Nachrichten

Der Iran bekommt als einziges Land keine Hilfe

Freitag, 20. März 2020 , von Freeman um 07:00

Der Iran ist das einzige Land der Welt, das aufgrund der "grausamen und unmenschlichen" Sanktionen von Trump, keine Medikamente und medizinische Geräte auf dem Weltmarkt kaufen kann, um den Coronavirus-Ausbruch einzudämmen und die betroffenen Menschen zu behandeln. Das sagte Hassan Qashqavi als Botschafter des Iran in Madrid am Mittwoch in einem Interview mit der spanischen Zeitung La Razon.

Er sagte ferner, dass jede Banktransaktion der Genehmigung des US-Büros für die Kontrolle ausländischer Vermögenswerte (OFAC) bedarf, das ausländische Firmen daran hindert, sich an Transaktionen und Handel mit Ländern auf der Sanktionsliste der USA zu beteiligen.


Weil der Iran von Washington daran gehindert wird, die Rechnungen zu bezahlen, liefern die Pharmandustrie und die Hersteller von medizinischen Geräten im Westen nichts. Geld sei vorhanden, nur man kann es nicht überweisen.

Trump ist demnach persönlich dafür verantwortlich, dass Menschen im Iran am Coronavirus sterben.

Der iranische Botschafter beschrieb die Verbote als "offene Grausamkeit und eine ernsthafte Verletzung humanitärer Prinzipien durch eine tyrannische und unilaterale Macht".

Die Amerikaner haben den Ausbruch des Coronavirus genutzt, um die "Maximale-Druck-Kampagne" gegen den Iran effektiver zu gestalten, sagte er.

Durch die Verwendung "unbegründeter und erfundener" Nachrichten und die Verbreitung von Gerüchten über ihre kontrollierten Medien, einschliesslich der antiiranisch-persischsprachigen Medien im Ausland, arbeiten die Amerikaner hart daran, die öffentliche Meinung der Welt von ihren unmenschlichen Taten abzulenken, sagte er.

Der Iran hat bisher 1'284 Todesfälle und 18'407 Fälle von Infektionen gemeldet. Über 5'970 Menschen haben sich nach einer Behandlung erholt.

Länder sollten sich nicht an US-Verbote halten

Der Vorsitzende des Hohen Rates für Menschenrechte der iranischen Justiz, Ali Baqeri Kani, hat am Mittwoch die Anti-Iran-Sanktionen und das Mobbing durch Washington scharf verurteilt. Die meisten europäischen Länder halten sich brav an die von den USA verhängten Verbote, die dem Iran im Kampf gegen COVID-19 erheblich behindert.

Die Europäer, die behaupten, Menschenrechtsverteidiger zu sein, sollten sich für ihr Verhalten in einer Zeit schämen, in der der Iran mit dem sich schnell ausbreitenden Virus zu kämpfen hat, sagte er.

"Die Länder, die in der Coronavirus-Frage nicht mit dem Iran zusammenarbeiten, sollten sich bewusst sein, dass sie die Ursache für die Ausbreitung sind, und die internationale Gemeinschaft sollte dazu nicht schweigen", sagte er.

Unterdessen forderte der iranische Botschafter in Pakistan, Mohammad Ali Hosseini, die internationale Gemeinschaft auf, gegen die Anti-Iran-Sanktionen der USA vorzugehen.

"Die Führer der Weltstaaten, insbesondere die der Region, sollten unverzüglich auf die Schikanierungsmassnahmen und Sanktionen der USA reagieren, die den Zugang der iranischen Nation zu medizinischen Hilfsmitteln blockiert haben", sagte er in einem am Donnerstag in der pakistanischen Presse veröffentlichten Artikel.

Wie dramatisch die Lage ist hat der Sprecher des iranischen Gesundheitsministeriums, Kianush Jahanpur, beschrieben: Die aktuellen, stark ansteigenden Zahlen zeigen, dass -

"Im Iran stirbt alle zehn Minuten ein Mensch am Coronavirus, 50 werden infiziert".


Rotes Kreuz drängt auf Unterstützung für den Iran

Unterdessen hat ein hochrangiger Beamter des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz in einem Tweet am Mittwoch Alarm über die "massiven Auswirkungen" des Virus auf die Iraner geschlagen.



