Nachrichten

Soros-Stiftungen in Russland verboten

Montag, 30. November 2015 , von Freeman um 15:09

Die russische Generalstaatsanwaltschaft hat die Open Society Foundation (OSF) des amerikanischen Oligarchen George Soros als unerwünschte Gruppe bestimmt und allen russischen Staatsbürgern und Organisationen verboten, sich an irgendwelchen Projekten der Gruppe zu beteiligen. In einer Verlautbarung, die am Montag veröffentlicht wurde, sagten Staatsanwälte, sämtliche Aktivitäten der OSF sowie angegliedernten Gruppen wären eine Bedrohung für die verfassungsmässige Ordnung Russlands und stellen eine Gefahr für die nationale Sicherheit des Landes dar. Wie ich bereits in meinem Artikel "George Soros will Europa zerstören" aufgezeigt habe, sind die Stiftungen von Soros darauf spezialisiert, unter der Tarnung des "demokratischen Wandels" und der "Menschenrechte", die Gesellschaft der Zielländer zu untergraben und zu destabilisieren, um die Regierungen zu stürzen, damit hörige NWO-Puppen installiert werden können. Siehe als Beispiel die Ukraine.


Die Staatsanwälte haben seit Juli die Aktivitäten der Soros-Stiftungen untersucht - die von ihm finanziert werden - nachdem die russischen Senatoren eine "patriotische Stoppliste" mit 12 genannten Gruppen genehmigten, die sofort unter die Lupe genommen werden mussten, wegen ihrer mutmasslichen anti-russischen Aktivitäten.

Andere Mitglieder der Liste sind die "Stiftungen": National Endowment for Democracy, the International Republican Institute, the National Democratic Institute, the MacArthur Foundation und Freedom House. Diese werden von der US-Regierung finanziert und dienen auch der verdeckten Destabilisierung von Ländern.

Ende Juli hat das russische Justizministerium die "Stiftung" US National Endowment for Democracy als unerwünschte Gruppe bezeichnet, nachdem Staatsanwälte entdeckten, die amerikanische "NGO" hat Millionen für den Versuch ausgegeben, die Legitimität der russischen Wahlen in Frage zu stellen, sowie den Wehrdienst des Landes in den Dreck zu ziehen.

Mit viel Geld für Propaganda versucht man die russischen Bürger gegen die Regierung und etablierte Ordnung aufzuhetzen. Einer der Steuerzentralen für diese Unterwanderung ist die amerikanische Botschaft in Moskau, welche die subversiven Aktivitäten koordiniert, das Geld verteilt und die Befehle an die "Opposition" ausgibt. Genau so lief es auch in der Ukraine mit dem Maidan bis zum gewaltsamen Putsch ab.

Im Zuge der Euromaidan-Proteste richtete die Soros-Stiftung in Kiew das "Ukraine Crisis Media Center" ein, die mit Pressemitteilungen, über die sozialen Medien und mit Mailing-Aktionen, ihre Form der Propaganda und Desinformation verbreitete.

Das Gesetz über die "Unerwünschten Organisationen" trat Anfang Juli in Kraft. Es verlangt von der Generalstaatsanwaltschaft und vom Aussenministerium, eine offizielle Liste aller ausländischen Organisationen aufzustellen und ihre Aktivitäten zu verbieten. Sobald eine Gruppe als unerwünscht festgestellt wird, werden ihre Vermögenswerte eingefroren, die Büros geschlossen und die Verteilung ihrer Materialien untersagt.

Wenn das Verbot nicht eingehalten wird, dann werden die Mitarbeiter der Gruppe und jegliche russischen Staatsbürger, die kooperieren, mit hohen Geldstrafen belegt, oder sogar Gefängnisstrafen, im Falle der Wiederholung oder bei schwerwiegenden Verletzungen.

Bereits seit 1993 versuchen die ausländischen "NGOs", die gar keine sind, sondern für die US-Regierung und andere kriminelle Interessen arbeiten, Russland zu unterwandern, die Menschen aufzuwiegeln und Unruhe zu stiften. Das findet in enger Zusammenarbeit mit den westlichen Medien statt, die dann inszenierte "Demonstrationen" gross aufbauschen und dem westlichen Publikum als Beweis für die "arme unterdrückte" Opposition zeigen.

