Nachrichten

Ron Pauls Kampagne für Freiheit

Mittwoch, 18. Juni 2008 , von Freeman um 15:04

Der Präsidentschaftskandidat der Republikaner Dr. Ron Paul hat seinen Wahlkampf offiziell beendet, aber den Enthusiasmus in der Bevölkerung für ihn und sein Programm will er jetzt nutzen, um für das Land positives zu bewirken. Er kündigt mit dem folgenden Video die "Kampagne für Freiheit" an, und erklärt, die gute Botschaft welche die Menschen begeistert, die Verfassung der Vereinigten Staaten wiederherzustellen, sich für Freiheit und Grundrechte einzusetzen, gegen Imperialismus, Kriege und den Polizeistaat zu sein, muss mit Hilfe der vielen vielen Unterstützern und Volontären die ihm im Wahlkampf zur Seite standen, weitergeführt werden.



Danke an Roger von ronpauleurope.net für die Übersetzung.

Hier noch "ein Brief von Ron Paul"

insgesamt 19 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Hmm.. Ich bin der Meinung Ron Paul spielt einfach nur den nützlichen Idioten für die Hintermänner der Regierung. Was wäre ohne einen Ron Paul während der Wahl geschehen?

    Die Millionen alternativer Wähler hätten sich womöglich zusammengerottet und für die Politik gefährliche Proteste organisiert oder noch mehr gegen die Regieurng aufgebracht, bzw. den Menschen die Aufen geöffnet.

    So aber wählen sie blind den Mann, der ihrer Meinung nach alle Probleme löst, beschäftigen sich aber nicht ausreichend mit seiner Politik und seiner Vergangenheit.

    so wurde eine Menge Aggressionen neutralisiert. Und wie wir alle wissen, passiert nichts zufällig in der Politik.

    Und wie man ja auch gesehen hat, wurden Ron Pauls Stimmen, nachdem er zu erfolgreich wurde, einfach falsch oder nicht gezählt.

    Dennoch bevorzuge ich ihn gegenüber den meisten anderen Politikern und hoffe, dass er viele Menschen zum Aufwachen bringt.

  1. Anonym sagt:

    einerseits schade, dass er sich nicht als unabhängiger kandidat gemeldet hat und aus der rep. partei austrat. andrerseits hätte dies nicht viel geholfen, da die wahlen manipuliert werden - wie auch schon in den vorwahlen. ich vermute das die zeit abgelaufen ist, in der es noch möglich war ein kaliber a la kennedy überhaupt erst an die macht kommen lassen zu können. naja, zukünftig werden wohl nur mehr kriegspräsidenten ins amt kommen, so wie mc cain und obama, die auf der terror-welle mitreiten und so die schuld eines nötigen präventivkriegs von sich streifen werden, da ja nicht sie die aggressoren seien. mich wundert ehrlich gesagt, dass ron paul sein wort für obama eingelegt hat und auch das er nicht mehr aus dem internet-hype gemacht hat, den seine ideen und person bekam. auch die spendengelder scheinen im endeffekt irgendwie nur verpufft zu sein. schade das er aufgegeben hat, naja, aber auch verständlich da er familie hat. vielleicht aber täusch ich mich ja auch in obama und seine konforme rethorik wird sich ändern sobald er das rennen entschieden hat. das wärs.

  1. Anonym sagt:

    eine Frage an FREEMAN.

    Freeman ich wüsste nur zu gerne was du über Ron Paul denkst.

    Frage:
    Freeman was denkste über Ron Paul ganz ehrlich?

  1. Freeman sagt:

    Wenn ich seine lange politische Karriere anschaue und sein Programm und seine Aussagen jetzt im Wahlkampf betrachte, dann ist der Mann in Ordnung. Was er sagt und umsetzen will ist sehr logisch und vernünftig, der einzige Weg um Amerika wieder zurück zur Demokratie und Freiheit zu bringen. Der einzige Kandidat der nicht von der globlen Elite gekauft ist. Deswegen hatte er auch keine Chance, weil er völlig durch die kontrollierten Medien boykottiert wurde.

