Nachrichten

…dann bombardieren wir Mekka und Medina!

Donnerstag, 2. August 2007 , von Freeman um 10:34

Die radikalen Islamisten müssen davon abgeschreckt werden, einen nuklearen Angriff auf US Boden zu machen, sagte der Kongressabgeordnete und Präsidentschaftskandidat Tom Tancredo am Dienstag, und als Präsident würde er drastische Massnahmen ergreifen um so einen Angriff zu verhindern.

Wenn es nach mir ginge werden wir verkünden, dass ein Angriff auf dieses Heimatland in dieser Art, einen Angriff auf die Heiligenstätten in Mekka und Median nach sich ziehen würde.“ sagte der republikanische Präsidentschaftskandidat. „Dass ist das einzige was mir einfällt, um jemanden davon abzuhalten es zu tun. Wenn ich falsch liege dann sagt es mir und ich werde froh sein was anderes zu tun. Aber wir müssen eine wirksame Abschreckung finden oder wir werden angegriffen. Da gibt es keine andere Möglichkeit. Es muss negative Konsequenzen geben wenn sie so eine Aktion machen. Das ist die negativste die mir einfällt.

Hört euch an wie er darüber spricht.

Dieser harte Ansatz ist lebenswichtig um einen weltweiten Kollaps zu verhindern, sagte Tancredo ca. 30 Personen in Frühstücksrestaurant Family Table.

Nach dem Verlust an Menschenleben und Zerstörung, würde es einen weltweiten Wirtschaftskollaps verursachen.“ sagte Tancredo über einen Nuklearangriff auf US Boden. „Wenn wir plötzlich nicht mehr die Konsummaschine der Welt sind, dann werden die Produktionsländer auch zusammenbrechen. Dass wollen sie erreichen, dass ist ihr Ziel, die westliche Zivilisation zu zerstöre so wie wir sie kennen.“

Tancredo sagte es gebe keine Abschreckung zurzeit.

Der Präsident und dieses Land müssen sich überlegen was man exakt tun kann um abzuschrecken, ich unterstreiche abzuschrecken, oder ich versichere euch werden wir leiden. Das Ausmass kenne ich natürlich nicht. Ich weiss sie planen etwas und ich weiss was sie wollen. Ich weiss nicht ob sie morgen schon in der Lage sind es zu tun, oder übermorgen oder in einem Monat. Ich weiss nur jetzt in diesem Moment gibt es nichts was sie abschreckt.“

Der Heimatschutz Direktor Michael Chertoff sagte letzten Monat, er hätte ein “Bauchgefühl” die USA werden demnächst angegriffen. Tancredo sagte es wäre möglich, dass die potentiellen Terroristen bereits im Lande sind.

Tancredo sagte den Zuhörern, offizielle Stellen hätten einen illegalen Schleuserring ausgehoben und entdeckten dabei Menschen aus dem Nahen Osten die $25,000 bis $50,000 bezahlt haben um ins Land zu kommen.

Man muss sich fragen, warum würde irgendwer $25,000 bis $50,000 bezahlen um in die USA geschmuggelt zu werden?“ fragte Tancredo. “Es ist nicht um in einen Fastfood-Laden wie Quick Stop oder 7-11 zu arbeiten. Wenn man bereit ist $50,000 zu zahlen um im in die USA zu kommen, oder jemand zahlt das für dich, dann ist es für einen anderen Zweck, nicht nur um einen Job zu machen den kein Amerikaner bereit ist zu tun.”

Was sagt die Gegenseite?

Obama würde Pakistan angreifen!

Der Präsidentschaftskandidat der Demokraten Barack Obama hat eine pointierte Warnung gegenüber den Pakistanischen Präsident Pervez Musharraf ausgesprochen, in dem er sagte als Präsident wäre er bereit US Truppen in dieses Land zu senden, wenn es versagen würde die Islamisten im Land zu bekämpfen.

In seiner umfassenden Aussage über den Terrorismus sagte der Senator aus Illinois, dass der Krieg im Irak die USA weniger sicher gemacht hat als vor dem 11. September 2001 und wenn er gewählt wird, würde er die Truppen von dort abziehen und den Fokus auf Afghanistan und Pakistan legen.

Wenn ich Präsident bin, werden wir einen Krieg führen den wir gewinnen.“ sagte er den Zuhörern im Woodrow Wilson Center in Washington, wie in diesem Video zu sehen. Er fügte hinzu „Der erste Schritt wäre, aus dem falschen Schlachtfeld zu gehen und den Kampf zu den Terroristen in Afghanistan und Pakistan zu bringen.“

-----
Mein Kommentar… man ist ja von Politikern im Wahlkampf einiges gewöhnt was sie als Kraftsprüche von sich geben, aber was diese Anwärter auf das höchste Amt der USA laut aussprechen haut einem ja fast um. Der eine will Mekka und Medina als Abschreckung zerstören und der andere noch ein muslimisches Land angreifen. Das sind doch die grössten Provokationen die man sich vorstellen kann und bewirken genau das Gegenteil. Damit gibt man den Islamisten nur noch mehr Argumente für eine Rekrutierung und sie können dann sagen, schaut her die Ungläubigen sind sogar bereit unsere Heiligenstätte zu bombardieren und noch ein Brudervolk zu töten, ein grösseres Sakrileg ist nicht denkbar. Damit hat man ja alle 1.2 Milliarden Moslems gegen sich, nicht nur die radikalen.

Die Aussagen von Tancredo und Obama, im Zusammenhang mit dem was Chertoff gesagt hat zeigen mir, die Amis sind völlig in Panik und zu allen irrationalen und irrsinnigen Aktionen bereit. Das ist für uns alle gefährlich!

Hier noch ein super Cartoon von Tom Toles der die US Politik erklärt.

insgesamt 0 Kommentare: