Nachrichten

MH17- das Schweigen der Medien ist ohrenbetäubend

Dienstag, 19. August 2014 , von Freeman um 12:05

Der Absturz der Boeing 777 der Malaysia Airlines Flug MH17 ist jetzt über einen Monat her. Was fällt mir was die Berichterstattung betrifft darüber auf? Das völlige Schweigen der Medien schon seit Ende Juli. Kein Wort mehr darüber und absolute Stille. Dabei war die Presse und das Fernsehen am Anfang übervoll mit hysterischen Schlagzeilen, Schauermärchen und natürlich mit Vorverurteilungen und falschen Beschuldigungen. Die Separatisten der Ostukraine hätten die Maschine abgeschossen, dann die russische Armee hätte es getan und nach einigen Tagen war es Präsident Putin persönlich der eine Rakete abgefeuert hat. Putin ist schuld am Tod von 298 Menschen und das stand auf den Titelseiten der westlichen Lügenblätter.


"Putins Plünderer rauben die Opfer aus"
"Putins Opfer" und man zeigt Fotos der Passagiere
"Putins Rebellen sprengten Flugzeug"
"Russische Gangster haben unsere Lieben getötet"
"Der Finger zeigt auf Putin"
"Putin hat meinen Sohn getötet"

Die Medien im deutschsprachigen Raum waren keinen Deut besser:




Wie die Medien ohne Unterlass lügen beweist die letzte Titelseite mit dem Ticker "+++ Blackbox geklaut +++". Dabei wurden die beiden Flugdatenschreiber von den sogenannten Separatisten an die malayischen Behörden übergeben und die wiederum haben sie britischen "Experten" ausgehändigt. Die Boxen werden seit Wochen ausgewertet und gestern hiess es, die ersten Ergebnisse der Auswertung der Flugschreiber sollen Anfang September veröffentlicht werden.

Wo ist die Aufzeichnung des Funkverkehrs zwischen ukrainischen Fluglotsen und Piloten der Boeing? Warum wird dieser Dialog nicht von Kiew veröffentlicht? Warum dürfen wir nicht hören was den Piloten angewiesen wurde und was sie kurz vor der Katastrophe gesagt haben? Wir wissen nur, der ukrainische Geheimdienst stürmte sofort in die Räumlichkeiten der Bodenkontrolle rein und beschlagnahmte alle Aufzeichnungen. Das Putsch-Regime rückt nichts raus und hilft auch nicht bei der Aufklärung des Absturzes. Geht's noch deutlicher, sie haben etwas zu verbergen?

Bis heute ist kein einziger Funken an Beweis vorgelegt worden, die Separatisten, Russland oder Präsident Putin hätten mit dem Absturz von MH17 etwas zu tun. Es deutet eher alles darauf hin, die Boeing wurde mit einer Luft-Luft-Rakete getroffen und dann mit der Bordkanone eines Kampfjets des Typs Su-25 beschossen. Das zeigen die Radarbilder des russischen Militärs und die zwei grossen Rumpfteile der Boeing, die durchsiebt sind wie von Schrapnell und von Maschinegewehrkugeln getroffen.


Insgeheim haben die Länder, deren Bürger sich an Bord des Flugs MH17 befunden hatten, einen entsprechenden Vorbericht des niederländischen Sicherheitsrats (Dutch Safety Board – DSB) bereits erhalten. Darin steht was anderes drin als von den westlichen Schreihälsen verkündet wurde, nämlich, die Maschine wurde von der ukrainischen Armee abgeschossen. Das berichtete anschliessend auch die regierungsnahe malaysische Zeitung "New Strait Times".

Die Zeitung beruft sich noch auf den AP-Reporter Robert Parry, der gesagt hatte: "Meine Quellen in den US-Geheimdiensten sind zum Schluss gekommen, dass die Rebellen und Russland nicht für die Boeing-Katastrophe verantwortlich sind. Höchstwahrscheinlich sind dafür die ukrainischen Regierungstruppen verantwortlich." Deshalb das plötzliche völlige Schweigen seitens der westlichen Medien und Politiker, die vorher so gross ihr Maul aufgerissen haben, die Russen wären schuld.

Wir wissen durch mehrer Zeugenaussagen, die Boeing 777 der Malaysia Airlines wurde von einem Kampfjet der ukrainischen Luftwaffe abgeschossen. Das haben drei Frauen als Zeugen der BBC berichtet. Der Bericht mit deren Aussage wurde auf dem russischen BBC-Kanal ursprünglich gesendet, aber dann "oh Wunder" aus ihrer Bibliothek gelöscht.

Zeugin 1: Es gab zwei Explosionen am Himmel. Und so ist es auseindergefallen. Und die Teile flogen so auseinander, auf die Seite (zeigt mit den Händen) ...

Zeugin 2: ... Und es gab noch ein Flugzeug, eine militärisches neben dem. Jeder hat es gesehen.

Zeugin 1: Ja genau. Es flog under dem anderen, da man es sehen konnte. Es flog darunter, unter der Zivilmaschine.

Zeugin 3: Es gab den Knall von Explosionen. Aber sie waren am Himmel. Sie kamen von oben. Dann machte dieses Flugzeug eine scharfe Wende. Es änderte die Flugroute und flog in diese Richtung (zeigt die Richtung mit der Hand).

Hier die Aussagen der drei Frauen die trotz Löschung erhalten geblieben sind in der 1. Minute des Videos:



Man unterdrückt Beweise, Zeugenaussagen und tut jetzt so wie wenn der Absturz gar nie passiert wäre. Kein Piepes ist zu hören, ist schon lange keine Thema mehr, weitergehen, hier gibt’s nichts zu sehen. Eines weiss ich, wenn Beweise für die Täterschaft seitens der Separatisten oder Russlands vorliegen würden, dann wäre das Geschrei der westlichen Medien ohrenbetäubend, dann würde man sowieso einen Krieg als Vergeltung fordern. Es ist ja schlimm genug, dass man Russland mit Sanktionen bestraft, die völlig unbegründet sind.

