Nachrichten

Kassiererinnen arbeiten hinter Plexiglas

Mittwoch, 18. März 2020 , von Freeman um 11:00

Folgenden Erlebnisbericht habe ich von einem Leser aus der Schweiz bekommen:

-----------------


Guten Morgen Freeman,

soeben war ich im Coop und habe 2 Artikel im Wert von Fr. 3.25! gekauft, worauf ich gebeten wurde mit der Kreditkarte zu bezahlen.

Ich habe gesagt, dass ich keine Karte bei mir habe. Die Antwort war:

Heute geht das noch, ab morgen wahrscheinlich nicht mehr, dass ist sicherer für unsere Angestellten.

Ich habe nicht gewusst, dass Geld husten und niesen kann.

Wir Konsumenten wissen ja auch nicht, wer die Waren anfasst und ob diese kontaminiert sind.

Die Kassiererinnen arbeiten mit Handschuhen hinter neu montierten Plexiglasscheiben.

Alles Gute O...

---------------

Durchsichtige Ausrede von Coop, denn es geht um das Bargeld abzuschaffen. Wenn die Krise vorbei ist geht man sicher nicht wieder zurück zu Cash. Bargeld ist ein legales Zahlungsmittel, kann also gar nicht abgelehnt werden. Man muss darauf bestehen.

Einfach auf die Theke legen und gehen.

Im Privatbereich bei Transaktionen akzeptiere ich nur Cash oder Gold oder Waren, denn das hat man in der Hand. Guthaben auf der Bank können sich bei einem Bail-In in Luft auflösen.

insgesamt 18 Kommentare:

  1. migeha sagt:

    Neulich beim NDR : Zukünftig jedes Jahr 10 Millionen Tote durch Resistenzen. Tendenz steigend!

    Schon jetzt sterben weltweit etwa ‪700.000‬ Menschen pro Jahr durch Antibiotika-Resistenzen. Und trotzdem haben sich die großen Pharma-Konzerne dazu entschieden, die Forschung für neue Antibiotika-Stoffe einzustellen und keine neuen Mittel mehr auf den Markt zu bringen.

    Nicht lukrativ genug – So lautet die offizielle und einzige Begründung der Pharmaindustrie. Dabei sind neue Wirkstoffe dringend nötig, denn die Zahl der tödlichen, multiresistenten Keime steigt stetig. Die Weltgesundheitsorganisation warnt, demnach könnten durch resistente Keime bis 2050 jedes Jahr 10 Millionen Menschen sterben. Das wären mehr als heute an Krebs.

    Stellungnahme des RKI in D oder der Verantwortlichen in F: Rien ! Soviel zur Verhältnismäßigkeit. Hier bei Corona geht es um ein weltweites Spiel der Billionen schweren Medizinbranche an das sich die Politik und Finanzwirtschaft dankbar anhängen um seit Jahren aufgelaufene Probleme élégant lösen zu können. Bargeld und die oft überlebenswichtige Schwarzarbeit waren eines dieser Probleme... Ausgangssperre wie hier in Frankreich und ab heute Abend wohl von Merkel in Deutschland verordnet helfen da prächtig. Die Not der Betroffenen nicht ihr Problem.

  1. JPA sagt:

    Es geht um die Bargeldabschaffung voranzutreiben.
    Es wird bald gesagt werden, ohne bargeld wäre es so nicht passiert.
    Vielleiht wird man vor die wahl gestellt: bargeldabschaffung oder zwangsimpfung?
    usw....

  1. donkeyshot sagt:

    Bei der Migros heute erhielt ich dieselbe dämliche Bargeld-Ausrede. Beim nächsten Mal werde ich sicherlich wieder darauf hingewiesen so unbelehrbar wie ich bin.
    Beobachte Corona-Chan schon seit längerer Zeit über folgende Website:
    https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6
    Vor ein paar Tagen war Deutschland weit unter der Schweiz zu finden, und nun auch hier möchte Deutschland wieder Weltmeister werden. Die Chancen stehen gut!

  1. Der Freie sagt:

    Meine Güte, das wird immer wahnsinniger. Bargeld wegnehmen, soweit kommt es. Habe mit meinem Bruder telefoniert, er wohnt seit Jahren in Istanbul und er meinte, abgesehen von weniger Verkehr und recht leeren Bussen, sowie der supersauberen Luft, tut sich da nichts. Die Türken fressen immer noch kein Klopapier, Börek schmeckt ja besser. Lach!

