Nachrichten

Erdogan will zurücktreten, wenn ...

Montag, 30. November 2015 , von Freeman um 22:00

Laut der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu, hat Präsident Erdogan am Rande der Klimakonferenz in Paris am Montag gesagt, wenn die Behauptungen stimmen, die Türkei hat gestohlenes Erdöl von den ISIS-Terroristen gekauft, dann würde er zurücktreten. Präsident Putin hat nämlich an der gleichen Veranstaltung verkündet, Russland hat zusätzliche Informationen erhalten, welche bestätigen, Erdöl aus Quellen, die vom Islamischen Staat kontrolliert werden, wird in einer industriellen Grössenordnung durch die Türkei bewegt.

Öltanklastwagen die in Syrien für den IS unterwegs sind

Präsident Putin sagte weiter, Moskau ist der Meinung, der Abschuss der Su-24 durch türkische Kampfjets am 24. November war deshalb, um die illegalen Öllieferungen von Syrien in die Türkei zu sichern.

"Im Moment haben wir zusätzliche Informationen erhalten, die bestätigen, dass das Öl von Lagerstätten, die vom Islamischen Staat kontrolliert werden, in die Türkei in einer industriellen Grössenordnung gelangen", sagte er.

"Wir haben jeden Grund zu glauben, dass die Entscheidung, unser Flugzeug abzuschiessen, vom Wunsch gesteuert wurde, die Sicherheit dieser Öllieferrouten zu Häfen, von wo sie mit Tankern verschifft werden, zu garantieren", sagte Putin weiter.

Präsident Erdogan sagte dazu, er würde sein Amt verlassen, wenn es Beweise gibt, die Türkei kooperiert mit dem Islamischen Staat.

"Wir sind nicht so verlogen, dass wir Öl von Terroristen kaufen. Wenn bewiesen wird, in der Tat, wir haben es getan, werde ich das Amt verlassen. Wenn es irgendwelche Beweise gibt, lasst sie diese präsentieren, wir werden sie in Betracht ziehen", sagte er.

Die Länder, von denen die Türkei Öl kauft, "sind bekannt", fügte er hinzu.

Das gestohlene Öl, welches der Islamische Staat verkauft, soll angeblich nur 20 Dollar das Fass kosten, was für die Käufer sehr verlockend ist und ein riesen Geschäft bedeutet. Und für den IS auch, der damit 800 Millionen Dollar in diesem Jahr eingenommen haben soll.

Der ehemalige irakische nationale Sicherheitsberater, Mowaffak al-Rubaie, schrieb folgendes auf seiner Facebook-Seite am Samstag:

"Zuerst und vor allem, die Türkei hat den Militanten geholfen, das gestohlene irakische und syrische Öl für 20 Dollar das Fass zu verkaufen, was den halben Marktpreis darstellt."

Wenn Erdogan jetzt sehr arrogant und überheblich Beweise verlangt, in der Hoffung, Putin blufft nur und hat keine Beweise, dann kann er bald sein Amt räumen und Tschüss sagen!

Terroristen in und aus der Türkei

Präsident Putin sprach auch noch das Thema der Einreise von Terroristen aus der Türkei nach Russland an. Die Visafreiheit wird dafür missbraucht und Ankara würde sich nicht um das Thema kümmern, nachdem Russland darum gebeten hat.

"Wir haben Ankara schon lange darum gebeten, aufmerksam zu sein", über die Bedrohung durch Terroristen, die aktiv in einigen Regionen Russlands sind, einschliesslich im Nordkaukasus, die "von türkischen Territorium stammen", sagte Präsident Putin.

Moskau hat Ankara gebeten, "mit dieser Praxis aufzuhören", fügte er hinzu und er wies darauf hin, "wir haben einige auf das Territorium der türkischen Republik zurückverfolgt, die in Regionen leben, die von speziellen Sicherheitsdiensten und Polizei bewacht werden, welche die Visafreiheit benutzen, um auf unser Territorium zu gelangen, wo wir sie bekämpfen", fügte er hinzu.

