Nachrichten

George Soros will Europa zerstören

Sonntag, 8. November 2015 , von Freeman um 17:00

Einer der grössten Zerstörer von Gesellschaften und Länder ist die Rothschild-Marionette und Milliardär George Soros. Als grosser Verehrer von Karl Poppers, unter dem er an der London School of Economics und Political Science studierte, steht er für die sogenannte "offene Gesellschaft". Deshalb heisst auch seine 1993 gegründete Stiftung "Open Societe Foundation", die er als Werkzeug für die Unterwanderung und Destabilisierung von Staaten benutzt. Bekannt ist er für seine Farbrevolutionen, die mit der Tarnung eines "demokratischen Wandels" Regierungen stürzen. Er ist der Hauptmotor hinter dem Flüchtlingsstrom, mit dem er Europa zerstören will ... und die Vereinigten Staaten übrigens auch.

Soros, der "humanitäre" Brandstifter Europas

Soros hat kürzlich öffentlich zugegeben, ja, er will alle europäischen Grenzen verschwinden lassen und begrüsst vehement die Flut von Millionen an Migranten, wobei er mit seinen NGOs aktiv dabei mithilft. In seinen Augen sind eigenständige Kulturen, Traditionen, Heimatdenken und Nationalstaaten, völlig überholt und es muss ein kulturloser und grenzenloser grosser Einheitsbrei her. Dies wird durch eine totale Zerstörung der bisherigen Werte und Gesellschaftsformen erreicht, mit gleichzeitiger völligen Durchmischung der Bevölkerung. Seine Idee ist quasi die Nachfolge des Kommunismus, des sozialistischen Einheitsmenschen, "befreit" von allen Moralvorstellungen und Werten, mit der Fassade der Demokratie getarnt. Sein grösstes Feindbild ist dabei Russland und Präsident Putin, den er abgrundtief hasst.

Der in Ungarn geborene Jude György Soros, zog von London aus 1956 in die USA, wo er mit seinem Hedgefonds durch teils kriminelle Spekulation es zum Milliardär schaffte. 2006 wurde er von einem französischen Gericht in letzter Instanz für schuldig befunden, von vertraulichen Informationen profitiert zu haben. Sein Vermögen wird vom Forbes Magazine auf 22,9 Milliarden US-Dollar geschätzt. Wie wenn man so ein gigantisches Vermögen nur auf legale Weise zusammenraffen könnte. Er benutzt dieses viele Geld, um seine pervertierte Ideen umzusetzen und uns aufzuzwingen.

Wie gesagt, Soros will die Gesellschaften von Europa und den USA komplett nach seinen perversen Vorstellungen umbauen, durch die Massive Hereinnahme von Millionen von Migranten. Auch in den USA. Er selber lebt aber völlig geschützt von diesem destruktiven sozialen "Re-Engineering" in seiner gigantischen Villa, oder eigentlich Schloss, auf 63 Hektar Land in Bedford ausserhalb von New York, plus einer Ferienvilla im Wert von 15 Millionen in den Southampton und einer 16 Zimmer Stadtwohnung für 24 Millionen Dollar an der Fifth Avenue.

Ja, die globale Elite hat ihre Sonderzonen geschaffen, wo die Prolls ausgesperrt sind. Rein dürfen sie nur als Diner und Sklaven.

Vor einigen Tagen hat der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán Soros beschuldigt, die Migrantenkrise, die den ganzen europäischen Kontinent umfasst, zu fördern. "Die Invasion wird getrieben, auf er einen Seite von Schmugglern, und auf der anderen von den 'Menschenrechtsaktivisten', die alles unterstützen, was den Nationalstaat schwächt", sagte er. "Diese westliche Denkensweise und dieses Netzwerk an Aktivisten wird am besten durch George Soros repräsentiert“.

Darauf reagierte Soros gegenüber der Bloomberg Nachrichtenagentur mit der Aussage, Orbán würde "mit seinem Plan das Ziel haben, die Nationalgrenzen zu schützen und die Flüchtlinge seien ein Hindernis dazu." Soros fügte hinzu: "Unser Plan hat das Ziel, die Flüchtlinge zu schützen und die Grenzen sind das Hindernis."

Das heisst, für Soros und alle anderen ähnlich denkenden "Humanisten", die gar keine wirklich sind, haben Menschen aus fremden Kontinenten und Kulturen eine höhere Priorität als die heimische Bevölkerung, unter denen es aber auch viele gibt, die Not leiden. Wie wenn es keine Arbeitslose, Obdachlose, Sozialschwache und eine Masse an Armen in Europa und auch in Deutschland gibt. Dieser vorgetäuschte Einsatz für Menschenrechte ist völlig einseitig und pervertiert, dient nur dazu, die bestehenden gesellschaftlichen Strukturen zu untergraben und zu zerstören.

Auf der Webseite der Open Societe Foundation steht: "Wir glauben, dass Migration und die Asylpolitik auf den wirtschaftlichen und demographischen Realitäten begründet sein muss, nicht durch vorübergehende politische Rücksichtnahme und populäre Fehlvorstellungen. In Europa haben viele unserer Partner der Zivilgesellschaft ihre Stimme erhoben, verlangen eine gemeinsame europäische Herangehensweise, in Linie mit den internationalen Menschenrechtsverpflichtungen."

Orbán meint dazu, die NGOs, die für die Masseneinwanderung sind, "beziehen ihre Existenz aus der Migrationskrise." Er hat dabei besonders die Organisationen herausgegriffen, die von Soros finanziert werden.

Was diese "Gutmenschen" in den NGOs nicht kapieren, sie sind die nützlichen Idioten für die eigentliche Absicht von Soros: Die völlige Destabilisierung der westlichen Gesellschaften. Er will Chaos und einen Bürgerkrieg in Europa und in Amerika.

Ja, auch in den USA, denn was viele nicht wissen, Soros unterstützt die Aufstände in amerikanischen Städten, die mehrheitlich von Schwarzen bewohnt sind, und schürt dort den Konflikt. Wie in Ferguson, aber auch wieder hinter Menschenrechte getarnt.

Ein Teil der Demonstranten dort wurde von Soros bezahlt, damit sie Unruhe stiften. Dafür hat er alleine 33 Millionen Dollar in einem Jahr ausgegeben, wie seine Steuererklärung zeigt.

Kenneth Zimmerman, Direktor von Soros Open Society Foundation sagte, die Stiftung gibt diesen Gruppen seit den 90-Jahren Geld, betonte aber, die gewaltsamen Proteste wären nicht auf Anordnung der Stiftung erfolgt.

