Nachrichten

Ungarische Panzer an die Ukraine geliefert?

Freitag, 29. August 2014 , von Freeman um 00:05

Die ungarische Regierung hat den Verkauf von 58 alte sowjetische T-72 Panzer an die Ukraine genehmigt. Die Lieferung erfolgte Anfang August. Diese Panzer sind ausgemustert und eigentlich schrottreif, wurden aber für 8'500 Dollar pro Stück vom Putsch-Regime in Kiew gekauft. So sieht es jedenfalls aus. Das russische Aussenministerium hat eine Protestnote nach Budapest geschickt und auf die Illegalität dieser Waffenlieferung hingewiesen. Verstösst es doch gegen den "Arms Trade Treaty (ATT), Article 6(2)".

Folgende Fotos zeigen den Transportzug beladen mit den T-72 Panzer in der Stadt Nyiregyhaza vom 2. August. Die Stadt liegt nicht weit von der slowakischen, der rumänischen und der ukrainischen Grenze entfernt. Der Güterzug soll nach Záhony gefahren sein, liegt an der ungarisch-ukrainischen Grenze ganz im Nordosten Ungarns:




Nach dem der Transport bekannt wurde, hat die ungarische Regierung sich am 15. August genötigt gefühlt, die Meldung über eine Panzerlieferung an die Ukraine zu dementieren. Sie schreibt auf ihrer Webseite, der Transportzug hätte lediglich die Panzer von einem Standort zu einem anderen innerhalb Ungarns gebracht und die Grenze zur Ukraine sei nicht überschritten worden. Die Regierung bestätigte aber, es gibt Verkäufe von Waffentechnik seitens des ungarischen Verteidigungsministeriums, diese finden aber innerhalb der NATO statt. So sollen von den 120 T-72 die Ungarn hat, 80 an eine Firma Excalibur Defense verkauft worden sein, die in Tschechien ihren Sitz hat.

Interessant ist aber, dem tschechische Verteidigungsministerium ist ein Transport von Panzern von Ungarn nach Tschechien völlig unbekannt, wie der Pressesprecher des Ministeriums Jan Pejsek gegenüber RIA Novosti ausgesagt hat. "Das tschechische Verteidigungsministerium hat keinerlei Information über den Transport von T-72 Panzer durch eine tschechische Firma von Ungarn in unser Land," sagte Pejsek. Auch das Handelsministerium bestätigte auf Anfrage, es hat keine Lizenz an eine tschechische Firma ausgestellt, um ungarische Panzer zu importieren.

Da wird ein grosser Panzertransport aufgedeckt und alle Parteien sagen, sie wissen von nichts oder es wäre harmlos. Die Excalibur Group ist laut eigener Beschreibung im Verteidigungsbereich tätig mit Schwerpunkt Export. Selber schweigen sie zu der ganzen Sache. So läuft es doch immer, ein privater Zwischenhändler dient zur Umgehung und Vertuschung der Waffenlieferungen. Ausserdem, warum sonst soll der Eisenbahntransport in Richtung ukrainische Grenze unterwegs gewesen sein? Für die wenigen Zeugen des Transport war es eine Sensation die Panzer auf der Eisenbahn zu sehen, da man sie sonst nie zu Gesicht bekommt.

Es ist zu vermuten, Kiew hat die alten T-72 Panzer aus Ungarn sehr billig gekauft, obwohl sie dieses Modell gar nicht selber verwenden, sondern die neueren T-80 und T-84. Sollen diese einem besonderen Zweck zugeführt werden? Russland hat noch T-72 im Einsatz. Will das Fascho-Regime die Panzer mit russischen Abzeichen versehen, an die Grenze stellen und es damit so aussehen lassen, die Russen sind in die Ukraine einmarschiert? Geht es wieder um die Vorbereitung einer False Flag Operation? Der Abschuss von MH17 durch das ukrainische Militär reicht wohl nicht. Man will den Russen auch noch eine Invasion mit Panzern in die Schuhe schieben und mit entsprechend gefakten Mustern belegen.

insgesamt 31 Kommentare:

  1. KillKenny09 sagt:

    Boah das wäre ja eine Nummer!!

    Deine False Flag Idee ist absolut einleuchtend und wir können (leider) nur abwarten und schauen was passieren wird...
    nur gut dass mit diesen alten T´s (scheinbar) bisher noch nichts unternommen wurde, sonst käme deine Meldung darüber irgendwie propagandistisch zu spät ;-)

    Peace Brother

  1. Betzi sagt:

    Da stimme ich zu. Würde mich nicht wundern wenn das der nächste, verzweifelte Akt für eine False Flag wird..... Wann hört das bloß auf....