    Lieber Manni, wir alle stellen uns die Frage, was wir für uns zusätzlich machen können. Hast du ein paar Tipps und Ideen für uns? Bitte.

    Danke für deinen Beitrag, ich freue mich jedes Mal, wenn du was neues geschrieben hast.

  1. Jan sagt:

    https://www.srf.ch/article/18310820/amp

    Hier ein Artikel zu Bargeldlosem bezahlen in der Schweiz

  1. NWO.

    Familienstrukturen zerstören – Großeltern haben Angst vor Söhnen/Töchtern und Enkeln. Dabei wissen Oma und Opa noch viel mehr über die Risiken bzgl. Bargeldabschaffung, Diktatur etc ...

    Bargeldabschaffung … dazu hatte ich Freeman (danke für alles!) schon etwas geschickt. Bargeld nutzen wird bei den uninformierten 90% als "asozial" gelten. Ein gelungener Trick. Selbiges gilt für Impfverweigerer. Und wer den Chip (ZDF Claus Kleber moderierte eine Implantierung an)(KIKA-Kids fanden RFID auch total cool) - wer den Chip ablehnt ist asozial!

    Reset. Währungsreform. Mittelstand vernichtet. Wir alle werden Drittweltbewohner sein mit einem Mal und dem Diktat der knappen Digitalwährung gehorchen. Unsere 3% Psychopathen werden vom Militär akquiriert und auf Bürger schießen, so wie ansatzweise in Frankreich.

    NEW WORLD ORDER – FUCK YOU!
    Rockefeller dito!
    Rothschild dito!
    Gates, Greta Hitlertöchterchen dito!
    Für unwürdigste Speichellecker bleiben meinerseits keine Worte übrig, sorry.

    Sorry, ich mäßige mich :-)

    Meine Annahme: Corona ist extrem ansteckend. Wir alle werden Corona-infiziert sein. Jedoch werden alle Todesfälle auf Corona untersucht werden. Und die 20 Todesfälle der letzten Wochen wären mit absoluter Sicherheit sowieso gestorben an Herz-Kreislauf, Krebs etc. Wenn jedoch wir alle nicht aktiv getestet werden liegt die Dunkelziffer der Erkrankten bei 100x Prozent und entsprechend reduziert sich die Quote der Todesfälle wegen Corona.

    Corona ist harmlos! Jedoch nehmen sie jeden Corona-Toten als Beleg für die Gefahr. Ich bin mir da sicher.

    Und wenn nun gefragt wird, weshalb in Wuhan Menschen leiden und sterben werfe ich das Stichwort 5G in den Raum! Die Konzernjornaille beißt wild um sich aber argumentiert nicht. die 5G-Theorie macht Dich zum Schmuddelkind und so wollen wir Deutschen nicht sein ... Also schnel, weitergehen und wegschauen.
    Die Coronatotan sind meist Ältere oder Menschen mit (Lungen)Vorerkrankungen. NANO-Aluminiumpartikel in der Lunge. Wacht auf!

    Alu in die Mikrowelle und Ihr seht was bei 5G und besprühgefütterten Lungen passiert. 5G hochfahren bringt Lungen zum Entzünden – außer bei Babys und Kindern – die haben noch nciht soviel von dem Zeug eingeatmet.

    Wacht auf. Bitte. Corona ist ungefährlich. Jeder 5G-Totoe wird jedoch auf Corona untersucht … und weil perspektivisch alle Corona haben werden, sterben sie nicht an Lungenentzündung durch erhitzte Nanopartikel sondern an Corona. So einfach ist das.

    Was Dr. John COleman skizziert hat hat einige von uns erschüttert. Heute sehen wir den Hebel! Es leuchtet ein. Genial. Wer sowas lustig findet, lacht sich kaputt über die Dummkeit der Menschen. Hat man bei Euch im Umfeld auch alle Büsche abgeholzt? Wisst ihr weshalb? Damit ihr euch nciht verstecken könnt, wenn "nützliche Idioten" euch nach euerer Legitimation fragen das Haus zu verlassen.

    Lasst euch grillen von innen.
    Oder wacht endlich auf.