"Die Ereignisse, ob in Staten Island, Cleveland oder Ferguson, waren spontane Proteste — wir sind nicht in der Lage was dort ablief zu kontrollieren oder zu diktieren", sagte Zimmermann.

Nein, sicher nicht, denn seit wann gilt der Spruch, "wer zahlt befiehlt". Soros ist so selbstlos, gibt viel Geld her, will aber nichts bestimmen. Wie blöd meint er eigentlich sind wir? Selbstverständlich hat er alle Fäden in der Hand und befiehlt was passiert.

Obama und sein Sponsor Soros haben übrigens die gleiche Einstellung, was die Masseneinwanderung betrifft. Nur dort geschieht sie durch Millionen von Mexikaner und Lateinamerikaner.

In der bisherigen Amtszeit von Obama sind über 5 Millionen illegale Einwanderer über die Grenze gekommen. Genau wie in Europa, gelten die strengen Grenzbestimmungen nur für unsereins, nicht aber für die Wirtschaftsflüchtlinge, die einfach über die US-Mexiko-Grenze laufen.

Ich meine, versucht doch mal legal in die USA einzureisen, wie viele Hürden muss man dabei überwinden? Und dort arbeiten zu wollen kann man eh vergessen. Wenn der Grenzbeamte nur vermutet, man will in den USA arbeiten, wird man sofort abgewiesen. Das selbe gilt für den Schengenraum. Legal ein Schengen-Visum zu bekommen ist sehr schwierig und dann eh nur zu Besuch.

Aber Millionen von Migranten dürfen wegen Obama und Merkel einfach so rein, denn sie brechen die Gesetze wie sie wollen. Alles mit der fadenscheinigen Ausrede, es geht um Humanität und "christlicher Nächstenliebe". Wie wenn Obama oder Merkel wirklich Christen wären. Das sind Satanisten, die nur so tun als ob. Der Teufel Soros ist dabei ganz schlimm in seinem vorgespielten Einsatz für Menschenrechte.

Der einzige Kandidat für die Präsidentschaft, der die Masseneinwanderung als Thema anspricht und eine Lösung dagegen präsentiert, ist Donald Trump. Er will die Grenze dicht machen. Damit hat er den Nerv der Mehrheit der amerikanischen Bevölkerung getroffen. Alle anderen Kandidaten, ob Demokraten oder Republikaner, schweigen über dieses Problem. Warum? Weil Soros sie alle gekauft hat. Nur Trump konnte er nicht, weil selber Milliardär und deshalb unabhängig.

In einem Interview hat Orbán gesagt, Migration und die Multikultur arbeiten im Tandem, um das Gesicht und die Traditionen Europas zu verändern, "seine christlichen Wurzeln" im Speziellen, während eine "Parallelgesellschaft" geschaffen wird. Wie in den USA.

Er sagte, die Europäer sollen "zu ihren christlichen Werten stehen" und "Europa wird dann gerettet sein", aber nur wenn die Bürger "die Traditionen ernst nehmen, die christlichen Wurzeln und alle Werte, auf die die Zivilisation Europas aufgebaut ist."

Christliche Nächstenliebe heisst nicht, man muss Millionen von Fremden aufnehmen. Die Betonung liegt auf die, die einem am nächsten sind, also Familie, Freunde und Nachbarn. Diese Antichristen drehen aber alles rum und sagen, deine Nächsten sollst du vernachlässigen und die Fremden lieben. Versteht doch endlich was hier abgeht!

"Was für ein Europa wollen wir? Parallelgesellschaften?" so Orbán. Gute Fragen, denn in Deutschland redet man schon davon, für die Migranten eigene ganz neue Städte zu bauen, mit einer Moschee im Zentrum. Ein Neu-Aleppo. Also von Anpassung und Integration der Fremden in die deutsche Gesellschaft keine Spur. Dort gilt dann nicht mehr das Grundgesetz, sondern die Scharia. Tut sie eh schon in einigen Teilen Deutschlands und in Frankreich und in Schweden.

"Niemand hat gewählt was jetzt abläuft, deshalb ist die Qualität der europäischen Demokratie in Frage gestellt", stellt Orbán richtig fest. "Millionen von Migranten kommen in die Europäische Union und die Länder ignorieren dabei die Staatsabkommen zur Respektierung der nationalen Grenzen."

Merkel hat selbstherrlich, ohne mit irgendjemand es abzustimmen, die eigenen und die europäischen Gesetze gebrochen, in dem sie gesagt hat, alle sollen kommen und die Einwanderungsgesetze gelten nicht. Wurden die Bundesbürger oder die Bürger eines anderen EU-Landes je gefragt, "wollen wir Millionen von Migranten aufnehmen?" Und dann wundert man sich, wenn es Widerstand gibt.

Die Wut gegenüber dem Merkel-Regime von vielen Bürgern innerhalb und ausserhalb Deutschlands ist deshalb sehr gross. Merkel hat der Anarchie und der Gesetzlosigkeit Tür und Tor geöffnet. Von Rechtsstaat keine Spur mehr. Deshalb darf man sich nicht wundern, wenn demnächst Bürger das Gesetz in die eigene Hand nehmen und es zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommt.

Aber genau das will George Soros, Zustände wie in der Ukraine, auch ein Feuer das er gelegt hat, wo ein Bürgerkrieg tobt, wo Ukrainer Ukrainer töten. Zu dem darf es ja nicht kommen. Vorher muss Merkel wegen ihrer Bunkermentalität und wegen ihrem Landesverrat entfernt und alle NGOs von Soros verboten werden. Putin hat es in Russland bereits gemacht und unerwünschte NGOs aus dem Land gewiesen.

Nicht Tausende, nicht Hunderttausende, sondern Millionen müssen jetzt auf die Strasse und den Rücktritt von Merkel und ihrer Verbrecherbande fordern. In Deutschland hat man vor 26 Jahren friedlich und mit Nachdruck erfolgreich ein Regime weggefegt. Es geht doch. Wenn nicht jetzt, wann dann?

