Nachrichten

Jericho – Ein selbstinszenierter Atomschlag

Donnerstag, 7. Februar 2008 , von Freeman um 00:39

Hollywood erzählt uns immer eines von drei Sachen:
Was passiert ist, was jetzt passiert und was passieren wird.

Wenn man die Filme und TV-Serien die Hollywood herausbringt analysiert, dann erkennt man welche Gehirnwäsche und psychologische Vorbereitung man mit uns vor hat, denn die Filmindustrie ist ganz klar das Propagandainstrument der Elite. Ihr glaubt doch nicht, dass Produzenten 100 Millionen für einen Film ausgeben, ohne das da eine bestimmte Absicht dahinter steckt, ausser Kohle zu verdienen.

Es geht darum, einen gewünschten Geisteszustand in der Bevölkerung herzustellen, mit dem besten Mittel zur Beinflussung, bewegte Bilder. Deshalb, wenn man sich anschaut was heute alles an Filme die Studios verlässt, bekommt man eine Idee, was die Elite vor hat und in Zukunft passieren könnte.

Vor dem 11. September liefen interessanterweise hauptsächlich Filme, in dem Amerika von Aliens, Monstern, Terroristen oder sonst einem Feind angegriffen wurde und sie waren vom Thema her sehr patriotisch. Diese waren True Lies 1994, Mars Attacks! 1996, Independence Day 1996, Armageddon 1998, Godzilla 1998, Saving Privat Ryan 1998, Deep Impact 1998, Air Force One 1998, Alien 1998, End Of Days 1999, The Patriot 2000, und dann die Krönung der Manipulation Pearl Harbour 2001.

Warum wurde der Film Pearl Harbor im Jahre 2001 zum X-ten Mal gedreht, wenn dieses Thema schon oft vorher behandelt wurde? Warum wollte man eine neue, heroische, aber historisch falsche Version des Angriffs der Japaner unter die Leute bringen?

Wie war es möglich, dass die Serie "The Lone Gunmen", genau was am 11. September 2001 passierte, ferngesteuerte Flugzeuge die in die Türme fliegen, vorher im TV zeigen konnte?

Das sind doch nicht alles nur Zufälle. Es war nach der Meinung vieler die sich damit beschäftigen, die geistige Vorbereitung auf 9/11. Jedenfalls funktionierte die Assoziation prima. Das ahnungslose Amerika wurde von bösen Terroristen überfallen, der Feind war sofort ausgemacht, die Nation ergoss sich in Patriotismus und verlangte Rache, die Kriege waren dann eine automatische Folge. Die Elite bekam was sie wollte.

Was sehen wir in den letzten Jahren für Filme und TV-Serien? Mir fällt auf, es sind viele Filme welche die Endzeit und Kriegsrecht als Thema haben. Angefangen mit The Day After Tomorrow 2004, dann Resident Evil – Apocalypse 2004, Krieg der Welten 2005, V wie Vendetta 2006, 28 Weeks Later 2007, die Serie Lost und der neueste Film, wo es nur noch einen Überlebenden gibt, I Legend.

Jetzt will ich euch die zweite Staffel einer TV-Serie vorstellen, die wir in Europa noch nicht gesehen haben, aber in den USA läuft und die Zeit nach einem Atomschlag als Thema hat. Die Serie heisst JERICHO. Ich frage, will uns da jemand mit diesen Endzeitfilmen und der TV-Serie auf eine Apokalypse und darauf folgenden Kriegsrecht geistig vorbereiten?

Der TV-Serie spielt in der Kleinstadt Jericho in Kansas, nach einem Atomangriff auf 23 amerikanische Grossstädte, den man den Terroristen zuschreibt. In der ersten Episode sieht man einen Atompilz über Denver Colorado aufsteigen. Der ganze Strom und die Kommunikation fällt aus, und damit ist Jericho völlig von der Aussenwelt abgeschnitten und auf sich alleine gestellt. Die Bevölkerung muss sich mit der Grundversorgung beschäftigen, mit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und mit internen wie externen Gefahren.

Der Film beschäftigt sich auch mit den möglichen Tätern des Atomangriffs. Einer der Helden ist Jake Green, der nach Hause kommt um seine Familie zu besuchen, aber dann dort strandet und zu einem Führer der Gemeinde wird. Während die Menschen ums Überleben kämpfen, erscheint ein neuer Bewohner Robert Hawkins in der Stadt, der mehr über den Angriff weis als er zugibt.

Es stellt sich heraus, der Angriff wurde durch Elemente im US-Staatsapparat selber inszeniert, in dem sie Atombomben in den Städten gezündet haben, um es Terroristen in die Schuhe zu schieben, um damit die Möglichkeit zu bekommen, das Kriegsrecht über ganz Amerika auszurufen.

Hawkins war beauftragt den Angriff zu verhindern, erkennt aber, die Regierung war es selber. Er hat die letzte Atombombe die nicht gezündet wurde in seiner Obhut und möchte sie als Beweis gegen die Putschisten verwenden, die Teil des Militärs sind. Er hat den Beweis für das grösste Verbrechen in der Menschheitsgeschichte. Es findet deshalb ein Kampf zwischen denen die den Beweis vernichten wollen und Hawkins mit den Bewohnern statt.

Die zweite Staffel dieser Serie startet am 12. Februar in den USA und PRO7 wird sie dann wahrscheinlich in diesem Jahr in Deutschland bringen.

Was will ich damit sagen? Das es offensichtlich Gedanken über so ein Szenario in Amerika gibt und die Menschen möglicherweise mit dieser Serie psychologisch darauf vorbereitet werden, oder der Produzent will uns davor warnen. Die Endzeit nach einem Atomschlag auf amerikanische Städte, ein selbstinszenierter Anschlag wie 9/11, den man Terroristen anhängt um das Kriegsrecht begründen zu können, Überleben in einer Krise wo nichts mehr funktioniert, die Gründung eines neuen Staates der auf einer Militärdiktatur basiert.

Hier der Trailer:



Die Geschichte eines Filmes oder einer TV-Serie wird nicht zufällig gewählt. Da machen sich viele Leute Gedanken darüber, schreiben die Dialoge, schaffen die Charaktertypen, geben viel Geld für die Produktion aus. Da steckt meistens ein Sinn und eine Botschaft dahinter.

insgesamt 53 Kommentare:

  1. s-t@c sagt:

    Ich möchte jetzt keinen ausführlichen Kommentar dazu abgeben, weil ich leider sehr müde bin, nach einem normalen Schul- & Arbeitstag von über 14 Stunden mit meinen 22 Jahren ... aber ehrlich gesagt überrascht mich so etwas wirklich nicht mehr wirklich, weil mein Instinkt mir jeden Tag sagt, dass mit uns und unserer Welt(-politik) etwas nicht stimmt. Ich sage nur noch dazu: Die Geschichte wiederholt sich bekanntlich. Nur meiner Meinung nach halt in einer anderen (moderneren) Form. Peace!

  1. Gangarth sagt:

    PRO 7 hat einige Folgen der ersten Staffel von Jericho bereits gezeigt, dann die Serie aber wegen anscheinendem Zuschauermangel wieder abgesetzt.
    Vielleicht zeigen die ja die restlichen Folgen, wenn die zweite Staffel in den USA gelaufen ist.

