Nachrichten

Die bösen Russen dürfen nicht helfen

Mittwoch, 13. August 2014 , von Freeman um 16:00

Wir sehen wieder die kriminelle und menschenverachtende Einstellung des Putsch-Regimes in Kiew. Ein russischer Hilfskonvoi unter der Führung des Roten Kreuz ist mit 280 Lastwagen auf dem Weg in die Ostukraine, aber Kiew weigert sich, den Konvoi über die Grenze zu lassen. "Wir werden keinen russischen Konvoi auf ukrainisches Staatsgebiet lassen", sagte der Vizechef der Präsidialverwaltung in Kiew, Waleri Tschaly, am Dienstag. Er forderte, die komplette Ladung solle an der Grenze auf eigene Lastwagen umgepackt werden. Es ist offensichtlich den Faschisten egal, wenn durch diese Weigerung die Menschen in der Ostukraine weiter leiden oder sogar sterben. Medizin, Lebensmittel und Wasser werden doch in den zerstörten Städten und Dörfer knapp.


Der Konvoi mit rund 2'000 Tonnen Hilfsgütern sei in Alabino, in der Nähe der russischen Hauptstadt Moskau gestartet, meldete die russische Nachrichtenagentur Itar Tass am Dienstagmorgen. Alles sei mit der Ukraine abgestimmt, hatte der Sprecher des russischen Präsidenten Wladimir Putin, Dmitri Peskow, dem Hörfunksender Business FM gesagt. Die Lastwagen sind weiss angestrichen und tragen die Aufschrift "Humanitäre Hilfe". Nach Angaben des Fernsehsenders Russia Today enthält die Hilfslieferung 400 Tonnen Getreide, 100 Tonnen Zucker, 62 Tonnen Kindernahrung sowie 54 Tonnen medizinische Ausrüstung. Der Konvoi solle ausserdem 12'000 Schlafsäcke und 69 Stromgeneratoren in die notleidenden Gebiete bringen.

Die "bösen Russen" wollen helfen, dürfen aber nicht. Man unterstellt ihnen wieder ohne einen Funken an Beweisen zu haben hinterhältige Absichten. Wer hilft denn sonst der Bevölkerung in der Ostukraine die jeden Tag bombardiert wird? Niemand! Weder die ach so gute und besonders humanitäre EU oder die NATO noch die USA. Es wird die Behauptung aufgestellt, Russland würde unter dem Deckmantel eines Hilfskonvois seine Soldaten in die Ostukraine einmarschieren lassen. Der Westen spricht wohl über die eigene Vorgehensweise wenn sie "Hilfe" irgendwo liefert. Siehe damals nach dem Erdbeben in Haiti. Tausende US-Soldaten marschierten auf der Insel ein. Dabei sagte der Kreml-Sprecher Dmitri Peskow, dass die russische Armee in die Lieferung nicht involviert sei. Warum auch?

Mir ist sofort bei dieser Weigerung etwas aufgefallen. Die Kiew-Junta behauptet doch schon lange, Russland würde unkontrolliert über die Grenze Waffen an die sogenannten Separatisten liefern. So wird ja der angebliche Abschuss der MH17 erklärt, Luftabwehrsysteme wären den Separatisten ausgehändigt worden. Aha, warum kommen dann die Hilfsgüter für die notleidende Bevölkerung nicht auch auf diesen Weg in die Ukraine, wenn die Grenze offen ist? Wieso kann dieser Hilfskonvoi durch ukrainische Grenzschützer aufgehalten werden und die Waffenlieferung angeblich nicht? Lügen, nichts als Lügen.

Man sieht wie der Westen jetzt im Falle des Iraks völlig anders vorgeht. Die Regierungen von Deutschland, Frankreich, Grossbritannien und die USA reden nur davon, sie wollen Waffen in den Nordirak liefern, damit die ISIS bekämpft werden kann. Der deutsche Aussenminister Steinmeier sagte: "Es müssten gemeinsam Wege gefunden werden, den staatlichen Institutionen des Irak und auch den Kurden im Irak wirklich wirksame Hilfe zukommen zu lassen, die sie in die Lage versetzt, der Bedrohung Herr zu werden". Die aktuelle Not der Flüchtlinge wegen Mangel an Nahrung und Wasser ist ihnen dabei egal.

Waffen müssen hin und sie wollen damit noch mehr Benzin ins Feuer giessen. Wer sorgt denn dafür, dass sie nicht wieder in die "falschen Hände" geraten? Denn die ISIS ist doch nur so stark, kann sich im Irak breitmachen und eine Stadt nach der anderen erobern, weil sie Waffen vom Westen bekommen hat, damit sie einen Krieg gegen die syrische Regierung und damit auch gegen Bevölkerung führen kann. Da liegt doch die Ursache der ganzen Notsituation. Genau so wie in der Ostukraine die Menschen nur deshalb leiden, weil das vom Westen gestützte Nazi-Regime ein Krieg gegen die Zivilbevölkerung führt.

Die Medien geben wenigstens endlich zu, "Ukraine setzt Neo-Nazis gegen Separatisten ein". Die Bataillone heissen Asow, Dnjepr oder Donbass. Mehrere tausend Freiwillige haben sich laut "Telegraph" diesen Gruppen angeschlossen. Viele kommen aus der ganzen Welt – aus Schweden, Kanada, Italien, Frankreich oder Russland – in die Ukraine gereist, um in diesen Bataillonen zu kämpfen. Nicht wenige der Männer sind bekennende Neo-Nazis und Antisemiten, ultrarechte Nationalisten sind sie alle. Bezeichnend für die Weltanschauung dieser Kämpfer ist die Aussage des Ukrainers Andrij Bilezki: "Die historische Mission unserer Nation an diesem kritischen Punkt ist es, die weissen Rassen der Welt im finalen Kreuzzug zum Sieg zu führen", sagte der Kommandeur des Bataillons Asow dem "Telegraph".