--------------------------

So verrückt geht es in Deutschland zu. Der Richard-Wagner-Platz in Leipzig, wo die Legida sich montags versammelt, soll laut Grünen in Willkommenskulturplatz oder so etwa umbenannt werden. Eine Provokation pur. Das hat nichtmal das DDR-Regime gewagt.

insgesamt 28 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Ja du sagst es Freeman wieder voll ins schwarze getroffen.
    Aber ehrlich gefragt.
    Was ändert jetzt noch das abschaffen von Merkel?Was bringt das noch?Um weiteren Schaden zu verhindern?Vielleicht ja.Ich hab noch heute Mittag gelesen dass sie vorhat ganz Afrika nach Deutschland einzuladen.Ahahaha das ist Wahnsinn Leute!Wahnsinn hoch zehn!
    Und Soros hin oder Soros her...
    Ich meine,die hat so viel Scheiße gebaut die Merkel in all den Jahre.Das kann nie wieder gut gemacht werden.Oder wie soll man so ein Desaster wieder gerade strecken in so einem großen Land mit so vielen Menschen auch wenn die weg ist?
    Das ist ein Ding der Unmöglichkeit denke ich,oder fast.Und führt früh oder spät zu schlimmen Verwerfungen.Da sind noch ganz andere Probleme die Auf Deutschland zukommen werden durch ein solch unverantwortliches handeln.Die Konsequenzen davon werden wir noch alle zu sehen bekommen.
    Muss das denn alles wieder einmal so weit kommen???
    Muss wieder einmal jedem jeden die Birne einschlagen wegen solch Karikaturen?
    Nein das sollten wir diesmal nicht zulassen!

    Und außerdem Merkel ist weg,schon kommt die nächste Schreckschraube auf die Tribüne!
    Das ist doch so.
    Merkel hätte man schon vor vielen Jahre abschaffen müssen.Und sogar dann bezweifle ich ob es viel gebracht hätte.
    Heute wo die Bude schon fast abgebrannt ist,hat jeder immer noch null Plan wie man die Hexe los werden kann.Das ist doch alles Wahnsinn.
    Und Wahnsinn was ein einziger Mensch an Macht haben kann und zerstören kann!
    Ehrlich mal,das ist doch gleich zu stellen mit Caligula oder Nero oder Cäsar dieses Polit System!Nur halt moderner.Das muss man sich mal vorstellen,eine Handvoll Karikaturen,Ex Taxifahrer,Rechtsanwälte,Säufer,Pädophile und Schein Wissenschaftler und eine Armada an Saugenden Bürokraten herrschen auf Wahnsinnige Manie über hundert Millionen oder dreihundert Millionen Menschen und entscheiden über deren Zukunft!
    So was kann nicht gut gehen.Niemals.
    Der Begriff Demokratie ist doch ein Faustschlag ins Gesicht der alten Griechen und eine Beleidigung dazu.
    Das gibs doch nicht!Die Politische Immunität sollte abgeschafft werden.Der Lohn ins vernünftige herunter gezogen werden.
    Die Regierzeit dieser selbsternannten Götter auf ein Minimum beschränkt werden.
    Das System ist doch Rotz faul und korrupt vorne und hinten.Hier stinkt doch alles auf dieser Welt.Glasklar.
    Die Menschen haben gar keine Rechte mehr und sind total Machtlos.
    Sogar dann,wenn die ein Land retten wollen vor dem Wahnsinn und Untergang.
    Diktatorisch gehänselt,manipuliert und regiert.Von Kleinkind an biss ins hohe Alter.
    Schon allein dieses Parteiensystem ist die Menschen so was für dumm verkauft.
    Auch wenn nun Soros der Brandstifter ist,die Frau Merkel hätte da Stopp sagen müssen.
    Ist also Haupt verantwortlich und Mittäter für das derzeitige geschehen in Deutschland.
    Außerdem ist den Menschen aus dem Mittleren Osten gar nicht geholfen in Deutschland.
    Und das aus vielen Gründe.
    Man bewirkt viel eher das gegen teil.Auf lange Dauer werden sie noch ärmer als in ihrer Heimat,damit angefangen.Weil sie nicht konkurrenzfähig sind in Deutschland und auf der Strecke bleiben werden.In vielen wenn nicht sogar auf allen Gebieten der Gesellschaft.So einfach ist das.
    Daraus resultiert gezwungener weise dass die Kriminalität in ungeahnte Höhen steigen wird,von Monat zu Monat.Je mehr Zeit vergeht desto schlimmer wird es werden.
    Weil die ganze heuchlerische Hilfe einfach nur auf Sand aufgebaut ist.Auf SAND!
    So traurig das auch klingt,bin ich der Meinung dass die Politik diese Menschen und die Deutschen auf übelste und kriminellste Weise ausgenutzt hat ihnen leere Versprechungen gemacht hat,und hinters Licht geführt hat.
    Ok ich weiß schon,man hat ja auch gar nicht die Absicht den Menschen direkt zu helfen sondern sie werden an erster stelle missbraucht um hier in Europa Divide at Impera umzusetzen und Europa ins Chaos zu versetzen.
    Hätte man ihnen helfen wollen,dann hätte man das in ihrer Heimat getan an Ort und stelle.Wäre viel effizienter gewesen.

  1. lp sagt:

    Teilen und Herrschen

    Ist George Soros nicht bekennender Jude/Zionist?
    Wie wärs mal wenn er seine Milliarden in Israel investiert(was vllt sowieso tut
    fürs Militär ectr..?) um Fluchtlinge dort aufzunehmen.
    Wie schauts aus mit Multikulti in Israel? Fehlanzeige.
    Dieser Apparheidstaat wird immer bedrohlicher für die Urbevölkerung der Palästiner die dort schon immer gelebt hat und im Laufe der Geschichte den Islam angenommen hat.
    Im großen und ganzen sind die Juden unschuldig, doch ihre Anführer(Oligarchen Rothschild Soros) halten zusammen und sind aggesiv. Sie wissen das sie nur überleben falls die Juden sich nicht assimilieren. Ohne treue Untertanen(Lyod Blankein) mit denen man kulturelle Gemeinsamkeiten teilt könnten sie ihre Macht nicht aufrecht erhalten.
    Nun ist es milit/polit. äußerst klug die Völker zu durchmischen und somit aufzulösen. Letzlich halten nur noch die Juden zusammen während in Europa die Völker durch einen Einheitsbrei ersetzt wurden der sicht nicht polit. Organisieren kann da man keine Gemeinsamkeiten aufweist. Somit teilt man seine Gegner in viele Einheiten mit völlig unterschiedlichen Kulturen und kann sie letzlich umso besser beherrschen.

  1. Chang sagt:

    Also ehrlich Leute - bin absolut nicht jener Typ von Menschen der anhand von Gesichtern die Leute deutet aber dieser "Soros" sieht für mich wie der Meister von Dark Vather aus oder wie aus dem Herr der Ringe der kleine Gnom :-) Sein Gesicht macht mir schon echt Angst!

