Nachrichten

Die fünfte Kolonne der EU-Diktatur?

Mittwoch, 25. Juni 2008 , von Freeman um 03:59

Als „Fünfte Kolonne“ werden heimliche, subversiv tätige oder der Subversion verdächtige Gruppierungen bezeichnet, deren Ziel der Umsturz einer bestehenden Ordnung im Interesse einer fremden aggressiven Macht ist.

Die meisten von uns haben schon von den verschiedenen heimlichen oder nicht so heimlichen Organisationen der globalen Elite gehört, wie Council on Foreign Relations, Triallateral Commission oder Bilderberg Group. In diesen Gruppierungen sind die wirklichen Besitzer der Welt und ihre Handlanger versammelt, die alle wichtigen Entscheidungen treffen und bestimmen, wer Präsident, Premierminister oder Kanzler wird, wer ein Feind ist und wo Kriege geführt werden, welche Lügen dem Volk erzählt werden und wie der soziale Umbau der Gesellschaft erfolgen soll.

Heute möchte ich euch eine Organisation vorstellen, die nach Aussen sich als Ausbildungsstätte für Führungspersönlichkeiten gibt, die nur dem Allgemeinwohl dient, aber möglicherweise ganz andere Zwecke verfolgt.

Common Purpose wurde 1989 in Grossbritannien gegründet und ist heute in mehr als 50 Städten in sieben Ländern in Europa aktiv. Obwohl in dieser Zeit über 80,000 Führungskräfte ausgebildet wurden, davon 18’000 graduierte Mitglieder mit ziemlichen Einfluss, ist Common Purpose in der Öffentlichkeit unbekannt.

Da Common Purpose in Grossbritannien am längsten aktiv ist und dort die Auswirkungen am deutlichsten zu Tage treten, haben sich kritische Bürger am meisten mit dieser Organisation befasst. Einer der grössten Kritiker heisst Brian Gerrish, ein pensionierter Marineoffizier der Royal Navy, dessen Analyse über Common Purpose ich wie folgt nun berichten will:

Seiner Meinung nach steht Common Purpose einige Stufe unter der Spitze der Machtpyramide, und hat die Aufgabe, die Befehle der globalen Elite in die Praxis umzusetzen, mit dem Ziel die EU-Diktatur in Grossbritannien bzw. in Europa zu errichten, als Schritt zur Weltregierung.

Die offizielle Gründerin und leitende Chefin von Common Purpose ist Julia Middleton. Sie ist/war gleichzeitig auch Chefin im persönlichen Stab des Büros von John Prescott, Tony Blairs Vizepremier. Prescott war verantwortlich für die Schaffung von „Regionalversammlungen“ in ganz Grossbritannien, die Teil des Plans sind, die Nationen abzuschaffen und ihre machtlosen „Regionen“ unter den Stiefel der Europäischen Union zu bringen.

Prescott ist in Grossbritannien für seine zahllosen Affären, sexuelle Übergriffe und Gewalttätigkeiten bekannt, und das als Vizepremierminister!!!

Prescott hat mit Common Purpose und Julia Middleton ein gemeinsames Ziel, den europäischen Superstaat aufzubauen. Dazu werden gleichgeschaltete untere Führungskräfte benötigt, die willenlos die Befehle aus Brüssel umsetzen. In den Trainingssitzungen werden sie programmiert, alle dasselbe zu denken. Dazu dient Common Purpose nach Meinung vieler.

Oberflächlich gesehen, handelt es sich bei Common Purpose um einen gemeinnütziger Verein, der Trainingsprogramme für Führungspersönlichkeiten anbietet, die dann ein Netzwerk bilden.

In der Realität ist Common Purpose, laut der Meinung vieler Kritiker in Grossbritannien, eine geheimnisvolle, subversive, bösartige Organisation, welche die nationale Identität und die Demokratie in Grossbritannien zerstören will.

Common Purpose ist wenn man so will, eine fünfte Kolonne in allen wichtigen Schaltzentren der Gesellschaft, ein Trojanisches Pferd, welches benutzt wird um in verschiedenen Ländern Europas den EU-Polizeistaat einzuführen, oder besser gesagt, damit die EU-Diktatur die Macht übernehmen kann.

Die Kritiker beobachten die Art und Weise wie Common Purpose vorgeht, sie infiltriert mit den “Absolventen“ ihrer Trainingsprogramme die wichtigen Führungspositionen in Bundes- und Landesregierungen, in den Medien, den Kirchen, dem Militär, den Sicherheitsorganen und der Justiz.

