Nachrichten

Beim NATO-Gipfel geht es um Krieg gegen Russland

Samstag, 30. August 2014 , von Freeman um 20:00

Die Briten waren schon immer die grössten Kriegshetzer auf dieser Welt, lange vor den Amerikanern. Die Liste der Länder die noch nicht von britischen Soldaten angegriffen wurden ist sehr kurz, denn Grossbritannien hat schon gegen fast jedes Land Krieg geführt auf fast jeden Kontinent, man muss nur in der Geschichte lange genug zurückgehen. Auch schon gegen Russland im Krimkrieg 1853 bis 1856, wo es um die Vormachtstellung in der Ostsee, im Schwarzen Meer und im Nordpazifik ging. Die Anzahl toter Soldaten war immense, 25'000 Briten, 100'000 Franzosen und fast 1 Million Russen gingen in diesem von London und Paris erklärten Krieg gegen Russland drauf.

Der blutige Krieg auf der Krim dauerte drei Jahre
Wir sehen, die Aggression des Westen ist nichts neues, Russland wird regelmässig angegriffen. 1812 überfiel Frankreich unter Napoleon Russland, dann wie erwähnt der Krieg Englands und Frankreich zusammen mit dem Osmanischen Reich 1853, dann der Krieg des Deutschen Kaiserreich 1914 und der Überfall der deutschen Wehrmacht 1941. Dazu der Kalte Krieg bis 1990. Russland ist also in den letzten 200 Jahren ständig von Westeuropa mit Krieg überzogen worden. Wer ist also der wirklich Böse hier? Jetzt sind die Briten als Bulldogge Washingtons wieder ganz vorne dabei, denn die Provokationen in Form von Forderungen an Sanktionen gegen Russland, die der britische Premierminister David Cameron verlangt, haben ein Ausmasse angenommen, dass nur wieder in einem Krieg enden kann.

Mit dem NATO-Gipfel zwischen dem 4. und 5. September in Wales organisiert Grossbritannien als Gastgeber das grösste Treffen internationaler Staatsführer, dass jemals auf der britischen Insel stattgefunden hat. Das behauptet jedenfalls die britische Regierung. 67 hochrangige Politiker aus dem Militärblock der aus 28 Staaten besteht werden teilnehmen. Demensprechend sind die Sicherheitsvorkehrungen auch die grössten die man je gesehen hat. Ein "Eisenring" ist um den Tagungsort gelegt worden, der aus einen über 20 Kilometer langen Stahlzaun besteht und 9'000 Polizisten werden zur Bewachung der Teilnehmer aufgeboten. Die Veranstaltungsorte Newport und Cardiff sehen aus wie ein riesiges Gefängnis und die Kosten für diesen gigantischen Aufwand nur für zwei Tage soll 50 Millionen Pfund betragen.

Hauptthema wird selbstverständlich die Ukraine sein, bzw. so wie die NATO es sieht, die "russische Aggression". Es ist schon erschreckend, wie die Führung dieser Angriffsgemeinschaft sich in eine völlig verkehrte Lügenwelt und extreme Hysterie hineingesteigert hat. Der noch NATO-Generalsekretär Hassmussen lügt andauernd und redet ständig von einer "Invasion" Russlands in die Ukraine. Beweise dafür legt er aber nicht vor bzw. die angeblichen Satellitenaufnahmen stammen aus einem Shooter-Game und sind gefaked.

Sogar CNN findet keine Spur von russischen Panzern an der Grenze. Die welche man sieht, sind durch die "Rebellen" erbeutete ukrainische Panzer:



Hassmussen hat sogar einen Beitritt der Ukraine zur NATO am Freitag in Aussicht gestellt. Dabei geht das gar nicht, denn laut NATO-Statuten kann kein Land Mitglied werden, wenn es sich in einem territorialem Konflikt befindet. Ausser die Ukraine gibt die Krim und Donbas auf. Dann hat Hassmussen gesagt, das Kriegsbündnis plant neue Stützpunkte in Osteuropa zu eröffnen. Beim Gipfel kommende Woche will die NATO demnach den sogenannten "Readiness Action Plan" beschliessen. Das Säbelrasseln des Westen geht aber noch weiter und steigert sich immer mehr.

Cameron will sogar eine Schnelleingreiftruppe unter britischer Führung zusammenstellen, die aus Flugzeuge, Schiffe und rund 10'000 Soldaten besteht. Die Truppe in Divisionsstärke soll aus Soldaten Dänemarks, der Niederlande, der drei baltischen NATO-Mitglieder Estland, Lettland und Litauen bestehen, sowie Kanada. Die Truppe solle im Ernstfall schnell einsatzbereit sein und ist voll gegen Russland gerichtet. Dabei, der einzige Feind den die NATO hat, ist der den General Philip Breedlove, Supreme Allied Commander, in seiner kranken Fantasie erfindet.

Noch schlimmer ist was der Gastgeber des NATO-Gipfel in den letzten Tagen von sich gegeben hat. Cameron will zum Beispiel Russland sofort vom SWIFT-Zahlungssystem abschneiden. Er möchte Russland mit der völligen Isolierung vom globalen Finanzsystem bestrafen. "GB wird die Führer der Europäischen Union dazu auffordern, Russlands Zugang zum Swift-System zu blockieren, als Ausweitung der Sanktionen wegen dem Konflikt in der Ukraine," sagte eine Regierungssprecher.

Das wäre eine sehr ernsthafte Eskalation der Krise und würde eindeutig eine sehr harte Gegenmassnahme von Russland auslösen.

Aber Cameron ist noch nicht fertig mit den Provokationen und dreht völlig durch. Er will das man Russland alle internationalen Sportereignisse wegnimmt bzw. diese boykottiert. So hat er die FIFA aufgefordert, die Fussballweltmeisterschaft 2018 den Russen wegzunehmen. Vom internationalen Motorsportverband FIA verlangt er die Absage des Formel 1 Rennens in Sochi im kommenden Oktober, das erste auf russischen Boden. Die verdammten Briten wollen wieder einem grossen Konflikt auslösen, so wie sie hinter allen Kriegen gesteckt haben.

Mit diesen ganzen militärischen, wirtschaftlichen und sogar sportlichen Massnahmen will man wohl Moskau bis aufs Blut reizen. Für mich ist klar, die USA, EU und NATO wollen unbedingt Russland so lange provozieren, bis Putin die Nerven verliert und etwas macht, dass man dann als Angriff auslegen kann. Tun sie ja eh schon mit ihren Lügen über eine "Invasion". Wie ich am Anfang dieses Artikels aufgezeigt habe, die Aggression und Kriegsführung Westeuropas gegen Russland ist nichts neues, hat schon oft stattgefunden und wird offensichtlich wieder gewollt.

Angriffskriege gegen Russland: 1812, 1853, 1914, 1941 und 2014???

Wie völlig geisteskrank die Führung mancher EU-Länder denkt sieht man an der Aussage der litauischen Präsidentin Dalia Grybauskaite. Sie sprach davon, dass Russland sich im Krieg mit ganz Europa befinde und forderte Waffenlieferungen an die Ukraine. Energische Schritte und sofortige neue Sanktionen gegen Russland forderte der estnische Ministerpräsident Taavi Roivas. In Wirklichkeit ist es genau umgekehrt, die NATO ist der Aggressor und Europa führt einen Wirtschaftskrieg gegen Russland, der in einen richtigen Krieg enden wird.

Es scheint sich eine unheilvolle, einheitliche Allianz gebildet zu haben, die unbedingt Russland als Feind hinstellen und angreifen will, wie schon so oft praktiziert. Es sind die westlichen Politiker, die Militärs und die Medien alle zusammen. Alle schreien sie gemeinsam die selbe Propaganda, Kriegshetze und Lügen hinaus. Es gibt niemand der diesem Wahnsinn stoppt. Es ist wie 1914, der Zug roll unaufhaltsam in Richtung Katastrophe. Russland kann sich noch so zurückhalten und passiv sein, es nützt nichts.

Wer hat den Konflikt in der Ukraine angefangen? Es war der Westen. Sie haben den gewaltsamen Putsch gegen die demokratische gewählte Regierung inszeniert und ihr ultranationalistisches Marionettenregime an die Macht gebracht. Diese Faschisten haben dann Drohungen gegen die russischstämmige Bevölkerung ausgesprochen und Gewaltakte verübt, in den Regionen die vorher russisch waren und nur durch Chruschtschow (ein Ukrainer) an die Ukraine angehängt wurden. Die Bevölkerung in diesen Regionen will nicht von Nazis die eine "reinrassige" Ukraine anstreben regiert werden und haben entweder sich für eine Trennung entschieden oder leisten Widerstand.

Washington und Brüssel beschuldigen die russische Regierung ständig der Einmischung und der Gewalt, dabei sind es die USA, EU und NATO die sich seit 20 Jahren in der Ukraine einmischen und dort intervenieren. Washington könnte sofort den Konflikt und die Gewalt beenden, in dem es seiner Puppe Poroschenko den Befehl erteilt, mit dem Krieg gegen die Bevölkerung in der Ostukraine aufzuhören. Der einzige Grund warum Washington das nicht macht, es will wieder Europa mit Russland in einen Krieg zerren. Oder wenigstens in einen bewaffneten Konflikt, damit die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zerstört werden. Der Albtraum Amerikas war es immer schon, eine Partnerschaft zwischen Europa und Russland.

Da Europa praktisch von den USA besetzt ist und die Politkasper nur hörige Vasallen Washingtons sind, gibt es seit Ende des II. Weltkriegs keine eigenständige Aussenpolitik Europas. Egal in welchem Land, alle in der Regierung sind Landesverräter und dienen nur den Interessen Washingtons. Am meisten die deutschen und britischen Politiker. Frankreich unter De Gaulle war das einzige Land das nicht nach der Pfeife Washingtons tanzte und deshalb auch nicht in die NATO ging. Aber das ist lange vorbei. Die völlig verblödeten Europäer sind so dumm und setzen die Sanktionen um, die sie selber am meisten schaden und lassen sich wieder in einen Krieg hetzen.

Beim NATO-Gipfel geht es um Krieg gegen Russland, das steht für mich fest. Meine Frage deshalb an euch, was macht ihr dagegen? Wollt ihr einfach zuschauen, wie diese Psychopathen wieder einen Weltkrieg anfangen? Wollt ihr wie eure Urgrossväter und Grossväter wieder an die Ostfront geschickt werden? Sollen wieder 80 Millionen Menschen sterben wie durch den letzten Weltkrieg? Eins kann ich euch sagen, diesmal sind Atomwaffen im Spiel und das heisst, es gibt dann kein Verstecken und es wird kein Fleckchen Erde geben das nicht von Krieg betroffen sein wird.

Ich möchte euch daran erinnern, dass im Januar 2013, also ein Jahr vor dem Maidan, lange vor dem Putsch, vor dem Krim-Referendum und vor dem Krieg gegen die Ostukraine, hat der neue EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vor einem Krieg gewarnt. Er sagte damals: "das Jahr 2013 könnte ein Vorkriegsjahr werden wie das Jahr 1913, wo alle Menschen an Frieden glaubten, bevor der Krieg kam." Siehe meinen Artikel: "Warnt Jean-Claude Juncker vor einem Weltkrieg?" Nach dem was wir jetzt wissen und aktuell erleben, müssen wir davon ausgehen, Junckers hat damals schon gewusst was der Plan der USA, EU und NATO ist, nämlich, einen Krieg mit Russland anzufangen.

------------------------------------------------

Mein Interview für Jungle Drum Radio ...

------------------------------------------------

Pressekonferenz der militärischen Vertreter von "Neurussland":


insgesamt 98 Kommentare:

  1. Jolex sagt:

    Ich weiss nicht was ich dagegen tun könnte. Ich könnte nicht mal auch wenn ich das gern will, da in Wales n Attentat verüben so das die Assis alle weg sind. Aber selbst dann würden deren Stellvertreter schreiend auf Russland zeigen und den Krieg starten. Dabei bin ich Deutscher und würde meine Waffe (wenn ich eine hätte) gen Westen richten. Ich denke mal Russland weisd was ihnen blüht und bleiben drum so ruhig um sich vorzubereiten und weiter zu verstärken. Je später das Ganze startet desto besser sind deren Chancen. Ich hoffe auch inständig das in den Europäischen Armeen das Kanonenfutter sagt “ne dann lieber Knast“ Die Russen haben immer Angriffe gewonnen weil sie eine viel stärkere Motivation hatten. Anders sahs bei Expansionen aus (Afghansitan)
    Und das sie heute technisch weiter sind könnten sie auch eigene Verluste kleinhalten im Gegesatz zu früher. Aber ich glaube wir kommen nicht drum rum und sollten Russland dann unterstützen statt die Westarmeen.
    Gruss Jole

  1. Abdullah sagt:

    Die 80-Millionen-Marke wird wohl leicht überschritten, sollte es wirklich zu einem Krieg kommen.

  1. Freenet sagt:

    Schätzungsweise werden diesmal deutlich mehr als 80 Millionen sterben.

    Des weiteren möchte ich auf etwas hinweisen was bisher vielleicht keinem aufgefallen ist. Selbst wenn sich die Parteien zurückhalten z.B. atomare Waffen einzusetzen nach dem Motto des Kalten Krieges "wenn ich, dann der andere auch ...", dann haben wir dennoch etwas das es im 1. und 2. WK nicht gab: Atomkraftwerke!

    Denkt an Fukuschima und das war NUR EIN ZWISCHENFALL.

    Was haben uns unsere Politiker gesagt: Atomkraftwerke sind sicher, absolut sicher. Und einen Krieg, so etwas das kann es ja NIIIIIIE MEHR geben. Na, erinnert Ihr Euch noch an die NIIIIIE MEHR Schreier?