  1. mickey_blueyes sagt:

    ich sehe das genauso das sich überall in filmen und serien vom kinofilm bis zu den simpsons zeichen befinden bzw. man sehr gut parallen ziehen kann.

    mir stellt sich nur die frage warum sollten sie das machen??? sicherlich steht im vordergrund die menschen mental darauf einzustellen und keine zeichen zu versenden, aber die können doch nicht allen ernstes so naiv sein und denken das alle menschen das gleichermassen so wahr nehmen wie die es wollen. die sind sich doch der tatsache bewusst das es menschen gibt(nicht wenige) die diese dinge durchschauen und gegen sie verwenden können und werden.

  1. Anonym sagt:

    also diesen Artikel halte ich fuer arg weit hergeholt.
    Verfilmt wurde schon immer alles und jedes.
    Filmkundige könnten sicher auch einige Filme zusammensuchen, die genau das Gegenteil aussagen.
    Wieso sollen ausgerechnet Produzenten Geheiminformationen haben?
    Einen Film produziert mal nicht eben so um eine Botschaft zu vermitteln, sondern um Kohle zu machen.
    Das ist ein Riesengeschäft, da ist kein Platz um es als Medium fuer Verschwörungen.

    Das ist alles ein passiver Nebeneffekt.

    Der Zeitgeist ist halt im Moment, Terroismus, Verschwörungstheorien usw. da macht man halt n Film drüber.

    Genauso wie auch aufgrund des Klimawandels die letzten Jahre Katrastrophenfilme IN waren.

    In 5 Jahren werden vielleicht wieder Fantasyfilme gedreht.

  1. Raoul.Duke sagt:

    Ja, ABER: Dienen die Filme & Serien in denen es um Terroranschläge geht um uns vorzubereiten oder lassen sich die Täter (wer auch immer sie sein mögen) durch die Filme erst inspierieren?

    DIe Frage nach dem Huhn und dem Ei sozusagen.

    Zumal V wie Vendetta ja eigentlich das Gegenteil von dem darstellt, was die Regierung möchte - zumindest das Ende.

  1. Anonym sagt:

    Hallo freemann, kompliment für deine Berichte, sind immer wieder sehr interessant zu lesen.
    Verfolge auch sehr viele Berichte aus verschiedenen Quellen, und doch bin ich überzeugt davon das vieles in eine positive Richtung geht nach 13000 Jahren Dunkelheit. Wir stehen an einer Wende in der eine neue Zeit auf uns zukommt.
    Für diejenigen die es interessiert:
    http://www.paoweb.org/de/pages/pao.html

  1. Anonym sagt:

    gestern habe ich im Kino den Trailer von "8blickwinkel" gesehen und unwillkürlich zu meinem Begleiter gesagt"wir müssen aufpassen wer in Ami-Land Vize wird" - In dem Film geht es um die Ermordung des nächsten Präsidenten und genau wie Deine Analyse freeman bin ich überzeugt davon das nichts im showbiz zufall ist und vieles wenn nicht gesteuert dann doch gelenkt wird. Allein die Programmplannung eines Discovery-Channels ist ein Politikum, und wenn es Krieg gibt, dann werden halt Panzer und wie man Panzer baut gezeigt...

  1. Andu sagt:

    Ein Angriff mit Atomwaffen auf ihr eigenes Land ist der feste Plan der Illus. Weitere Szenarien sind, die Vortäuschung einer feindlichen außerirdischen Invasion (bauen ja seit 50 Jahren die UFOs nach) und ein möglicher Asteroideneinschlag, sowie der komplette Zusammenbruch des Weltwirtschaftssystems.
    Alles soll genutzt werden um die Leute in Angst und Schrecken zu versetzten und danach das Kriegsrecht im eigenen Land ausrufen zu können. Als erstes würde dann das Internet lahmgelegt werden und jedgliche freie Meinungsäußerung wäre gestorben.
    Derartiges wurde von der US-Regierung Ende letzten Jahres bereits mehrmals versucht, scheiterte aber immer wieder dank unserer Sternengeschwister von der GFL, die weitere Ausschreitungen der Dunklen nicht mehr zulassen werden.
    Ihre Zeit ist vorbei, sie haben ihren Part grausam aber gut gespielt, aber jetzt ist er zu Ende.
    Sämtliche Situationen (z.b. Kabel durchschneiden) zeigen deutlich die letzten Versuchen der Illus, die wie ein in die Ecke getriebenes wildes Tier sich nochmal versuchen aufzubäumen, jedoch in wenigen Monaten erkennen werden, dass ihre Macht vorbei ist.
    Der Mensch ist ein Wesen mit ungeheuerer Macht, jeder !!
    Diese wurde uns in den letzten 10.000 Jahren genommen (wir haben dazu zugestimmt), doch jetzt ist die Zeit gekommen uns selbst wiederzuerkennen.
    Die dunklesten Stunden sind vorbei.
    Eine goldene Zukunft wartet auf uns.

  1. Thomas sagt:

    Seht euch mal die Fahne an, die im Trailer zu sehen ist.

  1. Stephmeister sagt:

    @gangarth:

    Falsch. Pro7 hat die ganze erste Staffel gezeigt. So wie ich gelesen habe ist die Serie aber in den USA gefloppt und die Produzenten habe nur ein paar Folgen als zweite Staffel gedreht ( und die auch nur wegen des Drucks der Fan-Community )

    @freeman:
    Ich hab mir die erste Staffel komplett auf Pro7 angeschaut. Ich würde nicht soweit gehen dass die Sendung die Zuschauer auf Atomschläge in den USA vorbereiten soll.
    Eher zu Misstrauen gegenüber den offiziellen Verlautbarungen der Regierung.
    Nebenbei werden Söldnerfirmen ( Blackwater ) in der Sendung als schießwütige Kriminelle dargestellt, die u.a. ein Massaker in einem Krankenhaus anstellen und Raubend und Plündernd durchs Land ziehen. Mit Auftrag und Billigung der Regierung.

    Greetz
    Stephmeister

  1. Saklibahce sagt:

    ich würde gerne mehr über die Entwicklung von Filmen erfahren, bin nämlich auch überzeugt dass hier gewaltig manipuliert wird.

    Übrigens: JERICHO:

    "Jericho in den Palästinensischen Autonomiegebieten am Westufer des Jordan galt lange als die älteste und mit ihrer Lage von 250 Meter unter dem Meeresspiegel auch als tiefstgelegene Stadt der Welt. Sie lag an einer uralten Handels- bzw. Karawanenstraße und kontrolliert die Furt durch den Jordan. Die heutige Einwohnerzahl beträgt etwa 25.000. Jericho gilt als eine der ältesten ununterbrochen bewohnten Städte der Welt."

    Mit fällt auf, dass viele Begriffe die in Hollywood verwendet werden oft mit israelischen oder jüdischen Begriffen ähnlichkeit haben, das ist wahrscheinlich normal???? siehe in Matrix "ZION"
    oder auch der Schiffsname der zur Rettung diente etc...

  1. Karl sagt:

    Du hasst es wieder mal auf den Punkt gebracht, freeman.
    Das ist mir schon lange aufgefallen das diese ganzen Hollywood - Schinken auch nur einem Zweck dienen, Botschaften in die Hirne der Menschen zu
    Verbreiten.
    Es gibt 3 Haupt Botschaften welche immer wieder bedient werden

    „Die Aschenputtel - Botschaft“
    Hier lernt die kleine sympathische Bordsteinschwalbe, Verkäuferin oder Krankenschwester, den Reichen gutaussehenden Millionär kennen.
    Der sie dann natürlich später meist heiratet. (Pretty Women, Dirty Dancing)

    Ziel diese Genres:
    Mach dir keine Sorgen wenn es dir dreckig geht, irgendwann kommt er der reiche Prinz und dann wird alles besser.

