Nachrichten

Amy Goodman verhaftet

Dienstag, 2. September 2008 , von Freeman um 17:37

Amy Goodman wurde bei einer Demonstration vor dem Parteitag der Republikaner in St. Paul Minnesota verhaftet, weil sie zwei Kameramänner die vor ihr verhaftet wurden zu Hilfe kam.

Amy ist eine US-amerikanische Journalistin und Buchautorin. Bekanntheit erlangte sie durch die von Pacifica Radio WBAI gehostete Sendung "Democracy Now!" Amy Goodman setzt sich vor allem für Demokratie und Menschenrechte ein, sowie für die Unabhängigkeit der Medien. Sie hat 1984 ihren Abschluss von der Harvard University erhalten. Amy Goodman war zehn Jahre lang News-Direktorin von Pacifica Radio WBAI in New York City und Mitbegründerin von Democracy Now! im Jahre 1996.

Die Verhaftung fand um 17:00 Uhr gestern statt.



Amy wollte zwei Mitarbeiter von Democracy Now!, Sharif Abdel Kouddous und Nicole Salazar, die ihrer journalistischen Arbeit nachgingen und über die Demonstration vor dem Republikanischen Nationalen Konvent berichteten, die verhaftet wurden, helfen. Sie hat nur versucht die Pressefreiheit zu verteidigen.

Der Scherif von Ramsey County, Bob Fletcher, erzählte Democracy Now!, dass Kouddous und Salazar verhaftet wurden, wegen dem Verdacht der Aufruhr. Sie sitzen zurzeit im Ramsey County Gefängnis in St. Paul.

Democracy Now! ruft alle Journalisten und alle engagierten Bürger auf, den Bürgermeister Chris Coleman und das Ramsey County Gefängnis anzurufen und die sofortige Freilassung zu verlangen.

Democracy Now! steht zu Goodman, Kouddous und Salazar und verurteilt die Aktion der Exekutive, wegen der Verletzung der Pressefreiheit und der Verfassungsrechte für Journalisten.

Während der Demonstration hat die Polizei Pfefferspray, Gummigeschosse, Schockgranaten und massive Gewalt eingesetzt. Mehre Dutzend Personen wurden ebenfalls während dieser Aktion verhaftet.

Amy Goodman ist einer der bekanntesten und respektiertesten Journalistinnen in den USA. Sie wurde mehrmals für ihre Berichterstattung ausgezeichnet und hat sehr oft Mut und Bravour gezeigt. Die Verhaftung von Goodman, Kouddous und Salazar ist der Versuch, die Journalisten der alternativen Medien einzuschüchtern.

Wow, da gehört ja Mut dazu, eine Frau die nichts gemacht hat so zu behandeln. Braucht es noch mehr Beweise, dass die USA ein brutaler Polizeistaat ist?

Hier Aufnahmen der Demonstration, die sich für Frieden jetzt und gegen die Kriege im Irak und Afghanistan, sowie gegen die Bush/Cheney-Diktatur aussprechen:

insgesamt 13 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Die Chinesen und Russen kritisieren
    und selber noch schlimmere Antidemokraten!

    Wie kann man der Frau helfen?

    Wir müssen uns solidarisieren und
    für einander einstehen!

  1. Anonym sagt:

    die campaign of liberty von herrn ron paul wird live übertragen. schaut zu!!!

  1. Anonym sagt:

    Es gab Zeiten, da wäre ein Vorfall wie dieser durch sämtliche Redaktionsstuben Europas geblitzt. Eine Empörungswelle nach der anderen seitens der schreibenden Kollegen wäre durch den Medienwald gehallt und unter den aufgebrachten Parolen der Straßendemos hätte sich "We shall over come" gemischt.

    Tja, damals galt ein Lied noch was. Heute wird nicht mehr gesungen, heute wird nur noch getanzt. Und zwar nach der Pfeife der Medieneigner. Von denen gibt es zwischenzeitlich nicht mehr all zu viele, eine Handvoll, wie man sagt.

    Die Linken sind voll entzückt, die Grünen auch, sind sie ja nicht mehr als der Steigbügelhalter der Mächtigen. Das stimmt nicht? Doch, stimmt. Hier ein kleines Beispiel.

    Wer von uns kennt nicht Dieter Hildebrandt, der Mann, der ewig lang dem linksliberalen TV-Publikum den "Scheibenwischer" gemacht hat ... und so ganz nebenbei, nach Beendigung seiner Zeit als TV-Hampelmann, seine Mitgliedschaft bei der SS zugab ... Also dieser Herr saß bei Kerner und schwärmte von Murdoch (ich hoffe, ich hab den Namen richtig geschrieben).

    Aus dem Gedächtnis:

    Hildebrandt zu Kerner: "Also der Murdoch ist schon einer , ha, ha, ha ... Erinnern Sie sich noch an die gefälschten Hitler-Tagebücher, ha, ha, ha ... Also, das war schon im Umlauf, von Experten und so, dass die gefälscht sein könnten. Das hat man dem Murdoch auch gesagt. Und wissen Sie, was der gemacht hat - mit nur 4 Worten? Ha, ha, ha!°

    Kerner: Nicht die Bohne!" Was denn?"

    Hildebrandt: Der Murdoch sagte: "Fuck the expert, publish! Ha, ha, ha ..."