IS steigt in den Heroinhandel ein

Neben dem "Ölgeschäft", scheint der IS auch die Heroin-Produktion und den Handel zu übernehmen. Davor warnt jedenfalls Russland. Die Terroristen würden damit 1 Milliarde Dollar mit dem Heroin aus Afghanistan machen und ihre Terrorangriffe wie in Paris damit in Zukunft finanzieren. Die ISIS hätte ihren Einfluss über grosse Teile von Afghanistan in den letzten 12 Monaten ausgeweitet.

Die Gebiete, die mit Opiumfelder bepflanzt sind, werden immer grösser und dieses Jahr wird eine Rekordernte an Opium erwartet. Das ganze passiert unter den Augen der amerikanischen und afghanischen Truppen. Seit der Besatzung Afghanistans 2001 und der Operation Enduring Freedom der Amerikaner, ist die Drogenproduktion um das fünfzigfache angestiegen.

Moskau sagt, das ist schon lange nicht nur eine Bedrohung für die russische Gesellschaft, wo ein Grossteil der Afghanischen Drogen auf der Strasse landet, sondern auch für Europa. Wegen der Rekordernte ist der Preis für Heroin in Europa so billig wie noch nie. Und wir wissen, die Hauptaufgabe der NATO- und ISAF-Truppen, einschliesslich der deutschen Bundeswehr, war es, die Opiumfelder und die Ernte zu schützen.

US-Soldaten laufen an einem Opiumfeld entlang

Laut UN belaufen sich die Einnahmen aus der Drogenproduktion in Afghanistan auf 3,5 Milliarden Dollar, während die internationalen Drogensyndikate 100 Milliarden Dollar mit dem Verkauf des afghanischen Heroin rund um die Welt machen. Und wer wäschst dieses Geld? Selbstverständlich die ach so seriösen Grossbanken, am meisten die an der Wall Street und City of London.

Wie oft habe ich schon gesagt, der Krieg gegen den Terror ist in Wirklichkeit einer für Terror, genauso wie der Krieg gegen Drogen einer für Drogen ist. Es ist alles auf den Kopf gestellt und die Psychopathen an der Macht lügen über alles und pervertieren alles. Kriege werden geführt, weil man damit das grösste Geschäft macht, so wie der Sohn von Erdogan mit dem Öl des IS.

Wisst ihr was das Obama-Regime sagt, warum das US-Militär die besetzten Ölförderanlagen der ISIS bisher in Ruhe gelassen und nicht zerbombt haben? Der ehemalige Vizedirektor der CIA, Michael Morell, erzählte dem PBS-TV in einem Interview, weil Obama nicht einen "Umweltschaden" anrichten wollte und weil die "Infrastruktur nach einem Sieg über die ISIS benötigt wird."

Für mich ist diese billige Ausrede noch ein Grund, Obama wegen der Unterstützung von Terroristen und wegen Hochverrat vor Gericht zu stellen!

insgesamt 24 Kommentare:

  1. Kluger Schachzug von Erdogan, Beweise zu fordern und im Falle des Zutreffens der Anschuldigungen seinen Rücktritt anzukündigen.

    Jetzt muss Putin liefern, ich bin gespannt, wie er das zustande bringt. Beahuptete wird nämlich viel - von allen Seiten - aber bewiesen in aller Regel ganz ganz wenig.

  1. Jo sagt:

    Jedenfalls traue ich Menschen die so ihre Macht erhalten alles zu,

    http://www.welt.de/politik/ausland/article148115877/Erdogan-laesst-Sender-bei-laufendem-Programm-stuermen.html

    So lange die Menschen glauben es läuft so ab wie man es uns präsentiert, solange wird es Kriege geben. Sie bringen dem Volk bei, der andere dort ist dein Feind, er will was von deinem Brot, darum töte ihn. Die Wahrheit sieht völlig anders aus, es geht um Machterhalt, jedoch nur auf dieser Erde, danach sind genau diese Personen die ärmsten Schweine.

