Nachrichten

Wie eine Plakataktion mehr Menschen erreicht

Freitag, 20. Juni 2008 , von Freeman um 11:20

Ich werde immer wieder gefragt, was können wir tun um die Masse der Menschen mehr über was wirklich abgeht zu informieren. Hier möchte ich ein Beispiel präsentieren, was man tun kann, in dem ich euch auf eine Aktion aufmerksam mache, die ein engagierter "Truther" in Graz Österreich gestartet hat.

In diesem Fall geht es um das Thema Chemtrails, das Versprühen von Chemikalien durch Flugzeuge in der Atmosphäre, zur Wettermanipulation oder was immer. Ob da wirklich was dran ist oder nicht, will ich nicht jetzt diskutieren, obwohl die deutsche Luftwaffe ja zugibt, sie versprüht tatsächlich Sachen die sie „Düppel“ nennt und 350 Kilometer lange künstliche Wolken produziert, um angeblich feindliches Radar damit zu täuschen. Siehe meinen Bericht „Luftwaffe versprüht Chemikalien“.

Es geht mir mehr zu zeigen, wie ein „Einzelkämpfer“ mit einer Plakataktion die Menschen aufrüttelt und auf ein Thema aufmerksam macht, welches in der Mainstreampresse nie erwähnt wird.

Wie wir an den Bildern sehen, hat Raffael di Leonardo sich ein Herz genommen und einfach ein Plakat entworfen und dieses an einer Hauptverkehrsstrasse in Graz aufstellen lassen. Er hat mir berichtet, die Reaktionen in der Öffentlichkeit sind erstaunlich gut. Er sagt, alles was er bisher gemacht hat, Abgeordnete angeschrieben und die Behörden über das Thema befragt, brachte nichts, sie streiten alles ab. Deswegen ist er jetzt diesen neuen Weg gegangen um etwas zu erreichen.

Er erzählt mir, in Graz ist deswegen „die Hölle los“ seit dem das Plakat hängt, er wird mit E-Mails zugeschüttet und es wollen ihn Leute treffen um mehr über dieses Thema zu erfahren oder die schon lange auf so eine Aktion warten.

Es haben sogar Leute bei den Zeitungen angerufen und den Medien Fragen gestellt. Offensichtlich hat er da in ein Vespennest gestochen und es gibt viele besorgte Menschen, die wenn sie in den Himmel schauen sich fragen, was sollen diese vielen „Kondensstreifen“ dort, warum ist der ganze Himmel ganz weiss damit. Das ist doch nicht normal, läuft hier ein Sprühprogramm ab?

Wie mir Raffael berichtet, kostet die Plakatwand, mit Druck und der Miete für 2 Wochen, 500 Euro, ohne seine Eigenleistung.

Er meint es lohn sich sehr und er wird die Aktion wiederholen, denn damit kann er mehr Menschen erreichen. Sie bleiben stehen, schiessen sogar Fotos davon und werden auf dieses Thema aufmerksam gemacht.

Er sagt: „Ich glaube, dass ein Plakat sehr viele Menschen erreicht und wenn du davon Fotos an Freunde sendest die es wieder weitersenden und dann noch ins Internet stellen kann, dass es ein Erdbeben auslöst.

Die Menschen mit denen ich vor dem Plakat gesprochen habe, haben gesagt, dass sie jetzt im Internet danach suchen werden, ich glaube die Mischung ist wichtig, denn dann erreicht man jede Gruppe.

Ich werde noch weitere Aktionen starten, die kosten dann aber einiges mehr, vielleicht machen ja ein paar Kunden von mir mit ;-) ;-)

Ich bin überzeugt, dass man mit solchen Plakataktionen die Menschen ins Internet bekommt, die sonst nie Online sind, es muss nur interessant genug gemacht sein.

Weist Du was zu mir einer dieser Leute gesagt hat??, dieses Plakat ist deshalb so interessant, weil es nichts verkaufen will und keine Werbung macht, es informiert nur und das hat seinen Jagdtrieb angestachelt. Ich glaube damit können wir die Menschen erreichen, nur habe ich nicht so viel Kohle, dass ich so etwas Europaweit machen kann, aber was nicht ist kann ja noch werden!!!

Ich finde es toll, dass hier Raffael sich so stark für ein Thema das ihn beschäftigt engagiert, auch finanziell, denn wir müssen viele Wege gehen, um unsere ahnungslosen Mitmenschen aufzurütteln. Ich gratuliere Raffael zu seinem Erfolg und hoffe, dass er damit für andere ein gutes Beispiel ist, wie man mit Mut auch als Einzelner vieles erreichen kann.

So muss es sein, nicht nur darüber palavern und sich über Missstände beschweren, sondern handeln!

Raffael kann man per Mail unter Raffael.di-Lenardo(at)gmx.net erreichen.

insgesamt 92 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    chemtrails sind nun wirklich eine erfindung der verschwörungstheoretiker. es ist bekannt das regenwolken bsp. zum abregnen gebracht werden können auch das man wolken mittels chemie auflösen kann, dies wird auch praktiziert und ist kein geheimnis (russland, thailand bspw.) aber für die kondensstreifen welche als großer chemieangriff auf die bevölkerung gewertet werden gibt es keine nachvollziehen erkenntnis anderesseits lässt es sich physiklisch erklären warum sich kondenstreifen so verhalten.

    Was sollte es auch für einen Sinn machen da sich ja "die Elite" *hust* damit auch selbst vergiften würde.

    Bitte macht die Bevölkerung doch nicht durch solchen blödsinn verrückt.

  1. Anonym sagt:

    Time for an International Investigation of 9/11

    http://www.911blogger.com/node/16213

  1. Anonym sagt:

    @erster Poster: schaust Du hin und wieder auch mal gen Himmel? beinahe jeden Morgen und gestern hab ich sogar mal abends frische "Streifen" am Himmel gesehen, die Wolken oder zumindest eine wolkenartige Suppe ERZEUGEN ... k.A., was das ist, aber Kondensstreifen sind das nicht

  1. Anonym sagt:

    Kapitalverbrechen

    Abgesehen von Chemitrails, über den Kraftstoff JP-8 siehe http://de.wikipedia.org/wiki/JP-8

    wissen wir schon:
    "da vermutet wird, dass einige der Zusatzstoffe, die für sich genommen schon gesundheitsschädlich sind, durch die Verwendung teils unabgebaut in die Umwelt entweichen und Schädigungen verursachen könnten. Beispielsweise wird vermutet, dass der Anstieg von Perfluroierten Tensiden (PFT) in Oberflächengewässern unter anderem auch auf Flugtreibstoffe wie JP-8 zurückzuführen ist"

    Wie man sieht, spielen die Umweltschäden dabei keine Rolle. Dazu noch ein Artikel "Multiple Chemikalien-Sensitivität durch JP8
    Umweltkrank durch NATO-Treibstoff?" http://www.iwif.de/wf102-61.htm

    "Was sollte es auch für einen Sinn machen da sich ja "die Elite" *hust* damit auch selbst vergiften würde." 20. Juni 2008 12:04

    Ein Zitat:
    "Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens.", ich würde Sagen, der Selbstzerstörung, das Kapital hofft immer, sich freikaufen zu können.

    Ich habe zwar keine feste Meinung über die Chemitrails, ich sehe aber keine Grund für so viele Objekte in der Luft wie heute. Niemand ist so kompetent, um zu sagen, welche Folgen das langfristig haben wird.

    El.

  1. Anonym sagt:

    Ich wohne in der Nähe eines Flughafens und an macnhen tagen ist klarer Himmel und am nächsten bei identischem Wetter ist alles rastermäßig zugekleistert, sorry, man muss nur logisch denken und die Augen auf machen, dass etwas nicht stimmt. Außerdem gibts genug Beweismaterial im Internet. der Begriff Chemtrails ist übrigens ein Pentagonbegriff.

  1. Anonym sagt:

    @ 20. Juni 2008 12:04

    chemtrails sind eine erfindung?

    dann sag mir doch mal was das ist, was ich regelmässig im Himmel über meiner Stadt sehe?

    Und erzähl mir bitte nicht das sind normale Kondenzstreifen (also die Abgase der Turbinen), die ein Flugzeug hinterlässt.

    Kondenzstreifen eines Flugzeuges -wie ich sie seit meiner Kindheit kenne- lösen sich innerhalb von Minuten auf. Das kann man von Chemtrails nicht behaupten.

    Wenn das alles so normal und ungefährlich ist wieso bekommt man dann keinerlei offizielle Informationen darüber?

    Und wie lässt es sich physikalisch erklären warum sich Kondenstreifen so verhalten?

    Da bin ich ja mal gespannt! Danke für die Antwort.

  1. Anonym sagt:

    chemtrails sind nun wirklich eine erfindung der verschwörungstheoretiker.

    'JETZT ABER WIRKLICH!!!!!'

    hallo?

  1. Leftfield sagt:

    Statt für sowas sein Geld zum Fenster rauszuwerfen, sollte der Herr mal in wichtigere Sachen investieren.

    Die Chemtrails-Sache ist ein Unsinn der seinesgleichen sucht.

    Ausserdem...
    Ist seine Aktion kein "Hinweisen" im klassichen Sinn.
    Schon garnicht hier in Deutschland.

    Man kann uns Deutsche nicht mit solchen Plakaten wachrütteln.

    Bevor wir unseren Hintern hochbekommen...
    Man sieht es doch an allem was (nicht nur die PROLLITIKER) mit uns gemacht wird.

    Spritpreise erhöhen...ein bisschen Meckern von uns Deutschen...3 Tage später wieder ohne zu meckern volltanken.
    Diese Liste könnte man jetzt beliebig fortsetzen...
    Bevor hier in Deutschland mal was passiert, gucken wir uns lieber die nächste peinliche Doku-Suppe oder bekloppte Gerichtsshow im TV an, das ist wichtiger.
    Und das wissen auch alle die uns gestern, heute und morgen weiterhin verarschen bis der Arzt kommt.

  1. Anonym sagt:

    physikalisch ist ein Kondensstreifen ein Ruß an dem Wasser kondensiert - da bilden sich also kleine Eispartikel - und bei nem normalen Kondensstreifen gehen die dann auch nach 15min oder so weg - in großen Höhen (größer 8000 meter - meistens bei 11.000m) kann das auch länger dauern, weil kälter (physik|a|lisch), aber mit Chemtrails bezeichenen 'DIE Verschwörungstheoretiker' alles was a) unter dieser Höhe als Kondensstreifchen erscheint und b) länger da bleibt und sogar Wolken ausbildet Du-Anonym-20. Juni 2008 12:04-KLAUS

  1. Anonym sagt:

    Diese Aktion finde ich toll.Über die Presse etwas zu erreichen ist denke ich fast aussichtslos.Zumahl in "deutsch" ja alles durch die Zensur läuft.Was viele in "deutsch" nicht wissen,seit 30.11.07 herrscht das Kriegsrecht wie vor 1952.Dies wurde im Art.4 des 2.Gesetz zur Bereinigung von Bundesrecht im BGBl.I S.2614 bestätigt.Da ja Deutschland wie bekannt durch den fehlenden Friedensvertrag sich immer noch im Kriegszustand befindet.Die alliierten mußten eingreifen,nachdem der Eugh mit Urteil EGMR 75529/01 festgestellt hat,das die sog.BRD kein Rechtsstaat ist.

