Nachrichten

Warum wird massenweise WC-Papier gekauft?

Sonntag, 15. März 2020 , von Freeman um 09:00

Warum wird ausgerechnet während einer Virus-Epidemie, die die Atemwege betrifft, grosse Mengen an Toilettenpapier gekauft und gehortet, wo doch die Krankheit überhaupt nicht die Verdauung bzw. die Scheisserei betrifft? Statt sich Sorgen zu machen, genug von dem zu haben was vorne reingeht, kümmert man sich wie wild um das was hinten rauskommt. WARUM???


Toilettenpapier kann man nicht essen, kann man nicht trinken und es nicht einmal zum Tanken oder Heizen verwendbar. Es ist ein Einzweckprodukt, das für diese Situation unbrauchbar ist, und doch kämpfen die Menschen in den Gängen der Supermärkte wie verrückt um dieses Produkt und tragen es Stapelweise nach Hause.

Wie ihr wisst, habe ich vor über 10 Jahren schon einen persönlichen Notfallplan aufgestellt, mit einer Liste von Sachen die man im Haus haben sollte. Dabei habe ich aber nicht empfohlen, Toilettenpapier muss an erster Stelle stehen. Denn ich habe früher an Orten gelebt, die immer anfällig für Naturkatastrophen waren, und niemand hat sich dort mit Toilettenpapier eingedeckt.

Die Menschen haben Lebensmittel, Wasser, Gas, Kerzen, Batterien und so weiter in genügender Menge für mehrere Wochen eingelagert, aber nicht einen Raum mit Toilettenpapier gefüllt, so wie man es jetzt beobachten kann. Wenn man denkt, die Welt geht unter, warum braucht man dann einen sauberen Hintern? Ich verstehe das nicht.


Was geht also vor sich? Warum sind die Menschen so entschlossen, Toilettenpapier zu horten? Um das herauszufinden haben ich nach Artikeln gesucht, worin Leute befragt werden, warum sie grosse Mengen an Toilettenpapier kaufen? Keiner von ihnen konnte eine gescheite Begründung geben, ausser, "wegen der Panik aus den Medien" oder "weil es alle anderen tun".

Es gibt null Logik WC-Papier zu horten und es sieht nach einen Herdentrieb und Nachnahmeeffekt aus. Im Notfall kann man auch jedes andere Papier zum Hinternabwischen verwenden, so wie früher in den Plumpsklos oder auf dem Donnerbalken das Zeitungspapier.


In den mehrbesseren Haushalten benutzt man eine Brause, ein Dusch-WC und ein Bidet für die Afterreinigung, kein Papier. Oder handelt es sich beim Horten von Klopapier um ganz etwas anderes, um ein Zeichen für ein krankhaftes Verhalten?

Bei meiner Recherche habe ich nämlich etwas herausgefunden, von dem ich bisher nichts wusste. Es gibt Leute die Toilettenpapier essen, ja sogar süchtig danach sind und es Rollenweise täglich in sich hineinstopfen. Es handelt sich um Xylophagie, eine Form der Essstörung, ein ungewöhnliches Verlangen nach der Einnahme von ungeniessbaren Substanzen.

Menschen, die an dieser Essstörung leiden, konsumieren in der Regel Substanzen wie Papier, Stifte, Baumrinden oder andere Gegenstände aus Holz. Die populärste Form der Xylophagie ist der Konsum von Papier, aber in der Literatur wird auch eine seltene Art von Pica beschrieben. Pica ist ein ungewöhnliches Verlangen nach und die Einnahme von entweder essbaren oder ungeniessbaren Substanzen.

Es gibt Menschen die essen Papier, heimlich natürlich, weil sie dabei Vergnügen empfinden und mit der Zeit wird es zu einer Sucht, dabei konsumieren sie Unmengen von diesem Stoff aus Holz, bis sie im Krankenhaus landen.

Die Erkrankung wird seit Jahrhunderten in medizinischen Fachzeitschriften beschrieben. Das Auftreten von Pica wird auch mit Eisen- und Zinkmangel und bestimmten komorbiden Erkrankungen wie dem Kleine-Levin-Syndrom, geistiger Rückständigkeit und Schizophrenie in Verbindung gebracht.

Es wurde bei Männern und Frauen aller Altersgruppen und Ethnien beobachtet, ist jedoch in den unteren sozioökonomischen Schichten stärker verbreitet. Weltweit sind 25-33% aller Pica-Fälle bei kleinen Kindern, 20% bei schwangeren Frauen und 10-15% bei Personen mit Lernbehinderungen zu beobachten.