    „Die Endzeit - Botschaft“
    Hier wird die Welt, hauptsächlich natürlich die USA, von Russen, Außerirdischen und neuerdings von Terroristen bedroht.
    Der Retter ist meist ein unscheinbarer Held aus dem Amerikanischen Volke der natürlich mit der Hilfe Gottes alles wieder ins Lot bringt.
    (Batman, Superman, Alarmstufe Rot)

    Ziel diese Genres:
    Mach dir keine Sorgen, du brauchst dich um nichts zu kümmern, wir passen auf und haben genug Helden die Dich retten.

    „Die Western – Botschaft“
    Hier wird die unendliche amerikanische Freiheit suggeriert wo der held sich schißend durch die Wildnis kämpft um diese Freiheit zu vertedigen.

    Ziel diese Genres:
    Es gibt nicht erstrebenderes als die „Amerikanische“ Freiheit und die gilt es mit allen Mittel zu verteidigen.
    Komischerweise wird diese Genre, seit dem Fall der Mauer in Hollywood kaum noch bedient.
    Warum wohl? Ist Freiheit nicht mehr erstrebenswert?

  1. Anonym sagt:

    Man braucht sich in Amerika nur einen Tag lang den Sender FOX ansehen.Dann weiß man was dort läuft.Es ist erschütternd ,wenn man mit der Bevölkerung spricht.Sie wissen nichts,außer sie nützen das Internet.Mich wundert schon gar nichts mehr und schön langsam breitet es sich ja in Europa aus.Ich verschick deinen Blog,da kippen viele fast aus den Schuhen :-))

  1. Anonym sagt:

    Danke für den Serientipp... ;-))

    Kann man hier saugen...
    http://serienjunkies.org/?cat=1494

    Jaja die pöösen Raubmordkopierer..... :-))


    Mlg

  1. Qtraz sagt:

    Cloverfield geht sogar noch weiter und läßt einen die Zerstörung New Yorks aus der Perspektive uninformierter Bürger miterleben!
    Da kann man sogar virtuell mitfühlen, wie das sein wird...

    Wenn ich eine unfaßbare Wahrheit verbreiten will, kann ich eine Doku drehen, die niemand ernst nimmt - oder eine Fiktion, über die Menschen selbst zu Erkenntnissen kommen.

    Orwell und Huxlex haben es vorgemacht.

    Eine Hälfte Hollywoods ist auf unserer Seite:
    http://www.nuoviso.de/filmeDetail_hollywood.htm

  1. Anonym sagt:

    ja dann laßt uns noch rechtzeitig die vielen neuen Atommeiler schön gleichmäßig verteilt aufstellen - dann ist wenigstens gleich endgültig Ende

  1. TV-Macher sagt:

    Hallo Freeman,
    hier ein sehr interssanter Link, wenn man das liest kommt einem das kalte Grausen ... und vieles, was Du hier schreibst ist damit wieder bestätigt...

    Der TV-Macher

  1. Xentor sagt:

    Also soweit ich mich entsinne kam die gesmammte Jericho Staffel 1 letztes Jahr schon in Deutschland, aber bis auf diesen kleinen Fehler, könnt ich es mit vorstellen.

  1. Anonym sagt:

    Hochachtung vor Deiner Arbeit Freeman, aber wenn Du glaubst,dass solche Serien mit Absicht gemacht werden um die Leute auf irgendwas vorzubereiten, dann denke ich gehst Du etwas zu weit.
    Ich kann mir zwar vorstellen, das das im Einzelfall zutreffen mag, aber nicht das ein Plan dahintersteckt. Bsp: Spiderman, X-Men, Heroes, Superman, Hulk usw...
    Ich denke nicht, dass diese Serien gedreht wurden um uns auf Genetisch veränderte Menschen hinzuweisen um deren Akzeptanz zu erhöhen. Ich glaube das ganze Zeug wird gedreht um einfach viel Schotter zu verdienen.
    Allerdings bei einem hast Du recht: Es ist ja vielen bekannt, dass wenn regierungsfreundliche Themen (Patriotismus usw..) verfilmt werden und der Regieseur Panzer und Armeeeinheiten braucht, dass diese vom amerikanischem Militär zur Verfügung gestellt werden. Waren vor ein paar Jahren einige Artikel zu lesen.

    Aber was meiner Meinung nach sein kann ist folgendes: Es gibt x Filme und Fernsehmagazine oder Unterhaltungsshows in denen man Leute auf dumme Gedanken bringt, diese aber als Aufklärung konzipiert (getarnt) sind. Bsp: Wie funktioniert eine Bombe, War bewirken Splitter in einer selbstgebauten B.,usw...
    Warum man sowas nicht verbietet ist mir ein Rätsel.

  1. zresu sagt:

    Ich kann mir schon vorstellen das Leute mal eben 100 Millionen in Filme investieren weil das Szenario in die Zeit passt und somit eine Menge Zuschauer anzieht. Es soll ja auch Menschen geben welche mal eben 100 Millionen in Aktiengeschäfte investieren, weil sie Geld damit machen.

    Und Filme, in denen Amerika angegriffen wird, gibt es eben deshalb nicht mehr, weil ein Amerikaner mehr sehen will wie sein Land plattgemacht wird, nachdem es tatsächlich geschehen ist.

    Außerdem sollte "Jericho - Der Anschlag" eingestellt werden und wurde nur aufgrund einer großen Fankampagne wieder aufgenommen. Die "Elite" wollte die Serie also gar nicht weiter zeigen. Und ähnliche Filmkonzepte gab es halt schon allemal, auch vor dem elften September. Schau bevor du Behauptungen über etwas azfstellst lieber ein wenig Wikipedia nach, aber ansonsten tolle Theorien ^^

  1. Leonardo DaVinci sagt:

    Woher wissen Wir, dass Sie (Herr Freeman) nicht auch nur ein weiteres Medienübel sind?

    Woher wissen Wir, dass Sie (Herr Freeman) nicht vielleicht einer Terroristischen Zelle angehören, und versuchen uns gegen unsere eigene Regierung mit solchen Weltuntergangsbotschaften zu bringen?

  1. Anonym sagt:

    Ja dem muss ich zustimmen! Der Film wurde bereits auf Pro7 gezeigt!

  1. Anonym sagt:

    Meiner Meinung nach wurde die erste Staffel komplett ausgestrahlt?!
    Außerdem verstehe ich den Sinn dieses Artikels nicht ganz.

  1. Anonym sagt:

    gerade wundere ich mich, weshalb man so gute blog-software umsonst benutzen darf. ohne werbung, ohne alles. einfach umsonst. es ist enorm praktisch. vielleicht: damit viele der einfachheit halber vo ihren websites auf den blog wechseln. so wie ich es machen werde. ziel der kontrollfreaks: so vielen gegnern wie möglich umsonst eine kostenlose praktische blog-präsenz geben, um sie ihnen dann besser unter dem hintrn wegziehen zu können (cyber storm 2).
    also speichert euer zeug schön ab, oder?

    ich hab jetzt auch auf blog gewechselt:
    http://buntundfrei.blogspot.com/

    grüße

  1. Anonym sagt:

    mir kommt gerade noch ein gedanke. wie wir mittlerweile wissen, ist "denen" ja alles zuzutrauen:

    vielleicht verwenden sie die abgesperrten filmsets auch, um dinge vorzubereiten? achtung, niemand darf herschauen, wir drehen hier einen film. alles muss abgesperrt sein.

    wäre ne gute taktik.