  1. Anonym sagt:

    @anonym 12:04

    1) Chemtrails sind kein Geheimnis - nur sind sie noch nicht jedem aufgefallen.

    2) Liefere doch bitte die physikalische Erklärung und nicht nur Behauptungen.

    3) Gehörst Du zur Elite? Kannst Du beurteilen ob es Gegenmittel (vergleichbar bei Schlangengift) gibt und benutzt werden?

    4) Beschäftige Dich doch erst einmal mit dem Thema, bevor du etwas dazu sagst. Deine Zeilen machen den Eindruck auf mich, als wollte jemand mit 2-D Verständnis die 3. Dimension erklären.

    Übrigens soll sich jeder im Idealfall seine eigene Meinung bilden. Und was bitte genau ist eigentlich verrückt? Alles, was nicht in die aufgezwungene Meinung passt?

    Mein Tipp: Besorge Dir Daten, Erfahrungen, Informationen, trenne davon die Halbwahrheiten und Lügen - und dann komm noch mal hierher zurück.

  1. Anonym sagt:

    Ach ja,@12:04 ?
    Und wie erklärst Du Dir dann ein sog. Fallout aus diesen "ganz normalen" Kondensstreifen, wenn massiv gesprüht wurde. Ein Strich mit dem Finger übers Auto, und Du wirst erkennen müssen, dass dieser vom Aluminium nur so glitzert. Das findest Du völlig normal, ja? Und die extreme Zunahme von Hautausschlägen an Händen und Armen ist dann bei allen Menschen, die davon betroffen sind, auch ganz normal. Von Atemwegserkrankungen ganz zu schweigen...Schlaf weiter.

  1. Anonym sagt:

    12:40

    Dann erklär mir mal warum Kondessteifen sich so verhalten!

    Ich lerne gerne dazu!

    Laßt uns doch auch Plakataktionen machen, ich bin dabei, auch mit Geld!

  1. Anonym sagt:

    @anonym von 12:04,ich verweise auf NSSM 200 und den Plan,die Weltbevölkerung allein in den nächsten 40 Jahren zu halbieren.Wo hält sich denn die "Elite" auf??
    Ist nicht Herr Kohl bei seinem Aufendhalt;Tzunami Bana Ache,im vorab gewarnt worden um sich noch rechtzeitig in Sicherheit zu bringen??Hat nicht Madeleine Albright verkündet,mehr wie 8 Mill. deutsche sollen nicht übrigbleiben??Die" richtige Elite" sind nur 6000 Personen und die wissen wann und wo,sie sich gegebenfalls schützen müßten.Da sind aber sicher keine Chemtrails.

  1. Anonym sagt:

    KOndensstreifen und wolken sind 2 vollkommen unterschiedliche Dinge.
    Und man sieht am Himmel genug "Kondensstreifen" die dort bleiben über stunden und sich zu Wolken bilden.
    Bilder gibt es davon genug.
    Bei BBC gab es auch schon Berichte über Chemtrails bei zdf fab es einen kleinen propaganda film der eine erde mit weißen streifen übersäht zeigt und darüber redet das man so das klima retten kann

    So long watch the sky and smell the rain

  1. Anonym sagt:

    Erst vorgestern hab ich direkt 2 Flugzeuge fliegen sehen, eines produzierte einen Kondensstreifen, wie man ihn mir als Kind gezeigt hat, also einen, der sich nach centimetern, vom boden betrachtet, wieder auflöst. Direkt daneben, vielleicht etwas tiefer flog ein größeres Flugzeug, dessen "Kondensstreifen" sich nicht aufgelöst hat, im Gegenteil, er hat sich immer weiter verbreitert nach hinten. In der Mitte war eine unterbrechung zu sehen, grade so, als habe man kurz den Chemie Tank gewechselt.

    Wie willst du sowas erklären, unter der Vorraussetzung, das ein Kondensstreifen sich direkt aus Wasserdampf bildet und zu Eispartikeln erstarrt?

  1. Anonym sagt:

    @anonym 12:4
    und genau aus diesem Grund, "Verschwörungstheoretiker" können die da "oben" mit uns treiben was sie wollen!!!
    Bitte, bevor hier irgendwas als "Verschwöhrungstheorie" abgestempelt wird, nachprüfen.
    Ich habe hier z.B. einen Brief, Datum 8. Juli 2004 von Frau Monika Griefahn, Mitglied des Deutschen Bundestages, Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Medien, Ministerin aD. Die Dame gibt sehr wohl zu, dass Aluminium und Barium gesprüht wird.

  1. Jack sagt:

    ich finde auch, dass es gar nicht mal so interssant ist, dass es um chemtrails geht, sondern eher darum, die bevölkerung zu informieren. und so eine plakattaktion ist ein hervorragendes medium dafür.

    was hindert uns also daran, es hier auch zu versuchen ?? so teuer wirds bei uns auch nicht sein. und das geld kriegen wir durch spenden dieser leserschaft zusammen.

  1. Anonym sagt:

    Chemtrails sind leider real, da nutzt auch keine massiven und systematischen Desinformationen via Netz. Trotz der Umstände das die meisten Menschen nicht viel Zeit damit verbringen, in den Himmel zu sehen, und das in manchen Regionen unterschiedlich viel - und damit unterschiedlich auffällig - gesprüht wird, kann man sie fast überall beobachten. Da helfen selbst die Killerphrasen nicht, alles generell als "Blödsinn" oder (noch beliebter - aber identische Aussage) "Verschwörungstheorie" ersticken zu wollen.

  1. Raffael sagt:

    @anonym 12:04

    Wer sagt denn dass die uns vergiften wollen??,ich behaupte dass die Regierungen eine Umweltmanipulation in der Atmosphäre am Laufen haben und meiner Meinung nach ist diese Manipulation für sehr viele Menschen,..Kranke,Alte,Kinder und andere schädlich und sogar Tödlich.
    Ich kann natürlich nur Vermutungen anstellen warum das geschieht und die Möglichkeiten der Theorien sind unendlich aber ich bin überzeugt dass hier etwas Manipuliert wird und deshalb werde ich dieser Sache weiter nachgehen..

    Zu deinen Kondensstreifen möchte ich noch sagen, dass normale Streifen sich nicht ausbreiten verbinden und die Sonne verdecken dass sie nur mehr wie eine Taschenlampe durch Papier scheint.

    Weiters möchte ich dich noch fragen wie es sein kann dass überall in Europa die Flugmuster gleich sind und wie kann es sein dass die Atmosphärischen Verhältnisse sich überall gleichen damit diese sogenannten Kondensstreifen sich immer gleich ausbreiten können??

    Nein Nein,...da läuft was und ich mache weiter..

    Ich biete jedem interessierten an,mich mit ihm, an solchen Sprühtagen, in ein Straßencafe zu setzen und diese Flüge einen ganzen Tag zu beobachten,eine dunkle Brille muss jeder mitbringen..
    Ich denke dass man zumindest den Versuch machen muss das zu verstehen, bevor man sagt da ist nichts.

    Die Getränke im Cafe bezahle natürlich ich...

  1. Anonym sagt:

    Nene chemtrails sind meiner Meinung nach eine Erfindung der "Verschwörer" , die die "Theoretiker"

    1. ablenken
    2. lächerlich machen sollen.

  1. Raffael sagt:

    @Leftfield
    "Der Herr" investiert sein Geld in Sachen in die er investieren will und für mich ist diese Sache wichtig.

    Es ist schließlich mein Geld,..oder???

    Wenn für dich andere Sachen wichtig sind dann investiere dort aber schreibe mir nicht vor was für mich wichtig zu sein hat...

    Alles vertrage ich ,aber keinen Oberlehre der mir vorschreiben will was ich mit meinem
    Geld zu tun habe..

  1. Anonym sagt:

    Wer ein Talent zum Photographieren hat, der kann z.B. "schöne" Photos von Chemtrails machen und diese in Flickr & Co posten.
    Und nicht nur einfach in die entsprechenden Gruppen einfügen, sondern auch andere Mitglieder in der Community, die selbst Photos mit Chemtrails im Hintergrund hochgeladen haben, darauf aufmerksam machen.
    So erreicht man weltweit Menschen, die zumindest ein Auge für das Detail haben. (Kommentarfunktion nutzen, "taggen" usw)

    Wenn nun auch diese Menschen sich über das Chemtrail Phänomen bewusst werden, dann werden immer mehr Photos über Chemtrails und Haarp geschossen.

    Das ist eine günstige Alternative. Aber die Plakataktion finde ich sehr gut und sehr sozial!

  1. Anonym sagt:

    @anonym20juni2008um12Uhr04:

    Bis Herbst letzten Jahres dachte ich auch, daß sog. "Chemtrails" totaler Schwachsinn seien. Flugzeuge, die statt Kondensstreifen Wolken hinterlassen... tzzz.

    Bis ich selber an einem wolkenlosen Tag in einem größeren Bereich mehr als ein dutzend "Wolkenstreifen" sah. Und die Flugzeuge, welche diese hinterlassen hatten. Das ganze hab' ich gefilmt und mehreren Leuten (auch Chemielehrer) gezeigt, welche dieses Phänomen auch nicht recht erklären konnten.

    Ein bewußter Chemieangriff auf die Bevölkerung ist eine Verschwörung. Wolken mittels Silberjodid "impfen" und abregnen zu lassen nicht. In Australien werden offiziell Experimente mit verschiedenene Chemikalien gemacht, um Wolken zu erzeugen; zwecks Regengewinnung und zum Schutz vor der harten UV-Strahlung (wegen der nicht mehr vorhandenen Ozonschicht). Wieso sollten in Deutschland (oder woanders) solche Experimente nicht stattfinden? Gründe gibt es auch hier genug: Trockenheit, Überschwemmungen... bei Hagel wird ja schon seit Jahrzehnten Silberjodid eingesetzt, damit von Bauern nicht ganze Ernten zerstört werden.

    Ob größere Mengen Silberjodid für die Umwelt ungefährlich sind, kann keiner wissen. Ist es nicht möglich, daß z.B. mit Aluminiunverbindungen oder Polymerfasern in der Öffentlichkeit herumexperimentiert wird? Einige werden dies als "zukunftsweisend" oder "dringend erforderlich" (wie bei den "Hagel-Fliegern" oder abregnen der Wolken beim Tschernobyl-Unglück) auslegen - andere sehen darin bewußte Vergiftung der Umwelt (insb. den Menschen). Das man diese Menschen gleich als "Verschwörer" hinstellt ist nicht schön und bringt niemanden weiter. Wenn man in Deutschland dem Trinkwasser Flour beimischt (wie in anderen Ländern) wird es auch zwei Meinungen geben: Die einen werden sagen, daß es gut für die Zähne ist und andere werden sich sogar "vergiftet" fühlen. Besonders Menschen, welche auf Flour stark reagieren.

    Habe übrigens auch schon eine "relativ grüne" Partei angeschrieben, wobei ich wohl noch ewig auf die Antwort warten werde ...

    Ein Anonymer Kommentator

    PS: Googelt mal nach "Global Dimming" - steht im Zusammenhang mit "Chemtrails". Durch den Luftverkehr entstehen nämlich mittlerweile soviele Wolken, daß sich dadurch die Erde merklich abkühlt, weil das Sonnenlicht einfach zurück in den Weltraum reflektiert wird. Regenwolken entstehen übrigens nur dort, wo die Luft ausreichend mit H2O gesätigt UND genügend Schmutzpartikel vorhanden sind, an den sich das Wasser binden kann.