Der Westen tut immer einen auf "Humanität, Menschenrechte und Schutz der Bevölkerung", dabei tun sie alles damit es zu Krieg, Leid, Zerstörung und Tod kommt. Libyen ist völlig kaputt und ein gescheiterter Staat, dabei wollte die NATO die Bevölkerung vor dem bösen Tyrannen Gaddafi schützen. Was haben sie erreicht? Blutrünstige Terroristen die im Land wüten und kein normales Leben mehr ermöglichen. In Syrien und Irak genau so. Von Gaza will ich gar nicht reden, das ist sowieso das grösste Kriegsverbrechen überhaupt was Israel dort durchzieht. Sie sind alle Meister der Täuschung und der Lüge.

Die Welt ist auf den Kopf gestellt und das getarnte Böse regiert. Russland darf nicht Hilfsgüter in die Ukraine schicken, aber der ach so gute Westen darf Waffen liefern. Laut Sprecherin für UN-Menschenrechte, Cecile Pouilly, hat sich die Anzahl Toten in der Ostukraine in den letzten Wochen auf 2'086 verdoppelt, nach "sehr konservativen Schätzungen" wie sie betont. Über 60 Menschen sterben jeden Tag fügte sie hinzu. Fast 5'000 wurden verwundet. Die Krise in der Ostukraine ist eine humanitäre Katastrophe. Es sind bisher 730'000 Menschen aus der Ukraine über die Grenze nach Russland geflüchtet.

Warum bleiben sie nicht im Land und flüchten nach Kiew oder Westukraine? Ja warum wohl. Weil die Russen sie besser empfangen und behandeln als die eigene Regierung. Wer will auch unter einem faschistischen Regime leben, das einem die Lebensgrundlage zerstört hat? Die das Land ins totale Chaos führt. Oder unter einer Junta die alle jungen Männer zwangsweise ins Militär steckt, damit sie auf die Landsleute schiessen. Es ist nicht zu fassen, dass die deutsche Bundesregierung wieder Nazis unterstützt die Völkermord begehen.

In Österreich gibt es das Widerbetätigungsgesetz, das eine Wiederbetätigung für nationalsozialistische Ziele verbietet. Aber die Regierung in Wien macht es selber. Sie unterstützt ja auch das Nazi-Regime in Kiew, mindestens durch die Übernahme und Befürwortung der EU-Politik. Das kommt davon wenn man nur auf dem Papier neutral ist, aber tatsächlich die aggressive NATO-Politik mitträgt und keine eigene Aussenpolitik mehr betreiben kann. Ich frag mich sowieso, für was es in den EU-Mitgliedländern noch kostspielige Parlamente und Regierungen gibt? Sie haben eh nichts zu sagen und sind nur Empfänger von Befehlen aus Brüssel und die wiederum aus Washington.

Ich kann mich von den verblödeten Europäern, die nur noch Vasallen und Stiefellecker der Amis sind, sich selber durch das willige Ausführen der Sanktionen gegen Russland am meisten schaden, die Kriege weltweit mitmachen, sich durch die kriminellen Blutsauger der Wall Street ausplündern und verarmen lassen und die totale Ausspionierung durch die NSA dulden, nur noch distanzieren und angeekelt abwenden. Die Volltrottel checken nicht, Amerika will wieder Krieg in Europa und hetzt deswegen gegen eine imaginäre russische Bedrohung. Wann wachen sie mal auf und lösen sich vom Gängelband? Wann realisieren sie, Washington war noch nie und ist kein Freund Europas.

insgesamt 28 Kommentare:

  1. Lurni sagt:

    Jeden Tag diese Katastrophalen Nachrichten Weltweit!Wann nimmt das ein Ende?Oder ist das erst der Anfang?Es ist unannehmbar diese Weltbild!
    Danke Freeman für deine unermüdliche Arbeit!Bitte mach weiter!

  1. Im Donbass-Gebiet werden keine Renten mehr ausbezahlt. Die Menschen können noch von ihren Ersparnissen und Lebensmittelvorräten leben. Aber die werden in absehbarer Zeit wegschmelzen. Die Marionetten-Regierung in Kiew weiss doch haargenau, dass sich eine humanitäre Katastrophe abspielt. Warum lassen sie keine Hilfsgüter vom Roten Kreuz rein?

    Wenn sie keine LKWs reinlassen wollen, weil sie Waffen darin vermuten, dann können sie ja an der Grenze jedes Fahrzeug kontrollieren, bevor sie es reinlassen. Wo ist denn da das Problem? Sogar jemand, der wenigstens einen Quadratzentimeter Menschlichkeit in sich trägt, würde diese zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit nicht zulassen. Man muss sich schon fragen, was für eine Gefühlskälte in dieser Regierung herrscht.

    Viele wissen gar nicht, dass die Ukraine auch ihren Holocaust hatte. 1932/33 sind bis gegen 7.5 Mio. Menschen an Hunger durch Stalin gestorben. Ob die Kriegstreiber USA und Mitläufer der EU das auch wissen? Wohl kaum, sonst würden sie so etwas nie und nimmer zulassen!