  1. Riverdragon sagt:

    Es wird immer absurder, ein Beispiel hier aus Hessen:
    +++ Bad Homburg untersagt Ansammlungen von mehr als fünf Menschen +++
    "Die Stadt Bad Homburg untersagt ab sofort Ansammlungen von mehr als fünf Menschen auf öffentlichen Plätzen und in Parks. Wie die Stadt am Mittwoch auf ihrer Homepage mitteilt, gilt die Regelung zum Beispiel für den Kurpark, den Kurhausvorplatz, den Marktplatz, den Rathausplatz oder den Bahnhofsvorplatz."

    Und keiner stellt die Frage nach der rechtlichen Grundlage! Hier nehmen es mal wieder alle einfach so hin. Hier sind mittlerweile alle komplett hirntot....

  1. NICF-Nettie sagt:

    Also ich hab keine Panik vor Corona. Der Mainstream, aber auch leider einige Teile der Trutherszene schüren eine ganz schöne Panik.
    Für mich ist das nur ein grosse Fake. Aber das erklären mal besser zwei Ärzte:

    CORONA - Alles nur Panik?
    https://www.youtube.com/watch?v=uq57pWuGJlU

    Dr. med.Claus Köhnlein ist Internist, also Facharzt für Innere Medizin und praktizierender Arzt in Kiel. Während seiner Facharztausbildung in der onkologischen Abteilung der Universität Kiel beschäftigte er sich neben der Endokrinologie vorwiegend mit der Behandlung von immunologischen Krankheiten und Krebs.

    Er kritisierte auch die damalige AIDS-Hysterie mit seinem Buch "Viruswahn". Hollywood-Legende Rock Hudson starb an toxischen Drogen und Medikamenten – und nicht an einem Virus (AIDS). Sein Tod trat damals den AIDS Hype los. In der Schwulenszene wurden viele Drogen konsumiert, insbesondere aber "Amylnitrit" (Poppers) dieses den Analverkehr erleichtern soll, weil es die Muskulatur relaxieren lässt. Dieser Wirkstoff wiederum ist sehr Immunsuppressiv. Immunsuppression ist die Unterdrückung des körpereigenen Abwehrsystems. AIDS ist also keine Virus-Erkrankung, es hat Life-Style Gründe, es ist ein erworbenes Immun-Defekt Syndrom.

    Am Telefon zur Corona-Krise: Dr. Wolfgang Wodarg
    https://www.youtube.com/watch?v=ro730Sk_pN0

    STANDPUNKTE • Die Panikmacher. Die Medien schüren zum Coronavirus die Angst
    https://www.youtube.com/watch?v=4ejAD15ubOQ

    Krieg gegen die Bürger: Coronavirus ein Riesenfake? Eva Herman im Gespräch mit Dr. Wolfgang Wodarg
    https://www.youtube.com/watch?v=Dk8wqJbNhq0

    Biografie: Dr. med. Wolfgang Wodarg, geb. 1947, ist Internist und Lungenarzt, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin sowie für öffentliches Gesundheitswesen und Sozialmedizin. Nach seiner klinischen Tätigkeit als Internist war er u.a. 13 Jahre Amtsarzt in Schleswig-Holstein, gleichzeitig Lehrbeauftragter an Universitäten und Fachhochschulen und Vorsitzender des Fachausschusses für gesundheitlichen Umweltschutz bei der Ärztekammer Schleswig-Holstein; 1991 erhielt er ein Stipendium an der Johns Hopkins University/Baltimore/USA (Epidemiologie) Als Mitglied des Deutschen Bundestages von 1994 bis 2009 war er Initiator und Sprecher in der EnquêteKommission „Ethik und Recht der modernen Medizin“, Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, dort Vorsitzender des Unterausschusses Gesundheit und stellv.Vors. des Ausschusses für Kultur, Bildung und Wissenschaft. 2009 initiierte er in Straßburg den Untersuchungsausschuss zur Rolle der WHO bei der H1N1 (Schweinegrippe) und war dort nach seinem Ausscheiden aus dem Parlament als wissenschaftlicher Experte weiter beteiligt. Seit 2011 ist er als freier Hochschullehrer, Arzt und Gesundheitswissenschaftler und ehrenamtlich als Vorstandsmitglied und AG Leiter (Gesundheit) bei Transparency International Deutschland engagiert.

    Dr. med. C. Köhnlein nochmal mit einem, grossen Vortrag zu:
    11. AZK "Viruswahn: AIDS und Hepatitis C - Realität oder Etikettenschwindel?"
    https://www.youtube.com/watch?v=yygzr07BP_c

    Der Trick ist ansich der Test. Du kannst ne normale Grippe haben, die hat man jedes Jahr midestens einmal, manchmal zweimal, dann kannst du es verschiedenen krankheiten zuordnen und das wird gemacht.