Es wird angenommen, dieses Netzwerk von “Alumni” wird dann zentral aus Brüssel gesteuert.

Common Purpose benutzt diese „ehemaligen Studenten“ um die Gesellschaft zu unterwandern, um die soziale Kontrolle zu erhalten, mit dem Ziel eine sogenannte „post-demokratische“ Gesellschaft aufzubauen, die in einer EU-Diktatur münden soll.

Die Absolventen der Common Purpose Trainingsprogramme werden darauf ausgebildet, loyal den Befehlen der Organisation zu folgen und dem EU-Diktat aus Brüssel, statt den Interessen ihres Arbeitgebers zu dienen, sei es der Staat oder eine Firma. Sie sollen Verrat üben und die Strukturen unterminieren und darin subversiv agieren.

Einige davon wissen gar nicht wem sie da dienen, sind nützliche Idioten, die nicht realisieren was für einen bösartigen Zweck Common Purpose verfolgt.

Die Trainingsprogramme heissen „Matrix“ oder „Focus“, dauern 11 bzw. 6 Tage über mehrere Monate verteilt und Matrix kostet zum Beispiel 4'500.- Euro.

Es gibt auch ein Trainingsprogramm für Jugendliche, welches „Your turn“ heisst. Werden damit bereits 14 jährige indoktriniert, teilweise ohne dem Wissen der Eltern?

Hier die Beschreibung des Nutzen welche die Absolventen aus einem Trainingsprogramm ziehen:

•Teilnehmer begreifen die Zusammenhänge ihrer Stadt als organisches Ganzes. Sie entdecken direkte Wege, ihre Ziele zu erreichen, und können sich so manchen Instanzenweg sparen.
•Teilnehmer lernen, innerhalb und ausserhalb ihrer eigenen Organisation effektiv zu führen und Veränderungen zu bewirken, über Bereichsgrenzen hinweg und ohne die mit ihrer beruflichen Stellung verknüpfte formale Autorität, ganz nach dem Motto „leading beyond authority“.
•Programmabsolventen sind besser in der Lage, umsichtige und tragfähige Entscheidungen zu treffen, denn sie kennen die übergreifenden Zusammenhänge, in die sich ihre Entscheidungen einfügen.


Laut den Kritikern klingt alles auf den ersten Blick ziemlich harmlos und gut, aber wenn man sich die Wörter genauer anschaut, erkennt man was wirklich gemeint ist. Was bedeutet der Satz „Sie entdecken direkte Wege, ihre Ziele zu erreichen, und können sich so manchen Instanzenweg sparen“ oder „Teilnehmer lernen, innerhalb und ausserhalb ihrer eigenen Organisation effektiv zu führen und Veränderungen zu bewirken, über Bereichsgrenzen hinweg und ohne die mit ihrer beruflichen Stellung verknüpfte formale Autorität“?

Das bedeutet möglicherweise, hier lernt man wie man unser Gesellschaftssystem austrickst, welches aus Gesetzen, Regeln und Vorschriften besteht, welches demokratisch legitimiert ist. Es wird den Teilnehmern beigebracht, wie man Ziele erreicht, unter Umgehung der „formalen Autorität“. Dies könnte eine Anleitung zur Subversion sein, wie man die Autorität des Staates, von Behörden, oder die Struktur sonstiger Organisation unterminiert, mit dem Ziel diese uneffektiv zu machen und selber zu steuern.

Das Motto „leading beyond authority” oder führen ausserhalb der Autorität, könnte ein anderer Begriff für Despotismus, für Autoritarismus, oder für antidemokratische Denkweise sein. Die harmloseste Form wäre Vetternwirtschaft, einschliesslich aller Varianten der Korruption.

Will Common Purpose damit die traditionelle Funktion von Behörden, durch eine Flut von Newspeak, politischer Korrektheit und Management-Initiativen, untergraben?

Mit dem Netzwerk der Alumni oder „old boy network“, wäre es möglich eine Krake zu schaffen, die überall ihre Tentakeln drin hat und sich über alle Grenzen hinwegsetzt.