  1. Ehrliche_Haut sagt:

    Jericho - zufälligerweise angeblich die älteste Stadt der Welt(ca. 10000 Jahre, aber in der Türkei hat man noch ältere gefunden inzwischen, aber egal, der Name steht als Symbol für die Entwicklung einer bestimmten Art der Zivilisation).
    Soll also nun "der Gipfel der Zivilisation: Amerika" gegen die immer noch "unzivilisierte Welt des Ostens" in den Atomkrieg ziehen?

    Ich finde, wir sollten noch ein bißchen mehr darüber nachdenken, was realistischerweise passieren wird. Natürlich, niemand ist Prophet, niemand kann hellsehen, aber ich denke, man sollte auch nicht wie die Maus vor der Atomschlange dasitzen und glauben, nach dem Atomschlag wäre alles anders. Freilich würden dann wohl die Notstandsgesetze in Kraft treten und teilweise Ausnahmezustände herrschen. Aber was ist dann nach einigen Wochen, Monaten, Jahren? Dann haben wir immer noch die ABC-Waffenarsenale aufeinander gerichtet, denn auf einmal werden die Mächte ihre Arsenale auf keinen Fall verpulvern! Und die Medien werden mit ihrer Art, die politischen Akteure (Diktatoren?) darzustellen, teils schon noch da sein, sie werden also kräftig Propaganda fahren, die alle für die "neue Weltordnung" begeistert.
    Was wird die "Elite" machen, um zweite, dritte ... Racheschläge zu vermeiden?
    Es geht doch wesentlich darum, wo die Machtzentrale liegt und wie ihr alle möglichst sich zu beugen haben. Amerika war eine aufstrebende Macht im 19. Jahrhundert, die sich von Europa und Russland nicht mehr so gängeln lassen wollte. Also haben die amerikanischen Großbanker die Oktoberrevolution in Russland und Hitler in Deutschland finanziert, um dort Dummheit an die Macht kommen zu lassen, die diese Mächte garantiert schwächen wird, was dann auch so geschehen ist. Russland und Europa waren nach dem Zweiten Weltkrieg schon viel mehr die Vasallen Amerikas als zuvor. Was werden die Weltbanker jetzt tun, um die anderen Mächte weiter unter ihre Kontrolle zu bringen?
    Auf keinen Fall werden sie ihre eigenen Machtzentralen bombardieren lassen, z.B. die Metropolen in der Welt. Stattdessen werden überall dort Bomben fallen, wo noch vorhandene Gegenmächte geschwächt und eine Solidarität gegen sie aufgebaut werden muß. Ein großer Schlag und Gegenschlag und wieder Gegenschlag ... ist viel zu riskant für die eigenen Besitztümer und Machtzentralen. Stattdessen werden wohl ständig gezielte Nadelstiche gesetzt, Herde geschürt, Ängste verstärkt für eine permanente Massensuggestion und Massenmobilisation. Also ich weiß auch nicht genau, was in den nächsten Jahren weltkriegsmäßig geschehen wird, ich bin kein Nostradamus, aber ich denke, die "Elite" will überhaupt keine neue Weltordnung, sondern die alte Scheißunordnung, in der niemand wirklich füreinander verantwortlich ist, ewig so weitertreiben.
    Angstmacherfilme, die Duckmäusertum und Nicht-an-das-danach-Denken verstärken, sollten nicht davon ablenken, daß auch nachdem die nächsten Atombomben gefallen sein werden, sich danach überhaupt nichts wirklich geändert haben könnte, wenn wieder irgendwann danach halt die übernächsten Atombomben fallen usw., wenn sich also an diesem System der Lüge des Gegeneinanders und der Machtzentralisierung, die im Kopfe zwischen Machtelite hier und Ohnmacht-Sklaven dort einteilt, vom Prinzip her nichts geändert hat.

    Gerade nach dem nächsten größeren Schlagabtausch werden die Stimmen für die Abschaffung der Atomwaffen laut sein, aber erreichen werden sie wohl doch bloß eine weitere Zentralisierung der Macht, die genauso wie vorher über Atomwaffen verfügt.

    Deshalb müssen wir innerlich stärker prüfen, ob die atomare Selbstteilausrottung der Menschheit nicht viel weniger schlimm ist als ein "friedliches Wachstumssystem" unter der Weltdiktatur einer UNO, die in Wahrheit doch die Weltfinanzoligarchie im Rücken hat, aber alle Menschen in immer größeren Dauerwettbewerb, in gegensseitiges Dauerabzocken, Dauerbelügen, Daueraustrickssen, Dauermißtrauen, Dauerpessimismus, in Dauerkrieg hält. Es geht doch in erster Linie um die psychische Befreiung aus dem, was uns die "Elite" als Wirklichkeit aufoktroyiert. Wir müssen doch im Denken von diesem Welt-Zentralismus, der die ganze Welt unter ein gleichartiges Schema preßt, loskommen und uns damit abfinden, daß es darauf ankommt, unabhängig davon, ob einem alsbald einige Atombomben um die Ohren fliegen, unsere eigene Welt an unserem Ort zu gestalten, während an anderem Orte sie auch anders sein kann und worauf wir eben keinen Einfluß haben. Basteln an einer guten Weltordnung, die eben nicht zentralistisch ist.

    Irgendwie beobachten wir doch die militärischen Entwicklungen auch wie im Trance voller Spannung darauf was passiert, wie bei einem Thriller. Untätig. Für die Elite ist der Krieg wohl eher immer Nebensache, also Mittel zum Zweck, ihre Hauptsache sind der Aufgang ihrer Pläne, also Bereicherung mit allem, also echte Thriller, dafür sind sie tätig. Wer etwas für die alte, ewige Weltordnung, tut, die Dinge also so läßt, wie sie eigentlich sein sollten, der erlebt die wirklichen Thriller.

    Übrigens vom Stockholmer Internationalen Friedensforschungsinstitut www.sipri.org gibt es dicke Jahrbücher, die genauestens über den Stand der strategischen und sonstigen Waffenarsenale der Weltmächte berichten. Da lohnt ein Blick hinein!

    Auch ein hervorragendes Buch für jemanden, der nach Lösungen sucht:
    Karl Jaspers: Die Atombombe und die Zukunft der Menschheit.

    Gruß von
    Christoph.Hans.Messner@gmx.de

  1. Anonym sagt:

    nette Seite, aber langsam wirds n bischen arg absurd.
    Bei allem Respekt, aber mach deinen Blog nicht kaputt indem du über das Ziel hinausschiesst und nur noch eine Spielwiese von Verschwörungsjunkies bist.

    Genauso wie die meisten Leute jeden Spiegel-Online Müll glauben, gibts hier auch genügend die alles glauben was (aus Spass) erfinden würdest.
    Siehe das banale Beispiel mit dem Witz mit dem U-Boot das die Seeleitung kappte (erster Eintrag).

    Wo fängt Manipulationsentarnung an und wo verfälscht die Manipulationsenttarnung selber, indem sie alles in Frage stellt?

  1. Ronald sagt:

    Ein wahnsinnig interessantes Thema was du da angesprochen hast, freeman.

    Du hast die Brisanz ja mindestens schon mal in "The Lone Gunmen" angesprochen. Es wird offen im TV etwas als Fiktion gezeigt was dann kurze Zeit später Wirklichkeit wird und den unbedarften Zuschauer schon ins Grübeln bringt.