  1. Ja, mir fehlen oft nur noch die Worte bei so viel Ignoranz und Verblödung der europäischen Bevölkerung. Hatte grade erst wieder ein Gespräch mit einer Bekannten, die der Meinung ist, im Irak würden die Amis den armen Christen helfen, und die Bomben seien dazu bittere Notwendigkeit. Und die Ukraine würde doch von der EU und USA befreit, die armen Menschen wollten doch alle in die EU. Vor so viel Dummheit und Ignoranz kann ich nur noch kapitulieren. Dass die Männer bis 55 Jahren in die ukrainische Armee gezwungen, und als Kanonenfutter verheizt werden, das stimmt natürlich nicht. Die guten Amis, sie haben uns doch so viel Freiheit und Demokratie gebracht, schenkten und Mac Donalds, Starbucks, die tollen Hollywood Filme, und kämpfen jetzt weltweit gegen den Terror für unsere Freiheit und unseren Wohlstand. Pah, und die Erde ist eine Scheibe...
    Ein Freund meines Mannes hat als Akademiker zwei Jahre in den USA gelebt, an der Ostküste, wo es ja noch am erträglichsten ist, und selbst dort empfand er die politische, soziale Struktur als schrecklich, und das Denken der Menschen als unerträglich, Und dass obwohl er fast nur mit Akademikern zu tun hatte, denen man doch ein kleines bisschen Bildung zutrauen könnte, aber nein, selbst die waren so doof und hatten Ansichten wie im Mittelalter, Kreationisten, die wörtlich an die Schöpfungsgeschichte der Bibel glauben, und dafür eintreten, nur dieses Weltbild noch an Schulen zu lehren. Ich selber hatte früher beruflich viel mit Amis zu tun, und egal wie oft ich sie auf ihre Politik und die Kriege ansprach, hieß es lapidar, "that`s not my Business" (das geht mich nichts an).Und ihr Slogan morgens bei den Besprechungen vor größeren Abschlüssen lautete "let`s make money, let`s do this job".
    Das war alles was zählte.
    Ich habe so genug von diesen Leuten, ich habe genug davon, dass uns unsere Art zu leben, genommen wird, unsere Art zu denken zerstört wird, unsere Kultur, und alles was unser Land und Menschen ausmacht. Ich will keine verdammten Plastik Cafes mit Pappbecher, am besten to go, ich will keinen Mac Kotz und Scheiß Bucks an jeder Ecke, ich will keine verdammten amerikanischen Foltergesetze in unserem Land, keine Rückkehr ins mittelalterliche denken, ich will keine verdammten Kriege, mit der sie unsere Welt überziehen, ich will keine scheiß NSA, CIA und wie diese Terrororganisationen alle heißen, ich will keine verdammte US Armee auf unserem Boden, keine teuflischen Drohnen, mit der unschuldige Menschen feige aus dem Hinterhalt ermordet werden, ich will keinen drecks genmanipulierten Mais, kein zerstörerisches "Freihandelsabkommen" das nur Not und Elend bringen wird, ich will mir nicht vorschreiben lassen was ich zu denken, zu essen, zu trinken, zu rauchen oder nicht, zu arbeiten, zu verdienen, zu bezahlen und und und ...habe.
    Ich habe die schnauze voll bis oben, und boykottiere schon lange so gut wie alles was aus Amiland kommt, nur so kann man diese Satansbrut treffen, und bitte tut alle das Gleiche, boykottiert alle Konzerne aus diesem Höllenstaat, tut das Gegenteil von dem was sie sagen, steht friedlich gegen dieses untergehende und um sich , schlagende Satansreich, und trefft sie dort wo es ihnen am meisten weh tut, am Geldbeutel.
    Freiheit für Deutschland, Freiheit für Europa, Freiheit für die ganze Welt!!!

  1. @Wanderfalke_7

    sonst würden sie das nicht zulassen?

    Verzeihung, aber die lassen das nicht nur zu, sondern begehen permanent Genozid, direkt oder indirekt, Korea, Vietnam, Afrika, siehe Irak, Afghanistan, Palästina, Libyen, Syrien, jetzt Ukraine. Und ich hab bestimmt noch viel vergessen. Pah, man muss nicht den Abzug selber drücken um zum Mörder zu werden.

  1. Unknown sagt:

    @Lurni

    Der Anfang war vor mehr oder weniger zweitausend Jahre.Oo
    Sogar noch viel früher.Man muss sich das mal überlegen was der Mensch für eine Intelligenzbestie ist,über zweitausend Jahre wo einer dem anderen die Birne einschlägt.
    Die Menschen verhalten sich genau wie mein Hund,jeder andere Hund der vorbei kommt ist ein Feind.Es wird gedroht,geschrien,biss der Schaum vorm Mund zu sehen ist.

    Wann nimmt das Ende?

    Dieses Konsum und Sklavensystem in dem wir leider leben,lässt kein Ende zu.
    Es ist wie eine Endlosschleife die sich dauernd wiederholt.

    Was ich dir aber sagen kann ist,alles ist dabei zugrunde zu gehen.
    Langsam aber sicher.
    Das erste was zugrunde ging war die Liebe im Menschen.
    Danach folgten ziemlich alle anderen guten Aspekte.Und die Skrupellosigkeit nahm Platz.

    Seit Jahrzehnten leidet unsere Natur,und die ist auch am sterben.
    Ich hab vor sehr langer Zeit irgendwo gelesen.Wolle man die Qualität des Bodens wieder haben also in dem gesunden zustand wie er vor 170 Jahre war,müsse man Weltweit!jeden Quadratmeter Zehn Meter!tief umgraben!
    Wälder inklusive!
    Ein Ding der Unmöglichkeit.