Es wird angenommen, die CPler sind nicht Trojanische Pferde in den Behörden, Firmen und Organisationen, sondern Trojanische Mäuse. Denn die Idee ist, der beste Weg ein System zu ändern, oder ein ganzes Land, ist durch ganz kleine Veränderungen, welche die wenigsten Menschen merken. Durch diese Salamitaktik gewöhnt man die Öffentlichkeit schrittweise an die Zerstörung der Freiheiten und der Demokratie.

Wir erleben es ja jeden Tag wie uns Stück für Stück, immer nur so viel wie wir verkraften können, die Luft eingeschürt wird. Wenn dann der gesellschaftliche Umbau vollzogen wurde, und die Menschen realisieren was mit ihnen geschehen ist, dann ist es zu spät, dann kann man nichts mehr ändern, die Diktatur hat die Macht übernommen.

Es gibt Menschen die über ihre Erfahrungen mit Common Purpose berichtete haben. Am Anfang ist alles freundlich und süss, bis man sich nicht an die Befehle der CP-Führung haltet. Einige erlebten dann Mobbing am Arbeitsplatz, haben ihre Stelle verloren, sind paranoid oder depressive geworden, durch den Druck den sie ausgesetzt waren.

Kandidaten für Common Purpose erhalten zuerst einen zweitägigen Kurs. Dabei werden sie aufgefordert alle persönlichen Informationen über sich selber preiszugeben, was ihre Vorlieben sind oder was sie nicht gerne haben, ihre Ziel, Träume usw. Die Diskussion werden durch den Kursleiter geführt. Einige Teilnehmer haben diese Sitzungen mit der Delphi-Technik verglichen. Der Ablauf wird so lange wiederholt, bis die Diskussionsleitung mit dem Ergebnis zufrieden ist, wobei auf dieser Weise die Meinungen mit der Zeit konvergieren, was mit einer Gehirnwäsche verglichen werden kann.

Alle, die der Programmierung widerstehen, werden isoliert und die Gruppe wendet sich gegen sie, bis sie sich entweder anpassen oder die Glaubwürdigkeit, ein „Führer“ zu sein, verlieren.

Vielen besorgten Menschen in Grossbritannien erinnert Common Purpose an eine Mischung aus einer Sekte und Loge.

Interessant ist, dass viele Absolventen von Common Purpose ihre Mitgliedschaft leugnen, wenn sie danach gefragt werden. Warum diese Lügen und Geheimhaltung? Was haben sie zu verbergen?

Die Kritiker der schrittweisen Durchdringung der britischen Gesellschaft meinen, der Plan der EU ist sehr clever. Zuerst werden die Verräter in untere aber wichtige Führungspositionen umprogrammiert, dann wird Süssholz geraspelt, über Gemeinwohl gesprochen, „die Führungskräfte aus allen Bereichen der Gesellschaft das Rüstzeug vermittelt, das sie brauchen, um effektiv zum Funktionieren ihrer Stadt beizutragen.“ Durch die Vernetzung, zentrale Steuerung und reichlich Geld aus Brüssel, wächst ihre Macht in der Gesellschaft, bis sie das totale Sagen haben und die Befehle aus der EU-Zentrale ohne Hindernisse umsetzen können. Verraten sie damit ihr Land, die nationale Souveränität, an dieses undemokratische Gebilde, an den Superstaat EU, der von nichtgewählten Technokraten in Brüssel diktatorisch geführt wird?

Passend dazu ein Zitat von Marcus Tullius Cicero - (106-43 BC) römischer Staatsmann, Philosoph und Redner:
Eine Nation kann seine Narren überleben und sogar seine Ehrgeizigen. Aber es kann nicht den Verrat von innen überleben. Der Feind vor dem Tor ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und führt seine Banner offen. Aber der Verräter bewegt sich unter denen zwischen den Toren völlig frei, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen, hört man sogar in den Hallen der Regierung selbst. Denn der Verräter erscheint nicht als Verräter, er spricht die Sprache welche seine Opfer kennen, und er spiegelt ihre Minen und ihre Argumente, er appelliert an die Niederträchtigkeit die tief im Herzen aller Menschen sitzt. Er verfault die Seele einer Nation, er arbeitet heimlich und unbekannt in der Nacht, um die Säulen der Stadt zu untergraben, er infiziert den Körper der Politik, so dass dieser widerstandslos ist. Ein Mörder ist weniger zu fürchten."

Hier weitere Informationen über Common Purpose von David Icke

Und hier ein Vortrag von Brian Gerrish:


Wenn man sich die Namen der Förderer, Kunden und des Vorstandes des deutschen Ablegers hier anschaut, dann sind das die "üblichen Verdächtigen", dann weiss man auf welcher Seite die sind und was ihre Absicht ist.

