Nachrichten

Was sollen wir tun, was können wir tun?

Sonntag, 15. Juni 2008 , von Freeman um 12:57

Nach dem NEIN der Iren werde ich gefragt, was sollen wir tun, was können wir tun?

Diese Frage höre ich immer wieder und dann wird mir vorgeworfen, ich soll nicht nur die Probleme aufzeigen, sondern gefälligst auch Lösungen bringen. Wie bitte?

Hallo!!! Ich soll von der Schweiz aus die Probleme in Deutschland und Österreich lösen?

Wir sind ja nicht in der EU, wir haben ja gecheckt was dieser Moloch bedeutet und entsprechend dagegen abgestimmt und die Iren jetzt auch. Ihr müsst schon selber Euren Laden in Ordnung bringen. Es kann ja nicht sein, das einer aus dem Ausland das macht. Wir können als Nachbarn Euch helfen und unterstützen, aber eine Änderung herbeiführen müsst Ihr schon selber.

Fangt doch damit an, dass jeder von Euch seinen Abgeordneten im Wahlkreis ganz klar zu verstehen gibt, dass er Eure und die Interessen des Landes vertreten soll, und er bei der nächsten Wahl die Konsequenzen für seinen Landesverrat tragen wird, wenn nicht. Die Zustimmung zum Lissabon-Vertrag ist nämlich ganz klar Landesverrat und sie sollten deswegen angezeigt werden. Das tut ihnen am meisten weh, wenn sie die Wiederwahl verlieren und nicht mehr am Futtertrog sitzen können.

Unterstützt die Kandidaten die für ein souveränes Land einstehen oder stellt euch selber auf, wenn es keinen gibt. Die Reihenfolge der Prioritäten muss sein, zuerst kommt die Gemeinde in der Ihr lebt, dann das Bundesland, dann das Land, und ganz zum Schluss dieses Pseudogebilde EU.

Die Politiker aber haben alles pervertiert und verdreht, für die kommt der Ausverkauf an die EU zuerst, die Heimat kümmert sie einen Dreck, weil sie nicht Eure Interessen vertreten, sondern die der Konzerne und der globalen Elite, welche eine Weltdiktatur wollen. Die Union der Länder und Aufgabe der Souveränität ist der Weg dort hin. Alles natürlich schön verpackt mit Argumenten, wegen es wäre ein Vorteil, der übliche Trick. Alles kann man mit „vernünftigen Begründungen“ schönreden, einschliesslich die Aufgabe aller Freiheitsrecht, "denn es ist ja nur zu eurem Schutz und Wohl."

So argumentieren Diktatoren, "wir denken für Euch, weil wir es besser wissen, und wir beschützen Euch von dem Bösen." Dabei müssen wir nur von einem beschützt werden, vor diesen Verbrechern selber.

Und dann arbeiten sie mit einem ganz perfiden Trick, diffamieren jeden der sich als Patriot gibt, der sich Sorgen um sein Heimatland macht, die nationalen Interessen vertritt. Diese werden als Aussenseiter, als Abartige, als Antidemokraten und als Rechte abgestempelt. Dabei erfüllen genau die, welche das Land ausverkaufen und für fremde Mächte arbeiten, diese Kriterien.

Der Grund warum sie das machen ist klar, weil jeder Patriot der grösste Feind der globalen Elite ist, die eine Weltunion unter einer Führung haben will, die Neue Weltordnung, eine faschistische Idiologie.

Die wirklichen Faschisten sind nicht die Dummköpfe, welche mit Kampfstiefel rumlaufen und rassistische Parolen ausrufen. Diese Gruppen werden extra von den Mächtigen am Leben erhalten, unterstützt und sind voll von staatlich eingeschleusten Agent Provokateure. Damit wollen sie uns nur täuschen und ablenken. Die wirklichen Faschisten sind ganz oben an der Macht, in den Geheimbünden, in den Regierungen, Weltorganisationen und Konzernen. Sie wollen ein Weltreich unter einer Führung, das war schon immer ihr Ziel.

Deshalb die Zerstörung der Nationen und Vereinigung in Unionen. Zuerst werden die Länder zusammengelegt in eine europäische, nordamerikanische, afrikanische und asiatische Union, dann folgt die Verchmelzung dieser in eine Weltunion, mit einer Weltwährung und einer Weltregierung, die alles bestimmt. Siehe meinen Artikel "Die Union EU/USA, der nächste Schritt zur Weltregierung".

Entweder sind die Abgeordneten völlig blöd und naiv, verstehen nicht um was es geht, erkennen nicht wie sie als williges Werkzeug missbraucht werden, glauben der Propaganda und den Lügen der Globalisten, oder sie sind korrupt, verkaufen das Land bewusst, weil sie etwas dafür bekommen und sich einen Vorteil davon versprechen.

Deshalb, geht den demokratischen Weg, setzt Eure Abgeordneten massiv unter Druck. Nur über das Parlament kann man noch etwas erreichen. Meldet Euch, schreibt ihnen Mails, Briefe, Faxe, was immer. Konfrontiert sie persönlich mit Euren Anliegen. Die müssen spüren, sie können nicht an Euch vorbeiregieren und machen was sie wollen. Klärt Eure Nachbarn, Freunde und Verwandte auf. Je mehr je besser. Nutzt wenigstens den Stimmzettel alle vier Jahre aus.

Fragt doch Eure Abgeordneten "Wie können sie einem Vertrag zustimmen, den sie nicht gelesen haben, weil man ihn gar nicht als Ganzes lesen kann, und sie deshalb den Schaden und die negativen Konsequenzen daraus nicht erkennen?" Die Parlamentarier haben ja selber zugegeben, dass sie "Lissabon" nicht gelesen haben und überhaupt selten Gesetzestexte aus Zeitmangel lesen, über die sie abstimmen. Wie geht das überhaupt?

Jeden kleinen Konsumenten werfen sie vor, wenn er das Kleingedruckte nicht liest und einen Kaufvertrag einfach blind unterschreibt, handelt er unverantwortlich. Dabei machen sie es selber so, nur es hat fatale Konsequenzen für uns alle.

Jeder Abgeordnete der den Vertrag nicht gelesen hat und trotzdem dafür gestimmt hat, muss sofort wegen Verletzung der Sorgfaltspflicht, Herbeiführen eines erheblichen Schaden für das Land und Unfähigkeit, sein Mandat sofort niederlegen.

Der Lissabon-Vertrag ist extra so verklausuliert worden, dass ihn niemand versteht, das ist das Schlimme daran. Deshalb haben ja auch die Iren Nein dazu gesagt. Und die Rechtsexperten, die sich durchgekämpft haben und die negativen Auswirkungen verstehen, schlagen die Hände über den Kopf zusammen und warnen eindringlich davor. Das "Kleingedruckte" wird aber ab 1.1.2009 rechtswirksam werden, wie zum Beispiel die Möglichkeit die Todesstrafe wieder einzuführen.

Spinnen die eigentlich völlig, so etwas zu genehmigen?

Protestiert wo ihr könnt, lasst Euch nichts gefallen, zeigt den Regierenden und auch den Medien, so gehts nicht weiter. Erst wenn diese Möglichkeiten ausgeschöpft sind, kann man über Alternativen, wie zum Beispiel einen totalen Konsumstreik reden, den ich unter „Wir müssen die Geldmaschine anhalten“ beschrieben habe. Oder, haben wir schon alles versucht, bringt alles nichts und es ist schon so weit?

insgesamt 53 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Der Weg sich an "Abgeordnete" zu wenden würde Sinn ergeben, WENN wir in Deutschland eine vom Volk gewählte Verfassung und einen Friedensvertrag mit den Alliierten hätten. Was in Deutschland läuft kann man am ehesten als Staats-Simulation ansehen.

    Der erste Schritt heißt: Fortbildung was in Deutschland (völker-)rechtlich wirklich los ist. Beispielsweise hat das Grundgesetz seit 1990 keinen Geltungsbereich, gilt also: nirgends...
    Dann heißt es sich zu trainieren selber zu denken und Stück für Stück Unabhängigkeit und Autarkie aufzubauen. Also Gemüse anbauen, etc.
    Als drittes gibt es zB den Weg bei Steuererklärungen immer 0,00 anzugeben. Das ist völkerrechtlich korrekt, da alles in Deutschland beschlagnahmt ist, den Alliierten gehört, besitzen wir gar nichts. Also gibt man NULL an. Folge: Man hat weniger Papierkram und ist schnell mit der Erklärung fertig.

    Es gibt so viele Möglichkeiten. Jeder möge auf das eigene Herz und die Intuition hören und dann handeln.

  1. Anonym sagt:

    Ich mein, Du hast ja recht.

    Aber "Wir sind ja nicht in der EU, wir haben ja gecheckt was dieser Moloch bedeutet und entsprechend dagegen abgestimmt" ist ziemlich unnötig.

    "Wir" haben auch gecheckt was der Moloch bedeutet und mich fragt niemand. In D sind laut einer Bild(!!!!)Umfrage 79% der Leute gegen den Reformvertrag - na und? Interessiert kein Politiker-Schwein-

  1. 42 sagt:

    Gut, da stimm ich dir zu. Die Mehrheit der Deutschen sitzt rum, beklagt sich, aber wird nicht aktiv.