    Die Vorbereitung des unbedarften Medienkonsumenten auf Kommendes ist sicher auch Ziel der durch wenig Herrschende gesteuerten "Vierten Macht". So fiel mir beisielsweise negativ in einer Vorabendkrimiserie des ZDF die Verwendung eines Tasers gegen einen böhsen Finsterling auf. Meiner Meinung nach die Einstimmung auf die bundesrepublikweite Verwendung dieses Folterinstruments, das bayerische Polizeigesetz läßt die experimentelle Verwendung des Tasers ja jetzt schon zu. Andere Serien sind da in der Breite der Gesetzesbrüche, für den Zuschauer emotional begründet mit "Gefahr im Verzuge" noch viel radikaler, wie die Serie "Die Ermittler" wo inzwischen so ziemlich jedes Gesetz welches die Privatsphäre schützt mit "Gefahr im Verzuge" gebrochen wird - und das einleuchtend für den TV-Konsumenten.

    Ja sicher wird im US-amerikanischen Filmgeschäft auch und hauptsächlich der "anerican way of life" und das was die Zukunft bringt medial unterschwellig dem Konsumenten vermittelt, keine Frage, da stimme ich dir voll zu.

    Allerdings habe ich seit Jahren bewußt Filme für mein "Umsonst und draußen" - Kino ausgewählt, die in meinem Verständnis auch Aufklärung bringen können über Vorgänge die laufen und Methoden die angewandt werden. Meine Renner sind beispielsweise
    >Wag The Dog
    oder auch ein Film welcher aufklärt was schon vor zehn Jahren an totaler Überwachung möglich war Staatsfeind Nr. 1

    Für mich sind mehrere Szenarien für solche entlarvende Filme denkbar, die Filmemacher haben ja als Privilegierte engen Kontakt mit den wahren Herrschenden und müssen ihren Erkenntnisse daraus verarbeiten, entweder förderlich für ihre weitere Karriere oder versteckt humanistisch als Aufklärer, je nach Charakter.

    So kann es durchaus sein, daß sie in Hoffnung auf zukünftige Protektion vage geäußerte Gedankengänge der Herrschenden in faszinierend - beeindruckende Bilder fassen welche dem Zuschauer lange im Gedächtnis haften und wenn es dann so weit ist der Zuschauer seinen "Aha"-Effekt hat.

    Es kann jedoch auch sein, daß die Filmemacher die erhaltenen Infos versuchen kreativ als Warnung für die Allgemeinheit umzusetzen und gleichzeitig im Geschäft bleiben wollen, sich also nicht direkt mit den Herrschenden anlegen wollen. Da müssen sie halt eine frei erfundene Story liefern in der vagen Hoffnung daß sich der Zuschauer 1+1 zusammen zählen kann, eine sehr vage Hoffnung.

    Eine weitere Möglichkeit wäre dann, daß der Drehbuchschreiber genial ist und eine Story erfindet welche von den Herrschenden noch gar nicht in Betracht gezogen wurde. Dieses storyboard wird dann von den Herrschenden begierig aufgegriffen und verwirklicht. Einen Hauch davon liefert der alte Film "Tag des Condor" wo die "Spinner" Abläufe und Gedankenkonstrukte liefern sollten und als sie dann ein verwirklichbares abgeliefert hatten wurden sie alle erschossen. Ich halte es heute durchaus für möglich, daß die Herrschenden diese Idee aufgegriffen haben und sie heutzutage in den "Think Tanks" welche die gesamte Intelligenz des Planeten über das Internet durchsuchen für ihre destruktiven Ideen verwirklichen.

    Gruss Ronald

  1. soimar sagt:

    Den Begriff Verschwörungsjunkies halte ich für nicht angebracht. Sicherlich werden hier und da Inernetgerüchte hochgekocht, was auch auf eine erhöhte Wachsamkeit schließen lässt. Schließlich wissen wir seit 911 (ich erst seit sommer 2006) dass unsere Regierungen zu allem im stande sind.

    Ergänzend möchte ich hier noch 24 Staffel 5 anführen in der der US Präsident einen Giftgasangriff auf LA anordnet. Und zu Cloverfield (ganz perfider Film)der so viel sagt wie: Helft nicht den schwachen, damit helft Ihr weder Euch noch den Hilfsbdürftigen.
    Faschismus in reinster Form.
    Zurück zur Realität: Faschismus erkennt man am Genozid. Dieser ist in Form von Strahlenschäden(Misbildungen bei Neugeborenen, Leukämie etc) an der Zivilbevölkerung der Kriegsgebiete ablesbar (Stichwort DU-Munition).
    Wem das zu harmlos ist muss sich gedulden bis die FEMA Camps in den USA in betrieb genommen werden. Aber dann ist es bereits zu spät.

  1. Steely sagt:

    Jo, deine Seite wandelt sich langsam von spannend auf albern, aber egal, immer noch ein Genuß :-)

    Nur mit der Aktualiät klappts nicht mehr so: Jericho gab es letztes(!) Jahr.

    S.

  1. Anonym sagt:

    @ Leonardo DaVinci von 7. Februar 2008 16:33:

    Geh doch zum Treffen in die Schweiz. Da kannst du ja sehen, was der Freeman für einer ist!

    Ist wieder einmal typisch! Wenn man keine Gegenargumente mehr hat, versucht man die Person direkt anzugreifen! Demnächst behauptet noch jemand, Freeman wurde mit Drogen dealen oder wäre ein Kinderschänder, nur um ihn unglaubwürdig zu machen.

    Eines sollte dir klar sein. Egal wer oder was Freeman ist und egal, ob er immer vollkommen Recht mit dem hat, was er schreibt. Seine Grundaussagen haben bisher noch immer gestimmt! Und das alleine ist schon schlimm genug! Wer die Verbrechen, die Freeman Tag für Tag anspricht, auf irgendeine Art und Weise unterstützt, ist nichts weiter, als ein perverses Schwein auf dem Niveau eines Kinderschänders!

    Alle diejenigen, die hier immer so fleißig gegen die richtigen Aussagen von Freeman argumentieren, sollte sich mal selber überlegen, ob sie diese absolut kranke und menschenverachtende Rolle hier wirklich spielen wollen!

  1. Anonym sagt:

    Genau soimar!
    Es gibt überall Leute, die überdramatisieren und sogar absichtlich versuchen, ein nebensächliches Ereignis künstlich aufzubauschen oder gar erst zu erfinden, um sich wichtig zu machen und Meinungen zu manipulieren. Bisher habe ich jedenfalls den Eindruck, dass Freeman davon weitestgehend verschont geblieben ist.

    Wichtig und richtig ist es aber trotzdem, erst einmal alles anzusprechen, was in der Welt für Schweinereien laufen. Dann kann jeder mit etwas gesundem Menschenverstand selber entscheiden, ob das Ganze nur ein plumper Manipulationsversuch ist, oder nicht doch ein Fünkchen Wahrheit darin liegt!

    Denjenigen, die nicht an eine Machtelite glauben wollen, die versuchen, die Geschehnisse in der Welt nach ihren Vorstellungen zu manipulieren (New World Order).
    Denjenigen, die glauben, der ganze staatliche Überwachungswahn der letzten Jahrzehnte wäre ja nur zu ihrem eigenen Schutz.
    Denjenigen, den es so vollkommen egal ist, ob man sie ausspioniert, indem man ihre Telefonate abhört, nachsieht, was sie im Internet machen und Bewegungs- und Kontaktprofile über sie anlegt, da sie ja nichts zu verbergen haben.

    Denjenigen ist sowieso nicht mehr zu helfen! Schlaft einfach weiter in eurer Matrix und funktioniert weiterhin so, wie man es von euch erwartet! Ihr seid zugleich Opfer und Mittäter, auch wenn ihr dies nicht begreifen wollt. Bei soviel Dummheit und Ignoranz kämpfen selbst Götter vergebens!