Es kann also sein, der Grund warum so viele wie verrückt Toilettenpapier kaufen, weil es sich um Leute handelt die unter Xylophagie leiden, die sich mit einem Vorrat ihres Suchtmittels eindecken, dass sie essen und nicht für den eigentlichen Zweck verwenden.

Pica im Zusammenhang mit anderen Essstörungen hat in der Vergangenheit wenig Aufmerksamkeit erhalten, ist aber möglicherweise mit der Viruspanik und Stürmung der Supermärkte nach Toilettenpapier sichtbar geworden. Man kann ja die Leute beim nächsten Einkauf fragen, warum sie sich mit grosse Mengen an WC-Papier eindecken, ob sie an einer krankhaften Esssucht leiden?

Man kann sie auch fragen, ob es einen Geschmacksunterschied zwischen 1-, 2- oder 3-lagigen Toilettenpapier gibt? Es ist nämlich zu beobachten, das billige Zeug wird verschmäht, bleibt in den unteren Regalen liegen, denn man bevorzugt die teuren und qualitativ besseren weicheren Sorten.

In der Medizin und der Psychiatrie bezeichnet Xylophagie das zwanghafte Verzehren von Holz durch Menschen. Diese spezielle Essstörung gilt als Sonderform des Pica-Syndroms. Ja, man lernt nie aus und erkennt erst wie krank die Gesellschaft ist bei solchen Ereignissen wie jetzt durch den Coronavirus und den Hamsterkäufen.

Dabei möchte ich an die Aufforderung des Merkel-Regimes aus 2016 erinnern: "Warum jetzt der Aufruf zur Notvorsorge?" Wussten die damals was bald passieren wird?

-----------

Hier der Update von meinem Informanten aus einer Klinik in Norddeutschland, dessen ersten Bericht ich im vorherigen Artikel brachte:

Hallo

Also ab morgen gilt folgendes im Krankenhaus:

- geplante Operationen sind komplett abgesagt

- bereits begonnene OP´s werden noch beendet und Patienten entsprechend entlassen

- kleine Eingriffe mit sehr kurzer Verweildauer (Aufenthalt nach OP) werden noch abgearbeitet

- danach werden nur noch absolute Notfälle operiert, wo es um Leben und Tod geht

- offizielle Anweisung dass Mundschutz wiederverwendet werden muss (mit Namen kennzeichnen)

- es werden freie Kapazitäten geschaffen, freie Betten werden nicht belegt oder sind gesperrt

- "Geisterstationen" werden reaktiviert (Stationen welche vorher durch Personalmangel geschlossen waren)

Durch Kollegen welche in anderen Krankenhäusern in Norddeutschland arbeiten, weiß ich dass es da ähnlich abläuft!

------------

insgesamt 36 Kommentare:

  1. Ketzer sagt:

    Wenn jetzt einer niest, scheissen sich 500 in die Hose!
    Darum braucht es so viel Klopapier!

  1. donnergott sagt:

    ich muss zugeben, ich habe auch 3 Pack gekauft
    dabei ging es mir wie bei der Nahrung hauptsächlich darum, dass ich dann in
    ein paar Wochen NICHT deswegen unter die Leute muss.
    mehr nicht.

    wir leben abgelegen und haben harte winter, sind uns gewöhnt mehr Vorrat zu haben als andere.

    Hygiene ist ein Grundbedürfnis, wieso also nicht?

  1. Bambule sagt:

    *lach* Die angeblich "zivilisierten" Europäer wissen nicht wie man den Arsch mit Wasser und Seife wäscht. Hier wird es deutlich mit was für einem Gesindel man es wirklich zu tun hat.

  1. Musiker sagt:

    Witz aus alten DDR oder CCCP-Zeiten: Einer kommt mit Netz voll Klopapier daher. Man stürzt auf ihn: Wo gibts das, wo hamm Sie das gekauft? - Antwort: aus der chemischen Reinigung. 😁

  1. Viele machen sich provosorische Masken aus dem Papier.
    Tabak, Schnaps, Zucker. Die wichtigstens Drogen in Krisenzeiten werden zu Gold gewogen.

