Nachrichten

Mich schauderts sollte McCain unser nächster Präsident werden

Mittwoch, 4. Juni 2008 , von Freeman um 04:07



Jerry K. Loeb schreibt seine Meinung über John McCain bei SiaNews.com

Grüsse!

Ich war der Marine-Fluglehrer von John McCain ... in Formationstaktik und Luft-Luft-Schiessen. Ich könnte ein Buch über diesen Mann schreiben. Es genügt zu sagen, mich schauderts (bin aber sonst furchtlos) wie in einem Albtraum daran zu denken, dass dieser Mann unser nächster Präsident und Oberbefehlshaber wird.

Ich bin nicht der einzige ehemalige Schiffskamerad, Ausbilder und höherer Offizier ... der weiss wer und was dieser Mann ist.

Obwohl Politik eigentlich ein Theater ist und der am besten darstellende Schauspieler darf auf der grossen Bühne auftreten ... so wie "Amerika sucht den Superstar", nur viel gefährlicher für alles Lebendige ... der Auftritt und die Überarbeitung (Neuerfindung) dieses Mannes deckt sich nur mit dem Auftritt von Oberstleutnant Oliver North US Marines (i.R.). Zusammen auf dem selben Wahlzettel würden diese Clowns richtige Publikumslieblinge abgeben, in dieser traurigen Zeit und Ära der Lügner, banalen Hampelmänner und schlappköpfigen Akteure.

Danke für den Mut die wirklichen Informationen auf dieser Seite zu zeigen was John Sidney McCain III betrifft ... da die Massenmedien viel zu faul sind die wirkliche Geschichte über McCain zu veröffentlichen, für den Rest ihrer faulen Konsumenten.

Beste Grüsse

Fregattenkapitän Jerry K. Loeb, US Navy (i.R.)
Palm Desert, Kalifornien


Autor des Politthrillers ANTHEM (2004)

insgesamt 7 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Auf http://politikglobal.blogspot.com
    findet man u.a.zu McCain entsprechende Beiträge.

  1. Anonym sagt:

    Interessante Videos im Bezug auf McCain findet man auf:

    http://therealmccain.com/

    Seht, was auf uns alle zukommt!


    Gruß
    montana

  1. Anonym sagt:

    Es ist egal wer gewählt wird,denn jeder ist ein Übel für sich.Ist nur die Frage wer das kleinere ist.

  1. Anonym sagt:

    Es ist egal wer gewählt wird,denn jeder ist ein Übel für sich.Ist nur die Frage wer das kleinere ist.

    wo wir wieder bei jesse venturas "none of the above" wären. Das ein Übel kleiner ist macht es nicht gut.

    Fuck OBAMA!

  1. Anonym sagt:

    Ahhhh soo sieht also die vielgepriesene Demokratie aus!

    Ein paar Marionetten lassen sich
    von eine volksfremden Lobby
    finanziell unterstützen um eine
    Megagehirnwäscheschow abzuziehen
    und der beste Schauspieler wird
    bei dieser Seifenoper dann
    der wichtigste Marionettenkönig
    der Welt.

    The Show must go on !

    Da ohne megateuren Propagandacirkus der von Sponsoren
    (ohne Eigeninteresse?)finanziert wird kein Mensch in dieses Amt
    gewählt werden kann ist ganz leicht zu wissen was für ein Amtsträger dabei rauskommtund wessen Interessen er vertreten wird.

    Da ist mir ja ein idealistischer Diktator noch lieber!

  1. Anonym sagt:

    Wer von Euch macht die Adressen der Bilderberg-Teilnehmer aus und schickt ihnen die Briefe, die sie verdienen?
    Wer hat seine Mailbox gefüllt mit den E-mail-Adressen aller Abgeordneten, Chefredakteuren, Konzernchefs, Weltinstitutionsfunktionären,... und schreibt ihnen die Mails, die sie brauchen?
    Wer geht von Euch fährt hin zu den Brzezinskis, Rockefellers, Obamas, Geheimdienstchefs, Bernankes, Putins, Berlusconis, Schäubles, ... und breitet seine politische Aufklärung vor ihnen aus?

  1. Anonym sagt:

    Komisch, diese Diskussionen um kleinere und größere Übel.

    Mr Präsident darf nur das tun, was ihm erlaubt wird.

    Mr. Präsident darf nur das unterlassen, was ihm erlaubt wird.

    Alles andere ist Banane - oder hab ich da was nicht verstanden?