"Unser besonderer Dank gilt der Deutschen Bank, der Heinz Nixdorf Stiftung und der Robert Bosch Stiftung, die uns über mehrere Jahre grosszügig bei der bundesweiten Verbreitung von Common Purpose helfen."

insgesamt 38 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Zu dem Thema fand ich auch gleich einen ähnlichen Blog-Eintrag, der ebenfalls ein ausführliches Video (1:55:31) verlinkt hat: http://aftermathnews.wordpress.com/2007/11/20/common-purpose-international-manufacturing-orwellian-consent/


    [...} Mind manipulation techniques like Neuro-linguistic programming or NLP are also employed in the language employed to engineer consensus. NLP is a technique of using words to re-programme the body computer to accept another perception of reality - in this case the consensus agreed by the manipulators before their victims even register for the ‘course’. [..]

    Es wird aber noch besser:

    [..]The consensus on global warming has been manipulated to be that carbon emissions are the cause and anyone who says otherwise is an uncaring, selfish, racist and quite happy to see the planet and humanity face catastrophe. The fact that carbon emissions are not the cause of global warming is irrelevant because the ‘truth’ is what the consensus has agreed it to be. In short, if you don’t agree with the extreme consensus you are an extremist.[..]

    BINGO

    NLP: http://de.wikipedia.org/wiki/Neurolinguistische_Programmierung

  1. Anonym sagt:

    Hat mich irgendwie an Scientology erinnert. Aber ich denke diese von Macht besessenen Strukturen sind sich alle irgendwie ähnlich.

  1. Anonym sagt:

    War mir bis jetzt nicht bekannt! Danke für den Tipp!

  1. luky sagt:

    Danke für die Info. Allein die Liste auf
    http://www.commonpurpose.org/home/about/commonpurposetrustees.aspx
    jagt mir schon Angst ein.

    Behörden, Firmen, Unis...ales da!

  1. Anonym sagt:

    Ich habe mich schon immer gewundert,
    weshalb die öffentliche Hand, für teures Geld, dermassen jämmerliche Kunstgegenstände in den öffentlichen Raum plaziert.
    Sie wollen uns depremieren !

  1. Anonym sagt:

    Ich muss sagen, dass der Herr sehr viel zusammenmixt. Viele Themenbereiche verbindet. Damit ist es schwierig Vermutungen und Halbbelege zu glauben. Ich verfolge deinen Blog aber schon lange und finde ihn SUPER. Es ist natürlich wichtig den Nachrichtenmainstream mit Gegendarstellungen zu hinterfragen.
    Jedoch kann ich zu dem Artikel absolut gar nichts sagen, außer dass es mir schwer fällt einen Offizier der RN als "Spinner" zu bezeichnen.
    Offizier genießen mein vollstes Vertrauen.

  1. Anonym sagt:

    intressant diese beschreibung.

    und ich weiss was gemeint ist. wir müssen uns mit dem gedanken vertraut machen, dass die illuminaten leute rekrutieren und in bereichen ausbilden, die normalos als magie,esoterik oder ähnliches beschreiben würden.

    das ist keine spinnerei, das bewusstsein ist ein weites unerforschtes feld.
    seit jahrtausenden verwenden schamanen, heiler und kirchen derartige bewusstseinstechniken. das geht weit über positives denken und verwünschen hinaus.

    so ist es kein problem, sich bei genügender bewusstseins-ausrichtung seine welt aktiv mit zu gestalten, zu wählen, was mir begegnet (ich schrieb schon mal in einem komentar etwas dazu).
    selbst die quantenphysik ist schon auf dieses phänomen gestossen (doppelspalt-experiment, einfluss des beobachters entscheidet über teilchen oder welle ).

    das problem liegt allerdings in der bewusstseinsausrichtung, sie ist das A +O dabei : wenn jemand aus "niederen" ego- gründen erschafft, hat er weniger bewusstseinsenergie zur verfügung, doch erschafft er damit ähnliche qualitäten. das schöpferische potential anzuheben ist hingegen auch kein problem. derjenige muss sich dazu nur für etwas "höheres" als er selber öffnen und kann bei bedarf so gespiesen werden (aus einem ausgerichteten kollektiv).

    die wahl liegt dann natürlich bei der höheren instanz, was er selber glaubt ist zweitrangig !!!