  1. Nightbird sagt:

    Da kann ich nur beipflichten, besonders dem letzten Absatz den du geschrieben hast. Kaum war die Nachricht von den russischen Hilfskonvois raus, da verbreiteten die ganzen Schweinepriestersender schon gebetsmühlenartig das Massenverblödungsmantra : "...die ukrainische Regierung befürchtet jedoch, dass Russland mit den Hilfslieferungen nur heimlich Waffen ins Land bringen will..." - blablabla - auweia, das tut schon weh, so dreist ist das... und es tut auch weh, dass sich kaum einer meiner anscheinend schon komplett verblödeten Bekannten dafür interessiert, wenn ich ihnen links zu RT oder ASR oder sonstigen aufklärenden Medien schicke, um sie zu informieren - es juckt keinen, obwohl da Leute dabei sind, die ich für offen und wahrheitsliebend halte, echt jetzt, wie kann man nur so ignorant sein!?

    Es nützt nichts, wenn von 100 Leuten nur 2 oder 3 nach der Wahrheit hinter dem Lügengemäuer suchen und der Rest nur bis zum eigenen Tellerrand blickt.
    Mir ist inzwischen klar, die meisten Menschen leiden genau unter der Krankheit, die das Böse hervorbringt, der Habgier. Deshalb interessiert sie nur das, was ihnen direkt und schnell irgendeinen Vorteil oder Gewinn bringt. Alles andere wird ausgeblendet.
    Es gibt ein Buch von Erich Fromm, "Haben oder Sein", das beschreibt sehr gut das Dilemma, in welchem sich der "normale" Mensch in unserer Gesellschaft befindet. Traurig dass allein die fehlende Erkenntnis vom wahren Menschsein ausreicht, um zu solch katastrophalen Zuständen zu führen, wie sie sich aktuell zeigen. Traurig, dass ein paar tausend Elitespackos die Macht haben, all das zu lenken.

    Ich empfinde Respekt und wünsche Kraft jedem Menschen, der für die Wahrheit kämpft. Danke Freeman für Deine unermüdliche Arbeit.

  1. ODIN sagt:

    Selbst wenn die Ladung auf ukrainische LKW's umgeladen wird,wird in Donezk und Lugansk nichts davon ankommen.
    Entweder erpresst Kiev die Separatisten zur Aufgabe und dann bekommen sie die humanitären Mittel aus Russland,oder es wird für die ukrainische Armee verwendent.
    Eines ist aber hier ganz sicher.Putin ist mal wieder der einzige,der hier wirklich hilft und sich bewegt.
    Einen Dank auch an das Rote Kreuz.Hoffentlich könnt ihr es schaffen,das die Hilfr am richtigen Ort stattfindet.
    Falls das nicht der Fall ist,dann macht die Wahrheit öffentlich.

  1. Ich verzweifle langsam am Versuch, die Leute um mich herum von diesen Tatsachen, die auch du Freeman hier versuchst aufzuzeigen, zu informieren. Was ist die effektivste und beste Lösung, dass man da etwas bewirken kann? Blogg öffnen finde ich sinnlos, denn es gibt bereits viele. Kommentare schreiben bei Mainstream Medien? Da ist nicht immer garantiert, dass man den Kommentar veröffentlicht. Emails schreiben? Dann brauchst du alle Adressen zuerst. Facebook page öffnen? Habe mich von Facebook komplett verabschiedet? Nun, was bleibt übrig? Bin im Ausland und bin deswegen eingeschränkt, habe aber trotzdem den Drang etwas zu bewirken. Wie macht ihr das mit Frau und Kind zu Hause? Da hat man nebenbei nicht mehr viel Zeit...wäre froh um einige Tipps...habe schon überlegt RT News zu übersetzen ins Deutsche, bis der Sender auf Deutsch aufgeschaltet wird, was hoffentlich bald eintreffen wird. Wie kommt man am besten an die Leute? Habt ihr Ideen?

  1. Lara Soft sagt:

    Grämt euch nicht. Die Hilfe ist nah. Siehe Hier: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/13/wettlauf-gegen-russland-ukraine-schickt-eigenen-hilfskonvoi/

    Ja, die Weltgemeinschaft wird jetzt mit Hohn und Spott überschüttet. Zuerst Töten und dann Helfen. Versucht es mal mit Helfen allein, dann braucht es das Töten nicht mehr auf der Welt. Ich weis, ihre Agenda sieht anders aus, Bevölkerungsreduzierung auf gut 500 Millionen Menschen.

    Zu Steinmeier und Konsorten: Packt eure sieben Sachen und geht mit mit schlechten Beispiel woran in euere Kriegschauplätze.
    Merke: Behandele andere so, wie du auch selber behandelt werden willst. merk grad. Dann gute Nacht ihr gehässigen Kriegstreiber.

  1. @Wanderfalke_7
    Natürlich wissen die das!
    Das letzte was diese Leute sind, ist dumm.
    Sie wissen ganz genau was sie tun. Die Strategien sind erprobt und genauestens ausgearbeitet.
    Das sind absolute Profis.

  1. Grantiger sagt:

    Ich halte die Ereignisse für Vorboten des baldigen Systemcrashs (US-Dollar und/oder Euro). Die USA müssen zwingend Tatsachen schaffen, um die EU mit den Russen zu entzweien.


    Nur so kann bei der noch kritischen EU-Bevölkerung das TTIP-Abkommen durchgepeitscht werden. Darum geht des Amis, um nichts anderes.

  1. Tomster sagt:

    Das ist alles nur eine Taktik der Befürworter zur NWO, weiter nichts, und das wird so weiter gehen bis sie ihr Ziel erreicht haben - und dann vermutlich immer noch nicht enden.

    Frei nach Hegel "es muss erst richtig Krachen, damit daraus etwas Neues, "Gutes" entstehen kann". Der Phönix aus der Asche sozusagen.

    Wir sind auf dem besten Weg dahin, alle machen irgendwie mit und keiner merkt was da im Hintergrund abläuft und sie sich den Ast absägen auf dem sie sekber sitzen.