"Die Bemühungen sollten so schnell wie möglich verstärkt werden, um ihre Gesundheitsakteure und ihr Gesundheitssystem zu unterstützen, die sich erneut einer beispiellosen Herausforderung stellen müssen", sagte Cardon Christian, der stellvertretende Regionaldirektor für das Büro des Ausschusses für den Nahen und Mittleren Osten.

WHO drängt die USA zur Lockerung des Iran-Verbots

Der Chef der WHO sagte, er habe am Dienstag in einem Telefongespräch mit US-Aussenminister Mike Pompeo die Notwendigkeit des Schutzes des Iran gegen das Coronavirus betont. Tedros Adhanom Ghebreyesus sagte, Washington habe sich bereit erklärt, einen Teil der Sanktionen gegen den Iran aufzuheben.

Sind aber nur leere Versprechungen denn in der Praxis bekommt der Iran nichts. Iranische Beamte sagten, die fortgesetzte Verhängung von Sanktionen gegen den Iran widerspreche dem Geist des Humanismus.

Der Internationale Gerichtshof (IGH) hat die USA angewiesen, die Sanktionen aufzuheben, die sie illegal wieder für humanitäre Lieferungen in den Iran verhängt haben.

Obwohl die ganzen internationalen Organisation medizinische Hilfe für den Iran verlangen, rührt Trump keinen Finger, hebt die Sanktionen nicht auf und lässt damit die an COVID-19 erkrankten Menschen sterben.

Viele Regierungen sagen, dass das Sanktionsregime das Gesundheitssystem des Irans zu seiner Zeit, in der alle Länder ihre Kräfte gegen die Pandemie bündeln müssen, stark beeinträchtigt habe, nur sie tun nichts um dem Iran zu helfen.

Nur China hilft

Die einzigen die bisher Hilfe geschickt haben sind die Chinesen, indem eine Expertengruppe in den Iran entsandte wurde, um bei der Bekämpfung des neuartigen Coronavirus im Land zu helfen, teilte die Sprecherin des Aussenministeriums, Hua Chunying, mit.

Die Coronavirus-Krankheit sei der Feind aller, sagte Hua und fügte hinzu: "Wir müssen gemeinsam kämpfen".

Während seines Telefongesprächs mit dem iranischen Aussenminister Mohammad Javad Zarif sagte Staatsrat und Aussenminister Wang Yi, dass China dem Iran im Rahmen seiner Möglichkeiten weiterhin Hilfe bei der Eindämmung der Epidemie und der Behandlung der Kranken leisten werde.

China hat dem Iran bereits eine Charge an Test-Kits und grosse Mengen an medizinische Versorgungsgüter gespendet.

Der Iran hat die Forderungen Chinas unterstützt, die Quelle des Virus und wie es nach China kam zu untersuchen.

Es gibt nämlich Hinweise, dass das neue Coronavirus aus den USA stammt und durch die 300 US-Soldaten die zu den Internationalen Militärspielen im Oktober 2019 nach Wuhan kamen eingeschleppt wurde. Kurz danach bracht die Seuche dort aus.

--------------

PS: Syrien leidet ähnlich an diesen Sanktionen. Die syrische Regierung hat angesichts des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus (COVID-19) in der Region die Aufhebung der Sanktionen gegen das arabische Land gefordert.

"Angesichts der gefährlichen Eskalation, die das Coronavirus darstellt, und der internationalen Alarmbereitschaft, dieser Pandemie entgegenzutreten, sie einzudämmen und ihre Ausbreitung zu verhindern, verhängen die USA und die Europäische Union weiterhin unrechtmässige einseitige Zwangsmassnahmen gegen eine Reihe von Staaten, von denen einige unter der Ausbreitung des Virus massiv leiden, was eine eklatante Verletzung der Menschenrechte und der einfachsten humanitären Werte und Prinzipien darstellt", sagte eine offizielle Quelle des syrischen Aussenministeriums am Donnerstag.

Ja, die USA und EU geben sich immer lautstark als die Weltmeister der Menschenrechte, stellen sich als die Guten dar, dabei lassen sie in Wirklichkeit wegen den Sanktionen die Menschen in den betroffenen Ländern verrecken. Heuchelei pur und "an den Taten soll man sie messen."