    dazu gehen diese leute zur schule, werden bewusstseinsmässig eingestellt und mit einem grundprogram versehen.
    wer zu eigenständig und stabil ist, fliegt raus.
    daher müssen sie alles von sich preisgeben, totale hingabe an das system ist ein schneller weg in das bewusstsein eines individuums. das hat rituellen charakter, was eine der archaischen grundsprachen des bewusstseins ist (bilder, geschichten, rituale).

    wahrscheinlich werden auch äussere technologieen verwendet um die wirkung zu erhöhen.

    solcherart getunte menschen, erfüllen unbewusst ein ziel, das bei bedarf sehr leicht anzupassen ist!
    natürlich werden sie auch belohnt, mit jobs, geld, macht. das kleine ich soll ja zufrieden sein.

    wichtig auch noch : jemehr ein ego unbewusste traumata mit sich rumschleppt, desto leichter ist es einzukassieren. man muss nur das erlebte manko (das bedürfnis) auffüllen, das macht süchtig!

    ich selber hatte schon mit so programmierten menschen zu tun, zum glück nicht mit sehr bewussten. aber eines müsst ihr wissen : die stossen euch das messer in den leib und glauben, sie würden euch auf dies weise heilen !

    techniken die hinter der ganzen sache stehen sind so neutral wie reinstes wasser : es löscht den durst, man kann aber auch darin ertrinken.

    das heisst : diese schöpfungen funktionieren unabhängig von der ethik !
    da ist kein richtender gott !
    ihr seid selber der richter !
    seid euch dessen immer bewusst, denn eure wut auf die "elite" und ihre handlanger macht euch schwach.

    wir haben nur die eine chance : das zu erschaffen, was wir uns wünschen. indem wir es selber leben und im leben sehen.

    wer probleme studiert, erschafft sich welche.

    so, ich wollte euch nicht langweilen, doch als truther braucht ihr dieses wissen, sonst verpufft eure wirkung immer wieder.

    und vergesst nicht : die "elite" wird euch bestätigen, dass ich humbug geschrieben habe. sie wünschen keine ebenbürtigen "schafe".

    ich wünsche euch frieden, liebe und freiheit in euer leben.

    RK

  1. Anonym sagt:

    ich wünsche euch frieden, liebe und freiheit in euer leben.

    Wenn der Akkusativ Absicht ist, dann finde ich den Satz wegen seiner aktiven Ausrichtung echt schön :) Das wirklich Gute entsteht, wenn man es für andere will! Gesunder Menschenverstand (common sense) ergibt sich immer dann, wenn die Absicht das Gemeinwohl (common wealth) ist. Nur dann erschließt sich dem Menschen die Vernunft - und mit ihr ein Leben, wo "Milch und Honig"
    im Überfluss vorhanden sind.

  1. Anonym sagt:

    Man kann vermuten,daß wir uns momentan in einem dunklen,von der Helligkeit der göttlichen Macht abgewandt stehenden Zeitalter befinden!

  1. Anonym sagt:

    heute : 25.06.2008 = 23


    23min türkei 1:0 geschossen ist das jetzt der Tag des 23 wenn ja wird wohl türkei gewinnen ^^

    aber die letzten spiele wo ein treffer in 23 fiel ging das spiel noch 1:1 aus oder das Team hat noch verloren

  1. Anonym sagt:

    @ 19 : 41

    wünschen lässt dem mitmensch die freiheit den wunsch anzunehmen....oder nicht.

    es gibt natürlich direktere formulierungen, das weisst du offenbar. doch die verletzen unter umständen bereits die integrität, den freien willen betroffener ("ich will das oder das für dich." doch willst du es auch für dich?)
    daher "nur" ein wunsch.

    ein weiser mensch der verstanden hat, dass alles eins ist, muss nichts mehr für andere wollen. dieser weise mensch wählt dann für sich, dann begegnet es ihm in seiner welt.

    aber das ist die ganz hohe schule.

    so, klugscheissermodus off.
    ich bin hier schon etwas OT.

    doch nochmal:
    ich wünsche euch frieden liebe und freiheit in euer leben !

    RK

  1. Anonym sagt:

    @18:17

    Weißt du, welches Problem ich immer mit derartigen Dingen habe? Dass es wirklich immer einen Moral Bezug gibt. Von wegen niedere Ego Gründe usw. Leute, wenn ihr sowas in den Raum stellt, dann mischt nicht irgendetwas dabei, was ihr vielleicht gerne hättet.