    Man fabuliert schon von der Entwicklung eines Corona-Impfstoffes, während in China schon 85% der Fälle geheilt sind. Wohlgemerkt ohne Impfstoff.

  1. Jan sagt:

    Die Bürger schreien danach eingesperrt zu werden! Sie verkaufen es uns als ,,freiheit" aber wenn die Mehrheit darum bettelt, hat die Regierung einfaches Spiel: Man hat es sich ja so gewünscht, also gehen sie auf die ,,wünsche" ein. Und wehe jemand beschwert sich.. die Regierung hat doch nur das getan, dass was man wollte. Und sollte das nicht klappen, dann erhöhen sich eben die Neuinfektionen und wer ist Schuld? Der böse böse Bürger, der ja nicht auf seine Regierung gehört hat....

  1. Hier in Spanien, wird man gebeten mit karte zu bezahlen, wenn mit bargeld zahlst schauen die grimmig. Frage der zeit bis es abgeschafft wird

  1. Peter Paul sagt:

    Im Coop kann man an Terminals selber die Artikel scannen und mit Bargeld bezahlen. In der Migros gibt es diese Terminals auch, aber Bargeld geht nicht. In der Manor stehen diese Dinger auch herum und Bargeld geht auch.
    Hier im Südkanton der Schweiz, im Tessin, fordern sie schon die Ausgangssperre! Die Strassen sind leer, in Locarno ist nix los und Klopappe gibt es auch noch 😉.
    Der Bundesrat rationalisiert nun das Schmerzmittel und die Propaganda läuft gegen das Bargeld, für Impfen und sie machen Geld locker für die Wirtschaft.
    Ach, und am Morgen hört man die Vögel zwitschern, die Luft ist besser und die Sicht ist viel besser.
    In Nidwalden's Hauptort Stans seien in der Nacht die Strassenlampen ausgeschaltet.
    Viel Erfolg in dieser Krise wünsche ich allen!

  1. freethinker sagt:

    Plexiglasscheiben zwischen Personal und Kunden sehe ich auch oft, in Apotheken, in Drogerien und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Auch sieht man häufig Schilder, die die Mengen, die man aus den Geschäften mitnehmen kann, beschränkt sind.

  1. Unknown sagt:

    Bei mir auf der Arbeit arbeiten wir unter anderem auch mit Plexi/Makrolon und wir haben einen riesigen Großauftrag für genau solche Scheiben mit Halterung aus Makrolon bekommen.
    Es ist der Wahnsinn! Nun gut, da freut sich mein Chef, nachdem die Nachfrage an deren Produkten etwas weniger geworden ist.

  1. Liferuiner sagt:

    Wie einige schon vormir geschrieben haben...Danke für deine Mühe Freeman!
    Der Beitrag den du leistest ist wortwörtlich Gold wert.

    Kurz zur Sache...meine bessere Hälfte in einer Filiale eines recht bekannten Drogeriemarktes. Dort kommen auch Plexiglasscheiben. Hier wurde aber extra drauf geachtet, dass weiterhin bar gezahlt werden kann. Da muss man ausnahmsweise mal ein Lob aussprechen.

  1. Unknown sagt:

    Die Antwort ist so einfach:

    Kassierer haben täglich mit Bargeld zu tun, oft hatten die Leute vorher die Hand am Mund, bevor sie das Geld rausholen oder manche husten während des bezahlend noch unbewusst drauf.

    Damit ein Geschäft weiter laufen kann, muss die Belegschaft geschützt werden.
    Bei Kartenzahlung hat der/die Kassierer/in keinen Kontakt mit dem Kunden und kann somit hoffentlich länger seinen Job machen.

    Ich arbeite bei Netto an der Kasse und weiß wovon ich Rede!
    Ich erlebe nun täglich Situationen die mich fassungslos machen.

    Deutschland Bargeldlos zu machen wird auch Dauer nicht passieren, dazu ist das Bargeld noch viel zu präsent in den Köpfen und die kleinen Läden sind gar nicht dafür ausgelegt.

    Nicht alle derzeit notwendigen und zeitweiligen Veränderungen verbergen eine "Verschwörung". Manche sind einfach notwendig, damit Menschen ihren Job so lange wie möglich machen können.