Noch eine aktuelle Meldung: Deutsche Zollbeamte haben eine Lieferung mit Schutzmasken in die Schweiz gestoppt. Erst nach einer Intervention von Wirtschaftsminister Guy Parmelin lässt Deutschland Ausnahmen am Ausfuhrverbot für Medizinalgüter zu. In Frankreich und Italien blockiert der Zoll jedoch weiterhin Lieferungen, die für die Schweiz bestimmt sind.

insgesamt 20 Kommentare:

  1. Ketzer sagt:

    Die Lage in der Schweiz ist nicht besser.
    Die Medikamente sind alle, neue kommen nicht.
    Schutzausrüstung wird von FR und DE beschlagnahmt und Italien braucht sie selber.
    Wenn keine Nahrung mehr kommt ist die Schweiz, mit einem Selbstversorgungsgrad von 50%, am Arsch.
    Treibstoff dasselbe.
    Aber ich als Schweizer habe kein Mitleid.
    Das BAG hat nicht reagiert, die Lager nie aufgefüllt.
    Wir sind erst am Anfang und schon sind die Lager leer, das wird übelst enden!
    80% der Schweizer nimmt die Sache ja nicht ernst.
    Dass die Schweiz über Nacht zum Armenhaus werden kann ist denen nicht bewusst...

    Am Schluss heisst es dann:
    ''Das konnte man nicht ahnen!''

  1. Hans sagt:

    An die internationale Gemeinschaft, Boykott den USA!!

  1. TRUMP kommt ursprünglich von TRAMPEL, der Name ist Programm.
    Statt hier die Gelegenheit zu einem konstruktiven Dialog zu nutzen, werde Chancen vertan. Druck erzeugt nur Gegendruck. So etwas sollten Politiker doch wissen. Oder?

  1. Unknown sagt:

    Der Iran koennte sich selbst schutzen.Er brauchte nur eine Gegeninformation machen im Lande.Glaubt nicht an diesen Virus. Dieser Virus ist normal ud daran sterben Menschen jedes Jahr. Nehmt den Menschen durch die Aufklaerung die Angst.Und trotzdem sollen die Krankenhauser bereit stehen, die Psychologen und die Massenmedien. Damit wuerde der Iran, aus dieser Kriese rauskommen. Der Welthysterie mit wenig Opfer entkommen.

  1. Peter Paul sagt:

    In einer solchen Krise muss man alle Vorurteile, allen Groll und Ärger sein lassen und zusammenstehen. Jetzt ist der Anfang des Weltsystemscrashs da und wir sollten zusammen am selben Strick ziehen um mitzubestimmen wie die Neue Welt Ordnung aussehen wird! Nach dieser Krise wird eine andere Welt da sein, die alte Ordnung ist nun für immer vorbei!
    Die USA müssen in die Schranken verwiesen werden! Was soll dieser Unsinn mit den Sanktionen. Die neuen Player sind China und Russland! Punkt.
    Betet für eine gerechtere Welt, legt Streitereien beiseite und macht Frieden! Mahatma Gandhi sagte: Sei du die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt! Jesus Christus sagte es in anderen Worten auch.

  1. Schatzkiste sagt:

    Doch, ich habe Mitgefühl mit jedem.Ich gehe NICHT davon ab, dass ich ein würdiges Leben für jeden will!
    Lieber "Ketzer",es gibt alte schweizer Krimis von etwa 1920,die die unglaubliche Not und Armut der Schweiz schildern. Auch geisitge Armut und Kriminalität. Ohne das Bankengeschäft - wird das wieder kommen. Ich beglückwünsche jeden, der in Richtung Selbstversorgung geht.
    Lieber Freeman, hast du einen Überblick, wie /wo es in Richtung Quarantäne geht und wie lange der "Spass" noch dauert? Konkreta, mit denen man aus dieser Angstmache und Wattepackung heraustreten kann?
    Wenn wir uns in Richtung Alltag und Handeln-können unterstützen, läge das auf meiner Linie.
    Es ist auch immer noch die Frage, WAS nun vorgeht, woran die Leute sterben... Robert-Koch Institut: "Es gibt keinen Erreger" (siehe yt,hexdrop eingeben)