    Zurück zu den AKWs. Die werden aus militärischen Aspekt heutzutage genauso wie hochgefährliche Chemieanlagen eine NEUE DIMENSION in einem solchen 3. Weltkrieg spielen. Die ersten Anzeichen für diese Entwicklung gab es schon mit der Rakete die in das Chemiewerk in der Osturkraine reinflog und wäres es schlimmer geworden, wäre alles im Umkreis von 300 km verseucht gewesen. Und bzgl. AKW bekommen die auch schon allesamt das grosse Schlottern. Die ersten sagen schon dass eine panzerbrechende Waffe problemlos die Aussenhaut des AKWs von 1,5 m Beton durchschlägt. Und dann droht Fukuschima Teil 2, Teil 3, Teil 4 usw. Flächendeckende Superkatastrophen. Das geht noch weiter dahingehend dass man davon ausgehen kann dass während des Unfalls / Anschlags nicht genügend Hilfskräfte und Möglichkeiten gegeben sind dagegen was zu tun. Also wird es noch mehr eskalieren. Man bedenke, dass Fukuschima ja in friedlichen Zeiten stattfand wo man handlungsfähig war. Man stelle sich solche atomaren Zwischenfälle vor unter Handlungsunfähigkeit bzw. schlichtweg Überforderung.

    Ich würde nicht so weit denken von wegen Knöpfchen drücken und dann ist alles in 30 Minuten vorbei. Denkt eher an AKWs und Chemiewerke die in die Luft fliegen, eventuell auch paaar Institute in denen mit biologischen Waffen heimlich rumexperimentiert wurde usw. Und deswegen meine ich, dass es unter solchen NEUEN RANDBEDINGUNGEN nicht bei 80 Millionen Toten bleibt, sondern zum einen viel mehr Tote an sich und zum anderen neue CHRONISCHE LANGZEITSCHÄDEN die durch solche Kollateralschäden über ganze Landstriche kommen werden bis hin zur Unbewohnbarkeit.

    Wir sind auf dem besten Weg in diese Richtung! Aufstand gegen das System das uns das wegen Kriegstreiberei und Volksverhetzung (gleichgeschaltete Westblock Lügenmedien!) antun wird? Aufstand bei uns? Wirklich? Sind unsere Schlaf- und Konsumschafe zu irgendeinem Widerstand überhaupt fähig?

  1. Freenet sagt:

    Mir fällt noch was ein. Eigentlich bekommen wir diesen 3. Weltkrieg ja wegen Pussy Riots. Denn damit hat doch damals die Parteiergreifung und medialen Hassorgien von westlicher Seite angefangen oder nicht? Ist interessant auch für die Geschichtsbücher wie die das am Ende darstellen wollen. Auslöser des 3. Weltkriegs war eine in der Christus Erlöser Kirche nackt rumtanzende Frauengang, die später auch noch im Naturkundemuseum Gruppensex feierten und sich Hünchen in die V.... steckten. Der Westen meinte deren "Frauenrechte" vertreten zu müssen und Russland verstosse mit der Kritik und Inhaftierung dieser "Heiligen des Westens" gegen FUNDAMENTALE Menschenrechte was nicht ungestraft bleiben dürfte.

    So begann das Drama doch oder etwa nicht? Also: Pussy Riots = Auslöser des 3. WK.

  1. aufgewachter sagt:

    Welche Idioten haben der Facebook Seite der NATO über 545.745 Likes gegeben und was im genauen wird da eigentlich „geliked“?

    Umfrage

    - das Logo
    - die Kriegshetze gegen Russland
    - die coolen Uniformen
    - der Krieg gegen den selbstinszenierten „Terror“
    - die Chemtrail-Sprühaktionen über NATO-Staaten
    - die Auftragsbeschaffung für die Rüstungsindustrie
    - die „chirurgische“ Präzision der Lenkwaffen
    - das Erschliessen von Rohstoffen in Nicht-Bündnis-Staaten
    - die Highscore der Kollateralschäden
    - der thermonukleare Weltkrieg
    - der Bündnisfall

    http://aufgewachter.wordpress.com/2014/08/31/welche-idioten-haben-der-facebook-seite-der-nato-uber-545-745-likes-gegeben/

  1. Hab vorhin eine Geraucht, da viel mir auf das MEHRERE Flugzeuge gegen Südosten geflogen sind. und das um diese Zeit? Das ging 7-8 Minuten bis sie weg waren. Sonst hört man ein Einzelnes so 30 Sekunden lang. Später dann nochmal das Gleiche von Vorn! Ich sage schon sehr Lange, dass sie keinen Krieg anzetteln wollen, sondern schon am ausführen sind. Ob es nun um den Beitritt geht oder was auch immer. Fakt ist doch: Es wurde schon LANGE vorher beschlossen!
    Eine der Wichtigen Fragen ist doch: Was können WIR (VOLK) tun, damit nach dem Krieg, dieses heutige, besch***** System auf dem Müll landet. Und zweitens: Was für ein Anderes soll es den sein, falls Frage EIns gelösst wurde?

  1. Pauli sagt:

    Meiner Meinung nach,Freeman,sind unsere Schlaf- und Konsumschafe nicht mehr zu irgend einem Widerstand fähig!
    Wenn man in diversen Gruppen,in denen die derzeitigen Machenschaften gegen Russland diskutiert wird die Kommentare liest erkennt man,dass die seit Jahren planmässige Verblödung des Volkes Früchte trägt.Sie haben ihr Ziel erreicht.Die,die dann die Leittragenden sein werden, wenn sie es überleben sollten, wissen dann natürlich von nichts (Beispiel auch die vielen Wendehälse nach 89).Das hatten wir ja schon einmal nach 45 und keiner hat daraus gelernt.

  1. saratoga777 sagt:

    1983 - AM ATOMAREN ABGRUND

    http://youtu.be/Y0wEODnNZ40


    Der Dritte Weltkrieg - ZDF History

    http://youtu.be/IpodgUrmXjE


    Sagt ja zu Nuklearwaffen - für eine strahlende Zukunft.

  1. Skeptiker sagt:

    US-Think-Tank: Krise in der Ukraine ist die Schuld des Westens!

    Das Council on Foreign Relations sieht die Hauptschuld für die Eskalation in der Ukraine beim Westen.
    Die Einkreisung Russlands durch die NATO, die Expansion der EU und der - durch den Westen finanzierte Umsturz in Kiew hätten die Krise ausgelöst.
    Die ständigen Schuldzuweisungen an Putin seien deshalb falsch.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/31/us-think-tank-krise-in-der-ukraine-ist-die-schuld-des-westens/

  1. j[a]ck sagt:

    Gott segne dich Freeman für deine unermüdliche Arbeit der Aufklärung.

  1. Hier in Paraguay haben die Kriegsgurgeln aus London und Paris vor 200 Jahren dafuer gesorgt, dass 90% aller Maenner im Krieg starben. Dazu stachelten sie die umliegenden Laender auf, lieferten Waffen und uebernahmen nach dem Krieg die Verwaltung. Die einstige Schweiz Suedamerikas sank auf den Stand eines Entwicklungslandes, die Bevoelkerung hat sich davon nie mehr erholen koennen. Der Papst kam dann noch auf die geniale Idee, dass jeder Mann per Sonderdispens 10 Frauen haben darf. Wodurch die Genvielfalt noch mehr geschaedigt wurde. Ich denke mir oft, dass hier war ein Gesellschaftsexperiment und ein Testlauf. Ich wundere mich das nicht mehr Psychologen hier sind, sie koennten so einiges in Erfahrung bringen auch noch 200 Jahre nach dem Genozid. Wen man sich vorstellt wie die Intelligenzia in all den vergangenen Kriegen und Revolutionen (z.B. Russland) gezielt vernichtet wurde, und wieviele noch im Nahen Osten krank geboren werden wegen radioaktiven Geschossen etc. Eine traumatisierte Menschheit sind wir. Und jetzt soll es schon wieder Krieg geben, eingeleitet mit den immer selben Luegen, das ist einfach zuviel... Ich wuensche mir Leute der Wahrheit statt peoples of the lie.

  1. avel huhn sagt:

    Alleine sind wir schwach, doch wenn wir uns zusammen tun, bilden wir eine Einheit, denn wir sind DAS VOLK. Sollte es wirklich zu einem Krieg kommen, so müssen wir uns vereinen und mit Gewalt die amerikanischen Kasernen einrennen und womöglich auch unsere eigene Regierung stürzen. Es wird Blut fließen, doch wir müßen die Helden der Französichen Revolution zum Vorbild nehmen. Ich würde lieber bei dem Versuch sterben, die Welt besser zu machen als wie die meisten zu der Hitler-Zeit nur zuzuschauen. Deutschland hat über 2Mio russlandstämmige, die werden nicht so einfach mit ansehen, wie ihre Heimat erneut besudelt wird. Auch wenn das deutsche Militär und die Polizei seit dem Maidan für den Ernstfall üben, auf die Barrikaden gehende Bevölkerung aufzuhalten, sind die meisten zu gut aufgekärt und werden nie auf uns schießen! WIR SIND DAS VOLK!

  1. Axel Jurytko sagt:

    Hallo,
    was sagt eigentlich China zu dem ganzen Ablauf? Wiso hört man von deren Seite denn nichts? Ich meine "fast" jedes Land hat doch irgendwo seine Spione im Hintergrund und schlaue Leute die wissen, was hier wirklich abläuft (Kriegshetze). Steht denn im Ernstfall kein anderes Land Russland bei und sagt "das lassen wir nicht zu"? Wenn ich diese Texte hier lese, dann glaube ich immer öffter, "Das kann doch wohl nicht wahr sein, träume ich"???

    Liebe Grüsse

  1. Panthorum sagt:

    O.K sehr schön ...
    Also ... das mit dem Umsturz halte ich für diesen Zeitraum für sehr gefährlich, vor allem, da wir dem Russen schon genug Anreiz geliefert haben , uns einen Denkzettel zu verpassen aufgrund unserer Vertragsbrüchigkeit Russlands gegenüber und der dummen Merkelschweinchen Politik !!
    Verstehe in diesen Punkt sowieso nicht , das im Sozialismus großgewordene und dementsprechend Politisch erzogene Ostdeutsche
    (ja ich weiß ,merkel wurde von Kohl geschult , was aber auch nur Herr Kohl glaubt , darum hat er ja auch seinen Schlaganfall erlitten ,als er sich dessen gewahr wurde,welche Wanze er hier in unser politisches system eingepflanzt hat !!!)
    in die Spitzenposition einer westlich Demokratischen Ordnung oder auch Kapitalismus (egal ,beides kranke Systeme ) gestellt worden sind .....ob nun gauck als Bundespräsident, Demiziare oder wie auch immer der geschrieben wird (die oberpfeiffe kann ich überhaupt nicht austehen ) als Verteidigungsminister / jetzt sogar Innenminister und merkelsschweinchen als Krone dieses ganzen politischen Schwachsinns !

    Stellt euch vor, man macht einen Bäcker zum Arzt und den Arzt zum Bäcker mit sofortiger wirkung oder ein Französischlehrer wird auf einmal Russischlehrer und umgekehrt ... so seh ich das mit dieser Dämmlichkeit der Deutschen,
    nennt man auch realitätsverlust !!!

    Und jetzt wundert man sich über die dumme Deutsche Politik in Europa ???

    Der Deutsche hat sich selbst entmümdigt und sollte sich nicht über kausale gesetze von Ursache und wirkung wundern !!!

    So Thema England :

    Auch hier wundere ich mich nach wie vor , das England seit jahren in der EU einen sonderstatus hat , und sich keiner darüber wundert außer du freeman, und du glaubst gar nicht wie richtig du damit liegst !!

    Eine Kontinentalmacht zu Lande ist immer mächtiger als eine reine Seemacht !!!
    Noch fragen oder reicht die Erklärung !!

    England spielt Europa gegen Russland aus , weil die Geschichte lehrt , das England selbst als sogenannte Weltmacht (Seemacht damals ) Russland nie in den griff bekommen hat !!
    Geostrategisch ist es nur natürlich , das Deutschland und Russland zusammen sich gegenseitig bereichern können in Sachen zusammenarbeit! Genau das ist den vergangenen jahren geschehen, somit ist Deutschland durch diese Bindung mit Russland zur mächtigsten Nation in Europa intern aufgestiegen,(UNd das haben wir nicht Merkel zu verdanken ) was niemals im Interesse Englands sein kann !! Darum positioniert England in Europa Deutschland in diese Schmachvolle Ernidrigung in sofern , das Deutschland für alles seinen Kopf hinhält ,bessergesagt das deutsche Volk !!

    Ich werde heute abend mal ein paar gute links für meine angerissene Theorie hier posten , um mal zusammenhänge herzustellen, die das versinnbildlichen !! Deutschland war England immer schon ein dorn im Auge, ob ihr das nun glaubt oder nicht ,spielt keine Rolle !! Es gab da mal ein Zitat von Herrn Churchill indem darüber entschieden wurde was man nach der Niederwerfung mit deutschland anstellen sollte (1945)
    Die eine Variante war , Deutschland zum Agrar und Bauernstaat zurückzuformen oder aber, was natürlich die profitablere Möglichkeit betrifft , sich das Potential der Deutschen nutzbar machen und Deutschland wieder aufzubauen um entsprechend Vorteile in sachen Wissen und Technologie und ein paar andere Sachen mehr ( nutzt eure Phantasie ) abzuschöpfen !!(Von der russlandpolitik ganz zu schweigen )

  1. Lara Soft sagt:

    Ja was kann icht tun. Ich muss eingestehen gar nichts. Friedlich auf die Straße gehen ist leider zu wenig. Mit ein paar Hanseln, die aktiv werden erreicht man nichts. Die gekauften Medien und Politer lächeln höchstens über uns Friedensaktivisten.

    Leider werden die Menschen erst aufwachen wenn man ihnen die Klotze und das Bier wegnehmen würde. Da dies nicht geschieht, geschieht auch nichts. Bestenfalls, werden sie einen strahlenden Tod bekommen.

    Was bleibt. Soll man die Politiker zum Teufel jagen, soll man einen Generalstreik über Wochen machen. Nützt das noch was. Siehe arabischer Frühling und Co.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt heißt es. Aber wenn die gestorben ist, dann gute Nacht ihr verblendeten Menschen.