    Und dazu schon das es keine Obergrenze für unverschämten Reichtum gibt ist ein Sünde gegen alle Menschen zusammen. Eigentlich müssten Leute die ein Vermögen über 5-10 Millionen haben einen Negativzins bekommen! Wer braucht schon mehr und wozu? Der Zins würde dann der Allgemeinheit zukommen. Ebenso verstehe ich in dieser Welt nicht wieso Krankenschwestern, Verkäufer, Handwerker, Feuerwehr usw.. so schlecht bezahlt sind! Gerade sie sind die alles am laufen halten. Solche Leute tun was für die Allgemeinheit das kann mann z.B. von einem Banker, Politiker, Kardinal nicht sagen. Der schiebt schön sein gedrucktes Papier Geld umher das es nichteinmal gibt an Wert und hat noch die Frechheit sich daran zu bereichern. Wie schon die ZEN-Buddhisten sagen. Zuviel Reichtum verblödet automatisch - das sieht mann deutlich an den Saudis, Sorros, Bill Genozid und vielen andren dekantenten Miliardären! Und das reiben sie es der immer mehr verarmenden Bevölkerung noch täglich unter die Nase wie frech sie sie alle bestohlen haben und keiner muckt auf! Was habe ich letzthin gelesen -

    Some People are so Poor, all they have ist Money!

    Was wäre wenn die Gesellschaft eines Tages von Haben zu Sein übergeht in einer visionären Form ausgedrückt :-). Was würde ihnen dann noch all ihr Reichtum nützten wenn keiner mehr davon grosse Notiz machen würde? Wenn Leute was wären die was können und nicht was haben! Tja - ich vermute das würde sich der Spreu vom Weizen sehr schnell trennen!! Ich selbst habe bisher begabtere Menschen unter der angeblich "einfachen Bevölkerung" getroffen in meinem Leben als Leute in Chefetagen und andren Institutionen das sagen hatten!Und ich sage das weil ich durch meine Familie in solchen Kreisen schon verkehrt bin.......

    Darum müssen wir es schaffen die Gesellschaft dazu zu bringen das es nicht mehr möglich ist solch ein kriminelles Vermögen angehäuft werden kann. Das Geld muss im Kreislauf der realen Wirtschaft bleiben. Oder haben wir je gesehen das eine Löwin an einem Tag alle Gazellen erbeutet weil sie denkt, dass sie dafür in Zukunft nicht mehr jagen muss? :-) Nichts ist unnatürlicher als diese künstliche Vermehrung von Geld und Haben! Nur etwas wächst immer - ein Krebs!!!!!!

  1. Mark sagt:

    Freeman,

    vielen Dank für diesen hervorragenden Artikel. Alles, was Du hier sagst, trifft voll ins Schwarze, insbesondere auch Deine Sicht der christlichen Nächstenliebe. Noch eine Anmerkung:

    Meiner Meinung nach sind Flüchtlinge im Allgemeinen doch totale Egoisten. Statt mitzuhelfen, ihr (von einem Krieg etc.) zerstörtes Land wieder aufzubauen, setzen sie sich einfach in das reiche Europa/Deutschland ab, um dort ein neues, bequemes Leben anzufangen, auf Kosten der dort lebenden Bevölkerung. Was mit ihren eigenen Landsleuten passiert, die in dem zerstörten Land zurückbleiben müssen, interessiert sie nicht; sollen die doch selbst schauen, wie sie zurechtkommen. Das ist ein zweifacher, doppelter Egoismus, den man auf keinen Fall unterstützen sollte.

    Als Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg total zerstört war, sind die Deutschen doch auch nicht massenhaft in andere Länder ausgewandert. Nein, sie haben zusammengehalten und ihr Land wieder aufgebaut.

    Indem man massenhaft Flüchtlinge aufnimmt, verhindert man ja auch indirekt den Wiederaufbau des zerstörten Landes. Denn es sind doch vor allem die reichen/intelligenten Menschen, die sich eine Flucht leisten können, und gerade deren Kapital/Intelligenz fehlt dann für den Wiederaufbau. Die Milliarden, die man für die Aufnahme von Flüchtlingen aufbringt, sollte man besser für Wirtschaftshilfe/Kredite verwenden, um das zerstörte Land wieder aufzubauen, dann würde viel mehr Menschen geholfen.

  1. Harry sagt:

    Offensichtlich muss unsere Kanzlerin sich über die nächste Wahl keine Gedanken machen warum auch ,es wird keine mehr geben (Ausnahmezustand oder Bürgerkrieg). Meine PERSÖNLICHE Meinung, ein bewusst herbeigeführter Krieg zwischen Christen und Moslems,mit diesem lässt sich dann die Angebliche Übervölkerung regulieren desweiteren bekommt man die Kriegsfaulen Deutschen an die Waffen.Einmal Angeschoben wird das ganze zum Selbstläufer.
    Die Regierungsmedien fangen ganz langsam an Umzuschwengen will heißen die Berichterstattung wird immer kritischer und negativer den Migranten gegenüber, also warten wir auf die Zündung.

  1. Soros' ungebändigte Geld- und Machtgier haben ihn zu dem gemacht, was er heute ist - ein Menschenhasser und -quäler. Wer ihn als Philantropen (LOL!) wahrnimmt ist hochgradig naiv. Soros soll, wie auch ex Papst Ratzinger und noch Papst Franziskus an rituellen Kindstötungen teilgenommen haben oder tut es vielleicht heute noch. Es ist höchste Zeit, dass diese hässliche "Kröte" endlich ins Gras beisst.

  1. notarfuzzi sagt:

    Alles nicht neu, so schockierend die Erkenntnisse auch sind, wenn diese wie hier von Freeman konzentriert auf den Punkt gebracht werden. Leider funktioniert es nämlich immer wieder, das eine tun und das andere sagen! Es ist vor allem in den zurückliegenden ca. 25 Jahren vortrefflich gelungen, den Menschen das Denken abzugewöhnen und stattdessen nur noch Worthülsen zu zelebrieren. Habe es selbst erst vergangene Woche bei uns im Gemeinderat wieder erlebt, da gibt es Leute, die glauben, allein mit dem Begriff "Willkommenskultur" das Problem regeln zu können. Und keine Frage danach, wer bzw. was hinter all den irren Vorgängen steckt, die derzeit passieren! Daß eben ohne Beachtung von Recht und Gesetz regiert wird. Denn selbst wenn eine (demokratische!) Entscheidung getroffen würde, alle Flüchtlinge aufnehmen zu wollen, dann wäre es die erste Bedingung, dafür die notwendige Rechtslage zu schaffen. Und nicht mehr von Asyl, sondern von Einwanderung zu reden, weil Asyl ganz klare Voraussetzungen hat, die in den seltensten Fällen vorliegen!

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. reubenprowse sagt:

    Ich geh mit dieser Erklärung des guten Samariters nicht d'accord. Das Opfer in der Erzählung war Jude, und der Helfer Samariter. Diese beiden Völker hatten bekanntlich nicht miteinander zu tun, und die Juden blickten auf die Samariter herab.