  1. Der Freie sagt:

    Es ist eine Frechheit, was man dem Iran antut. Wenn man die Regierung nicht mag, kann ich das Aufgrund von Meinungsverschiedenheiten verstehen, aber bewusst den Menschen im Land zu schaden und sie in den Tod zu schicken, ist abartig und grauenvoll! Die Europäer sind so egoistisch und haben den Amischwanz so tief im Arsch, dass ihnen jeder andere egal ist. Man hat seit Jahren erfolgreiche Propaganda betrieben. Der Mensch ist völlig abgewixxt und egoistisch geworden. Der Tod über Europa und jede Maßnahme ist selbstgemachtes Leid! Ich war heute morgen etwas Whiskey kaufen für mein Lager und selbst im Real zahlen alle mit EC und Plexiglas vor den Kassiererin. Ich wurde als ich den 50er zückte komisch angeschaut. Wir werden hier doch völlig verarscht, aber die neuen Matratzen aus Klopapier sind sooooo gemütlich. Entschuldigt meine Wutausbrüche, aber ich kann das nicht nachvollziehen. Ich wurde von Eltern großgezogen die in der Türkei gegen den Faschismus und die Militärregierung gekämpft haben in den 70ern. Die haben nicht geruht, bis man ihnen die Grundrechte zugesprochen hat! Und wenn ich die Stories so höre und meine dementsprechende Einstellung mit den Deutschen im Lande vergleiche, sehe ich schwarz. Sehr schwarz.

    Ich danke dir für den Beitrag Manni. In solchen Zeiten und zwangsrumsitzen, ist es doch immer wieder schön zu lesen, dass sich da jemand die Mühe macht uns zu informieren ohne Medienlügen.

  1. santa sagt:

    In der FAZ hat man derweil jegliche Kommentare ausgeschaltet lol

  1. Ohmanohman sagt:

    Die Türkei hat auch Hilfsladungen vereinbart und abgeschickt.

  1. migeha sagt:

    Die Meldungen sind sehr widersprüchlich. Ein Schweizer Internist wiegelt ab und sieht die Panikmache als Hauptgrund für die überfüllten Krankenhäuser, wobei in der Schweiz und Italien weniger Influenza Fälle als letztes Jahr und damit weniger Tote. Möglicherweise durch die Hygiene und Isoliermassnahmen. Man müsste sich im Iran mal die Vergleichszahlen zum Vorjahr ansehen um es als wirkliche medizinische Krise einstufen zu können. In China hat man schnell erkannt dass in Wuhan jedes Jahr auch wegen der Überalterung der Bevölkerung eine Grippewelle zu Toten und Engpässen in Krematorien führt. Nur da dies bisher von den Staatsmedien verschwiegen wurde, gab es kaum Infos. Iran ist sehr eng mit China, da könnte sich auch der Hype der WHO mit diesem unsäglichen Test der Charité, der nichts weiter als ein Virus von tausend Möglichkeiten testet, von China auf den Iran ausgewirkt haben.

    Laut den Angaben des italienischen Nationalen Gesundheitsinstituts ISS liege das Durch­schnitts­­alter der positiv-getesteten Verstorbenen in Italien derzeit bei circa 81 Jahren. 10% der Verstorbenen seien über 90 Jahre alt. 90% der Verstorbenen seien über 70 Jahre alt.

    80% der Verstorbenen hatten zwei oder mehr chronische Vorerkrankungen. 50% der Verstorbenen hatten drei oder mehr chronische Vorerkrankungen. Zu den chronischen Vorerkrankungen zählen insbesondere Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes, Atemprobleme und Krebs.

    Bei weniger als 1% der Verstorbenen habe es sich um gesunde Personen gehandelt, d.h. um Personen ohne chronische Vorerkrankungen. Nur circa 30% der Verstorbenen seien Frauen.

    Das italienische Gesundheitsinstitut unterscheide zudem zwischen Verstorbenen durch das und Verstorbenen mit dem Coronavirus. In vielen Fällen sei noch nicht klar, ob die Personen am Virus starben oder an ihren chronischen Vorerkrankungen oder an einer Kombination davon.

    Bei den zwei italienischen Verstorbenen unter 40 Jahren (beide 39 Jahre alt) habe es sich um einen Krebspatienten sowie um einen Diabetes-Patienten mit weiteren Komplikationen gehandelt. Auch hier sei die genaue Todesursache noch nicht klar (d.h. ob am Virus oder an den Vorerkrankungen).

