:
    PROFIT also finanzieller und räumlicher gewinn
    es sollte jedem interessierten menschen mit mut zum „blick über den tellerrand" auf grund der eigenen meinung die möglichkeit der information auch möglich sein. die uns vorhandenen „medien“ sind so vielfältig wie nie zuvor.
    hier sehe ich eine möglichkeit der veränderung unserer so schönen welt. wenn sich immer mehr vom „mainstreem“ abwenden und mehr interesse am hinterfragen haben, auch sich selber immer wieder neu zu informieren. das wird bewusst von wirtschaft und politik durch ihre psychologische kriegführung verschleiert. ich freue mich auf die nächsten neuen infos und verbleibe
    mfg loma

  1. loma sagt:

    hier einige weitere interessante Aussagen zum Thema:

    https://www.youtube.com/watch?v=IsJugL96Mw8

    youtube: biderberger in suche und los...