    Und das ist natürlich scheiße. So sind die Menschen leider, solange sie noch ein bequemes Leben haben, und sie ihre TV abende haben, mucken sie nicht auf. Und auch die, die die Probleme begriffen haben, sind zu sehr von dem Hamsterrad Arbeit gefangen und zu ausgelaugt um etwas zu tun. Oder haben einfach keine Lust.

    In der Hinsicht hast du natürlich recht, du kannst es niemandem abnehmen, andere Lösungen zu suchen. Das muss jeder einzelne für sich selbst tun und du leistet klasse Aufklärungsarbeit.

    Beim Thema Gesundheit würd ich mir trotzdem ein paar Lösungsansätze wünschen, aber es ist dein Blog und deine Sache, zieh dein Ding durch, wem es nicht gefällt, der kann ja gehen.

  1. Anonym sagt:

    Freeman, schau dir das mal an:http://politblog.net/nachrichten/2008/06/15/2149-aktion-irische-flagge-ins-fenster-und-ans-auto/

    Du solltest in deinem Blog, der ja mittlerweile zu einem der ganz grossen geworden ist, ebenfalls zu einer "irische flagge ans auto" aktion aufrufen. zeit den bonzen zu zeigen, das europa voller iren ist.

  1. Bernd sagt:

    Leider stecken die Politleute alle unter einer Decke. Es geht nicht mehr um Sach- und Fachverstand, sondern darum, dass "die Partei hat immer Recht" durchzusetzen ist: Politik nur von oben nach unten. Bestenfalls wird auch mal die Basis einer Partei über Brosamen zufrieden gestellt.

    DD verfolgt einen anderen Weg:
    Links:
    http://www.deutschland-debatte.de/2008/06/11/basisdemokratie-und-ihre-umsetzung/
    http://www.deutschland-debatte.de/2008/06/15/basisdemokratie-und-ihre-umsetzung-ii/

    aus unserer Sicht: anders geht es nicht.

    Eine Ärzteorganisation macht mit, eine Menschenrechtsorganisation ebenfalls, mehrere Internetseiten; es werden täglich mehr. Erste Einladung zu einer Partei sind angefragt ...

    Es tut sich was, in Deutschland! Dieses Prinzip wird die Demokratie auf neue Füße stellen, sicherlich nicht, wie sich die herrschende Klasse sich das so vorgestellt hat.

    Sie wollten Reformen, sie kriegen sie, total legal! Aber revolutionär.

  1. Anonym sagt:

    zum Thema "Irische Flagge ans Auto":
    www.flaggenparadies.de/autoflaggen/autoflagge-irland.html
    und mit freiem Motiv:
    www.fanartikel-shop.com/autoflaggen.php

  1. Anonym sagt:

    mir gefällt das design eher weniger
    das alte war vll. standart, war aber genial !
    ok das logo ist topp !

  1. Anonym sagt:

    Das Problem ist nicht daß das Volk
    den Vertag nicht durchschaut
    (79% dagegen)sondern daß man das politische System so gestaltet hat
    um einen direkten Einfluß des Volkes zu verhindern und das nicht nur in Deutschland.
    Natürlich kann man die Parteien und Abgeordneten bei der nächsten Wahl abwählen aber wo sind die Alternativen oder wer weiß schon
    ob neue Parteien oder Abgeordnete
    es besser machen wenn sie an der Regierung sind.
    Das Problem ist das (politische) System welches hierarchisch aufgebaut ist.
    Bei einem hierarchischen System entsteht immer Korruption denn die meisten Menschen sind käuflich und dann braucht man nur die Spitze
    der Hierarchie (Pyramide) bestechen
    und schon kann man alles kontrollieren!

    In einem hierarchischen System
    gibt es immer Einen oder Wenige
    die die Macht konzentrieren.

    Aus Macht wird Egoismus.
    Aus Egoismus wird Gier.
    Aus Gier wird Korruption.
    Aus Korruption wird Gewissenlosigkeit.
    Aus Gewissenlosigkeit wird unsoziales Verhalten und Gleichgültigkeit.

    Hierarchische Systeme sind auch bestens geeignet unterwandert zu werden um Seilschaften zu bilden die nur noch konforme Leute
    an die Spitze befördern.

    Jede wichtige Partei,Organisation,
    Verein, Regierung wird früher oder später
    unterwandert von Leuten die konform
    mit der Machtelite sind.

    Die sogennante Elite ist die Spitze
    der Machtpyramide déren alle anderen Pyramiden untergeordnet
    sind.

    Zerstört man die Hierarchien dann
    sind die Strippenzieher ohnmächig!

    Warum ist ihr Symbol der Macht wohl
    eine Pyramide? Pyramide gleich Hierarchie!

  1. Anonym sagt:

    @ Freeman - Ich kann Deinen Ausführung vollumfänglich zustimmen. Deswegen bin ich auch seit über 20 Jahren Mitlied der Bürgerbewegung Solidarität, die gegründet wurde, um eben diese sich jetzt mit 'Maastricht', 'Nizza' und dem 'Lissabon-Vertrag drohenden Entrechtungen der Interessen der Bürger Europas durch eine oligarche Oberschicht, zu der sich mittlerweile nicht nur Adelige und Großunternehmer zählen, sondern eben auch feige Politiker und manch ein verdummter Bürger aus der oberen Mittelschicht.

    Ich plädiere schon seit langem dafür, in D einen Generalstreik auf die Beine zu stellen, egal ob rechtlich zulässig oder nicht. Was will die Staatsgewalt machen, wenn 10tausende Verkehrsknotenpunkte oder Grenzen blockieren? Panzer werden sie nicht schicken, das hat sich nicht einmal die ehem. DDR getraut. Jeder in D in Verantwortung stehender weiß, wenn er so etwas unterstützt endet er am Galgen. Früher, später oder sofort, das hängt nur vom Frustlevel der Massen ab, die hier verschachert werden.

    Es wird Zeit für eine Revolution. Und wo Worte nicht gehört werden (Als Mitglied obiger Vereinigung weiß ich ein Lied davon zu singen) muss zu drastischeren Mitteln gegriffen werden. Das haben die Deutschen schon einmal 1989 erfolgreich geschafft.

    UG

  1. Anonym sagt:

    Guten tag Freeman,

    ich muss Dich wieder einmal loben!!

    Das wird ja entsetzlich wie guit sich Dein Blog entwickelt, und vor allem die Kommentare meiner Vorgänger ,

    Hervorragend, ich ziehe meinen Hut vor Euch.

    Ja , das ist wahr wir können uns nur selber helfen, und das tun wir.

    Die Politikergarde wird sich umsehen , wie Ihnen das Volk jetzt antwortet.

    Handeln, ist das einzige was bleibt, es wird Zeit das sich die Gruppierungen finden, und an einem Strang ziehen.

    Es ist spürbar hier in der BRD, wir werden jeden Tag mehr, und das schmeckt den Marionetten garnicht.


    Grüße
    an alle Mitstreiter, und natürlich an Dich Freeman.

  1. Anonym sagt:

    BRAVO!!!

    Hierzu der Artikel 35 der Menschenrechterklärung der französisichen Revolution, der noch immer aktuell ist : "Quand le gouvernement viole les droits du peuple, l'insurrection est, pour le peuple et pour chaque portion du peuple, le plus sacré des droits et le plus indispensable des devoirs"!!!

  1. gerina sagt:

    Hallo Freeman und alle

    vielen Dank für deine aufrüttelnden Worte!
    Nein, wir haben noch längst nicht alles versucht und ob es nichts bringt, das werden wir ja sehen..(optimistisch gemeint).
    Mein Vorschlag: So gut und sinnvoll die Kommunikation und Informationsbeschaffung über´s Internet auch ist, so geht nichts über einen persönlichen und menschlichen Kontakt unter uns Menschen. Dies ist überaus wichtig, um eine Massenopposition und Gegenbewegung zu schaffen. Hier übers Internet wird es nicht gehen, das ist zu anonym, da können wir lange warten.So wird keine Gegenbewegung entstehen.
    Also: raus auf die Straße, macht Stände in Euren Städten (so wie die Parteien dies auch tun) sprecht mit den Menschen, verbindet Euch, verteilt Flugblätter über alle brisanten Themen wie Kriegseinsatz der Bundeswehr in Afghanistan, Irakkrieg, Uran-Einsatz, EU und der Einfluss von Bertelsmann in allen öffentlichen Bereichen...und, und.
    ES muss eine Gegenbewegung von unten entstehen, die das Ziel haben sollte, eine direkte Demokratie in Deutschland zu fordern, nach dem Vorbild der Schweizer. Das kann nur von unten geschehen. Das ist ein Prozess, das muss wachsen und sich entwickeln. Die Schweizer verfügen da über eine lange Tradition. Wir können unseren gekauften, erpressbaren und korrupten Politikern die Entscheidungen über uns einfach nicht mehr überlassen.
    An die Schweizer: auch in Zürich gibt es eine regelmäßige Mahnwache, soviel ich weiss, auf dem Kreuzplatz (schaut mal unter www.seniora.org)nach.
    Der nächste Vorschlag: Auch Leserbriefe an Zeitungen schreiben, hat eine große Wirkung.Besucht die Abgeordneten in ihren jeweiligen Wahlkreisbüros. Schreibt Ihnen Mails. So habe ich bei der letzten Abstimmung im BT über die Verlängerung des Bundeswehrmandat an alle Abgeordneten gemailt.
    Dann las ich von Bernd etwas über die Deutschlanddebatte, werde mich mal infomieren. Es soll im Juli ein Treffen geben in Köln geben, werde ich mal hingehen. Erst mal soweit.
    Gruß Gerina

  1. Raffael sagt:

    Was wir alle tun können????