Russland ist an allem schuld, Putin ist der Böse, deshalb hauen wir drauf und verhängen Strafmassnahmen. Moskau kann sich noch so zurücknehmen und völlig passiv verhalten, es wird von seitens der USA, EU und NATO nur provoziert und Lügen verbreitet. So wie aktuell das Märchen, eine russische Kolone gepanzerter Fahrzeuge wäre in die Ukraine eingedrungen und dort vom ukrainischen Militär vernichtet worden. Diese Geschichte ist völlig erfunden und nie passiert.

Wo sind Aufnahmen der zerstörten Militärfahrzeuge oder der Leichen von russischen Soldaten? Wäre doch ein Fest für die Nazi-Propaganda aus Kiew wenn es sie gebe und der „casus belli“ für einen Krieg. Gibt es nicht, denn alles ist erstunken und erlogen. Bei so viele Lügen wie die faschistische Kiew-Junta und die westlichen Medien und Politiker von sich geben, müssten sie alle eine 10 Kilometer lange Pinocchio-Nase haben.

Am schlimmsten benimmt sich der NATO- Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen Hassmussen, der nur noch Falschmeldungen äussert und den Oberkriegshetzer abgibt. In der heutigen Blöd-Zeitung behauptet er doch tatsächlich, Russland bereite eine Ukraine-Invasion vor und er droht mit den Worten: "Wir werden entschieden antworten!" In welcher Lügenwelt lebt dieser Typ? Moskau hat überhaupt keine Absicht in der Ukraine zu intervenieren. Wenn gewollt, hätten sie es schon längst getan und die Ukraine in einem Tag überrollt.

Von wegen "entschieden antworten". Die NATO ist doch ein Papiertiger der nur aus heisser Luft besteht. Die greift nur Länder an die sich nicht wehren können und dann kriegen sie eins auf die Schnauze. In Afghanistan müssen sie den Schwanz einziehen und abhauen, die Taliban haben gesiegt. Trotz über 10 Jahren Besatzung im Irak, haben die Amerikaner ein völlig unregierbares chaotisches Land hinterlassen, müssen schon wieder Bomben abwerfen. Die Terroristen der ISIS sind im Vormarsch und übernehmen den Laden.

Mit der False Flag von 9/11 hat Washington die verbrecherischen Angriffskriege gegen Afghanistan und Irak begründet. Das Ereignis von 7/17 war auch ein selbstinszenierter Angriff, den man Russland in die Schuhe schieben will, um damit auch einen Krieg vom Zaun brechen zu können. Scheint aber voll in die Hose gegangen zu sein, da Moskau sich nicht provozieren lässt und die Wahrheit über den waren Tathergang ans Tageslicht kommt. Deshalb das totale Schweigen im Blätterwald.

Dieses Schweigen kann nur aus einem Grund sein. Die sogenannten „Experten“ welche die Absturzursache untersuchen und die einen Bericht schreiben, müssen krampfhaft überlegen wie sie die Wahrheit doch irgendwie verdrehen können, damit es nach einer russischen Schuld aussieht. Das dauert seine Zeit und da ist Fantasie gefragt. Bestenfalls wird in diesem Bericht etwas neutrales stehen, es war ein Pilotenfehler oder ein technischer Defekt, das Wetter oder Aliens. Ja genau, wenn nicht den Russen dann waren es Ausserirdische denen man die Schuld geben kann. Die haben übrigens auch Flug MH370 spurlos verschwinden lassen. Darüber hört man auch nichts mehr.

----------------------------------------------

Die Rolle von Deutschland im Geopolitischem Krieg - von Mark Bartalmai:


insgesamt 36 Kommentare:

  1. ODIN sagt:

    Klasse Freeman,ich stimme dir absolut zu.Es kann so nicht weiter gehen.Der Michel läßt sich durch die MSM belügen und betrügen und läßt es auch noch zu.
    Wenn ich schon NATO höre,dann platzen mir die Adern in der Stirn.Nur zur Information; die NATO ist ein Verteidigungsbündnis,aber es hetzt nach Krieg und das ist nicht mehr hinnehmbar.Fog the War Hassmussen gehört nach Den Haag und danach sein Leben lang ins Gefängnis.Das selbe gilt für die Registrierungspolitiker und die Redakteure der so genannten MSM.
    Ich weiß auch nicht,was in Frau Merkels Kopf vorgeht,aber ich weiß(nein viele wissen es) das sie unser Land in den Ruin treibt und untergehen läßt.Diese Frau,ihr Vize Gabriel und unser gestriegelter Außenminister Steinbeißer haben so oft ihren Eid gebrochen,das sie vor Gericht und danach ins Gefängnis gehören.
    Putin ist nicht der Schuldige,das sind unsere Herren und Frauen Politiker und MSM Redakteure.
    Das ist die bittere Wahrheit und ich stehe dazu.

  1. reubenprowse sagt:

    Ich empfehle an dieser Stelle die malaysische Mainstream "New Straits Times" die ziemlich regelmäßig über MH17 Bericht erstattet. Die Tendenz geht immer mehr in Richtung Schuldzuweisungen gegenüber EU, USA und ein Abschuss durch Kiew mit einer Rakete und einer Kanone (wahrscheinlich Bordkanone).

    Ich guck da hin und wieder rein, das Thema ist in Malaysien heiß wie noch am Anfang. Es scheint so, als hätte man da drüben auf die Lügen des Westens langsam auch keine Lust mehr. Malaysia als einer der stärksten Pazifikwirtschaften also bald Teil vom immer mehr erstarkenden BRICS-Block?

  1. gpisic sagt:

    Also bei der Annahme das eine SU-25 die MH17 mit einer Bordkanone vom Himmel geholt hatt muss ich widersprechen. Die Dienstgipfelhöhe der SU-25 liegt bei 7000m und es ist eigentlich ein Erdkampfflugzeug und nicht Abfangjäger. Die MH17 sollte aber auf einer Höhe von 10.000m geflogen sein. Es kann maximal eine Luft-Luft Rakete gewesen welche die SU-25 abgefeuert hatt.

  1. Cordes Frank sagt:

    Hallo Freeman, auch ich stimme Dir 100%ig zu. Auch Recherchen auf anderen Seiten Seiten bestätigen nur diese Wahrheit.
    Was kann man tun um den deutschen Michel zu aktivieren.

    Ich war gestern zur Montagsdemo auf dem Markt, aber ganz allein.
    Als die Ostdeutschen nach diesem Kapitalismus gebrüllt haben, da war Montags der Markt voll! Jetzt, wo es um Krieg oder Frieden geht, da sitzt der Michel vorm Ferseher und schaut "Promi-Big-Brother"!
    Traurig!!! Wo sind wir hingekommen???

  1. Öl-Schleich sagt:

    Drehen wir den Schei?haufen mal um:

    "Obama foltert Häftlinge in Abu Graib"
    "Obama quält Menschen mit Water Bording"
    "Obama schlachtet mit Kampfdrohnen jede Woche Dutzende Zuvielisten"
    "Obama raubt Erdbeben-Opfer aus"
    "Obamas lässt Kinder in Afrika verhungern"
    "Obamas Henker haben mit Giftspritz-Cocktail einem Verurteilten 25 minuten qualvoll sterben lassen"
    "Obama-Killer haben unsere Lieben getötet"
    "Der Finger zeigt auf Obama"
    "Obama hat meinen Sohn getötet"
    "Obama bombardiert Gebiete in Mali"

    Ungefähr so ähnlich schreit es zwischen manchen Zeilen mancher Bloggs und deren Komentatoren hervor.
    Das bringt nix! So gewinnt man keine Glaubwürdigkeit.

    Daß dieser schwarze große Dummvogel da im Weißen Haus quasi in frischgebügelter Zwangsjacke dahockt, keine eigenen Texte schreibt (sondern nur die von Denkfabriken produzierten Slogen, Parolen, Geschwafel, falschen Versprechungen, Lügen und Drohungen vor-liest), das ist uns halbwegs bewusst.
    Aber manche Blogs der Wahrheitsbewegung mischen einfach zuviel Polemik rein.

    Die seit Jahrzehnten profesionell (gewerblich) arbeitende Massen/Lügen-Medien unterschieden sich in 2 Gruppen:
    Gruppe A:
    Die Boulavardemedien prügeln mit Phrasen, Verleumdungen und viel Polemik übelste Kriegspropaganda ins tumbe Volk.

    Akustisch schlechtes Gegen-Beispiel auf Seite der alternativen Medien:
    Alex Jones. Dieses typisch amerikanische-hysterische Debakel, dieser akustische Stress ... das erscheint leider nur noch wenig glaubhaft.

    Vor 8 Jahren war das noch anders, da mochte ich die kritische Berichterstattung und die Dokumentarfilme von Alex Jones (meist übersetzt von A. Benesch).

    Gruppe B:
    Die zivilen Mainstreammedien lesen vergleichbare Lügen und unterschwellige subtile Propaganda mit scheinbar absoluter Gleichgültigkeit, in ruhigem Reporter-Ton, oder in akustisch sachlich erscheinendem Tonfall vor.

    Denn diese sachlich-ruhige Vortragsweise ist es, die diese Lügen bei den meisten Menschen glaubhaft erscheinen lässt.
    Beispiel: KOPP-Verlag. Da wird ganz normal vorgetragen, wie es der normale Bürger von den Massenmedien kennt.
    Dies erscheint glaubhaft, weil in ruhigem sachlichem Ton vorgetragen.

    Da sollten sich manche alternative investigative Journalisten ein Beispiel nehmen.
    Ich selbst muss jedoch sagen, daß ich nur sehr selten bei KOPP reinschaue.
    Bestenfalls schau ich mit Intervirews mit Gerhardt Wisnewskie an, das wirkt meist glaubwürdig.
    Dennoch ist es extrem schwer für jedermann, MIR etwas glaubhaft zu machen.
    Ich zweifel erstmal an Allem, dreh es eíne Zeitlang hin und her und überleg mir ganz genau - ob ich es im Bewustsein abspeichere oder eben nicht.
    Doch bei Mainstream-Nachrichten erkenne ich meist binnen Sekunden welche Lügen manche Meldungen enthalten.

    Fakt ist, daß der Militärisch-Industrielle-Phama- und Finanz-Komplex weltweit die Kampfstiefel an hat und auf allem herumtrampelt.
    In nahezu JEDEM Land diese Welt haben amerikanische, USraelische, und sonstige westliche Geheimdienste, Denkfabriken, oder Stiftungen + "NGOs" ihre Agenten oder Strohmänner/frauen untergejubelt und mischen da mit, oder warten auf passenden Zeitpunkt um mit Aktionen zu beginnen.
    Auch in der Russischen Förderation, in Venezuela, Kuba, Nordkorea, China, Vietnam, Brasilien, Indien, Japan, Schweiz, Iran, Lichtenstein, Bolivien, und weiteren vermeindlich Anti-westlichen Staaten hocken diese Ratten und warten auf Anweisung von Oben.
    oben, das bedeutet Pentagon, oder diverse Geheimdienst-Zentralen und deren Auslands-Botschaften + (vermeindlich gemeinnützigen) Stiftungen und sonstigen Organisationen.

    Mich täte mal interessieren, welche Gebiete vom GAZA-Streifen absolut verschon werden von den seit Jahrzehnten andauernden Bombadierungen, Luftangriffen, Granaten-Einschlägen und sonstigen Altwaffen-Entsorgungen.
    Warum und weshalb, das würde eine Recherche ergeben welche speziellen oder harmlos erscheinenden Leute genau dort leben, die eine gewisse Funktion haben.

  1. jrou sagt:

    @gpisic

    Das mit der SU25 Dienstgipfelhöhe ist absoluter Humbug. In allen militärischen Fachbüchern, steht als Dienstgipfelhöhe der SU25 10.000m.
    Wie man auf 7.000m kommt kann ich mir nur mit Wikipedia erklären. Dort steht 7.000m. Dies wurde allerdings im Juli! dort erst geändert. Vorher stand da auch 10.000m. Darüber gibt es in Wikipedia übrigens eine rege Diskussion.
    Also Dienstgipfelhöhe der SU25 ist 10.000m und nicht etwa 7.000. So steht es in allen relevanten Fachbüchern.