  1. Fränk sagt:

    Am Ende kann die f*uck EU & USA nur verlieren. Die größte Armee hat Putin im Westen. Er weiß es nur noch nicht ... ;-)

  1. Wie kann die Bevölkerung noch immer glauben was die Ukraine von sich gibt ? Es ist so eindeutig was die Vorhaben und es wird bestimmt auch so geschehen mit den T-72.

  1. Fonso67 sagt:

    diese panzer eigenen sich hervorragend zum fototermin der us aufklärungs satelliten um sie als russische panzer auf ukrainischem gebiet zu identifizieren und neue sanktionen fordern zu können. was will man sonst mit dem schrott?

  1. Das wäre furchtbar, vorallem wenn Menschen wiederholt sterben für so ein False Flag.. ich finde es so pervers, sie führen einen False Flag gegen unschuldige Menschen und mit verachtenden Motiven durch, dann suchen sie einen Sündenbock und die Welt schreit auf wie furchtbar das von dem ist und man muss ihn (im Moment Putin stellvertretend für Russland) bestrafen... Aber dann kommt raus es war gelogen. Dann wird kein Wort mehr darüber verloren oder man versucht die Geschichte doch irgendwie noch zu verdrehen und man lässt die wahren Täter damit einfach durchkommen...

  1. Eine derartige Panzerkolonne (unverkleidet) müsste relativ einfach nachzuverfolgen sein, da vermutlich alle Menschen, die das sehen, davon sehr verwundert sind. Es dürfe viele Posts dazu im Netz geben, und somit die Route letztlich aufzeigen. Schwieriger wird es, wenn der Transport durch Planen usw. verkleidet wird und dann noch nachts fährt. Nichtsdestotrotz: Wenn daran etwas Wahres ist, werden weitere Menschen das bestätigen können früher oder später.
    Ansonsten sind solche Fotos auch schnell gefaked. Den Fotos vom BUK-System konnte man ja auch nicht trauen.

    Eigentlich kann man gar keinen Einzelfotos trauen, egal von wem und egal woger. Erst die schlüssige Verkettung von Informationen aus unterschiedlichen Quellen macht diese vertrauenswürdig.

  1. saratoga777 sagt:

    Sehr gut erkannt, Freeman - ein exzellenter Beitrag, kurz und bündig, und eine sehr hohe Erkenntnisdichte.

    Es gäbe da allerdings noch eine andere Möglichkeit: Angenommen, diese Panzer werden nicht für einen False Flag benützt, wozu würden sie denn dann gebraucht?

    Dann würde man diese Panzer vermutlich dazu benutzen, Frauen und Kinder in der Ostukraine zu überrollen, um wehrlose Menschen abzuschlachten. Und das wäre so scheusslich wie ein False Flag. So oder so, es steckt nichts Gutes dahinter.

    Diese Panzer mögen uralt sein, aber wenn Dir im Feld als Fussgänger ein solcher Panzer begegnet, dann besteht nach wie vor höchste Lebensgefahr, vor allem wenn im Panzer ein Neonazi sitzt mit der Absicht einen Genozid auszuführen.

    Man denke an das Desaster des Aufstandes im Warschauer Ghetto, bei dem die Nazis Panzer eingesetzt hatten gegen jüdische Zivilisten, und jene Panzer waren noch weit älteren Typs, aber deren Wirkung war absolut verheerend.

    Der Begriff "veraltet" ist im militärischen Bereich immer sehr relativ zu sehen, veraltet relativ zu moderner Waffentechnologie, aber relativ zu unbewaffneten Zivilisten immer noch absolut tödlich, so tödlich wie zu Zeiten Hitlers. Ein Panzer eines alten Typs mag sehr gut gewartet worden sein, und mag deswegen immer noch sehr gut funktionieren.

    Wenn der EU-Marionettenstaat Ungarn Panzer an die Nazis in Kiew liefert, dann hat Putin moralisch betrachtet sicher jedes Recht der Welt ebenfalls Panzer an die Freiheitskämpfer in der Ostukraine zu liefern.

    Die Medienhuren regen sich doch immer so auf über die vermutlich herbei halluzinierten Waffenlieferungen Putins an die Freiheitskämpfer - wetten, dass sich diese Presstituierten nicht aufregen werden über diese Lieferung von Panzern an die Nazis, wetten, dass man diese Lieferungen in der Westpresse nicht einmal erwähnen wird?