  1. Es ist wirklich schrecklich wieder. Kiew führt ein Krieg gegen seine eigene Bevölkerung, Russland will helfen und schickt Hilfsgüter, Essen usw. Normale Menschen würden Putin auf die Schulter klopfen. Trotz der schwierigen Lage hat er den Mut. Aber nein wie lauten die Schlagzeilen? Was hat Putin vor? Sind in den Lkws Soldaten? Amerika hat Sorge das Russland militärisch angreift. Usw usw. (Wie immer mit grimmigen Fotos von ihm)
    Mich machen diese Mainshitmedien nur noch sauer. Aber Kommentare sind kaum noch erlaubt, die wissen schon warum bei solchen Lügen...
    Oder heute morgen habe ich die "Nachricht" gelesen, die Hamas schießt mit Raketen vor dem Ende des Waffenstillstand. Man sieht richtig das sie jetzt nach und nach Gründe liefern um die "Endlösung" durchzuboxen.
    Es ist alles so krank und traurig. Und die ganze Welt schaut zu..........

  1. Ella sagt:

    Wann kommen die weissen LKW's mit Hilfslieferungen aus Deutschland und anderen europaeischen Staaten um den Ukrainern zu helfen, before ein neuer Holodomor geschieht?
    Da koennen die bedauernswerten Ukrainer noch lange drauf warten.


    Mit Waffenlieferungen sind sie gross, da kann man ja gut dran verdienen und die jeweilige Volkswirtschaft am Laufen halten.
    Das ist sicher auch ein Grund warum Obomba nun ISIS Stellungen beschiessen laesst und sogar uber den Einsatz von Bodentruppen nachdenkt.
    Der Preis den es zu gewinnen gibt? Das Oel des irakischen Kurdengebiets.
    Die Isis hat erkannt wie lebenswichtig die Fluesse Euphrat und Tigris und deren Staudaemme, die fuer die Tuerkei Syrien , Irak und das Kurdengebiet sind und versucht diese zu besetzen.
    "Water supply key to outcome in conflicts in Iraq and Syria ...control of waters and dams has become a major tactical weapon for ISIS"
    http//www.theguardian.com/environment/2014/jul/02/water-key-conflict-iraq-syria-crisis/

    BTW Ich kann mir nicht vorstellen wie die ganze Staudaemme und Staedte besetzen und halten koennen ,ohne Nachschubkompanien und das bedeutet auf mindestens einen Kaempfer zwei Leute im Nachschub. Die gehen doch nicht einfach in den naechsten Dorfladen um einzukaufen. Irgendetwas stimmt hier nicht entweder ist die ZAhl der Kaempfer weit mehr als offiziell zugeben oder sie werden anderweitig versorgt.

    Btw: die Lebensmittel an die bedraengten Yeziden scheinen ja wohl weitaus kleiner ausgefallen zu sein, als uns die B.S. Medien wahrmachen wollen.

    Die Leute in Europa scheinen nicht zu kapieren oder wollen nicht begreifen , in welch gefaehrlicher Situation sie sich befinden und vertrauen immer noch Leuten wie IM Erika, die sicherlich fuer ihr eignes Volk arbeitet, doch dass sind nicht die Deutschen. .
    Haben diese doch auch noch immer nicht erkannt, dass die Regierung der USA keine Freunde sondern nur Geschaeftsinteressen hat.

    Die Sanktionen gegen Russland werden auf die EU zurueckfallen und nicht nur was die Vernichtung von Ernten betrifft.

    Paul Craig Roberts schreibt bereits in dem Artikel " Ein Krieg rueckt immer naeher" vom 29.4.14: ( zu lessen bei Kopp)

    "Die europaeischen Politker setzen ihre Laender ungeheueren Gefahren aus. Und zu welchem Zweck? Wurden die europ. Politiker erpresst, bedroht oder mit riesigen Geldsummen korumpiert oder haben sie sich schon so sehr daran gewoehnt den Befehlen Washingtons Folge zu leisten, dass sie sich nichts mehr anderes vorstellen koennen?

    Welche Vorteile koennen sich Deutschland, Grossbritannien oder Frankreich daraus erhoffen von Washington in einen Krieg gegen Russland gezwungen zu werden?

    Die Arroganz Washingtons ist Beispiellos und koennte die Welt in den Abgrund der Zerstoerung fuehren.

    WO BLEIBT EUROPAS SELBSTERHALTUNGSTRIEB? WARUM HAT EUROPA NICHT SCHON LAENGST HAFTBEFEHLE FUER DIE MITGLIEDER DER OBAMA REGIERUNG ERLASSEN?
    ( von mir gross geschrieben)

    Ohne die moralischen Rechtfertigungen die Europa und die korrupten Medien liefern, waere Washington nicht in der Lage die Welt an den Abgrund eines Krieges zu draengen"


    Was er nicht schreibt ist dass die alle genauso verhaftet und verurteilt werden sollten wegen Hochverrat , den sie an ihren Voelkern begehen, genauso wie die US Regierung und dass die Overlords dahinter das ganze Geschehen dirigieren.

  1. saratoga777 sagt:

    "Ich frag mich sowieso, für was es in den EU-Mitgliedländern noch kostspielige Parlamente und Regierungen gibt? Sie haben eh nichts zu sagen und sind nur Empfänger von Befehlen aus Brüssel und die wiederum aus Washington."

    Eben gerade deshalb, weil jemand die Befehle lokal umsetzen muss, und um die Illusion einer eigenständigen Regierung in den Köpfen der lokalen Bevölkerungen aufrecht zu erhalten.