    Das bedeutet sehr wohl auch, Menschen in Not aus anderen Nationen zu helfen, allerdings bedeutet das nicht, die Notleidenden aus der eigenen Bevölkerung im Stich zu lassen oder an zweiter Stelle gut zu behandeln, wie es offenbar zur Zeit von den Gutmenschen praktiziert wird.

    Außerdem hilft der "gute Samariter" dem Juden auf die Beine, nachdem diesem ein fürchterliches Schicksal ereilte. Er lief nicht herum und fütterte jeden faulen, jeden Arbeitsunwilligen und jeden Bettler, sondern einem einzelnen Menschen in konkreter Not nachdem diesem ein Schicksal ereilte, für das er nichts konnte. Der gute Samariter hatte bestimmt nicht vor, den Juden für den Rest dessen Lebens und auch dessen Familie für lau durchzufüttern nur weil er von dem Überfall "traumatisiert" war.

    Da Jesu Königreich "kein Teil dieser Welt" ist, darf man auch meiner Meinung nach diese Lehre nicht auf Asylpolitik beziehen. Es geht um die Entscheidungen des einzelnen Menschen. Es bezieht sich auf den individuellen Menschen und ruft auf, einfach hilfsbereit gegenüber allen zu sein, egal welchen Ursprung, Hautfarbe oder Religion. Es bedeutet allerdings nicht, sich ausbeuten zu lassen oder aufzureiben, sondern einfach keine Unterscheidungen zu machen. Jesus bezog diese Lehre damals besonders auf die Juden, die der Meinung waren, Gottes auserwähltes Volk zu sein und deshalb auf die anderen Völker herabblickten.

    Noch ein wesentlicher Punkt ist, dass der "gute Samariter" nicht einfach nur am Wegesrand stehenblieb, den Kopf schüttelte und sprach "tzt tzt tzt! Schlimm, dass keiner diesem Menschen hilft!" und weiterging. Das sehe ich nämlich besonders häufig bei den Gutmenschen. Die posten Zeugs auf facebook, posten Links zu Petitionen und brüsten sich, wenn sie auf eine "Gegen-rechts-Demo" gehen oder auf facebook die Antifa "liken". Aber kaum einer von denen geht einmal wöchentlich zu den Flüchtlingen um irgendwie zu helfen, "keine Zeit, muss mich aufs Studium konzentrieren, habe Kinder. Gut, dass sich andere kümmern! Und der Staat müsste mal mehr machen!" Aber sie klopfen sich selbst auf die Schulter, weil sie die alten Klamotten spenden, die andernfalls auf der Müllhalde gelandet wären... Alles Heuchelei was von links kommt.... Von den Flüchtlingshelfern, die ich persönlich kenne, sind übrigens locker über 75% mit der derzeitigen, hilf- und planlosen Politik der Bundesregierung extrem unzufrieden.

  1. Yasmu Nawa sagt:

    @Mark

    "Als Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg total zerstört war, sind die Deutschen doch auch nicht massenhaft in andere Länder ausgewandert. Nein, sie haben zusammengehalten und ihr Land wieder aufgebaut."

    Aufbauen kann man doch erst, wenn der Krieg vorbei ist. Weder in Syrien noch in Afghanistan noch in vielen afrikanischen Gebieten sind die Kriege oder/und Unruhen vorbei. Die Menschen flüchten also in der Regel nicht, weil sie ihre Heimat nicht aufbauen wollen, sondern weil sie keine andere Wahl haben, denn niemand möchte zerbombt, gefoltert oder getötet werden.
    Wenn man sich mit Flüchtlingen unterhält, dann zeigt sich, dass die meisten ihre Heimat lieben und sie auch irgendwann wieder zurück wollen, um mitzuhelfen beim Aufbau, und weil sie sich dort heimisch fühlen.
    Solange aber Krieg vorherrscht, macht eine Rückreise keinen Sinn, ist das etwa nicht logisch?

  1. Skeptiker sagt:

    Gute Zusammenfassung. Aber die "friedliche Revolution" ist Legende. Die evangelische Kirche der DDR spielte bei den Vorgängen 1989 die Rolle, die wir heute von den sogenannten NGOs kennen. Westliche Geheimdienste haben mit Sicherheit deren Sonderstatus für den Regimewechsel genutzt. Die berechtigte Unzufriedenheit der Bevölkerung tat dann den Rest. Warum wohl müssen wir heute eine Pastorentochter als "Mutti" und Kriegsprediger Gauck als überbezahlten Bundeskasper ertragen. Der von der DDR ausgehende Dominoeffekt führte zum Untergang des gesamten Ostblocks. Das aber war die Voraussetzung für die Forcierung des Zerstörungswerkes in ganz Europa. Deshalb begann das "humanistische" Wirken von Soros 1993, also nach der Beseitigung des Ostblocks. Zu diesem Zeitpunkt glaubten die Weltenlenker auch, die Causa Russland erledigt zu haben. Das aber war deren fataler Irrtum. Man hatte die Rechnung ohne den klugen Putin und den zähen Überlebenswillen der russischen Bevölkerung gemacht. Nach dem Scheitern des Syrien- und Ukraineplans schrillten im Hotel Bilderberg alle Alarmglocken. Was, wenn sich große, europäische Staaten eines Besseren besinnen und auf die russische Karte setzen? Russland bewies gerade, dass es wieder Verbündete beschützen kann. Das bedeutet das endgültige Aus für die schöne, neue Welt. Eile war geboten! In Telfs (deshalb auch die Ortswahl, D/A) wurde den Befehlsempfängern verkündet, das Europa und allem voran Deutschland im Hauruck zerstört werden muss. Ursprünglich war dafür sicher ein längerer Zeitabschnitt geplant, weil weniger riskant und um die europäischen Ressourcen im Kampf gegen Russland und China nutzen zu können.

  1. Jo sagt:

    Sie glauben doch alle tatsächlich, sie kommen ungestraft davon, es gibt keine Ursache und Wirkung, man kann tun und lassen was man will hier auf der Erde. So ist auch die Philosophie von Stefan Hawkin, der uns mit seinem falschen denken was weiß machen will, ich kann da nur sagen, liebe Herren, ihr werdet den Teufel sehen, länger als ihr es euch je erdenkt, denn er benutzt euch dunkle Typen als seine Sklaven, genießt das Licht hier auf der Erde, genießt es noch unter Menschen zu sein, denn dann seit ihr nur noch unter Monstern, unter denen, die eure Abstimmung haben, ich meine geistig, es wird euch dort nicht gefallen.
    Wer gibt erhält es doppelt und dreifach zurück, macht euch auf was gefasst, sicher werdet ihr das hier lesen, es ist die heilige Wahrheit, davon könnt ihr ausgehen.