  1. STARKS sagt:

    ZRESU Hat gesagt..."Schau bevor du Behauptungen über etwas azfstellst lieber ein wenig Wikipedia nach, aber ansonsten tolle Theorien ^^!

    Jetzt belies du dich erstmal!!! http://www.golem.de/0708/54144.html
    Gruß STARKS

  1. Anonym sagt:

    Freeman kann es sein das dir lachen spass macht ? ;)))))))))

  1. tomjones sagt:

    scheiße!!!

    ich habe eine ganz andere vermutung in bezug dazu - es wird 100%ig ein selbstinzenierter atomschlag in auf dem boden der usa stattfinden, 9/11 hat nicht gereicht, zuwenig tote, keine atombombe etc, die leute sind noch nicht bereit, völlig auf ihre rechte zu verzichten.

    damit man danach nicht sagen kann das war selbstinszeniert kreiert man solche sendungen, damit jeder der die wahrheit spricht hört "guck net soviel jericho"

    versteht ihr was ich meine?

    man bringt die wahrheit vor der aktion an die öffentlichkeit um danach zu sagen diesmal ist es aber nicht so, und wer doch sagt es sei wie in der serie jericho, ist ein tv spinner. wir sind ja hier nicht im tv, sondern in der realität. und in der realität war die bombe von osama/iran/[beliebiges land(nicht USA)/person(nicht aus USA) einsetzen] und deswegen muss man reagieren!

    es geht nicht darum die menschen darauf vorzubereiten dass sowas passiert! das wäre ja "gut", sozusagen als "passt auf, was passieren könnte" - das ist damit nicht getan. meinst du das freeman? die wahrheitssucher sollen nach der in den nächsten 10 monaten anstehenden "attacke" als "guckt nicht soviel jericho"-tv junks abgestempelt werden.

    würde micht nicht wundern wenn jericho in den USA viel promoted wird.

  1. Ehrliche_Haut sagt:

    Ich halte das Wort "Verschwörungsjunkie" auch für einen Ausdruck eines politisch minderbemittelten, überholten Geistes, der immer noch nicht begriffen hat oder begreifen will, was z.B. ein Reichstagsbrand von 1933 (der nachweislich von Göring inszeniert wurde, um ihn den Kommunisten in die Schuhe zu schieben) signalisiert.
    Es ist ein Untertanengeist, der an den guten Willen der Machthaber selbst dann noch glaubt, wenn ihn der Machthaber per Gestapo ins KZ schickt.
    Waren die Nazis vielleicht keine Leute, die sich gegen den Staat, gegen das Recht, gegen das Gemeinwohl verschworen haben? Gibt es vielleicht keine Milliardäre, die sich gegen jede Form von sozialer Gerechtigkeit verschworen haben? Ist es vielleicht keine Verschwörung, wenn Lyndon B. Johnson zusammen mit Allan Dulles (CIA), George Bush (CIA) u. a. Mafiakiller anheuert, um seinen Chef Kennedy nach Freimaurerstil zu ermorden, und wenn später Henry Ford als Mitglied der Warren Comission, der den Tathergang und die Einschußwunden nachträglich abfälscht, sowie George Bush Präsident werden? Gibt es vielleicht keine Leute, die sich immer wieder gegen das Volk und die Demokratie und die Wahrheit verschwören und dem Volk immer wieder das Blaue vom Himmel herunterlügen??? Ist der 33-Tage Papst 1978 etwa freiwillig bei bester Gesundheit unter die Erde gegangen, oder was? Ist es vielleicht keine Verschwörung gegen den Staat, wenn die Volksvertreter auf eine Volksverfassung eingeschworen werden, sie dann aber diese Verfassung wo es nur geht munter brechen ohne jemals dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden?

    Mensch, wann wacht ihr endlich auf?

  1. Tobi sagt:

    Allein die Tatsache dass du nichteinmal wusstest das ca. die erste Hälfte der ersten Staffel von Jericho bereits auf Pro7 lief, beweist doch dass du keine Anzeichen und Beweise hast. Alles reine Spekulation.
    Ich hab ja schon einiges an Verschwörungstheorien gehört. Angefangen von den Illuminaten was jeder so schon kennt bis hin zu einem Tunnel nach Atlantis in Bielefeld (oder Bochum, weiß nicht mehr genau)^^.
    Aber das ist ja mal nen Hammer den du hier veröffentlichst.

    Auf was beruhen deine Aussagen?
    Patriotismus? Ich finde das ist normal für einen Film oder eine Serie die aus den USA kommt. Warum auch nicht. Ein deutscher Film zeigt es wieder aus einem ganz anderen Blickwinkel. Aber ob das der richtige ist? Warscheinlich nicht. Dazu müsste man erstmal das ganze kennen.

    Und sicher ist es der einzige Zweck der Produzenten Geld zu verdienen. Genauso wie der Rest der Welt Arbeiten geht nur um Geld zu verdienen.

    Zum Thema Resident Evil: Es gibt Romane und Spiele zum Film. Dannach richten sich die Filme auch. Also wohl kaum eine geheime Einrichtung unterhalb einer Stadt. Zumal Resident Evil aus Japan kommt und nicht aus den USA.

  1. Datamorgana sagt:

    nun klar greift die Filmindustrie gerne auf aktuelles Zeitgeschehen bei ihren Geschichten zurück, aber soweit würde ich in diesem Fall nicht gehen. Wie einige in vorhergehenden Kommentaren schon festgestellt haben, da gibt es genügend Szenarios in beide Richtungen....

  1. Anonym sagt:

    @Ehrliche_Haut
    (ich bin 7. Februar 2008 22:43)

    meine Güte, historische Tatsachen und bekannte Begebenheiten sind keine Legitimität um jetzt überall eine Verschwörung zu sehen.

    Mich hier als angepassten Naivling darzustellen, nur weil ich nicht an ALLES glaube, macht dich auch nicht gerade glaubwuerdig.

    Sollen wir jetzt in den Modus
    "glaube alles was Freeman sagt" fallen?
    Dann sind wir GENAUSO wie die Leute die du kritisierst und ein SEHR offenes Tor für Manipulationen.

    Ich will beileibe Freeman etwas unterstellen, aber auch er ist nur ein Mensch und kann über das Ziel schießen.


    Die Grundessenz dieser Seite ist die, das man kritisch ist und alles hinterfragt.

    Halten sich an diese Weisheit noch die meisten oder du?

    Wenn nicht, mache ich auch eine ähnliche Seite..ein leichtes ab und zu mal etwas einzufügen, was dann nur zu leicht geglaubt wird.

  1. Winfired sagt:

    Drehbücher und Bücher - sind schon immer die Bühne der Leute gewesen die politische Inszenierungen wollen und der Leute die diese Inszenierungen preisgeben wollen!