    Aber dennoch halte ich das für möglich, Bewußtsein und dessen Einfluß ist leider ein ein vernachlässigtes Thema.

  1. Anonym sagt:

    ich glaub das haben wir schon.

  1. Anonym sagt:

    ich hatte schon kontakt mit menschen die da drin sind, und bös drin sind. die sind abgeschottet, nix geht nach draussen. ich musste da (und war zum essen als begleitung mit) mich total scannen lassen. die sind nicht sicher, die haben angst, und die haben viel geld...........

  1. Anonym sagt:

    der fisch beginnt am kopf an zu stinken...........

    das dümmste was amerikanien machen könnte ist iran angreifen. und dahinter sitzen alle die freeman angesprochen hat. es gibt gar nix, was einen krieg rechtfertigt. ausser einen anschlag.


    dank freemans blog verstreuen wir die news.

  1. Anonym sagt:

    offtopic: derzeit macht auf der Playstation 3 ein spiel die runde was sehr erfolgreich ist und eine ordentliche protion gesellschaftskritik beinhaltet.

    "Winzig kleine Implantate sorgen nicht nur dafür, dass selbst unerfahrene Menschen in Killermaschinen verwandelt werden, sondern auch für die totale Kontrolle - Big Brother is watching you. Und vor allem: Big Brother is watching war! In jeder konventionellen Armee ist Nanotechnik mit ihren IDs in Menschen und Waffen aktiv, auch in jeder kleinen Rebellengruppe, und deshalb floriert die Rüstungsindustrie. Die verspricht so natürlich den "sauberen" Krieg.

    Kojima betreibt hier nicht nur Gesellschaftskritik auf hohem Verschwörungsniveau, indem er Geheimorganisationen wie die Patrioten ins Spiel bringt, sondern greift aktuelle Ereignisse auf und benennt die USA ganz klar als Urheber all der Probleme, die einen Tyrannen wie Liquid erst möglich machen"

    dank des politikers Yukihisa Fujita beginnen immer mehr menschen in japan kritik zu üben an den USA. so auch in diesem spiel. ganz offen.

  1. Anonym sagt:

    oh Schei..e,

    die sind ja in meiner Firma (IT für öffentliche Verwaltungen) über Ernst & Young Hamburg auch schon dicke drin. Wie viele aus der Hamburger Verwaltung, aus Vereinen und Firmen da schon involviert sind.

    Daher auch diese ganzen komischen 'Schulungen' in letzter Zeit (Equality...).

    Danke für die Info.
    Gruß
    sawaddie

  1. Anonym sagt:

    Zitat: "es gibt gar nix, was einen krieg rechtfertigt. ausser einen anschlag."

    auch ein Anschlag einer militanten Minderheit rechtfertigt keine Sippenhaft, also einen Krieg gegen eine gesamte Nation (Punkt)

    zumal der wahre Attentäter, der wahre Feind meist direkt vor der eigenen Nase sitzt

  1. Anonym sagt:

    Da wir uns gerade in die Mystiker-Richtung bewegen.. In der Hinsicht bin ich etwas verwirrt, manche sagen - wie hier - betrachtet alles als eins.

    Es ist auch verständlich, wenn man die große Angst zu versagen oder "zu wenig wert zu sein" berücksichtigt, die viele Menschen antreibt.

    Das kann man ja im Großen und Ganzen der großen Schublade "Esoterik" zuordnen.

    Nun gibt es andere Quellen, die behaupten, dass genau das ein Fehler ist. Nämlich dass die Elite hinter der "New Age" Bewegung steckt, um uns gefügiger zu machen.

    Zum Beispiel hier:
    http://www.conspiracyarchive.com/NewAge/

    Mal abgesehen davon, dass ich der o.g. Seite sowieso sehr skeptisch begegne...

    Es gibt hier wieder einmal zwei Seiten, die gegeneinander ausgespielt werden oder sich selbst gegeneinander ausspielen.

    Ich finde das verwirrend. Mir ist bewusst, dass mir niemand sagen kann, was nun definitiv richtig oder falsch ist.

    Doch sich darüber hinwegzusetzen, in was man indoktriniert ist, und die Welt in einem größeren Zusammenhang zu sehen, ist um eine ganze Ecke schwieriger, wenn nun auch noch die Mystik dazu ausgenutzt wird.