    Einst wird auch der Teufel dran glauben müssen, doch das dauert noch sehr lange, aber er muss.

  1. humanity sagt:

    selbst wenn man als interessierter bürger schon viele dinge lesen konnte, so wirds doch immer abstruser - wie mags dem vielbeschäftigten durchschnittsbürger, der eher nebenbei privat sich im Internet informiert gehn?

    wenn sich bei ASR recht wenige - doch dann zumeist sehr gute kommentatoren zu schrift melden, dann liegts vielleicht auch an fehlender courage u angst, sich zu äussern...sollen es doch die anderen machen, nicht dass ich noch schwierigkeiten bekomme: Hosenscheisser --▶ habt ihr keine kinder/enkel, für die ihr euch stark machen müsstet?!?


    zum eigentlichen thema:
    der multimilliardär Soros ist nicht einfach unter ulk zu verbuchen (siehe Unknown 08.11.15 23:49)
    er ist eine wichtige figur im 'schachspiel' siehe link:
    https://de.europenews.dk/Milliardaer-Soros-will-die-Grenzen-Europas-zu-Fall-bringen-122997.html
    u. a. infos zum thema: einfach auch mal selbst suchen; geht doch um EUCH!!

    was auch zu bemerken wäre:
    - lt. BAMF (Bundesamt f Migranten u Flüchtlinge haben mehr EUROPÄISCHE personen als leute aus kriegsgebieten erstantrag auf asyl gestellt --> die kommen zum grossteil aus europ. ländern, die auf der antragaliste in die EU stehe...das muss man sich mal vorstellen!

    Bin am überlegen, ob ich in Dubai o. ä. reichem land einen asylantrag stelle:
    auf deren antwort bin ich gespannt...(etwas sarkasmus am rande muss auch mal sein)

  1. ebooktribes sagt:

    Laut Wikipedia meinen die Linken, dass Soros die bereits bestehenden Regierungen und Ordnungen zu stützen; und die Rechten würden meinen, dass Soros diese untergraben würde. Manchmal weiß man nicht, was man glauben soll. :-)

    Tatsache ist, dass es im Zuge der weltweiten Vernetzung von Firmen, Organisationen und Informationen auch global agierende Einzelpersonen mit ihren Stiftungen und sonstigen Einrichtungen gibt, die - ganz klar - ihre eigene Linie fahren wollen. Wer dabei viel Geld in das Spiel werfen kann, ist deutlich im Vorteil. Deshalb sind die Aktionen/Äußerungen von Soros absolut beachtlich.

    Aus welchen tausend Gründen auch immer, aber deutlich scheint mir auch das zu sein: die Nationalstaaten funktionieren immer mehr als "Verwaltungsbezirke" einer größeren Organschaft. Teilweise, weil es die Globalisierung mit sich bringt, dass eine Zusammenarbeit mit anderen nötig ist; teilweise sicherlich auch, weil es gewollt/gesteuert ist.

    Die Folgen sind eine Aufweichung der Staaten, eine weitergehende Monopolisierung von Machtinstitutionen, eine zunehmende Kontrolle der Bevölkerung - mit allen denkbaren Nebeneffekten: Spannungen, Konflikte, Volksberieselung usw.

    Andererseits gibt es Möglichkeiten, im Guten zu wirken: (noch) ist das Internet in unseren Breitengraden für viele nutzbar und wir können unsere Meinung kundtun, Wissen teilen und Alternativen entwickeln. Da, wo Druck entsteht, kann auch Sinnvolles entstehen... manchmal eben erst, wenn der Druck da ist.

    Die Frage für mich ist die:
    Welche Alternativen gibt es ganz realistisch gesehen?
    Das eine ist ja das Aufdecken von Missständen. Das andere ist das Erarbeiten von besseren Wegen. Welche Möglichkeiten gibt es da?

  1. MuzWa sagt:

    Die Deutsche Regierung ist Vertrags Partner der Open Society über die DAAD, viele bekannte Politiker erhielten gut dotierte Posten in den vielen NGO's der Verbrecher Organisationen wie auch dem ICG usw.. Die Partnerschaft ist Weltweit auch im Balkan bis Asien bei gemeinsamen Bildungs Programmen auch als CIA Rekrutierungs Systeme bekannt

    http://balkanblog.org/2008/10/13/daad-und-die-gangster-bande-um-georg-soros-bilden-eine-einheit-in-fern-ost-aber-auch-im-balkan/

    DAAD und Open Society Institute vereinbaren strategische Allianz für zentralasiatische Länder
    http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/61416/



    Migranten Schleuser Hilfe auch mit Büchern und Infos, wie Handys. Mit Video

    Spezieller „Reiseführer“: George Soros‘ Open-Society verteilt Handbücher an Migranten

    http://www.statusquo-news.de/spezieller-reisefuehrer-george-soros-open-society-verteilt-handbuecher-an-migranten/

    June 3, 2008 – Soros’ destabilization of the Balkans: Creating a haven for drug trafficking
    publication date: Jun 3, 2008 Soros’ political and economic interference results in growth of organized crime in Europe………….

    http://www.waynemadsenreport.com/articles/20080603

    Drogen Handel, wird als wichtiger Wirtschafts Faktor der Deutschen Ratten ebenso gesehen, wie bei Joschka Fischer, Frank Walter STeinmeier und Geldwäsche ist ein Super eigenes Geschäft von Partnern, aus der Organisierten Kriminalität

  1. Alles läuft nach Plan. Schon vor dem Ersten Weltkrieg (1905 kündigte dieser Nordau den Ersten Weltkrieg an)wurde geplant die Nationen abzuschaffen. Es folgte nach dem Ersten WK der Völkerbund, während gleichzeitig eine neue Nation entstehen sollte, Israel. Der zionistische Plan ging nicht ganz auf (die Türkei war an der Seite Deutschlands besiegt, man konnte ihr jetzt Palästina rauben)denn England spurte nicht wie gewollt, jetzt kam der Zweite Weltkrieg ins Spiel(deswegen nennt man Hitler den Geburtshelfer von Israel)ebenso geplant und inszeniert von den selben Herrschaften. Alles was jetzt passiert ist das gleiche Manuskript zum selben Wahnsinn. Die rassistische Scheiße der Weltherrschaft durch die Auserwählten wäre die Krönung über den Weltgulag. Das muss begriffen werden (links, rechts, rot, grün, schwarz, SPD, CDU, FDP, Grüne, Kommunisten, Sozialisten und die Kapitalisten, alles ein und die selbe Scheiße). Das beste Beispiel war die BRD und DDR, beide angeblich Gegner und trotzdem regierten im Hintergrund die selben Kreaturen, Verarsche auf dem höchsten Niveau. Des Menschen größter Feind ist das gegenwärtige Finanzsystem, ohne die Zerstörung dieses Zinseszins-Schuldgeldsystems wird es auf dieser Welt keine Besserung geben. Zur Zeit regieren die Weltverbrecher mittels dieses Systems über die westliche Welt, aber das ist nicht genug, die ganze Welt ist anvisiert, deshalb Krisen, Krisen, Kriege und wieder Kriege!!