  1. Anonym sagt:

    Alles Verschwörungstheoretiker

    Die Geschichte ist voll von den Verschwörungstheoretiker:

    Aristoteles
    Kopernikus
    Galileo
    Marx
    Gesell

    alle waren für die Zeitgenossen Verschwörungstheoretiker, manche sind bis heute geblieben.

    El.

  1. Anonym sagt:

    http://www.woz.ch/artikel/inhalt/2008/nr25/Schweiz/16505.html

  1. Leftfield sagt:

    @Raffael:

    Sorry, das sollte eine allgemeine Aussage sein und KEIN persönlicher Angriff ;)

    Habe mich etwas falsch ausgedrückt.

    Meine Meinung das die Aktion unsinnig ist, bahalte ich aber bei.
    Wir sind hier ja in Deutschland, gell? ^^

  1. Anonym sagt:

    unter www.bfed.dk oder www.bfed.nl gibt es jede Menge Videomaterial dazu!!

  1. Anonym sagt:

    Ihr Deutschen lebt sowieso im Tal der Ahnungslosen und lasst euch alles gefallen. Schmeisst erstmal die 75'000 US-Besatzungssoldaten raus und werdet ein souveränes Land, bringt euren Laden in Ordnung, bevor ihr andere kritisiert. Ihr seit ja noch besetzt, eine Kolonie Amerikas, und tanzt nach der Pfeife von Washington ... euer ferngesteuerter Hosenanzug sowieso.

  1. Anonym sagt:

    komisch das die "kondenzstreifen" sehr oft (besonders in den morgen- und abendstunden) AUSSCHLIESSLICH vor der sonne stehen bleiben...

  1. Raffael sagt:

    @Leftfield
    Kein Problem,...deine Meinung respektiere ich.

    Aber ich bin in Österreich,nicht in Deutschland...

    Nur was macht das für einen Unterschied, ob Deutschland Österreich, Schweiz oder ein anderes Europäisches Land???
    Die Chemtrails sind überall es trifft uns alle,Chemische Elemente egal was für welche,machen keinen Unterschied zwischen den Nationen und deshalb sollten wir gemeinsam etwas dagegen unternehmen.
    Mein Plakat sollte nur der Anfang sein.

  1. darkshark2@gmx.de sagt:

    Mal davon ab das ich von dieser Theorie und vielen anderen die hier propagiert werden nichts halte, da sie größtenteils haltlos sind und eine effektive Arbeit zur Veränderung nur behindern (Ihr macht damit ALLES kaputt ! man könnte fast schon meinen das diese Sachen absichtlich gestreut werden um eine anständige Koordination zu verhindern. Wenn jeden Tag eine neue Weltverschwörungstheorie propagiert wird, bleibt keine Zeit sich aufs wesentliche zu konzentrieren. Ihr blockiert konstruktive Arbeit und spielt denen, die die Fäden ziehen wunderbar in die hände...):

    Diese Plakataktion ist eine gute Sache !
    Für Leute die keine Lust haben hunderte von Euros für sowas auszugeben bieten sich aber auch andere Möglichkeiten die per Printwerbung machbar sind.
    Da ich in einer Druckerei arbeite kann ich kostenlos stapelweise Haftpapier im DIN-A4 Format mitnehmen und drucke mir zuhause alle möglichen Aufkleber selbst.
    Fing mit STASI 2.0 Aufklebern an und ging dann weiter mit Werbung für www.vorratsdatenspeicherung.de und allgemeinen Sprüchen wie "Brot und Spiele fürs gemeine Volk!
    Du willst mehr ? Informier dich im Internet !".
    Habe die Aufkleber immer im Portmonaie und kleb die überall hin wos grad passt.

    Seit heute bietet sich mit dem Mittel noch eine weitere Möglichkeit:
    Seit heute stehen zumindest bei uns wieder Plakate von diversen Parteien die uns "Schöne Ferien" Wünschen.
    Man kann wieder anfangen Haftpapier zu bedrucken und kann dann teile dieser Parteiplakate überkleben.
    Aber wirklich nur Teile so das es dann so aussieht als wenn das tatsächlich ein Plakat der SPD/CDU ist.
    Man kann beispielsweise die Worte "Schöne Ferien" mit den Worten "Wir verarschen euch auch weiterhin" oder sonst irgendwas überkleben.
    Einfach kreativ sein.
    Haftpapier in diesem Format gibt es recht günstig in jedem Schreibwarenladen.
    Ihr müsst nur mal vom Rechner aufstehen, kreativ sein und immer mal nen bisschen kleben.
    Die Aufkleber müssen ja nicht zwangsweise klein sein.
    Habe schon öfters DIN-A4 Aufkleber geklebt, das ist dann ja schon Plakatmäßig.

    Seit kreativ und ihr findet ne ganze Menge wie ihr was tun könnt !!

    Aber bitte klebt keine Aufkleber mit den Netzadressen von Seiten wie dieser hier. Das macht die Aktion nur lächerlich. Glaubt was ihr wollt aber mutet den Leuten nicht gleich sowas zu ! Fangt mit den einfachereren Themen an die Massentauglicher sind und die Leute unmittelbar betreffen können.
    Es bringt nichts den Leuten weißmachen zu wollen das wir in einer Art Matrix leben (in die Richtung gehts hier ja... wenn auch mit nem anderen Denkansatz)

  1. Anonym sagt:

    @EL 15.05
    Ach so.... Alle neuzeitlichen Verschwörungstheoretiker haben auch weltbewegende Errungenschaften für die Menschheit gebracht?

    (Marx gilt doch übrigens unter Verschwörungstheoretikern schon lange als Marionette der Illuminaten....)

    Chemtrails mag es geben, aber sicher nicht mit der Bedeutung, die einige ihnen zugestehen!
    Der Flugverkehr hat die letzten Jahre massiv zugenommen und irgendwelche Experimente mag es sicher auch wirklich geben.

    Aber das ist wie mit den Handymasten - manche störts, manche nicht.

    Oder sollen auch alle Autos verboten werden, weil pro Jahr so und so viele Menschen überfahren werden???

  1. Anonym sagt:

    16:18
    Danke Freeman!

    Ich bin auch Deutscher und kann
    bestätigen daß die Deutschen ein hoffnungsloser Fall sind, zumindest
    die Masse.
    Der Mainsteam wird hier immer wieder mit Totschlagargumenten verteidigt, ohne sachlichkeit und dann sind sie noch stolz auf ihr Mainsteamwissen und merken nicht das sie ständig alles nachplappern,
    (Papagei)ohne vorurteilsfrei zu hinterfagen und selbständig nachzudenken.

    Ich warte noch immer auf die pysikalische Erklärung von sich nicht auflösenden und flächig
    verbreitenden sogenannten Kondensstreifen.

    Was ein echter (normaler) Kondensstreifen
    ist weiß ich selber!
    Ich bin 45 Jahre alt und habe früher solche Phänomene nie gesehehen.

    Manche scheinen aus einer schlechten Kinderstube zu kommen,wenn man so ihre Umgangsform
    sieht (ließt).

  1. Jack sagt:

    auch interessant zu diesem thema:

    Meteorologie

    China will zu Olympia klaren Himmel schaffen

    Kein Tröpfchen soll die Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele am 8. August in
    Peking trüben, dafür wollen die chinesischen Regenmacher des Pekinger Wetterdienstes
    auf chemischem Wege sorgen. Kanonen, Raketenwerfer und Flugzeuge stehen in mehr
    als 100 Stützpunkten in und um Peking und Tianjin zu ihrer Verfügung, um Wolken zum
    Abregnen vor der Stadt zu zwingen oder kleinere Wolken am Wachsen zu hindern.
    Wettermanipulation gibt es nicht nicht nur in China: Bereits 1946 fanden Forscher des
    General Electric Research Laboratory in New York heraus, dass man Wolken zum
    Abregnen bringen kann, indem man sie mit Kohlenstoffdioxid oder Silberiodid
    anreichert. Heutige Techniken, die weltweit in der Landwirtschaft eingesetzt werden,
    nutzen verschiedenste Aerosolpartikel. Diese wirken als Kondensationskeime, an denen
    sich die Wassermoleküle anlagern, bis der Tropfen zu schwer wird und als Regen vom
    Himmel fällt.
    Es bleibt jedoch bislang ein anspruchsvolles Problem, die richtigen Wolken für die
    gezielte Behandlung zu erkennen. Das Verhalten selbst von unbehandelten Wolken ist
    oft nicht einmal auf 30 Minuten im Voraus exakt vorhersagbar. Lu Da-ren, ein Forscher
    am Institut für Atmosphärenphysik in Peking, zweifelt denn auch an Chinas
    Fähigkeiten, das Wetter so gezielt zu beeinflussen, dass man für die Sommerspiele
    Sonne garantieren kann. Es würde in China zwar viel über erfolgreich durchgeführte
    Experimente mit Wolken gesprochen, die Ergebnisse seien aber oft statistisch schlecht
    belegt, nur selten in Fachzeitschriften publiziert und durch die finanzielle Unterstützung
    erfolgreicher Projekte durch die chinesische Regierung potenziell zum Positiven
    verfälscht.
    Guo Xueliang, der Direktor des im Dezember 2007 neu eröffneten Zentrums für
    Wettermanipulation an der Chinesischen Akademie für Meteorologie in Peking,
    verspricht sich von seinem Institut für die Zukunft exaktere Studien, in denen
    numerische Modelle mit Ergebnissen von Feldforschern zusammengebracht werden
    sollen.
    China hat die Beeinflussung seines Wetters als eines der Schlüsselprojekte für die
    Zukunft angesetzt und gibt bereits jetzt jährlich 60 Millionen Dollar für
    Wettermanipulation aus. Dabei steht meist jedoch die gezielte Erzeugung von Regen für
    die Landwirtschaft im Vordergrund.
    Meterologen rund um die Welt beobachten nun mit Interesse die Ereignisse in China
    während der Sommerspiele. Momentan beträgt die Regenwahrscheinlichkeit für die
    Eröffnungszeremonie 47 Prozent. (vsp)
    Quellen:
    Qiu, J., Cressey, D.: Taming the sky. In: Nature 453, S. 970-974, 2008.
    © spektrumdirekt

  1. Marco H. sagt:

    Ich finde es ganz in Ordnung wenn das Thema "Chemtrails" angesprochen wird. Es schaut ja niemand zum Himmel und wenn, dann realisiert es keiner was man da zu sehen bekommt. Zur Zeit läuft auf web.de ein Thread, welcher sich auch damit befaßt. Wie ihr euch denken könnt, ist das öffentliche Forum mit dummen Kommentaren durchsetzt ohne Ende.

    Ich finde aber, das dieses Thema sehr wichtig ist, insbesondere dann, wenn ab 2010 JP8 Standart werden soll. Noch mehr Gift brauchen wir wirklich nicht -.-

  1. Anonym sagt:

    also ich hab iwie das gefühl das ihr den sinn dieses artikels nicht ganz mitbekommen habt. es geht doch hier nicht darum ob das nur verschwörung oder wahr ist. Freeman wollte uns zeigen wie man die Menschen über die Hintergründe aufmerksam machen und informieren kann. Darüber solltet ihr diskutieren wie man das am besten umsetzt, nicht über irgendwelche kondensstreifen am himmel, die vom diskutieren über wahrheit und nciht auch nicht weggehen. lasst uns lieber diskutieren wie wir die menschen, ähnlich wie dieser herr, über die missstände aufmerksam machen können.

    ps: @freeman, langsam wäre ein forum sinnvoll wo wir besser diskutieren können.