  1. Kellermann sagt:

    Sie müssen unbedingt sauberer argumentieren !Es stimmt ,wenn Sie behaupten ,daß England der größte Kriegstreiber der Welt ist .Dann faseln Sie wieder vom deutschen Überfall auf das friedliche Rußland in 1914 unnd 1939 .Russland war in 1914 verbündet mit England und Frankreich um das sehr erfolgreiche deutsche Kaiserreich zu zerstören . Die Bündnisse zur Einkreisung Deutschlands waren 1905 alle besiegelt. Russland hat gegen Deutschland die Mobilmachung ausgerufen .Und der II. Weltkrieg war eine direkte Folge des I. Weltkrieges .Diese ständige Hetze gegen Deutschland bringt Europa nicht weiter .Jetzt ist Russland an der Reihe . Schon 1890 wurde in England , in der "TRUTH" , eine Karte Europas mit den neuen Grenzen veröffentlicht .Auf dieser Karte wird Russland als " RUSSIAN DESERT " bezeichnet . Es ist wohl kaum anzunehmen , daß sich Russland freiwillig in eine Wüste verwandeln läßt .Da aber die EUROPÄER einfach zu dumm sind ,um zu begreifen wer die wahren Kriegstreiber sind, werden sie diese bittere Suppe auslöffeln müssen.Es ist eine Schande zu sehen ,wie dümmlich und gefährlich der Umgang der Deutschen mit dem so wichtigen PARTNER RUSSLAND ist !!!

  1. S. Goldstein sagt:

    Sollte der Krieg ausbrechen, haben wir verloren.Ich bitte alle Mitmenschen, sich so gut wie möglich an Informationsverbreitung zu richten, sodass die Montagswachen endlich mehr Aufmerksamkeit bekommen.Der Rest regelt sich dann alleine, sobald einen Eigendynamik (Ja Ich benutze dieses Wort bewusst in UNSEREM Zusammenhang) einsteht, werden die Regierungshäuser von alleine gestürmt.

    Dank des Sicherheitssystem der Elite, ist es für kleine Grüppchen unmöglich eine Revolution zu starten.Wir sind dann einfach Verrückte, aber umso mehr und umso länger wir deren Stellungen besetzen, umso besser stehen die Chancen auch die letzten Sofo Heinis mitzuziehen.Wir sind auf dem guten Weg, gerade im Westen wachen in den letzten Jahren immer mehr auf.Es müssen aber viel mehr folgen.

    Wie gesagt, sobald der Krieg ausgebrochen ist, haben wir verloren.Die Psychos sind dann sowieso entweder in Bunkern oder längst außer Landes.

    FREEDOM FOR THE PEOPLE

  1. maggo sagt:

    Freeman hat Euch aufgefordert etwas zu unternehmen! Stattdessen schreibt Ihr weiter nur Eure Meinungen und Eure Einschätzungen der Situation nieder. ... so geht es kein Stück voran Freunde!
    Straftaten gedanklich durchzuspielen, wie Jolex es im ersten Kommentar getan hat, sollte an dieser Stelle vermieden werden und die Durchführung derselbigen ist auch nicht der richtige Weg.

    Nehmt Euch verbindlich etwas vor, wie z.B. 1x pro Woche zu einer Montagsdemo. Schickt mails an Abgeordnete, unterzeichnet Petitionen, wer sich traut kann auch mal selbst eine Demo organisieren. Denkt Euch was aus! Man muss sich aber klar sein, dass man kaum positives feedback für die Mühen ernten wird, ich spreche aus Erfahrung...aber letztendlich ist es die Pflicht eines jeden, etwas gegen einen Krieg zu tun!! So wie unsere Großeltern in der 30er Jahren mehr hätten tun müssen.

  1. mzee sagt:

    Hallo, ich lese den blog nun schon lange mit ohne zu kommentieren. Nun auch ich bin seit 6 Jahren in der Wahrheitsbewegung und weiss was läuft. Ich muss sagen das mir auch einbisschen bange ist vor dem WWIII aber ich habe auch zu Jesus Christus gefunden in den Jahren meines erwachens, eine unbeschreibliche Erfahrung, und habe so keine Angst vor dem Tod. Ich weiss sehr sehr gut das das Thema Religion für die meisten ein heickles Thema ist, dennoch möchte ich hier meinen Ratschlag geben für die die sich hilflos fühlen und ohnmächtig dem treiben auf der Welt zuschauen müssen. Mehrere Punkte möchte ich hier nennen die ich befolge:

    1. Jesus Christus ist das wichtisgste in meinem Leben, nur Gott kann uns noch helfen, versöhnt euch mit ihm, doch passt auf die Irrlehrer auf!

    2. Kauft am besten sofort einen Notvorrat. Gibts im Internet zu finden, viele Produkte die für viele Jahre (über 15Jahre) halten werden angeboten. Nicht Gold kaufen sondern einen Notvorrat an Essen.

    3. Wenn irgendwie möglich ein Stück Land an einem abgelegenen Ort kaufen, und dort einen Rückzugsort errichten an dem man abhauen kann wenn es hier losgeht.

    4. Weiterhing aufklärung betreiben wie es freeman super macht hier, mit Freunden, bekannten, Familie auch Mitarbeiter oder völlig fremde Leute ansprechen/aufklären. Gebt nicht auf den es wissen weitaus mehr Leute bescheid als das man glaubt, jeder aufgeklärte ist eine wertvolle Hilfe!

    5. Ich bin kein OCG'ler aber dennoch unterstütze und verbreite ich die Zeitschrift "Stimme und Gegenstimme" von Ivo Sasek (nochmal ich bin kein OCG'ler). So können Sie das Internet zensieren und wir können ohne Internet einander informieren! Bitte macht auch mit, ich bringe die Zeitschrift wöchentlich zu 8 Personen, wir haben einander so kennengelernt und können uns dann auch in Kriesenzeitgen gegenseitig unterstützen.

    6. Falls ihr es nicht ohnehin schon tut, Konsumverhalten ändern, ich denke den meisten hier ist klar welche Firmen zu boykotieren sind, Unilever, Kellog, Nestle usw. Kein TV, Keine Zeitschriften (ausser Compaq Magazin, S&G, KoppNews usw.) Kein Radio. Lernt euch selbst zu versorgen (Kentnisse erweitern im Bezug auf eigenen Garten, Kräuterkunde usw.) Bereitet euch so vor das wenn es ( Krieg, Soziale Unruhen, HAARP erzeugte katstrophen usw. ) losgeht ihr nurnoch euren gepackten Rucksack nehmen müsst und zu eurem Rückzugsort gehen müsst.

    Viel mehr kann man denke ich leider nicht machen.

    Ich weiss, jeder hat so seine Einstellung im bezug auf Religion und es fehlt hier auch die Zeit um alles darüber zu sagen was ich sagen möchte, aber ich kann es euch nur ans Herz legen betet zu Jesus Christus das er euch hilft und sich euch offenbart, es wird euer Leben verändern, garantiert!

  1. Felix Kaul sagt:

    Endlich reagiert die NATO angemessen. Mal sehen, ob das Großmaul in Moskau weiterhin so große Töne spuckt. Die NATO ist besser aufgestellt als Rußland! Wenn es denn sein muss, dann muss es halt sein.

  1. mzee sagt:

    Hallo, ich lese den blog nun schon lange mit ohne zu kommentieren. Nun auch ich bin seit 6 Jahren in der Wahrheitsbewegung und weiss was läuft. Ich muss sagen das mir auch einbisschen bange ist vor dem WWIII aber ich habe auch zu Jesus Christus gefunden in den Jahren meines erwachens, eine unbeschreibliche Erfahrung, und habe so keine Angst vor dem Tod. Ich weiss sehr sehr gut das das Thema Religion für die meisten ein heickles Thema ist, dennoch möchte ich hier meinen Ratschlag geben für die die sich hilflos fühlen und ohnmächtig dem treiben auf der Welt zuschauen müssen. Mehrere Punkte möchte ich hier nennen die ich befolge:

    1. Jesus Christus ist das wichtisgste in meinem Leben, nur Gott kann uns noch helfen, versöhnt euch mit ihm, doch passt auf die Irrlehrer auf!

    2. Kauft am besten sofort einen Notvorrat. Gibts im Internet zu finden, viele Produkte die für viele Jahre (über 15Jahre) halten werden angeboten. Nicht Gold kaufen sondern einen Notvorrat an Essen.

    3. Wenn irgendwie möglich ein Stück Land an einem abgelegenen Ort kaufen, und dort einen Rückzugsort errichten an dem man abhauen kann wenn es hier losgeht.

    4. Weiterhing aufklärung betreiben wie es freeman super macht hier, mit Freunden, bekannten, Familie auch Mitarbeiter oder völlig fremde Leute ansprechen/aufklären. Gebt nicht auf den es wissen weitaus mehr Leute bescheid als das man glaubt, jeder aufgeklärte ist eine wertvolle Hilfe!

    5. Ich bin kein OCG'ler aber dennoch unterstütze und verbreite ich die Zeitschrift "Stimme und Gegenstimme" von Ivo Sasek (nochmal ich bin kein OCG'ler). So können Sie das Internet zensieren und wir können ohne Internet einander informieren! Bitte macht auch mit, ich bringe die Zeitschrift wöchentlich zu 8 Personen, wir haben einander so kennengelernt und können uns dann auch in Kriesenzeitgen gegenseitig unterstützen.

    6. Falls ihr es nicht ohnehin schon tut, Konsumverhalten ändern, ich denke den meisten hier ist klar welche Firmen zu boykotieren sind, Unilever, Kellog, Nestle usw. Kein TV, Keine Zeitschriften (ausser Compaq Magazin, S&G, KoppNews usw.) Kein Radio. Lernt euch selbst zu versorgen (Kentnisse erweitern im Bezug auf eigenen Garten, Kräuterkunde usw.) Bereitet euch so vor das wenn es ( Krieg, Soziale Unruhen, HAARP erzeugte katstrophen usw. ) losgeht ihr nurnoch euren gepackten Rucksack nehmen müsst und zu eurem Rückzugsort gehen müsst.

    Viel mehr kann man denke ich leider nicht machen.

    Ich weiss, jeder hat so seine Einstellung im bezug auf Religion und es fehlt hier auch die Zeit um alles darüber zu sagen was ich sagen möchte, aber ich kann es euch nur ans Herz legen betet zu Jesus Christus das er euch hilft und sich euch offenbart, es wird euer Leben verändern, garantiert!

  1. Rothschild sagte mal dass er in einer Stunde Krieg mehr Geld verdiene als in einem Jahr Frieden. Damit ist eigentlich alles gesagt ....

  1. Wir müssen alle wie gelähmt mitansehen, wie sich die Idiotentruppe in Brüssel in eine paranoide Hysterie hineinsteigert und jetzt schon von Krieg spricht. Cameron und Rasmussen sind momentan die aggressivsten Kriegsgurgeln in Europa, die hartnäckig gegen Russland hetzen.

    Cameron, ein verwöhntes Millionärssöhnchen, klopft gerne grosse Sprüche. Der Inhalt seiner Reden ist aber meist nur Schrott und gut für die Müllhalde. Er hat nur seine Karriere im Kopf. Wie es seinen Bürgern in GB geht, interessiert diesen Narzisst nicht.

    Rasmussen kann man durchaus mit Goebbels vergleichen. Er lügt uns ständig an und macht hartnäckig Stimmung gegen Russland. Sein Pate USA gibt ihm immer schön vor, was er sagen muss.

    Ich glaube, Den Haag hätte nicht genug freie Gefängnisplätze, wenn alle Kriegshetzer in Europa, USA und Israel angeklagt würden. Es gibt inflationär viele von denen.

    Zu deiner Frage Freeman, was wir dagegen machen können? Der Protest aus dem stillen Kämmerlein nützt leider nicht viel. Wie Leser AVEL HUHN richtig gesagt hat, müssen wir auf die Strasse gehen. Tausende Demonstranten vor die Europäische Verbrecherzentrale nach Brüssel, Tausende Demonstranten vor den Bundestag nach Berlin, Tausende Demonstranten vor die US-Basen und “USA raus“ fordern, Tausende Sitzstreiks vor den Lügen-Medienhäusern. Waffentransporte nach Osteuropa behindern und sabotieren. US Fastfood-Ketten boykottieren. Soldaten, die an die Front müssen, überzeugen, ihren Dienst zu quittieren etc., etc.

    Zusammen können wir einen Krieg verhindern, alleine gehen wir unter.

  1. Hans Beyer sagt:

    Freeman, nicht vergessen den Krieg von 1905. Japan, vollständig durch USA und GB ausgerüstet, greift Russland an.
    Und dann noch 2008.

  1. Es ist für mich nur eine Frage der Zeit bis besagter Krieg mit/von/gegen Russland ausgetragen wird.
    Entweder 2014 oder eben 2015 wobei alles ganz schnell gehen kann. Es genügt quasi ein Funke als Auslöser für den Kriegsausbruch.
    Über die Rolle Russlands bin ich mir nach Lesen und Hören vieler Meinungen in Internet und Fernsehen immer noch nicht 100%ig sicher.
    Eines aber glaube ich auf jeden Fall, nämlich dass Russland enorme militärische Macht besitzt, vor allem die Ausstattung was Raketen betrifft wird bei Russland unterschätzt.
    Die Guten und die Bösen gibt es für mich nicht, dafür gibt es einfach zuviel Täuschung in der Welt. Weder Russland noch Amerika ist als gut einzustufen, davon bin ich überzeugt. Letztlich passiert in der Welt das, was die NWO-Leute geplant haben.
    Die Großmächte USA, Europa, Russland und China haben dabei ihre genau vordefinierte Rolle, daher gibt es für mich keine Guten.

    Und um Alois Irlmaier wieder die Ehre zu geben, er hat vorhergesagt, dass ein Nahostkrieg dem Weltkrieg vorausgehen würde. Diesen sehe ich momentan nicht, daher bin ich mir absolut nicht sicher wann der 'große Krieg' denn wirklich kommt.
    Die Zeit wird Aufschluss geben, soviel ist sicher.

  1. Steffen K. sagt:

    Laut der Homepage des Bundesministeriums der Verteidigung der Bundesrepublik Deutschland hat Rasmussens Amtszeit als NATO-Vorturner am 31.07.2014 geendet. Demnach sind seine Aussagen,auch bezüglich der Ukraine nicht mehr relevant. Oder lügt unser Ministerium und die westliche Presse bezüglich Rasmussen ? Oder haben die Journalisten ihren Beruf verfehlt , weil man immer Rasmussen zitiert ? Oder hat die Bundespropagandastelle ihren Job nicht richtig gemacht, indem sie den Artikel auf der Homepage noch nicht entfernt hat ? Tja , Fragen über Fragen .... http://www.bmvg.de/portal/a/bmvg/!ut/p/c4/NYu7DsIwEAT_yGdLkUB0hDR0KA2YznEs58AvXS6h4eOxC3alKXa08ITaZHb0hjEnE-AB2uJp-ogp7l688kZ1FSvaxdHikNeSAzK-4d6usxM2J8eN7BJjpSfDmUTJxKGZjagagTNoqYZeKvmP-h71eNG3rjsM136EEuP5Bxug-d8!/

  1. Hans Beyer sagt:

    da.hea.min.gwea, Russland wird ständig, Jahrhunderte hinweg, provoziert und angegriffen, aber für Sie gibt es weder guten noch bösen? Interessant.