  1. DJkuhpisse sagt:

    Selbst bei RTL wurde schon eine Frau vorgestellt, die Klopapier isst: https://www.youtube.com/watch?v=F0nE8YQP9to

  1. Zu donnergott 10:33
    -
    Dem schließe ich, bzw. wir uns an.
    Wer ländlich wohnt es bis zum nächsten Laden,Geschäft,wegen jeder Kleinigkeit zu fahren keine Lust hat der deckt sich mit Allen was nötig,notwendig, zum Leben ein.
    Dazu gehört auch Toilettenpapier.
    Ansonsten sind wir hier auf dem Land,auf dem Dorf, auch Selbstversorger.
    Wir wissen wenigstens was wir auf dem Tisch,auf dem Teller,haben.
    In Zeiten wie diesen ist das auch eine beruhigende Massnahme.
    Und was Hygiene betrifft die ist uns sehr,sehr wichtig.
    Dazu gehört auch sich den Hintern nach der Toilette zu waschen.
    Die Hände auch.


  1. Unknown sagt:

    Das gleiche frage ich mich auch seit einer Woche.Mit praktisches Denken werden die meiten überfordert womöglich.Auf die Argumentation warum man Klopapier so nötig braucht wo man Zeitungen aber auch Blätter von den richtigen Pflanzen verwenden könnte bekam ich dann die Antwort "wenn jeder das tun würde wie würde dann draussen ausschauen?!".Vollkommen irrational angesichts der Probleme die auf uns zukommen.Aber es zeigt uns auch dass die meisten Ars..löcher sind, nichts anderes.

  1. Öl-Schleich sagt:

    Die Sache mit dem "Herdentrieb" und die Bevorzugung der teureren Toilettenpapier-Sorten kann man durch Markt-Beobachtung bestätigen.
    Jedoch:
    Ausgebreitet haben sich lediglich Koran-Viren, Corona-Viren und ähnlich ansteckende bis tötliche Krankheiten.

    Ich kann mir keineswegs vorstellen, daß sich die im Artikel beschriebenen speziellen Ess-Störungen dergestalt ausgebreitet hätten.
    Teile des Artikels sind also als Satire oder Ironie zu verstehen, wenngleich außerordentlich unterschwellig formuliert.

    @ Bambule:
    Empfehlenswert für Sie wäre ein zwölfminütiger Maximal-Einlauf (19 Bar, 84°C + 139 db DIE DOOFEN HOSEN mit türkischen Untertiteln) ohne Rückkehr, ohne Ventil und anstelle Tätovierungsgerät bitte Lötkolben nehmen!!

  1. Unknown sagt:

    Also ich glaube oder besser ich bin mir sicher, dass die Leute verwöhnt sind und, selbst in der Not, nicht bereit sind ihren Lebensstandard zu brechen. Ich bin Studentin und vor vielen Jahren aus dem reichen Westen abgehauen. Ich habe viel Kritik abbekommen und Unverständnis, weil ich mich für ein Leben entschieden habe, das aus Gärtnern und Handwerken und stetigen lernen auseinandersetzen. Es war 2011 als ich nach meinem Abitur weggezogen bin. Jetzt wi ich Kindheitspädagogik studiere, muss ich sagen was wir mit Kindern machen und die Zombies die frisch aus der Schule kommen nur damit beschäftigt sind, wie sie ihre Pflichtstunden abarbeiten sollen, da die Einrichtungen schließen. Mich kotzt diese verwöhnte an. Jesus hat das von 2000 Jahren erkannt und keiner wollte das erkennen. Und keiner will das erkennen. Die Bibel wird seit Jahren falsch vermittelt auch in der Kirche. Ich habe 2 Söhne und bin heute in diesen Tagen so dankbar, dass ich mich nicht von einem Status oder Geld ablenken lassen habe. Familie und Freunde habe ich dagegen eingetauscht. Aber meine Erfahrungen und mein Wissen kann mir keiner nehmen. Selbst jetzt wird man noch belächelt. Wir sind mitten im 3. Weltkrieg und keiner will es sehen. Aber die Quittung kommt. Auch der 1. Und der 2. Ist erst zum Schluss in Deutschland angekommen. Ich danke dir Freemann für deine Arbeit die ich still immer mitgelesen habe. DANKE!

  1. pacino sagt:

    Also ich nutze schon seit Jahren zuhause kein Toilettenpapier, mit Ver
    Verwendung meiner Brause fühl ich mich richtig sauber und rein! Außerhalb meiner Wohnung mach ich natürlich die Ausnahme und greife zum chemisch verarbeiteten Papier ;-(

  1. hitchhiker sagt:

    Toilettenpapier benötigt viel platz. Wenn 50 Leute kaufen ist das Regal schon leer.