  1. Anonym sagt:

    @ jack um 19:16

    eigentlich brauchen die chinesen nur genug cloudbuster aufzustellen...

    hihi 8-]

  1. Anonym sagt:

    Ich wette, die Leute die hier am schärfsten gegen Chemtrails wettern, werden wenn wir von UFOS oder ähnlichem wie in Independence Day "angegriffen" werden, am ehesten nach einer Weltregierung schreien, dabei werden die von Menschen gesteuert werden. Youtube: FAKE UFO ATTACK PLAN. Ich sage nicht, dass es passiert, ich will damit nur sagen, dass es wirklich einfach ist die Leute etwas Falsches glauben zu lassen. Spätestens die Nichtbeachtung der Bilderberggruppe in ALLEN Medien sollte diejenigen wachrütteln, die glauben Chemtrails wären nicht möglich, ohne das etwas dazu herauskommt. Hört endlich auf an das Gute zu glauben, unsere Politiker sind professionelle Lügner! Und warum lernt man nichts von Nicola Tesla in der Schule, dem wohl genialsten Wissenschaftler aller Zeiten? Das versteht man dann, wenn man sich anschaut was er so entwickelt hat und wer jetzt seine Patente besitzt (Pentagon). NOCHMAL: Der Begriff Chemtrails stammt aus dem Pentagon! Wacht endlich auf!

  1. Anonym sagt:

    Ein Schall und Rauch Forum gibts doch, guck rechts am Rand ist der Link dorthin.

  1. Anonym sagt:

    Watt is Los??
    Der erste Poster hier, entschuldigen Sie bitte! aber Sie haben entweder voll einen an der Waffel, oder kommen nicht von der Erde,oder gehören selber diesen miesen " Elite" verrätern an!Es ist allgemein bekannt, das Typen wie Sie nur eine Bestimmung haben, die Leute zu verunsichern. Schreiben Sie ihren Mist gefälligst in irgenteiner Zeitung!!

  1. Anonym sagt:

    Hm, nun sollte man bedenken, dass Aluminium durch die Nahrungsmittelaufnahme als giftig zu bezeichnen ist. Normaleweise wird Al allerdings durch die sogenannte Blut-Hirn-Schranke vom Gehirn ferngehalten. Allerdings ist diese natürliche Barriere bei Kindern noch nicht ausgeprägt. Und bei Erwachsenen hilft z.B. Glutamat (normaler Geschmachsverstärker) oder sogar Kiffen :-) um die Schranke durchläsig zu machen. Eine Folgeerscheinung von Al kann unter anderm Alzheimer sein.
    Na dann, guten Hunger.

  1. Raffael sagt:

    Nur so zum Nachdenken...
    Im Mittelalter wurden Menschen,die behauptet haben dass die Welt eine Kugel ist,gefoltert und wenn sie nicht widerrufen haben,Ermordet.

    Warum Wohl???
    Damit die Herrschende Gesellschaft die Menschen leichter und länger versklaven und unterdrücken kann,obwohl diese Despoten,Kirchliche und Weltliche,sehr wohl schon wussten dass die Erde keine Scheibe ist..

    Fazit:
    Die Herrschende Meinung ist immer die Meinung der Herrschenden und die haben noch immer nichts gutes mit uns vor.

    Wenn der Mensch nichts weiß ist er leicht zu manipulieren und deshalb werde ich weiter aufwecken auch wenn es unangenehm wird.
    Ich bin kein "Schönwetter-Truther" ich mache weiter auch wenn es schmerzt.

  1. Anonym sagt:

    LOL!!!!

    Ich lach mich über diese Dummköpfe schlapp, die tatsächlich glauben, dass das Militär keine Experimente mit Chemikalien macht bzw. gemacht hat, welche sie in die oberen Schichten der Atmosphäre ausbringen.

    Wie naiv müssen diese Leute sein???

    Bilder von diesen Flugzeugen kann jeder im Netz finden.

    Und Donnerwetter.de hatte diesbezüglich schon Anzeige gegen Unbekannt erstattet, weil sie unerklärliche Radarechos von Wolken hatten, die in Wirklichkeit nicht vorhanden waren.

    Wer glaubt, so etwas gibt es nicht, der muss schon wirklich blind und taub sein!!!

    Aber glaubt ruhig was ihr wollt. Ist ja euer gutes Recht.

  1. Anonym sagt:

    Meinung des Herrschers

    @20. Juni 2008 18:32

    "Verschwörungstheoretiker haben auch weltbewegende Errungenschaften für die Menschheit gebracht?"
    nicht alle, manche.

    "Marx gilt doch übrigens unter Verschwörungstheoretikern schon lange als Marionette der Illuminaten...."
    Vom Spucken in die Suppe hast du schon mal gehört ? Es geht ausserdem nicht um die Beziehungen der Person, sonder die von ihm veröffentlichte Erkenntnisse, nach dem Marx habe ich ausserdem Gesell erwähnt.

    "Niemand ist so kompetent, um zu sagen, welche Folgen das langfristig haben wird.", siehe oben 20. Juni 2008 12:23, das gilt auf für die Handymasten.

    "Oder sollen auch alle Autos verboten werden, weil pro Jahr so und so viele Menschen überfahren werden???", mit der Spritpreissteigerung erreicht man das gleiche Ziel, die Flugverkehr könnte beschränkt werden, dann hätten wir weniger Globalisierung und das wäre sicher ein Vorteil.

    @20. Juni 2008 21:37: "Die Herrschende Meinung ist immer die Meinung der Herrschenden ", wenn man kein Herrscher ist, dann dumm gelaufen, also bist du ein Herrscher ?

    El.

  1. Anonym sagt:

    eine plattform, die schon viele menschen erreicht ist freemans blog.
    chemtrails, natürlich gibt es die, und solche die es nicht wahrhaben wollen sollen doch mal googeln.
    ich leb an einem ort, wo man vom tourismus lebt und meistens strahlend blauer himmel herrscht. seit einem halben jahr ist dem nicht mehr so. man kann sehr gut beobachten, wie gewisse kondensstreifen sich, wie man es sich gewohnt ist, einfach auflösen, und andere, die bleiben buchstäblich stehen, werden immer dicker und fächeriger, und wenn mehr davon sind bleibt ein milchig weisser himmel übrig.
    freunde in kansas haben manchmal tagelang keinen blauen himmel mehr... während der flugstops nach 9/11 war in allen gebieten, wo der himmel neuerdings so eingetrübt ist, wieder strahlend blauer himmel. dazu gibts satellitenbilder, und diese sehen ja wirklich krass aus, und nach ganz gezielt bearbeitet. solche satellitenbilder gibt es vor 1998 aus den usa nicht.

    und noch was, was angst machen kann, die neue krankheit, von der in den usa schon zig(tausend) leute befallen sind. hier der link zu rumpelstilz, aber googelt mal selber nach morgellons...


    http://politikglobal.blogspot.com/2008/05/0805-07-morgellons-krankheit-weltweit.html

  1. Anonym sagt:

    http://info.kopp-verlag.de/aktuelles/artikelanzeige/article/die-brandstifter-wie-der-kriegspropaganda-ein-zitat-abhanden-kam.html

    soviel zum thema falsche propaganda...

    http://www.berlinerumschau.com/index.php?set_language=de&cccpage=18062008ArtikelPolitikRIA1

    iran hat weder geld abgezogen noch jemals davon geredet israel müsse von der landkarte verschwinden...

  1. Anonym sagt:

    ps: mein letzter eintrag hier sollte den titel haben:

    wie falschmeldungen die ganze welt erreichen und manipulieren.

  1. Anonym sagt:

    Nabend,wen mann bedenkt das die Bundesrepublik Deutschland-Finanzagentur Gesellschaft mit beschränkter Haftung, nicht für aLLes haftet was sie ihren Personal antuht, dan ist hier alles moeglich....

    LINK:PDFdatei INFO FLYER !!!

    www.brd-matrix.de/Z%20E%20B%20-Flyer.pdf

    rest auf
    www.brd-matrix.de

  1. Raffael sagt:

    @anonym 18:32
    Was soll die Frage "also bist du ein Herrscher"??
    Wennst meine Aussage nicht verstanden hast dann kommentier sie nicht.

  1. Jack sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. gerina sagt:

    @raffael

    ich kann mich noch gut daran erinnern, dass Du regelmäßig Kommentare im "alten" politblog geschrieben hast. Es freut mich sehr, dass Du wie manch andere zur TAT geschritten bist und möchte zum Ausdruck bringen, dass ich Deine Plakataktion einfach toll und mutig finde. Das ist eben auch eine Möglichkeit, aufzuklären und die Menschen zum Nachdenken zu bringen. Ich wünschte, dass Deine Aktivität viele Nachahmer findet. Stellt Euch mal vor, an den Litfasssäulen würde z.B. stehen: "Jeder Krieg beginnt mit einer Lüge !!" oder "Lügen und Kriege stoppen." Das ganze noch mit Fotos, die das wahre Gesicht der Kriege zeigen, macht es noch deutlicher...Und ich muss sagen, mich beelendet dieser ganze Fussballhype, wo die Emotionen so dermaßen hochgepuscht sind,nur wenn ein Tor fällt. Dieses Geschrei, das häuserweit zu hören ist und überall diese lächerlichen Fahnen. Wie schön wäre es, wenn auf jeder Fahne noch eine Friedenstaube vorhanden wäre.
    Dagegen oftmals die Gleichgülgtigkeit, dieses bewusste Wegschauen auf unserer Mahnwache, wenn die vorübergehenden Leute mit den Fotos von kranken Kindern, die durch den Einsatz von Uran-Munition erkrankt sind, konfrontiert werden. Wie sagte noch Jürgen Todenhöfer: "Ich schäme mich für die Gleichgültigkeit der Deutschen, die der irakischen Tragödie zusehen." Aber wir geben nicht auf und appellieren weiter an die Herzen der Menschen.
    Ich war gestern auf einem Vortrag von Hans-Ch. Graf von Sponeck (ehem. UNO Koordinator für den Irak) und fand es sehr erfreulich und ermutigend, wie er sich engagiert seinen Teil dazu beiträgt, das Elend der Iraker zu lindern.
    Herzliche Grüße
    Gerina

  1. Anonym sagt:

    Natürlich kann man dem guten Mann nur Erfolg wünschen, grad in Österreich, wo ROT-SCHWARZ-GRÜN erst kürzlich mit der Unterzeichnung des Lissaboner-Vertrags über die Köpfe der mehrheitlich gegen den Vertrag stehenden Bevölkerung drübergefahren sind. Doch befürchte ich, dass er mit Chemtrails allein keinen Bock abschießen wird, dazu ist das Thema für die Menschen zu unbekannt. Gut wäre, würde er mit anderen Aktivisten eine Art Plattform (keine Partei!) bilden und regelmäßig Themen aufgreifen, die ohnehin unter den Nägeln brennen.
    Das Komische an der Sache: Wer hätte gedacht, dass in Zeiten der absoluten elek. Kommunikation einfache Plakate Aufmerksamkeit erregen!
    Gut so. Weitermachen! Am besten gleich länderübergreifend. Freeman ist mit seiner Seite sicher auch dabei.
    Spendenkonto nicht vergessen!!!