  1. Danke Freeman, dass du an diesem Thema dran bleibst. Es ist wie bei der Mafia, wenn sie ein Verbrechen begeht und es dann auskommt, dass sie es waren, schweigen sie wie ein Grab oder stecken den Kopf in den Sand. Das machen jetzt die Strippenzieher USA, die EU-Lakaien, Pitbull Rasmussen, die Marionetten-Regierung in Kiew und die für viel Geld gef…ten Medien.

    Da die ukr. Luftfahrtbehörde die Verantwortung für den ukr. Luftraum hat, müsste also der ukr. Staat angeklagt werden. Und wenn er meint, er sei nicht Schuld, soll er gefälligst das Gegenteil beweisen und endlich Beweise liefern. Aber die haben sie ja nicht, sonst hätten sie schon am Tag danach Satellitenbilder und dergleichen gezeigt. Dieses Land, das sonst schon finanziell am Abgrund steht, wird für den Schaden aufkommen und sich noch mehr verschulden müssen.

    Mir tun die Menschen dort Leid. Seit dem Umsturz ist das Leben teuer geworden. Die Renten wurden gekürzt. (Im Donbass werden gar keine Renten mehr bezahlt). Die Gaspreise sind explodiert. Warmwasser gibt es keins mehr. Die ukr. Hrywnja hat sich massiv entwertet. Tausende von Toten und 100‘000de auf der Flucht. Krim weg.

    Wann erwachen die Ukrainer endlich und merken, dass sie verarscht wurden?

    Das Sprichwort WER ANDEREN EINE GRUBE GRÄBT, FÄLLT SELBST HINEIN bewahrheitet sich einmal mehr.

  1. Donaubayer sagt:

    Das Volk ist meines Erachtens eingeschüchtert und ratlos, man ahnt aber den verbrecherischen Charakter der Ukraine-Politik. Die aufklärenden und wissenden Blogger machen den Fehler, ihre Erkenntnisse nicht in gedruckter Form auf der Straße zu verteilen. Viele Personen können mit der komplexen Struktur des Internets nicht zurechtkommen. Wenn ich mit Geldscheineb bezahle, die ich mit aufklärerischen Worten beschrieben habe, erneut man Freundlichkeit und Verständnis an der Kasse. Das Volk braucht Sprecher und Initiatoren. Donaubayer

  1. jrou sagt:

    @gpisic
    Die SU25 hat eine Dienstgipfelhöhe von etwas mehr als 10.000m. So steht es in den mir bekannten Fachbüchern.
    Z.B: Green,Handbuch „Flugzeuge der Welt“ 1984, S. 208, Dienstgipfelhöhe SU25: 10.670m.
    Der "Green" ist ein Standardwerk.
    Ebenso "Janes" Handbuch, dass als NATO-Referenz dient:
    Dienstgipfelhöhe SU25: 10.670m. !!

    Deine 7.000m kommen von Wikipedia bzw. inkompetenten Wiki-Nachplapperern wie z.B. Jens Berger alias Spiegelfechter. In Wikipedia wurde im Juli die allerdings die Dienstgipfelhöhe der SU25 von 10.000 auf 7.000 geändert. Darüber gibt es bei Wikipedia eine rege Diskussion. Ich habe keine Ahnung wieso es diese Änderung gab. Wahrscheinlich gezielte Desinformation.

  1. Freenet sagt:

    Zum einen: Ich denke nicht, dass eine Spezialfirma zum Auslesen eines nicht übermässig zerstörten Flugschreibers so lange braucht. Allein das ist schon faul und die Strategie wird im Aussitzen durch Totschweigen bestehen. Und wenn es gar nicht geht, wird eben gefälscht und gelogen. Wenn eine wirklich unabhängige Untersuchung stattfinden würde, könnte man die Daten der Bodenkontrolle (die ja auch nicht rausgerückt werden) mit den Aussagen auf dem Flugschreiber vergleichen und dann auch verstehen warum eigentlich das Flugzeug vom ursprünglichen Kurs ausgerechnet ins Kriegsgebiet hinein umschwenkte, was da mit den Piloten geredet wurde usw. Es gibt also von Täterseite allen Grund beides verschwinden zu lassen, also Daten der Bodenkontrolle genauso wie die Information des Flugschreibers. In dem Sinne steht der Täter eigentlich schon dadurch weitestgehend fest weil er genau jene Daten einer Untersuchung beschlagnahmt und verweigert hat, die ihn überführt hätten. Die Sache ist eigentlich klar und ich denke viele Länder werden sich ihren Teil denken und sich überlegen wie enge Bindungen sie mit einem superkriminellen Westen und seinem Gespann noch eingehen wollen. Jedes Land kann sich heute fragen wann sie selbt unverhofft die nächten auf der Liste dieser Superkriminellen sind.

    Ein gewisser Anstand, Ehre, Recht, das wird doch jetzt global mit den Füssen getreten, wird im Rahmen eines totalitären Anspruchs von paar Welteroberern zu Grabe getragen. In welcher Welt wollen wir uns morgen eigentlich wieder finden? Diese Frage werden sich im Augenblick viele stellen die noch einen Funken Anstand und Moral in sich tragen. Diese Fragen stehen jetzt weltweit im Raum auch wenn sie nicht in den Medien zu finden sind. Die ganze Welt hat zugeschaut. Keiner kann sagen, er habe von nichts was gewusst.

    Selbst wenn jetzt nach einer Ewigkeit zu MH17 von den anderen was käme, ich würde es schon nicht mehr glauben. Warum kam man nicht sofort mit den Beweisen raus die man so grossspurig und als unfehlbar verkündet hat? Wenn sie jetzt kommen, gehe ich von Fälschungen aus. Sie brauchten einfach Zeit um alles richtig hinzufälschen. Die Russen sind sofort mit ihren Informationen raus gekommen. Dennoch, wenn man die Sanktionen mal konkret durchliest wird dort Argumentiert sie wurden gegen Russland verhängt weil Russland sich keine Mühe zur Aufklärung der Sachverhalte rund um MH17 gegeben hätte. Falscher geht es ja schon nicht mehr. Das genaue Gegenteil ist der Fall. Der Westblock und die Kiewer Junta hat alles was zur Aufklärung hätte beitragen können verweigert. Also müssten SIE sanktioniert werden. Wenn man aber bedenkt dass auf der Sanktionsliste z.B. ein ganzer Bereich nur Erölrohre und sonstige Erdölausrüstungen sind und dann den Kontext mit South Stream gegen Nabkuko Pipeline bedenkt, da kommt einem doch ein schwerer Verdacht.

    Und, glaubt Ihr dass diese UNGERECHTFERTIGTEN SANKTIONEN GEGEN RUSSLAND jetzt wieder zurück genommen werden weil man sich geirrt hat? Und andere Frage: Waren das UNO-Sanktionen oder auch nur wieder Sanktionen einer Clique welche sich als "die Weltgemeinschaft" darstellt ohne es real zu sein. Wenn es keine UNO Sanktionen waren, dann sind es wie bei den ganzen völkerrechtswidrigen Kriegen des Westblocks ja letztendlich nur wieder US-angezettelte Selbstkreationen. Man kann sich darüber Gedanken machen wie BINDEND so eine Sanktionsliste ist. Wenn man aber in einem der jeweiligen Machtbereiche z.B. EU lebt und als normale Firma z.B. auf die Idee kommt gegen diese Sanktionsliste z.B. Ölrohre weiter an Russland zu liefern, dann wird man schon merken was man von den Diktatoren auf den Deckel bekommt. Alle werden also in deren Lügen reingezwungen, auch jedes EU-Unternehmen.

  1. saratoga777 sagt:

    Technische Daten Su-25 Frogfoot
    Hersteller: Suchoi, Russland
    Verwendung: Taktisches Erdkampfflugzeug
    Antrieb: Zwei Mantelstromtriebwerke Tumansky R-195 Leistung: Mit je 44,13 kN Standschub
    Erstflug: 22. Februar 1975

    Dienstgipfelhöhe: Maximale Einsatzhöhe: 7.500m, Maximal erreichte Höhe (flight test) 14.600 m

    quelle: FliegerWeb.com - Lexikon Suchoi Su-25

    Die Suchoi Su-25 ist ein taktisches Erdkampfflugzeug, was heisst, dass sie mit Panzer brechender Munition ausgerüstet ist, mit der das verstärkte Cockpit eines Linien-Flugzeuges problemlos durchschlagen werden kann - deutliche Spuren solcher Durchschläge konnte man an einem grossen Trümmerteil aus dem Cockpit-Bereich der MH-17 erkennen. Ausserdem muss auch damit gerechnet werden, dass MH-17 die Anweisung vom Tower erhalten hatte tiefer als gewöhnlich zu fliegen.

    Interessant wie auf Wikipedia Einträge immer wieder zurecht gebogen werden, damit sie den offiziellen westlichen Lügen entgegenkommen.

    Dimitri Khlaezov hatte einen exzellenten Artikel in der Wikipedia verfasst zur Sprengung von Hochhäusern mittels unterirdischer nuklearer Sprengsätze. Es handelte sich um einen hochtechnischen Beitrag ohne jeden direkten Bezug zum 9-11 2001, und doch wurde der Beitrag unverzüglich gelöscht.

    http://tinyurl.com/l4vs56b

    9/11 Nuclear Demolition Theory: Censored Wikipedia Article

    http://tinyurl.com/ltgpcx3

    11. September: Die dritte Wahrheit.

    http://youtu.be/Lec9giab90I

    Dimitri Khalezov - WTC Nuclear Demolition

    Man merke: Es ist in der Regel die Wahrheit, die gelöscht wird, und nicht etwa die Lüge. Je schwieriger es ist an eine bestimmte Information heranzukommen, desto eher ist es die Wahrheit. Die Lüge wird einem an jeder Ecke entgegen geschrien, die Wahrheit jedoch, die muss mühsam gesucht werden.

    Gott ist Wahrheit, der Teufel hingegen ist der Vater aller Lügen. Der Weg zur Wahrheit ist auch der Weg zu Gott. Nur der aufrichtige Wahrheitssucher wird Gott finden, der Lügner wird bloss den Teufel finden oder zu einem Teufel werden.

  1. Freenet sagt:

    Und noch etwas. Inzwischen brennt es dem Westblock ja an allen Ecken und Enden. Nachdem die IS ein "Wiedersehen zum 11. September" angekündigt hat und Cheney als einer der Hauptverwickelten bei 9/11 kürzlich rumorakelt hat, er habe so ein Gefühl von wegen Atombomben auf US-Stadt, kann jeder sich denken auf was wir hier im September womöglich zusteuern.

    Dass die dann zwangsläufige Ausrufung des Martial Laws (siehe Aussage Bush im Falle eines 2. Anschlags) über den gesamten Westblock (paar Tage darauf wird der EU-Vasall den Notstand kopieren), der freiheitlich rechtsstaatlichen Demokratie wie wir sie bisher kannten endgültig den Todesstoss geben wird, dürfte klar sein. Danach ist Ferguson etc. auch kein Thema mehr, denn dann wird auf die Bürger scharf geschossen, Aufmüpfige in die FEMA Camps verbracht, die Medien eingeschränkt so dass nur noch die US-Regierungssicht gesendet wird. Gleichschaltung funktioniert ja schon so perfekt als sei die jetzige Volksverhetzung und Kriegstreiberei gegen Russland eine Vorabübung bzgl. Medienhörigkeit und Systemtreue nach dem Muster "Führer befiel wir folgen Dir!".

    Man denkt ein bisschen an Filme wie die Serie Jericho. Man meint das käme nicht so. Wenn diese Orakeleien bzgl. einem "neuen 9/11" stimmen sollten, dann werden wir sehr wohl über Nacht die Welt in der wir bisher lebten nicht mehr wiedererkennen. Dann haben wir wirklich "Ravenwoods, Blackwater und Söldner der schlimmsten Sorte" überall Menschen terrorisieren.

    Dabei hätten wir nur gut darauf achten müssen was "die da oben" in den letzten Jahren alles im Westblock vorbereitet haben für diesen Tag X. Welches Ereignis der bisherigen Weltordnung letztendlich den Todesstoss gibt, ist schon fast egal. Ein erneutes schweres Attentat, Pandemie wie Ebola, Krieg oder alles zusammen. Nach dem Tag X werden alle Pläne der NWO dann per Gewalt durchgezogen. In dem Kontext wäre dann auch die Zwangseinpflanzung eines Chips und Abschaffung des Bargelds vorstellbar (siehe Aaron Russos Hinweis). Man wird danach MH17 und Ferguson wie die Vorboten dieser tragischen Entwicklung direkt in die Diktatur und Willkür wahrnehmen. Ereignisse welche die Menschen zum Kochen brachten. Dieses Überkochen aber letztendlich Teil des Plans gewesen sein könnte weil das ganze System zu einer gewaltsamen Korrektur auf egal welche Art gebracht werden sollte.

  1. Wir alle, die Ihre Augen geöffnet haben und der Realität endlich ins Auge sehen und weiterhin sehen wollen; haben, oder würden die Petition "russia today, auf deutsch" unterzeichnen. Hier ein link zu einer sehr informativen Seite, wo man wunderbar mal gegenlesen kann. Zu der Propagandameinungsmache, der westlichen Medien.

    http://de.ria.ru

    Danke für Deine wertvollste Arbeit, Freeman!!!!!!

  1. kusmakoff sagt:

    Darüber, was "Der Spiegel" oder die gelben Blätter schreiben oder verschweigen, könnte man sich zwar ständig aufregen. Meiner Meinung nach ist es aber nicht unsere Nerven Wert. Da hilft nur die Abstimmung per Ignorieren, sprich die Dumpfblätter nicht mehr zu lesen.
    Viel schlimmer allerdings sieht es mit den öffentlich-rechtlichen aus. Hier zahlen wir unser Geld dafür, dass sie uns dann mit Halbwahrheiten, Verschweigen und Verdrehen für dumm verkaufen. Da müsste man eigentlich langsam etwas dagegen unternehmen. Wir haben ja keine Möglichkeit mehr, die Rundfunkgebühren nicht zu bezahlen; es ist eine quasi-Steuer...

  1. Lara Soft sagt:

    Dazu passend ist angeblich Hackern gelungen den Schriftverkehr offenzulegen. Leider ohne Gewähr.

    https://www.youtube.com/watch?v=lYXRhZSt7Yc

  1. reubenprowse sagt:

    Ich möchte an dieser Stelle den Usern jrou und saratoga für ihren Beitrag danken. Ich traue eh keinen Wikipedia Daten ohne Vorbehalte aber diese Diskussion mit 7km oder 10km ist mir bekannt, auch dass dem Kreml vorgeworfen wird, den Wikipedia Eintrag manipuliert zu haben.

    Der Frogfoot mag ein "Erdkampfflugzeug" sein aber das bedeutet nicht, dass man damit ein Passagierflugzeug nicht bedrohen kann.

  1. couchlock sagt:

    @kusmakov
    Falsch! Ich habe noch nie GEZ Gebühren oder die neue Zwangsabgabe bezahlt, sie schreiben mich immer wieder an, aber es kommt keine Mahnung o.ä., obwohl ich über 1,5 Jahre im Verzug bin.
    Das ganze ist ein Vertag zwischen den Sendern und dem Staat zu Lasten Dritter, also uns, das verstösst gegen EU und nationales Recht und die wissen das...
    Ich habe mit denen KEINEN Vertrag, also haben sie nichts in der Hand.
    Wer hier schon einknickt und brav zahlt, sollte mal den Ball flach halten!!!
    Ich werde nicht zahlen, es gibt genug, die das genauso halten, die können nicht gegen alle prozessieren:-)

  1. gpisic sagt:

    Ich glaub mich laust der Affe, ich habe meine Information bezüglich der Dienstgipfelhöhe direkt von der Russischen Sukhoi Seite. Sorry Leute aber wieso sollte Suhoi in diesem Punkt lügen? Die geben die Dienstgipfelhöhe mit 7km an aber auch nur ohne externer Waffen und Lasten. Mit voller Bewaffnung liegt diese sogar nur bei 5km. Ich weis nicht woher eure Fachliteratur die Infos hatt aber offensichtlich sind diese falsch. Ich sage ja auch nicht das es nicht die SU war, nur halt nicht mit der Bordkanone.

    http://www.sukhoi.org/eng/planes/military/su25k/lth/

  1. Freeman sagt:

    Leute, die Diskussion über eine Dienstgipfelhöhe von 10 oder 7 Km geht an der Sache vorbei. Ernstens ist es ein Gerücht, MH17 flog auf 10km Höhe, zweitens, wenn sie von einer Rakete getroffen wurde, dann hat sie sofort an Höhe verloren und wurde auf dem Weg nach unten beschossen. Also liegt es durchaus drin.

  1. Bernd Miller sagt:

    Ein Monat ist vergangen was der Qualität der Kommentare über MH17 leider nicht geholfen hat, schade eigentlich dass man immer noch um Dienstgipfelhöhen diskutiert und dabei das wesentlichste übersieht.

    1. Die "angebliche" SU-25 war 3-5km entfernt! D.h. eine Boardkanone aus dieser Entfernung kann kein solches Muster im Cockpit hinterlassen!

    2. Es waren "nur" die Zivilradaraufnahmen, welche Russland veröffentlichte. D.h. nur Flugzeuge mit EINGESCHALTETEM Transponder sind mit diesem Radar sichtbar! Warum sollten die Ukraine also so dumm sein, ein Jet mit eingeschaltetem Transponder einzusetzen. Militäreinsätze werden ohne Transponder ausgeführt!!

    3. Die Russen sprachen von "wahrscheinlich" SU-25, wissen aber genau um welches Flugzeug es sich handelte, weil sie genauso wie die NATO (AWACS) die Auswertungen des sekundären Radars haben (Militärradar). Es war also ein unmissverständliche Botschaft an den Westen und es war definitiv keine SU-25 aus der Ukraine, sondern ein NATO Flugzeug!