Ist ja auch mehr als überfällig, diesen Aufwiegler und Putschisten, der sich als "Menschfreund" und "Philanthrop" falsch ausgiebt, die rote Karte zu zeigen. In Wirklichkeit ist er ein Rothschild-Agent und Satanist, dem sein kriminelles Treiben ein Ende gesetzt werden muss.

insgesamt 19 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Solch eine Aktion wäre auch bei uns sehr notwendig. Aber die "Demokratie" verhindert dies bei uns.
    Nicht so sehr wegen einer nicht vorhandenen Demokratie, sondern weil bei uns die herrschenden Demokraten vielfach ekelhafte Volksverräter und besserwisserische Gutmenschen sind. Bei uns dürfen sich Politiker öffentlich in die Mikrofone hinein auskotzen, daß sie sich darüber freuen, daß Deutschland in 20 bis 30 Jahren nur noch von Deutschen in der Minderheit bewohnt wird. So schaut es hier aus und darum geht Deutschland unter - ist eigentlich schon tot.

  1. Oleg Krylov sagt:

    Bravo Russland !
    Früher riefen die Menschen im Osten."Gorbi hilf uns!".
    Ich rufe heute: "Putin hilf uns!".
    Aber er zeigt dem Westen die kalte Schulter und das zurecht.
    Die Meldung in den Mainstreamnachrichten heute: Die Türken entschuldigen sich nicht für den Abschuss des russischen Kampfjets, nein sie fordern Russland sogar auf die Sanktionen gegen die Türkei zurückzunehmen ?!?!?!
    Was muss sich Russland noch alles bieten lassen von diesen ekelhaften doppelmoralistischen Meuchelmördern ?
    Danke für den positiven Bericht Freeman !

  1. Gut so! Bravo Russland! Nun könnte man auch noch die US-Botschaft in Moskau schliessen, ein Spionagenest, das 5. Kolonne ausbildet und immer wieder zu "Strassenprotesten" einlädt ....

  1. Phantastisch!! Endlich die richtige Handlung. Danke Herr Putin. Ich begann schon zu zweifeln. Wenn man das Gesicht vonn diesemm "Herrn Soros" ansieht, bekommt man einen Brechreiz. Der wäre doch ein schönes Ziel für den Geheimdienst.

  1. freethinker sagt:

    Das russische Volk sollte feiern über das Verbot dieser kranken Gehirne. Es gibt genügend Beispiele, wie es den Menschen geht, wenn sie so perfide aufgewiegelt werden, ihnen der Himmel auf Erden versprochen wird, und letztendlich, wie beispielsweise in der Ukraine, sie gezwungen werden sich gegenseitig zu erschießen und man verhungern und erfrieren kann.

  1. Warum ähneln sich die Visagen der Vögel einer bestimmten Klientel. Soros, Kissinger, Breszinski(kann falsch geschrieben sein)Rockefeller, Rothschild(um nur ein paar zu nennen)sind für mich das ultimative Übel. Diese Lumpen möchte man nicht im Garten begraben haben. Nehmt diesen Verbrechern das Recht über unser Geld und sie sind der Kaiser ohne Kleider.

  1. MB sagt:

    Großartig! Für ein sauberes Russland!

  1. jaja, man kann das Übel nur mit der Wurzel herausreißen. Perfekter Schachzug

  1. Eine sehr gute und zudem längst überfällige Entscheidung der russischen Regierung!
    Nach den ganzen bereits bekannt gewordenen Informationen über Soros und wenn ich da zudem auch noch seine widerliche diabolische Visage auf dem Foto sehe, da wünsche ich mir sehnlichst, dass seine biologische Uhr lieber heute als morgen abläuft...

    Übrigens, die Agitation der deutschen Konrad-Adenauer-Stiftung in Russland sollten sie sicherheitshalber auch unter die Lupe nehmen!

