Nachrichten

Arafat wurde vergiftet

Montag, 13. August 2007 , von Freeman um 10:06

Nach jahrelangen Spekulationen hat der Leibarzt des ehemaligen Vorsitzenden der Palästinenser und Friedensnobelpreisträger Yasser Arafat enthüllt, dass sein Tod durch Vergiftung verursacht wurde. Die Frage die jetzt bleibt ist, wer hat ihn vergiftet? Der welcher möglicherweise die Frage beantworten kann, liegt schon seit Jahren im Koma. Hier der Bericht aus Haaretz.

Das Blut von Yasser Arafat hatte den tödlichen HIV Virus getragen, berichtete sein Leibarzt den Jordanischen Medien am Wochenende. Dr. Ashraf al-Kurdi betonte aber, dass Arafat nicht an AIDS gestorben ist.

Der Jordanische Nachrichtendienst Amman zitierte al-Kurdi, ein ehemaliger Offizieller des Jordanischen Gesundheitsministeriums, mit der Aussage der Virus wäre kurz vor Arafats Tod in den Blutkreislauf injiziert worden, aber die wirkliche Ursache des Todes wäre eine Vergiftung gewesen.

Stunden vorher war al-Kurdi von Al-Jazeera TV interviewd worden, aber sie haben das Interview abgebrochen, als al-Kurdi erwähnte, der ehemalige Vorsitzende der Palästinenser hatte HIV.

Al-Kurdi erzählte Amman, dass Arafats Tod in einigen Punkten verdächtig war. „Ich wurde sonst immer zu Arafat gerufen um mich um ihn zu kümmern, auch wenn er nur eine Erkältung hatte“ sagte al-Kurdi, der 18 Jahre lang sein Leibarzt war. „Aber als sein medizinischer Zustand richtig schlecht wurde, haben sie entschieden mich nicht zu rufen.“

Laut al-Kurdi, hat Arafats Frau Suha es dem Arzt nicht erlaubt ihm am Krankenbett im Privatspital in Paris aufzusuchen, wo er behandelt wurde. Al-Kurdi fügte hinzu, es wurde ihm auch der Zugang zum Leichnam von Arafat nach dem Tod verweigert. In dem Amman Interview verlangte er eine Untersuchungskommission der Französischen Regierung.

Aber al-Kurdi hat nicht erklärt warum er nicht schon früher diese Information enthüllt hat. Am 9. September 2005 hat al-Kurdi der Haaretz gesagt “jeder Arzt würde feststellen, dass Arafats Symptome die einer Vergiftung sind.”

Arafat wurde am 11. November 2004 im Alter von 75 Jahren für Tod erklärt. Der Grund für seine Krankheit ist unbekannt. Arabische Journalisten und Meinungsmacher haben wiederholt den Israelischen Prämieminister Ariel Sharon beschuldigt, Arafat vergiftet zu haben.

insgesamt 1 Kommentare:

  1. davidm sagt:

    wie kann das sein? das ganz HIV und AIDS zeug ist eine große lüge, die niemals bewiesen wurde. niemand konnte einen HIV zeigen und AIDS existiert in der form gar nicht.
    was soll der mann denn dann gehabt haben?