    4. Ergo, das Flugzeug, das auf dem Radar sichtbar war, dürfte wohl kaum am Abschuss beteiligt gewesen sein.

    5. Es kommen also nur Flugzeuge ohne Transponder und nur in unmittelbarer Nähe der MH17 für den Abschuss in Frage. Wenn es sich um eine solche Boardkanone gehandelt haben sollte. Was ja auch noch nicht erwiesen ist.

    6. Für eine Luft-Luft Rakete gibt es bisher keine Beweise (auch nicht mit den Fotos!)

  1. Kellermann sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Mike sagt:

    Ueber die Diesntgipfelhoehe gibt es verschiedene Infos

    http://www.military-today.com/aircraft/sukhoi_su25_frogfoot.htm

    http://www.globalaircraft.org/planes/su-25_frogfoot.pl
    http://theaviationist.com/tag/sukhoi-su-25/

    http://mfa.gov.ua/mediafiles/sites/usa/files/2014.07.23_Sukhoi_Su-25_dif._btw._versions_in_Wikipedia.jpg

    http://mfa.gov.ua/en/news-feeds/foreign-offices-news/26017-russia-falsifies-the-suhoi-su-25-jet-characteristics-in-wikipedia-to-support-its-case

  1. Das von A-Z nur gelogen wird, erkennt man daran, das immer nur über den "Ukraine-Konflikt" geredet wird! - Es war aber ein Putsch von Faschisten & Neonazis, organisiert und finanziert von EU/Nato Kreisen & Organisationen. (Verschwörungsalarmstufe ROT:O))
    .
    Wenn auch nur ein Fetzen von Beweis für einen Abschuss durch Rebellen/Russen vorhanden wäre, hätten sie die "Schuldigen" bereits gekreuzigt, auf dem Scheiterhaufen verbrannt und die Nato stünde bereits vor Lugansk!
    .
    Weil dem nicht so ist...basteln sie wahrscheinlich fieberhaft an neuen Lügen und Komplotten. Wie fälscht man Blackbox-Daten? Wie drehen wir die Geschichte so, dass keine Sau mehr durchblickt, und wir es quasi jedem in die Schuhe schieben können, evtl. der Hamas?! Oder eben Ebola, vergesste einfach alles - UND FUERCHTET EUCH ALLE!!! Vergesst, vergesst, schaut TV, konsumiert, habt Angst...
    .
    Viele Probleme lösen sich von selber, wenn man nur genug (ukrainisches) Gras drüber wachsen lässt..
    .
    Was gar nicht geht ist - die Wahrheit!!!
    .
    Wäre ja noch schöner, wenn jemals rauskäme, wer wirklich für den Mord an JFK verantwortlich war und wer abgedrückt hat!

  1. Die obligate CIA-Abteilung getarnt als US-Botschaft hatte ich noch vergessen, sorry, die gehören natürlich dazu, wie das Amen in der Kirche beim putschen von Regierungen. Good old American Tradition, seit dem Putsch gegen Mossadegh in Teheran 1953...R.I.P (dieser unverschämte Kerl, wagte es den Briten die 100% Kontrolle über das Oel wieder wegzunehmen. - Geht gar nicht!

  1. alfonlein sagt:

    "... Die Auswertung des Flugschreibers ist noch nicht veröffentlicht - und ratet mal ... sie wird es auch nicht. Und das ist keine Vermutung, sondern offiziell:

    Die Staaten der NATO, einschließlich USA, Australien, Ukraine, Niederlande, Belgien und die umstrittene Regierung in Kiew haben am 8. August bindend und mit Unterzeichnung vereinbart, daß die Ergebnisse der Untersuchungen zum Absturz der Malaysia-Air Boeing nicht veröffentlicht werden. Nicht jetzt und nicht später. Nur solche Informationen, die alle Parteien einstimmig "abnicken", dürfen herausgegeben werden. Das gab der Sprecher der ukrainischen Staatsanwaltschaft, Yuri Boychenko, in Kiew bekannt..."

    http://quer-denken.tv/index.php/760-mh17-und-russische-militaerkonvois

  1. ODIN sagt:

    Leute,lest euch das hier mal durch.Ich bewundere die Ostukrainischen Separatisten für ihr Kampfgeist,Mut und den Willen zu siegen.
    http://www.vineyardsaker.de/

  1. biosan sagt:

    klar wissen sie, wer wirklich verantwortlich war...es ist halt schwer, das Russland-Bashing zurückzunehmen. Im Gegenteil, es geht munter weiter...diese verdammten gekauften Hurensöhne wollen Europa in einen Krieg treiben, nur um den Absturz des Dollars zu verzögern...Alle diese Volksverräter gehören gehänkt...

  1. Chris GG sagt:

    Noch einmal zum Thema Dienstgipfelhöhe, auch wenn es nervt.
    Das deutsche Wort "Dienstgipfelhöhe" wie auch das englische Wort "Service Ceiling" sagt doch eigentlich alles: die Höhe, in der das Flugzeug problemlos und entspannt so lange fliegen kann, bis der Treibstoff ausgeht. Ohne Motoren/Turbinen Überlastung, übermässigen Verschleiss etc. etc.
    Also: Standardflughöhe - in etwa wie 120 km/h auf Schweizer Autobahnen kein modernes Auto mehr stresst.

    Kurzfristig können aber alle Flugzeuge ihre Dienstgipfelflughöhe überschreiten - der Preis dafür ist: höherer (stark beschleunigter) Verschleiss in den Triebwerken, extrem(!) hoher Kraftstoffverbrauch, höhere Wahrscheinlichkeit eines Defekts noch während des Fluges.

    Kurz auf 10.000m aufsteigen, die Bordkanone entleeren und wieder runter auf Dienstgipfelhöhe ist also möglich gewesen.
    Ob es so war, wissen wir deswegen trotzdem nicht.

    Wollt' es nur geklärt haben.

    Danke Freeman für den wichtigen Artikel!!

  1. denny sagt:

    @gpisic
    Natürlich werden auf Herstellerseite
    nur solche Einsatzhöhen angegeben, welche für Flugzeuge optimal sind. Also die Diensthöhe heißt, dass bis zu dieser Höhe der Hersteller die Leistung einfach garantiert.

