Nachrichten

Nach Wahlsieg der AKP, Verhaftungswelle in der Türkei

Mittwoch, 4. November 2015 , von Freeman um 07:00

Nachdem die AKP die Mehrheit am Sonntag bei den Parlamentswahlen erlangt hat, wird mit der Opposition und den Journalisten in der Türkei "aufgeräumt". Der Diktator Erdoğan schlägt zu und duldet keine Kritik. Denn zwei Redakteure eines linken Magazins wurde in Istanbul verhaftet, wegen Veröffentlichung einer Titelseite, die der Regierung nicht passt. Gleichzeitig wurden 58 Journalisten entlassen und 57 weitere mit der Anschuldigung verhaftet, sie wären eine "Terrorgruppe". "Der Chefredakteur von Nokta, Cevheri Guven, und Redaktionsleiter Murat Capan, wurden wegen versuchten gewaltsamen Umsturz der Regierung verhaftet", lautet ein Tweet des Nokta-Magazin. Was war der Anlass für die Verhaftung? Weil die Titelseite des Magazin die Schlagzeile trug: "Der Beginn eines Bürgerkrieges in der Türkei". Im Leitartikel wurde zum Ausdruck gebracht, ein Sieg der AKP würde die Spannungen mit der kurdischen Minderheit erhöhen.

Die Journalisten werden beschuldigt, mit diesem Titelblatt zum Umsturz der Regierung aufzufordern. Ein Gericht in Istanbul verfügte die sofortige Entfernung aller Exemplare des Magazins von den Zeitungsständen. Dabei betonte Guven, das Titelblatt und der Artikel sollten nicht wörtlich verstanden werden und nicht zu einem bewaffneten Kampf aufrufen. Er unterstellt den Behörden, die echten Motive für das Vorgen der Polizei sei, kritische Journalisten mundtot zu machen. Die Räumlichkeiten des Magazin wurden bereits im September durchsucht, nachdem die Zeitschrift ein satirisches Selfie von Erdoğan vor einem Sarg eines toten Soldaten zeigte, der im Kampf gegen die Kurden starb.


Der Vize-Premierminister der Türkei, Yalcin Akdogan, sagte dazu: "Die Moral der Presse geht Hand in Hand mit Pressefreiheit", als er über die Gründe für die Verhaftung der Journalisten gefragt wurde.

Die Türkei ist das Land mit den meisten Journalisten im Gefängnis auf der Welt, die wegen "regierungskritischer" Äusserungen verhaftet wurden.


Als das britische Magazin "New Statesman" Angela Merkel als die grösste Gefahr für Weltordnung und Wohlstand bezeichnete und ihr vorwarf, Europa mittels ihrer Sparpolitik zu zerstören, hat sich kaum einer aufgeregt. Schon gar nicht wurden die Journalisten deswegen verhaftet.

Oder hier, der Spiegel forderte Merkel auf aufzuhören:


Kritik und beinharte Satire gehören zum politischen Geschäft und müssen Regierungen akzeptieren.


Tony Blair mit Selfi steht vor seiner Zerstörung des Irak.

Aber nicht nur Journalisten werden vom Erdogan-Regime an ihrer Arbeit behindert, eingeschüchtert und verhaftet. Künstler nach dem Wahlsonntag auch. Wegen Erdogan-Kritik werden sie in den Medien an den Pranger gestellt. "Die Künstler, die ihr Volk verachten" titelt das regimetrue Propagandablatt "Sabah" seine erste Seite.


Auf der Titelseite von Sabah ist ein Bild von Fazil Say zu sehen, ein international renommierter türkischer Pianist und Komponist. Dieser hatte nach dem Wahlsieg der AKP am Sonntag getwittert: "Möge diese 13-jährige finstere Ära ein Ende finden und mögen wir erhellt werden. Möge jeder von uns dieses eine Leben in Gleichheit und Frieden leben können."

insgesamt 25 Kommentare:

  1. Norman Ley sagt:

    Wir waren vor kurzem ein paar Wochen in der Türkei.
    Ein sehr schönes Land, leider aber korrupt und die Polizeiwillkür ist echt nicht auszuhalten. (teilweise). Du bekommst sowieso nie Recht.
    Kurz vor unserer Ankunft, so wurde uns berichtet, hat die "nationale Polizei" ein Haus samt angesiedeltes Restaurant mit Brandgeschossen und MP befeuert, obwohl oder gerade weil sich noch Personen drin aufgehalten haben. Grund unbekannt. Die Eigentümer (eine Familie) stehen vor den Ruinen ihrer Existenz. Staatliche Hilfe ? Fehlanzeige.
    Offz. heisst es: "Bewaffnete Personen, Polizei wurde bedroht"
    Inoffz. heisst es: "Willkür, Streit, Schutzgeld".
    Akte geschlossen. Fertig.

    Auch PKW mit ausländischem Kennzeichen werden gerne mal gezielt mit paar Kugeln durchlöchert. Grund? Spass! Die Konsequenzen ? Keine! Je teurer die Karre umso lieber!

    Wir wurden gewarnt irgendetwas öffentlich zu sagen was kritisch gegen die Regierung ist. Selbst Kritik gegen Strassenbeleuchtung oder Strassenzustand oder Umweltverschmutzung kann Übernachtungen und kostenlose Massage in verrotteten Polizeiverliesen oder Gefängnissen zur Folge haben.

    Erdogan ist sehr sehr unbeliebt so wie wir gehört haben und diese Wahl ist meiner Meinung nach zu 100% manipuliert. Garantiert.
    Die Leute haben teilweise Angst vor der Zukunft in die Sie Erdogan führt.
    Viele Ausländer verkaufen Häuser weil die Situation langsam kritisch wird und sie ihren Investitionen wieder schnell reinholen wollen bevor es zu spät ist.

    Schade. So ein schönes Land und tolle Leute.

  1. Davon hört man natürlich auch nie was. Die Medien erzählen nur wie schlecht Putin wäre und mit dem "bösen" Assad zusammenarbeite. Aber was in der Türkei abgeht?Nichts.

  1. Unknown sagt:

    Richtig so nimmt alle Unruhe Stifter und hetzer fest. Weiter so, das türkische Volk hat sich entschieden, der Rest hat die fresse zu halten.

  1. Selcuk Koc sagt:

    Ein Land ein Führer. Hochmut kommt vor dem Fall. Nur abwarten :) Sobald er den Amis und den Israelis nicht mehr den Hintern küsst ist er schneller weg als ihm lieb ist.

  1. Selcuk Koc sagt:

    Ein Reich ein Führer. Hochmut kommt vor dem Fall. Nur abwarten :) Sobald er den Amis und den Israelis nicht mehr den Hintern küsst ist er schneller weg als ihm lieb ist.

  1. Erdogan der lupenreine Demokrat. Wahlsieg nachdem er dem türkischen Volk den Traum einer Großmacht nach Vorbild des osmanischen Reiches mit ihm als einzigen Herrscher. Neuer Präsidentenpalast nach dem Motto: Wer hat den Größten? gute Geschäfte mit Putin und natürlich Deutschlands Kanzlerin als Bittstellerin im Wahlkampf Erdogans. Irgendwann ist die Zeit des Erdogan auch vorbei, dann bin ich gespannt welche Stelle er in der Geschichte einnehmen wird.

  1. Erdogan der lupenreine Demokrat ;-)

  1. freethinker sagt:

    Und die westlichen Regime geben gleichzeitig immer mehr unserer Steuergelder für die Hetze gegen unsere Nachbarn aus.
    http://de.sputniknews.com/politik/20151104/305405259/washington-ausgaben-prapagandakrieg-russland.html

  1. Epiktet sagt:

    ''Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir einsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Minarette sind unsere Bajonette...die Moscheen unsere Kasernen.''(Zitat R.T.Erdogan - 1998 als Istanbuler Bürgermeister)

    Jürgen P. Fuß (Erdogan. Ein Meister der Täuschung) schildert in seinem Buch den Aufstieg von R.T. Erdogan. Er hat 6 J. mit seiner Frau in der Türkei gelebt und die erste deutschsprachige Wochenzeitung ''Aktuelle Türkei Rundschau'' gegründet. Er hat letztendlich das Land verlassen müssen, weil seine Arbeit zunehmend eingeschränkt wurde und er somit ins Visier der Behörden geriet.

