Nachrichten

Grösste Verlust des DOW in der Gechichte

Dienstag, 30. September 2008 , von Freeman um 02:04

Der US-Aktienmarkt stürzte am Montag ab, in dem der DOW um 778 Punkte auf 10'365.45 fiel, oder -7 Prozent, der grösste Verlust den es jemals gegeben hat, nachdem das US-Repräsentantenhaus den $700 Milliarden Rettungsplan der Regierung für das Finanzsystem ablehnte.

Damit wurden an einem Tag $1.2 Billionen an Aktienwerten vernichtet, der erste Billionenverlust in der Geschichte.



Grösste Verlust des DOW                Grösste Verlust in %

1 29.09.2008 -777.68 12.12.1914 -24.39
2 17.09.2001 -684.81 19.10.1987 -22.61
3 14.04.2000 -617.78 28.10.1929 -12.82
4 27.10.1997 -554.26 29.10.1929 -11.73
5 31.08.1998 -512.61 06.11.1929 -9.92
6 19.10.1987 -508.00 18.12.1899 -8.72
7 15.09.2008 -504.48 12.08.1932 -8.40
8 18.09.2008 -449.36 14.03.1907 -8.29
9 12.03.2001 -436.37 26.10.1987 -8.04
10 27.02.2007 -416.02 21.07.1933 -7.84

Damit liegt der Dow tiefer als zu Beginn der Präsidentschaft von George W. Bush, mit 10'587.59 am 19. Januar 2001. In acht Jahren keine Wertsteigerung im Aktienmarkt! Und dann sag einer, Aktien sind eine gute Anlage, man muss es nur langfristig sehen. Lach.

Die Aufgabe der Medien ist es nicht die Nachrichten zu berichten. Ihre Aufgabe ist es eine Massenpanik zu verhindern ... und sie machen das sehr gut!

insgesamt 22 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    hm und nu? wie damals mit einer schubkarre voll geld einkaufen gehen?
    http://www.de.rian.ru/analysis/20080924/117076645.html

    usa is unter martial law sagte der speaker des kongresses inn usa (vllt ironie) hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=_KGopDyE-ho

  1. Anonym sagt:

    http://www.bloomberg.com/apps/news?pid=20601087&sid=aP5hzUWla7Jg&refer=home

  1. Anonym sagt:

    Wirlich zum geniessen.

    Bald geht es den Verbrechern an den Kragen.
    Das große Elitenzittern beginnt.

    Busch sagte heute "wir haben ein Problem".
    Richtiger wäre "ich habe ein Problem".

  1. Anonym sagt:

    Die Verhinderung des (Eliten)-Rettungsplanes ist ein schöner Erfolg des amerikanischen Volkes. Das war aber erst der Anfang.

  1. Anonym sagt:

    Hallo,
    könnte mir bitte jemand einen Link posten zum Thema "Martial Law".
    Ich konnte leider nichts anständiges finden.
    Danke im voraus.

  1. Anonym sagt:

    moin moin,

    ich war dabei - ist zwar blöd - werde heute mein restliches Bargeld von der Bank räumen - hoffe, dass ich noch eine Barauszahlung bekomme.

    Evtl. find ich ja noch irgendwo Goldmünzen.

    Goldpreis wurde ja gestern wieder dramatisch nach unten gedrückt. Frage mich nur, wie lange diese Verbrecher in ihren schwarzen Anzügen diese vielen Betrugsblasen noch halten können.

    Freu mich auf den heutigen Börsentag.

    gruss.... und hoffen wir auf einen Tag ohne Bürgerkrieg !

  1. Anonym sagt:

    da kauf schon einer oder der anderer kräftig auf... und nächste Woche wird ja verkaufen so plus 20%...

  1. Anonym sagt:

    lieber anaonym

    mit dem Aufkaufen von Edelmetallen hast du recht. Nur.... keiner der auch nur für 5 Cent Hirn in der Birne hat, wird alles andere tun - nur nicht verkaufen.

    Was sind schon 20 % - wir reden hier von Gewinnen im Bereich von 1000 bis 5000 %.

    Leider haben das nur die wenigsten begriffen.
    Leider kann sich auch keiner Vorstellen, dass ALDI und LIDL keine Schnäppchen mehr haben. Die Globalisierung frist sowohl ihre Kinder als auch die Schnäppchen.

    Hab vorhin was vergessen - neben Gold werde ich mir auch noch eine Palette Linseneintopf zulegen.

    Dieser wird in absehbarer Zeit auch einen Gewinn von mindestens 20 % bringen. Auch auf diesen Gewinn werde ich verzichten.

    bis demnächst ..... nach unserern Einkaufszügen

  1. Anonym sagt:

    Juhuu, endlich.. Nun beginnt das System zu brökeln.. Freuen wir uns auf gemütliche Tage Zuhause *Ironie*

  1. Anonym sagt:

    Hey, istmal jemand auf die Idee gekommen le im Dow ansässien Aktien zusammen zuzählen?

    Da kommt man auf mehr, als daswo der Dow steht.


    Wasist jetzt also überkauft?

  1. Anonym sagt:

    Heute singen wir zusammen ein Lied
    der Freiheit, und denken dabei an
    unsere SKLAVEN-Treiber:

    I am FREE... free falling...

    Refrain: yeah...

    I am FREE... free falling...

    ;-)

    http://www.youtube.com/watch?v=726Zf-zin-s

    yeah, yeah !!