    Das heißt aber nicht, daß diese Flugzeuge nicht höher fliegen könnten. Die Leistung der Triebwerke nimmt einfach mit der Höhe ab, aber solange kein Strömungsabriss kommt, kann das Flugzeug theoretisch noch weiter steigen.

    Man weiß ja nicht welche Version der SU-25 das war, weil schon etwas mehr Leistung der Triebwerke bedeutet ja auch mehr Höhe. vgl. (SU-39, basiert ja auf SU-25 und hat nur 5% mehr Leistung und bereits 12 km Diensthöhe)

    http://www.anderweltonline.com/wissenschaft-und-technik/luftfahrt-2014/schockierende-analyse-zum-abschuss-der-malaysian-mh-017/




    Aber wie Freeman schon gesagt hat die Höhe ist irrelevant, wenn MH17 zuerst von einer Rakete getroffen wurde und dann runter gehen musste(laut russischer Radaraufzeichnungen befand sich MH17 die letzten 3 Minuten im Sinkflug). Außerdem hat MH17 laut einem Russischen Luftwaffengeneral im Ruhestand und Malaysischen Seiten nach Raketentreffer eine Wende gemacht.

    In so einem Fall wäre dem SU-25 schon möglich auch mit der Bordkanone MH17 abzuschießen.

  1. pacino sagt:

    mensch kusmakoff, du hast immer eine wahl!
    einfach nicht bezahlen....so wie ich...
    am effektivsten ist es wenn wir alle einfach nicht bezahlen, ich geh dafür auch in den knast! ich zahle nicht für etwas was ich nicht nutze, basta! nach dem letzten pfändungsbescheid nix mehr vom gericht gekommen, jetzt kam erneut eine rechnung...ignoriert!
    Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!
    ansonsten erinnere ich auch nach wie vor in verschiedenen blogs an die überfällige aufklärung von MH17, auch auf den Montagsmahnwachen.

  1. Timeguard sagt:

    Hier eine Infografik der Su25 von Ria Novosti de.ria.ru/infographiken/20100811/257088104.html
    Dienstgipfelhöhe 10000m. Case closed. Gruss Timeguard

  1. Freedom sagt:

    So - mal in aller Kürze (mir ist meine Zeit ansonsten zu schade, zu sehr auf solches Geschreibsel einzugehen).
    Dieser schlaue "Freeman" schimpft alle Westblätter Lügenblätter und zitiert dann ausgerechnet die "Hassmussen"-Schlagzeile der Blödzeitung. Wie blöd ist das denn ? Mal bitte weiterdenken: wenn da sowieso alles gelogen ist, dann glauben wir doch erstmal so eine "Schlagzeile" nicht ! Und dann ? Auf dieser Seite finden sich scheinbar alle Amerikahasser und Rußlandfreunde - und verstehen sich ganz prima ! Ihr seid noch viel extremere "Schwarz-Weiß"-Denker und Wahrheitsverdreher als Ihr es den westlichen Medien vorwerft. Warum ein Herr Putin übrigens beim Großteil der freien und freiheitsliebenden Menschen so unbeliebt ist, scheint Euch nicht zu interessieren. Und abschließend : ich bin mal gespannt, wie ihr auf einen solchen nun reagiert.

  1. Zatoichi sagt:

    geile Argumente Freedom, das Standartrepoirtare aller Trolle und Kopfgewaschenen, nix aussagekräftig, ließ mal die Beiträge richtig, dann wirste sehn, das es hier genau um Freiheit usw. geht...hier gibts vielleicht ein paar Übellaunige, aber das hat wohl mit der Weltsituation zu tun...wenn dir diese gefällt, tust du mir sehr leid, du wirst schon noch früh genug, aber dann zu spät aufwachen, Russlandfreunde und Amerkiahasser... echt geil... wir sind Menschenfreunde und Tyrannenhasser...verdammte Schubladen

  1. Athos sagt:

    @Freedom:
    Ich hasse Amerika nicht, auch nicht Israel. Warum denn auch?
    Ich kritisiere lediglich deren Politik.

    Interessant ist allerdings schon, dass in Russland Abertausende mit putins Politik einverstanden sind.
    Auflehnen tun sich nur diejenigen, denen die Gesetze nicht passen und die sich nicht anpassen wollen.
    Solche haben wir hier im Westen auch. Wir nennen sie Chaoten, Gesindel, Pack.

    Ich nehme an, Du verstehst - oder?

  1. @FREEDOM
    SOlche Maden wie du helfen "uns" nur wieder mal, die Optik noch klarer zu richten....Dank dir, du Kleiner, ansonsten einfach übergehen.

  1. WOW Freeman, dieser Artikel hat mich wirklich umgehauen und ich war sehr gespannt, was die Medien denn nun drei Wochen später verkünden würden. Nun, heute ist der 9.9.14 und das Radio vermeldete, der Expertenbericht sei zum Schluss gekommen, dass MH17 von mehreren Objekten duchsiebt worden sei. Wer daran Schuld sei, dazu wollten sich die Experten nicht äussern. Sofort wollte ich wissen, was die Bild-Zeitung dazu schreibt, sie zitiert einen Experten: "Das kann nur eine Rakete sein, die diese Höhe erreicht und das Flugzeug getroffen hat, vermutlich eine BUK-Rakete.“ MEIN GOTT... was ist daran so schwer zu verstehen? Eine Bulk-Rakete ist doch EIN OBJEKT und nicht MEHRERE OBJEKTE und bei einer Bulk-Rakete würde man doch auch nicht davon sprechen, dass das Flugzeug durchsiebt worden sei, sondern eher, dass sie da reingeknallt ist. Ich schreibe das natürlich im Wissen darum, dass die Russen ihre Beweise offen gelegt haben und dass einiges auf den Abschuss durch ein ukrainisches Militärflugzeug hindeutet, was nun auch durch diesen Expertenbericht eigentlich untermauert wird. Aber die kapitalistischen Lügenmedien biegen alles anders hin, genau, wie Du es vorhergesagt hast!!