Nachrichten

Interview mit Immortal Technique

Sonntag, 28. September 2008 , von Freeman um 00:05

Am letzten Freitag den 26. September, hatte ich Gelegenheit ein Interview mit dem Underground Rapper Immortal Technique zu führen. Seine Texte sind sozialkritisch und behandeln Themen wie Armut, Rassismus, Religion oder die Situation in den Slums von New York.

Am meisten Aufsehen erregt er aber mit seinen kritischen Aussagen über die US-Regierung im Zusammnehang mit 9/11, den damit begründeten Kriegen und Einführung der Polizeigesetze.

Nach dem ausverkauften Konzert in der Roten Fabrik in Zürich, konnte ich ihm einige Fragen stellen. Ich hab ihn als einen Menschen kennen gelernt, der sich mit der Geschichte und der aktuellen Politik bestens auskennt.

Seine Antworten wahren sehr kompetent und zeigen sein Engagement, jungen Menschen mit seinen knallharten Texten aufklären zu wollen.


Copyright © 2008 Alles Schall und Rauch – Freeman

Seine neueste CD heisst 3rd World und hat die Ungerechtigkeit in der III. Welt zum Thema.



Vielen Dank an Sandro, Michel und Mirco, welche das Interview ermöglicht haben.

insgesamt 10 Kommentare:

  1. rapfan sagt:

    Wow, toll! IT gehört definitiv zu den talentiersten Rappern in den USA. Wer's noch nicht kennt sollte sich unbedingt Dance With The Devil (-> http://www.youtube.com/watch?v=qggxTtnKTMo ) reinziehen, zwar weniger politisch, aber trotzdem ein geniales Stück Musik!

    Seine Konzerte sind jedesmal toll, weil er den Leuten nicht nur seine Musik präsentiert, sondern sie auch zwischen den Stücken zum kritischen Denken/Handeln auffordert und Misstände aufzeigt! Da könnten sich einige ein Stück abschneiden...

  1. Alexander aka Junior Painkiller sagt:

    Exzellent, Freeman, hab besten Dank für dieses interessante, aussagekräftige Interview!

    Man sieht es wieder, nicht alle Amis sind dumm, naiv und gehirngewaschen. Es gibt auch in den USA viele Menschen, die das System längst durchschaut haben und dagegen aktiv kämpfen. Diese "Kämpfe" werden jedoch von den faschistoid angehauchten Massenmedien völlig unter den Tisch gekehrt, in der Hoffnung, dass sie unentdeckt bleiben. Das Internet ist derzeit unser "Segen" - stellt Euch aber vor, es wird eines Tages abgeschaltet. Und dann? Angriff ist bekanntlich die beste Verteidigung, wir sollten jetzt schon Netzwerke aufbauen, die auch ausserhalb der virtuellen Welt funktionieren können, wir sollten versuchen mehr Menschen, die sich in einem Wachkomma ähnlichem Zustand befinden, zu erreichen, zu mobilisieren, zu motivieren. Wenn nicht jetzt, wann den sonst?!

  1. Anonym sagt:

    Standup-Comedy zum Thema Klimawandel

    http://de.youtube.com/watch?v=4kFi6GxDqrA

  1. Snipz sagt:

    sie bringt es auf den punkt:

    http://www.youtube.com/watch?v=S27yitK32ds

  1. Anonym sagt:

    Nicht Alle sind dumm stimmt aber der überwiegende Teil.

    Schaut euch den Kurzclip an :-)

    http://de.youtube.com/watch?v=okn_lJnPMWw&feature=related

    Man kann denen die Wahreit ins Gesicht sagen Die merken es garnicht.

  1. Anonym sagt:

    Wichtig:

    die Schweizer sind mit Freiheitskampagne.ch im Endspurt gegen die biometrischen Pässe und Datenbanken. Knapp 3000 Unterschriften in 4 Tagen. Gebt alles, schreibt Artikel oder unterzeichnet wenn Ihr das Glück habt (noch) kein EU-Häftling zu sein.

  1. Jamal sagt:

    Danke - tolle Aktion! Damit ist der Blog bei mir von einem guten Platz 1 auf einen unerreichbaren Platz 1 gesprungen ;)

  1. Anonym sagt:

    Toll, Musik, die hauptsächlich von minderjährigen gehört wird und daher im Rauschen globalisierter Jugendkultur untergeht. Was soll das denn bringen?

  1. Anonym sagt:

    Da ihr alten Saftsäcke nichts mehr bringt, uns dieses Chaos eingebrockt habt, kein Rückgrad habt, nur dumm daherschwätzt und man mit euch machen kann was man will, gibt es nur eine Hoffnung, die Jugend ... das ist die Zukunft ... ihr habt sie verspielt, vielen Dank.

  1. TB! sagt:

    durch´s breakdance kam ich zum hiphop , durch hiphop kam ich zum rap, und durch rap kam ich zur warheit...

    so geht es vielen, das hat auch zur folgen, dass viele sogenannte "ghetto kids" aufgeklärter sind als der bankchef von nebenan......

    big respect to the artist....WORD