  1. Raffael sagt:

    @gerina
    Danke!! Echt schade dass es den alten politblog nicht mehr gibt.
    @anonym 09:57
    Ich habe es schon ein paar mal probiert eine Truppe für solche Aktionen zu gründen und das einzige was ich erreicht habe ist mehr Arbeit.
    Am Anfang sind alle Feuer und Flamme aber wenn dann einmal einer nach der Arbeit statt im Gasthaus auf der Straße stehen muss und etwas Organisieren soll,dann ist die Luft schnell raus und beim Bezahlen ist jeder der "letzte",das blieb dann meistens bei mir hängen.
    Wenn aber wirklich jemand in Österreich mitmachen will,kann man mir ja eine Mail schicken.

  1. Anonym sagt:

    Hi Freeman.
    Es gibt zwei Arten von Düppel. Die zur Täuschung von Radarstrahlen eines Flugkörpers beinhalten keine Chemikalien sondern ledigleich eine Art Lametta. Anders ist das bei den Düppel zur Abwehr von Flugkörpern mittel phosporisierendem Material. Was da sonst so alles drin ist weiß ich allerdings auch nicht.

  1. Anonym sagt:

    09:57

    Gut wäre er würde?

    Nicht kritisieren sondern selber besser machen.

    ER tut was !!!!!

    Allemal besser als lamentieren und theoretische Luftschlösser bauen.

    Meine Hochachtung an Raffael!

    Ich hab mir auch schon überlegt
    Flugblätter zu verteilen, aber
    das mit den Plakaten finde ich besser, die Gefahr ist noch daß
    man vielleicht Probleme bekommt
    (Sachbeschädigung oder Volksverhetzung).

    Zu den Chemtrails habe ich noch keine vernünftige Erklärung bekommen (gelesen) die das Phänomen
    des nicht auflösens und der flächigen Verbreitung von Kondenssteifen betrifft.
    Wenn das mit den Chemtrail so lächerlich ist warum gibt es denn
    dann keine pausible Erlärung dagegen?
    Diese Phänomene gab es vor 20 Jahren nicht!
    Wenn die Chemtrails gesundheitlich
    unbedenklich sind, warum macht man
    dann ein Geheimniss draus?

  1. Anonym sagt:

    Plakataktion ist genial! Mit monatlichen Spendenaufrufen könnte das Geld für regelmäßige Plakate locker zusammenkommen. Schade, dass hier überhaupt nicht über das eigentliche Thema diskutiert wird!
    Wie genial wäre gerade jetzt z.B. ein riesen Plakat, welches einer großen Menschenmasse die Wahrheit über den EU-Vertrag aufzeigt und die verlogenen Politiker und Medien bloßstellt?

    Also, lasst uns hier doch mal konstruktiv am eigentlichen Kern der Sache arbeiten! Man könnte beispielsweise über eine Homepage regelmäßig über verschiedene Plakatentwürfe abstimmen und zu dem Plakat mit den meisten Stimmen einen Spendenaufruf starten. So muss auch keiner für eine Aktion bezahlen (z.B. Diskussion hier: Chemtrails), wenn er nichts davon hält!

  1. Anonym sagt:

    Übrigens – War letztes Wochenende in Amsterdam. Da gibt es Litfasssäulen, an denen kommerzielle Plakate verboten sind, da sie der freien Meinungsäußerung dienen sollen!

  1. gerina sagt:

    @9.57
    sag mal bitte, was ist denn das ?
    sich zurücklehnen, andere machen lassen, dann auch noch meckern und Tipps geben (wie: auf Chemtrails aufmerksam machen, bringt nichts und raffael sollte stattdessen andere Themen aufgreifen.
    Das geht nicht!! Dann mache das doch bitte selbst. Schare andere Aktivisten um Dich, und werde selbst aktiv ...Ich lade Dich herzlich ein.

    @raffael: ja, finde ich auch schade, dass es den alten politblog nicht gibt. Aber ich weiss nicht, ob Du davon erfahren hast, dass sich ein politisches Forum - unabhängig vom jetzigen politblog - daraus entwickelt hat. (Ich schreib Dir eine pM)
    herzlichst Gerina

  1. Anonym sagt:

    @Raffael
    Ich werde die nächste Aktion mit Finanzieren,das ist das beste was ich in den letzten Jahren in dieser Richtung gesehen habe.
    Ich war schon beim Plakat bin extra aus Wien hin gefahren.
    Viele Reden über Chemtrails keinner tut was,du schon Respekt.

  1. Anonym sagt:

    Also Chemtrails ist für mich ein sehr schwieriges Thema aus folgenden Gründen:

    1. An manchen Tagen sieht man wie die Kondenzstreifen gleich wieder verschwinden.. so wie man sich das vorstellt, aber an manchen Tagen fällt mir auf, das die Kondenzstreifen länger brauchen bis diese wieder verschwinden, und an anderen Tagen gehen diese eigentlich garnicht mehr weg!
    2. Jetzt habe ich mir das mal genauer angeschaut, und festgestellt, daß nur bei bestimmten Flugzeugen die Kondenzstreifen blieben - nähmlich bei dennen, die sehr hoch flogen... und zwar bei ALLEN!

    Ich habe die Vermutung, dass das einfach mit dem Wetter zusammenhängt (Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, usw...) und deswegen halt ganz einfach bedingungen herrschen die die Wolkenbildung so begünstigen.

    Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß sämtliche Flugzeuge die in einer bestimmten höhe fliegen zufällig irgendwas im Tank haben obwohl die einen aus England, Italien, Griechenland, Türkei, Indien, Russland uswusf... kommen? Das macht keinen Sinn und ist auch nicht zu realisieren!

    Sorry Leute aber wer mal genau beobachtet, ohne gleich abzudrehen, wird mir zustimmen!

    Was ich mir aber durchaus vorstellen kann ist, dass man an einem Wolkenverhangenen Tag irgendwelchen Scheiß in die Wolken sprüht und das mit mehreren Flugzeugen, das mag schon sein und kann auch stimmen, aber wenn die nicht total blöd sind, dann macht man das doch nicht wenns jeder sieht!

  1. Anonym sagt:

    An Raffael

    @Raffael 21. Juni 2008 08:30
    ein Missverständnis, ich habe dich lediglich zitiert, den Satz fand ich sehr klug, die Frage war an 20. Juni 2008 18:32 gerichtet nicht an dich.

    El.

  1. Anonym sagt:

    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=714920

  1. Anonym sagt:

    Chemtrails are a Hoax. Das ist alles Nichts weiter, als Hysterie. Ich weis nicht, ob es nur Beutelschneiderei ist, um Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, oder Truther auf's Glatteis zu locken, aber die Geschichte ist klassischer BULLSHIT. Ich finde das ziemlich ärgerlich, weil ich selber Sportflieger bin und mich ein wenig mit Meteorologie auskenne. Das Entstehen und Vergehen dieser Kondensstreifen ist mit dem Kochen von Wasser in der Küche vergleichbar. Alles, was beim Kochen und Kondensieren einer Portion Wasser passiert, passiert auch am Himmel über unseren Köpfen, nur unter extremeren Verhältnissen bei zweistelligen Minusgraden und dünner Luft. Es mag manchen, der diesen esoterischen Unsinn über Chemtrails schon verinnerlicht hat, unvorstellbar erscheinen, aber so einfach ist die Sache. Flugzeugabgase sind zweifellos kein Veilchenduft, aber es ist technisch ausgeschlossen, zusätzlich zum Sprit noch irgendwelche größeren Mengen Chemikalien spazieren zu fliegen. Das geht einfach nicht.

  1. Raffael sagt:

    @anonym 16:34 und alle die sich das nicht vorstellen können.

    Geht doch mal auf http://www.chemtrails-france.com unter der Rubrik News, könnt ihr die Ausbringungen der Flieger im Zeitraffer ansehen und Bilder hat er auch sehr gute.
    Übersetzen kann man auch alles einfach auf der linken Seite suchen.
    Wenn ihr das durch habt dann beobachtet in eurer Stadt den Himmel für ein paar Tage,( aber einige Stunden lang,)und dann fragt euch warum das überall in Europa gleich ausschaut.
    Die Maschinen fliegen in allen Ländern dem Verlauf der Sonne nach,wie könnt das wohl überall notwendig sein??

    Nehmt euch die Zeit und fragt euch ob ihr das in eurer Jugend so gesehen habt und interessiert euch ein paar Tage für dieses Thema,aber Ernsthaft und dann fragt euch ob sich Millionen Menschen,die daran glauben irren, oder ob ihr das bis jetzt übersehen habt.

    Es ist einfach gleich alles abzulehnen,mehr Kraft und Größe erfordert es, sich eingestehen dass man vielleicht falsch liegt und seine Meinung,sein Wissen oder sein Weltbild zu hinterfragen.

    Ich habe auch erst einmal angefangen zu Beobachten und danach meine Meinung Revidiert.

    Wenn das der eine oder andere nicht möchte weil es ihm zu anstrengend oder Zeitintensiv ist Akzeptiere ich das,aber sagt nicht im vorhinein das gibt es nicht.
    Denn das, ist eines jeden intelligenten Menschen unwürdig.

  1. Crixius sagt:

    Ich gebe es auf in meiner Stadt auch nur einen noch aufzuwachen.(Denk ich oft)
    Die wollen doch schlafen und schauen noch lieber in den Fernseher.
    "Ich habe davon noch nichts im TV gesehen. Dann kann das auch nicht stimmen mit den Chemtrails."
    War so eine typische Antwort.

    Hast du heute in den Himmel geschaut?
    "Nein" war die typische Antwort.

    Ich mache trotzdem von jedem Chemtrailtag ein Foto. Heute auch wieder.

    Warum werden Fotos auf amerikanischen Servern, die Stichworte "HAARP" oder "Chemtrails" haben, gelöscht?

    Kennen die Leugner der Chemtrails den Unterschied zwischen Chemtrails und Contrails?

    Es gibt chemische Untersuchungen und sehr viel Informationsmaterial :
    http://www.united-mutations.org/

    Ich habe viele Fotos für eine Plakatwand.

    Danke Freeman für den Artikel.

  1. Anonym sagt:

    Leute wacht endlich auf!!

    Ich kann es nicht mehr sehen,was da am Himmel passiert!
    Ich kann es nicht mehr lesen, was die Ignoranten dazu absondern!

    Beweise:
    Wellsbach-Patentschrift, zahllose Fotos auch von Innenansichten der Chemplaines, Laborergebnisse, Zeugenaussagen von Flugplatzmitarbeitern und Militärs der Luftwaffe,etc.....

