Nachrichten

Russischer Airbus - Hinweise auf eine Bombenexplosion

Dienstag, 3. November 2015 , von Freeman um 16:20

Laut Aussage eines ägyptischen Leichenbeschauers in Kairo, deuten die Verletzungen an manchen Passagieren auf eine Bombenexplosion.

"Ein grosse Anzahl an Körperteilen zeigen, eine gewaltige Explosion fand an Bord statt, bevor das Flugzeug am Boden aufschlug", sagte ein forensischer Experte gegenüber Sputnik News, der an der medizinischen Untersuchung der Opfer teilnimmt.

Das passt mit der Aussage aus US-Militärkreisen zusammen, ein US-Satellit hat einen Hitzeblitz über dem Sinai registriert, kurz bevor Flug KGL 9268 abstürzte.

Simulation des möglichen Auseinanderbrechens

Das könnte bedeuten, eine Explosion im Frachtraum zum Beispiel, führte zu einer Beschädigung der Struktur des Rumpfes und danach zu einem Abbrechen des Heck.

Der oder die Täter müssen einen Sprengsatz mit Zeitzünder in den Frachtraum irgendwie reingebracht haben.

insgesamt 12 Kommentare:

  1. Vinov sagt:

    Und des rätsels Lösung beginnt...

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Stefan Naue sagt:

    Es heißt nun so langsam den Übeltäter ausfindig machen, doch simmer mal ehrlich?...wer glaubt denn heute noch an Genugtuung?...
    Böse Menschen machen böses...und werden dafür kaum belangt..
    Und angenommen irgendwelche Hohen Tiere stecken dahinter (Mossad, CIA oder sowas) wird es nie und nimmer zu einer Gerechtigkeit kommen...

    Wie war es denn mit den anderen Maschinen?...Keine Täter gefasst...obwohl sie für mich zweifelsohne feststehen...

  1. Ägypten hat im Sinai vor ein Paar Monaten ISIL unterstützer festgenommen die vom Türkischen Geheimdienst (MIT) waren. Sie hätten die ISIL dort mit Waffen unterstützt um gegen die Putschregierung Al-Sissis vorzugehen. Sowie Positionen des Ägyptischen Militärs ausfindig gemacht. Die ISIL ist dort erst seit der Machergreifung des Putschregimes tätig, während der Muslimbrüder Zeit gab es fas keine Terroristen dort, jedenfalls nicht in dem Umfang. Das Türkische Geheimdienstler im Sinai für ISIL Operieren wird als Rache gegen Al-Sissi gewertet, weil er nicht die Syrische Opposition unterstützt sondern ins Lager der Rechtmässigen Arabischen Republik Syrien gewechselt ist. Und die Russen haben ja Aktionen gegen die Syrischen Rebellen plus IS begonnen. Dieser mögliche Anschlag könnte ebenfalls als Rache gegen Russlands Führung sowie Putin sein, es könnte sich um einen Vergeltungsschlag der Türken gegen das Christliche Europäische Russland handeln. Ich denke der Täter kann vom Türkischen Geheimdienst ausgemacht werden.

  1. Keine Spekulationen, keine Schuldzuweisungen, bevor die Spuren ausgewertet wurden. Ich denke die russischen Untersuchungen werden sachlich und ohne Vorverurteilungen angegangen werden. Die Fakte werden schonungslos dargelegt werden, egal was immer auch passiert ist.
    Seien wir mal ehrlich wäre eine nichtrussische Maschine an diesen Ort abgestürzt, würden man schon einen Grund finden das auch da die Russen in die Schuhe zu schieben, ohne die Ergebnisse abzuwarten und wie man sieht werden Bewiese erst gar nicht veröffentlicht, wenn der Westen selber dahinter steckt.

    Russland stellt auch hier denn Westen bloß, weil sie keine Spekulationen und jemanden die Schuld zuweisen. Bestes Beispiel die MH-17 Propaganda des Westen

  1. Ismail Özel sagt:

    Zu veni vidi vici : Ohne die Erlaubnis des Mossads, kann der türkische Geheimdienst auf dem Sinai nicht einmal pupsen.....

  1. @Ismail Özel, die Arbeiten zusammen um Assad zu Stürzen sowie in anderen Belangen. Die werden schon keine Erlaubnis brauchen, die Ziele der Türkei in Syrien sind genau die Gleichen, nämlich sturz Assads. Schwächung des Irans. Es wird wohl eine Rache an Russland sein weil sie die Terroristen bekämpfen, damit bekämpft man auch die Türkische Armee und den IDF dort.

  1. Airdinsh sagt:

    Schon wieder - Flugzeug mit russischer Crew in Südsudan abgestürzt - Zeugen berichten von 40 Toten und einem überlebendem Kind
    http://de.sputniknews.com/#ixzz3qWKYcRit

    Diese Maschine soll auch bereits in der Luft zerbrochen sein...

  1. freethinker sagt:

    Vermutlich tatsächlich ein Terroranschlag, aber die Westregime scheinen nichts über die Dinge sagen zu wollen. Warum nicht? Wiel man dem russischen Volk nicht helfen, es vielleicht sogar schädigen?
    http://de.sputniknews.com/panorama/20151105/305435486/absturz-244-todesopfer.html

  1. U Li sagt:

    Laut der US-Regierung soll es angeblich ein ISIS-Anschlag gewesen sein. Ich frage mich, ob es tatsächlich Menschen gibt, die der US-Regierung noch glauben können.
    Ich persönlich glaube den Staats- und Konzernmedien kein Wort mehr.
    Entweder man glaubt an die Lügen, oder man glaubt nicht an die Lügen.

  1. humanity sagt:

    Es bestätigt sich IMMER, dass MEDIEN das WICHTIGSTE instrument ist, um der masse etwas mit zuteilen: darum vergrössert W. Putin hoffentlich die medienmöglichkeit ww so wie es die westliche presse es schlauerweise schon seit jahrzehnten macht...dann kann er sich eher verständlich u begreiflich machen, damit die welt wahrheiten erfährt...auch im letzten flugzeug-geschehen!

  1. freethinker sagt:

    Jetzt haben die IS-Terroristen ihren feigen Mord zugegeben. Unschuldige Menschen in die Luft sprengen, das passt zu diesem Regime. Die USA sind die schlimmsten Terroristen, da sie diese Terroristen gezüchtet haben.
    http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/293035-russische-zeitung-terrorgruppe-%E2%80%9Esinai-province%E2%80%9C-bekennt-sich-zum-anschlag-auf-airbus-321