Nachrichten

China verliert 21 Mio Handy-Nutzer

Montag, 23. März 2020 , von Freeman um 11:00

Chinas Mobilfunkanbieter berichten von einem Rückgang der Nutzerzahlen, da die Coronavirus-Krise die Geschäftsaktivitäten einschränkt. China Mobile Ltd. ist der weltweit grösste Anbieter und berichtet den ersten Nettorückgang seit Beginn der monatlichen Datenmeldung im Jahr 2000.


Die Abonnements von China Mobile gingen im Januar und Februar um mehr als 8 Millionen zurück, wie die Daten auf der Website des Unternehmens zeigen. Die Abonnenten von China Unicom Hong Kong Ltd. gingen in diesem Zeitraum um 7,8 Millionen zurück, während China Telecom Corp. nach eigenen Angaben im letzten Monat 5,6 Millionen Nutzer verloren hat.

Der seltene branchenweite Einbruch der Abonnentenzahlen zeigt, dass die Pandemiekrise, die Ende letzten Jahres in China zum ersten Mal auftrat, das Wachstum selbst bei Unternehmen, die wichtige Dienstleistungen anbieten und monatliche Einnahmen erzielen, bremst.

Ein Teil des Rückgangs könnte durch Wanderarbeiter verursacht werden - die oft ein Abonnement für den Ort ihrer Arbeit und ein weiteres für ihre Heimatregion haben -, die ihr Konto in der Arbeitsregion kündigten, nachdem das Virus sie daran hinderte, nach den Ende Januar beginnenden Feiertagen zum Jahresbeginn wieder an ihren Arbeitsplatz zurückzukehren, sagte Chris Lane, ein Analyst bei Sanford C. Bernstein & Co.

Die Aktien von China Mobile fielen am Montag im Handel in Hongkong um 2,7%, verglichen mit einem Einbruch von 4,9% für den Referenzindex Hang Seng Index. China Telecom gab um 6,3% nach, während China Unicom um 6,4% fiel.

Das die Chinesen tatsächlich mehrere SIM-Karten bei den Anbietern haben, zeigt die Gesamtsumme der Mobilfunkabonnements, die auf insgesamt 1,6 Milliarden für die drei Betreiber gestiegen sind, also viel mehr als es Menschen in China gibt.

Aber ein Rückgang der Smartphone-Benutzer wird es auch in Europa geben, denn es gibt viele Menschen die auch zwei oder mehr SIM-Karten haben, weil eines für das Land wo sie arbeiten und eines für ihr Heimatland, zum Beispiel.

Oder eines für das Handy und eines für die Freisprechanlage im Auto. Oder weil sie im Ausland in den Ferien sind und sich eine SIM lokal am Ferienort besorgen. Oder weil ihr Router das Internet über das Mobilfunknetz holt.

Ich habe auch zwei Karten, für Russland und für Abchasien, denn wenn ich in Russland bin ist das Telefonieren billiger mit einem russischen Anbieter als das Roaming zu nutzen. Dann habe ich noch eine Karte für meine Gäste, damit sie mich wenn sie die Sehenswürdigkeiten besuchen anrufen können.

Ich kann mir auch denken, wenn die Familien auf Wochen und Monate zusammen hocken, benötigt nicht jedes Familienmitglied eine eigene Karte, denn es müssen Kosten gespart werden. Eine Verbindung nach Aussen reicht. Der Entzug aus der Mitteilungssucht wird noch lustig.

Jedenfalls werden viele Kunden diese Extrakarten aufgeben, wenn sie zu Hause eingesperrt sind und nicht mehr zur Arbeit und nicht mehr reisen dürfen. Also werden auch die europäischen Mobilfunkanbieter Kunden verlieren.