  1. Anonym sagt:

    Hi,
    auch in unsere Firma werden so komische Schulungen angeboten:

    Das ganze nennt sich
    G+J Commitment...... Mitarbeiter und Führungskräfte sollen sich sozial engagieren usw. bla bla bla....

    Und danach werden wohl weitere Kurse von Common Purpose empfohlen.

    Mit ist so schlecht.......
    denn auch hier findet mal wieder eine Unterwanderung der Medien statt.

  1. Anonym sagt:

    Ich denke dass jetzt Kommandostrukturen
    aufgebaut werden.
    Zu einem späteren Zeitpunkt werden
    diese Strukturen für pervertierte
    Zwecke eingesetzt werden.

    http://www.commonpurpose.de/home/programme/fokus.aspx

  1. Anonym sagt:

    Über Uns

    Common Purpose heißt so viel wie "gemeinsame Sache".

    ;-)

    Cosa Nostra ??? hehee

  1. Anonym sagt:

    Krebsgeschwür
    wuchert schnell
    http://www.changeit.org.uk/

  1. Anonym sagt:

    Wow !!

    http://www.youtube.com/changeitawards

  1. Anonym sagt:

    COMMON PURPOSE !
    Heil H.tler

    http://www.youtube.com/watch?v=eMVMIHoyFXg

  1. Anonym sagt:

    Cash...Charity...
    CommonPurpose...Freemasons...
    ...Illuminati

    (Deutsche Bank, Rothschild)

    Ach Papa, gib mir Taschengeld !!
    weisst : ...is was gutes

    http://www.getcashkeepcash.co.uk/newsite/index.php?content=16

  1. Anonym sagt:

    More important information

    http://www.tpuc.org/node/79

  1. Anonym sagt:

    Kein Einzelfall. Ist sozusagen "state of the art"
    der Bewusseinsindustrie.
    Hier die Variante Diplomatenausbildung aus dem deutschen AA
    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57276?PHPSESSID=cc57giu7ghfpfo39a6hgl7p2o2

    Methodik:
    Über "Weiterbildungsmassnahmen" das Verhalten
    in die "richtigen" Bahnen zu lenken.
    Navigator

  1. Schwalbe sagt:

    Hallo Freeman, du bist vielleicht ein Schlawiner :-) Ich lese deinen Blog schon länger mit und finde, du leistest gute Aufklärungsarbeit. Vor allem stehen so viele unbequeme Wahrheiten drinnen. Die Blogger wollen aufklären und jeder von uns kann überprüfen, wie viel Wahrheit darin enthalten ist. Wenn ihr wollt, sucht nach 'The Great Game', aber vorsichtig, das Ergebnis wird manches Geschichts- und Politikverständnis durcheinander wirbeln. Ich habe meinen eigenen Blog eröffnet und für den sollten sich Leute interessieren, die Kinder in die Welt gesetzt haben. Sie müssen in der Welt leben, die wir ihnen über-oder hinterlassen. Ich mache mal ein bisserl Reklame ok? http://www.kinder-alarm.blogspot.com/
    Interessant ist auch das Buch von Daniel Estulin zu lesen: Die wahre Geschichte der Bilderberger. Auszüge davon findet ihr im Netz.
    Grütze in die Schwyz

  1. Anonym sagt:

    Aus kleinen Alumni werden grosse Illumni ??

    http://www.commonpurpose.de/home/locations/leipzig/alumniveranstaltungen.aspx



    All programmes operate under Chatham House Rule

    The Chatham House Rule reads as follows:
    "When a meeting, or part thereof, is held under the Chatham House Rule, participants are free to use the information received, but neither the identity nor the affiliation of the speaker(s), nor that of any other participant, may be revealed".

    http://www.chathamhouse.org.uk/about/chathamhouserule/



    enabling leading beyond authority.