    Ausserdem kann jemand der 4'000 Babys als Arzt zur Welt gebracht hat nicht schlecht sein ;-)

  1. Anonym sagt:

    sicherlich ist das wofür Ron Paul steht absolut richtig und umzusetzen. Allerdings hat 42 einen guten Punkt aufgebracht. Was wenn er wirklich nur von der Elite aufgestellt wurde, um eine eventuelle Revolte zu verhindern und um den Teil der Bevölkerung welcher nicht total naiv und gehirngewaschen ist eine Illusion vorzugaukeln das nicht alle Kandidaten die zur Wahl stehn bereits aufgekauft und kontrolliert sind?

  1. swisstiger sagt:

    Ja!!! Das was 42 geschrieben hat und und Anonym 19:39 aufgegriffen hat könnte durchaus Hand und Fuss haben. Ich vermute auch schon lange das Freeman von den Illuminaten gekauft ist und diesen Blog nur schreibt um uns zu beruhigen und abzulenken. Vorallem verdächtig weil er jetzt noch eine eigenes Merchandising betreibt und damit vermutlich unsere Jugend mit diesen auffälligen T-Shirts beeinflussen wird. Sicher kommt bald eine ganzeSchall und Rauch Kollektion auf uns zu die mit billiger Chinaware den europäischen Markt überschwemmt und noch mehr Geld in die Kassen der Elite spült. Und oops - hab ich da auf der Schall und Rauch Website nicht eben ein 1 Sekündiges Subliminal mit einem Bild von Rockefeller aufblitzen sehen?? Schaut mal genau hin - vielleicht seht ihr es auch. Und vermutlich kommt nächste Woche ein Verschwörungstheoretiker der vor anderen Verschwörungstheoretikern warnt und diese warnen wiederum vor dem ...

    He Mann Leute! Habt ihr eigentlich auch noch ein eigenes Gespür und eine Sensibilität um zu spüren und fühlen was Sache ist? Schaut euch Ron Paul's Lebensgeschichte an, seine politische Vergangenheit; schaut dem Mann in die Augen und hört ihm mal zu!

    Hier ein tolles Video vom AntiTerrorist über die Person Ron Paul und den ganzen amerikanischen Zirkus:
    http://www.overstream.net/view.php?oid=iyi5ehs7mqu6

    Dieser Rückzug von der Kandidatur war ein genialer Schachzug. Ron sagt es selber im Video. Er wäre nie gewählt worden. Es wäre Verschwendung gewesen sich weiterhin darum zu bemühen. Als Nicht-Kandidat hat er viel mehr Möglichkeiten die Wahrheit zu sagen und gegen das Establishment anzutreten. Die Campaign for Freedom hat innert 4 Tagen bereits über 57'000 Mitglieder. Ich freue mich jetzt bereits diese Geschichte weiterzuverfolgen und es wäre schön wenn sich auch in Europa eine solche Bewegung bilden würde. Den wir haben einen Ron Paul genauso nötig wie die Amis.

    Schweiz forever - EU never!

  1. Anonym sagt:

    Ron Paul ist ein sehr guter Mensch, er hilft schwangeren Frauen die nicht versichert sind, sonst würde sich niemand um solche Frauen kümmern...und r verlangt keinen Pfennig dafür!!!
    So ein selbstlosen Menschen wie ihn gibt es in der Politik nicht noch einmal.

    Die Aktion von ihm finde ich klasse! Er gibt einfach nicht auf und Wir sollten das auch nicht tun!

    Die Elite stecken wir schon noch in unßere Taschen und nicht sie uns...denn die haben sie voller Geld^^

    FREIHEIT FÜR DIE WELT!!!