Die Corona-Panik ist sehr schlecht fürs Geschäft und es wird in allen Bereichen und allen Branchen Kündigungen regnen!

insgesamt 11 Kommentare:

  1. XXX sagt:

    Freeman, alles so gewollt, Corona ist mal wieder nur der Deckmantel für das Wahre Ziel = in diesem Fall das BEDINGUNGSLOSE GRUNDEINKOMMEN

    Was wollte man uns ständig auf's Auge drücken, wohlwissend man könnte bereits aktuell in vielen Bereichen auf Industrie 4.0 umstellen und dadurch ein Großteil der Arbeiter in vielen Branchen überflüssig machen?


    Richtig das BEDINGUNGSLOSE Grundeinkommen, aber die Menschen haben sich gegen die "Vorschläge" / das Dikatat der Elite gewehrt, wie gegen die Bargeldabschaffung, den zunehmenden Sozialismus, die zunehmende Kontrolle durch den Staat auf die Unternehmen, Reduzierung des Flugaufkommens, der Autos auf den Straßen, der Kreuzfahrten, all das wollten die Menschen nicht.



    DOCH PLÖTZLICH, kam CORONA.
    Nun steht der Flugverkehr still, Kreuzfahren geht auch nicht mehr, die Wirtschaft wurde abgewürgt und wird automatisiert mit der Begründung uns fehlen die Arbeitnehmer wegen Krankheit/Quarantäne.


    Nach dem Grundeinkommen werden die nun vielen Arbeitslosen den Staat jetzt anflehen. Demonstrieren geht auch keiner mehr, Versammlungen und Demos sind verboten.


    Bargeld wird auch abgeschafft etc.



    Wie man also unschwer erkennen kann ZUFÄLLIG, dient dieses "PLÖTZLICH" aufgetretene "VIRUS"? den Hintermächten als Starthilfe vieler Vorhaben, welche vorher undenkbar gewesen wären, vieles von dem was ich soeben aufgezählt habe, wobei ich noch viele aus Zeitmangel außer acht gelassen und gar nicht benannt oder näher erläutern habe.

  1. XXX sagt:

    Zum Beispiel fordert man jetzt ganz unverblümt in den Massenmedien bei Spiegel Online nach einer WELTREGIERUNG, weil die Nationalstaaten mit der globalen Pandemie nicht fertig werden.


    Was ich bin ein Aluhuttragender Verschwörungsspinner :D?


    https://www.spiegel.de/politik/ausland/coronavirus-krise-wir-brauchen-eine-weltregierung-a-058a25cf-646a-466f-a969-7a40a517feb0




    Na was fordert der liebe Autor denn da und die blöde Masse checkt nichts und denkt immer noch wir sind Verschwörungstheoretiker.


    Zitat des oben verlinkten SPON Artikels:

    "Falls es der Klimawandel und die Migrationstragödien der letzten Jahre noch nicht bewiesen haben – Covid-19 beweist es uns jetzt von Tag zu Tag: Krisen wie diese bräuchten eine Art WELTREGIERUNG – so vorläufig und unvollkommen sie unter dem Druck der sich überschlagenden Ereignisse auch sein mag.

    Solche Krisen brauchen Abstimmung und Zusammenarbeit weit über nationale Grenzen, ja über Kontinente hinweg. Stattdessen zeichnet sich eine "Entkoppelung" zwischen politischen und wirtschaftlichen Einflusssphären ab."


    Nach ja, dieses Corona aber auch. Da spielt es den Globalisten doch tatsächlich in SÄMTLICHE KARTEN, zu 100%.

    Wie das fehlende Puzzlestück um das Gesamtbild (Neue Welt Ordnung) zu vervollständigen ;D


    ZUFÄLLE GIBTS.

  1. Freewoman85 sagt:

    ich kann garantieren das nach den miliardenverlusten des bundes und der industrie kein geld für ein bedingungsloses grundeinkmen übrig hat. auch ide industrie 4.0 ist in den meisten betrieben noch jahre entfernt.