    "Wir bestimmen, was real ist und was nicht."

    Wer Nazis unterstützt, kann nur ein Nazi sein. Die EU ist das wiederauferstandene Dritte Reich, maskiert als demokratischer Rechtsstaat.

    Es wäre vielleicht an der Zeit, dass die Abgeordneten der EU endlich Nazi-Uniformen tragen, damit jeder sehen kann, woran wir sind, aber dazu haben sie nicht den Mut, ist doch die Täuschung der Massen eine ihrer Hauptwaffen - und ein Anzug mit Krawatte sieht doch viel zivilisierter aus.

    Würde Hitler heute leben, er würde einen Armani-Anzug tragen und hätte einen Imageberater.

  1. False flag mit diesen Panzern? Sehr gut möglich, aber auch viele andere Szenarien, wir müssen nur alles sofort daraufhin einordnen, das wird gar nicht so schwer fallen! Solangsam hat "man" ja Übung darin.

    Dass die Frechheit der "Geheimdienste" mit der Dummheit der Masse und der Öffentlichkeit rechnet, zeigt sich ja laufend: vom Brutkastenbaby-Filmset, über die Powellschen Fotos von Weapons-of-massdestruction-Labor-Lastwägelchen, 9/11-Flugzeug-Verdampfungen, den aufgetauchten AttentäterPässen aus dem Inferno, der im Ozean "religionskonform" versenkte Bin-Laden und so weiter. Man glaubt es kaum,was uns alles aufgetischt wurde.

    Da die PROPAGANDA auf die MASSEN zielt, wird das NIVEAU DAVON gewählt. Dies ist für uns der Massstab für das Erkennen: MASSENWIRKSAME EMOTIONALISIERENDE PLUMPHEIT MIT ANGSTAUSLÖSERN. Keine Plumpheit wird denen blöd genug sein, um sie zu veröffentlichen. Wir werdne dies bemerken, und mit "wir" meine ich die völkerverbindende Schwarmintelligenz der Weltöffentlichkeit (melodramatisch!).

    Sorgen machen mir mehr die untergründigen, schwer erkennbaren Aktionen:
    Das Ausspähen von uns als Individuen,
    die Listen, die angelegt werden, die Parallelstrukturen der Geheimdienste,
    die Trägheit der Nichtwhistleblower,
    die Verschiebungsflüge,
    die MK-Ultra-Fortschreibungen, die "wissenschaftliche" Perfektionierung von Medienmanipulation, die schleichende Ökonomisierung jeglicher menschlicher Zusammenhänge

    Vielleicht helfen uns diejenigen, die ihr Gewissen entdecken? Na wie wärs du vom MOSSAD? Schon mal gezweifelt? Hast du Kinder? Lebt du noch Träume? Nur Ideologie und Schlagworte im Gehirn?

  1. biosan sagt:

    nachdem die angeblichen Beweisfotos der Invasion Russlands nichts hergeben, muss man wahrschenlich der Show etwas nachhelfen...ein paar russ. Uniformen und alte Panzer werden bald eindeutige Bilder liefern...
    die Kriegstreiberei nimmt immer krankere Formen an..

  1. anti satan sagt:

    Ich bin froh, dass Putin so geduldig ist und wie ich das sehe, alles tut um einen Krieg zu verhindern.. Er ist irgendwie die Ruhe in Person. nur wie lange denn noch? Der Geduldsfaden reißt bei jedem Menschen..

  1. Die BBC bezichtigt Russland eine Invasion in der Ukraine gestartet zu haben.

    Der "Beweis": T-72 Panzer!

    "Ukraine crisis: T-72 tank shoots hole in Russian denial"

    www.bbc.com/news/world-europe-28961080

  1. Den Beitritt in die NATO gibt es nicht Gratis....

  1. Danke für diese Meldung. Das sind genau die Nachrichten warum ich solche Blogs abseits des Mainstreams gerne lese.

  1. Blogger sagt:

    "...8'500 Dollar pro Stück..."
    Schrott ist teuer.

  1. Lara Soft sagt:

    So langsam glaube ich wirklich,das alle "False FlagW Aktionen umgehend aufgedeckt werden.
    Wären die Menschen nicht so vernebelt in ihren Leben. Wäre diese Ukraine-Thema schon längst vom Tisch. Und die Auswirkungen dieser Erkenntnis, wäre viellicht der Beginn von der Abkehr dieses verlogenen, koruppten System.

