Nachrichten

Bilderberg-Konferenz 2015 in Österreich

Donnerstag, 14. August 2014 , von Freeman um 17:30

Wie wir nach dem diesjährigen Treffen der Bildberger in Kopenhagen wegen gewisser Teilnehmer aus Österreich vermutet haben, wird die Konferenz 2015 in der Alpenrepublik und genau genommen in Tirol stattfinden. Tagungsort wird wieder das Interalpen-Hotel in Telfs sein, so wie im Jahre 1988.


Nach Rücksprache bei der Landespolizeidirektion Tirol hiess es am Donnerstag, dass man "davon wisse", man aber noch nichts Genaues zu den sicherheitspolizeilichen Anforderungen sagen könne. Man werde sich jedenfalls im Vorfeld entsprechend vorbereiten. Der polizeiliche Aufwand werde auch davon abhängen, ob Demonstrationen angemeldet werden, erklärte ein Polizeisprecher gegenüber der Pressagentur APA.

So eine frühe Ortung, wo die Bilderberger sich treffen, hat es noch nie gegeben. Meistens ist der Tagungsort erst wenige Monate vorher bekannt.

Als wir Michael Müllner, Eigentümer der Event-Agentur "büro wien", in Kopenhagen entdeckten, ahnten wir, die nächste Konferenz wird in Österreich stattfinden und diese Firma wird das Treffen organisieren. Wahrscheinlich war Müllner in Kopenhagen um den Ablauf der Konferenz zu studieren und ist Chef des Organisationskomitees 2015.

Sieht so aus wie wenn das Treffen entweder in der 1. oder 2. Juniwoche stattfindet. Das Hotel bietet alles was die Bilderberger begehren, Abgeschiedenheit, Luxus, Tagungsräume und Nähe zum Flughafen Innsbruck. Bin ja gespannt, ob die Einheimischen in Tirol sich das Stelldichein der Weltverbrecher einfach so gefallen lassen. Schliesslich werden die enormen Sicherheitskosten für diese "private Veranstaltung" die in die Million Euro gehen aus Steuergeldern bezahlt.

Seltenes Foto, Henry Kissinger und David Rockefeller zusammen in St. Moriz 2011

Alleine schon deswegen müsste sich eine Protestbewegung formieren, denn wie kommen die Steuerzahler dazu, die Kosten für den Einsatz von hunderten Polizeibeamten rund um die Uhr fast eine Woche lang für eine Privatveranstaltung zu tragen? Die Bilderberger betonen doch immer, die Konferenz geht die Öffentlichkeit nichts an, weil es eine geschlossene Gesellschaft ist. Deshalb findet sie im Geheimen statt ohne Einblick von aussen.

Beim Treffen der Bilderberger im Juni 2013 in Watford bei London habe ich den zuständigen Polizeichef gefragt, seit wann er denn wisse, die Bilderberger würden hier tagen? Er antwortete, seit 18 Monaten und sie würden diese Zeit benötigen, um das Sicherheitsdispositiv zu planen und umzusetzen. Ich sprach auch mit der Bürgermeisterin von Watford. Auf die selbe Frage sagte sie zu mir, sie wisse es erst seit drei Monaten und auch nur aus den alternativen Medien. Die Kosten für die Sicherheit beliefen sich auf fast 1 Million Pfund!

Wie die Vergangenheit zeigt, hat der Tagungsort eine symbolische Bedeutung. Sie trafen sich 2009 in Griechenland und was ist aus dem Land geworden? Das gleiche trifft auf Spanien zu, wo sie 2010 waren. Beide Länder sind finanziell und gesellschaftlich völlig kaputt. 2011 wurde St. Moriz gewählt und der Angriff auf die Schweiz begann mit der Demontage aller Besonderheiten. Deshalb stellt sich die Frage, was haben die Oberglobalisten mit Österreich vor?

Dass die Regierung und überhaupt die landesverräterische politische Kaste einschliesslich der Austro-Medien voll das NWO-Programm umsetzen, ist mehr als deutlich zu sehen. Von einer politischen und militärischen Neutralität gibt es keine Spur mehr und Wien ist von der NATO besetzt. Dazu der Genderismus, die hochgejubelte Wurst-Eurovision, die intolerante Toleranz und wie man heute geschlechtlich gepolt sein muss. Österreich ist bereits der Musterknabe der NWO!

insgesamt 19 Kommentare:

  1. Lurni sagt:

    Da muss ich hin!Ist e nur ein Katzensprung!Freeman wird man dich antreffen?

  1. humanity sagt:

    jaja, die kündigen langsam alles mögliche und unmögliche an: haben sie doch nichts zu fürchten...sie sind bestens abgesichert im grossen wie im kleinen und der plebs ist sowieso weeeeeeit aussen vor ...der darf diese ganzen meetings etc. "nur" bezahlen...ist zum scheckig-lachen

  1. freethinker sagt:

    Die Verbrecherelite glaubt bereits die Weltherrschaft zu besitzen. Da haben sie sich verrechnet, da haben sie die Rechnung ohne den Wirt, das Volk, gemacht.
    https://www.youtube.com/watch?v=AkxxjphSFDE

  1. saratoga777 sagt:

    Beim konspirativen Treffen des elitären Abschaums in der Schweiz hatte man ja vermutlich die Kopplung des Frankens an den Euro besprochen, was der Eidgenossenschaft mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in naher Zukunft finanziell noch das Genick brechen wird.

    Hundert Franken werden dann noch fünf Franken wert sein, und einst reiche Schweizer werden sich in grosser Zahl das Leben nehmen, nach dem unvermeidlichen EURO-Franken Crash.

    Nun beabsichtigen die elitären Exkremente offenbar Österreich zu demontieren.

    Nach der als Unfall getarnten Ermordung von Jörg Haider wurde das wichtigste Hindernis auf dem Weg zur Zerschlagung der nationalen Souveränität Österreichs ja bereits aus dem Weg geräumt.

    Dem erfolgreichen Niedergang des einst schönen Österreichs steht nun nichts mehr im Wege. Die nimmersatte Heuschreckenplage der internationalen Hochfinanz wird das einstige Kaiserreich mit höchster Effektivität in Rekordzeit in ein multikulturelles Armenhaus verwandeln.

    Die selben konspirativ-okkulten Kräfte, die einst die Königreiche Europas beseitigt hatten, sind nun im Begriff das Bürgertum und somit den Mittelstand Europas zu demontieren, hin zu einer neuen elitären Feudalherrschaft.

    Liebe Österreicher, jagt diese Teufelsbrut schleunigst zur Hölle, ansonsten werden sie Euer schönes Land zu einer Hölle machen. Ihr wurdet gewarnt.

  1. Zatoichi sagt:

    @freethinker das Problem ist ja wohl eher die Technik, die mittlerweile zur Verfügung steht um die Kontrolle zu behalten, nicht zu erlangen. Jetzt kann sich das Volk noch wehren, aber sollten die Ziele des Geldadels erreicht sein, wird ein Auflehnen unmöglich werden.
    Solange unser Wirtschaftsmodell bestehen bleibt, werden wir diese Ziele auch nicht verhindern können. Daran ändern Putin o.Ä. über kurz oder lang auch nichts, da sie sich auch der Wirtschaft unterordnen.

  1. weiße Krone sagt:

    Die bekommen besuch von mir
    Als rosenheimer muss ich da nur ca 90 min hinfahren

  1. FreeInet sagt:

    War ja nur eine Frage der Zeit bis Sie wieder in Österreich ihre Fäden ziehen. Ein verhältnismäßig sehr stabiles Land in Zeiten der instabilen EU (war sie eigentlich schon immer)

    Wie wir aus der Vergangenheit wissen, geschehen in den Ländern in denen die Konferenz abgehalten wurde, immer die tollsten Szenarien.