  1. Freeman sagt:

    BG könnte sein ... nur, woher soll denn das Geld dafür kommen, das man jeden zahlen will, wenn es niemand mehr erarbeitet? Einfach Gelddrucken geht nicht, denn dann gibt es eine Hyperinflation. Diese Frage hat noch nie ein Befürworter des BG realistisch beantworten können.

    In Finnland haben sie das übrigens zwei Jahre lang probiert, aber dann das Experiment weil es nicht funktioniert abgebrochen. Die Menschen waren für das Nichtstun bezahlt zu werden, 560 Euro im Monat, nicht glücklicher.

  1. Der Freie sagt:

    Es ist immer wieder interessant zu lesen, wie die Länder, die einfach nicht ins Weltbild der NWO passen, große Schäden tragen. Wir werden in Europa völlig ausgebeutet und merken es nicht mal.

    Update aus dem Raum Düsseldorf:
    Ich war gerade etwas einkaufen. Eier, Wasser, Milch und Kleinkram halt. Und als ich hoffte, doch noch etwas Mehl zu bekommen, damit ich meinen Vorrat nicht angraben muss, sah ich enttäuscht in den Markt. So ziemlich alle Lebensmittel die irgendwie haltbar sind, gibt es seit einigen Tagen nicht mehr. Öl, Mehl und Konserven sowieso Eine Frau fragte die Kassiererin, wann denn Mehl geliefert würde, sie sucht seit 2 Wochen völlig verzweifelt in jedem Markt.. Antwort:"Eigentlich morgen, aber wir warten auch schon länger, es wird ständig verschoben.".. Wir warten auch schon länger?? Merken die Leute es eigentlich nicht? Die Versorgung bricht zusammen und ich werde angeschnauzt, weil ich die 1.5m Abstand nicht einhalte? Ich mach mein Maul nicht mal auf um diesen Coronaimpfern keine Angst zu machen! Sorry, aber wer jetzt noch schläft, der verdient sich die NWO. Spätestens jetzt muss den Leuten doch klar werden, dass unser Staat in aller Linie versagt hat. Ich sehe es doch. Jeder sieht es. Ich bin bloß gespannt, wie lange die das aufrecht erhalten können diese Lüge.
    Es knallt schon, nur hört es keiner. Wenn sie es hören, dann ist es zu spät. Sie haben uns Prepper ausgelacht, aber sie bald nicht mehr und die die jetzt noch lachen, werden es in einiger Zeit auch nicht mehr tun.

    Danke für den Beitrag Manni.

  1. XXX sagt:

    Freeman schon vergessen? Die NWO soll ja ein ziemlich kurzlebiger Weltsozialismus werden.

    Im Sozialismus werden die Preise einfach staatlich festgesetzt, also nichts mit Inflation es sei denn es ist so gewollt. Außerdem lässt sich dies meiner Meinung nach locker nach einem Reset für ein paar Jahre auch lediglich mit Gelddrucken finanzieren ohne dass es komplett inflationär ausartet.


    Außerdem bleiben da ja dann noch sozialistisch politische Mittel der Preisdeckelung, wie vorhin erwähnt.


    Seit wann geht es der Elite denn darum uns glücklich zu machen? Ich denke das BG wäre wenn dann nur ein Beruhigungsmittel für die vielen Arbeitslosen derer man sich sowieso, nach und nach verschiedenster Mittel entledigen wird -》 Ziel 500 Mio Menschen.


    Vielleicht werden bei den Umbrüchen (weitere schlimmere Pandemien, Weltkrieg, zusammenbrechen der Sozial und Gesundheitssysteme) ja planmäßig sowieso so viele Sterben, dass es für die verbliebenen dann genügend Arbeitsstellen in der Industrie 4.0 gibt und wenn dann immer noch ein PAAR Leute keinen Arbeitsplatz haben, kann man die auch den Rest des Lebens mit BG alimentieren.