    Die Überlastung der Kliniken ergebe sich durch den allgemeinen Andrang an Patienten sowie durch die erhöhte Anzahl an Patienten, die besondere oder intensive Betreuung benötigen. Dabei gehe es insb. um die Stabilisierung der Atemfunktion sowie in schweren Fällen um anti-virale Therapien.

    https://www.epicentro.iss.it/coronavirus/sars-cov-2-decessi-italia

    https://www.epicentro.iss.it/coronavirus/bollettino/Report-COVID-2019_17_marzo-v2.pdf

  1. Also erst einmal danke ich dir für dein Engagement die letzten Jahre und speziell die letzten Tage lieber Freeman..
    Allerdings ist meine bescheidene Meinung, dass ich es als Glück bezeichnen würde, wenn die Pharmafirmen DE meiden würden.
    Klar die Chirurgie oder erste Hilfe oder medizinische Versorgung bei einem Unfall sind wichtig aber fast den kompletten Rest der "modernen Medizin" ist überflüssig mMn.. Seit der modernen Schulmedizin gibt es mehr Krankheiten als sich ein Mensch überhaupt merken kann und dementsprechene Todesfälle durch diese Krankheiten...
    Was ist eine Krankheit? Es sind immer Symptome die eine bestimmte Krankheit definieren. Da ist schon die erste Gefahr, denn man kann Symptome immer so oder so auslegen. Es kommt täglich vor das z.B. zwei Menschen mit denselben Symptomen unterschiedliche Krankheiten diagnostiziert bekommen..
    Und dementsprechend kann die angeordnete Therapie immer anders aussehen. Noch ein einfaches Beispiel, vier gesunde Männer mitte 30 haben Beinschmerzen wegen Fussball, alle vier Männer werden unterschiedluch behandelt. Der eine bekommt eine Wärmebehandlung, der zweite wird regelmäßig massiert, der dritte schluckt Medikamente die er verschrieben bekommt und der vierte macht nichts weil er daran glaubt das die Schmerzen eh bald wieder verschwinden. Jetzt sind alle vier nach ein paar Wochen wieder schmerzfrei.. Und jeder denkt jetzt, seine Therapie war die richtige.
    Und bei den Krankheiten wie Krebs sollte man sich erst einmal Gedanken machen, warum? Warum habe ich Krebs entwickelt? Tief in uns wissen wir die Antwort.
    Nur die Symptome, also in dem Fall ein Tumor, zu behandeln und das zb mit Chemotherapie alle Zellen zu zerstören, kann keine Heilung bringen. Nur wer versteht warum er diese Symptome hat und was er ändern muss damit sein Körper wieder ins Gleichgewicht kommt, erfährt Heilung.
    Und vor allem sind es die Gedanken, denkt positiv, visualisiert eure Heilung und Gesundheit in euren Gedanken und stärkt euer Immunsystem mit gesundem Bio Essen, aktiviert eure Selbstheilungskräfte, dann könnt ihr fast alles überstehen...
    Lg