    Das Österreichische Volk sollte sich warm anziehen, denn es bahnt sich ein großes Unwetter an!

  1. mein teleobjektiv und ich sind startklar und freeman wird hoffentlich wieder mit vielen mutigen leuten von ASR ein pressezentrum wie schon in st. moritz errichten. übrigens das 1. dieser art, selbst jim tucker und AFP waren hoch erfreut. :-)

    also, auf bald. diesen bilderbergabschaum müssen wir diesmal extrem gut vorbereitet begegnen. ich empfehle auch jedem, das als urlaub einzuplanen! ist ja wunderschön dort :)
    können ja auch schon fahrten einrichten und so.
    ich liebe euch alle!

  1. pusher23 sagt:

    Seit mir "Bilderberg" ein Begriff ist, fürchte ich mich als Österreicher vor dem Tag an dem diese Veranstaltung (wieder) bei uns ausgetragen wird. Nun ist es tatsächlich soweit, bisher hatte ich ja noch letzte Funken Hoffnung für die Zukunft dieses Landes, doch dieses Zeichen lässt nichts Gutes erahnen.

    Bin schon traurig-gespannt wie man mein Land vergewaltigen wird.
    Meine Vermutung geht in Richtung Landwirtschaft, der Widerstand gegen Genmanipulation, Saatgutverordnung, TTIP usw ist bei uns in der Bevölkerung nämlich relativ stark. Man kann nur hoffen dass deren teuflische Kampagnen die Vernunft der Östereicher nicht endgültig zerstören werden.

    Eines geht jedenfalls für uns daraus hervor: Der Widerstand muss noch stärker werden!!!

    Ich werde jedenfalls versuchen diverse Organisationen, welche gegen die Verbrechen der Konzerne kämpfen, noch besser zu unterstützen und den Druck auf die Politik enorm zu erhöhen.

    Wir werden NICHT zulassen dass diese Schwerkriminellen ungehindert und unerkannt auf Kosten unseres Steuergeldes, in unserem eignen Land dessen Zukunft besiegeln!

    Chase the devil out of space!!!

  1. Bindo sagt:

    Die Bösen rotten sich zusammen, das machen sie schon viele Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte. Es sind die Bösen, das kann ich euch versichern.
    Die Guten und Gläubigen ( egal welcher Glaube, denn diese haben keinen, sie haben nur den Satan, das ist sicher), fangen endlich an sich auch zusammenzutun um gegen diese Minderheit anzutreten.
    Danke an alle die dabei sind, danke an alle die wenigstens gedanklich dabei sind.
    Stellt euch vor, die Diener, oder das Volk will seine Mitmenschen auf der Erde nicht mehr töten, nicht mehr quälen und foltern, sondern verstehen und helfen.

    Das ist der Tod der Satansgruppe.

    Nun verzeiht mir meine Ausdrücke, ich schreibe das Wort nicht gerne, aber es musste sein.

  1. tom_tom sagt:

    Wir sehen uns dort !!! - Tom

  1. Auch der europäische Song Contest soll 2015 in Österreich(Wien) stattfinden. Nun also auch das Bilderberger-Treffen.

    Was am Schluss des Artikels steht, stimmt leider, wie ich auch selbst schon einmal betont habe.
    Freimaurer, UNO, EU und Bilderberger haben letztendlich das eigentliche Sagen in Österreich.
    Eckpfeiler sind die linke Medienberichterstattung(Profil, News, ORF usw), der Grundsatz dass die rechten Parteien nicht zu stark werden dürfen (weil diese konservative Werte fördern), was u.a. durch die Schaffung neuer Klein-Parteien(NEOS, Team Stronach) und gezielter Umfragen erreicht wird.