    Bei Interesse mir mailen unter:
    info_warrior@arcor.de

    Dann sende ich ein Info-Paket zu dem Thema + HAARP > Wettermanipulation und Bewußtseinskontrolle!!

    gez. ZVA (Zentrum für Volksaufklärung)

  1. Anonym sagt:

    @ anonym 20.Juni 12:04

    Wer das Wetter kontrollieren kann, kann das als "Waffe" einsetzen. Denn wenn man ein Land "vom Regen abschneiden" kann, wird sich dort die Ernte entsprechend reduzieren...alles weitere dürfte dann wohl klar sein.
    Das, was man dort super umsetzen kann, wird heute auf die altmodische Tour gemacht: EU Fischer räumen die Fanggründe vor Afrika leer, so das die Afrikanischen Länder nix zu beißen haben.
    Wenn man denen auch noch den Regen "abstellen" kann, sieht das noch schlechter aus - oder man gibt richtig Regen, das alles absäuft.

    Mal ehrlich, was denkst Du eigentlich was alles möglich ist, von dem DU nicht einmal ansatzweise einen Schimmer hast geschweige denn die nötige Phantasie...?!

    Und "vergiften" kann man sich wohl kaum durch Regen oder erzeugte Stürme, oder?
    Im Übrigen werden diese Chemikalien auch Militärisch genutzt,wie schon bewiesen wurde. Im Norddeutschen Küstenbereich bis runter nach NRW wurde auf dem Wetterradar eine riesige Regenfront ausgemacht - allerdings war es in dem Bereicht tatsächlich sonnig und trocken. Zuvor wurden gleiche Flugzeuge dort gesehen, die anscheinend wohl entsprechende Chemikalien ausbrachten.

    Und wenn Du DAS nicht glauben willst hast Du ganz sicher eine Erklärung dafür, das diese Flugzeuge erstens nur bei sonnigem Wetter unterwegs sind und kreuz und quer fliegen und ganz sicher keine Flugrouten darstellen.
    Ganz dumm ist es nämlich, wenn sehr viele Flugzeuge unterwegs sind - wie bei uns hier im Raum - aber der Militärflugplatz schon Jahre geschlossen ist und ansonsten auch kein Flugplatz für derartige Maschinen zur Verfügung steht.

    Wenn ich schon höre: "Verschwörung"! Was für ein Schwachsinniger Ausdruck für Fakten, die schon lange belegt wurden.

    Im übrigen lassen sich Kondensstreifen sehr gut von den Chemtrails unterscheiden, doch dazu muß man sich erst einmal mit der Thematik beschäftigen und nicht erstmal alles abstreiten, obwohl man sich nicht einmal ein klitzekleines Bischen damit befasst hat.

    Oder würdest Du Einstein erklären wollen, das er Unsinn erzählte...wenn Du es könntest?
    NUR weil Du es nicht für möglich hältst???

  1. Anonym sagt:

    Weitere Strategie hier:

    http://de.youtube.com/watch?v=uLgUmzANvHw&feature=related

  1. Anonym sagt:

    AUTO FAHREN MIT WASSER
    JETZT

    http://techon.nikkeibp.co.jp/english/NEWS_EN/20080613/153276/

  1. Anonym sagt:

    Warum gibt es keine Insiderberichte, irgend ein undichtes Leck gibt es immer, und die Meinung der Piloten die jeden Tag auf dieser Höhe unterwegs sind und das über Jahre.

  1. Anonym sagt:

    Technologien zur Wetterkontrolle sind laut UN-Resolution von wann auch immer strengstens untersagt - weltweit! Damit hat sich das Thema auch erledigt. Keiner ist so irre, damit herum zu experimentieren...

  1. Anonym sagt:

    undichtes leck. gibt es leider nicht immer. sonder immer nur sehr selten. entweder weil die angst vorherrscht (eigenes leben/leben der familie/für gewisse egos fängts schon bei der karriere an - piloten z.b.) oder weil eine perfekte programmierung vorherrscht (psychologie/ausbildung/militärischer apparat etc.) indem man demjenigen der tut, programmiert das was er tät sei das richtige, unterliege aber trotzdem geheimhaltung etc., oder jeder kriegt nur einen so geringen teil mit, dass er wirklich keine ahnung hat, was er da grad macht und nurn kleines rädchen ist. dafür gibts ja auch sklaventeilung, der eine macht das und der andre das, im endeffekt weiss keiner was alles zusammen ergibt. soviel nur zum leck.

  1. Anonym sagt:

    17:15

    Ich werf mich gleich weg vor Lachen!

    Verboten?!?!?!

    Vieles ist verboten!
    Auf dem Papier und Papier ist geduldig.
    Wo kein Richter ist, weil gekauft gibt es auch kein Kläger.

    Angriffskriege sind verboten!
    Terrorismus ist verboten!
    Folter ist verboten!

    Und dann?????

  1. Anonym sagt:

    und..sehr gute aktion. die motivation ist leute aufzuklärn, die an demokratie etc. glauben? das prinzip so poster zu erstellen ist top. respekt, für idee, arbeit und investitionen! da ist jemand aufgestanden und hat den rahmen verlassen! ob es jetzt leichter ist die leute zur falschen demokratie und über ´die elite macht uns kaputt´ zum hinterfragen zu bringen indem man gleich chemtrailposter aufhängt weiss ich nicht. vieleicht gibts da bessere themen. dinge die auf anhieb zu verstehen sind, über die sich selbst die anti-verschwörungstheoretiker schon wundern *g*. wenn ich mal poster mach bei genug kohle, werden es auf jedenfall welche auf denen kennedys rede über geheimgesellschaften abgedruckt ist - oder eisenhowers warnung vorm militärisch-industriellem komplex - beide auf youtube zu finden. flugblätter wärn bestimmt auch sehr effektiv.

  1. Anonym sagt:

    Interessant wie Interessenten und Passanten dem Herrn E-Mails schreiben wollen, obwohl offensichtlich keine E-Mail oder Website-Adresse auf dem Plakat angegeben ist?

  1. Anonym sagt:

    23. Juni 2008 01:53

    Diese Interessenten und Passanten wissen Google zu nutzen. Ganz im Gegensatz zu dir, Schlauberger.

  1. Raffael sagt:

    @anonym 01:52
    Wenn du lesen könntest hättest es bemerkt und erfahren dass in den Berichten meine E-Mail Adresse aufgeführt ist.
    Weiters haben meine Freunde,denen ich natürlich davon berichtet habe,sofort diese Mail weiter gesendet und deren Freunde auch und so hat es sich immer weiter entwickelt.
    Typen wie du sind mir ein Graus,nicht richtig lesen können nicht richtig informieren aber eine große Klappe.
    Bleib weiter hinter deinem Ofen.

  1. Raffael sagt:

    @anonym 01:52
    Nachtrag,...und wenn du Chemtrails und Plakat in die Suchleiste eingeben könntest hättest das alles gefunden.

  1. Anonym sagt:

    Wissen Sie irgendetwas über Chemtrails?

    Okay. Chemtrails wurden von Edward Teller entwickelt und sind im Grunde die Platzierung tausender Tonnen Aluminiumpartikel in der oberen Atmosphäre, um zu versuchen, die Albedo des Planeten, sein Reflexionsvermögen, zu erhöhen – wegen der globalen Erwärmung. Nun ja, Gold-Mikropartikel, wirkliches Gold, wurden einmal in einer ähnlichen Situation auf einem anderen Planeten verwendet, aber ich glaube, sie hatten eine Menge Gold, und wir verwenden stattdessen Aluminium. Die globale Erwärmung entsteht teils wegen des Treibhauseffekts, und das macht die Sache sicherlich schlimmer, aber hauptsächlich wegen der erhöhten solaren Aktivität. Solare Aktivität ist das wirkliche Problem.

    Warum ist diese Information nicht der Öffentlichkeit zugänglich? Es sieht so aus, als ob die Leute das wissen sollten und wissen möchten, und es gibt kein Sicherheitsrisiko, wenn das, was Sie sagen, wahr ist.

    Vom wissenschaftlichen Standpunkt aus ist es eine total riskante Sache. Es ist nicht genug erforscht. Es kann funktionieren oder vielleicht nicht. Es könnte die Lage auch möglicherweise verschlimmern. Es könnte gesundheitliche Nebenwirkungen geben, Nebenwirkungen auf das Wetter, Gott weiß was. Es wirkt sich auf den ganzen Planeten aus und hier haben Sie eine unilaterale, undemokratische Entscheidung, die nicht an ein politisches oder demokratisches Verfahren gebunden ist, um ein riesiges technologisches Sonderprojekt zu starten, das jeden auf der Erde betrifft. Wenn das nicht kontrovers ist, was dann?

    Die Lösung ist, es geheim zu halten. Das ist auch die übliche Kurzschlusslösung.

    Wird es funktionieren?

    Ich weiß nicht.

    Steht dies auch in Verbindung mit den Wetterkriegen?

    [Pause] Ja, es gibt Wetterkriege. Die Luftwaffe wird das Wetter innerhalb von zwei Jahren kontrollieren.


    http://www.projectcamelot.org/henry_deacon_1_german.html

  1. Anonym sagt:

    Also es mag ja sein, dass das Militär mit Chemie am Wetter herumexperimentiert, aber das jede Verkehrsmaschine mit Chemtrails ausgerüstet ist, habe ich noch nie gehört. Ich denke, wenn das so wäre, hätte sich das schon über die normalen Medien herumgesprochen. Alle Quellen, die hier so gezeigt werden, finde ich nicht besonders seriös.
    Außerdem wäre es völlig unlogisch, was die langen Kondensstreifen bei klarem Himmel betrifft, dass ein Flugzeug hinter sich Chemie versprüht, wo es sich doch bei klarem und ruhigem Wetter viel besser fliegt. Nennt mir dazu bitte EINEN plausiblen Grund dafür!
    Nein, liebe Leute, hier handelt es sich um ganz normale Kondensstreifen, weil die Flugzeuge in sehr großen Höhen fliegen und es dort je nach Wetterlage auch sehr sehr kalt sein kann und die Kondensstreifen dementsprechend länger erhalten bleiben. Dass dabei ein anderer Kondensstreifen nicht so lange existiert, hängt mit einer anderen Flughöhe oder Luftströmung zusammen.
    Und Flugzeuge fliegen im allgemeinen heutzutage höher als früher, weil sie schneller fliegen können. Ihr solltet Euch mal lieber mit dem Wetter befassen anstatt mit unbewiesenen Theorien.
    Man kann dieses Wolkenbildungsphänomen auch woanders beobachten:
    Hier bei Leipzig gibt es ein Braunkohlekraftwerk, wo man auch sehen kann, wie der aufsteigende Wasserdampf der Kühltürme eine großflächige Wolkenbildung verursacht.
    Dies ist aber nicht immer der Fall, je nach den Temperaturen und der Wetterlage.
    Also bleibt mal auf dem Teppich.
    Wir werden sicher viel verarscht, aber es gibt immer noch den "gesunden Menschenverstand".
    Übrigens interessiere ich mich sehr für's Fliegen und habe schon als Kind in der DDR beobachtet, wie lange bei schönem Wetter die Kondensstreifen am Himmel zu sehen waren. Und das konnte über Stunden sein.

  1. Dominik sagt:

    Hallo liebe Mitleser dieses Blogs. Habe zu diesem Thema mal bei Lycos IQ ganz diskret nachgefragt: Warum bleiben Kondensstreifen teilweise über Stunden am Himmel???

    Antwort: "Weil die Luft an der Stelle übersättigt ist, d.h. sie enthält mehr Wasserdampf als sie normalerweise haben dürfte, nur ist es dort oben so staubfrei, dass sich keine Kondensationskerne finden, an denen der überschüssige Wasserstoff kondensieren könnte.