    -----------------------------------
    Common Purpose ALUMNI think bigger,
    -----------------------------------

    network more effectively and stand out as
    leaders not only within but also
    outside their organisations.

    http://www.commonpurpose.org.uk/home/programmes/whatsspecial.aspx

    http://alumni.truman.edu/Chapters.asp



    What the hell is ALUMNI ?

    http://www.alumni-clubs.net/index.php?269

    http://www.jmu.edu/alumni/

    http://www.commonpurpose.de/home/alumni.aspx

    http://www.alumni.ethz.ch/association/index

    http://www.alumni.ethz.ch/association/clubs

    http://www.alumni.ethz.ch/association/bylaws


    Art. 12
    Mitgliedsvereine und Alumnigruppen im Ausland
    1
    Der Vorstand der Vereinigung ist berechtigt,
    mit Mitgliedsvereinen und Alumnigruppen im Ausland
    situationsgerechte Ausnahmen von
    den vorstehenden Regelungen zu vereinbaren.

    http://www.alumnex.de/?gclid=CP-xhKaSlJQCFRK6ugodLHlytg

    http://www.unifr.ch/alumni/de/

  1. Anonym sagt:

    Etwas Propaganda...

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/04/14/868837.html

  1. Anonym sagt:

    Expose:

    Frau Vernau hat verschiedene Fachartikel zu Fragen des Managements von Verwaltung und Non-Profit
    Organisationen veröffentlicht und ist Mitglied im Schmalenbach Arbeitskreis für Public Management. Sie
    engagiert sich für die Stärkung der Zivilgesellschaft und ist Mitglied bei Soroptimist International und im
    Kuratorium von Common Purpose Hamburg.

    http://www1.uni-hamburg.de/TVPR/extdoc/TVPR_Info_April_2007.pdf

  1. Anonym sagt:

    Jetzt ist es klar:

    Die gewählte Demokratie soll abgeschafft werden,
    durch eine WELT-DIKTATUR der Konzerne,
    welche die bestehenden regierenden
    Strukturen von innen her unterwandert haben,
    bis auf die lokale Ebene.

    Dies ist JETZT im Gange !!

    Sobald die Unterwanderung abgeschlossen ist,
    wird auf DIKTATUR durchgeschaltet.

    http://www.commonpurpose.de/home/ueberuns/unserteam/franktruemper.aspx

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,1435597,00.html

    http://www.deutsche-bank.de/presse/de/content/presse_informationen_2006_2810.htm?month=12

  1. Anonym sagt:

    DIKTATUR !
    ...sag ich doch...

    Unser Land befindet sich insgesamt in einer Umbruchphase, in der die jeweilige Verantwortung von Staat, Gesellschaft und Individuum neu ausbalanciert werden muss.

    http://www.unternehmen-gesellschaft.de/deutschebank.php

  1. Anonym sagt:

    Mann ich glaub ich muss gleich kotzen!

    Wie korrumpiere ich unsere Jugend ?
    ...und so gehts...

    Das Coole an Youth Bank ist, dass erstmal jedes Projekt zu uns kommen kann und richtig ist. Entweder wir sagen: `Da müssen wir noch was tun im Projektmanagement´ oder wir sagen: `Tolles Projekt, tolle Idee, hier hast du deine 400 Euro´.“ Florian Woitek, Alumni der Youth Bank Leipzig

    ALUMNI ALUMNI ALUMNI ALUMNI ALUMNI

    http://yb.upstream-berlin.com/mach-was-aus-deiner-idee/das-musst-du-tun-step-forward/

  1. Anonym sagt:

    Dazu passt ein Spiegel-Zitat:

    »Demokratie heißt nicht, grenzenloses Vertrauen in den Bürger zu haben. Das Große ist manchmal bei Politikern in besseren Händen, und es braucht Zeit.«

  1. Anonym sagt:

    @ 27. Juni 2008 11:40!

    "Nachhilfe für Manager: Auch so leben Menschen
    Hamburger Stiftungen und Unternehmen - wie BP, Berenberg Bank, Hapag-Lloyd und Tchibo - unterstützen das Projekt. Im Kuratorium unter Henning Voscherau sitzen hanseatische Persönlichkeiten."

    Tschibo unterstüzt auch die neue "Du bist Deutschland"-Kampagne.
    Und jetzt sind die Kinder dran (Promis ziehen wahrscheinlich emotianal nicht) und nicht mehr die Erwachsenen.

    Schöne Sache, wenn man sich in dieser Zeit noch so mit Deutschland identifizieren kann, wie es die Macher dieser Spots wollen.

  1. ulli sagt:

    Hallo alle zusammen find diesen Blog echt super es wichtig die Leute wach zumachen......!!!
    Was ich toll finden würde einen Bericht über die WTO Stichfort Globalkapitalismus im Bezug auf Deutschland und was meint ihr vieviele Jahre Vorbereitungszeit wir noch haben bevor die Wirtschaft am Ende ist u. es allen schlecht geht.