    Oder eben der Sieg eines Transsexuellen beim Song Contest mit dem Hinweis, dass Schwule zu wenig Rechte hätten und diskriminiert würden. Freilich ohne öffentlich dazuzusagen, dass es nur eine vergleichsweise winzige Zahl an Schwulen in Österreich gibt.

    Und mit dem Sexualkundeunterricht hilft man noch einmal ordentlich nach um die verkehrte Gender-Ideologie unter die Leute zu bringen.

    Unterm Strich ist es einfach nicht richtig was diese Herrschaften tun und am Ende wird Ihnen die Rechnung dafür präsentiert werden. Nicht nach dem Willen der Menschen sondern nach dem Willen Gottes, der alleiniger Richter über uns alle ist. Amen.

  1. Somerov sagt:

    Herzlichen Dank für diese Info - Termin wurde bereits in den Kalender eingetragen. Ein paar Stunden Autofahrt ist mir das allemal Wert!

  1. m. sagt:

    Quasi ein Heimspiel für den "derstandard.at" bzw. Herrn Oskar Bronner, Verleger desselben. ...

  1. Wir werden dort eine relativ große Gruppe aus Niederösterreich sein. Wir überlegen ob wir und nicht einen Bus dafür mieten werden. So etwas darf bei uns nicht ungeschorren passiern!
    Aber was Ich rein gar nicht verstehen kann, ist, was das mit dem Tom Neuwirth alias Conchita Wurst zu tun haben soll? Ich denke so eine "emotionales" Ereigniss wie der Songcontest, sowie auch zB. die Fußball WM tragen, zur Ablenkung bei bzw. sind große Zierden, welche die Unwahrheiten einer "heilen Welt" agieren. Wobei Ich rein NICHTS gegen Transsexuelle habe. bzw. Gleichberechtigung für einen der kleinsten Nenner ansehe, im Kampf gegen die selbsternannt Elite.

  1. Öl-Schleich sagt:

    A-ha, das Interalpen-Hotel in Telfs.
    Also im Normalfall wäre ein Hotelzimmer in diesen *****Luxusapartments trotz Vollpension um Einiges günstiger im Vergleich zu den staatlich geprüften Haftanstalten/Gefängnissen und sonstigen stark gesicherten Verwahrungsräumen.

    Die für Bilderberg-Meetings auf Steuerzahlerkosten hinzu gebuchten "besonderen Serviceleistungen" bis Hunderte Meter um das Gebäude herum machen den Aufenthalt jedoch nachhaltig um Welten teurer!

    Daher mein Vorschlag, welcher auf lange Sicht für die Bevölkerung aktebtabler wäre:

    Neues Betriebs-Konzept, neue Geschäftsführung, Austausch des Personals, neue und sichere Zukunfts-Perspektiven (für den Rest der Welt), neue Logistik, ab sofort nur noch Warm-Anreise (mit Option Aufenthalts-Verkürzung durch Kalt-Abreise).
    Konkret:
    Massiver Umbau des Gebäudes, vergitterte Sicherheits-Fenster, Stahltüren, Einzel-Zellen ohne W-Lan, Schließanlagen in die Fluren, 15m hohe Mauer mit Stacheldraht + beidseitigem Elektrozaun (getrennte Stromkreise mit USV-Anlage + Notstromgenerator), anstatt Wasser- ein autarker Gülle-Graben (aus der eigenen Kläranlage) Wachposten der freiwilligen Volkswehr, usw. Aufenthalts-Dauer für mind. ²³ Jahre.
    (sofern die noblen Probanden nicht vorher kalt abreisen :))

    Aber nix da mit ****Novel Cousine !!
    Das Mittagessen wird Ihnen serviert von Würger King. Sie lieben es.
    Herzlich willkommen im Zucht(und Ordnungs)Haus.