    Ich werde fürs erste nach Wien in die Irische Botschaft fahren, einen Strauß Blumen vorbei bringen und mich im Namen der Österreichischen Staatsbürger für das NO bedanken.
    Das ist das mindeste was wir alle in Europa tun können....

    Für Österreich,..die Adresse der Botschaft,,, Landstraßer Hauptstraße 2a Hilton Center 16Stock....Wien

    Das können alle Leser hier, in den jeweiligen Botschaften auch machen..

    Alles andere wird sich finden,aber wir dürfen die Iren jetzt nicht alleine lassen,sie müssen sehen und fühlen dass sie richtig gehandelt haben und das kann jeder einzelne von uns mit einem kleinen Danke in der jeweiligen Botschaft..

  1. Anonym sagt:

    Adresse in Deutschland:

    Botschaft von Irland
    Friedrichstr. 200
    10117 Berlin

    Tel/Fax
    Tel.: +49 (0)30 220720
    Fax: +49 (0)30 22072299

    www.embassyofireland.de

  1. Anonym sagt:

    Ich habe meinem Abgeordneten (CSU!!!!) geschrieben und mich bedankt, dass er dagegen (!!!) gestimmt hat. Er hat mir geantwortet und mir sogar sein Referendum geschickt, damit ich mich noch genauer informieren könne. Fand ich sehr nett; so ohnmächtig sind wir in Deutschland auch wieder nicht. Den Tipp von freeman, sich an den Abgeordneten zu wenden, finde ich sehr gut. Die müssen vom Volk erfahren, was das Volk erwartet, nicht sich von der Parteispitze vorschreiben lassen, wie sie abzustimmen haben. Der Abgeordnete ist zunächst nur seinem Gewissen verantwortlich. Da muss man ansetzen.

  1. Anonym sagt:

    Gute Idee raffael um 19:39

    Die Irische Botschaft in Deutschland (Berlin) hat folgende Mailadresse:

    berlin@dfa.ie

    Bedankt Euch doch auch dort!

  1. toss sagt:

    Das sind offensichtlich gutgemeinte Empfehlungen, aber wo soll die politische Wucht herkommen, solange man nicht versteht, wer tatsächlich die Macht in Händen hält ...
    Wer das System kontrolliert und kommandiert ...
    Wer den Befehl zum Bau künstlicher Vulkane mitten in Manhattan erteilte sowie deren mörderischen Psycho-Abriss und wieso ...
    Wer den Bau und die Versenkung der Titanic anordnete, um danach die Vereinigten Staaten mit dem Federal Reserve System zu überziehen, das zwei „Weltkriege“ finanzierte ...
    Wer „Mein Kampf“ geschrieben hat oder die „Protokolle der Weisen von Zion“, denn Hitler hat Bücher so eifrig gelesen wie Georg Walker, geschweige denn eins geschrieben, und die „Jüdische Weltverschwörung“ wird im Netz mit Erfolg gerade neu aufgelegt!

    Vatican Assassins: youtube … ?v=JOobSTLIhU4

    Spätestens die öffentliche Abschlachtung Kennedys, die sich als Warnung an alle Staatsoberhäupter der Welt für den Fall offener Befehlsverweigerung richtete, hat aus Politikern im Grunde genommen Witzfiguren gemacht. Gewählte Vertreter des Volkes können keine Machtinhaber sein. Sie sind lediglich Politikinstrumente – der Klang des Wortes „P-o-l-i-t-i-k-e-r“ verrät es eigentlich schon.
    Kannst du dir vorstellen, was es bedeutet, wenn Brandt, Mitterand, Gorbatschow, Gore und Blair Hochgrad-Maurer waren bzw. sind? Was dahintersteckt und wie es funktioniert? Weißt du, wer die Regeln für die einzelnen Dienstgrade bis zum 31., 32. und 33. Rang aufgestellt hat? Wer die Hierarchien aufbaute und mit ihnen arbeitet?

    Franz von Papen und Konrad Adenauer – beide eingeschworene Ritter des Malteserordens:
    youtube ... ?v=K8StKKPWejM
    Die gesamte Vorlesung von Walter J. Veith über die neue Weltordnung findet man hier:
    video.google ... id=-4106574677079572938

    Wir regen uns auf, dass in Amerika das politische Spektrum zur Präsidentenwahl 2004 von einem Bonesman ( Bush ) zum anderen ( Kerry ) reichte ( Filmtipp: Robert de Niros „Der gute Hirte“ mit Matt Damon als „Seele der CIA“ ) dabei sind Kohl und Schröder auch beide im selben Verein!
    Mir scheint Freeman, Dir fehlen noch die entscheidenden Zusammenhänge zwischen Kanzler und Kanzel, zwischen Kommune und Kommunität usw., denn das Reichskonkordat vom 20. Juli 1933 ist bis heute in Kraft. http://concordatwatch.eu/showsite.php?org_id=858
    Das „Heilige Römische Reich“ ist praktisch zurück ... die Trennung von Staat und Kirche eine Farce.

    Wer sich zur Wehr setzen will ( gegen alle Formen des modernen Ablasses und den sich abzeichnenden „1984“-Weltgottesstaat ) der muss sich in einer Weise mit Gleichgesinnten verbünden, die Infiltrationsversuche aussichtslos macht, denn die heimlichen Könige, die sich in der labyrinthischen Festung aus Verschwörungstheorie und dialektischer Erziehung verschanzen, sind in dieser Disziplin die unangefochtenen Weltmeister. Sie haben Hitler IHR neues „Tausendjähriges Reich“ ankündigen lassen ...
    Wie sagte J. Edgar Hoover? http://weitblick-chemnitz.de/verein.htm

  1. Anonym sagt:

    Hey - ich entschuldige mich im Vorraus für diesen langen Post.

    Ich habe nur gerade darüber nachgedacht das Freeman schon etwas angesprochen hat was wir tuen sollten - die Abgeordneten und Volksvertreter ansprechen. Das sind auch nur Menschen. Die kochen auch nur mit Wasser.

    Ich werde den unteren Teil jetzt in einen Form bringen - Ausrucken - kopieren und unter die Leute bringen. Ich werde in Erfahrung bringen welche Vertreter angeschrieben werden müssen. vielleicht hilft es was - vielleicht ist es Aktionismus.

    Laßt mich wissen was Ihr davon haltet.
    _________
    Politiker sind Schweine!
    Politiker halten vorne rum Debatten und ziehen uns hinten rum die Kohle aus der Tasche.
    So geschehen bei der ÖkoSteuer, So geschehen bei steigenden Abgaben. Jetzt auch noch die MAUT-Debatte.
    Woran sich kaum einer Erinnern kann - die Einführung des Euro - hat eine Teuerung von 200%
    gebracht - wir schuften mehr und kriegen weniger.

    Es gibt überzeugende Möglichkeiten unser Land zu reformieren. Das Bürgergeld zum Beispiel, das jedem
    Bürger zwischen 700 und 1000 Euro zusätzlich bringt. Oder Freigeld, mit dem Wahren im regionalen
    Umfeld unabhängig von Dollar-Tiefst und Euro-Höchstständen bezahlt werden können.
    Allein das Thema packt kein Politiker an weil es 'zu heiß' ist.
    DIE SOLLEN SICH BEWEGEN! WIR BEZAHLEN DEN GANZEN APPARAT - wir können das auch anderst!

    ES WIRD ZEIT LOSZULEGEN!
    hier ein Formular in dem Sie Ihrem Abgeordneten im Wahlkreis ganz klar zu verstehen geben
    das es seine grundgesetzliche Pflicht ist IHRE Interessen zu vertreten. Nicht seine
    egoistischen niederen Beweggründe für eine spätere Anstellung zum Beispiel in einem
    Energiekonzern.

    Wir haben in diesem Land soetwas wie Demokratie, doch wir dürfen
    Niemanden der Entscheidungen fällt direkt wählen!

    Unser Einfluß auf die Politik (der bei 100% liegen sollte) wird durch Lobbyisten geschmälert,
    ausgehöhlt und wird bald gänzlich verschwunden sein.

    Handeln SIE nehmen sie das Formular zur Hand und lassen Sie ihren Wahlkreisvertreter
    wissen das SIE sein einziger Handlungsanlaß sind. In anderem Falle wird er nicht wieder
    gewählt. Es wäre ja wohl gelacht wenn die größte Bevölkerungsgruppe (die Nicht-Politiker und die
    Nicht-Manager), WIR, hier nicht aufräumen können.

    Ich bedanke mich bei IHNEN im Vorraus das Sie diese Sauerei mit anpacken.

    _________________________________________________________

    Guten Tag Politiker,
    Ich bin ein Bürger, dessen Vertreter vor den höher geordneten politischen Instanzen Sie sind.
    Ich wiederhole dies nochmal - Sie sind mein Vertreter - ich habe Respekt vor Ihnen soweit Sie
    Respekt vor mir haben.

    Als mein Vertreter fordere Ich von Ihnen offensichtliche finanzielle Härten die der Staat von
    mir verlangt hinzunehmen abzuwenden. Ich verfolge die Nachrichten und sehe eine Verbesserung
    in der Lage unserer Nation. Ich kann allerdings keine Verbesserung in meiner persönlichen
    Situation feststellen! Als mein Vertreter fordere ich von Ihnen das Sie dieses Ungleichniss
    ansprechen und abstellen.