  1. Wenn ich richtig gelesen habe ist es China,das dem Iran Hilfe bietet.
    Auf RT zu lesen.
    Hier bei Uns in Deutschland sieht es nicht viel besser aus was Hilfe angeht, bzw. Hilfe betrifft.
    Bei Uns wird darüber diskutiert Milliardenbeträge zur Rettung der Wirtschaft bereitzustellen.
    Vergessen wird hierbei,das es der Bürger ist, der die Wirtschaft, unsere Wirtschaft, am laufen hält.
    In anderen Staaten sieht die/se Situation nicht besser aus.
    Auch ist es nicht verständlich weshalb selbst in "Dieser Situation" Pflegekräfte ganz besonders in Krankenhäusern abgebaut werden.
    Selbst jetzt,in/zu dieser Zeit.
    Auch solches ist im I-Net veröffentlicht.
    Unser Pastorentochter ist der Mensch,der Bürger,(anscheinend) völlig egal.
    Die Tafeln die jedes Wochenende mehr als 1oooooo hilfebedürftiger Menschen bei Uns mit dem Notwendigsten mit zum Leben versorgen, werden schließen (müssen).
    Das in einem der reichsten Länder der Welt.
    Jetzt ise es wichtig gerade den sozial schwachen Menschen mit "Einer Einmalzahlung" pro Monat so lange unter die Arme zu greifen bis dieser Spuk vorbei ist.
    So ein Betrag sollte zwischen 150 bis 200 Euro dann pro Monat auch betragen.
    Über 6000000 Millionen Deutsche Bürger sind dank dieser verfehlten Merkelischen Politik auf Unterstützung angewiesen.
    Vor Ihrem Antritt als Kanzlerin war es nicht so.
    Hier wurde und hier wird auf ganzer Linie von Seite/n der Deutschen Politik vollkommen versagt seit dem Antritt dieser für Deutschland unsäglichen Kanzlerin.
    Und der Witz wenn es einer sein sollte,der ist,es scheint alles mit zum Plan mit zu gehören.
    Wer den Kühlschrank voll hat, wer Vorsorge getroffen hat, wobei ich sicher bin,das dieses für Alle Politiker Deutschland zutrifft,der hat Sicherheit betreffend der Nahrungssicherheit.
    Selbst über Monate.
    Auch bin ich überzeugt,das dieser Corona - Virus - Vorfall nicht so überraschend für unsere Politikdarsteller kommt wie selbige versuchen, dieses dem/ihrem Volk zu vermitteln.
    Das es geheime Lager gibt verteilt in Deutschland zur Sicherung der Versorgung im Lebensmittelbereich,das ist nichts neues mehr.
    Andere Länder haben solches auch.
    Wer aber Stellenabbau betreibt,Krankenhäuser privatisiert,das Gesundheitswesen drastisch herunterfährt so wie bei Uns, der darf sich dann nicht wundern,wenn vor verschlossenen Türen gestanden wird.
    Soziale Einrichtungen gehören grundsätzlich unter staatlicher Aufsicht...Punkt.
    Unsere Politiker, diese haben Sicherheit,diese sind und so wird es sein richtig gehend abgesichert.
    Wie sagte einst jemand:
    "Wo der Bürger Angst vor der Politik hat herrscht Diktatur.
    Wo Politiker den/die Bürger fürchten,da herrscht Demokratie".
    20000 Euro und mehr im Monat nach Hause schleppen,das ist unsere Politik,mehr nicht.
    Und selbst Merkels Migrantenflugzeuge werden in Dunkelheit in Leipzig,anderswo auch wohl weiterhin landen.
    Die USA werden noch erleben was es heisst,isoliert zu sein.
    Sanktionen eingeschlossen.
    Der Iran wird auch diese Krise wie viele anderen Krisen dank der mörderischen USA überleben.
    Einfach wird es nicht werden für den Iran bis dahin,das dürfte als gesichert sein.
    Danke Freeman,auch für diesen Ihren Bericht.
    Zeigt Ihr Bericht doch auf was für eine Zeit es ist,in der wir Leben.



  1. freethinker sagt:

    In Deutschland ist es ebenfalls eine Katastophe. Es wird jeden Tag schlimmer. Viele grundlegende Dinge, Nahrungsmittel und Reinigungsartikel gibt es nicht mehr. Viele kann man einfach nicht kaufen, da ja fast alle Geschäfte geschlossen sind. Die Wirtschaft stürzt ab, im freien Fall. Alle haben schreckliche Angst, um ihre Gesundheit, um ihren Arbeitsplatz, um ihre Verwandten und Bekannten. Unsere Bewegungsfreiheit wird massiv eingeschränkt. In vielen Städten herrscht bereits eine Ausgangssperre. Viele sind verzweifelt und wissen nicht wie es weiter gehen soll. Zum Beispiel bei Aldi lassen sie maximal 10 Kunden ins Geschäft, der Laden ist dann praktisch leer. Und draußen steht eine lange Schlange und wartet oft unerträglich lange. Alle sind bedrückt und sprechen nicht. Die Städte sind menschenleer, gespenstisch ist das. Jeder läuft vor jedem weg, denn der andere könnte vielleicht ja Coronaviren übertragen.
    https://www.youtube.com/watch?v=y1Hy6kFWjB0

  1. Mr. Green sagt:

    @freeman
    wie denkst du über diese Prominenten die angeblich corona haben?
    da ist doch was faul, wollen die massen zum impfen bewegen später.