    Wenn jetzt ein Flugzeug Abgase hineinbläst, sind eben jene Kondensationskerne vorhanden, und es bilden sich sofort Wolken, eben jene Kondensstreifen. Bei Windstill bleiben sie auch erhalten, weil in der übersättigten Atmosphäre eben kein Wasser verdampfen kann."


    sagt mir doc mal eure Meinung zu deiser Ausage und ob das Physikalisch gesehen was dran sein könnte Vielen lieben Dank, auch evtl. an Freeman

  1. Anonym sagt:

    @ Anonym 21. Juni 2008 20:13
    Ich bin bisher auch nicht von Chemtrails überzeugt, im Gegenteil.
    Aber so eine Aussage: "Flugzeugabgase sind zweifellos kein Veilchenduft, aber es ist technisch ausgeschlossen, zusätzlich zum Sprit noch irgendwelche größeren Mengen Chemikalien spazieren zu fliegen. Das geht einfach nicht."
    ist einfach Schwachsinn. Was geht daran nicht?

    Wenn du dich mit Meteorologie gut auskennst, erklär es doch detailliert, so dass es auch die Chemtrail-"Gläubigen" kapieren.


    @ dominik 23. Juni 2008 18:34
    Hört sich plausibel an, aber nachprüfen sollte man auch das. Kennt niemand nen Prof aus dem Fachgebiet?

  1. Anonym sagt:

    Also hier geht es ja in erster Linie mal um die Aktion und nicht um den Inhalt der Aktion.

    Die Aktion ist echt gut und erinnerte mich sofort an folgendes:
    Ich fahre jeden Tag in die Arbeit und fahre dabei unter einer Brücke durch (Autobahn). Eines Tages stand da ein netter Spruch mit X liebt Y und ein Herzchen drum rum.
    Eines anderen Tages stand auf der selben Brücke ein weiterer Spruch wie: Leute wacht auf informiert euch unter www.weißnichtmehr.usw
    (Adresse weiß ich nicht mehr). Naja, eine Woche später war der Spruch dezent in Betongrau übermalt aber das Herz mit X und Y steht heute noch dort!!!
    Zumindest hat die Einzelaktion bei einigen bestimmt was bewirkt...

    Gute Aktion? Was meint Ihr?

  1. naturalize sagt:

    Eine sehr gelungene Aktion.

    Bräuchten wir europaweit (mindestens)...

    Und kann an der Stelle wieder auf das Orgonit verweisen, und zwar auf die große Variante (Cloudbuster, mit 6 Rohren)

    Habe selbst 2 davon.

    Wer den Unterschied sehen will, der kann gerne mal in Schwabach vorbeikommen..(bei mir privat)

    Chemtrails halten sich in der Region Roth/Schwabach südlich von Nürnberg kaum mehr.
    Und nicht nur da, auch über dem Zentrum von Nürnberg nicht mehr.

    Da ich kein Quantenphysiker bin und die Wirkung eines Orgongenerators physikalisch erklären könnte, biete ich den persönlichen Kontakt inklusive Himmelsbeschauung an.

    Grüße

    Andreas

  1. Whiteman sagt:

    Oh Mann, ich kann es manchmal schon nicht mehr lesen, wie sehr manche doch an Ihrem ach so lieben Weltbild festhalten.

    Was habt Ihr eigentlich zu verlieren, wenn Ihr Ihr Euer Bewußtsein mal neuen Dingen öffnet, die weg vom Mainstream gehen?

    Und wenn etwas nicht gleich erklärbar ist, dann ist es natürlich eine Verschwörungstheorie. Zu blöd, daß dieses Wort langsam aber sicher selbst als abgedroschen gilt. Tja, sorry George W., aber viele von uns nutzen eben noch täglich ihr Gehirn ...

    Träumt von mir aus weiter, doch glaubt mir eines, auch Ihr werdet eines Tages erwachen, wahrscheinlich wird es dann ziemlich schmerzhaft werden, denn zu jahrelanger Ignoranz gehört schon einiges an Naivität dazu.

    Es ist so offensichtlich!!!

    Schaut einfach nur mal ab und zu in den Himmel und informiert Euch fundiert über die Unterschiede zwischen Kondensstreifen und Chemtrails.

    Dann werden auch die letzen, die gewillt sind, Ihr Bewußtsein zu öffnen, erkennen, was um sie herum wirklich passiert.

    Zum Thema CHEMTRAILS

    Mit Chemtrails sind durch Flugzeuge künstlich erzeugte Streifen am Himmel gemeint. Hier handelt es sich um ein Projekt, das nachweislich weltweit stattfindet, (siehe Welsbach Patent) bei der in ca. 5000-10000 m Höhe eine künstliche Schicht aus Aluminiumoxid und Bariumsalzen erzeugt wird.

    In den vermeintlich künstlich ausgebrachten Chemiestreifen, besser als Chemtrails bekannt, die von vielen Meteorologen noch immer akribisch belächelt werden, beinhalten u.a. Aluminum und Barium.

    Aluminium in größeren Mengen ist für den Menschen giftig, für bakterielle Lebewesen, die in der Stratosphäre leben, ist es jedoch die Existenzgrundlage. Dabei ist der Anteil des Aluminiums in dieser Luftschicht von der Natur genauestens bemessen, also ein harmonisches Gleichgewicht vorhanden. Hier greift nun der Mensch ein und bringt zusätzliche Aluminiumpartikel in die Luft.

    Diese sinken jedoch im Laufe der Zeit nach unten, da auch andere Komponenten wie Barium dabei sind. Somit sinken auch die Bakterien tiefer, da sie ihrer Nahrung „hinterher rennen“ und richten am Boden einen unüberschaubaren Schaden an.

    Die Chemiestreifen haben noch weitere Komponenten. William Thomas sagt, dass Analysen der Streifen hochtoxische Pathogene ergeben hätten, unter anderem Mycoplasma fermentans incognitus. Dies wurde von Dr. Garth Nicholson bei ungefähr 45 Prozent der ehemaligen Soldaten entdeckt, die unter der Schwächekrankheit litten, die auch als Golfkriegssyndrom bezeichnet wird. Die Symptome, die von den besprühten Gebieten gemeldet wurden, schlossen Atemprobleme, grippeähnliche Beschwerden und bisweilen geistige Verwirrung und Depressionen ein.

    Wir sollten uns nicht über biologische Kriegführung gegen die Bevölkerung wundern, denn derartige Vorfälle wurden seit den 1940er Jahren mehrfach aufgedeckt.

    Bei diesen Chemiestreifen handelt sich auch keinesfalls um Kondensstreifen, weil da nichts kondensiert. Kondensstreifen bleiben typischerweise 1-2 Minuten sichtbar. Keinesfalls länger.

    Allein daran kann man Chemtrails eindeutig identifizieren.
    Den Unterschied zwischen den Kondensstreifen und der Chemiesprüherei kann man schon daran sehen, das die meisten Chemtrails aus gesonderten Düsen abgelassen werden.

    Weitere Informationen hierzu unter:

    http://www.cb-forum.com/Forum/index.php?PHPSESSID=3879bfe3fa4e342df23e9c21a306c283&board=38.0

    Leider gibt es kein Wundermittel, aber es ist ein Kraut gegen Chemtrails gewachsen!

    Mehr Informationen hierzu unter:

    http://www.orgonised-germany.de/chemtrails.html

    Ich würde es mir wirklich wünschen, daß immer mehr Leute wie Raffael aktiv werden und anfangen, andere aufmerksam zu machen und aus ihrem "Dornröschenschlaf" zu erwecken. Ich denke, die haben jetzt lange genug geschlafen. Die Zeit ist reif für ein neues Bewußtsein.

    Zusammen schaffen wir das!

    Grosses Lob übrigens an Raffael für diese klasse Aktion, die sehr zum Nachahmen anregt.

    Es grüßt
    Whiteman

  1. Raffael sagt:

    @Whiteman
    Super Einstellung und Super Kommentar,wäre echt auch Super wenn du jetzt eine Aktion starten würdest.
    Wenn ich dir dabei behilflich sein kann,Mail reicht...

  1. Anonym sagt:

    Die Auflösungszeit für Kondensstreifen hängt u.a. vom Feuchtegehalt der umgebenden Luft ab (je trockener desto weg), genauso wie Kondensstreifen überhaupt erst durch diese feuchte Luft überhaupt entstehen.
    Das Auflösen der Kondenstreifen/Eispartikel nennt man Sublimieren (von fest nach gasförmig).
    Viele Windbewegungen tragen auch zum Auflösen bei.
    Ich habe zwar früher (bin jetzt 40) mir auch ab und zu Kondensstreifen angeschaut, aber ich könnte jetzt nicht mehr einen Vergleich in der Auflösungsgeschwindigkeit ziehen.

    Kondensstreifen verursachen anscheinend eine Erwärmung bzw. jetzt wird's dann wieder kälter (Fluglinien gehen pleite):
    "Airplane Contrails Boost Global Warming, Study Suggests
    Brian Handwerk
    for National Geographic News
    June 14, 2006"
    http://news.nationalgeographic.com/news/2006/06/060614-contrails.html

    Gefunden in einem Thread bei peakoil.com:

    "Poll: most Britons doubt cause of climate change"
    http://www.peakoil.com/fortopic42022-0.html

    Das könnte eventuell als Erklärung dienen. Diese Kondensstreifen-Effekte könnten noch durch Chemtrails verstärkt werden (mehr Erwärmung), um die eigentlich bereits stattfindende Abkühlung (analog zum Sonnenfleckenzyklus; wurde hier im Blog in einem eigenen Artikel schon beschrieben) zu überdecken. Die globale Erwärmung wird als Drohkullisse für das Einsparen von Energie genutzt, um das große Problem der zu Ende gehenden fossilen Energievorräte zu vertuschen.

    Ich hatte Thermodynamik als Hauptfach im Studium. Dabei war auch das Thema Aerosole (feste/flüssige Partikel in der Luft), das mich damals aber nicht so besonders interessiert hat.
    Nach diesem Stichwort (Aerosole) muß man kucken, wenn man mehr wissen will.

    Flugzeuge in großen Höhen fliegen immer entlang bestimmter Routen (Korridore). Deswegen häufen sich in bestimmten Gebieten die Kondensstreifen.

    Gibt es irgendwo ein oder mehrere Fotos eines Flugzeuges mit einer Sprühvorrichtung auf dem Weg zur Landebahn/kurz vor dem Start?
    Stehende Flugzeuge mit einer Düse am Heck habe ich schon im Internet gesehen.
    Ist das eine "Agent Orange"-Ausrüstung gewesen?

  1. Anonym sagt:

    http://de.rian.ru/world/20080703/112921016.html

    Aha, es ist also unmöglich chemische Substanzen kontrolliert mit Flugzeugen zu verteilen.

  1. Anonym sagt:

    das finde ich mal gelungen !!
    sollte es in dt auch endlich geben

  1. Anonym sagt:

    wie wäre es,
    dass wir Anfragen an das Bundesamt für Umweltschutz (gibt es hier so was?) oder einfach Ordnungsamt oder durch www.abgeordnetenwatch.de die Grünen senden,

    und die Chemtrails einfach als schlechte Abgase der Flugzeugen beschreiben,
    es gelten ja für Autos und LKW's auch bestimmte Abgasgrenzen,
    gelten die auch für Luftverkehr?