    Ich fordere Sie auf sich mit dem Thema des Bürgergeldes auseinander zu setzen. Ich fordere
    Sie wiederum auf, auch gegen persönliche Vorurteile dem gegenüber, als mein Vertreter dieses
    Thema bei Ihren höher geordneten politischen Instanzen mit all Ihrer Kraft (die ich mitfinanziere)
    zu verteidigen und wiederholt anzusprechen.

    Lieber Vertreter, ich habe als Teil des Volkes auch das Problem das ich nicht selbst mitbestimmen
    kann was um mich herum im Großen passiert. Ich kann weder Ihren Partei-Vorsitzenden direkt wählen noch
    unser aller Kanzler/in. Mir ist klar das das ein Grundprinzip der parlamentarischen Ordnung
    und der Parteien-Landschaft in Deutschland ist. Sie werden mir aber trotzdem zustimmen das
    im Prozess des Wählens Ihrer Person über das Wählen des Parteivorsitzenden hin zum Parlament und
    zum Kanzlerr/ der Kanzlerin eine gewisse Unschärfe im Politischen Willen Deutschlands und meinem persönlichen
    Willen und dem Wunsch nach Wohlstand, Frieden, Gerechtigkeit,Freiheit und informationeller Freiheit ensteht.
    Ich gehe davon aus das Sie Ihre Schlüße aus den vorangegangenen Sätzen ziehen.
    Falls Sie dies nicht verstehen erkläre ich Ihnen das mit den Worten eines Auftraggebers, der ich bin:

    Ich fordere von Ihnen das Sie die Steuerlast senken!
    Ich fordere von Ihnen das unser Militär ausschließlich zur Landesverteidigung eingesetzt wird!
    Ich fordere das offensichtliche Ungereimtheiten bezüglich unseres Grundgesetzes und dessen Änderbarkeit und der noch immer

    nicht bestehenden Verfassung offen angesprochen und behoben werden.
    Ich fordere das Sie für mich sprechen und meinen Unmut über das vereinigte Europa das wir sein sollen ausdrücken!
    Dahinein gehört das ich in einem Referendum gefragt werden will ob ich ein gemeinsames Europa mit trage!
    Ich fordere im Allgemeinen Volksabstimmungen ob regional oder national als auch Europaweit - Europa ist kein Europa der

    Bürger es ist in meinen Augen ein Europa der grauen Eminenzen - die auch Sie nicht direkt wählen können, die auch das

    europäische Parlament nicht direkt wählen kann.
    Ich fordere rund um die Uhr politische Information von Ihnen über die Öffentlich Rechtlichen Sender,
    die Ich bezahle, ob regional, national oder Europaweit, und keinen Musikantenstadl!
    Ich fordere von Ihnen das sie meiner perönliche Freiheit mehr Wert beimessen als wenig bewiesener Terror-Angstmacherei und

    mithin Freiheitseinschränkungen.
    In diesem Zusammenhang fordere Ich von Ihnen das Sie dafür einstehen das eine weltweit fortschreitender Datenaustausch
    mit 'befreundeten Staaten' unterbunden wird, Datenaustausch über meine Person liegt NICHT in meinem Interesse!
    Ich fordere von Ihnen das Sie zum Ausdruck bringen das ich bereit bin Nationale Interessen zurückzustellen um
    internationalen Frieden zu ermöglichen! Ich sehe auch weit und breit keine Sendung über die Kultur, zum Beispiel des Iran,

    und dessen Menschen auf der Straße die mich sehen ließen das wir im Grunde alle eins sind und Frieden für unsere Familien

    und Freunde wollen. Ich fordere also Deeskalation und ein einstehen für dieses Prinzip!
    Ich fordere das Sie Umweltschutz befürworten.
    Ich fordere das Tiere nicht gequält werden bevor sie geschlachtet werden.
    Ich fordere einen Ausstieg aus dem Atomstrom.
    Ich fordere das Deutschland ein (Umweltfreundliches) Energiesystem entwickelt das einmal angeschafft Energie für Bürger

    kostenlos macht. (ich bin bereit Steuern für dieses staatliche Unternehmen zu zahlen - 80 Mio Bürger würden dies ebenfalls

    tun wenn sie aussicht auf freie/kostenlose Energie hätten - auch Sie würden dies tun wenn Sie nicht bei einem Stromkonzern

    (bsp. Schröder/Clement) angestellt sind)
    Lobbys sind nicht das Volk. Das ist meine Einstellung und ab jetzt Ihr Auftrag.


    Mit freundlichen Grüßen

  1. Anonym sagt:

    Die Eu ist doch so ein Klumpen, wo soll man sich da noch hinwenden. Und das ist wohl die Absicht: Einschüchterung. Die Abgeordneten sind eh die kleinen Fische und Schlaftabletten.
    PS. Das alte dessign gefiel mir besser, das neue ist so reisserisch, BILD?

  1. Anonym sagt:

    yep @22.51

  1. Anonym sagt:

    ich hab hier schon ein paar mal gepostet, man soll sich mal die videos auf youtube von walter veith angucken, nur schon wegen südafrika und überhaupt afrika. aber auch wegen dem ganzen gestricke. dazu fehlen hier die relationen komplett. kompliment @ 22.51

  1. Anonym sagt:

    Alle Botschaften Irlands (weltweit) sind auf dieser Webseite zu finden:

    http://www.dfa.ie/home/index.aspx?id=285

    Bedanken, Blumen senden, Fax schicken, ...

    Lasst die Iren erleben, dass sie eine gute Entscheidung getroffen haben!

  1. Anonym sagt:

    Mitmachaktion: Blumen für Irland

    Den Iren sei Dank: Als einziges Volk hatten sie sich das Recht behalten über den EU-Vertrag abzustimmen. Und sie haben richtig gewählt: NO

    Die Zustimmung zu dem Lissabon-Vertrag wäre Landesverrat gewesen. Dies haben sie Iren erkannt und nicht zugelassen.

    Das mindeste was echte Volksrepräsentanten jetzt anbieten sollten wäre alle Völker in allen Ländern Europas mit Volksentscheid abstimmen zu lassen.

    Doch einige Machtsüchtige sind beleidigt und wollen stattdessen Irland aus der EU werfen. Deshalb ist es jetzt ganz wichtig den Iren zu zeigen, dass wir hinter ihnen stehen!

    Lasst Blumen sprechen!

    Die Idee: Blumensträusse für Irlands Botschaft in Berlin.

    Adresse:
    David Donoghue
    Botschaft von Irland
    Friedrichstraße 200
    10117 Berlin

    Tel: 030 220720
    Fax: 030 22072299
    www.embassyofireland.de

    Es gibt auch Konsulate in München, Bergisch Gladbach (Nähe Köln), Hamburg, Frankfurt/Main

    Weltweite Adressen der Botschaften Irlands:
    www.dfa.ie/home/index.aspx?id=285

    Die Flagge von Irland hat die Farben grün/weiss/orange
    siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_Irlands
    Dazu ist es passend einen Blumenstrauss zu wählen der diese Farben hat:

    www.blume2000.de
    Klick auf: Meistersträuße / Landleben extra groß
    Passend ist auch: Startseite / Landleben mit Geburtstagskuchenersetzer

    Dazu noch eine Grußkarte auswählen (zB: Blumenherz)
    Darauf kann man schreiben:
    "Thank you for voting: NO"

    Es gibt viele Blumenversender: Googlesuche "Blumen versenden"
    (für die, die nicht direkt hingehen können)
    Egal über welchen Anbieter geschickt wird, hauptsache schnell handeln!

    ***
    Weitere Idee: Danke-Postkarte senden.
    www.pokamax.de/gallery/details.php?id=421

    ***

    Weitere Idee: Autoflagge in Irlands Nationalfarben
    www.flaggenparadies.de/autoflaggen/autoflagge-irland.html
    Denn: Irland ist der wahre Europameister!

    ***
    Und jetzt diesen Text kopieren und per email versenden, in andere Blogs/Foren kopieren ...
    Es gilt: Copyfree! das heißt: Bitte kopieren und verbreiten.

  1. Anonym sagt:

    23:22

    Gut gebrüllt Löwe!

    Was du schreibst ist alles im Großen und Ganzen richtig aber glaubst du wirklich, daß es viele
    Politiker berührt.

    Sie sind da wo sie sind weil sie das nicht interessiert!

    Sie sind da wo sie sind weil sie
    die Lobbyisten vertreten!

    Sie sind da wo sie sind weil sie
    käuflich (korrupt) sind und nur ihrem eigenen Interesse handeln!

    Das System ist so aufgebaut, daß
    das Volk denkt es hätte was zu sagen, aber in Wirklichkeit hat
    es nur was zu sagen wenn sich die Masse einig ist.
    DA LIEGT DAS PROBLEM!!!

    Arm gegen Reich
    Dick gegen Dünn
    Raucher gegen Nichtraucher
    Mann gegen Frau
    Jung gegen Alt
    Arbeiter gegen Arbeitsloser
    Rechts gegen Links
    Beamter gegen Angestellter
    Klug gegen Dumm
    Vater gegen Sohn
    usw.....

    TEILE UND HERRSCHE!