  1. Freeman sagt:

    Ab dem 1. Oktober 2014 übernimmt Jens Stoltenberg das Amt des NATO-Generalsekretärs.

  1. urantia sagt:

    Die Kriegsgefahr ist so hoch wie seit langem nicht mehr. Wenn die Politiker ihr Handeln nicht überdenken wird es wohl auf langfristige Sicht zum (Welt)-Krieg kommen. Vielleicht nicht dieses Jahr, aber irgendwann bestimmt. Eine Gruppe von Psychopathen entscheidet über das Leben von Millionen Menschen. Unglaublich.

    Auch die Wirtschaft ist am Ende, das Währungssystem ist wieder einmal kaputt. Nur ein Krieg kann das Geldsystem der Elite wiederherstellen, da im Moment fast nichts mehr geht. Allein schon aus der Sicht des Geldsystems ist ein Krieg wohl unausweichlich. Wie sollen die ganzen Schulden getilgt werden und wie soll jemals wieder gewinnbringend produziert werden? Nur eine Zerstörung mit nachfolgendem Wiederaufbau kann die Wirtschaft wiederherstellen. Das war auch damals einer der Gründe für die Weltkriege.

    Sollte es tatsächlich irgendwann zum 3. Weltkrieg kommen, welche Rolle wird Deutschland spielen? Die BRD ist noch immer nicht souverän und hat keinen Friedensvertrag. Es ist wohl sehr unwahrscheinlich dass Deutschland dann auf der Seite von Russland stehen wird. Ich gehe davon aus, dass Deutschland dazu gezwungen wird für die Kriegsorganisation NATO mit den USA zu kämpfen. Dann wird aber auch Deutschland ein Ziel von Angriffen und spätestens wenn es soweit gekommen ist, ist man auch in Deutschland nicht mehr sicher.

    Kann man der Bevölkerung Vorwürfe machen nicht einzugreifen? Wie soll man diese Psychopathen stoppen um einen Krieg zu verhindern? Auf die Straße gehen, Schilder hochhalten, Gitarre spielen und singen? Darüber lacht die Elite und Leute die auf diese Art und Weise "demonstrieren" werden NICHTS bewirken. Gar nichts. Wir stehen machtlos da.

    Was aber jeder tun sollte ist Vorbereitungen für den Ernstfall zu treffen. Vorräte an Nahrung, Wasser sollten angelegt werden und man sollte auch einen Fluchtplan ausgearbeitet haben der nur noch ausgeführt werden muss, wenn es in Deutschland nicht mehr sicher sein sollte.

  1. ODIN sagt:

    Auch hier stelle ich 2 Kommentare anderer seriöser Foren rein,die eigentlich alles aussagen.
    Was bringt euer Kommentar hier? Nix!Liest das einer dieser Politdarsteller? Nein!Schreibt besser eine “nette” Email oder schreibt einen Kommentar auf die Webseite:http://www.gruene.de/ueber-uns/bundesvorstand.htmlhttps://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Service/Kontakt/kontaktform_node.htmlWenn du nicht schreiben magst, dann überlege was du zu einer Bewegung beitragen kannst. Anregungen analog zur Souveränität gibt es hier:https://www.youtube.com/watch?v=shNFYmUN2tg&list=UUR0ZRREqx2CA3Gvv1VUyywAFindest du da auch nix für dich dann beweg wenigstens deinen Arsch aus dem Sessel und gehe Montags auf die Mahnwache!Ist das zuviel verlangt? Vom dauernden auskotzen auf irgendwelchen Foren und Webseiten ändert sich nix. Rein gar nix!

    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”
    Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

  1. ODIN sagt:

    Na ist doch klar,sie sind ja auch das größte Land mit den meisten Bodenschätzen.Da kommt natürlich Neid bei vielen Kapitalisten auf.Warum? Weil sie nicht daran teilhaben und verdienen können.

    Deshalb versucht man schon seit Jahrhunderten Russland zu unterjochen.

  1. ODIN sagt:

    Ja lieber Wanderfalke,wie schon so oft stimme ich dir auch hier wieder absolut zu.

    MENSCH LEUTE WACHT ENDLICH AUF UND FANGT AN DAGEGEN ZU DEMONSTRIEREN UND ANZUKÄMPFEN.
    Die sind nicht so mächtig wie viele Verblendete in den MSM glauben,im Gegenteil,sie sind schwach und das beweist uns Russland schon seit Monaten.

    Der einzige wirklich besonne Staatschef ist PUTIN.Man kann ihn nur noch bewundern,für seine Besonnenheit.Denkt mal drüber nach.

  1. An alle, die nicht wissen was man dagegen tun könnte!
    Wie wäre es, die ganzen kriegslüsternen Parteine nicht mehr zu wählen? Wenn CDU/SPD/Grüne etc.
    zusammen noch 10% Stimmen im Bundestag haben, was können sie dann noch tun?
    Sagt nicht, die Wahlen sind gefälscht, nein, die Deutschen sind tatsächlich so bescheuert!

  1. Hallo urantia , sie fragen wie man die Verbrecher stoppen kann. Das Persische Volk, hat der Welt gezeigt, wie man diese Verbrecher los wird, völlig friedlich, ohne das auch nur ein Schuss fallen würde, es müssen Millionen sagen, ihr habt fertig und wir weichen hier, nicht von der Stelle. Damit haben sie dann fertig.Wenn wir uns auf ihr Spielfeld, der Gewallt begeben, können wir nur Verlieren. Sie können nicht alle Umbringen, denn sie brauchen immer noch Menschen, die für IHREN Lebensunterhalt und Luxus arbeiten. Das ist für diese Herrenmenschen völlig undenkbar!

  1. @ Felix Kaul

    Ja TOLL!! Freu dich doch noch darauf das es Krieg gibt! Auch DEINE Familie wird VERRECKEN wenn es zum Krieg in Europa kommt! Ist dir das nicht bewusst, oder bist du so ein Einsamer Wicht, der uns allen die Schuld für sein Versagen gibt, weil du Zu FEIGE bist, deine eigenen Fehler einzugestehen?!
    KRIEG TÖTET NICHT NUR DEN FEIND, SONDERN AUCH FREUNDE!!

    Mal vorher das HIRN EINSCHALTEN, bevor du so eine Kriegshetzer-Scheisse gutheisst!!

  1. Unknown sagt:

    Ich frag mich wenn sie unbedingt Krieg mit Russland wollen.Warum marschieren sie dann nicht einfach ein? Erfundene Gründe gibt es schon zuhauf.

  1. @S.Goldstein

    Auch wenn es zum Krieg kommt in Mitteleuropa oder gar überall, so können wir immer noch als Völk kämpfen! Die Feigen und die Verräter werden in so einem Fall das Weite suchen.
    Statt zu heulen wie ein Kind, konzentriert man sich besser auf die Eventualitäten der Zukunft und überlegt sich was dann getan werden kann. Es bring nix selbst versklavte Schlaf-Schafe zu "wecken"! DIE WOLLEN UND WERDEN NICHT ZUHÖREN UND WOLLEN NICHT BEGREIFFEN! Es ist diesen Idioten voll bewusst was hier abgeht!! aber sie wollen auf biegen und brechen dieses scheiss System beschützen, denn sonst müssten sie ja noch zugeben, DAS SIE VERARSCHT WURDEN! Oder das ihr Leben NIX Wert ist!

    Konzentriert euch besser auf die Zukunft, denn es ist zu Spät um noch was zu drehen!!

    Was können WIR (VOLK) tun, damit nach dem Krieg, dieses heutige, besch***** System auf dem Müll landet. Und zweitens: Was für ein Anderes System soll es den sein, falls vorherige Frage gelösst wurde?

  1. Deine Frage nach dem wer oder was dagegen macht ist mehr als berechtigt. Ich bewege mich auf einigen kritischen Seiten und, die Menge der Kommentare ist viel höher als die Zahl derer die in meinem Umfeld laut aussprechen was sie denken, wissen und fühlen.
    In meiner Umgebung sind mittlerweilen einige Viele die die Wahrheit erkennen und akzeptieren aber, bis jetzt bin ich der Einzige der egal wo und zwischen wem er sich befindet, sich nicht das Maul verbieten lässt den, ich habe es an eigener Haut erlebt und durchlebe es täglich wieder:
    Keine Lüge der Welt kann so viel Schaden anrichten wie die nicht ausgesprochen Wahrheit!!!
    Wegen unserem Schweigen leiden andere Menschen Höllenqualen und, wir machen uns Gedanken was man über uns denken wird wenn wir sagen wer und was wir sind. Es ist egal was die Anderen über uns sagen, denken und wie sie uns in der Zukunft begenen wollen das, ist einzig ihr Problem. Das Problem der meisten Mitmenschen ist der fehlende Mut seinen Standpunkt zu vertreten denn, dann schwimmen wir gegen den von den Medien erzeugten Strom, sind Putin- Versteher, politisch nicht korekt und natürlich "Nazis" denn, wer den Anderen zuerst so nennt der hat ja recht. Also ihr Weicheier ;-) Wann habt ihr vor zu eurer Meinung zu stehen und, wann fangt ihr an laut und überall eure Meinung zu sagen? Bitte so schnell wie möglich denn, nur so können wir anfangen in der Zukunft das Leid zu bekämpfen.
    Eine kleinigkeit muss ich noch los werden. Leider wir in vielen Kommentaren behauptet dass die Deutsche Nation unterwandert, bedroht und als solche vom Aussterben bedroht ist. NEIN!
    Die jetzge Lage ist gerade wegen solcher einer Denkweisen so bedrohlich. Wir leben nicht im modernem Faschismus weil er uns allen aufgezwungen wird sonder, weil die meisten Mitmenschen Faschisten sind die eine Faschoregierung wohlwollend in Kauf nehmen um auch ja nichts von ihrem Lebensstandart zu verlieren. Die die euch wegen eurer Meinug verurteilen, belächeln, bekämpfen usw. sind diese Faschos die sich natürlich Demokraten nennen und, nun zählt selber von wievielen wir umgeben sind.
    LG an alle Mit- Menschen

  1. Frodo777 sagt:

    Was wir tun können:
    1. Den Plan verstehen. Hierzu macht es Sinn die "Protokolle" zu lesen (Ja, der Plan ist eine Fälschung, da alles den "Juden" in die Schuhe geschoben wird; dennoch haben die Protokolle die Entwicklung der letzten 140 Jahre auf diesem Globus exakt vorhergesagt. Ebenso ist hieraus klar ersichtlich, dass Russland /Putin mit einem Weltkrieg überzogen werden muss, da Putins Russland der Verwirklichung der NWO zweifellos im Wege steht.)
    2. Verstehen was ist: Die Welt wird von einer globalen Mafia beherrscht. Ein mafiöses System basiert immer auf Schutzgelderpressung. Die FED ist ein Schutzgelderpressungsverein; wer Ihr Falschgeld ablehnt, bekommt die Nato-Schlägertruppe geschickt...
    3. Wir müssen das gesamte Kriegs-Szenario verstehen. Eine Kriegsfront besteht beispielsweise auch in uns selbst, da ein "stiller Krieg" mit Nahrung/ Nährstoffentzug und krankmachender Medizin in uns tobt. Beispielsweise wurden wir mit einem Rubidium-Mangel in die Mutlosigkeit sowie in einen Mangel an Selbstbewusstsein getrieben. Der allgemeine Mangel an Mineralstoffen in unserer Nahrung (die faktisch von nur 10 multinationalen Konzernen kontrolliert wird) determiniert "unsere Krankheiten"; kranke Menschen sind leicht zu kontrollieren/zu manipulieren. Nahezu alles ,was im Mainstream über Nahrung und Gesundheit propagiert wird, stellt die Realität auf den Kopf und treibt uns schnurstracks in die Krankheit; und damit zu unserer Selbstauslöschung. Nur wer sich über die richtige Wahl der Nährstoffe wieder in seinen Gott gegebenes Potenzial bringt, hat die Möglichkeit sein Potenzial den Kriegsplanern entgegen zu stellen.

    3. Frieden lässt sich nur erreichen wenn man "den Krieg zerstört". Krieg ist Täuschung. Jede aufgedeckte Täuschung - insbesondere die Demaskierung der Kriegstreiber - mach die Kriegsführung schwieriger. Die Wahrheit laut beim Namen zu nennen ist die Kriegszerstörungs-Arbeit, die jeder leisten kann.

    4. Osho hat unser Problem mal wie folgt auf den Punkt gebracht:" Die Mutigen sind zuwenig intellektuell und die Intellektuellen sind zu wenig mutig". Die Interlektuellen müssen also anfangen ihr Herz in die Hand zu nehmen, und ihren Intellekt und Kreativität nutzen, um das Richtige zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu tun. Die Mutigen, sollten etwas innehalten, die Dinge verstehen wollen, und aus dem Verständnis heraus sich den Intriganten und Kriegstreiben gegenüberstellen; sonst wird's hält blinder Aktionismus, der mehr schadet als nützt.

    5. Wir müssen aufhören uns Spalten zu lassen. Vergesst die Rechts-Links-Denke. Wir müssen aufhören GEGEN ETWAS zu sein, sondern wir müssen uns entscheiden WOFÜR WIR STEHEN. (Jemand fängt typischerweise an sich als links zu positionieren, da er/sie die Rechten (bzw. das verinnerlichte Bild der Rechten/ Faschisten nicht mag); und jemand positioniert sich als Rechts weil er die Linken/Kommunisten ablehnt; wer aber versteht, dass Hitler und Stalin aus dem selben Geldtopf subventioniert wurden, dem wird die doppelseitige Kriegsführung, der wir seit langer, langer Zeit ausgesetzt sind, bewusst.
    "Du musst bereits da gewesen sein, bevor Du ankommst". (Richard Bach/ Die Möve Jonathan). Wir müssen die Zukunft so visualisieren, wie wir sei haben wollen. Wir müssen sie vor unserem geistigen Auge en detail durchstrukturieren. Damit senden wir Energiefelder aus, die auch die Schlafschafe empfangen. Hiermit schaffen wir eine andere Realität und damit eine Alternative für alle. (Unser ankonditioniertes Verhalten, primär gegen etwas zu sein, spielt nur der GM (Global Mafia) in die Hände.