  1. Chang sagt:

    Muaahh - da hat sich Erdgowahn gerade sein eigenes Grab geschaufelt. Ich wette Putin nimmt sich nun dieser Sache ganz speziell an. Vielleicht sind diese kalte Kriegs Taktiken eben wieder nötig mit der Bedauernswerten Fall eine SU und einen wertvollen Mann verloren zu haben. Aber mann hat immer noch Satelliten, Geheimdienste usw. Ich vermute viele würden sich in der Welt freuen wenn diese wild gewordene türkische Hypris abtreten würde! Schon das Putin von diesen dreckigen Geschäften weiss,hat er Erdowahn nun dastehen lassen mit heruntergeladenen Hosen in der Öffentlichkeit - meiner Meinung nach legt sich nun Erdowahn mit einem zu grossen Kaliber an, in der Hoffnung von USrael gedeckt zu werden. Wenn es zu heiss wird lassen sie ihn fallen, dass sollte dieser Logen Bruder eigentlich wissen! Aber aboluter Größenwahn hat hier seinen eigenen Namen :-))

  1. Iranische und syrische Medien teilen mit, dass Erdogans Sohn einer der Chefs des illegalen Ölhandels durch ISIS sei. Es gibt Fotos, die ihn gemeinsam mit ISIS-Terroristen Arm in Arm zeigen, wie sie alle in die Kamera lachen.

    Dass Erdogan zurücktreten will, halte ich für eine floskelhafte Schutzbehauptung. Dieser machtlüsterne Tyrann tritt nie und nimmer zurück, eher geht die Welt unter ...

  1. Also, wenn...
    Die Russen den Kurden zu einem Staat auf türkischem Gebiet verhelfen würden und die Armenier unterstützen und im Grenzgebiet Syrien/Türkei mal so richtig aufräumen...tja dann wäre mal was los im Kebabstand! Zwiebel hinten rein & gaaanz viel Scharf obendrauf - kriegst Du Erdowahnsinniger, wie bestellt!

  1. Und wie immer , im GB /US Imperium, werden nur "Fakten" Anerkannt, die man selbst Gefälscht hat.


  1. Eckart sagt:

    Auch wenn Beweise auf den Tisch gelegt werden - wir hatten doch auch mal so einen Ami-Enddarmbewohner. " Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern ! " Keiner hat gelacht.

    Oder Jean-Claude Juncker. " Wenn es eng wird, muss man lügen "

    Und wenn es der Vater nicht war - dann war es der Sohn - und wenn es der es nicht war, dann wird eben der Verbreiter der Wahrheit als gemeiner Lügner diffamiert.

    Die Russen sollten sich nicht lange mit Schnacken aufhalten - draufhalten sollen sie.

  1. a b c sagt:

    Diese idiot der sich Führer der türken nennt, denkt dass unser Leben wie Zeichentrickfilmen funktioniert oder wie in Kindergarten, dass wir alle dumme idiotische Kinder sind und kein Erwachsene Menschen mit Intelligenz... woher kommen dann die Konvois mit ÖL ? Aus der Luft ? Die sind doch auf syrischer Grund und Boden und fahren Richtung Norden nach türkey also auch in Kindergarten kann man heute diese Idee behaupten ohne viel Intelligenz zu besitzen aber der Führer aus türkey denkt dass wie asoziale religiöse idioten sind und gehirnlose islamisten die nur von koran abhängig sind, DUMM GENUG um dies nicht zu durch zu schauen... Die RUSSEN haben breit den Beweismaterial veröffentlicht sogar die amis waren sauer als dies raus kam weil die falsche Methoden der nato durchgeschaut worden sind sogar die FAMILIE von Führer aus T... ist in Geschäfte mit ÖL drin, der SOHN und TOCHTER ist krankenschwester bei der idioten die TOYOTA fahren durch die Wüsste in norden von SYRIEN also, wenn ich ein dumme Leser dass schon alles kennt, dann wissen die GEHEIMDIENSTE mehr als ich mir vorstellen kann... wie dumm glaubt er dass wir sind ? Was mir SORGEN macht ist dass der IDIOT nicht mehr gewählt wird und türken stehen unter einer diktatur... und wenn der krieg anfangen wird dann wird er automatisch feste präsident bleiben bis am ENDE des kriges oder seines Lebens, so ist immer in Kriegszeiten mit politiker, wir werden sie nie los... Ich kann sein NAME nicht schreiben, mein PC will einfach nicht, deshalb ist sein Name nicht in Kommentare zu sehen...