  1. navy sagt:

    Das Ukranische Militär ist wohl zu dumm ihre Tausende von identischen Panzern zu reparieren, welche in alten Kasernen mit noch mehr Ersatz Motoren herum liegen

  1. Conrad sagt:

    ... da gehts schon los: http://www.shortnews.de/id/1104215/experten-identifizieren-russische-panzer-in-der-ukraine

  1. Freenet sagt:

    Kenne jemanden der dort an der Grenze arbeitet nur erreiche ich den die letzte Zeit nicht mehr. Der wüsste über so etwas bestimmt Bescheid. Mal schauen wann ich wieder was von ihm höre. Werde ihn dazu fragen ob diese Panzer rüber kamen. Er sagte mir aber schon vor der grossen Eskalation dass auf ungarischer Seite einiges Militärgerät nahe der Grenze wäre. Ich fragte: Wie? So auf den Strassen? Nein meinte er, abseits versteckt! Von den grossen Strassen aus würde man es nicht sehen. Kann man jetzt interpretieren "reine Vorsichtsmassnahme an der Grenze", kann man aber auch als Vorbereitung für Schleusereien ansehen. Bin gespannt was er mir bald wieder erzählt.

  1. Chang sagt:

    Ich habe mal gelesen das es biologische Quantensprünge gab und gibt. Als die Einzeller 7 Milliarden Nerven bildeten kam der komplexere Organismus hervor. Als das Hirn über 7 Milliarden Hirnzellen bildeten kam das erste Bewusstsein zu Stande. Und man vermutet wenn 7 Milliarden Menschen ein Sozialwesen bilden kommt der nächste Quantensprung....? Möglicherweise hängt das jetzt mit dem weltweiten Bewusstsein zusammen das sich gerade am entwickeln ist! Möglicherweise bewegen wir uns gerade in so einem Übergang. Sollte das der Fall sein werden diese alten Rollenspiele(Lügen) bald der Vergangenheit angehören. Ich sehe eine Welt auf uns zukommen wo die einstigen Grenzen sich ganz auflösen. In solch einer Welt ist nichts Wahr - aber alles möglich! Dann erleben wir die Welt statt sie uns zurecht zudenken - dort hat dann alles Platz - nur keine Lügen und Grenzen mehr :-)) @Freeman ist ein Pionier - bald werden seine Art zu denken zum Allgemeingut der Menschen werden wie heute das Wissen über den Mensch und der Weltraum. Aber Nichts ist gratis - dieser Prozess kostet uns noch ein wenig Geduld und Gedankenprozesse. Lasst Euch bitte nicht ängstigen - niemand will eine leblose Erde - diese Ego's hängen noch mehr am leben als unsereiner! Das Ziel alleine ist nur uns zu kontrollieren und das kann mann am besten halt seit Jahrtausenden mit Angst! Wenn immer mehr an eine wahre Welt glauben wird sie auch wahr! Wie sagte schon ein Weiser einst - "der Glauben kann auch Berge versetzen!"

  1. Camilotorres sagt:

    Warum sollte den Schlafschafen plötzlich eine False Flag-Aktion auffallen?

    Wir sind von Geburt an verblödet und konditioniert worden und das schon 2000 Jahre, seit der Gründung des Vatikans. Die eine Seite der Flagge, die uns gezeigt wurde, war das herzensgute und liebevolle Jesuskindlein und die andere Seite war die Inquisition, Hexenverbrennungen, Tyrannei und Massenmord. Tolstoi: wenn du die Hölle erfinden willst, musst du Religionen gründen. In der Geschichte waren die ,,Hohepriester" Satanisten, die okkulte Rituale und Blutopfer abgehalten haben.

    Das Problem: unser Bewusstsein nutzen wir nur zu ca. 5 Prozent, die restlichen 95 Prozent des täglichen Ablaufs bestimmt das von der Priesterkaste deformierte und konditionierte Unterbewusstsein. Gefühle steuern unser Leben und das hat die Priesterkaste schon vor Jahrtausenden erkannt: Angst, Scham, Schuldgefühle, Resignation - MEA MAXIMA CULPA - ,,Durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine äußerst große Schuld.") Aus dem "Confiteor" der lateinischen Messe. Das ist der gerade Weg in die Psychiatrie!

    Fazit: False Flag ist nicht eine Erfindung der Neuzeit sondern lang erprobt und hat sich für die Vergangenheit bestens ,,bewährt".

  1. Focus online berichtet genau was Freeman vorher sagt !! Russische Panzer beginnen Invasion ... Die haben echt vor einen Weltkrieg anzuzetteln ! Warum spielt Putin nicht das Spielchen mit ?? Lackiert i.welche alten Panzer um und stellt sie iwo an die Grenze und sagt Schaut die Amerikaner stehen mit Panzern vor Russland !!