    Ebenso ist es Irrsinn, sich gegen irgendein Land, gegen eine Rasse oder gegen eine Religion zu stellen. Das sind alles nur künstliche Spaltungsgebilde. Wie haben letztendlich nur einen Gegner: die GM - und die springt von einer Partei zur nächsten, von einem Land zum nächsten; ebenso von einer Religion zur anderen. Sofern die GM eine Partei, ein Land, eine Religion geplündert haben, zieht die GM-Karawane eben weiter.

  1. Mike sagt:

    @ Felix Kaul
    Das ist hier ist ASR..
    Bitte wieder bei Welt.de posten
    sie haben das sicherlich verwechselt
    da sie ja anscheinend richtig verblendet sind kann man das verstehen

  1. anti satan sagt:

    Ich habe es satt andere auf den bevorstehenden angezettelten Krieg aufmerksam zu machen. Ich werde jedes mal als Verschwörungstheoretikerin abgestempelt.
    Dann soll eben der Krieg ausbrechen, vielleicht fangen dann die Menschen endlich an ihr Gehirn zu nutzen..
    Diese Menschen sind weder verblendet noch dumme Schafe.
    Das Problem liegt hauptsächlich darin, dass sie egoistische Wesen sind, welche an diesem scheiss verdammten System Gefallen finden.
    Jeder bockt sich selbst in die Scheisse..
    Wir werden alle irgendwann sterben, niemand ist unsterblich..

  1. albert einstein (einer der klügsten menschen auf diesem planeten) hatte nach jahrelanger recherche und logischen nachdenkens nur eine antwort übrig:
    "die totale vernichtung wird kommen" (frei-üb.)

    was ich damit sagen will, die chancen für den nuklearen winter sind höher, als die abkehr vom wahnsinn und der kriegstreiber der wenigen diabolischen kräfte.
    gott und alles grundgütige steh uns und vorallem die lieber manfred, bei.

    nach all den jahren seh ich ebenso wie einstein keine hoffnung. ich seh keine, aber ich geb sie nicht auf. jeden tag setze ich mich ein und versuche das richtige zu tuen. meine letzte chance hab ich auf den montagsmahnwachen gefunden. wir erreichen noch ein paar menschen, evtl. rettet es den einen oder anderen. nun denn, lieber stehend sterben als kniend überleben... wir sehen uns. im jenseits....

    (sry, verregneter sonntag und grau in grau; melancholie bricht da mehr bei mir aus) :-(

  1. Sa sagt:

    Hallo ihr LIEBEN,

    hier schreibt euch eine Mutter!
    ICH lese hier schon sehr lange mit.
    UND weil ich überhaupt keine Bock mehr auf diese BRain-WaSh-ScHeisse habe scHeppert es hier bald geWaltig.

    Es waRen schOn imMer die Mütter, die den ganZen DrecK nach einem Krieg weggeräumt haben und HerZen wieder geheilt haben.
    Männer die auf dem Schlachtfeld im Sterben lagen haben ge r u f e n. Nach wem???? Nach der MAMA! KoMmt Euch das irgendwie bekannnt vor?
    Eins kann ich Euch versichern
    DIESSMAL nicht. So einen Wahnsinn erlaube ich hier ganz einfach NICHT!!! mehr, denn ich liebe meine Kinder über ALLES°°°

    Also entspannt euch, verurteilt mich bitte nicht und genießt die "Show" Manche nennen es auch das "EVENT" und der Moderator nennt sich CoBRA.

    Ich wünsche Euch allen einen wundervollen Sonntag.

    Eine Mama

  1. kieselsteine sagt:

    Die Weltkriegsgefahr ist inzwischen so real geworden,
    dass man anfangen sollte sich erste Gedanken darüber zu machen,
    was man machen sollte nach diesem Krieg.
    Ganz wichtig dabei ist, sich noch einmal glasklar vor die Seele zu stellen,
    was die Nürnberger Prozesse effektiv bewirkt hatten.
    Dies sollten wir gerade jetzt tun, wo wir das Internet noch haben.
    Denn in genau diesem Internet, kann man bis jetzt noch alles nachlesen.
    Nach einem erneuten Weltkrieg, wird es das Internet auf Jahre hinaus nicht mehr geben.

    Die wichtigste Frage dabei lautet:
    Haben uns die Nürnberger Prozesse geholfen zu verstehen,
    welche Kräfte wirklich hinter dieser größten Katastrophe standen?

    Wenn man die Geschichte ehrlich betrachtet
    kann man darauf nur mit einem deutlichen Nein antworten.
    Durch das Aufknüpfen einiger Mitverbrecher,
    wurde ja gerade die ehrliche offene Aufarbeitung der Geschehnisse im Keim erstickt,
    und das bis heute.

    Gerade die Firmen, die sich an diesem schrecklichen Krieg am meisten bereichert hatten,
    gibt es alle heute noch zum teil mit neuem Namen.
    Und es sind genau diese Firmen,
    die nun wieder alles tun, dass es wieder zu einem so lukrativem Weltkrieg kommt!

    Die Folgerung muss also sein;
    Es wird niemand aufgeknüpft nach dem dritten Weltkrieg.

    Verurteilen ja.
    Das ganze ergaunerte Vermögen beschlagnahmen ja
    Genaustens zu schauen, dass diejenigen die schuldig gesprochen wurden, nie mehr einen Posten kriegen mit großer Verantwortung ja.
    Aber sonst?
    Schickt sie nach Hause.

    Sie sollen den Rest ihres Lebens mit dieser Schuld leben,
    mitschuldig zu sein an dem Mord von mehreren Milliarden Menschen.
    Es darf das dritte mal nach einem Weltkrieg nicht mehr um Rache gehen.
    Es muss darum gehen endlich die Kreise offen zu legen,
    die seit Jahrhunderten mit immer noch grausameren Kriegen
    sich immer noch reicher und noch mächtiger gemacht hatten!

    Das müssen wir uns jetzt schon überlegen.
    Den wie gesagt nachher wird es kein Internet mehr geben,
    um aus den Fehlern der jetzigen „Nachkriegszeit“ zu lernen.


    Umso mehr wir uns,
    das heißt die wenigen von uns,
    die den hoffentlich nicht folgenden Krieg überleben werden,
    auf Rache besinnen,
    umso weniger werden wir der Wahrheit auf die Spur kommen.

    Es ist nichts einfacher als einer auf Rache gestimmten Bevölkerung zu entkommen.
    Man wirft ihnen einige zweitklassige Mittäter zum abreagieren vor,
    verlässt die Bühne durch den Hinterausgang,
    Nur um dem ganzen Laden durch den Vordereingang wieder zu übernehmen.

    Genau das geschah nach dem zweiten Weltkrieg!
    Reinhard Gehlen hatte nicht nur die CIA gegründet,
    sondern auch gleich noch den deutschen Geheimdienst.
    Während dessen, das Volk wie betäubt zu sah,
    wie unwichtige Mitverbrecher aufgeknüpft wurden.
    Das hat nicht nur diesen die Luft abgedreht,
    sondern der gesamten Aufarbeitung des zweiten Weltkrieges!!

    Es ist leider möglich,
    dass die Thrutherbewegung den dritten Weltkrieg nicht verhindern kann.
    Umso wichtiger wird es sein,
    dass sie danach endlich die volle Wahrheit ans Licht bringt.
    Und Rache ist der dankbarste ungeeignetste Helfer,
    um Licht ins Dunkel zu bringen.

    Rache ist ein Rausch
    Und Rausch wird das letzte sein,
    dass dann nötig sein wird.

    Hilfreich wird auch die Idee sein von Tommy Hansen
    Er schlägt vor, dass ganze Internet aus zu drucken auf Papier
    Zumindest die Teile davon, die nach einem dritten Weltkrieg wichtig sein werden.
    Daran kann jeder von uns mitarbeiten.
    Jeder hat einen Drucker zu Hause.
    Und es werden ganz vereinzelt Häuser stehen bleiben.
    Und genau in diesen wird man dann die Dokumente finden,
    die es braucht, endlich die wahren Kriegstreiber zu entlarven.

    https://www.youtube.com/watch?v=jcQC7PpBb7I&list=UUr6VVXep3Fs5EOtjMK3i2AQ




  1. Felix Kaul sagt:

    @piet burkhardt

    Locker bleiben. Ich habe einen yzweitwohnsitz in den Staaten und werde diesen B Mitte September aufsuchen. Von dort kann ich ohne Gefahr die Entwicklung hier und in Rußland beobachten.
    Die NATO sollte Nägel mit yköpfen machen und nicht um den heißen Brei herum reden. Es gibt nur eine Sprache, die der Bekloppte in Moskau versteht.

  1. Lurni sagt:

    Norwegen hat ein in der Provinz Telemark stationiertes Panzerbataillon zu zweimonatigen Übungen an der Grenze zwischen Lettland und Russland entsendet. Das berichtete das Internetportal vg.no am Samstag.Das 450 Mann starke Telemark-Bataillon zählt zu den besten Militärformationen Norwegens, das reichliche Erfahrungen bei internationalen Operationen, darunter in Afghanistan, Bosnien-Herzegowina und im Irak, gesammelt hatte. An der Übung an der lettisch-russischen Grenze werden den Angaben zufolge 190 norwegische Soldaten teilnehmen.
    Quelle Ria Novosti

  1. Lurni sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Lurni sagt:

    Schon mal davon gehört?


    Shanghaier_Organisation

  1. Lurni sagt:

    Was bitte soll eine Demo bringen?was?selbst wenn 1Million Menschen auf die Strasse gehen ziehen die das Ding durch dann wird halt der König geopfert!Man die Sache ist die alle sagen das Volk ist Kriegsmüde und es wird sich nicht mehr aufhetzen lassen....
    einen König opfern und das Volk rent freiwillig in den Tot und so wirds kommen!

  1. Lurni sagt:

    Was geht bei dir ab?

  1. Lurni sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Freeman sagt:

    Ach ja? Wer denn? Der einzige Russe der bisher teilgenommen hat ist Garri Kasparow, eine vom Westen gekaufte Marionette, der einen armen unterdrückten "Oppositionellen" spielen soll.

  1. ODIN sagt:

    Merk dir eins.WIR WOLLEN DIESEN KRIEG NICHT.WIR WOLLEN JETZT LEBEN UND WERDEN DAFÜR AUCH KÄMPFEN.KEINER VON UNS HIER WIRD AUFGEBEN.WIR WERDEN OPFER BRINGEN MÜSSEN ABER WIR WERDEN BESTIMMT NICHT VERLIEREN.

    AN DIE JOUNALISTEN DER MSM, WACHT ENDLICH AUF UND KÄMPFT UND KÄMPFT ENDLICH FÜR UNSER ALLER WOHL.DENN DAS IST EUER JOB.

    HABT IHR DAS VERGESSEN...

  1. Manfred sagt:

    @ falseflagenwo:

    Zitat: "gott und alles grundgütige steh uns und vorallem die lieber manfred, bei."
    Zitat Ende.


    Ich danke dir für diese Worte. Es tut gut, wenn mal ein Echo kommt. Beweist es doch, das mein Kommentar gelesen und auch ernst genommen wurde. Für alle, die jetzt fragend mit den Schultern zucken, hier noch mal der Link:

    http://www.alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/10/wie-die-gleiche-nachricht-verdreht-wird.html#comment-4463384856323161489

    Ewig reine Liebe

    Manfred

  1. Frodo777 sagt:

    @ falseflagnwo

    Offensichtlich hat der Einstein-Spruch bei Ihnen das gewünschte Resultat erwirkt. "Der beste Krieger ist der, der es erreicht, dass sich der Gegner ohne Kampf ergibt". (Sun Zsu)

    Einstein war kein so genialer Kopf, wie Sie denken; er wurde nur gehypt, weil er dem System als nützlicher Idiot diente.

    Krieg ist ein mentaler/ intellektueller Kampf im Kopf; die Kriegstreiber fürchten die Wahrheit - bzw. das intelligente Verbreiten der Wahrheit - wie der Vampir das Licht. Wir - die noch freien Männer und Frauen - haben A) durch das Internet und B) infolge des eingetretenen, a priori unwahrscheinlichen Falls, dass sich in Russland eine kritische Masse freier Männer und Frauen gebildet hat, die zudem in einer mächtigen Position sind, die einmalige Chance einen Freiheitssturm über den Globus zu entfachen. Es ist sicherlich eine intensive Zeit, aber nicht die Zeit des Kleinmuts. Und ich glaube, dass wir Deutsche hier als Brückenbildner zwischen Ost und West besonders gefordert sind.
    Als Motivationsliteratur darf ich Ihnen vielleicht "Herr der Ringe" empfehlen; hier sind mehr Wahrheiten versteckt, als sich die meisten vorstellen können.

    Kopf hoch, Brust raus ;-)

  1. @Piet Burkard

    Hier in Bayern, in meiner Gegend, habe ich das gleiche beobachtet. Tieffliegende Armee Flugzeuge ohne Kennung flogen von Ost nach West, und das regelmäßig seit Wochen. Ein Bekannter der Pilot ist, erklärte mir, dass sie unter Radar fliegen, deswegen so tief. Und dass seien Übungsflüge bzw. Trainingsflüge der Amerikaner.
    So etwas habe ich hier in 20 Jahren noch nicht erlebt.