  1. Eva Gerster sagt:

    Sehr gut Putin! Bei uns können sie es treiben wie sie wollen! Die sind komplett irre. Ob Putin das auch zulassen würde?
    Thun Die Unterkünfte des Bundes für Asylbewerber sind in der gesamten Schweiz voll. Deshalb sollen mehrere Hundert Asylsuchende vorübergehend auf dem Waffenplatz Thun untergebracht werden.

    Die Spinnen die "Schweizer"! Thun ist die grösste "Garnisonstadt" der Schweiz mit der grössten Waffen- und Munitionsproduktion! Auf dem Waffenplatz wird scharf geschossen. Jetzt kann sich der "IS" direkt vor Ort mit Waffen eindecken!
    Nicht nur in jedes Dorf kommt ISIS, jetzt auch noch an die wichtigsten Waffendepots des Landes.
    In Anbetracht der Tatsache, dass mittlerweile weniger "Fluechtlinge" ankommen, geht es nun offenbar an die Verteilung wichtiger Zentren. Der Einsatzbefehl kommt anschliessend.

    http://www.bernerzeitung.ch/region/thun/temporaeres-bundesasylzentrum-auf-dem-waffenplatz-thun

  1. blacky white sagt:

    Terroristische NGOs gab es vielleicht schon immer . Aber die NGOs in der heutigen Form, wurden als CIA Alternative eher zu Zeiten des Vietnam Krieges gegründet. So als CIA mit menschenfreundlichem Gesicht (Amnesty International, Reporter ohne Grenzen, Human Right watch). Es ist leider so, dass einige Organisationen, kleine Medien wie die frühere TAZ, ja selbst Parteien wie die früheren deutschen Grünen / die jetzige griechische Regierung, tatsächlich ehrlich und demokratisch anfangen, und sich dann den USA/NATO/NGOs verraten und verkaufen.
    NGO lancieren mit Medien und USA/NATO hörigen Politdarstellern erstmal einen Oppositionellen, Dissidenten oder Putinkritiker. Selbst, wenn diese Person/en vorher kein Schwein kannte. Also ein Opferlamm, dass von diesen NGOs geschlachtet wird, um hinterher Massenproteste auszulösen. Zufällig sind immer westliche Medien und Politiker dabei, die oft schon vor den selbst geschaffenen Tatsachen die Menschen richtig aufhetzen.
    Die Opferlämmer können syrische Kinder bei dem Giftgasangriff sein, erschossene Maidanteilnehmer, MH17 Lüge als Begründung für Sanktionen oder die ermordete unbekannte Politmarjonette Boris Nemtzow. Wer sich das das Videointerview mit Evgeny Fedorov anschaut erfährt folgendes : Die NGO Protestaktion war schon ca. 6 Monate vorher geplant, wobei man noch nicht wusste wer das Opferlamm ist. Die westlichen Politdarsteller und Medien waren einige Wochen vorher darauf eingestellt und besonders die beiden" russischen" Kanäle tv rain, vesti-24
    machten den Tod von Nemtsov zum Dauerbrenner und Partyevent zu dem jeder einfach hin MUSS. Ein Karnevals Event wie "Ich bin Charly" , "Wir haben keine Angst" in Paris oder "Refugees are Welcome" in Deutschland.
    Querdenker737 Die Konrad Adenauer Stiftung hat schon immer mit faschistischen Mördern (Gladio, Graue Wölfe, Ukra Faschos, Pinochet, Franco), südafrikanischen Rassisten, südamerikanischen Drogen Mördern zusammengearbeit.

  1. h. b. sagt:

    Früher hat man solche Leute wie Soros geteert u. gefedert u. ihn zum Teufel gejagd!