    Gruss Chris_2008

  1. Anonym sagt:

    glaubt ihr wirklich es wird europa in den nächsten 6 monaten arg treffen? ich vermute zwar das es amerika arg treffen wird, aber europa wird erst später folgen, so frühestens in einem jahr. daher, warum jetzt schon einkaufen?
    zu martial law guckswt du einfach auf youtube alex jones channel an. er hat diesbezüglich immer aktuelle videos am start. die mainstreampresse kannst komplett vergessen, fürn arsch.

  1. Anonym sagt:

    Wenn wir Glück haben, hält sich das System noch 1-2 Monate. Die Menge der insolventen Banken wird von nun an exponentiell steigen.

  1. Anonym sagt:

    warum jetzt schon einkaufen?
    -->> besser man hat als man hätte!
    haltbarkeit bei konserven bis zu 5 jahren sind bei der inflation ein echtes schnäppchen. schaut mal zurück was lebensmittel vor dem euro gekostet haben...ja etwa die hälfte. man kann das zeug ja rotierlich verzehren.

  1. Anonym sagt:

    usa geht runter und so wie es scheint, wird auch europa mitrunter gezogen, ich bin mal gespannt wie es in 1 woche aussieht


    lohnt es sich eigtl meine bald wertlose papiere ins gold zu verwandeln ?

  1. Anonym sagt:

    Im übrigen widerspreche ich der Haltbarkeit von Konserven. 5 Jahre steht drauf, weil es in Deutschland eben ein MHD geben MUSS... prinzipiell kann man die aber auch nach 10, ja gar 20 Jahren immer noch essen. Hab da schon Tests gesehen, dass das Schlimmste, was passieren kann, ein leicht metallener Geschmack ist, der von den Konserven selbst ausgeht... aber das wär mir im Notfall auch egal.
    Ich würde es auch empfehlen, JETZT schon langsam einzukaufen... nicht überstürzt, wir wollen ja keine Panik auslösen. :) Aber nach und nach immer ein paar Konserven dazu.

  1. Anonym sagt:

    @30. September 2008 23:44 :
    sicherlich ist es empfehlenswert Finanztitel zu Gold zu machen, gesetzt das man irgendwo noch physisches Gold herbekommt. Händler wie Pro Aurum haben nämlich kaum noch welches, genauso wie die meisten Banken. Wenn du ein Konto bei der Comerzbank hast kannst du da Gold kaufen, sie sind einige der wenigen die noch liefern können.

  1. Anonym sagt:

    Das neue jüdische Jahr begann am Montag, und zwar das Jahr 5769.

    5679 + 2008

    = 7777

    Der Kursverfall des Dows betrug zu dem Zeitpunkt 777.7 Punkte

    Reiner Zufall oder lachen diejenigen-die-das-sagen haben euch aus??????

  1. Anonym sagt:

    @capote - ich habe diese Woche erst beim Bankhaus Max Flessa über Nacht Krügerrand erhalten und ebenso bei der Dresdner Bank und hier sogar nach rein optischen Kriterien zwischen verschiedensten Münzen und Barren wählen dürfen

    bei beiden Häusern gabs auch keinerlei Seitenstiche oder Überredungsversuche, die Piepen in digitaler Form zu belassen

    es gibt demnach schon noch ein paar Tönnchen von dem Zeugs ...

  1. Anonym sagt:

    am 19.10.1987,

    verlor der Dow Jones Industrial Average Index vom Hoch 2570.98 zum Tief 1677,60 brutto -893,38 Pkt und zum Schlusskurs von 1738,70 Pkt. netto - 832,28 Punkte

    Prozentual ausgedrückt ist das etwa -22,4% zum Tiefstkurs und 19,5% zum Schlusskurs gewesen, was BEIDES mehr WERT vernichtete als der letzte "Punktverlust" vom 29.09.08, der reisserisch durch die Presse gelaufen war.

    Solche Krisen laufen nicht an einem Tag ab, sondern können eine Jahrelange Baisse verursachen, die mit Massenarbeitslosigkeit und Hyperinflation (Nahrung, Allgemingüter) und G l e i c h z e i t i g e r Deflation (Immobilien wird niemand kaufen können und wollen) einhergeht.
    Wer meint es knallt mal eben schnell und das wird es dann gewesen sein, hat´s immer noch nicht kappiert. Die Abwälzung der der Kreditvergabe per Kapitalzwang und Medienmanipulation hat begonnen, dass kann kurzfristige die Aktienmärkte ankurbeln, welche nur noch ein Wohlstandsbarometer für eine immer dünner werdende Schicht von Wohlständigen darstellen.
    Der kleine Mann hat davon überhaupt nichts als noch mehr Belastungen, so muss er möglicherweise bald von Januar bis November für den "Staat" arbeiten, merken wird es die Horde doch eh nicht.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman Grüsse Dich .
    Oma und Opa haben es bestimmt schon 1oo-mal erzählt - trotzdem fällt es immer es immer noch in die Kategorie . UNGLAUBLICH ABER WAHR . Im Deutschland der Nachkriegszeit waren Zigaretten (z.b . Luckies )derartig gefragt , dass sie Jahrelang als einzige stabile Währung galten . Fragt mal eure Grosseltern , Sie kennen bestimmt noch mehr Tricks hierzu .

  1. Anonym sagt:

    Wie soll man auf die Banken Krise reagieren?

    Gar nicht, abwarten bis sich alle Banker von den Brücken und aus den Fenster gestürzt haben :-)