  1. Epiktet sagt:

    Es ist gerade zu lächerlich, wie dieser Typ auf der politischen Bühne rumhampelt und den starken Mann markiert, aber für mich ist das die aller feigste Sau auf diesem Planeten!!! Er traut sich doch nicht mal mit weniger als 30 - 40 Personenschützern auf die Straße in die Öffentlichkeit! Erdogan hat Schiss vor seinem eigenen Volk! Dieses einst so tapfere türkische Volk wird mit Ansehen müssen, wie ein Tyrann & sein Clan die Türkei aufmischt!!! Einen erneuten Krieg mit der PKK vom Zaun zu brechen, nur um das gewünschte Wahlergebnis zu erreichen ist doch absoluter Größenwahn! Es gibt unzählige Beispiele, an denen man sich abarbeiten kann, um zu verstehen wie dieser Mann tickt!

    Erdogan & seinem Familienclan ist so ziemlich jede Abscheulichkeit zuzutrauen; die gehen notfalls über Leichen, verkaufen ihr Land und ihre Landsleute, die schrecken vor nix zurück! Ich kann nicht begreifen, wie einige Vollpfosten diesen Typ auch noch verehren!! Erdowahn ist das krasse Gegenteil von Herrn Putin. Ich habe mich damals in Grund und Boden geschämt, wie geschmacklos und absolut taktlos Erdogan die 301 Grubenopfer in Soma verhöhnt hat!! Nur um keinen Preis eigenes totales Versagen zugeben zu müssen und Verantwortung zu übernehmen für dieses schreckliche Unglück!! Einfach nur widerwertig!

    Tritt so ein Staatsmann auf?? Vor allem wie unmenschlich kann ein Mensch sein?
    Einfach nur peinlich dieser Typ!!


    Diejenigen, die sich in der Türkei eher kritisch mit der Regierung auseinander setzten (Journalisten, Autoren, Oppositionelle, Studenten, Linke, Kemalisten,
    Ex-Militärs usw.), laufen ständig Gefahr, Opfer dieser unmenschlichen und willkürlichen Politik des Tayip Erdogans zu werden! Dann werden auch mal 15 Jährige, die an einer regierungskritischen Demo teilnehmen, einfach von der Staatsmacht eiskalt abgeknallt oder bestenfalls zu 100 Jahren und mehr wegen Gründung einer terroristischen Vereinigung angeklagt ! Und so was wollt ihr in die EU aufnehmen????????? Sei ihr den des Wahnsinns???? Und das sagt euch ein Türke!!!

    Die EU braucht die Türkei nicht und die Türkei die EU eben so wenig!!! Ich würde mir wünschen, so wie es in der westlichen Wertegemeinschaft so Usus ist, dass Herr Vladimir Putin eine ihm genehme & geeignete Person und Persönlichkeit als Staatspräsident in der Türkei installiert! Die Türkei müsste aus der Nato austreten, sich Russland, China, Iran, Syrien zuwenden und könnte eventuell in ferner Zukunft ein fortschrittliches und zivilisiertes Land werden!! Ach wär das schön!!! Man darf ja wohl mal träumen ;-))

    ''Die Menge ist groß, aber der Menschen sind wenige.''
    - Diogenes von Sinope -

  1. Egal, ob Erdogan zurück tritt oder nicht - er hat verspielt. Eben meldete der iranische PRESS TV, dass es in einer türkischen U-Bahn-Station (Istambul) eine Explosion gab. Und an der Grenze zu Russland stauen sich türkische Laster, die nicht weiter fahren dürfen. Besonders in Georgien/Kaukasus gebe es lange Warteschlangen. Am besten, die türkischen Laster kehren um und fahren heim. GO HOME TURK!

  1. Chang sagt:

    An all Ihr Türken - jetzt habt ihr euren eigenen Diktator im Haus - wir sind gespannt wie ihr das nun löst??? Wir Europäer hatten schon einige leider :-(( In diesem Sinne steht auf bevor Ihr untergeht - leider gibt es genug Länder die es in ihrer Geschichte zu spät bemerkt haben!