  1. tanzdichfrei sagt:

    Es ist Grauenhaft, und wir stehen erst am Anfang? Also wenn wie Innen so Aussen als Theorie gilt, müssten wir uns fragen in wie Weit wir uns hirnwaschen lassen. Da ja auch äussere Einflüsse das Leben ausmachen, bin ich echt soweit zu glauben, dass diese Kreaturen "be-sessen" sind. Im vanity fair (habe quelle nicht geprüft) soll cillary gesagt haben, sie sei aktuell kein Mensch mehr. Solche Aussagen hört und liest man immer wieder von solchen "Macht"-Menschen. Ich frage mich, was ist da dran?

  1. Montage Kurt sagt:

    Bitte weiter so Freeman. Deine Artikel ermöglichen immer auch "Anfängern" einen guten Einstieg.Obwohl es bestimmt schwer ist, immer wieder von vorn (Adam und Eva) zu beginnen. Aber genau das ist der Erfolg von ASR.
    Mit den EINWANDERERN ist es schon komisch. Ein Kumpel aus Äthiopien hat seit über 20 Jahren einen angesehenen, gutbezahlten Beruf in Täuschland. Aber er hat wahnsinnig Probleme, wenn er mal Verwandte einladen möchte. Einem deutschen Kollegen wurde es unmöglich gemacht seine phillipinische Freundin - die hatte bereits ein Kind von ihm - nach "D" zu holen. Es ging dann nur illegal im Rahmen eines Kirchentages.
    Noch widersprüchlicher : noch vor kurzer Zeit hatte man angefangen das Geld und die Bewegungsfreiheit für bereits länger verweilende Asylanten in "D" massiv einzuschränken. Wo passt das zusammen ? Wie passt das zusammen mit den faschistische Hartz4 Sanktionen GEGEN Deutsche, wo immer gesagt wird, es WÄRE kein Geld für Arme ? Was sind das für GUTMENSCHEN, die medienwirksam Teddybären an Einwandererkinder schenken, aber dem Hartz4 Kind noch nicht mal wetterfeste Kleidung, vernünftige Ernährung, Teilnahme an Klassenfahrten gönnen ? Diese GUTMENSCHEN verachten alle ärmeren Südländer und leben BEWUSST in ausländerfreien Zonen. Mit LINKS hat diese abscheuliche Doppelmoral NICHTS zu tun. Im Gegenteil : die DDR hat immer gerne ECHTE Verfolgte aufgenommen. Aber Die mussten arbeiten, studieren oder eine Ausbildung machen. Zudem hatte das MFS der DDR diese Asylanten auch immer als potentielle West Agenten im Auge. Daher der geringe Kontakt zu den DDR Bürgern ! Der oben genannte Kumpel aus Äthiopien hatte in den 80rn - in der DDR - tatsächlich den Auftrag mit anderen afrikanischen Intellektuellen in der DDR für Unruhe zu sorgen.
    Aber mal was interessantes : Soros sammelte – selbst Jude – als Jugendlicher auf Seiten der Nazis die Habseligkeiten verschleppter Juden ein. „Kein Schuldgefühl?“ „Nein.” (Interview für“ 60 minutes“ in 1998) http://kommunisten-online.de/soros-sammelte-selbst-jude-als-jugendlicher-auf-seiten-der-nazis-die-habseligkeiten-verschleppter-juden-ein-kein-schuldgefuhl-nein-interview-fur/

  1. Arjuna sagt:

    Freeman, einer deiner besten Artikel bislang. Hab es abgespeichert für die Nachwelt.

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. AdinaOphira sagt:

    Schön mal locker bleiben liebe Leut, wird alles anders, stets anders als man gern denken möchte. Denn so wie die Migranten nach Europa, nach Deutschland hineingeflutet wurden, so werden sie auch wieder hinausgespült werden. Jakob hat es beschrieben in seinen Buch, 5 Millionen die abesetzt, hinausgeworfen aus ihren Ämtern, auf der Flucht, um sich in den Schatten zu verkriechen. Denn die Königin wird fallen, allein gelassen, ohne Schutz und Helfer. Und der Thron wird für eine Zeit lang auch leer, unbesetzt bleiben, denn so sich jemand als König erdreistet, dessen Haupt wird von seinen Schultern gerissen werden. Wann dies geschehen wird, fragt nicht, denn der kleine Wagen stürzt schon hinab und wird festefahren in tönernen Sand. So steht es geschrieben.

  1. Diese sogenannte Elite betrachtet die Welt & die Menschheit als ihren Hasenstall, er gehört IHNEN. Früher war die Arroganz grenzenlos, den sie beanspruchten Gottes Wille und ihre adlige Herkunft als Legitimität für Genocid, um ihre Herrschaft und ihren Reichtum zu sichern und auszuweiten....
    .
    Heute ist die USA der Feudalstaat des Organisierten Verbrechens; ein Wirrwar aus Kosher-Nostra, WASP-Geldadel, gestrandeten Verbrecher-Dynastien aller Herren Länder und Ex-Nazis, Khasaren, Zionisten, Freimaurern & Satanisten...darstellt.
    .
    Was kann man von einer Weltmacht erwarten, deren Grundwerte auf dem Genocid an den Indianern, Sklaverei & Sklavenhandel, gnadenloser Ausbeutung durch Monopolisten/Kapitalisten (Rockefeller, Vanderbilt, Carnegie, Ford etc...) Rücksichtslos, Gnadenlos gegen Mensch & Tier...sie gingen und gehen über Leichen, ohne
    mit der Wimper zu zucken, lachend, mit Champagner prostend und Lobster-Fressend...ein Furz zum Dessert, die Zigarre natürlich...paff paff!
    .
    Nazis-Hitler-Der Marschallplan könnte aus der Feder eines genialen Strategen stammen, tut es auch - Hitlers Aufstieg war von US-Eliten & finanziert und gewollt, mit gütiger Unterstützung der Europäischen Alliierten Siegermächten aka Finanz-Eliten und ihren gekauften Politikern!
    .
    Seither hat die USA nur noch Kriegsverbrechen begangen...Korea, Vietnam, unzählige Putsche/Attentate/Geheimdienstoperationen & Konflikte geschürt...alles nach 911 muss ich HIER ja wohl nicht aufzählen....
    .
    Stolz vergleichen sie sich mit dem Römischen Reich und rezitiern - Divide et impere und solchen Schwachsinn, klaro Al Capone, Lucky Luciano und Co. mussten sich auch arrangieren und den Kuchen unter IHRESGLEICHEN aufteilen...
    .
    Tja dieses Verbrecher-Eldorado, wo Geld alles ist und nur das GELD regiert, dieses verlogene Krebsgeschwür USA stellt den Moralisch/Ethischen Anspruch, die letze Instanz auf diesem Planeten zu sein...
    .
    Ein wahrlich SATANISCHER Planet, regiert und beherrscht von Teufeln = Gott ist TOT - Halbgötter (ANU & ENLIL/ENKI) erschufen uns vielleicht einst und verstecken sich feige, um den Planeten dann halt wieder mal einfach zu fluten, wenn's ihnen zu viel wird mit ihren Krabbel-Arbeitstieren die sie ja nur zur Goldgewinnung brauchen...Artgerechte Haltung ist anders....