    To bambule:
    Europäer kacken dann wird geduscht und die Hände nach dem Pinkeln werden auch gewaschen.
    Das hängt auch von jedem einzelnen und den Möglichkeiten vor Ort ab.

    Ich lasse mich jedenfalls nicht von Dir als Ferkel bezeichnen.

    Bambule heißt doch „Durcheinander“ bzw. „Saustall“ oder irre ich mich?

  1. Yello sagt:

    Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen. ;-)

  1. Yello sagt:

    Mein opa pflegte immer zu sagen "Nur wer viel fritt, der auch viel schitt" Recht hatte er, wer sich mit Papier statt mit Nahrung bevorratet dem stellt sich das Problem "Papier" erst garnicht.
    Warum man trotz dieser Tatsache "Arschtapete" hortet ist mir ein Rätsel.

  1. heiner sagt:

    ich lebe in Thailand da gibt es Arschduschen, in der Zeit als Waldarbeiter in Schweiz gibt es t trokenes Laub, in der Wüste einen Stein oder Sand. Wie schnell verstopft die Sisyfos mit Klopapier wenn kein Wasser aus der Leitung kommt.

  1. Haniel sagt:

    In Indien haben es die Kloopapierhersteller schwer, die waschen sich mit Wasser und Seife, so rückständig sind die! Und da wird bei einem Wohnungswechsel immer das WC ausgetauscht.

    Aber danke Freeman für die Aufklärung, ich habe überall an den Supermarktkassen gefragt, ob das denn so gut hilft.

  1. Bambule sagt:

    An Öl-Scheich sieht man sehr deutlich was passiert wenn man einen Europäer/Christen berechtigt auf ihre Rückständigkeit hinweist - sie werden gewalttätig oder fantasieren von desgleichen inkl. Abschiebungsphantasien. *lach* Aber den Arsch abwischen können sie dennoch nicht, schmieren sich mit Papier die Scheiße von oben nach unten und von unten nach oben. :D

  1. Rita vuia sagt:

    Danke lieber Freeman. "Xylophagie" Von der Krankheit habe ich noch nie gehört aber bemerkt schon lange bemerkt dass es extrem viele Gestörte gibt. Kein Wunder. Ein Blick durch die Kommentare zeigt mit - kaum einer liest alles? Ich dachte viele haben die "Hamsterliste" gelesen und bei allen war nur Toilettenpapier hängen geblieben. Man lernt nie aus und bei Freeman schon erst recht nicht. Immer wieder aufschlussreich. Xylo ist der griechische Name für Holz. Habe von 1985-87 dort gelebt und alle Szenarien durch - bin immer auf alles vorbereitet - nie ohne Vorratshaltung. Danke sage ich!

  1. Flori sagt:

    Spekulationsobjekt - braucht mans dann selber nicht, kann man das Scheisspapier dann irgendwelchen dummen Mitmenschen zum Wucherpreis anbieten oder als Tauschobjekt nutzen.

  1. Unknown sagt:

    Am besten aufs Klopapier ein Bild von Merkel drucken.
    Da kann die uns jedesmal am Arsche...
    Unsere Flüchtlingsmutti

  1. W.D. sagt:

    Womöglich wird Klopapier demnächst Schattenwährung in Schland, 3-lagig, unparfümiert und mit dem Bild unserer geliebten Führerin.....

  1. Vielen Dank das du den "Notfallplan" in deinen Kommentar eingebettet hast. Eigentlich könntest du den bei allen deinen Berichten den Notfallplan einfügen, dann sind alle ASR Leser informiert und können sich vorbereiten.

  1. Steve sagt:

    Deutschland 2019
    die reichsten 10% besitzen mehr als die hälfte des gesammten vermögens

    Deutschlanf 2020
    die dümmsten 10% besitzen mehr als die hälfte des gesammten klopapiers

  1. Klopapier ist momentan meine letzte Sorge. Meine 3 Kinder sind in Sicherheit hier auf dem Land in Slowenien bis nach den Osterferien.

    Ich bin ja mal gespannt ob ich Morgen überhaupt nach München komme.

    Meine Route ist Maribor Grenzübergang Spielfeld danach Graz und danach Walserberg nach München.