  1. Natasina sagt:

    Komme aus Amberg... Bei uns in den Läden dasselbe Bild. Mehl, Konserven... Alles leer. Und anstatt dass die Schlafschafe mal endlich wach werden und erkennen, in was wir hier rein geführt werden.... Feiern die alle noch ihre Ausgangssperre....
    Die angeblich bösen Hamsterkaufer sind nicht Schuld.

    Aber wie man sieht verlassen die Ratten das sinkende Schiff...... Merkel in Quarantäne.... Ja klar. Wers glauben will.... Bitte.
    Wir können uns warm anziehen und dankbar sein dass der Sommer und nicht der Winter vor der Tür steht.
    Ob es allerdings bis zum Winter wirklich besser wird.... Steht auch in den Sternen. Ich befürchte, dass fängt gerade alles erst an. Bin heute selbst auf kurzarbeit gesetzt worden.... Mal sehen wieviele Unternehmen dass überleben werden..... Ich ahne schlimmes.

  1. Unknown sagt:

    Also bei uns in München sind die Regale voll. Sowohl in Discountern ls auch bei Edeka und co.

  1. Ich bin mir sicher die Chinesen,werden nach der Corona -Krise wie der Phönix aus der Asche emporsteigen.Alleine die alte Seidenstrasse existiert schon seit 1500 Jahren.

    https://www.chinarundreisen.com/china-info/seidenstrasse/

    Der Handel auf und entlang der alten Seidenstraße währte anderthalb Jahrtausende.Die neue Seidenstraße wird uns ,wie die alte Seidenstrasse in neue Dimensionen bringen.

    Die Chinesen sind fleißig ,mit ihren 1,3 Millarden Menschen sollen sie sich vor wem fürchten ?,dem Westen da muß ich aber kurz lachen.Alleine mit der Anzahl der Einwohner könnten sie wenn sie wollten mit einer Mistgabel bewaffnet von Shanghai bis nach Bordeaux durchmarschieren. Wer würde sie denn Aufhalten ?.Amerika ganz bestimmt nicht die ziehen den Schwanz ein.

    Ausserdem hat sich neuerdings seit Anfang der Corona Krise die Amerikaner auf ihre Werte dem Waffenkauf besinnt.Hauptsache du bist bis über die Zähne bewaffnet der Feind könnte ja schließlich von innen her kommen.Nachdem Freeman ,bei seinen älteren Berichten die Armut der Amerikanischen Bevölkerung die in Zelten leben in jeder Großstadt,incl Familien die zwar Arbeiten sich aber davon nicht mal mehr ein Wohnung leisten können gezeigt hat,ist es nicht mehr weit bis die Bevölkerung Amerikas die Waffen erhebt und sich gegen den inneren Feind wehren wird.

    Was haben sie denn zu verlieren ?.Keine Jobs mehr ,die ,die noch schlecht bezahlte Jobs haben übernachten im Campingcar mit ihren Familien auf ausgewiesenen Parkplätzen in jeder Großstadt!.

    Die Bauern können ihre Ernte nicht mehr verkaufen ,wegen den Sanktionen. Handelskrieg mit allen Ländern, Europa und China.Wenn du eine bewaffnete Bevölkerung in die enge treibst wie jetzt zur Zeit in Amerika kann ich für garnichts Garantieren.

    Amerika kann sich auf Dauer nicht mehr abschotten ,sie müssen ihre Niederlage preisgeben und sich unterordnen dem Reich der Mitte.

    Jedes Reich ,hatte mal ihren Höhepunkt und danach ihren Zerfall,jetzt hoffe ich das Amerika auf keinen Fall einen Bürgerkrieg im inneren haben wird,überzeugt bin ich aber nicht.


  1. Unknown sagt:

    Deine Vermutung werden wohl Realität werden.

  1. Di Ar Ie sagt:

    Ich gebe meins auch ab, bevor der spahn mich orten lässt, weil mein nachbar corönchen hat.