  1. koschei sagt:

    Der einzige Kandidat der nicht von der globlen Elite gekauft ist.
    ---
    genau deswegen wird er vermutlich auch wie bush der meinung sein, daß man nationale ölvorkommen in naturschutzgebieten ebenso heben soll wie die vor den küsten.
    [c) zib2 eben gerade]

  1. Anonym sagt:

    Wen interessiert noch Ron Paul???

  1. Anonym sagt:

    Wen interessiert noch Ron Paul???

    Oh, ich bin mir sicher, dass sehr viele Ron Paul interessieren wird. Er ist der einzige Garant für Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden!

    Er wird eine großartige Kampagne in den verbleibenden Monaten bis zur Wahl hinlegen und die Welt wird aufhorchen. Sein Zuspruch wird phänomenal sein! Keiner fragt mehr noch nach Obama und schon gar nicht nach Mc Cain.

    Ron Paul wird US-President! Ganz sicher!!!!!!

  1. Anonym sagt:

    Und???

    Was hat er denn in Amiland noch zu melden?

    Ein Schwätzer unter vielen!

  1. Anonym sagt:

    "Keiner fragt mehr noch nach Obama und schon gar nicht nach Mc Cain.
    Ron Paul wird US-President! Ganz sicher!!!!!!"

    Ja, manchmal ist es auch ganz witzig, diesen Blog mit humorvollen Kommentaren aufzuhellen, gelle?

    ...

  1. Anonym sagt:

    Freeman, braucht das Alles-Schall-und-Rauch-T-Shirt nicht auch einen Hinweis auf Deine Internet-Adresse?

  1. Freeman sagt:

    Hab ich doch im Text geschrieben, die Webadresse kommt auf die Rückseite des T-Shirt.

  1. Anonym sagt:

    "Wen interessiert noch Ron Paul."

    [anonym, 19. Juni 2008 07:27]

    Jeden, der keine Sklavenseele hat. Gott sei Dank, ist die Spezies sogar unter der alltäglichen Hegemonie der Realo-Zyniker bis heute nicht ausgestorben.

  1. Anonym sagt:

    Pentagon vemisst über 1000 Teile
    von Atomraketen!

    Nachtigall ick hör dir drapsen !

    http://de.rian.ru/safety/20080619/111294294.html

    Mal verlieren sie eine Atommombe,
    mal ein paar Raketenteile.

    Wer die wohl gefunden hat?

  1. Anonym sagt:

    da ron paul seine runde in den medien weltweit gedreht hat, wird er sicher nicht so schnell von der bildfläche verschwinden und erst recht nicht vergessen werden! das zum thema "wen interessiert noch ron paul". und da er mehr via internet vernommen wird und wurde, ist anzunehmen das er mehr menschen erreicht hat, als obama und mc cain. ich selbst schaue seit 2 jahren kein tv mehr und bin auch bei ihm ausgekommen. ich denke der zeitgeist spielt hier die größte rolle.obwohl ich in deutschland lebe, habe ich für ihn mitgefiebert, dennoch gebe ich einem meiner vorredner hier recht wenn er schreibt, einen ron paul hätten wir hier auch bitter nötig. aber diesen song können ganz sicher etliche andere länder auch singen!!
    dieser zeitgeist wird sich ausdehnen wie eine "krankheiheit" und auch den letzten verdummten vorm tv abhängenden bürger wachrütteln, ganz bestimmt!!

  1. opponent sagt:

    Der konservativ-libertäre Präsidentschaftskandidat Ron Paul hat seine Wahlkampagne offiziell beendet, doch sein Kampf für die Freiheit in den USA geht weiter. Als organisatorische Basis hat er nun die "Campaign for Liberty" ins Leben gerufen. (...)

  1. Anonym sagt:

    Ron Paul versteht Fiat-Money, Gold und Wirtschaft. Seine Zeit kommt. Und das schneller als den meisten Leuten bewusst ist. Wenn es dann soweit ist wird den Leuten vor Staunen der Mund offen stehen.