    @mzee

    Schön das du deinen Glauben hast und dieser dir kraft gibt.
    Allerdings gehen mir viele sogenannte wiedergeborene christen mittlerweile furchtbar auf die Nerven. (Bitte nicht als Angriff werten). Aber dieser Dogmatismus, dieser Fanatismus, und dieser für mich irrige Glaube, ausschließlich Christen würden errettet kotzt mich nur noch an.
    Übrigens, der ehemalige Präsident Bush jun. war angeblich auch wiedergeborener Christ, Jesus selbst sei ihm erschienen, und habe ihm mitgeteilt das der Krieg gegen den Irak richtig sei. Und einmal war ich bei einer Versammlung solcher Wiedergeborenen, als der Prediger damals auch den Völkermord an den Irakern guthieß, stand ich auf und ging. Ich hatte eine gute Freundin die sich von mir abwendetet hatte als sie dieser Gruppe beitrat, denn wer nicht ihren Weg ging, der war des Teufels.
    Diese ganzen christlichen Fundamentalisten werden aus den USA gesteuert, dort sind sie eine starke Macht, und auch in Europa werden sie immer mächtiger. Dahinter verbirgt sich eine dunkle Macht die auch das Gute zum Schlechten drehen will.
    Diese Leute leben in einer starken Gruppendynamik, man traut sich nicht mal mehr zuzugeben wenns einem schlecht geht. Denn wer mit Jesus lebt dem muss es doch gut gehen?! Verzeihung, ich möchte hier niemandes glauben verletzen, aber alles außer Jesus als dämonisch darzustellen, sogar Sportarten wie Yoga zu verteufeln, seinen Horizont so einschränken zu lassen, das hat nichts mit Freiheit zu tun. Auch hier wird nur wieder Angst geschürt, damit man so die dummen Schlafschafe sogar noch in der Religion steuern kann.
    Warum könnt ihr Jesus Anhänger andere Menschen nicht nach ihrer Fasson leben lassen? Warum versucht ihr ständig Angst und Schrecken zu verbreiten? Warum macht ihr den Menschen Angst mit Hölle und ewiger Verdammnis? warum glaubt ihr auf dem einzig wahren weg zu sein? Nach eurer Überzeugung heißt das dann, ein Völkermörder wie Bush, der sich zu Jesus bekannt hat, kommt in den Himmel, während jeder gute unschuldige Mensch, der sich nicht zu Jesus bekennt, auf ewig in der Hölle schmort.
    Ach ja, und sogar Außerirdische, fallen bei euch unter den Bereich Dämonen, alles was ihr nicht versteht und kennt ist für euch dämonisch. Und wenn jemand seinen Verstand benutzt, dann ist er vom Teufel besessen gell?
    Ich kann Fundamentalismus in keiner Form ertragen, und ich bin christlich erzogen worden. Ihr geht doch rückwärts ins Mittelalter, stellt Sprech und Denkverbote auf, nur weil ihr an ein zweitausend Jahre altes Buch glaubt, das zigmal umgeschrieben, umgedeutet, falsch interpretiert wurde. Glaubt an was ihr wollt, aber hört endlich auf andere Menschen mit eurem Glauben zu verfolgen.
    Und wenn es doch so viele Christen gibt, warum ist diese Welt in diesem Zustand? Und die allermeisten Amerikaner bekennen sich zu Jesus, nehmen ihren Glauben angeblich ernst, und sind immer vorne mit dabei wenn es um die Vernichtung von Menschenleben geht. Und ich spreche jetzt von dem amerikanischen Volk, wo angeblich Gläubige in eine mörderische Armee gehen und auch noch stolz darauf sind.
    Ich kenne genug Menschen die jahrelang auf diesem Jesus Trip waren, und trotzdem geht es ihnen schlecht.
    Und was ist das für eine scheiß Aussage, du fürchtest dich nicht vor dem Tod weil du Jesus hast? Na toll, dann können wir uns alle abschlachten lassen, denn der Himmel wartet schon, wir müssen vorher nur schnell unser Leben Jesus übergeben, dann wird alles gut. Super Einstellung!

  1. @Felix Kaul

    Russland wird Arscherika einäschern! Und du bist ein vom Staat bezahlter Hu***sohn! FzH

  1. Und was sollen wir tun um den Krieg zu verhindern? Natürlich nur jene Leute denen das Leben noch was wert ist, und die nicht auf Christi Erlösung hoffen dürfen (Sarkasmus aus).
    Ich habe versucht in meinem Umfeld die Leute aufzuwecken, um gemeinsam zu demonstrieren. Meine Idee war diese Demonstrationen vor Ort, in einem kleinen Städtchen anzufangen, um dann mehr und mehr Leute zu erreichen. es kam nichts zustande, immer nur Lippenbekenntnisse, wenn es zur Tat geht, findet man immer irgendwelche Ausreden.
    Nur die Massen können noch etwas aufhalten, einzelne Leute richten nichts mehr aus. Ich versuche es weiter, will nicht aufgeben. Wie können wir Massen bewegen? Wollen wir nicht alle Wahrheitsgruppen zusammenschließen? und dann gemeinsam nach Berlin vors Kanzleramt ziehen? Das wäre doch möglich. Ein Datum benennen, einen Treffpunkt und los geht's...

  1. Frodo777 sagt:

    @ Kieselsteine
    Sie haben viele gute Gedanken - Danke dafür!

    Sie machen aber den zweiten Schritt vor dem Ersten. Die Global Mafia hätte die beiden Weltkriege niemals initiieren können, wenn die russischen und deutschen Brudervölker nicht auseinander dividiert gewesen wären. Auch der 3. Weltkrieg wird für die GM nicht zu gewinnen sein, wenn sich die Deutschen entschließen an der Seite der Russen zu stehen. Es geht hier nicht um unsere militärische Stärke; wir sind als "Kriegszerstörer" / Wahrheitsbringer gefordert. Das gemeine Volk ist leider hypnotisiert. Wenn wir eine Methode der Massen-Dehypnose finden - und die gibt es - werden die Kriegsmühlen zum Stillstand kommen.

  1. Mike sagt:

    @Felix K
    Na dann wünsche ich schon mal einen guten Flug und auf nimmerwiedersehen
    Ach ja und viel Spass noch wenn die Rs24 angeflogen kommen

  1. Sensorium sagt:

    @Felix Kaul.
    Locker bleiben. Ich habe einen yzweitwohnsitz in den Staaten und werde diesen B Mitte September aufsuchen. Von dort kann ich ohne Gefahr die Entwicklung hier und in Rußland beobachten.

    hypothetische Wunschvorstellung.

    Selbsttäuschung und Trugbilder werden dir auch nicht helfen.

  1. xxx sagt:

    ARBEITSSTREIK
    ARBEITSSTREIK
    ARBEITSSTREIK
    ARBEITSSTREIK
    ARBEITSSTREIK
    ARBEITSSTREIK
    ARBEITSSTREIK
    ARBEITSSTREIK
    ARBEITSSTREIK

    Nur so gewinnen wir

  1. Hans Beyer sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. "Die Briten waren schon immer die grössten Kriegshetzer auf dieser Welt" - Ich bin ganz Deiner Meinung. Heute möchten sie einen neuen Krieg entfesseln, um das Britische Empire wiederherzustellen. Foreign Office möchte allem Anschein nach die Politik von Lord Palmerston fortsetzen. Darüber schreibe ich in meinem Artikel Palmerston-Plan: Angelsachsen gegen Europa.

  1. Der Kriegsgefahr kann leicht vermeindet werden, wenn die Ukraine sich freiwillig auf zwei Teilen - Ost und West - spaltet. Die zwei können sowieso nicht zusammenleben, sprechen verschiedene Sprachen und haben jede eigene Geschichtsvision.
    Tschechoslowakei hat ja auch in zwei Teile gespaltet, ohne daß jemand ein einziges Wort dagegen gesagt. Warum stehen die EU und die USA so sehr für die ukrainische Zusammenhaltung? Möchte Europa für die geeinigte Ukraine in Atomkrig einbezogen werden?

  1. Lurni sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Templer sagt:

    Und ich sah einen Engel und er brach das siebente Siegel !!!

  1. Freeman sagt:

    Lilia Shevtsova ist keine Russin sondern Ukrainerin und sie arbeitet für die kriminelle Denkfabrik Carnegie Endowment for International Peace.

    Margelov Mikhail war vor 11 Jahren mal dort.

    Yarlinski Grigory war nie dabei meines Wissens.

    Nemirovskaya Elena war vor 9 Jahren dabei, ist Politwissenschaftlerin und hat mit der Regierung nichts zu tun.

    Deine Unterstellung, die Russen sind auch Teil der NWO, ist völlig falsch.

  1. ODIN sagt:

    Da hat die CIA doch mal gute Arbeit geleistet,nichts desto trotz ging der Schuß für diese dummen Gören nach hinten los.
    Die waren eindeutig beauftragt von der CIA oder irgend einer NGO.

  1. ODIN sagt:

    Hier am Niederrhein das gleiche.Viele Jäger fliegen nach Osten.Die bereiten was vor.

  1. ODIN sagt:

    Weil sie selbst dann die Schuldigen wären.Das würde im Lebenslauf nicht gut aussehen.

  1. ODIN sagt:

    Troll dich.Du hast sie doch nicht alle.
    Glaubst du wirklich,das du in den USA auch nur ansatzweise sicher bist?
    Durch solche Leute wie du,haben wir diese Probleme auf der Welt.

    RENN SO SCHNELL DU NUR KANNST.DU FEIGLING...

  1. ODIN sagt:

    Genauso sieht es aus.

  1. ODIN sagt:

    Ich bin ja deiner Meinung Hans,was den Felix betrifft.Aber das mit der einzelnen IR solltest du dir noch mal durch den Kopf gehen lassen.Eine reicht da nämlich nicht aus.Das ist Wunschdenken.

  1. @ODIN @ LURNI

    Wenn ihr schon zu irgend jemand eine Antwort oder Meinung bringt, dann solltet ihr auch schreiben für wen dies gedacht sein soll. Sonst löst ihr nur das grosse SprücheRaten aus - und man scrollt einfach über euch hinweg, und dazu seid ihr doch zu eitel...

    Weniger wäre mehr.

  1. Ich versuche immer meine Freunde, die Familie und Bekannte auf das Thema aufmerksam zu machen. Jedoch stoße ich da immer gegen eine Wand. Egal was ich da an Beweisen oder auch an Artikel vorlege... es heißt dann immer "ist mir egal" oder "die Regierung würde uns doch nicht anlügen" usw. usw. Es ist wirklich schwierig die Leute auf den richtigen Weg zu bringen, damit sie mal aufwachen, denn durch unsere Lügen Medien wurden vielen Menschen das Gehirn gewaschen! Ich bin ehrlich ich habe mich am Anfang auch schwer getan mich schlau zu lesen und langsam zu begreifen was hier eigentlich los ist, aber jetzt bin ich immer auf dem laufenden, danke vieler alternativen Medien und Berichterstatter, wie z.B. Freeman.

    Ich will keinen Krieg und vor allem will ich nicht das Schutzschild der USA sein.

  1. Wenn man den Artikel liest, könnte man meinen, Russland war sowieso schon immer das Opfer, allerdings war es genau so eine nationalistische Großmacht wie auch Großbritannien, Frankreich und das Deutsche Reich, denn durch diplomatisches Geschick allein wurde es ganz bestimmt nicht zum größten Land der Welt.

    Und außerdem ist es einfach nur noch unerträglich, dass beide Seiten sich gegenseitig mit Propaganda überziehen und dann auch noch Leute daherkommen und sagen, man MÜSSE sich für eine Seite entscheiden, anstatt beide kritisch zu sehen, so wie ich es tue.

  1. Die Russen SIND mit Sicherheit Teil der Neuen Weltordnung.

    Die Rothschilds, Rockefellers und Kohorten wären niemals so naiv, eine Neue Weltordnung ohne die Einbindung Russlands anzustreben.

    Nochmals möchte ich betonen, es gibt keine Guten oder Bösen in der Welt, da so gut wie alle Länder Teil der Bewegung sind, die die Neue Weltordnung zu schaffen im Begriff ist. Alle unterstehen dem Diktat der "NWO", nur ist es bei Russland eben so, dass das sehr verdeckt und diskret passiert.
    Sicher hat Russland gewisse Gesetze die vernünftig erscheinen mögen aber das war es dann auch schon.

    Ich habe bei Russland einfach ein mieses Gefühl, wobei mich mein Gefühl in solchen Dingen selten täuscht. Irlmaier, von dem ich viel halte, hat Russland als den Auslöser für den 3. Weltkrieg angekündigt und die Mutter Gottes hat in der Botschaft von Fatima prophezeit, dass Russland seine Irrlehren über die ganze Welt verbreiten wird.
    Das ist nunmal meine Sicht der Dinge und daher habe ich null Vertrauen in Russland was eine vernünftige, gemäßigte Außenpolitik des Landes betrifft.

    Die hohen Politiker der Welt stecken allesamt unter einer Decke, ein Plan soll ausgeführt werden, der uns alle in die Neue Weltordnung führen soll und das geht nur wenn alle mitziehen. Selbst wenn keine russischen oder chinesischen Vertreter am Bilderbergtreffen gewesen sind, ändert das nichts daran, dass eine Neue Weltordnung ALLE Nationen einschließt. Eine NWO kann es nur geben, wenn alle dabei sind, daher ist es niemals möglich, dass Russland nicht Teil der NWO ist.

  1. Hans Beyer sagt:

    @Kicherhans Spotz

    Sie sollten vielleicht mehr Geschichtsbücher lesen und weniger Spiegel.
    Vergleichen Sie Russland niemals mit Großbritannien, Frankreich und dem Deutschen Reich. Russland war nie nationalistisch, das ist ein Vielvölkerstaat, indem alle kleinen und grossen Völker nicht nur bis heute überlebt haben, sondern auch ihre Identität bewahrt (im Vergleich zu den armen Indianer im Nordamerika oder Slawen in Pommern und Brandenburg).
    Russland hat niemals Sklaverei betrieben, niemals Kreuzzüge geführt, hatte niemals Inquisition, hatte keine Konzentrationslager, hat keine Menschen vergast und hat niemals Massenvernichtungswaffen eingesetzt.

  1. Hans Beyer sagt:

    @Kicherhans Spotz

    Russland betreibt keine Propaganda (sagen Sie mir wenigstens ein Beispiel.
    Russland sagt nur die Wahrheit. Und wenn Sie die Wahrheit als Propaganda empfinden, dann ist es das Ergebnis der westlichen Propaganda.
    Und Sie sollten sich tatsächlich für eine Seite entscheiden. Dieses ewige deutsche "Jein" führte schon so oft zu Katastrophen. Diese Einstellung ist kein "kritisches Betrachten", sondern Zeichen der Schwäche.

    Euer Ja sei ein Ja, euer Nein ein Nein; alles andere stammt vom Bösen.
    Matthäusevangelium 5,20–22a.27–28.33–34a.37

  1. Hans Beyer sagt:

    @ da.hea.min.gwea

    Sie haben ein "mieses Gefühl", das ist also Ihr Argument und Ihre Beweise. Junge, ich lach mich kaputt.