  1. Ingo Löhr sagt:

    @Thomas Hessel Großartig Dein Ausspruch:"Diese Lumpem möchte man nicht im Garten begraben haben".
    Ich auch nicht. Punkt ! Und ich kann diesen Wunsch auch fachlich nachvollziehbar begründen:
    Seit Jahren betreibe ich den Anbau im Garten unter natürlichen Kriterien. Wichtigste Helfer, neben manueller Tätigkeit, sind die örtlichen Regenwürmer - extrem fleißige Kerlchen ...
    Auch der Eintrag von natürlichen Resten in den Boden(zB. Mist,Kadaver von Ratten)hat sie bislang nicht in ihrer Arbeit behindert, glaube eher ihren Fleiß gefördert.
    Ein einziger aber dieser, wie Du richtig sagst, "Lumpen" (und hierzu zähle ich "das Merkel" und die "sedierte Eule Gabriel" ebenbenfalls) würde mir das Bodenleben derart durcheinanderbringen, daß ein fortlaufender natürlich wichtiger Umsetzungsprozeß NIE mehr möglich sein wird.
    In anderen Worten: Meine Würmer werden sich schlichteweg weigern, solch einen Dreck zu fressen, zu verdauen und das Endprodukt in den Boden auszuscheiden.
    Im Ergebnis: Unser Gartenboden würde VERARMEN, der natürlich Kreislauf wäre unterbrochen - schlechte Ernte !!!
    Also Aufruf an alle Entsorger: Wer auch immer Aas von solchen Kreaturen findet, bitte NICHT in meinem Garten verbuddeln !!!!!!!

  1. MuzWa sagt:

    in Europa sollte die Organisation verboten werden. Die Deutsche DAAD - Open Society hat Regierungs Abkommen mit Deutschland. viele vom Steuerzahler finanzierte Stiftungen, wie Körber Stiftung, FES vor allem haben direkte Verbindungen zu Georg Soros ebenso korrupte EU Organisationen

  1. Öl-Schleich sagt:

    Thomas Hessel sagt: 30. November 2015 um 17:20
    Warum ähneln sich die Visagen der Vögel einer bestimmten Klientel. Soros, Kissinger, Breszinski(kann falsch geschrieben sein)Rockefeller, Rothschild(um nur ein paar zu nennen)sind für mich das ultimative Übel.
    Diese Lumpen möchte man nicht im Garten begraben haben. .....
    Ende Zitat.


    Moin Thomas,
    Machen Sie mal ne Umfrage unter den anderen ASR-Lesern, was die von echter humanitärer Gartenarbeit halten.

    Mutmaßlich würden Sie 99 % der ASR-Leser be_knien, wenn Sie diese Personen (Soros, Kissinger, Rockefeller, Rothschild, G. Bush senior, Breszinski, Rumsfeld, Wolfuwitz, Breadlove, R. Perle, ...) bei sich im Garten begraben.
    Am Besten schon vorgestern und gleich das ganze *Kommitee der 300*.

    Allerdings meckert dann PETA eV wegen Tierschutz von Würmern, Wühlmäusen und Grabkäfern ...

  1. Chang sagt:

    @Unknown - "Wenn Wahlen etwas verändern würden wären sie schon läßt verboten" Rosa Luxenburg

    Ein kluger Regent bringt unter andrem mehr für ein Volk als viele Arbeitssklaven die keine Zeit haben zu verstehen was sie wählen" meine Meinung..... :-))

    Gut das Russland das Spiel durchschaut hat ... weiter so !!!!!

  1. Diesen Teufels Fratzen, zB. Kissinger, Brzezinski ezt., ist der Satanskult und die Kinderf.ckerei, in die Visagen Gebrannt, diese NICHT Menschen, Erkennt man sofort. Dagegen Strahlen Menschen, in diesem Alter, Güte und Weisheit aus.


  1. King Moco sagt:

    Die Türken erpressen doch auch gerade die EU Staaten mit Hilfe 2 Millionen Flüchtlingen.

  1. a b c sagt:

    PUTIN muss alle mc donalds burger king, kfc und alle scheiss müll und fastfoods raus schmeißen weil die nur Vergiftung verkaufen und kein Ernährung. Die Deutschen machen sich Sorgen wegen Hänchen mit Chlor aus usa die nach der TTIP nach Deutschland verkauft werden, ABER die sind schon DA bevor TTIP aktiv ist... alle amis fastfoods verkaufen Hänchen nur aus usa und nicht aus Deutschland. Insider hat es bestätigt schon... Die Regel bei ami fastfood sind immer so gleich, eigene Produkten importieren und nicht vor Ort kaufen... also LEUTE nichts mehr bei fast food essen... .