  1. bansai sagt:

    Hallo Freunde!

    Ich war diese Woche in Ungarn und habe über diese P.lieferung nichts gehört. Meine ungarischen blogs haben auch nicht dazu kommentiert. Der ung.Minister Orban ist in dem Marionettenkabinett EU sehr unbeliebt, weil er seine Heimat nicht ausverkaufen will. Siehe Bankensteuer, 25% Stromsenkung, Gaspreissenkung und Fernwärme. Seit mereren Jahren hat Ungarn die östlichn Märkte aufgemacht. Orban ist der beliebteste EU Politiker bei Putin. Diverse Embargo werden z.Bsp. über Kazachstan umgeleitet. Das heisst die ungarischen Lebensmitel laufen über mehrere östliche Länder. Die ungarischn Gaslager sind vor 2 Wochen aufgefüllt worden; der Winter müsste ok sein. der Ukraine wohnen ca 300000 ungar. Minderheitsangehörige, die von dem Naziregime schikaniert werden = Kanonenfutter.
    2500 junge Männer sind lezten Monat vom ukrainischen Militärdienst nach Ungarn geflüchtet.

    Komisch, dass genau jetzt ein Problem zwischen Ungarn und Russland in die Welt gesetzt wurde ...

  1. Und heute gehen sie bereits um die Welt: Die Bilder von den "russischen Panzern" die in die Ukraine eine Invasion gestartet haben - tausende Soldaten und hunderte Panzer laut Poroschenko.

    Ja wo kommen denn die plötzlich alle her? Au weia, vor mir, hinter mir, neben mir ist keiner - ich komme!!??

    Dreist gelogen und eine Lüge auf die andere getürmt, wie CRAIG sagt: Und die Bilder sind wieder mal so schön verwackelt aus dem Hintergrund hinter dem Gebüsch aufgenommen - weil das natürlich gaaaanz gefährlich und gaaanz mutig aufgenommene "Geheimdienstbilder" sind. Alles gaaanz geheim und alles gaaanz so richtig "klandestin".
    Aber vielleidcht findet sich wieder mal einer/eine, die festgestellt hat, wo die Bilder aufgenommen wurden? So wie FREEMAN das letzte mal!! Das wäre ja wieder mal toll. Vielleicht schafft es die Weltöffentlichkeit gemeinsam, die Ratten auflaufen zu lassen!!! (Jaz die Rats, welch treffender Name der sich da anbietet. Für BIBI fällt mir nur immer die Assoziation "Koscherer Schlächter" ein, warum reimt sich da nichts? Es gibt da einen Kindernuggi mit dem Namen BIBI, aber das wäre ja wirklich nur noch zynisch...)

  1. anti satan sagt:

    Der liebe N24 Moderator unterbricht die Sendung wegen Zeitdruck^^

    http://youtu.be/nxOqdfmexMk

  1. Hat jemand eine Erklärung, warum die Panzer auf den Bildern der Staatsmedien mit einer Aktiv-Panzerung ausgestattet sind und diese hier nicht?
    Ansonsten sollte mit diesem Beweis auch dem letzten Ignoranten die Augen geöffnet werden

  1. Brital Susej sagt:

    Es gibt materiell gesinnte, intelligente Bürger, die aufmerksam und kritisch Hinterfragende usw. als dumme Menschen mit faschistoiden Ideologien beschimpfen. Wenn es davon viele solcher Arroganten geben sollte, dann Gute Nacht.
    Mögen Herr Putin und seine wahrheitsliebenden Anhänger vor allen Geheimdienstattacken auf ihr Leben und ihre Gesundheit durch Gottes Segen und Schutz bewahrt sein.

  1. murmet sagt:

    Vergleicht doch einfach mal die Bilder von den T-72. Von dem gibt es doch x-verschiedene Versionen.
    Wenn es denn Übereinstimmungen mit den gezeigten und gelieferten Typen gibt ist man schon einen Schritt weiter

  1. Kloppe sagt:

    http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-konflikt-112.html

    Da sind sie

  1. freethinker sagt:

    Soll man lachen oder weinen?
    Man sollte diesen Kriegstreibern unserer verfluchten Regime auf die Finger schlagen. Diese haben genug Tod, Leid und Zerstörung zu verantworten.

  1. Kloppe sagt:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article131924569/Russische-Panzer-bewegen-sich-in-Richtung-Mariupol.html oder hier ?