    Beispiel:
    Georg Orwell
    oder Victor Ostrovsky

  1. heyho. ich glaube mittlerweile auch an einen selbst inszenierten atom angriff in den usa. wahrscheinlich noch vor den eigentlichen wahlen. und dann wird bush diese "presidential derective 51" aus der tasche hervornehmen und ein diktator sein. angeblich stehn ja schon 600 - 800 fema camps bereit um gefangene zu empfangen. also die existieren definitiv, es weiß nur niemand so genau warum. und blackwater hat ja jetzt irgendwie auch neue deals bekommen. die ganzen politiker sprechen doch auch ständig von einem atom angriff. gestern meinte jemand auf youtube es gäbe zeugen die bestätigen, dass 500.000 bodybags nach texas beordert wurden. keine ahnung ob was dran ist.

    die frage ist nur: was tun wir? wir können hier tagelang diskutieren und spekulieren. sobald es da drüben knallt werden unsere politiker solidarisch sein und vllt gibt es bei uns dann auch ganz schnell neue gesetzte. wir müssen doch irgendwas tun können.

    ron paul hat in einem interview gesagt, dass die pläne für eine weltregierung existieren und dass er denkt, dass ca. 25.000 leute involviert sind. leute im kongress, in universitäten usw.

    dieser ganze zeitgeist kram ist wohl REALITÄT. ich hab ständig gehofft, dass ich mich irre aber von tag zu tag entdecke ich mir und ich glaube uns stehen schlimme zeiten bevor. ich hab keine konkrete idee aber sollen wir jetzt einfach zusehen?

    http://youtube.com/watch?v=RjALf12PAWc

  1. kpt sagt:

    Zur Frage, wie Filme in Hollywood entstehen, schaue man sich den David Lynch Film "Lost Highway" an. Der Herr Lynch dürfte sich auskennen und bietet hier einen kleinen Blick hinter die Kulissen.
    Bei den gezielten Manipulationen geht es jedenfalls nicht nur um die offensichtlichen Propagandafilme wie Pearl Harbour usw., das geht viel tiefer.

  1. Anonym sagt:

    Dieser Artikel ist mal wieder sehr gut geschrieben und weist im Kern auf EIN Problem mit den Medien hin: Der Manipulation der breiten Masse zur Umformung der Gedanken zwecks Anpassung im Sinne der neuen Weltordnung. Wer sich weiter über Kriegspropaganda aus Hollywood informieren möchte, dem empfehle ich die Bücher von Peter Bürger: "Kriegsmaschine Hollywood" und "Kino der Angst". Sehr interessant und absolut passend zum Thema. Und dann erzähle mir bitte keiner mehr, dass Filme KEINE Propagandainstrumente sind ;o)

  1. Anonym sagt:

    TV/Kino funktioniert auf mehreren Ebenen - und Propaganda ist eine davon.
    Gleichfalls laufen parllel zur Entrechtung des Menschen:

    -Sendungen in denen die Würde des Menschen negiert wird, er gedemütigt wird, und er auch selbst dazu gebracht wird, wo die niedrigsten Taten, Gefühle gepusht , gezeigt werden.: Die Nachmittag talk shows, die div. Superstar und modell shows,die gerichtsshows.

    -Sendungen, in denen die Privatsphäre des Menschen negiert wird.Big Brother in div. Formen, Supernanni, Frauentausch, Polizei und erichtsvollzieher,Arbeitsamt,behörden etc.werden begleitet.

    -Sendungen, in denen Gesetzesbrüche, sogar Folter und Morde, und regelmäßig Datenschutzverletzungen von den Behörden/Polizei vorgenommen und gebilligt,gefördertwerden. Folter:NCIS u. a. Miami,Mord :NCIS u.a.

    -Sendungen, in denen über Verletzungen gelacht werden soll.
    (Desensibilisierungen, Abschaffung des Anstandsgefühls)zB Diese Privat-Filmchen, in denen menschen verunglücken -a la verstehen Sie spaß. Happy tree friends auf mtv.

    - sexistische Sendungen: jeden
    abend die Würde der Frau in den Dreck ziehen-würde das einer mit schwarzen/ juden machen? etc

    -rassismus von versch. seiten.

    überall immer brutalere gewalt...undundund

    so etwas ist Erziehung. Der Mensch wird erzogen , seinen Mitmenschen zu misstrauen, sie zu verachten, sie für bescheuert und gewalttätig zu halten, sie zu fürchten.

    Er wir d dazu erzogen, dass der Zweck die Mittel heiligt, an das Recht des Stärkeren zu glauben, dass gesetzesbruch durch die polizei normal und zu akzeptieren ist, dass zum eigenen frustabbau fast alles erlaubt ist -oder alles, wenn man sich nicht erwischen lässt etc

    Außerdem lernt er Ohnmacht, daurch, dass bei lügen und gesetzesbrüchen der politiker keine sanktionen erfolgen.

    Dass die welt ein gefährlicher ort ist und man die nase nicht so weit rausstrecken kann/soll.

    Gewöhnung an untragbares halt.

    Neben dem Geldverdienen und Frustabfuhr für die massen.


    Sorry -ist etwas holperig geworden aber musste mal raus(und lässt sich noch viel weiter ausführen) -ist nämlich von der gefahr her nicht zu unterschätzen .

  1. Anonym sagt:

    holperholper ;-)

    Im Kern aber schon wahr.

  1. Anonym sagt:

    @anonym vom 8. Feb. 17:56
    von Ehrliche_Haut (konnte diesen Namen heute leider nicht eingeben,, bin aber immer noch Ehrliche_Haut)

    Es liegt hier ein Mißverständnis vor, ich habe Dich nicht als "angepassten Naivling" hingestellt, nur weil Du nicht an alles glaubst, was hier auf dieser Seite geboten wird, sondern weil Du offensichtlich zu leichtgläubig gegenüber den Verlautbarungen der offiziellen Medien bist, die immer noch verkünden, 911 sei ein Produkt von 19 arabischen Jungs, Kennedy sei mit einer Kugel vom Einzeltäter Oswald erschossen worden, der 33-Tage-Pabst sei plötzlich ohne äußere Einwirkung erkrankt, der Reichstagsbrand sei von einem Kommunisten gelegt worden usw..
    Ich halte das sehr wohl für ein gefährlich angepasstes Naivsein, das alles das für bare Münze nimmt, was in der Zeitung steht.
    Mutige Leute, investigative Journalisten, kritisch Denkende, unendlich fleißige, gegen den Strom schwimmende Schriftsteller ... einfach so als "Verschwörungsjunkies" zu bezeichnen, während es so vieles gibt, was sich aus purem Eigennutz und Desinteresse für die anderen gegen eine gute, sozial gerechte, vernünftige, friedliche, umweltgerechte Politik verschworen hat, ist dummdreiste Verunglimpfung und Schwimmen mit dem Zeitgeist umd mit den Ideen der Herrschenden.
    Natürlich soll man nicht alles glauben. Daß aber die "Verschwörungstheoretiker" heute zu den Edelsten gehören, die die gerade laufende Verschwörungspraxis aufdecken, so wie zu Hitlers Zeiten die Widerständler, und daß sie von den wahren Verschörern nur allzugerne, aber zu unrecht als "Verschwörungstheoretiker" verunglimpft und in Mißkredit gebracht werden, obwohl sie die Pioniere der Aufklärung sind, das kommt Dir wohl nicht in den Sinn.
    Übrigens sind meine Thesen alle schon dutzendfach in wissenschaftlicher Literatur dazu bewiesen.

    Gruß von
    Christoph.Hans.Messner@gmx.de

  1. Anonym sagt:

    @christoph

    Zitat:

    sondern weil Du offensichtlich zu leichtgläubig gegenüber den Verlautbarungen der offiziellen Medien bist, die immer noch verkünden, 911 sei ein Produkt von 19 arabischen Jungs, Kennedy sei mit einer Kugel vom Einzeltäter Oswald erschossen worden, der 33-Tage-Pabst sei plötzlich ohne äußere Einwirkung erkrankt, der Reichstagsbrand sei von einem Kommunisten gelegt worden usw..
    Ich halte das sehr wohl für ein gefährlich angepasstes Naivsein, das alles das für bare Münze nimmt, was in der Zeitung steht.
    Zitatende:

    ich verstehe ehrlich gesagt diesen Absatz nicht.
    Wie kommst du darauf das ich alles glaube?
    Ich dachte ich habe ganz klar dargelegt das ich sogar noch einen Schritt weitergehe.