    Natürlich könnten die USA in ihren Kolonien auch direkt amerikanische Stadthalter einsetzen, wie zu Zeiten des römischen Imperiums, aber das würde aus der Perspektive der psychologischen Kriegsführung bei der lokalen Bevölkerung einen schlechten Eindruck machen, und könnte zu Widerstand führen. Mancher empfindet es als eine Demütigung von einer Kolonialmacht beherrscht zu werden.

    Es ist deshalb äusserst wichtig die Illusion einer angeblich eigenen Regierung aufrecht zu erhalten, ebenso wie die Illusion von freien Wahlen - in Wahrheit entscheidet natürlich nicht der, der die Kandidaten wählt, sondern derjenige, der die Kandidaten aufgestellt hat.

    Freeman, Du hattest ja bereits darauf hingewiesen, dass es sich im Gaza-Krieg um eine ethnische Säuberung handeln könnte, ich behaupte jetzt, dass es sich in der Ostukraine ebenfalls um eine ethnische Säuberung handelt - man will die Ukraine gnadenlos von der russischen Kultur und ihren Menschen säubern, und der Westen weiss das ganz genau.

    Die so genannten Freiwilligen sind natürlich ein schlechter Scherz. In Wahrheit handelt es sich hier um die bekannten Söldnerarmeen Namens Blackwater und Co., die von den westlichen Geheimdiensten aufgebaut worden sind im Stile von Gladio (siehe: Daniele Ganser). Zur verdeckten Kriegsführung sind diese ganz besonders wichtig, um bei der westlichen Bevölkerung die Illusion des moralischen Westens aufrecht zu erhalten.

    Noch eine oder zwei Provokationen, und dann wird den Russen endgültig der Kragen platzen - aber exakt das ist ja auch die Absicht hinter der ganzen Sache - die westlichen Eliten wollen einen Krieg mit Russland, und die ethnische Säuberung soll sich nicht auf die Ostukraine beschränken.

    Verdeckte Kriegsführung – Ein Blick hinter die Kulissen der Machtpolitik (Dr. Daniele Ganser)

    http://youtu.be/cF-PVmCv8eM

    Dieser Vortrag ist wirklich sehr interessant.

  1. Ella sagt:

    @freifrauvonfreileben.

    Ich kann Deinen Aerger und Frust verstehen, da ich was die Politik der US Regierung betrifft das auch so sehe, wie Du. Ich wollte auch nie in den US leben, da ich bereits zu Zeiten der Friedensbewegung mit der US Politik beschaeftigte und als Reagan ueber das Reich des Boesen schwadronierte, dachte ich dass er eigentlich sein Land so benennen sollte. .

    Doch darfst Du nicht vergessen, wer in US eigentlich das Sagen hat, und das die US der Militaerische Arm der NWO ist.
    Ohne AIPAC geht gar nichts. Ich schaetze auch dass so ungefaehr zwei drittel der Abgeordneten Doppelpaesse haben genauso wie fuenf der neun Mitglieder des supremecourts und viele der Generale.
    Unser Governor ist gerade wieder mal nach Israhell gepilgert um dort abgenickt zu warden fuer die Wiederwahl eventuell sogar als Obamanachfolger.

    Lange Schulzeiten vor allen an Eliteuniversitaeten sind bestens dazu geeignet das die Leute noch besser und laenger indoktriniert und in ihrem Denken "gestreamlined" werden und mehr oder weniger den Bezug zu den "einfachen" Leuten verlieren.
    Gerade Akademiker empfinde ich oft hier als arrogant, das kann jedoch auch daran liegen, dass Colleges und Universitaeten so teuer sind und jeder der es bis dahin schafft meint etwas besseres zu sein.
    Das habe ich z.B. auch bei Aerzten festgestellt, die oft viel selbstherrlicher sind als in D. und ausser sich wenn man ihnen wiederspricht. Einer hat sogar sich geweigert mich weiter zu behandeln.

    Es kommt auch sehr darauf an wo man in US lebt. ich moechte z.B. nicht in NYC oder einer anderen Grosstadt leben. Und wer das Ostkuestenestablishemt ist, weisst Du hoffentlich. Auch dass Menschen sich oft im Ausland anders verhalten als zu Hause und das trifft nicht nur auf GI's zu.

    Es gibt uebrigens auch in US genuegend Moeglichkeiten ohne GMO Frass oder Fast Food zu leben. Eine Moeglichkeit ist ein eigner Garten oder nur einkaufen bei Oeko oder amishbauern. und natuerluch ueber alle Inhaltstoffe informieren, auch wenn man Stunden im Supermarkt verbringt.
    Niemand ist gezwungen den "Fastfood frass" zu essen auch in D nicht.


    Es gab uebrigens gerade auch in US viele Monsanto demos in sehr vielen Staedten, ich war bei einer , doch darueber wurde kaum berichtet.

    Man muss die "Amikultur" nicht uebernehmen. Hier z.B die naechste Uni Stadt bringt staendig Opern, klassische Konzerte und der gleichen.

    Was Politik betrifft kommt es wohl auf die Kreise an in denen man sich bewegt. ich habe mich schon sehr oft mit Amis ueber locale oder international Politik unterhalten, arbeite auch in einnigen Organisationen mit und das ist woll der Unterschied.

    In Deutschland redet man nicht uebe sein Privatleben oder Familienangelegenheite mit Fremden, jedoch ueber Politik . Hier ist es genau umgekehrt. Politik ist Privat Sache, mit der man nur mit guten Bekannten redet.

    Ich will auch keine NDAA, Patriot Act, NSA , Ueberwachung Monsantofrass ec. doch dass gilt auch fuer US.

    Die sogenannte Elite ist weltweit, die US haben sie gerade fertig und ausgelaugt , nun werden sie ueber andere Laender herfallen.