    Wir alle sind klug - die einten Vorher und die andren Nachher! Voltaire

    Nun bei Erdowahn denke ich der bekommt die Geister nicht mehr los die er gerufen hat. Würde mich nicht wundern wenn das Blatt plötzlich zu seinen Ungunsten kehrt. Jeder sägt am andren am Stuhl in diesen elitären Gesellschaften! Die Regeln sind wie bei uns noch auf dem Pausenhof - alles niederdrücken damit man sich selbst erhöht....! Heute bist noch die erste Nadel auf dem Krohnendach - morgen fällt Du wie ein Stein!

  1. Die Nazi-BRiD plant derweilen den nächsten Kriegseinsatz, diesmal in der Türkei. Bin gespannt was da wieder auf uns zu kommt. In Afghanistan müssen wir Kriegsverbrecher auch auf Grund von so genannten Bündnisfragen verharren. Wie immer die selbe Scheiße, keine einzige Nation oder dessen Volk wird gefragt ob sie den Krieg wollen bzw. mittragen. Diesmal ist es eine Nato-Kollektivschuld, eine Schuld die nur dieser korrupte Verein trägt. Wo bleiben die Phrasen und Sprüche von Nürnberg, alles war nur Theater.

  1. O.87 sagt:

    Russen und Kurden sind die einzigen die den IS wirklich bekämpfen ....leider leider stehen Sie mit dieser Aufgabe alleine da , denn alle anderen Länder haben den Is entweder hoch gezüchtet oder profitieren auf die ein oder andere Weise von diesen Höllenhunden. Ich bin ein Moslem und muss leider zu sehen wie der Staatsführer des Landes woher meine Eltern kommen (Mr.Sultan E... ) diese Terroristen unterstützt und das Bild des Islams total verzehrt . Und der soll ein Gläubiger sein ? Der ist ein Haufen scheiße .....Ein richtiger gläubiger würde so einen Verein nicht unterstützen !!!!!!!

  1. Ich denke, Russland muss einsehen, dass es keine Geschäfte mit NATO-Ländern betreiben kann. Gemüse und Obst kann aus asiatischen Ländern bezogen oder selbst gezüchtet werden. Gas kann nach Indien und China verkauft werden, ebenso wie Erdöl. Beide Grossstaaten haben einen riesigen Bedarf dafür. Russland kann auf Lebensmittelimporte aus Europa und auf Gaslieferungen nach Europa verzichten. Es sollte sich völlig den BRICS-Staaten und den Mitgliedern der Eurasischen Union zuwenden, statt immerzu Europa zu umwerben. Das ist vergebliche Liebesmühe.

    Russland baut in Ägypten und im Iran grosse Atomkraftwerke. Es kann auf den Bau eines solchen in der Türkei verzichten, ebenso auf die Turkish Stream Gaspipeline. Es ist keine gute Idee, die eigenen Bodenschätze dem Zugriff feindseliger Länder auszusetzen. Die Türkei ist ein feindliches Land, ebenso wie alle anderen NATO-Staaten auch. Das bekam Russland schon bei dem missglückten Versuch zu spüren, zwei neue Schiffe in Frankreich bauen zu lassen. Wie oft will Russland noch auf den Deckel kriegen?

    Die russische Regierung träumt immer noch von friedlicher Kooperation mit der EU und NATO. Aber dieser Traum ist ausgeträumt. Wach auf, russischer Bär!

  1. abwarten sagt:

    Nun wird es richtig gruselig. Der NATO-Kettenhund Erdogan kläfft laut. Es gab Leckerli vom Herrchen für den feigen hinterhältigen Abschuss des russischen Kampffliegers:

    -3 Milliarden €
    -Visafreiheit für Türken
    -erleichterter EU-Beitritt

    Es gibt mentale Rückendeckung durch die NATO. Nächster frecher Schritt - Bosperusblockade für russische Schiffe. Hündchen Erdogan wedelt schon mit dem Schwänzchen und freut sich auf weitere Leckerli.