    Zudem kein, absolut gar kein Land, seinen Laden wirtschaftlich so runter fährt ohne zwingenden Grund. Auch die ganz da oben, von denen hier immer die Rede ist, leben am Ende davon, dass der Laden läuft und die kleinen Lemminge wir ich es auch bin ihr Ding machen.

    Vieles ist nicht koscher, aber man muss auch nicht auf jeden Verschwörungszug aufspringen und immer in alle Richtungen denken.

  1. Hallo Freeman,folgendes ist gestern passiert.Ein Freund unserer Familie aus Slowenien hat mich angerufen ob ich seinen Sohn 20 Jahre alt heute am 19.03.20, in München am Flughafen um 08:00 Uhr abholen kann.Ich sagte ja das wäre kein Problem. Jurcek sein Sohn studiert Sport in den USA South Carolina seit 1 Jahr.Er hat ein Stipendium bekommen weil er sehr gute Schulnoten hatte.

    Ich fuhr also heute Morgen los und kam kurz vor 8 Uhr problemlos durch München,am Flughafen ,Franz Josef Strauß an.Sein Vater fuhr von Slowenien ebenfalls um 6 Uhr los.
    Treffpunkt vor dem Bürgerking Salzburg Ausfahrt Flughafen um 10:00 Uhr.

    Während der 2 Stündigen Fahrt ,fragte ich Jurcek wie die politische Lage in de USA wäre da ja bald Wahlen sind.Er teilte mir mit das die Bevölkerung überhaupt nicht zufrieden sind mit Trumps Politik.
    Ausserdem sagte er mir das die " Amerikaner" sehr sensibel sind vor allem was sich jetzt abspielt mit dem Corona Virus.Die Amerikaner würden aus Angst kein Klopapier kaufen sondern Waffen!!.

    Gegen 10 Uhr heute Morgen ,kamen wir dann am Walserberg an und ich wunderte mich schon warum auf der Österreich Seite soviele Polizisten unterwegs waren.In den Bürgerking konnten wir nicht gehen da es geschlossen war der MC-D nebenan war ebenfalls geschlossen.Dann tankte ich gleich neben dem Bürgerking und an der Kasse das selbe Schauspiel wie in Schladming nur noch EC-Kartenzahlung.

    Gegen 10:30 Uhr kam dann überglücklich sein Vater an und freute sich,wir redeten noch ein bißchen und ich fuhr wieder nach München.

    Kaum war ich hier angekommen habe ich gleich mal nachgeschaut bei:

    https://www.polizei.gv.at/sbg/

    Wenn ihr die Seite aufmacht seht ihr rechts den Beitrag:

    Ab dem 19. März 2020, 00:00 Uhr, wird das Innenministerium Grenzkontrollen an der Grenze zu Deutschland vorübergehend wiedereinführen. Die Grenzkontrollen sind bis zum 7. April 2020, 24 Uhr, geplant.

    Wir haben so ein Schwein gehabt,das sie uns nicht kontrolliert haben,ansonsten hätten sie uns garantiert zurückgeschickt.

    Ab heute Mitternacht ,ist es vorbei die Österreicher lassen keinen mehr durch,ausser Pendler,LKW's und heimreisenden Österreicher.

  1. Unknown sagt:

    Wir sind selbst im Lebensmittelhandel.
    Was da so täglich so manche Menschen ankommen von stinkend bis sorry Dreckschweine ist schon teilweise
    unerträglich!
    Ging mir selbst so, hatte welche ,und ich bin hart im nehmen ging schon nicht mehr.
    Und da soll man noch gesund bleiben.
    Hygienestandarts und Foliescheiben ,nutzen da nichts .
    Aber die im Handel werden ja nicht krank., oh jeh mir graust jeden Arbeitstag!!!!

  1. Daniel sagt:

    Wird der Laden jeden Morgen von der Konserve bis zur Lampe auch desinfiziert? Wie oft geschieht das im normalen Arbeitsalltag?
    Desinfizieren sich die Mitarbeiter vor Schichtbeginn?

    Corona ist so fake wie die Brüste von Pamela Anderson.

    Aber die Menschen rennen in ihrer Panik kopflos der NWO in die Arme und lassen sich zwangsimpfen, einen Chip einsetzen und spielen das Teile & Herrsche - Spiel ohen Nachzudenken mit.

    Danke für deine ganze Arbeit Freeman.