    In nachfolgendem Amateurvideo (fast 2h) gehts um Vermietung / Pacht von Schlössern + Burgen als Gefängnisse, Symbolik von Freimaurer-Pharaonen auf Gebäuden in Bern, Thun, Spiez, u. anderen Städten, Freimaurer-Symbolik auf einem großen jüd. Friedhof, usw. ...

    ACHTUNG ! SIE (NWO) SIND MITTEN UNTER UNS !-Die Pharaonen Show Schweiz Director's Cut

    http://www.youtube.com/watch?v=xYCkHkpvzd4

  1. Harald Bauer sagt:

    wir müssen uns alle vereinen, einen Widerstand bilden, die Menschen, alle Menschen müssen die Wahrheiten erfahren. Leute wie Prof. Turtur (freie Energie) müssen finanziell unterstützt werden. Das Geld aus den Banken abziehen. Wahlen boykottieren. Aber jeder sei gewarnt vor unnötiger Gewalt. Genau das wollen die. Wien wird kommen. Nicht mit uns...

  1. wir können machen was wir wollen auch wenn es jetzt fromm klingt aber wer die offenbarung kennt wid sehen wo wir hin steuern wir können kämpfen wo und wie wir wollen die lobbyisten werden uns alle regieren geld haben die wie heu denen fehlt nur noch die absolute macht wir sehen nur die regierungen aber nicht die die wirklich die zügel in der hand haben wir sollten uns gegen die lobbyisten wehren die haben die machcht und das geld pol,itiker sind nur deren marionetten

  1. das Geld die Welt regiert, kann man als einfacher Menschen nur an Aufklärung arbeiten, damit die Menschen endlich begreifen wo sie ansetzen müssen und das ist beim privat organisiertem verzinsten Schuldgeldsystem. Die können so viel Geld schaffen (über die Giralgeldschöpfung oder die Druckmaschine)wie sie wollen, und genau deswegen haben auch die 13 Banker Familien die in der City of London als Firma registriert sind die Welt in der Hand (gehört nicht zu England und ist exterritorial seit 1694, siehe auch 3 Städte Empire Vatikan Stadt spirituell, Distrikt of Columbia Washington militärisch und City of London finanziell). The Crown Corporation is The City of London.. City of Corruption https://www.youtube.com/watch?v=r2TrTSmJU2s . Da diese Familien die Bank of England und die Federal Reserve kontrollieren, also direkt den privaten US Dollar (auch genannt Federal Reserve Note) kann man diesen Menschen nicht beikommen. Es wäre also an der Zeit das Geldsystem zu änderen und somit direkt diesem unmenschlichen System zu schaden. Da ja Deutschland seit 1933 komplett vom internationalen Wirtschaftssystem abgekoppelt war, und trotzdem von 1933 bis 1938 vom ärmsten Land in Europa zum reichsten wechselte, mußte sofort der 2. Weltkrieg her denn wenn das Beispiel des Wirtschaftssystem (Barter gebunden im Aussenhandel) des 3. Reiches in der Welt Schule gemacht hätte, wäre es eine Katastrophe für die Danistakratie gewesen. Die FED wurde ja eigentlich deswegen gegründet um den 1 Weltkrieg am laufen zu halten, denn ohne diese Kredite wäre schon nach kurzer Zeit Schluß mit dem 1. Weltkrieg gewesen. Überflüssig zu erwähnen das der 1. Weltkrieg natürlich auch ein Wirtschaftskrieg war, denn das Deutsche Kaiserreich und Österreich Ungarn war ein riesiger autarker Wirtschaftsraum, den man erobern wollte. Siehe auch die Werke von Silvio Gesell und Gottfried Feder, denn auf diesen Werken baut der Plan B der Wissensmanufaktur auf. Fazit: Man kann die Welt nur ändern wenn die Welt endlich ein dem Menschen dienendes Geldsystem hat, nicht ein Geldsystem das die meisten Menschen zum Sklaven des Zins und Zinseszinses macht.