    Weil dermassen unerträgliche Luftverschmutzung durch Flugzeugabgase einfach nicht zu dulden ist in Deutschland, das sich ja so für den Umwelt- und Klimaschutz einsetzt,
    also es müssen Reaktionen her.

    Ob die Flugzeugindustrie oder Airleines dafür verantwortlich machen, erst mal egal.

    Da das Thema Umweltverschmutzung durch Abgase nix mit Verschwörungstheorie zu tun hat,
    werden evtl. auch die Leute mehrmals in den Himmel schauen.

    Und die Politiker nach Antworten suchen müssen, wie sie gegen Luftverschmutzung im Luftverkehr kämpfen.

    Ist die Idee i.O.?

  1. lupo cattivo sagt:

    mit den Chemtrails ist es nach meiner Theorie ähnlich wie mit 9-11: man kann es wahrscheinlich nur verstehen, wenn man die US-Geschichte seit Gründung der FED, deren Verbrechen und die darauf aufbauende Idee der NWO durchschaut:
    Dass es Chemtrails gibt, darüber sollte man nicht mehr diskutieren, interessanter ist:
    Warum weiss niemand etwas davon?
    Warum wird das Thema in den Kontroll-Medien (z.B. Spiegel-Online) bewusst unterdrückt ?
    Warum gibt es Aussagen von Bundeswehrmitarbeitern, die davon wissen und Antworten des Umweltbundesamts, das angeblich nichts davon weiss ?
    Welchen Sinn oder Hintergedanken hat das Ganze ?

    Es gibt im Internet ein Interview mit einem Wissenschaftler, der von sich behauptet, er sei an dem Programm "Global shield" beteiligt.
    Es sei ein Programm, um mit chemischen Mitteln gegen die drohende Erderwärmung und den Abbau der Ozonschicht zu arbeiten.
    Angeblich würde das Programm von vielen Nationen gemeinsam betrieben. Bereits seit 1976 gebe es in den USA nicht mehr absolut "normales" Wetter. Laut seiner Aussage würde die Erde innerhalb der nächsten 12-40 Jahre ohne dieses Programm nahezu unbewohnbar und mindestens die Hälfte der Erdbevölkerung würde sterben. Ebenfalls nach seiner Aussage sei man sich im klaren, dass auch an den Folgen der Chemtrails ca. 2 Mrd. Menschen sterben würden, aber es sei somit die "bessere und notwendige Alternative"
    Es mag jetzt mal dahingestellt bleiben, ob
    dieses Interview echt ist
    dieser Wissenschaftler die reine Wahrheit sagt
    dieser Wissenschaftler evtl. selbst über die wahren Absichten des Projekts korrekt informiert ist.

    Tatsache ist: ich wohne seit einiger Zeit in Sardinien und habe selbst hier an sonnigen Tagen chemtrails entdeckt und fotografiert, zuletzt im Oktober.

    Dies spricht in jedem Fall dagegen, dass es sich um ein Programm gegegn Erderwärmung und einen Ersatz der fehlenden Ozonschicht handelt, denn : Wenn es wirklich nur darum ginge, dann müßte und könnte man das Programm in unserem Herbst + Winter auf die Südhalbkugel beschränken. Zu dieser Zeit gibt es auf der Nordhalbkugel weder ein Problem der Erderwärmung noch eines der fehlenden Ozonschicht.
    Interessanterweise findet man im Internet überhaupt nur etwas über Chemtrails in den USA und in Europa, also den US-Nato-Verbündeten.
    Wenn es also ein als "global-shield" getarntes Programm gibt, das unter dem Label angeblichen Klimaschutzes verkauft wurde, aber offenbar gar nicht dazu benutzt wird: Was könnte es dann bedeuten ?

    Wer schon etwas älter ist (so wie ich) wird vielleicht bestätigen, dass in den letzten ca.40 Jahren das Wetter in Deutschland (und wie ich inzwischen weiss z.B. sogar in Italien) definitiv "schlechter" geworden ist und zwar insbesondere in einer Hinsicht: Die Sonnentage haben erheblich abgenommen während die Regentage und die einfach "trüben" Tage nicht nur im Herbst, auch im Frühjahr und im Sommer zunahmen.
    Ich kann das gut nachvollziehen, denn wir hatten 30 Jahre lang ein Schwimmbad im Freien, dessen Nutzung quasi von Jahr zu Jahr wetterbedingt abnahm (Manch einer mag regional einen leicht abweichenden Eindruck haben, es geht hier aber um die Tendenz). In Italien bestätigen einem die Einwohner das gleiche: Während es z.B. früher in Sardinien Jahre völlig ohne Regen gab (was auch ein Problem war), gibt es hier wie in ganz Italien mehrmals im Jahr völlig untypische Schlechtwettereinbrüche und anhaltende Perioden von aufeinanderfolgenden untypischen Tiefs.
    Ich habe bisher noch keine bessere Erklärung für all das gefunden (freue mich aber über Vorschläge) als diesen Zusammenhang mit der NWO:
    Man muss zunächst wissen, dass die CIA bereits seit 1953 an einem Programm namens MKULTRA arbeitet mit dem Ziel der Bewusstseinssteuerung von Menschen:
    Aus Sicht der NWO-Eliten soll die zur Verrichtung von Arbeiten notwendige Restbevölkerung etwa den Charakter einer Drohne haben:
    Arbeiten, Essen,Schlafen und Glotzen , möglichst wenig denken, keine kritischen Fragen und das bei relativ großer Apathie.
    Insbesondere sollte man niemals außer Acht lassen, wieviel Profit man aus den neugeschaffenen Krankheiten ziehen kann - allein der Anti-Depressiva-Markt in den USA soll 2 Mrd p.a. betragen und man sollte auch daran denken, dass in den USA, denen nun einmal praktisch die gesamte westliche Welt "untersteht" sowohl die Lebensmittel- wie die Pharmaindustrie der FDA (food and drug administration) zugeordnet sind; ein ideales Instrument um profitable Synergieeffekte zu planen.
    Inzwischen weiss ich mehr darüber, wie wichtig gerade das Sonnenlicht für die menschliche Seele, d.h. seine Aminosäuren und damit das menschliche Wohlbefinden und die "Stimmung" sind (Nicht ohne Grund bringen sich m.W. im Spätherbst am ehesten Leute um)
    Fehlendes Sonnenlicht sorgt also beim Menschen für eine eher apathische, passive, ggfls. leicht depressive Stimmung.
    In diesem Zusammenhang sollte man auch mal darübr nachdenken, dass es seit ca. 20 Jahren bei Jugendlichen mehr und mehr "mysteriöse" psychische Krankheitsbilder auftreten, wie Panikattacken, Autoaggression,Bulemie oder das Zappelphilipp-Syndrom. uch all diese Krankheiten hängen mit den Aminosäuren zusammen.

    Zwei weitere Faktoren muss man in diesem Zusammenhang betrachten, über die ich bei diesen ganzen Recherchen gestolpert bin:
    Eine der Auswirkungen der Strukturveränderung hin zu Passivität und Apathie bei den menschlichen Aminosäuren ist das Dickwerden. Es ist wohl nicht zu übersehen, dass sich die US-Amerikaner seit Mitte der 1970er und in der Folge nahezu alle Völker in ihrem Einflussbereich mehr und mehr (tendenziell) zu Dicken hin entwickelt haben.
    Zu diesem Thema fand ich zwei interessante Hinweise: Einmal, dass die US-Pflanzenfett-Industrie mit gezinkten Studien das Märchen von der Cholesterinschädlichen Butter und der dagegen nützlichen Margarine in Umlauf brachte (=Profit). Dass diese industriell behandelten Fette aber gerade besonders schädlich waren und der Pflanzenfett-Industrie auch auferlegt wurde, hier einiges zu ändern - was aber offensichtlich nicht zum schlanker werden der Bevölkerung geführt hat.
    Das zweite Märchen wurde über die angebliche Notwendigkeit der Einnahme von cholesterinsenkenden Mitteln in Umlauf gebracht (=Profit) wobei ganz offensichtlich Studien getürkt wurden, um die angeblich richtigen Cholesterinwerte zu definieren.
    Gut möglich, eher sogar wahrscheinlich, das Pflanzenfett- und Pharmaindustrie hier Hand in Hand arbeiten....
    Als Folge dieser Adipositas-Welle, die aus den USA zu uns schwappte, entstand die nächste US-Welle: die Fitness-Studios. Mit den Fitnessstudios zusammen wurden die diversen Nahrungsergänzungsmittel und "Wellness-Pillen" modern. (Was modern ist, das sagen uns "die Massenmedien" und auch diese werden aus den USA gefüttert, ggfls. auch mit den richtigen "Studien", die uns das plausibel machen)
    Insbesondere als wichtig und richtig empfohlen wurden für die "Fitness": Proteine
    Wenn man etwas über die Aminosäuren und die davon abhängigen Symptome liest, stellt man aber fest, dass gerade zuviel an Protein "in den Untergang" führt, d.h. Proteine tragen eher ebenfalls zu Apathie, Depression etc. bei (während Kohlehydrate das beste fürs Wohlbefinden sind).
    Und fürs Wohlbefinden wurde noch etwas als "modern" und wichtig empfohlen: das Melatonin.
    Hier weiss ich nicht, wie es mit der Verbreitung in Europa aussieht, jedoch ist Melatonin in Pillenform wohl so etwas wie eine Modedroge. Tatsächlich wäre das Melatonin auch sehr nützlich und gut, denn es wirkt positiv auf die Stimmung und wird im Körper z.B. bei Sonneneinstrahlung gebildet, nur: Die in den USA verkauften Melatonin-Pillen entahlten das 40-fache des regulären Tagesbedarfs eines Menschen. Ein solches Überangebot führt selbstverständlich dazu, dass der Körper seine Eigenproduktion zurückfährt und entweder man benutzt das Zeug ewig oder man setzt es ab und fällt dann in ein depressives Loch, das der Körper nicht mehr füllen kann.

    Zusammenfassung: Dies alles ist nur eine MEINUNG, ein EINDRUCK und ich lasse mich gerne von Kundigeren (mit sachlichen Argumenten) davon überzeugen, dass diese Theorie schlicht undenkbar ist.
    Bis dahin empfehle ich aus Überzeugung:
    Wenn Ihr an einem sonnigen und ziemlich windstllen Tag auf einmal viele seltsame Streifen am Himmel seht, die immer breiter werden, bis am Ende ein milchiger "Film" vor der Sonne bleibt, dann sollte man für die kommenden Tage mit schlechtem Wetter rechnen.

    Man sollte so wenig Produkte der Pharma- bzw. "Drogerie"- Industrie wie möglich in sich hineinstopfen.

    Man sollte, wo immer das möglich ist, Lebensmittel meiden, die von Großkonzernen stammen und möglichst nichts zu sich nehmen, in dem alle möglichen Inhaltsstoffe miteinander vermixt worden.
    Lebensmittel mit US-Background sollte man sicherheitshalber großräumig meiden.

    Fazit: man kann sicher mit Pharma- und Lebensmitteln erhebliche Schäden auch an der menschlichen Psyche anrichten, wenn aber an 300 Tagen im Jahr blauer Himmel ist und die Sonne scheint, dann wäre das eher hinderlich.

    Unter diesem Aspekt machen Chemtrails Sinn für die NWO-Planer !