    Was den trefft sie wo es am meisten weh ,tut den Geldbeutel" betrifft. kann ich nur zu stimmen. Es waere ein Leichtes fuer Russland oder auch China die USA ueber den Abverkauf von Bonds und den Dollar fertigzu machen, da braeuchte es gar keinen Krieg.

    Ja, Freiheit fuer Deutschland fuer alle Laender die ganze Welt, vom militaerisch industriellen Komplex von den internationalen Baenkstern und Corporations .
    Dein Wort in Gottes Ohr.


    .

  1. yilmaz sagt:

    @ Ella
    „BTW Ich kann mir nicht vorstellen wie die ganze Staudaemme und Staedte besetzen und halten koennen ,ohne Nachschubkompanien und das bedeutet auf mindestens einen Kaempfer zwei Leute im Nachschub. Die gehen doch nicht einfach in den naechsten Dorfladen um einzukaufen. Irgendetwas stimmt hier nicht entweder ist die ZAhl der Kaempfer weit mehr als offiziell zugeben oder sie werden anderweitig versorgt.“

    Weil die ISIS von den Saudis (=Büttelhund Usraels) mit Geld und Waffen versorgt werden, das schliesst damit eine CIA gesteuerte Operation ein…, der Norden des Iraks ist sehr gebirgig, da kennen sich die Kurden doch gut aus, jetzt kommt eine Bande von Kämpfern schaltet die Irak. Armee (falls es diese überhaupt noch einheitlich gibt) und die Kurden aus, besetzen Ölfördergebiete, Städte, Dörfer, tja, so einfach als wenn man in eine Tankstelle geht und einen bewaffneten Überfall begeht, da kann ich wirklich nur noch lachen. Zum Vergleich: die türk. Armee führte (oder führt noch immer…) einen Krieg gegen die PKK schon seit 20 Jahren, das was die türk. Armee nicht schaffen konnte (bzw, nicht wollte, da viele türk. Ex-Generäle US Marionetten waren/sind und die PKK auch eine CIA/Mossad erfundene Seperatistengruppe ist) , schaffen eine handvoll seelenloser Monster Rebellen (ISIS) die nichts als Mörder und Verbrecher sind um Chaos zu stiften, naja da sagt mir mein logischer Verstand das da was nicht stimmt…
    Und warum interveniert die US Armee jetzt gegen die ISIS? Wegen der Kurden? Ich bitte Euch, seit wann interessiert das Imperium irgendwelche Menschengruppen!!??

    Die Antwort ist ganz einfach: Das ist alles so geplant, denn die ISIS ist eine CIA Operation, die Aufgabe besteht darin der US Armee einen Grund oder Vorwand zu liefern um im Norden Iraks zu intervenieren und auch Bodentruppen zu stationieren, und zweitens die Kurden umzusiedeln um so das Projekt von Yinon (Stichwort: Yinon-Plan) zur Schaffung eines Groß-Israels (Babylon) umzusetzen, das wird in den nächsten 10 Jahren geschehen…
    Das Imperium Usraels will keine stabil und in Wohlstand lebende Staaten wie zB Ex-Libyen oder Irak, es ist völlige Absicht der Geostrategen im Pentagon diese Länder in den Händen von einer Handvoll von Verbrechern und Mördern zu überlassen, „die“ lassen keinerlei Souveränität von Ländern zu, alles gehört den Zions so stehts im Talmud, dem auserwählten Volk von Jahwe…

  1. Fonso67 sagt:

    Wer hilft denn sonst der Bevölkerung in der Ostukraine die jeden Tag bombardiert wird? Niemand! Weder die ach so gute und besonders humanitäre EU oder die NATO noch die USA.

    Das sind doch die die das Ganze Leid verursachen. Wir müssen Tag täglich einem Massenmord schweigend zuschauen !

  1. Athos sagt:

    Die Ukraine hat ja jetzt einen eigenen Hilfskonvoi zusammengestellt, der ist garantiert ohne Waffen und Soldaten.

    Meiner Meinung geht der Ukrainische Konvoi mit seinen "Hilfsgütern" nicht dort hin, wo Hilfe gebraucht wird, sondern an die eigenen Soldaten, an die Faschisten und an die Blutgierigen Neonazis, die dort ihr Unwesen treiben.

    Das ganze ist doch wieder dasselbe saublöde und völlig durchschaubare Spiel der ukrainischen Führung.

    Allerdings rechnen die nicht, dass die Völker des Westens langsam erwacht sind und das Spiel durchschauen.
    Lese ich im Face-Boock, gibt es kaum Stimmen pro EU/US, vielmehr solche für RU.

  1. freethinker sagt:

    Der Menschenrechtsbeauftragte für die „Russischsprachige Ukraine“ bringt es auf den Punkt:"..., dass sie alles tun, nur um ihren Chefs aus Washington zu gefallen und ihre 30 Silbergroschen für die Vernichtung der russischsprachigen Bevölkerung, der Orthodoxie, der Geschichte und der Ukraine selbst zu erhalten."
    Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/2014_08_13/Das-Kiewer-Genozid-gegen-das-eigene-Volk-4884/

  1. Eines der peinlichsten Artikel bezüglich Wirtschaftssanktionen.
    Propaganda hat nun ein Gesicht
    http://www.welt.de/autor/tobias-kaiser/

    Der Artikel http://www.welt.de/wirtschaft/article131218776/Russland-vernichtet-Wohlstand-in-Deutschland.html

    Ich bitte euch mal alle, den verehrten Herrn Kaiser aufzuklären oder ihm mal die Meinung erzählen.
    Je nachdem was ihr glaubt,ob das reine Dummheit ist oder ein Lügner und Tatsachenverdreher.

    Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.


  1. humanity sagt:

    @ Tomster & all

    hier was sehr interessantes und aufklärendes:

    http://revealthetruth.net/2014/08/07/der-phoenix-der-nicht-auferstehen-will/

  1. Ella sagt:

    @Yilmaz

    Danke fuer Deine interessanten Kommentar. Man/Frau lernt immer wieder dazu :)

    Nun habe ich heute gelesen ,dass der Fuehrer der ISIS und warum ueberrascht dass nicht, ein Mossad Agent sein soll.

    "Franzoesische Ressoursen sagen, dass Abu Bakr al-Baghdadi oder auch genannt "Caliph" nach Quellen zurueckfuehrend auf Edward Snowden und Iranischem Geheimdienst ein Mossad Agent namens namens Elliot Shimon sein soll.

    Elliot Shimon aka al-Baghdadi wurde als Sohn jzweier juedischer
    Elternteile geboren und in Gegenspionage und psychologischer Kriegsfuerhrung ausgebildet.

    Diese Information wurde auf verschiedenen Webseiteun und in versch. Zeitungen publiziert, die besagen, dass der Leiter des "Caliphate" mit intelligence agencies der USA, UK und Israel zusammenarbeitet um eine Organisation zu kreieren, die faehig ist Extremisten aus der ganzen Welt anzuziehen. ( Sources Egy press und Radio ajyal.com und iranische Intelligence, die auch ein Photo beschafften)

    Der Plan: Dringe in das Militaer und das zivile Herz der Laender ein, die Israel als Gefahr fuer sich erkannt hat und zerstoere sie,damit um damit die Uebernahme eines grossen Teils des Mittleren Osten durch den zionistischen Staat zu erleichtern um dann ein Grossisrael zu etablieren.

    http://www.forbiddenknowledgetvcom/videos/neocon-ww3/french-report-isis-leader-is-not-arab.html

    "the false flag of all false flags"
    http://www.forbiddenknowledgetv.com/page/26603.html

  1. @ELLA @YILMAZ
    So wirds logisch!!

    Stellt euch mal vor ein GrossISRAHELL, mit dem Zugriff auf die wichtigen Gasressourcen im östlichen Mittelmeer und der Beherrschung der Ölfelder rund um den Irak, mit der Unterstützung durch den geostrategischen Schirm der USA, mit der Macht über FIAT-Money und der Öffentlichkeit (SABAN), mit der Macht über die unheimliche Nichtöffentlichkeit von NSA und MOSSAD, mit den Mitteln aus deren Killerkellern, mit der Gesinnung der faschistoiden, fanatisierten "GLÄUBIGEN" -

    Arme Kinder der Welt
    ********************
    Diese Gesinnung ist unser "Gegner": GAZA ist ein Friedhof – Jubel als menschliche Abgründe!!
    https://www.youtube.com/watch?v=CL_B9QUg-hg

  1. apo zero sagt:

    Hallo, ich lese diesen Blog schon seit 2007 und die ist mein erster Beitrag.

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass die Elite scheitert. Die machen ihre Pläne schon seit mind. einem Jahrhundert. Und es lief alles nach Plan ( I und II Weltkrieg ). Und wenn nicht dann haben die auch noch inzige was wir tuPlan B , C etc. in Reserve.
    Ich glaube auch nicht dass irgendein Gott ( Allah, Jesus etc. ) auftaucht und sich einmischt. dass hat er bisjetzt noch nie gemacht.
    Sagt doch den Menschen in Gaza dass Gott ihn helfen wird, da glaubt ihr doch selber nicht daran.

    Dass einzige was wir tun können ist versuchen die Wahrehit zu verbreiten Ich zumindest erzähle jeden Tag auf der Arbeit, aber viele schütteln nur den kopf und halten mich für einen Verschwörungstheoretiker.
    Und zum Schluss: Mach weiter so Freeman!!! Danke für deine unermüdliche Arbeit.

  1. yilmaz sagt:

    @ Ella
    danke für die Blumen, lese deine Kommentare ebenfalls mit hohem Interesse, sehr, sehr informativ.

    Tja, wie du zuletzt schriebst über diesen Elliot Shimon aka al-Baghdadi, der Mossad hat in Südamerika (Chavez...), jetzt in der Ukraine, im Nahen Osten, in Tschechenien seine jüdischen Agenten mit alias Namen aktiv sitzen, es ist wirklich so. Ob es in Deutschland oder in der Türkei ist, die nehmen lokale Namen an um deren wahre Herkunft zu verbergen, in der Tütkei nennt man diese "Krypto-Juden", wir wissen doch heute daß dieser Ukr. Oligarch Poroschenko oder Jazenjuk auch jüdisch sind und dementsprechend die Zionistische Agenda zur Beherrschung der ganzen Welt verfolgen...das sind die wahren Illuminaten.

  1. Dimon sagt:

    Ich ärgere mich gerade ein wenig darüber, daß menschen immer wieder behaupten wir könnten nichts ändern.

    Jeder von uns ist ein Teil des Ganzen. Ändert man SICH SELBER ändert man auchz einen Teil des Ganzen.

    Warum wollt ihr andere überzeugen.

    Überzeugt euch erstmal selbst.

    Aufwachen ist ein langer und steiniger Weg.

  1. Zinskrebs sagt:

    Die Blähungen des Wirtschafts- und ZinsGeldSystems wurden hier gut beschrieben. Es gibt Alternativen. Kenntnissen wie sie im Buch "Der Nebel um das Geld" (Bernd Senf) kennen zu lernen sind, bilden eine solide Basis. Dieses Buch hat mir sehr geholfen. LG