    Falls Sie mich nicht rüberlassen kommt der Notfallplan zur Geltung. Ich habe vorgesorgt meine Wohnungs Schlüssel hat die Nachbarin Petra kein Problem.

    Ein Anruf bei meinem Arbeitgeber die Ergo Versicherung 2 Wochen "Quarantäne", und danach schauen wir mal.

  1. Pit sagt:

    Darum ist es gut, genug Klopapier zu haben.
    https://www.youtube.com/watch?v=zXDaOmKTP8Y

  1. Davy sagt:

    Kommt einer mit starkem Husten in die Drogerie. Der Drogoist empfiehlt ihm Rizinusöl. "Aber das ist ja abführend." / "Eben, dann getrauen sie sich nicht mehr zu husten." (Das entspricht einer Kombination von Corona- und Norovirus)

  1. Bea Mari sagt:

    Seltsame Krankheit.
    Da fehlt 's wohl an Ballaststoffen!

  1. Eckart sagt:

    In normalen Zeiten kommt es vielen Menschen leicht von den Lippe: "Das geht mir doch am Arsch vorbei." Klopapier ist da ein profaner Artikel des täglichen Bedarfs.

    Nun geht vielen Leuten aus lauter Angst buchstäblich der Arsch auf Grundeis. --- Der gefühlt bedrohlichen Situation und der daraus resultierenden Panik kann man dann offenbar nur noch mit dem überbordenden Kauf von viel Toilettenpapier begegnen.

  1. fishman sagt:

    Inzwischen ist es ja nicht nur Klopapier. Aber dieses ist ein großes Vorsorgeteil , absolut notwendig und kostet nicht viel . Es beruhigt die eigene Seele etwas größeres vorgesorgt zu haben. Und dann kommt der Herdentrieb...... . Ein bischen Panik sorgt dann auch dafür daß der Verstand etwas in den Hintergrund rückt. Es ist auch ein sichtbarer Beweis, daß die Menschen sich detaliert noch nie mit einer Vorsorgeliste befaßt haben.

  1. Capote sagt:

    Erster tödlicher Unfall aus Hamburg gemeldet: Ein 43-Jähriger ist in seinem Keller von einem ungesicherten Stapel Klopapier verschüttet worden und erstickt !

  1. Capote sagt:

    2019 hatten die reichsten 10 % in Deutschland die Hälfte allen Vermögens !

    2020 haben die dümmsten 10 % in Deutschland die Hälfte allen Klopapiers !

  1. Charly sagt:

    Das deutsche Pressewesen fusioniert sich mit der Toilettenpapierindustrie. Die Ärsche der Mitbürger werden gebildeter.

  1. Unknown sagt:

    Darum!
    Wer viel Scheisse redet,braucht auch viel Klopapier!
    Die massenweise das Zeug kaufen kristalieren sich gut heraus.
    Da können die sich hinterher das Schandmaul abwischen!!!!

  1. Unknown sagt:

    Mit normalem Toilettenpapier wird der Arsch eh nicht richtig sauber, ich benutze fast nur Feuchtes Toilettenpapier. Außerdem reicht so eine 8er oder 10er Packung (normales KP) doch echt lange, also warum so viel kaufen??? LOL naja die Erklärung mit dieser Essstörung macht da irgendwie Sinn. Schon verrückt aber auch lustig ^^

  1. Unknown sagt:

    Hier in Nippon gibt es in den Öffentlichen WC's (Geschäfte/Supermärkte/Touristenpunkte/Convincedmmarket's etc.) fast ausschließlich nur Spühltoiletten mit Klobrillenheizung. Da kann man die Strahlstärke einstellen sowie die Temperatur des Wassers, welches einem das Spundloch duscht. Außerdem gibt es noch einen Knopf für Punktstrahlung, Breitsrahlung und für das pimmellose Geschlecht einen Knopf, der das Wasser von vorn kommen lässt��...in Hotels spielt die Toilette sogar Musik und man kann die Lautstärke regulieren. Nur für den Fall, daß einem zu heftige Darmwinde quälen und man nicht allein im Hotelzimmer ist dreht man die Lautstärke einfach auf����....also,ich habe mich die letzten Jahre daran gewöhnt und möchte diesen Luxus nicht mehr missen.

  1. Unknown sagt:

    Kein Klopapier ? Kein Problem. Pro Rolle nur 4,99 €

    Zertifiziert nachhaltig. Bundeskanzleramt, Berlin, alle Scheißtage.