    Geiz ist geil.
    Jeder ist sich selbst der nächste.
    Nach mir die Sintflut.
    Gutmütige sind selber Schuld und dumm.
    Clever ist wer andere über den Tisch zieht.

    Was will so eine Gesellschaft erwarten von ihren Vertretern?

    Diese Gesellschaft fördert den Egoismus und damit die Korruption.

    Die meisten Leute würden in einer wichtigen politischen Stellung genau so
    korrupt sein und sind in ihrem
    Beruf meist auch korrupt wenn es ihre Position erlaubt.

    Beispiel: Ein Abteilungsleiter oder Manager (Sklaventreiber) unterdrückt seine Arbeiter(Sklaven) weil er Geld dafür bekommt. Damit arbeitet er gegen
    menschliche Werte um seinen persönlichen Vorteil daraus zu ziehen!


    Erst muß sich die Gesellschaft verändern, dann hat
    Lobbyismus kein Fundament mehr.

    Das System aufgebaut wie eine Pyramide (hierarchisch)ist krank (unmenschlich)und kann nur von innen zerstört werden .

    Schlägst du der Hydra einen Kopf ab
    dann wächst ein neuer nach!

    Das Herz der Hydra ist die Hierarchie (Pyramidensystem)und das muß zerstört werden.

    Alle hierarchischen Systeme haben versagt ein friedliches und ausgeglichenes Miteinander zu organisieren und nur einer kleinen
    Elite geholfen immer mächtiger zu werden auf kosten der breiten Masse.

    Wer gegen Windmühlen kämpft vergeudet seine Energie!

  1. Anonym sagt:

    16. Juni 2008 08:44
    Du hast schon recht - aus Deinem Standpunkt heraus. Es gab Zeiten zu denen ich genauso gedacht habe, bzw. wenn ich heute darüber nachdenke geht es mir zum Teil immer noch so.

    Was ich aber auch sehe ist das sich eine trennung durch meinen Alltag zieht. Ich habe gemerkt das ich viel reden muß, und zwar mit Leuten, persönlich, und dann merke ich aha wir sind auf einer Linie (manchmal auch nicht - weil der Gegenüber einfach zu derb gehirngewaschen ist). Den meisten ist es nicht bewußt, aber seit rund einem oder eineinhalb jahren ist etwas anderst. Es gibt eine tendenz zum ehrlich und über grenzen verbunden sein. Unsere planetare Situation geht an niemandem vorbei.
    Das will ich kanalisieren.
    Als das Europaparlament über den Datenschutz und die Richtlinien zum Kopieren Digitaler Inhalte abgestimmt hat habe ich an alle deutschen abgeordneten geschrieben und nur zwei antworten bekommen. aber ich habe antworten bekommen.

    Wenn ich Leute dazu bewege ihre regionalen Abgeordneten wenigstens anzusprechen sehe ich darin einen Sinn. Ich sehe keine Sinn darin nichts zu unternehmen.

    Ich gehe noch immer davon aus das meine Existenz dazu da ist für mich, durch mich und mit mir zu sprechen. Will meinen ich mache meine Welt so wie freeman seine oder Du deine machst - alles andere ist ein trugschluß - am ende des tages habe ich allein mich auf den ich mich voll verlassen kann. Meine Welt ist im Großen und ganzen schön. Autarkie und Liebe gehören zu meinem Leben und ich glaube das ich einen frequenzgang habe der andere um mich herum 'macht' - also anfangen nicht rumjaulen.

  1. gerina sagt:

    @23.22

    .... einfach toll, super, direkt und deutlich, genau: unsere Anliegen werden wir ab sofort von unseren Politikern e i n f o r d e r n !!

    herzlichst Gerina

  1. Anonym sagt:

    The Round Table

    http://www.youtube.com/watch?v=-pAfd5WH7aY&feature=related

    Prinz William, 2008

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hosenbandorden

    The Red Dragon

    http://www.asiasociety.org/support/corporate/

    Vermutung:
    Das Tier wird 42 Monate in Jerusalem
    regieren.

  1. Anonym sagt:

    an den ersten Poster:

    "Als drittes gibt es zB den Weg bei Steuererklärungen immer 0,00 anzugeben. Das ist völkerrechtlich korrekt, da alles in Deutschland beschlagnahmt ist, den Alliierten gehört, besitzen wir gar nichts. Also gibt man NULL an. Folge: Man hat weniger Papierkram und ist schnell mit der Erklärung fertig."

    seit die Arbeitgeber selbst die Lohnsteuerbescheinigungen elektronisch an die Finanzämter schicken müssen, geht das so auch nicht mehr

  1. Anonym sagt:

    "Ja, Freeman, hast ja recht aber... Ja, so interpretiere ich die meisten Kommentare hier!!! . Man kann ja eigentlich sowieso nichts machen. Ist ja schon zu weit fortgeschritten mit diesen Illuminaten, Herrschenden bla bla bla.
    Ich hatte mich an Herrn Flegelskamps Strafanzeige wegen Hochverrat mit beteiligt. Ich habe nur den vorgegebenen Text kopiert und abgeschickt per Einschreiben. Mehr brauchte ich nicht zu tun. Alles war vorgegeben. Immerhin haben sich die Herrschaften gerührt. So ca. 50 andere haben sich auch beteiligt. F Ü N F Z I G , ist das nicht klasse, ganze FÜNFZIG!!!! In ganz Deutschland. Das nenne ich Wiederstand. Als Freeman hier zum mitmachen aufforderte, gab es die gleichen Kommentare hier.
    Jetzt hat ein ganzes Volk eine Vorlage gegeben. Und jetzt sollt ihr doch nur euren Abgeordneten anschreiben. Ganz nett und sachlich dabei bleiben. Keine Beleidigungen oder Anzüglichkeiten. Mehr nicht, mehr nicht!! Für mich wäre das tatsächlich ein Herr Edaty aus Nienburg. Werde ich machen!!!
    Ihr könnt nicht nur kluge Kommentare schreiben und alles den Bloggern überlassen.
    Im übrigen werde ich auch Flugblätter immer und immer wieder vereinzelt heimlich in die Briefkästen meiner Umgebung werfen.
    Flugblätter sind am effektivsten und am gefährlichsten. Kommentare schreiben stärkt zwar vorübergehend das Selbstbewußtsein der Blogger und unabhängigen Journalisten (z. B. Radio Utopie), aber es hilft auf Dauer nicht.
    Der Linke Lothar Reiminger hat gezeigt, was wirkt.: http://www.mein-parteibuch.com/blog/2008/06/11/das-ist-keine-demokratie/
    nämlich: Flugblätter!
    Allerdings kann man deutlich feststellen, das wir in unserem Land eine Diktatur haben. Offiziell Flugblätter verteilen bedeutet schon, das man ein Störenfried ist, das man u.U. Volksverhetzung betreibt. Ja, die Vergangenheit wiederholt sich. Die Geschwister Scholl lassen grüßen. Die haben ihren Kopf hingehalten. Für das offizielle Verteilen von Flugblättern. Von Herrn Reiminger redet jetzt schon kein Mensch mehr.
    Da rechnet sich jemand aus, wenn er 50 Leute als Blogger erreicht, wäre das effektiver als Flugblätter. Das wäre auch preisgünstiger. Wenn der so denkt, sollte er es lassen!! Womöglich sitzt er sich seinen Hintern am PC so platt, das er festklebt und die entgültige Diktatur womöglich verpasst.
    Wenn ihr nichts tut, und Freeman hat es euch doch gesagt, das einfache Anschreiben an die Abgeordneten auch sehr viel beitragen, ... dann werdet ihr eines Tages am PC sitzen, und eure täglich gewohnten Seiten, die euch den Zustand des Landes verraten, werden sich eines Tages nicht mehr öffnen. Und dann, was ist dann. Ist euch überhaupt bewusst, das die mutigen Journalisten im Netz ( damit meine ich auch die unermüdlichen Blogger etc) ein hohes Risiko eingehen?

    „Also, mein Kind, wenn ich das damals gewusst hätte“...........

  1. Anonym sagt:

    09:56

    Du bist eine weit fortgeschrittene
    erfahrene Seele und gehörst zu den Erwachenden.

    Wo fängt man an die Welt(positiv)
    zu ändern?

    Am besten bei sich selber!

    Sich fragen, was trage ICH zu diesen
    (unerträgichen)Zuständen bei?

    Was suchst du den Splitter in deines Bruders Auge und siehst den Balken vor deinen Augen nicht.

    Vorbild sein für die Anderen ohne zu fragen was ich dadurch für Vorteile habe.

    Gleichgesinnte suchen um um das positive zu stärken ohne aber andere auszugrenzen.

    Glauben an das gute im Menschen
    auch wenn es sich im letzen Winkel
    versteckt hat und nicht gleich zum Vorschein kommt.

    Hass nicht mit Hass bekämpfen.
    Wut nicht mit Wut bekämpfen.
    Die Wahrheit suchen und verbreiten.
    Die Illusionen auflösen.

    Gedanken sind Energie die sich durch andere, gleiche Gedanken verstärkt.

    Warum kommt auf einmal so viel Wahrheit ans Licht?

    Wir leben in einer dualen Welt
    um zu lernen mit diesen Umständen
    zu leben ohne zu resignieren oder sie von AUßEN zu bekämpfen.

    Was gesät wird muß auch geerntet
    werden!

    Wie ich schon schrieb, das System (Patient)ist krank (Hierarchismus)

    Nun kann man die Symtome (Politiker usw.)bekämpfen oder den Patient heilen.

    Im Momment verstärken sich die Symtome und das Volk muß schwer leiden.

    Ist die Krankheit (hierarchismus)
    geheilt wird der Patient gesund.


    Eine Krankheit ist meist eine Warnung daß wir unser Leben überdenken sollen um es zu ändern.

    Viele erwarten daß die anderen anfangen indem sie sich ändern!

    Ohne Pyramidenstrukturen gibt
    es keine Machtelite da Macht dann nicht mehr konzentiert werden kann.

    Hierarchismus verstärkt Egoismus!

    Macht Egoismus glücklich?

    Beispiel:
    Setz einen Egoisten auf einer einsamen Insel (geschaffen wie ein Paradies) aus mit allen materiellen Glückseligkeiten aber
    ohne Mitmenschen.
    Alles gehört nur Ihm !
    Frage ihn nach einer betimmten Zeit
    ob er glücklich ist.

    Das alles nur hierarchisch funktionieren kann gehört zum Wichtigsten bei der Gehirnwäsche.

    Wir denken schon in hierarchischen Mustern!

    Vor Gott sind alle gleich aber nicht gleicher!

  1. Anonym sagt:

    In Österreich gab es von den selbstgefälligen Volksvertretern unter vielen anderen fadenscheinigen Erklärungen auch Folgendes zu hören:
    "8 Mill. Österreicher können nicht über 500 Mill. Europäer bestimmen". Das war der Bundespräsident H. Fischer.
    Oder:
    "Wozu eine Volksabstimmung? Wir sind eine repräsentative Demokratie, also entscheidet das Parlament." Außenministerin Plassnik. Und so weiter.

    Als auflagenstärkste Tageszeitung ünterstützte die "Kronen-Zeitung" die Bürger im Kampf gegen diesen Wahnsinnsvertrag - leider umsonst. Was mit Hilfe der Krone beim Staukraftwerk Hainburg (herrliches Donauaugebiet) und dem AKW Zwentendorf gelang, nämlich den Bau bezw. die Inbetriebnahme (das AKW war fertiggestellt)zu verhindern, zeigte beim Lissaboner-Vertrag keinerlei Wirkung: brav wurde unterzeichnet.
    Die Volksseele kocht, kaum jemand, der etwas Gutes an dem Kunstgebilde EU findet.
    In einschläfernden Talk-Shows wird und wurde uns unter anderem Schwachsinn erklärt, dass die Schweiz zwar nicht bei der Eu sei, es aber inzwischen - man höre! - bereits bereue, sich dagegen gestemmt zu haben! Fragt sich nur, wer da im stillen Kämmerchen vor sich hinschluchzt.

    Nun haben die Iren ein klares Votum abgelegt. Und natürlich gilt das nicht, wie man es schlagartig aus allen Ecken vernehmen konnte. Schon grübelt man über einen weiteren Wahlgang nach, überlegt, wie man diese irren Iren gefügig bekommt. Vorschlag an die irische Regierung: Macht es wie Paris und Den Haag - fahrt einfach drüber. Ist sowieso niemand da, der euch dabei stört. Ganz im Gegenteil.

    Erster Kommentar unseres "Bilderberger-Kanzlers" Gusenbauer: "Die EU muss sozialer werden." Mehr ist ihm nicht dazu eingefallen. Als ob es reichte, dem Bürgern auf Rente, Notstandshilfe, Kilometerpauschale, Kindergeld etc. ein paar läppische Euro draufzugeben, wenn die Inflation horrendes Ausmaß erreicht.
    Was aber besonders auffällt: Seit wir bei der EU sind, ist es mit der parlamentarischen Arbeit de facto vorbei. Politische Arbeit wie einst, wird nicht mehr praktiziert. Kein Wunder, haben unsere Volks-verdreher ja nichts Anderes zu tun, als das brüsseler Diktat umzusetzen. Die beiden Großparteien, SPÖ und ÖVP, unterscheiden sich bestenfalls wie Zwillinge durch einen Leberfleck und die Grünen, einst heftige EU-Gegner, können es nicht erwarten, endlich in der Regierung zu sitzen, wo sie ihre faschistoiden Züge voll ausleben dürfen.
    Das BZÖ, Partei des umgedrehten und einst als Nazi verschrieenen Haiders, sumpert bei lächerlichen 3,5% Stimmenanteil herum, macht populistisch mit flotten Sprüchen zwar auf volksnah, kriecht aber insgeheim im Bett der ÖVP herum, von der man sich eine neuerliche Regierungsbeteiligung erhofft.
    Einzig die FPÖ steht für Österreich. Doch auch sie fährt in einigen EU-Fragen einen Kurs, der nicht leicht zu durchschauen ist. Mal sehen, was die Zukunft bringt.

    Eine berliner Tageszeitung schrieb heute sinngemäß, dass es mit der BRD erst wieder aufwärts geht, wenn diese Geldvernichtungsanlage, EU, demontiert ist und jedes Land wieder seine eigene Währung hat. Dazu kann man nicht viel hinzufügen.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman ich habe gestern deine seite entdeckt und bin zu 100% eurer meinung ich würde bei dieser initative aber ich glaube das hätte arbeitstechnisch konsequenzen für mich weil ich auf allen beiden schultern schwarz rot gold habe,ich somit dieses system ja eigentlich nach besten wissen und gewissen vertreten soll,was ich aber nach dem ich auf deiner seite war nicht mehr zu 100% tun kann,ich sehe es sowieso nur als job und nicht als berufung für diese politik ENTSCHULDIGUNG meinen arsch hinzuhalten!!!!!Danke

  1. Anonym sagt:

    @anonym 15. Juni 2008 16:36

    Gute Beschreibung. ich finde Deine Datstellung sehr stimmig ! Aber mit einer Sache wäre ich sehr vorsichtig:
    "Steuererklärungen immer 0,00 anzugeben. Das ist völkerrechtlich korrekt, da alles in Deutschland beschlagnahmt ist, den Alliierten gehört, besitzen wir gar nichts. Also gibt man NULL an. Folge: Man hat weniger Papierkram und ist schnell mit der Erklärung fertig."

    Da verstehen unsere Fiskalbuerokraten keinerlei Spass. Und wenn Du nicht nach deren Gusto mitziehst, dann machen die Dich finanziell in kurzer Zeit MAUSETOT und stecken Dich noch ohne viel Aufwand in den Knast. Wenn Du Dir gute Anwälte leisten kannst und ein dickes, für die unerreichbares Vermögen hast ... tja dann sieht es etwas anders aus. Aber die Masse der Leutchen da draussen haben weder dieses Vermögen, noch die notwendige Zivilcourage.

    Gruss
    Max Risk

  1. Anonym sagt:

    Deutsche Demokratie ohne das Volk?!

    http://f25.parsimony.net/cgi-bin/topic-flat.cgi?Nummer=63498&Phase=Phase1&ThreadNummer=52350

    Beachtlich wie dei BRD der ehemaligen DDR immer ähnlicher wird
    und eine Regieung hat der die Meinung seines Volkes egal ist.

    Nennt man so was nicht Diktatur?

    Aber vielleich ist die BRD GmbH
    ja gar kein Staat sondern eine Firma.
    Damit wäre auch nachvollziehbar
    das die Angestellten (Volk) kein Mitspracherecht haben und auch nicht ihre Interessen, sondern die
    der Kunden (Wirtschaft)und Besitzer (Finanz)vertreten.

    Wie macht man jetzt dem Volk klar
    daß es nichts besitzt und gefälligst arbeiten und das Maul
    halten soll?

    Denn die wollen es einfach nicht kapieren daß sie entmündigt und enteignet wurden.

    Was sollte die Elite denn auch machen wenn das Volk unzurechnungsfähig ist,da muß dem Volk doch geholfen werden daß es keine Dummheiten macht.

    Am besten man steckt es in eine
    überwachte und gesicherte Psychatrie und gibt ihm Beruhigungsmittel und Antidepressiva!

    Alles wird gut!!!!!

  1. Anonym sagt:

    Was die Schweizer nach einem «Schengen-Beitritt» erwartet

    http://www.svp.ch/index.html?page_id=1450&l=2

  1. Anonym sagt:

    Expose Freemasons:


    Co-operation and European integrity

    (zu Deutsch: Korruption und europäische Intrigen)


    Eberhard Desch

    Freimaurer 33°

    http://www.aasr.net/index.php?id=8


    Die Bundesmarine am Horn von Afrika:
    Völkerrechtliche Aspekte militärischer Terrorbekämpfung


    Ministerialrat Eberhard Desch

    Leiter des Völkerrechtsreferats
    im Bundesministerium der Justiz


    http://www.uihj.com/rubrique.php?ID=1013745&lg=ang

    The international community strongly mobilized itself to take part in this exceptional conference on the contribution of the institutions in the creation of an area of freedom, security and justice


    Eberhard Desch, president of the CEPEJ, presented this European body as a model of co-operation with the professionals and a research laboratory for the European Union.


    Then, at the end of the meeting, a ceremony was given in the main court room of the European Court of Humans Rights....