    Leider hat sich Hildebrandt nicht zu Tode gelacht.

    Aus diesem kleinen, beinah unbedeutenden Beispiel, lässt sich leicht die Gesinnung dieses Bühnen-Affens erkennen.
    Und so sind sie alle! Wurscht ob sozialdemokratisch, links, grün, halb-rechts oder schon ganz rechts eingestellt: Solange man den Menschen Scheiße in die Ohren schmieren kann, und dabei auch noch gut verdient, ist man dabei.

    Ich hasse sie alle wie die Pest!

  1. Anonym sagt:

    Ich bin entsetzt wenn ich sehe was die staatlichen Kampfeinheiten in ihren Turtel-Ninja-Panzern so alles im Zivilbereich dürfen. Und das in einem Nicht-Kriegszustand !!!

    Die USA sind wirklich ein menschen verachtender Staat.

    Die Bush-Administration hat Dreck am Stecken sonst würde sie nicht so gewaltsam gegen Demonstranten und Journalisten vorgehen.

  1. Helli sagt:

    Sowas sieht man doch immer wieder bei denen. Da werden doch täglich aus Lust und Laune Leute von der "Polizei" zusammengehauen. Allerdings sind die Amis, genau wie viele andere Bewohner von anderen Nationen, zu blöd, dagegen mal zusammen was zu unternehmen.

    Lang lebe der Polizeistaat...

    Hauptsache "Kampf gegen den Terror" '>.>

  1. Anonym sagt:

    wir sollten bei der

    www.amnestyusa.org

    schreiben!

  1. Anonym sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren.
    Passt hier nicht unbedingt hin, ist aber sehr empfehlenswert.
    Gehen Sie bitte umgehend zu ANSORDE.BLOGSPOT.COM , und sehen/hören Sie sich dort ein Video über "Menschenrechte" an.
    M.E. ein politisch-juristisches Erdbeben.

  1. smilodon sagt:

    Passt nicht ganz zum Thema ist aber verwandt.

    Ich habe bei einem Wissenstest auf freenet.de 28 von 33 Punkten erzielt!
    Hier ist die URL:
    http://www.freenet.de/freenet/wissenschaft/index.html

    Aber trotzdem musste ich viel Lügen für dieses Ergebnis.

  1. Anonym sagt:

    Allgemeine Entwarnung!
    Amy Goodman ist schon längst wieder auf freiem Fuss! Es hat sogar schon eine Presse-Konferenz gegeben, schaut hier:
    Journalist Amy Goodman confronts police chief over her arrest

  1. Anonym sagt:

    Wir sollten niemals aus den Augen verlieren, daß der Weg zur Tyrannei mit der Zerstörung der Wahrheit beginnt.


    Bill Clinton


    immerhin gibt er es unumwunden zu

  1. Anonym sagt:

    ...die Schwarzhemden bewachen bei uns ja schön regelmässig die Kinos, Trendbars, usw. und patrouillieren auch in den Zügen; Kampfstiefel inkl. versteht sich.

    Die Leute sollen sich an den Wahnsinn schon mal gewöhnen; so deren Devise.

    Es ist schon lange aufgefallen, dass die NWO-Polizei überall gleich blöd ausschaut und gleich dumpf dreinschlägt, von Argentinien, über USA, bis nach Russland und Tuvalu - überall dieselbe Unterdrückungssystematik.

    Das alles hat mit Mensch-Sein nichts mehr zu tun - es ist nur noch satanisch.

  1. freethinker sagt:

    Glückwunsch! Kommt ihr mir noch einmal mit "wir bringen der Welt Demokratie". Ihr, die ihr Menschenrechtsverletzungen in anderen Ländern und in dem eigenen ständig begeht, ihr Folterknechte und Völkermörder des US-Regimes. Es gab und gibt mit Abstand kein Land auf der Erde, das so viel über Demokratie gefasselt hat und gleichzeitig so viele Diktatoren an die Macht geputscht hat.

  1. Anonym sagt:

    Und wer in Deutschland auf diese Missstände aufmerksam macht, wird gleich als verachtenswert öffentlich hingestellt, wie jetzt aktuell die Deutsche Friedensgesellschaft mit ihrem ach so "widerwärtigen Schock-Plakat", worauf der Sarg eines getöteten deutschen Soldaten zu sehen ist, mit dem Satz: "Die Bundeswehr auf dem richtigen Weg: Schritt zur Abrüstung...Wieder einer weniger."
    Und etwas weiter unten steht: "Wir begrüßen diese konkrete Maßnahme, den Umfang der Bundeswehr nach und nach zu reduzieren."

    Das ist makaber dargestellt und vielleicht auch im Angesicht des getöteten Soldaten etwas geschmacklos. Aber es zeigt die ganze Perversität der Pseudo-Machtelite, die kein Problem damit hat, für ihre verachtenswerten Machenschaften junge Menschen zu opfern, indem sie ihnen mit solch kranken Sprüchen, wie „Deutschland wird am Hindukusch verteidigt“ einreden, sie würden ihre Gesundheit und ihr Leben für unser Land opfern.
    Diese perversen Sprücheklopfer sollte man mal in den Kugelhagel schicken und nicht diejenigen, die Opfer dieser Gehirnwäsche geworden sind!