  1. hubi sagt:

    Wem dient das ganze? Wem dient es wenn Menschen zuhause bleiben sollen mit der Angst leben eine Infektion zu bekommen. Wenn mann die Augen aufmacht bemerkt man das es zu 70-80% die Rentner sind die von der Grippe betroffen sind und die die ein schwaches Immunsystem haben. Mir fällt da nur ein: die Herde ausdünnen hauptsächlich Rentner/rin und Kranke(Nutzlose/Esser). Ein neben efekt das die Angst unter der Bevölkerung umhergeht und das niemand auf den Strassen ist um gegen etwas zu Protestieren. So wie es aussieht wird es eher schlimmer, Ausgangssperre, 2 Personen-Regelung. Diese Hunde, alle haben die Hose voll aber kein Klopapier, dieser Plan kann nur von....Nein Spass beiseite mich würde es nicht wundern wenn etwas Anderes die Leute Krank macht und Tötet. Äthiopien, Malawi, Burundi, Kongo, Liberia, Kenia unsw die Ärmsten 10 Länder in Afrika, wo Ebola/HEPA und Aids zuhause ist mit den Fürchterlichsten Hygiene Bedingungen vom verseuchten Grundwasser mal abgesehen, haben diese Länder zusammen vielleicht 40 Corona tote und 100 Infizierte, im Vergleich zu Deutschland, Spanien, Italien, wo die Zahl der toten in die Tausende geht. Wie kann das angehen? Worum geht es hier? Bakterien und Viren sicherlich nicht.

  1. voglpet sagt:

    Grippe - Tabletten gibt es überall zu kaufen, also gibt es auch keine Panik im Iran, wo die Menschen noch normal sind.
    Und Corona ist eine normale Grippe, wie alle anderen auch.

  1. Jok3r sagt:

    Harald Lesch sagt wir sollen den Befehlen der Besatzer folgen!

    https://www.youtube.com/watch?v=oAnoBi7uOmI

  1. Schnapsnase sagt:

    Heute haben Trump und Pompeo bei einer Pressekonferenz, die RT oder Ruptly live gesendet hat auf Youtube, auf die Frage eines Journalisten, ob die Sanktioniert gegen Iran nun gelockert oder komplett aufgehoben sind aber bejat. Sogar noch darüber hinaus, u.a. das der Iran angeblich die volle Unterstützung dabei bekommt, die Iranische Bevölkerung zu schützen und die Corona Ausbreitung einzudämmen. Das wäre dann ja mal glatt in die fresse gelogen vor laufenden Kameras.

  1. Elisa sagt:

    US-Sanktionen über die Wirtschaft eines anderen Landes verhängen, das ist in meinen Augen Staatsterrorismus. Diese Sanktionen gehören augenblicklich verboten und hoch bestraft. Nur die US-Regierung und ihre nachlaufenden Verbündeten machen das, im Bewusstsein dass dahinter tödliche und verheerende Waffen eingesetzt werden sowie das nationale Finanzsystem des betroffenen Staates unter existenziellen Druck gesetzt wird. Diese Drohkulissen sind schlicht weg eine Sauerei und zeigen, dass die USA und ihre Anhänger bestialische Diktaturen sind. Ja, die deutsche Regierung gehört auch zu diesen Verbrechern. Von Menschenrechten und Menschlichkeit müssen diese Regierungen schon lange nicht mehr rede.

    Was das "Korrupten-Virus" angeht, da ist es doch interessant, im Iran festzuhalten, wieviele Infizierte es gibt, wieviele davon tödlich getroffen werden und wieviele geheilt werden, dies immer im Vergleich zur Gesamtbevölkerung. Will heissen - sofern die Nachricht stimmt, dass Iran keine Medikamente erhält - dass Iran den Gegenbeweis zu all den widersprüchlichen und teilweise völlig abstrusen Mainstream-Behauptungen zum "Korrupten-Virus" - zwangsweise - antreten kann. Nämlich dass der "Korrupten-Virus" nichts anderes als eine harmlose Grippe-Infektion erzeugen kann. Und das bei weitem nicht bei Jedem, der den "Korrupten-Virus" in sich trägt. Die Alten und Lädierten sind jedes Jahr gleichermassen von Grippe-Viren bedroht, weil sie ein geschwächtes Immunsystem haben und ein Grippe-Virus bei ihnen tödliche Folgen zeitigen kann. Nichts anderes ist darüber Massgebliches zu berichten.

    Hier die aktuellen Zahlen zum "Korrupten-Virus" im Inside Paradeplatz https://insideparadeplatz.ch/
    https://kickstart.ch/interaktive-coronavirus-karte/

    Man siehe vor allem die letzte Spalte, die in Promille angibt, Wieviele gestorben sind im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung. So wird der ganze Spuk eine einzige Witzorgie.


  1. Ja,so ist sie halt unsere westliche Wertegemeinschaft.
    Immer schön das tun was die Wallstreet vorgibt