  1. @HANS BEYER
    Ich lach mich leider nicht kaputt, sondern bin auch hier sehr oft bestürzt, über die "Glaubensqualität" von Einschätzungen: Ich glaube, es ist so oder so, weil dieser und jene das prophezeit hat. Welch dürftige Argumentation!
    Qualität dabei: "Ich glaube an die Schraube, sagte die Mutter." Jetzt dürft ihr denken...

    Und die geschichtslosen "Einschätzungen" des Russischen "Volkes", des "Russen", der Engländer oder der "Amerikaner" sind mir zusätzlich immer ein Gräuel...
    Und wenn dies hier im Blog so locker akzeptiert wird, welches Nieveau kann man dann von BLÖD erwarten? Oder von SPON?

    Schlechter Morgen ist's, aber zum Glück gibts Hanse (Plural von Hans)

  1. Ella sagt:

    " Die Kriegstreiber sind wieder die Briten"

    Jonas Alexis,ein excellenter Author schreibt auf Veteranstoday.com in seinem Artikel" Whitewashing war warcrimes- Zionist Bloodbath and Irrationality" ueber Cameron:

    "Cameron ist der UrUrenkel des reichen juedischen Finanziers Emile Levita. Camerons Frau stammt aus der wealthy juedichen Familie Ree"

    warum wundert mich dass nicht.
    Die City hat immer die richtigen Representanten

    US Today eine Art US Bloed, schrieb gestern dass der Summit in Wales der wichtigste seit dem Fall der Berliner Mauer sei.
    Die Sheeple werden auf Aussergewoehnliches vorbereitet.


    @Freifrauvonfreileben:

    Genauso sehe ich dass auch. Fundamentalisten jeglicher Coleur sind gefaehrlich.

    @xxx:
    Generalstreik,
    Generalstreik,
    Generalstreik,
    und zwar bundesweit, dass waere die richtige Antwort, da koennte auch die Besatzerarmee nicht dagegen angehen.

    @Sergey Rebrov:

    Das waere die beste Loesung zwei unabhaengige Staaten doch stehen dem die Interessen der "Powers to be" entgegen. Konzerne wie Monsanto haben bereits ihre Krallen nach dem "Brotkorbs Europas" ausgestreckt, waere ja fuer sie und ihren GMO Dreck ideal.
    Ich kann, mir auch vorstellen, dass wir wieder eine Mauer durch Europa haben, diesesmal durch die Ukraine und einen neuen kalten Krieg.

    @Felix Kaul:

    Meinen Sie das wirklich? Dann haben Sie Illusionen.

    Die US kommt diesesmal nicht so leicht davon, andere Staaten haben auch atomare submarines mit bis zu acht warheads fuer die US Atommeiler und grosse Staedte sind excellente Ziele waeren.
    Und wie 9/11 gezeigt hat, ist auch ein Angriff von innen moeglich mit den ueblichen Suendenboecken.

    Allein die Fluchtbewegung von Millionen Menschen, die Zerstoerung und das darauf folgende Chaos wuerde die US in ein Vierte Weltland verwandeln. Ein dritte Weltland sind sie in vielen aermlichen Teilen schon lange.
    Es braucht gar keinen militaerischen Angriff, Russland und China muessen nur den Dollar fallen lassen und die US sind Toast.

    @ Hans Bayer
    Russland nicht, aber die Sowjetunion und die sie regierenden Bolschwewisten: Gulag, ukrainischer Holodomor, sibirische Staflager.
    russische Panzer in Ungarn und Prag.

    @all
    Zu Freemans Frage was wir persoenlich tun koennen.

    1.) Demos und Infostaende. Je mehr informiert werden bzw. demonstrieren umso besser.
    100.000 ste in Berlin jeden Montag wuerde die Regierenden on Notice stellen, dass die Bevoelkerung nicht alles mit sich machen laesst.
    Ausserdem habe ich meinen Optimisums noch nicht ganz verloren, glaube immer noch an morphogenetische Felder der Bewussteinsveraenderung und das Experiment des 100. Affen, wenn eine gewisse Prozentzahl erreicht ist.
    2.) Zurueck zum einfachen Lebenstandard von vor 50 oder 60 Jahren. Gaertnern, Einwecken, selbst kochen einfache Gerichte, moeglichst ohne elektrische Geraete auskommen koennen bz.in der Kueche z.B auch mal ohne Waschmaschine. Ueben lohnt sich.

    3.) Nichts von internatinalen Konzernen kaufen. Think global- buy local.

  1. Hans Beyer sagt:

    @ Ella

    "Gulag, ukrainischer Holodomor, sibirische Staflager." Was wissen Sie denn genau davon? Die Tatsache ist, dass die Bevölkerung der SU genau zu diesen "schrecklichen" Zeiten stätig wuchs, im Gegensatz dazu, was man vermuten würde.
    Und noch was: die Anzahl der Insassen der US-Gefängnissen sind heute um einiges höher, als in der SU zu den "schlimmsten Zeiten.

  1. Ella sagt:

    @Hans Beyer

    "Bevoelkerungszuwachs der SU"

    Diese Statistik wuerde ich gerne mal sehen, oder war das zynisch gemeint?
    Bevoelkerungszuwachs. Welcher Bevoelkerungszuwachs? der ,der ethnischen Russen ? Diverser ethnische Minderheiten des Vielvoelkerstaates, wie z.B. die Wolga Deutschen die zwangsumgesiedelt wurden nach Sibirien?

    Stalin oder war es Geobels, soll gesagt haben, traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefaelscht hast"

    Sie fragen mich, was ich genau davon weiss, nun ich lese viele Buecher, komme h an Material dass in D. verboten ist.

    (Gegenfrage: Was wissen Sie den genau ueber Gualag, sibirische Straflager oder Holodomor?)


    Buecher wie z.B. das Schwarzbuch der Weltgeschichte von Klaus Dollinger.
    Schwarzbuch des Kommunismus von Stephane Courtois
    Gulag der Frauen von Kaethe Dollinger- ein Erlebinsbericht ueber das Nachkriegsschicksal unzaehliger Frauen in sowjet. Straflagern.
    Solschenizyn's, Archipel Gualag
    ( Er war uebrigens ein Befuerworter Putins)
    geschichtliche Buecher z.B, ueber die bolschewistische Octoberevolution und ihre Hintergruende.

    Ausserdem kenne ich Menschen die unter dem System der SU gelitten haben:

    Vor ca. 20 Jahren lernte ich eine aeltere Frau kennen, die als Sudetendeutsche in Stalin's Straflager verschleppt worden war. Sie wurde gezwungen in einem Steinbruch zu arbeiten ( ja Stalin hatte Sklavenarbeiter), wurde vergewaltigt, bekam zwillinge unter unsaeglichen Umstaenden. die Kinder wurden ihr sofort weggenommen, von ihnen hoerte sie nie wieder etwas. Weiss, nicht was mit ihnen geschah, trauerte noch immer um sie, um so tragischer, da sie keine weiteren Kinder bekommen konnte aufgrund der Ereignisse.

    Weiteres Beispiel:
    Eine Freundin und fruehere Kollegin, verlor fast ihre ganze Familie. Diese wurde unter Stalin verschleppt . Diese Frau ist eine russische Juedin.

    "Sind doch nur Einzelfaelle", oder" polemisch", alles schon gehoert, sonderbarer Weise ist diesen Leuten ihr eigner Zynismus entweder nicht bewusst oder sie haben jede Empathie bzw. Mitgefuehl verlernt.

    Einzelfaelle ergeben ,dass Schicksal von Tausenden und dann von Millionen und damit sie nicht als Masse gesehen und so entmenschlicht werden. ihre Leiden vergessen werden, ist es wichtig sich und andere daran zu erinnern.
    Deshalb ist auch Freemans Artikel: "Europa schaut weg, waehrend Menschen sterben" so wichtig.

    Da Sie ein Verteidiger Russlands zu sein scheinen, btw, auch ich hoffe auf Putin, scheinen Sie in meinem Kommentar ueberlesen zu haben, dass ich Ereignisse auffuehrte die den bolschewistischen und kommunistische SU betraffen, nicht das heutige Russland.

    Ueber die US Gefaengnisse erzaehlen Sie mir nichts Neues, da ich in Freemans Blog oefter ueber den fake Krieg gegen Drogen und ueber die US Gefaengnisindustrie gepostet habe. Ausserdem kenne ich dieses System besser als Sie denken, da ein Familienmitglied eine zeitlang in einem Hochsicherheitsgefaengnis einsass und einem anderen den wir gelegentlich ausbailen mussten.

    Anyway: Ein Unrecht rechtfertigt kein anderes, Ein Verbrechen rechtfertigt kein anderes.
    Es ist fuer mich unmoralisch die Verbrechen der einen Seite unter den Tisch zu kehren bzw. zu verniedlichen und als Entschuldigung die Verbrechen der anderen Seite aufzuzeigen.

  1. Hans Beyer sagt:

    @ Ella

    jetzt kommen Sie doch mal wieder runter und werden Sie bitte nicht persönlich.
    Ihre ganze Argumentation beruht auf "Freundin von Freundin von Freundin hat erzählt"
    Und dann lesen Sie noch Bücher von solchen Typen wie Solschenizyn. Er ist Pussy Riot der 90-er. Wussten Sie, dass er damals die US-Regierung darum gebettelt hat, Russland zu bombardieren. Komisch ist auch, dass diese "Schriftsteller" doch irgendwann frei wurden, Bücher über das "schreckliche" System schreiben und bei ihren Herren im weißen Haus ausheulen konnten

  1. Hans Beyer sagt:

    @ Ella

    und übrigens das mit der Statistik kommt von Churchill

  1. Hans Beyer sagt:

    @ Ella

    Sie wollen die Statistik sehen, bitte:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sowjetunion
    (einfach nach unten scrollen)

  1. Ella sagt:

    @Hans Beyer

    Sonderbar, dass was Sie mir vorwerfen, dass ich persoenlich werden wuerde,tun Sie oder wie soll ich das " Nun kommen Sie mal wieder runter" werten?

    Wo bin ich persoenlich Ihnen gegenueber geworden, habe Sie in irgendeiner Weise bezichtigt? Dass ist ueberhaupt nicht mein Stil.
    "We agree that we disagree and that's that."

    Ich habe meine Meinung und ueber meine Erfahrungen geschrieben und sie in Keiner Weise benannt oder habe ich geschrieben: " Sie sind....."

    "Meine ganze Argumentation beruht auf " Freundin, von Freundin von Freundin hat das erzaehlt" schreiben Sie.

    Das empfinde ich als abwertend mir gegenueber und diskretiert das was ich als Inhalt und Erfahrung geschrieben habe,aehnlich wie Leute die mir geantwortet haben dass sind ja nur Einzelfaelle. Auf den Inhalt gehen Sie so ueberhaupt nicht ein. Brauchen Sie auch nicht, koennen dass je einfach so zur Kenntnis nehmen.

    Wissen Sie es gibt eine Technik, wenn man die Message nicht diskretieren kann, macht man den Messenger laecherlich.

    Sie tun genau dass was Sie mir vorwerfen. Sie werden persoenlich und noch herablassend dazu.
    Dies sind uebrigens nicht Freundin von Freundin sonder eine Kollegin und Freundin von ueber 20 Jahren.


    Sie pickten sich Solschenizyn heraus aus meiner Buecherliste.
    Ihn erwaehnte ich nur als eines von vielen Buechern die ich vor vielen Jahren lass , mehr nicht.

    Habe mich nicht mit seinen spaeteren politischen Ambitionen beschaeftigt, nur dieseS Buch vor langerr Zeit gelesen.Dieses scheint nicht erfunden sondern sondern seine Erfahrung gewesen zu sein. Was er politisch aus seinen Erfahrungen gemacht hat und wozu er sich hat benutzen lassen, dass er den Nobelprice bekam, steht auf einem anderen Blatt. Allerding misstraue ich jedem Nobelprice traeger und die Vergabe an Ihn hat mich misstrauisch werden lassen, doch dass schmalert nicht seine Erlebnisse im Gualag.

    In seinen alten Jahren scheint Solscheniyzn ein Putin Befuerworter gewesen zu sein.
    http://www.faz.net/aktuell/feulleton/buecher/autoren/russlands-gewissen-solscheniyzn-der-putin-versteher-12871301.html
    Mit Foto von beiden bei Ihrer Begegnung in 2007.

    Ja ich weiss die BS Medien, ich glaube ihnen auch nichts, doch dieser Artikel und Foto sind interessant.

    Das Thema Ihrer ersten Antwort am mich:" Was wissen Sie ueber Gualag, Straflager, Holodomor?" haben Sie mich gefragt. Das war meines Verstaendnisses nach das Thema.

    Und nicht: Was wissen sie ueber Solschenizyn und seine politischen kontakte bzw. von wem er gekauft wurde" Haetten Sie dieses gefragt , haette ich mich kundig gemacht und Ihnen geantwortet.

    Auf meine Gegenfrage haben Sie mir auch nicht geantwortet.
    Mein Eindruck ist, dass Sie das System der stalinistischen Sowjetunion verteidigen.
    Berichtigen Sie mich falls dieser Eindruck falsch ist.
    Ich habe Putin's Russland nicht mit der SU gleichgestellt und oefter darueber geschrieben, dass ich meine Hoffnung fuer Frieden bzw. das es nicht zu WIII kommt in Putin setze.

    Danke fuer die Berichtigung,
    Churchill, man lernt dazu.

    Den Statistik link werde ich mir ansehen. Bin jedoch immer noch der Meinung das Bevoelkerungswachstum nichts mit den Leiden der Menschen unter Stalin zu tun hat und auf einem anderen Blatt steht. bzw. eine andere Diskussion ist.



  1. Ella sagt:

    Ich frage ich mich schon lange wem man ueberhaupt noch glauben kann.

    Den BS Medien und den Prestitutierten, dem Government sowieso nicht.
    Den Bloggern? Den Blogbetreibern?
    Den Buchautoren?
    Den Augenzeugen? Den Videofilmern? kann ja alles gefakt und erfunden sein.

    Den Menschen, die selbst die Schikanen und Morde erlebt haben, Opfer wurden, wie jetzt in Ukraine/ Syrien oder Irak?