    Aber auch der ukrainische Straßenköter wird wieder reaktiviert. Zerstörung der Stromversorgung zur Krim, Sprengladungen an Brücken und Androhung einer Seeblockade - Maßnahmen zur Einführung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit?

    Flinten-Uschi hat auch schon gekräht - mit Assad und seinen Truppen wird sie nicht zusammen arbeiten. Klar! Um den IS erfolgreich zu bekämpfen - muss man mit ihm und seinen Ziehvätern gemeinsame Sache machen.

    Jetzt muss nur noch Russland konditioniert werden um der Aufteilung Syriens zu zustimmen.
    Werd wohl die Nacht im Bad mit dem Kopf über der Wanne verbringen (ein Eimer reicht schon lange nicht mehr)
    Z(um) K(otzen)

  1. MOB sagt:

    Jeder weiß in der Türkei das Bilal sein Sohn das gute Öl für 20 Dollar wegschafft. Mich wundert es nur warum es so lange gedauert hat bis der Zar damit an die Öffentlichkeit gegangen ist. Frau Merkel und ihr Geheimdienst wissen es auch schon so lange und würde etwas unternehmen, wenn ihr nicht die 2,5 Millionen Flüchtlinge im Genick säßen die an der türkisch syrischen Grenze harren. Obama ist freundlich gesinnt, weil er incirlik als Luftwaffenstützpunkt braucht und deshalb beide Augen zudrückt , weil man erst die isis bewaffnet und danach bekämpft. Nicht Zuviel bekämpfen , da man ja noch isis braucht um weitere Waffen verkaufen muss , die von dem Ölgeschäft Rühren , wo die Türkei wieder ins Spiel käme. Warum also amerikanische Soldaten aussenden? Warum türkische ? Ein russisches Sprichwort sagt: etwas das funktioniert , sollte man nicht verändern!!! Das tun alle bis auf Russland !!!

  1. @Epiktet
    Ehrlich gesagt, bin ich von Ihrem Kommentar sehr beeindruckt.
    Als ich mit einem langjährigen Arbeitskollegen, türkischer Abstammung, über dieses Thema und den Abschuss des russischen Kampfflugzeuges diskutieren wollte erlebte ich eine unangenehme Überraschung.
    Denn dieser Arbeitskollege, welchen ich sonst als weltoffen, westlich orientiert, politisch neutral und auch nur als gemäßigt religiös kannte, der regte sich bei diesem Thema völlig auf. Aber nicht wie eigentlich von mir erwartet über den Tyrann und Möchtegern-Sultan Erdogan, sondern über Putin und Russland im allgemeinen.
    Er war doch tatsächlich der festen Überzeugung, der Flugzeugabschuß vollkommen berechtigt gewesen wäre und sich die Russen bei den Türken sogar für die "Luftraumverletzung" entschuldigen müssten. Dann setzte er noch einen drauf, was mich dann völlig an seinem Verstand zweifeln lies und zwar behauptete er doch tatsächlich, dass die Erdöllieferungen aus dem IS gar nicht in die Türkei, sondern nach Russland gingen. Die Krönung seines von ihm gegebenen Schwachsinns war, er freute sich diebisch darüber, dass nun die Türkei keine landwirtschaftlichen Erzeugnisse mehr nach Russland liefern würden und die Russen nun sehen müssten wo sie diese nun herbekommen würden. Dabei ist es ja genau andersrum, schließlich hat Russland die Wirtschaftssanktionen verhängt und das auch vollkommen zu Recht und nicht etwa die Türkei.
    Letztendlich musste ich feststellen, dass dieser Arbeitskollege vollkommen nationalistisch geprägt ist und den Möchtegern-Sultan Erdogan über alles verehrt.
    Wahrscheinlich hat er genauso Großmachtträume wie sein Idol Erdowahn bezüglich der Wiederauferstehung des osmanischen Reiches, verkennt aber dabei völlig, dass sein Idol lediglich nur eine miese US-Marionette ist...
    Ich muss zugeben, diesen Kollegen habe ich bisher völlig verkannt und zudem ist er auch vollkommen beratungsresistent, denn er ist absolut unfähig auch nur ein Jota bezüglich seiner falschen Auffassung und Meinung zu korregieren.