    Du musst dich etwas von den Gedanken lösen, das man an alles glaubt, nur weil man nicht alles bedingungslos glaubt was contra normale Medien ist.
    Es gibt kein "ich glaube an Spiegel-Online und Co" oder "ich glaube an alles "was die Gegner der normalen Medien behaupten" behaupten"
    Ich behalte mir vor, notfalls alles kritisieren zu können.


    Zitat:

    Mutige Leute, investigative Journalisten, kritisch Denkende, unendlich fleißige, gegen den Strom schwimmende Schriftsteller ... einfach so als "Verschwörungsjunkies" zu bezeichnen, während es so vieles gibt, was sich aus purem Eigennutz und Desinteresse für die anderen gegen eine gute, sozial gerechte, vernünftige, friedliche, umweltgerechte Politik verschworen hat, ist dummdreiste Verunglimpfung und Schwimmen mit dem Zeitgeist umd mit den Ideen der Herrschenden.

    Zitatende:

    mit Verschwörungsjunkies meine ich, die grundsätzlich alles glauben was sich kritischen Seiten tummelt.`
    Da meine ich jetzt nicht unbedingt diese Seite, aber es gibt unzählige Seiten wo es fast hahnebüchen zugeht.
    Als kritischer Mensch der du sicher bist, merkst du nicht, das man vielleicht selber einen Kanal in seinen Kopf öffnet, der Manipulation durch die Hintertür zulässt wenn man bei einer Seite zu leichtgläubig ist?




    Zitat:

    so wie zu Hitlers Zeiten die Widerständler, und daß sie von den wahren Verschörern nur allzugerne, aber zu unrecht als "Verschwörungstheoretiker" verunglimpft und in Mißkredit gebracht werden, obwohl sie die Pioniere der Aufklärung sind, das kommt Dir wohl nicht in den Sinn.

    Zitatende:

    einige von den edlen Pionieren lag es nicht daran das Monster Hitler zu bekämpfen sondern nur seinen Platz einzunehmen.
    Wer wäre jetzt besser, du der diesen geholfen hätte , oder ich der vielleicht noch 2mal nachgedacht hätte und alle 2 umgenietet hätte?
    (damit meine ich jetzt nicht diese Seite als Analogie!!!)

  1. RadioWeimar sagt:

    Zu Jericho – Ein selbstinszenierter Atomschlag

    "Das sind doch nicht alles nur Zufälle."

    Ganz gewiss nicht. Kürzlich habe ich vom Plot eines Filmes gehört, in dem eine US-Basis in der Türkei von einer "islamistischen" Einheit angegriffen wird.
    Da Du ein fleißiger Leser zu sein scheinst möchte ich Dich bitten darauf zu achten, ob Du vielleicht den Film zu sehen bekommst, oder Hinweise darauf findest, dass uns da bereits die nächste false-flag Aktion verkauft wurde.
    Mittlerweile denke ich, dass es immer nur darum geht uns auf Kommendes vorzubereiten und nichts ohne Vorankündigung geschieht.
    Oft bekomme ich in Diskussionen sogar zu hören, "das war doch ein Film, glaubst Du die planen so etwas und dann verraten sie es uns vorher?"
    Hier gebe ich es zu; ja das glaube ich! Und soll ich Euch noch etwas verraten?
    Dadurch wird es sogar noch einfacher uns als verdrehte Verschwörungstheoretiker hinzustellen, die zu viele Science Fiction Filme anschauen!

    RadioWeimar.blogspot.com

  1. Anonym sagt:

    Hi !
    Der neueste dieser Zukunfts Endzeitszenarios ist der Film CLOVERFIELD !!!
    Es geht "um Angriffe von Ausserirdischen" !
    Der wahre ist Grund ist nur die Zwangsevakuierung bzw Deportierung, Aussetzen der Menschenrechte und Einsetzen des Kriegsrechtes !!!
    Also nur bewusste Vorbereitung der Menschen auf den Gefakten Atomaren Schlag !!!!!!!!!!!!!

  1. Anonym sagt:

    Rockefeller sagte - als die Filme laufen lernten -
    "Die Politik der Zukunft wird mit Spielfilmen gemacht"

  1. fakeraol sagt:

    nach 9/11 ist der gedanke garnicht so unglaublich. allerdings denke ich, dass denen schon bewusst ist, dass das wetter unberechenbar ist und dass sie mit so einer aktion riskieren würden, dass evtl. auch radioaktiver fallout über ihrem grundstück, farm, oder haus/villa niedergeht. und ob ihre opferbereitschaft für das ziel der macht über die ganze welt so weit geht, das wage ich dann doch zu bezweifeln, weil wir es hier eben GERADE mit sehr egoistisch und ignorant denkenden menschen zu tun haben.
    die predigen gern ihren soldaten vaterlandsliebe, aber auch wenn sie da oben ein gemeinsames ziel verfolgen, sind sie kein monolitischer block, sondern sich untereinander ebenso spinnefeind und missgünstig, dass sie sich unter entsprechenden umständen auch gegenseitig ausrauben, an's messer liefern und betrügen würden, wie sie das mit uns allen tun. die achten bei dem spiel alle schön darauf, dass sie nicht zu kurz kommen.

  1. Anonym sagt:

    Kennt jemand die TV-Serie Dark Angel?
    (2000-2002)

    Gentechnik Experimente am Menschen...die Welt in Trümmern im Jahr 2009!!! Ein brutaler Polizeistaat,Lebensmittelrationen...

    Kommt einem bekannt vor oder?

  1. Eventuell hat es wirklich eine Bedeutung. Ich habe ein wenig recherchiert und es gibt eine ehemalige Palistina Stadt die von Israel erobert wurde und 1992 an die Palästinensische Autonomiebehörde übergeben wurde, die ebenfalls Jericho heißt.Komischer Zufall. Dort gibt es ein Gefängnis in dem Ahmad Sa'adat, ein ehemaliger Politiker der Volksfront zur Befreiung Palästinas seit 2002 einsitzt. Seine Eltern selbst waren zu Flüchtlingen geworden nachdem die Israelis ihr Dorf besetzt hatten. Nach mehrmaligen Gefangenschaften zwischen 1976 und 1996 mehrmals für kürzere Zeit festgenommen ohne Gerichtsverfahren. Im Oktober 2001 wurde der Isrealische Tourismousminister umgebracht was natürlich Sa´adat angehängt wurde. Am 1.Mai 2002 wurde er in Jericho inhaftiert woraufhin der Palästinensische Oberste Gerichtshof entschied, dass das Verfahren gegen die Verfassung verstöße und er freigelassen werden müsste. Menschenrechtsorganisationen haben sich ebenfalls angeschlossen, doch die Palästinensische Autonomiebehörde ignorierte alles. Am 20. August wurde Sa´adats jüngerer Bruder von der israelischen Armee hingerichtet. Am 14. März 2006 wurde das britische Wachpersonal unverzüglich aus dem Gefängnis in Jericho abgezogen, die US-Amerikanischen Wächter grade kein Dienst und zwanzig Minuten später wurde das Gefängnis von der Israelischen Armee umstellt und Sa´adat und 200 weitere Häftlinge von ihnen festgenommen. Daraufhin wurden britische Einrichtungen im Palästina Gebiet und im Westjordanland angegriffen. 2008 wurde er zu 30 jähriger Haft von den Israelis verurteilt und sitzt nun in irgendeiner Wüste in Isolationshaft. Der Produzent von Jericho ist Scientologe. Ich finde ja eine sehr komische Verbindung.