    Sicher jede Info ist mit Vorsicht wahrzunehmen, doch das Weltengesetz besagt, dass immer ein Teil Wahrheit dabei ist, welcher Teil das ist, liegt an uns dies herauszufinden und zu glauben.

    Wichtigste Frage immer: Cui bono? wem nuetzt es.

    Am glaubwuerdigsten sind fuer mich inzwischen Menschen wie meine Freundin, die alles selbst erlebt haben, Fluechtlingsfamilien wie z.B. die Ruanda und anderen Kriegsgebieten deren Kinder ich lange betreute.

  1. freethinker sagt:

    Dieser Satan, diese westliche Pseudoelite, sollte besser ihre blutdurchtränkten Griffel von Russland lassen, denn die Menschen in Europa und den USA sehen täglich klarer wo die Tyrannen sind und das von diesen Psychopathen im Westen eine tödliche Gefahr für uns alle ausgeht. Die Menschen im Westen haben realisiert, wem sie die Macht entreißen müssen, diesen Psychopathen, die meinen uns wieder in einen Vernichtungskrieg führen zu können, die meinen, uns zur Schlachtbank führen zu können. Wir werden unser Leben gegen diese Mörderbanden verteidigen.

  1. Hans Beyer sagt:

    @ Ella
    Entschuldigen Sie, Sie haben recht, ich bin auch etwas persönlich geworden.
    Ich bin ja mit vielem einverstanden, was Sie schreiben. Mich regt nur die Pauschalisierung auf. Die Sowjetunion ist ein sehr wichtiges Teil der russischen Geschichte und die Verteufelung der SU kommt von denen, die heute die Welt terrorisieren und die Russen als die Bösen darstellen wollen. Die behaupten doch einfach, die Russen sind brutal und böse und belegen das immer mit "Verbrechen" von Stalin. Wenn jemand das ohne weiteres wiederholt, dann verhilft er doch ihnen.
    Die meisten Menschen in Russland, die unter Stalin gelebt haben, werden ihnen erzählen, das war die beste Zeit Ihres Lebens. Und ich glaube doch lieber solchen Menchen, als denen, die Ihr Land verkauften (solschenizyn).
    Was mich aber noch ärgert ist, dass Die Sowjetunion das grösste Opfer der Menchheitsgeschichte gebracht hat (ofiziell 28000000 Toten), um europa von den Nazis zu befreien, und man hört keinen Dank dafür, nur ständig "diesse Sch... Russen". Woher kommt das? Vielleicht von der Verteufelung der Sowjetunion. Cui bene?
    Damals war die "anexion" Polens heute der Krim. Damals Agression gegen Finland, heute gegen Ukraine, damals Gulag, heute Straflager. Damals Stalin Diktatot, heute Putin Diktator. Das ist doch die gleiche Masche. Man bereitet uns schon mental vor, gegen Russen in den Krieg zu ziehen.
    Heute haben wir die einzigartige Möglichkeit, die lügen der westliche Propagandisten live zu erleben. Und ich frage mich nun, ob das alles stimmt, was man über SU erzählt.

  1. Ella sagt:

    @Hans Beyer
    No Problem,
    Nun kann ich Ihre Motivation verstehen. Verallgemeinerungen, egal ueber welches Volk, gefallen mir auch nicht. Sie schreiben,dass die meisten Menschen die unter Stalin lebten, erzaehlen wuerden, dass dies die beste Zeit ihres Lebens war. Den meisten ging es sicher gut und (was wussten sie schon ueber Gualag, Straflager oder Ukraine 32/33/) Sagen, das uebrigens dass nicht auch viele der ehem.Ostler? Jeder Mensch will Leben in Sicherheit, Arbeit Einkommen, Haus, Garten. Aussenpolitik interessiert kaum oder was ausserhalb des Lebensumfeldes passiert. Wer will schon die rote Pille schlucken. Ignoranz is a bliss.
    Ebenso den Amis, denen meist nicht bewusst was ihre Regierung im Ausland verbricht. Abu Grahib, Drohnen, Gtmo Sie werden auch sagen dass die Jahre seit dem W II die besten Jahre ihres Leben waren. Wohl auch die meisten Deuschen bis 1941, Ereignisse im Osten , Judenverfolgung wussten sie nicht. Keine mod. Medien und auslaend. Sender hoeren war lebensgefaehrlich in Hitler und in Stalin Land.
    Btw: Diese Entschuldigung haben wir heute nicht mehr.
    Wem soll man noch glauben wenn nicht Augenzeugen und auch die sind subjektiv in ihrem Erleben.

    Stalin war uebrigens Georgier,nicht Russe.
    Der Bolschewismus ist haupts. eine jued. Bewegung wie der Zionismus. Lenin,Trotzki, Marx, alle aus dem selben Stamm. auch auch Hitler und Stalin sollen davon sein Die russ. Revol. wurde von dem jued. Banken/Establishment der Ostkueste gesteuert. Im erst. Sowjet sassen ueber 300 amerik. Juden aus NYC, nur wenig ehtnische Russen.
    Wie Sie bin ich dagegen, das Putin als neuer Diktator dargestellt,die Angst vor Russland aufgewaermt wird. Das alte Trauma "Die Russen kommen" wie z.B. Massenvergewaltigungen von deutsch. Frauen von Stalins Soldaten ( Es waren viele Ethnien in dieser Armee) wieder geweckt wird. Diese Frauen , die Truemmerfrauen leben noch, sind Zeitzeugen.
    Die russ. Geschichte hat viele Beispiele gegenseitiger Wertschaetzung. z.B. Peter d.G. holte deutsche Handwerker und Bauern nach Russland/ Wolga Deutsche. Kathrina d.G. war eine deutsche Adelige usw.
    Sicher hat die Sowjetunion hat das groesste Opfer gebracht um Hitler, den Faschismus aufzuhalten.
    Andere werden argumentieren Hitler hat die Komununismus aufgehalten. Beide hatten ein Nichtsangriffpakt , Stalin hat schon im Aug. seine Armee moblisiert und Hitler ist quasi in die Falle getappt. Stalin hatte darauf gewartet, dass Hitler zuerst angriff. Beide wollten sich Polen teilen, dieses hatte ebenfalls Grossmachtambitionen und seine Armee davor aktiviert und dabei den Korridor nach Koenigsberg zu anektieren, waehrend es deut. Minderheiten drangsalierte.
    Int.Kommentare dazu in "Europa schaut zu, wie wieder Menschen sterben".

    Ist Putin heute nicht in einer aehnlichen Lage? Seine ethnische Minderheit und das Recht auf die Krim verteidigen zu muessen? Deshalb muss Putin ja so aufpassen, dass er nicht in Zugwang gebracht wird von Nato/US.
    Gerade in US gibt es Buecher die in D. auf Index stehen. Warum wohl? Wir sollen in ewigen Schuldgefuehlen gehalten werden und die Geschichtschreibung der Sieger wurde uns indoktriniert.

    Das nutzen die BS Medien um Putin mit Stalin oder auch Hitler in eine Reihe zu stellen.
    Fuer mich ist Komunismus und Faschismus zwei Seiten einer Medallie. Die selbe moerder./ satan. Elite, die sich einen Dreck um die Millionen Toten oder Menschenopfer auf beiden Seiten scheren. Jetzt versuchen sie im Namen des Kaptialismus WW III zu starten und ihre Marionetten in US/ Europa werkeln fleissig mit.
    BTw: Putins Russland sehe ich nicht als komun. Staat.
    Die BS Medien ruehren die Kriegstrommel und ich hoffe, wie Sie dass die Leute aufwachen, bevor es zu spaet ist.

    Gruesse

    Ella

  1. freethinker sagt:

    Schaut euch mal diese Irren an, die gefährlichsten Irren weltweit und ihre Taten. "An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen".
    http://de.ria.ru/security_and_military/20140905/269480729.html

  1. Hans Beyer sagt:

    @ Ella

    "Massenvergewaltigungen von deutsch. Frauen von Stalins Soldaten"
    Das bezweifle ich. Ich bin sicher, das es diese Frauen gibt, und die tun mir auch leid. Aber sagen Sie ehrlich, würden Sie so einfach zwischen einem Ukrainer und einem Polen unterscheiden?, zwischen Polen und Tschechen, zwischen Tschechen und Serben?. Können Sie sich vorstellen, was damals in Osteuropa und Deutschland los war. Verchiedene Banden, Partisanen und Gruppierungen (viele übrigens von der Wehrmachnt gegründet, wie ukr. und balt. Leigionen).
    Die tatsache ist, Sowjetarmee war die disziplinerste überhaupt, sonst hätten sie die Deutschen nicht geschlagen. Seit Februar bis Mai 1945 trieben sie die Wehrmacht von Ostukraine bis nach Berlin, das sind hunderte von kilometern, kämpfend und hungernd. Und da hatten sie noch Zeit Frauen massenweise zu vergewaltigen? Ich halte das für Göbbels Propaganda, damit sich die Deutschennicht ergeben.
    Selbst wenn das wahr wäre, SU hat diesen Krieg nicht angefangen, und die Deutschen haben die Russischen Frauen auch nicht gerade mit Blumen und Pralinen beschenkt.
    Und wenn wir schon dabei sind, wieso spricht niemand von den Vergewaltigunen der Amis, Franzosen und der Briten an der Westfront 1945???

    "Beide wollten sich Polen teilen"
    Das ist eine der grössten Lügen der Weltgeschichte. Niemand wollte sich Polen schnappen, nemand braucht es (die haben auch nichts).
    Die Tatsache ist, Polen war bis 1939 mit Deschland verbündet. Hat zusammen mit Deuschland Tschechien aufgeteilt. Ja, genau das, was sie den Russen ständig vorwerfen, haben selbst mit Tschechien gemacht. Als sie aber von den Deutschen angegriffen wurden, wollten sie nicht kämpfern (ich spreche hier nicht von den einfachen Polen und poln.Soldaten, sondern von der Regierung und Ofizieren). Die poln. Armee hat sich ergeben, und der poln. Staat hat sich selbst aufgelöst.
    Stalin hat das gemacht, was jeder in seiner Situation gemach hätte. Er hat seine Armee nach westen vorrücken lassen (wohl gemerkt,erst dann, als der poln. Staat nicht mehr exestierte) und die alten Befestigungen aus der Zarenzeit besetzt, die viel besser ausgestattet waren, als die neuen sowjetischen, die damals noch nicht vollständig ausgebaut wurden.
    Jeder Politiker damals hat diesen Schritt genau verstanden. Heute wird das aber zu propagandistischen Zwecken gegen Russland benutzt.

  1. Ella sagt:

    @Hans Beyer

    Ich sehe unsere Diskussion geht weiter.

    Habe dehalb Stalins Armee geschrieben, da ich in meiner urspruenglichen Post kuerzen musste, Mir ist bekannt dass die unterschiedlichsten Ethnien aus der SU in der Armee waren und hauptsaechlich an den Greueltaten beteiligt gewesen sein sollen.
    Was die Vergewaltigungen und Greueltaten, betrifft meinte ich die die nach Kriegsende waehrend der Vertreibung und der Besetzung geschehen sind. es gibt sogar einen Film darueber heist glaube ich "Frauen in Berlin",

    Ich verteidige auch nicht die Verbrechen der anderen Armeen, habe auch Horrorgeschichten von Pluenderungen und Vergewaltigungen amerik Soldaten an deutschen Frauen gelesen bzw. darueber gehoert.
    Auch meine Grossmutter und Mutter haben mir einiges erzaehlt z.B das sie bei der Feldarbeit von Tieffliegern angegriffen wurden.
    Ich verteidige die Amis und Briten in keinster Weise.
    Habe auch gelegentlich ueber die "Rheinwiesen" gepostet.

    James Baque hat darueber recherchiert und das Buch "other losses" 1989 geschrieben darueber das die Amis geschaetzte 1, 5 Millionen Kriegsgefangene,meist der sogenannte letzte Sturm Soldatenkinder und Alte Maenner, verrecken haben lassen. Andere Kriegsverbrechen wie Dresden sind eh bekannt.
    Keine der Kriegs parteien hat sich mit Ruhm bekleckert, auf SU partisanen Seite faellt mir da z.B. "der Wald von Katyn" ein und den Deutschen in die Schuhe geschoben.

    Was Ihre Ausfuehrungen ueber Polen betrifft, werde ich darueber nachdenken und mich weiter informieren. Wie gesagt was und wem soll man noch glauben.

    Was Sie beschreiben ist Stalins militaerische Kriegstrategie und verstaendlich, da jede Kriegspartei tut, was fuer sie am besten und logisch erscheint um einen Krieg zu gewinnen.

    Gruesse

  1. Hans Beyer sagt:

    @ Ella

    "Keine der Kriegs parteien hat sich mit Ruhm bekleckert, auf SU partisanen Seite faellt mir da z.B. "der Wald von Katyn" ein und den Deutschen in die Schuhe geschoben."

    den Deutschen in die Schuhe zu schieben???
    Ich möchte Ihnen nicht schon wieder schreiben, dass Sie sich der Göbbels-Propaganda bedienen, aber beurteilen Sie doch selbst:
    All die erwähnten Polen wurden mit Kugeln aus deutschen Gewehren erschossen. Ihre Hände wurden mit Seilen aus deutscher Produktion festgebunden. Die Leichen beim Exsumieren 1945 waren halbverwest(schauen Sie sich die Fotos an) und waren noch keine Skeleten, wie man von Körpern, die 5 Jahre in der feuchten Erde liegen, vermuten würde.
    Und raten Sie mal, wer die Untersuchungen damals geleitet hat? Nicht mehr und nicht weniger als Dr. Göbbels höchstpersönlich. Jedes mal, wenn jemand, von Katyn spricht und beschuldigt dabei die Russen, setzt sein "Lebenswerk" fort.

    Übrigens, der internationaler Gerichtshof hat Russland (als Nachfolger der Sowjetunion) auf Fehlen der Beweise von jeglicher Schuld in dieser Sache freigesprochen. Die Polen wollten mal wieder Geld haben und sind damals zum Gericht gegangen.

  1. freethinker sagt:

    Was die westlichen Regime gegen Russland machen kommt auf uns zurück. Wenn wir richtig handeln wollen, müssen wir diese Hetze und Propaganda der Kriegshetzmedien hier stoppen.
    https://www.youtube.com/watch?v=s9eGTzn3ccY