  1. Aber was will er damit erreichen? Will er Deutschland mit den deutschen komplett ausradieren und die Globalisierung vorrantreiben? Was zur Hölle will dieser Psychopath. Treibt ihn auch mitt 22 Milliarden noch die Gier?

  1. "Joshua Rudolf - Was will er damit erreichen?"
    Soros ist ein willfähriger Diener Satans. Soros hat seine Seele an den Teufel verkauft, so wie bei Goethes Faust. Dafür erhielt er Milliarden. Dafür muss er allerdings einiges tun. Im Auftrag des Teufels muss er gegen die Liebe agieren, d.h. Hass säen. Er muss Unruhe stiften, Menschen gegeneinander aufbringen, Chaos und Anarchie herbeiführen, was man allg. als Krieg bezeichnet. Er muss auch dafür Sorgen, dass die Werte der Familie untergraben werden. Doch Soros ist nicht alleine. Es gibt viele Soros, viele, die für Geld und Macht ihre Seele verkauft haben. Sie haben ein unsichtbares Netz über diesen Planeten gelegt, ein Netz aus Lügen und Terror. Wer dagegen angeht wird geächtet, wird ruiniert oder umgelegt (wie z.B. Kennedy).
    Am Ende aber wird das Licht der Wahrheit die Nacht und die Nebel der Lüge vertreiben.

  1. MIDIphil sagt:

    Hier noch ein Video Link zu Soros mit Hintergrundinformationen.

    https://www.youtube.com/watch?v=Be18rqVu5QU

  1. Tito Lokito sagt:

    Flüchtlinge werden ausgenutzt damit sich das volk gegenseitig bekämpft anstatt alle gemeinsam sich gegen die herrschenden auflehnen! Wann versteht ihr das endlich, Freeman schreibt das Von Migranten und Flüchtlingen keine Spur von Integration und Anpassung zu sehen ist... Soros wünscht sich eine wertelose, kulturlose Gesellschaft ohne moralvorstellung und Traditionen! Und das ist Deutschland heute schon grössenteils in Vergleich zu anderen Ländern und nur weil Migranten und Flüchtlinge dem nicht nach kommen sind sie das schlechte? Damit ihr das mal versteht bei der Integration geht es um assimilation weil grössenteils Araber und Türken an dem festhalten was Menschen wie Soros zerstören wollen! Paralellgesellschaften wurden bewusst schon vor langer Zeit von den Regierenden erschaffen! Und nicht von Einwanderern die sich angeblich von Anfang an falsch verhalten, die schwarzen in den USA wurden nach der sklaverei aus jeden Teil der Gesellschaft ausgeschlossen und man hat ihn daran gehindert Vorallem in den 60er 70er Jahren ein normales Leben zu führen man hat ein Krieg gegen Sie geführt. Man sollte sich mal die Entwicklung genau ansehen mit den Einwirkungen der Us Regierung und der daraus resultierenden schwarzen Bevölkerung das gleiche wurde mit den Migranten hier in Deutschland auch gemacht Gott sei dank jedoch nicht so extrem wie in den Staaten, Wir sollten die herrschenden dafür kritisieren das sie gezielt das volk gegeneinander aufhetzen und nicht den Fokus auf Migranten und Flüchtlinge legen

  1. Silversurfer sagt:

    Vielen Dank an alle Leidgenossen

    Letztendlich muss das doch heissen,wir schneiden die Marionettenfäden ab.
    Jeder die Mistgabel aus dem Keller holen ,ab nach Berlin,und dann besenrein...das ganze.Dann wird bei den EU Politikern weitergemacht.
    Eine Übergangsregelung würde ich persönlich schon in Prof Karl Albrecht Schachtschneider.Sicher ist er auch ein Politiker,aber auch einer der Arsch in der Hose hat.(Er hat z.B. vor kurzem versucht gegen Fr.Dr.Angela Merkel gerichtlich vorzugehen wegen diesen idiotischen Missständen in diesem Land).Dann Grenzen sichern und den Normalbetrieb wieder herstellen.(Euro weg,Eu weg).Eine vernünftige Verfassung wählen und den Friedensvertrag herbei führen.(Ist schon unfassbar das die suveränitaet der Deutschen seit über 60 Jahre verwährt wird)Spart auch noch Geld,da der Ami Jahr für Jahr die Hände aufhält.
    Ein Verbot der über 1000 Lobbyisten in deutschen Planarsälen.
    Und letztendlich der verbot für Banken Geld auszugeben,was nicht da ist.
    Jedem einzelnen der versucht sich über illegallen Wegen sich am deutschem Volk zu bereichern würde ich den Riegel vorschieben.
    Ich weiss....und steinigt mich....wahrscheinlich alles zu Spät.

  1. L'impostore sagt:

    Wovor fürchtet sich ein Soros oder auch Rothschild? Vor Öffentlichkeit. Subjekte wie diese ziehen es deutlich vor im Hintergrund zu agieren und Fäden zu ziehen, sodass alles was nach außen hin sichtbar ist eine Hillary Clinton oder Angela Merkel ist. Wie also vorgehen gegen so jemanden? Die Antwort ist simpel: offene Konfrontation. Den verqueren Plänen dieser Fanatiker derart offensichtlich opposieren, dass sie reagieren müssen. Es sind mächtige und unabhängige Führer wie Vladimir Putin und Donald Trump die dazu imstande sind genau das zu tun und mir Hoffnung geben.