    In einem Punkt muss ich Ihnen bei ihrem Kommentar widersprechen, denn Sie schreiben:
    "...dass Herr Vladimir Putin eine ihm genehme & geeignete Person und Persönlichkeit als Staatspräsident in der Türkei installiert!"
    Ich meine, grundsätzlich sollte weltweit kein Präsident oder auch sonst wer einer anderen Nation in einem anderen Staat eine genehme und geeignete Person installieren können!!!
    Genau diese Situation haben wir doch schon bereits bezüglich den vielen US-Marionetten, welche von den Amis überall installiert wurden z. B. im Europaparlament, in Deutschland, in Japan, der Ukraine, der NATO usw.
    Nur das Volk, als Souverän, sollte entscheiden wer Präsident ihres Staates wird.
    Deshalb bin ich auch dagegegen, dass in der BRiD der Präsident von einer Bundesversammlung und nicht direkt vom Volk gewählt wird.
    Ich bin mir sicher, den US-Gaukler hätte es somit niemals gegeben...

  1. antonio cruz sagt:

    Wie rasistisch dein blog mittlerweile geworden ist freeman. traurig.
    sachlich fremd, hass pur, vergiftet von vorurteilen.

    Deine Arbeit ist nix mehr wert. Vom Truther zum Hass Anstifter.
    Anstatt Frieden und Verständigung wird Hass geschürrt.

    Putin spielt den beleidigten Egomanen. Ich halte ihne eigentlich viel schlauer.
    Wieso verweigert er die Diplomatie , den Dialog?

    So giesst man weiter Benzin ins Feuer.

  1. Selcuk Koc sagt:

    Natürlich wird er dann sein Amt räumen. Er muss ja dann flüchten :D Wobei ihm seine 50% jeden Dreck verzeihen und für ihn sterben würden. Also wird es evtl. zu einem Bürgerkrieg kommen.

    Flüchten wird er vermutlich in die USA. Das Land das ihn an die Macht gebracht hat und dessen Diener er ist.

  1. Selcuk Koc sagt:

    Erdogan sieht die Flüchtlinge als Eigentum und benutzt sie um Druck auszuüben. Ist das nicht Wahnsinn? Was noch viel wahnsinniger ist, er ist mit verantwortlich für die Zerstörung Syriens und das Elend der Menschen. Wer böses denkt meint das das so geplant war mit den Flüchtlingen. Getarnt hinter humanitärer Hilfe spielt er mit 2,5 Mio. Sklaven Schach gegen die Großen.

  1. WeSaMa sagt:

    @Querdenker737
    Bzgl. der Wahl von Gauck glaube ich, dass er auch vom Volk gewählt worden wäre. Ich hatte ihn mir ja auch als BP gewünscht. Und er würde bestimmt auch heute noch gewählt werden, weil die meisten ihn immer noch für einen Saubermann halten.
    Aber lang hat es bei mir nicht gedauert, und mir ist das Gesicht eingeschlafen als ich ihn reden hörte. MMn hätte er durch einen Besuch der Olympiade in Sotschi (zusammen mit Mutti) ein starkes Signal senden und damit den Regime-Change in UA noch verhindern können. Aber das hat er ja nicht machen wollen/dürfen.

  1. ich sagt:

    @MOB "never change a running system" ist kein russisches Sprichwort.
    Zum Thema: Er(ror)dogan ist ein großes Übel, in erster Linie fürs eigene Volk.
    Im Gegensatz zu vielen anderen von usa zu Pseudo-Diktatoren erklärten Staatsführern,
    die abgesägt wurden, ist Erdowahn wirklich einer, wenn er so mit Kritik umgeht.
    Und in Richtung Russland bellt er doch nur, weil er die NA(zistische) T(error) O(rganisation) hinter sich wähnt. Bloss, wie lange noch? Bei den Verbrechern ist es üblich, ihre schwächeren Komplizen fallen zu lassen, wenn es zu brenzlig wird, oder es zur Beuteverteilung kommt. In jedem Fall. Also egal, ob es zum Erfolg oder zur Niederlage kommt.
    Ähnlich, wie mit der Ukraine. Beide träumen von EU-Beitritt, der kaum geschehen wird. So dumm ist Europa nun mal auch nicht. Nun hat er auch die Beziehungen zu Russland aufs Spiel gesetzt und sich wohl verpokert. Genau so, wie die Ukraine. Russland ist weder von Ukraine noch von der Türkei abhängig. Umgekehrt sieht es ganz anders aus.
    In Bezug auf seine Ankündigung zurück zu treten, wenn..., die nichts Wert ist: Denn der wird tausend Ausreden finden, um sich zu rechtfertigen. Dann sind plötzlich selbst seine Kinder nicht mehr seine, usw. So verhalten sich die größenwahnsinnigen Feiglinge nun mal eben.
    Hinterhältig russisches Flugzeug abschießen, sich in die Hose machen und gleich beim Herrchen den Schutz suchen.
    Also große Klappe und nichts dahinter - außer Erpressung vielleicht.
    So bald er nicht mehr nützlich ist, wird er von den "Freunden" verraten und blossgestellt und zum nächsten Diktator und Bösewicht erklärt. Anlässe gibt es ja genug. Dabei tut er mir überhaupt nicht leid. Denn der hat es auch wirklich verdient. Aber den größten Leid wird, wie immer, die einfache Zivilbefölkerung erfahren. Daher ist er das größte Übel fürs eigene Volk, was ich schon eingangs gesagt habe. So schließt sich der Kreis. Gruß an Freeman und alle Erwachten.

  1. Epiktet sagt:

    @Querdenker 737

    Ich hatte das mit dem ''Regime-Change'' durch Russland nicht wirklich ernst gemeint, jedoch wäre für mich eine politische & wirtschaftliche Annährung an die von mir benannten Länder wünschenswert!! Erdogan und seine AKP hatten ja vollmundig angekündigt, die Beziehungen zu seinen Nachbarstaaten zu verbessern!!! Und wie sich das momentan so darstellt, ist die Türkei umzingelt von lauter freundlich gesinnten Ländern! - Ironie aus

    Der Größenwahn des Tayyip Erdogan kennzeichnet sich nicht nur durch seinen Prunkpalast und seine schier endlose Gier nach Macht & Mammon aus, sondern auch durch seinen gefährlichen Extremismus! Das Land & sein Volk scheinen ihn nicht besonders zu interessieren, da er bereitwillig in Kauf nimmt, dass alles vor die Hunde geht!

    Sicherlich profitiert jeder, der mit Erdogan's Clan gemeinsame Sache macht und somit seine Seele an den Teufel höchstpersönlich verkauft! Nur um welchen Preis? Vermutlich wird das Volk erst dann aufwachen, wenn es schon zu spät ist und sich in einem Bürgerkrieg wiederfindet! Die Weichen dafür wurden schon gestellt! Selbstverständlich sollte der einzige Souverän das Volk sein, jedoch sieht's in der Realität leider anders aus. Man umgibt sich mit dem Deckmantel der Demokratie, hält Wahlen ab usw. aber im Grunde genommen handelt es sich bei der Türkei um einen Polizeistaat und eine lupenreine Diktatur!

    Für die Zukunft kann ich nur jedem, der Umgang mit Erdogan Sympathisanten hat, empfehlen, sich mit diesen Leuten nicht groß abzugeben! Es bringt einfach nix!
    Mit Argumenten, Vernunft & Logik kommt man gegen diese Leute nicht an!! Dafür müsste man ja zugänglich sein für konstruktive Kritik, aber das existiert bei diesen verblendeten Menschen einfach nicht! Besser man verwendet seine Energie dazu, sich mit Leuten auseinander zu setzen, die es auch wert sind!

  1. O.87 sagt:

    Hahahahahaha .....Aber bitte keine Hunde beleidigen ,denn die sind treu und lieb .
    Diese Typen sind nicht einmal soviel Wert Hunde oder Katzenscheiße. ......