    ...The special session continued with the speeches of Eberhard Desch,
    former President of the CEPEJ

  1. Anonym sagt:

    http://www.readers-edition.de/2008/06/16/sandro-gaycken-ccc-iii-technisch-haben-wir-orwell-schon-weit-uebertroffen/

    verbreiten....

    http://www.elo-forum.net/leserbriefe%10meinungen/leserbriefe%10meinungen/-200806031804.html

    Ich bin so erschüttert von der ganzen Entwicklung. Wie kann man das alles ohne Betäubung aushalten? Wie werdet ihr eigentlich damit fertig? Wie haltet ihr das aus?

  1. Anonym sagt:

    gute idee mit der irland-flagge...
    ich hab mir eine bestellt bei
    flaggenparadies.de
    die 8,39 euro ist es mir wert
    na mal sehen ob ich der erste auf
    usedom bin....
    war hier schhonmal angemeldet
    als stachel_1...weiß aber nicht mehr wie, schreib ich also jetzt immer so dazu ;-))
    weiter so freeman
    auch wenn manche dinge ein wenig verwirrend sind....aber falls es doch mal so kommt wie du schreibst
    kann keiner sagen....er hätte es noch nie gehört !!!

  1. Anonym sagt:

    @ anonym 16. Juni 2008 13:29

    den Tipp mit der 0,00 Steuererklärung habe ich mir nicht selbst ausgedacht. Diesen Tipp habe ich von einem BRD-Angestellten aus dem sogenannten Finanzamt bekommen. Der Sachbearbeiter der Mahnabteilung war auf mich angesetzt weil ich jahrelang keine Steuererklärung mehr abgegeben hatte. Er hat mich per Telefon eingeladen, dass man sich doch mal treffen solle, ... er hätte keine Lust 10-seitige Briefe zu lesen, geschweige denn zu beantworten...

    Nach 2 1/2 stunden Gespräch über die Rechtslage flehte er mich regelrecht an ich möge doch die Steuererklärungen abgeben auch wenn ich überall NULL eintrage. Dann hat er seine Akten in Ordnung und ich meine Ruhe :)

    Also getan wie gehört und umgehend kam Antwort: Befreiung von der Umsatzsteuervoranmeldepflicht...

    Das mit der 0,00 Erklärung mache ich nun schon seit Jahren, läuft einwandfrei.

    Ganz wichtig bei so einem Gespräch:
    Immer freundlich bleiben. Der "Beamte" ist ein Mensch, ein Artgenosse, quasi ein "Bruder".
    Er hat halt etwas mehr Angst als ich deswegen hat er sich einen (vermeintlich) sicheren Job gesucht. Also mit viel liebevollem Mitgefühl an die Sache ran gehen.

    Im übrigen verstehe ich auch keinen Spass wenn ich von nicht legitimierten Staats- Simulations- Gläubigen den Glauben aufgedrückt bekommen soll das ich Angst zu haben hätte...

    Wie Du schreibst: Es braucht Zivilcourage. Dazu braucht es Sachkenntnis und Herzenskraft.

    Ein einfacher Tipp: verlange von jedem "Staats"-Diener eine Erklärung seiner persönlichen Verantwortlichkeit für sein Handeln sobald er etwas von Dir will. Zumeist unterschreiben sie "im Auftrag" etc. Vor voller Verantwortung haben sie extreme Angst. Es sind Feiglinge. Wenn aber keiner die Verantwortungs-Erklärung unterschreibt, dann gibst Du auch nicht was sie wollen...

    Der Weg der Zivilcourage ist sicher nix für jeden. Wir brauchen auch nicht jeden für einen Wandel. Es reichen meines Wissens schon 5%, dann kippt alles.

  1. Anonym sagt:

    23:02

    Frage:
    Auf was baut dein Vorgehen auf?

    Dein Vorgehen setzt vorraus, daß
    die BRD nicht legitim ist Steuern
    einzutreiben.

    Wie legst du das den Beamten dar?

    Es besteht ja auch die Gefahr von
    Beugehaft auch wenn die BRD keine
    legitimität besitzt.

    Sollte das wirklich funktionieren
    wäre das ein Eingeständniss der BRD
    keine legitimität für Steuereinnahmen zu besitzen.

  1. Anonym sagt:

    So sieht also der Widerstand gegen eine EU-Diktatur aus:
    0,00 bei der Umsatzsteuererklärung eintragen.
    Ich fall von meinem Rest-Glauben ab!
    Erstmal trifft das ganze sowieso nur auf Personen zu, die ein Gewerbe betreiben. Wenn man nichts erwirtschaftet hat, trägt man halt 0,00 ein. So einfach ist das. Dann nimmt sich der Sachbearbeiter beim Finanzamt die nächste Sache vor.
    Solltest du allerdings doch etwas erwirtschaftet haben, und als Selbständiger schreibt man bekanntlich dafür eine Rechnung mit Steuernummer, dann mußt du auch die angefallene Umsatzsteuer im Formular eintragen. Sollte dein Kunde mal eine Steuerprüfung haben, was immer wieder passiert und dem Prüfer kommt deine Rechnung unter die Augen und er gleicht das in der EDV ab, (warum sind wir bei den Behörden inzwischen wohl so gläsern?) dann werden die Herrschaften auf dich zurückkommen. Auf deine 0,00!!! Das ist doch deinem Sachbearbeiter beim Finanzamt total egal. Die meisten Firmenneugründungen in Deutschland scheitern nach dem 1. Jahr an der vereinnahmten Umsatzsteuer, die sie dem Finanzamt nicht mehr zurückzahlen können, weil das Geld für den lebensunterhalt aufgezehrt wurde. So, und wenn sie dich dann am Kanterhaken haben, dann macht das Leben keinen Spaß mehr.
    Also, schreib deinen Abgeordneten an und sag ihm, daß das in Europa so nicht mehr weitergeht und erkläre ihm deine uneingeschränkte Solidarität mit Irland.
    Das wäre mein Tip.
    Wenn du denkst, das die Behörden mit dir debattieren, ob Deutschland oder BRD überhaupt das Recht auf Steuereintreibungen hätten, dann hätte der Vater von unserer Supersteffi sicher seine Tagesfreizeit anders nutzen können.

  1. Anonym sagt:

    http://ad-sinistram.blogspot.com/2008/06/rule-europa.html
    mir wird schlecht!

  1. Anonym sagt:

    Was passiert eignedlich mit den
    Strafanzeigen wegen Hochverrats?

    http://www.montagsdemo-dortmund.de/strafantrag_wegen_hochverrat.html

    Ist keiner dafür zuständig?

  1. Indy sagt:

    Hi,

    ich hab den Europavorsitzenden unseres Gemeinderates mal angeschreiben und verschiedene Sachen gefragt zu diesem Lissabon Vertrag. allerdings muss ich sagen, dass ich noch ziemlich neu in der Materie bin und mal gerne euch jetzt die Antwort von dem Herren posten würde und was ihr dazu sagt, bzw. was ich ihm denn drauf antworten kann

    Würde mich für jede Hilfe freuen!



    Sehr geehrter Herr,

    1.) Sie haben völlig recht mit Ihrer Feststellung, dass in Irland ein Referendum (Volksabstimmung) über den so genannten "Lissabonner Vertrag" abgehalten wurde; jedoch nicht in Deutschland.

    Es ist wichtig festzuhalten, dass die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) entscheiden, ob ein Referendum stattfindet oder nicht. Dies entscheidet also nicht die EU.

    Viele Bürgerinnen und Bürger beklagen, dass die EU in zu viele Bereiche "hineinregiert". Insofern sollten gerade die Kritiker der EU damit einverstanden sein, dass die Mitgliedsländer selbst entscheiden, wie sie den Vertrag ratifizieren, also mittels Referendum oder durch den Beschluss des nationalen Parlaments.

    In Deutschland ist die direkte Demokratie nicht sehr ausgeprägt. Stattdessen haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Parlamente zu wählen, die die entsprechenden Entscheidungen treffen. Im Fall von Deutschland müssen Bundestag und Bundesrat (also die Länderkammer) dem Lissabonner Vertrag zustimmen. Diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die keine Reform der EU wollen, also gegen ein Inkrafttreten des Vertrags sind, haben die Möglichkeit, eine Partei zu wählen, die diese Meinung vertritt.

    Am Beispiel von Berlin lässt sich zeigen, dass die Demokratie in Deutschland seht gut funktioniert. Da in Berlin eine Koalition von SPD und Linkspartei regiert und die Linkspartei den Lissabonner Vertrag ablehnt, hat sich das Land Berlin bei der Abstimmung im Bundesrat über den Vertrag enthalten.

    Wenn Sie mich nach meiner persönlichen Meinung fragen, bin ich im Übrigen der Auffassung, dass diese Form der indirekten Demokratie einem Vertrag wie dem Lissabonner Vertrag angemessen ist. Dies beweist schon allein die Tatsache, dass vermutlich weniger als ein Prozent der Bevölkerung den Inhalt des Vertrags tatsächlich nachvollzogen haben. Das gleiche gilt im Übrigen auch für viele andere Rechtsbereiche.

    2.) Ob der Vertrag tatsächlich in Kraft treten wird ist derzeit völlig ungewiss. Sie erinnern sich vielleicht an den Vorgänger-Vertrag, den so genannten "Verfassungs-Vertrag". Nachdem sich Franzosen und Niederländer gegen den Vertrag ausgesprochen hatten, ist dieser eben nicht in Kraft getreten.

    3.) Im Hinblick auf die Frage, ob der Lissabonner Vertrag gewünscht ist, muss sich jeder Bürger und jede Bürgerin ein eigenes Bild machen. Ich persönliche halte den Vertrag für einen großen Fortschritt für die Europäische Union, da die EU mit dem Vertrag noch demokratischer würde. Dafür nur ein Beispiel: Als Bürger der EU können Sie direkt das Europäische Parlament wählen - als Ihre Volksvertretung auf europäischer Ebene. Durch den Lissabonner Vertrag würde das Europäische Parlament gestärkt werden, d.h. es würde zusätzliche Kompetenzen bekommen.

    4.) Sie haben recht, dass die Bürgerinnen und Bürger nicht immer direkt gefragt wurden, ob sie die EU oder den Euro wollen. Es stellt sich jedoch die Frage, ob Politiker nicht auch von Zeit zu Zeit mutig voranschreiten müssen. Das Beispiel des Euros beweist dies: Viele Kritiker hatten seinerzeit befürchtet, der Euro würde - im Gegensatz zur Deutschen Mark - eine schwache Währung werden. Das Gegenteil ist der Fall: Der Euro ist heute stärker als der Dollar und wurde binnen kurzer Zeit zur zweitwichtigsten Währung der Welt.

    5.) Es ist nicht richtig, dass mit dem Lissabonner Vertrag die Todesstrafe eingeführt wird! Grundsätzlich entscheidet nicht die EU, ob es in den Mitgliedstaaten eine Todesstrafe gibt oder nicht. Richtig ist hingegen, dass die Europäische Menschenrechtskonvention festlegt, dass Staaten in Kriegszeiten die Todesstrafe vorsehen können. Aber noch einmal: Das ist keine Verpflichtung: Wenn wie im deutschen Grundgesetz die Todesstrafe als abgeschafft erklärt wird, ändert auch die EU daran nichts. Das gleiche gilt im Übrigen für das von Ihnen zitierte Recht "Aufstände blutig niederzuschlagen".

    Erlauben Sie mir bitte zum Abschluss noch eine rein persönliche Anmerkung: Wir, die Bürgerinnen und Bürger der EU, haben ja nun schon eine langjährige Erfahrung mit der Europäischen Union. Ich denke, dass Sie mir zustimmen, dass die EU in all den Jahrzehnten nie dadurch in Erscheinung getreten ist, dass sie mit gewaltsamen Mitteln Konflikte zu lösen versuchte. Das Gegenteil ist doch der Fall: Die EU bemüht sich bspw. um die Gleichstellung von Mann und Frau, die EU koordiniert Maßnahmen zum Wiederaufbau von Ländern, die durch Kriege zerstört wurden. Die kürzlich der EU beigetretenen Länder in Mittel- und Osteuropa haben bereits nach wenigen Jahren ein beachtliches wirtschaftliches Wachstum generiert. Ich kann daher nur davor warnen, sich von radikalen politischen Kräften gegen die EU vereinnahmen zu lassen.

    Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

  1. Anonym sagt:

    14:31

    Dies beweist schon allein die Tatsache, dass vermutlich weniger als ein Prozent der Bevölkerung den Inhalt des Vertrags tatsächlich nachvollzogen haben.

    Diese Aussage ist ein Hohn!!!

    Warum können weniger als 1% den Vertrag nicht nachvollziehen?

    1. Weil er sehr schwer und auch nicht vollständig zu finden war.

    2. Weil er so geschrieben wurde
    daß man Politik und Jura studiert
    haben muß um ihn voll zu verstehen.

    3. Weil sich die Medien darüber tot
    geschwiegen haben und wenn berichtet (darüber geschrieben) wurde,er als für das Volk nicht wichtig deklariert wurde.

    Man wollte den Vertrag still und heimlich hinter dem Rücken des Volkes vorbei installieren und nur
    durch die Ablehnung der Iren ist der Vertrag Präsent geworden.

    Selbst den Abgeordeten die darüber abgestimmt haben war nicht der vollständige Vertrag zugänglich,
    geschweige denn das sie ihn verstanden hätten.

    Und das ist IHR Job!!!!!!

  1. Anonym sagt:

    Lesenswert :

    https://www.mosquito-verlag.de/Startseite/David-Icke-Newsletter/Archiv/Ausgabe-22-Auf-totalitaeren-Zehenspitzen

  1. Anonym sagt:

    Ein wichtiges Merkmal des Faschismus ist übrigens der Nationalismus.
    Das scheint mir mit deinem Weltkonzern nicht so gut zusammenzupassen, aber es sind doch alles Faschisten?
    Dieses Blog hätte sicher gute Chancen, würdet ihr nicht versuchen, alles so einfach zu reden.
    Die Welt ist nicht schwarz oder weiss, sie ist grau.

  1. Anonym sagt:

    Das ist ein grosser Irrtum. Der Nationalismus ist nur ein Köder für die Massen, um sie zu motivieren, emotional zu packen, und auch um jede Kritik am Diktator als Landesverrat brandmarken zu können, so wie Bush es macht. Tatsächlich interessiert die Faschisten der Nationalstaat überhaupt nicht, sie streben immer die grosse Eroberung an, die übernationale Einheit, das Weltreich. Ein Volk, ein Reich, ein Führer ... eine Währung ... auf die ganze Welt übertragen.

  1. Anonym sagt:

    Zitat"Der Weg sich an "Abgeordnete" zu wenden würde Sinn ergeben, WENN wir in Deutschland eine vom Volk gewählte Verfassung und einen Friedensvertrag mit den Alliierten hätten. Was in Deutschland läuft kann man am ehesten als Staats-Simulation ansehen.

    Der erste Schritt heißt: Fortbildung was in Deutschland (völker-)rechtlich wirklich los ist. Beispielsweise hat das Grundgesetz seit 1990 keinen Geltungsbereich, gilt also: nirgends...
    Dann heißt es sich zu trainieren selber zu denken und Stück für Stück Unabhängigkeit und Autarkie aufzubauen. Also Gemüse anbauen, etc.
    Als drittes gibt es zB den Weg bei Steuererklärungen immer 0,00 anzugeben. Das ist völkerrechtlich korrekt, da alles in Deutschland beschlagnahmt ist, den Alliierten gehört, besitzen wir gar nichts. Also gibt man NULL an. Folge: Man hat weniger Papierkram und ist schnell mit der Erklärung fertig.

    Es gibt so viele Möglichkeiten. Jeder möge auf das eigene Herz und die Intuition hören und dann handeln."

    Das stimmt natürlich aber wie soll man jemandem erklären , dass es keinen geltungsbereich hat ? und werden die einen nicht direkt belangen sofern man 0,00 angibt ? Ich meine man kanns ihnen sagen aber glauben oder für voll wird einen keiner nehmen auch wenn man Recht hat :( Also was bleibt da übrig ? Ich muss arbeiten und am Wochenende demonstrieren ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Kann nicht mal einer der beim TV arbeitet mit Plakaten vor die Kamera rennen doer so ? Kann doch nciht sein,dass alle die da arbeiten so gefolgsam und blind sind :P Naja mit Leuten mit denen man so redet gehen auch maximal 5% auf das thema ein und reden drüber und maximal 1% stimmen einem zu und das meistens auch nur wenn man es ihnen stunden oder tagelang erklärt oder dargelegt hat :( Ich bin wirklich hilflos. Ich habe schon Flyer und DVD's verteilt wo und so oft ich konnte, aber geht nicht schon allein weil man ja gezwungen ist weiter zu arbeiten , erst recht weil ich in der Ausbildung bin. Bitte um Rat.

    Liebe Grüße !
    e-mail: djdede.de@web.de

  1. Anonym sagt:

    Prime Time Profile: Declan Ganley

    http://www.rte.ie/news/2008/1127/primetime_av.html?2455577,null,230

  1. Anonym sagt:

    Tschechien stürzt EU in tiefe Krise

    Dies bedeutet möglicherweise das Ende des Reformvertrags von Lissabon, den Tschechien noch ratifizieren muss.

    http://www.tagesschau.de/ausland/eutschechien104.html

  1. Es ist die gleiche Situation wie im 3. Reich und wir haben nun nach einem Kondratieff-Zyklus (ca. 70 Jahre) das 4. Reich. Die Deutschen haben zuwenig Zusammenhalt und daran scheitert es. Die Konstellationen sind mit einem großen Fascho-Reich vom Atlantik bis zum Ural, das das 3. Reich nahtlos weiterführt, die gleichen. Auch die Mitspieler sind dieselben oder zumindest sehr ähnlich. Wir sitzen wieder in einer Tag für Tag schlimmer werdenden Diktatur und werden, wenn diese platzt, wieder einen bösen Krieg erleben. Am Ende wird man wieder auf uns Deutsche zeigen und fragen: "Warum habt ihr das zugelassen?" Ich habe soviel versucht, als Einzelkämpfer - ohne Ergebnis. Wenn ich mich irgendwo anschließen möchte - ohne Erfolg. Es ist aussichtslos, man kann dieses Land nur noch verlassen und sich auswärts dem Widerstand anschließen, weil es in der Struktur der Deutschen leider so liegt, daß sich zu wenige wehren und man von den Mächtigen schlicht zerdrückt wird. Die Leute sind vereinzelt und finden nicht so recht zusammen.
    Der "Herr der Ringe" hat das Ganze treffend gezeigt.

  1. info sagt:

    Es stimmt, Politiker sind Schweine! Hier der Beweis:
    Merkel + Westerwelle grunzen wegen Schweinegrippe:
    http://www.youtube.com/watch?v=G8B42EZQlig