    Auch ein Hrant Dink musste mit seinem Leben bezahlen, weil er die Massaker an den Armeniern als Völkermord bezeichnet hatte. Erdogan und seine AKP und natürlich die meisten Nationalisten wehren sich vehement dagegen, den Genozid an den Armeniern einzugestehen. Wie verkommen und bösartig diese Brut ist, sieht man auch daran, wie z. B. die Polizei willkürlich gegen praktisch jedermann gewaltsam vorgehen kann.

    Wenn dann ein Teenager bei einer regierungskritischen Demonstration durch eine Polizeikugel regelrecht hingerichtet wird, dann wird ganz schnell als Grund aufgeführt, dass dieser Unruhestifter zu einer Terrororganisation angehört und die Regierung stürzen wollte. Oder der Bulle behauptet ganz einfach, er sei bedroht worden und hätte sich daher verteidigen müssen.

    Ihr seht, ein Menschenleben in der Türkei ist leider nicht so viel wert.
    Mir tut es auch leid für meine Landsleute, aber ein Erdogan wird freiwillig nie abdanken. Logische Konsequenz seiner totalitären und menschenverachtenden Politik wird ein Bürgerkrieg (leider!) sein oder es gibt mal wieder einen Militärputsch. Somit wird dieses Land und das Volk erst einmal so schnell nicht zur Ruhe kommen!!!!

    Was mich ein Leben lang negativ beeindruckt hat, das ist die Ohnmacht des Menschen, Missstände und Ungerechtigkeit zu beseitigen.

    Paul Schibler (*1930), Schweizer Aphoristiker

  1. Als ob Erdogan und die AKP demokratisch gewählt wurden. Erdogan hat doch die ganzen Journalisten verhaften lassen, damit die Medien den Türken einreden, wie toll er doch ist. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, wie 50% eines Volkes so eine antidemokratische Marionette überhaupt wählen können (naja bei Merkel wars 2013 ja ähnlich). Und Erdogan wird vom Westen auch weggeputscht, wenn er nicht mehr spurt (war ja 2013 in Ägypten so, wo sein Freund Mursi durch die Militärjunta gestürzt wurde). Nur das wäre auch nicht der richtige Weg. Außerdem unterstützt Erdogan die ISIS und verrät seinen ehemaligen Freund Assad, der im Unterschied zu ihm ein souveräner Staatsmann ist. Zudem bekämpft er die Kurden, die auch Gegner des IS sind. Es ist doch auch kein Zufall, dass in den letzten Monaten haufenweise "Anschläge" in der Türkei (Suruc, Ankara) passiert sind, das hat doch alles der AKP in die Karten gespielt.

  1. Den Bombenanschlag hat selbst der Erdbebendogan selbst inszeniert. Vor der Expolosion hätte er keine Chance gehabt die Wahl zu gewinnen. Darnach war es ein Leichtes die Wahlen für sich zu manipulieren. Pünktlich vor den Wahlen hats immer gekracht wie bei sovielen anderen Ländern. Von 10 Türken hassen 9 Türken den Erdbebendogan. Luziferanbeter ist genau der gleiche Satanist wie alle anderen Diktatoren in Europa. Wahlmanipulation funktioniert einfach weltweit sehr gut. Glaube keiner Wahl, die Du selbst nicht gefälschst hast. Es entscheidet immer der Stimmzähler wer gewonnen oder wer verloren hat. Wahlbetrug gibt es nachweislich in Deutschland in den USA in Italien in der Türkei, ach was rede bzw. schreib ich da, überall gibt es Wahlfälschung, weil alles unter satanistischer Kontrolle ist.

  1. Ein Riesen Problem in der Türkei ist, das die Menschen zu sehr die Autorität ausleben anstatt auf Freiheit wie wir Europäer. Man siehe nur den Erziehungsstil der Türkischen Familien an, dort wird nur das Wort des Vaters geduldet und nichts anderes. Bei uns hat die Frau zum Beispiel mehr wert als in der Türkei (es gibt aber Sehr Viele Säkulare Türken, die leben ähnlich aber nicht gleich wie wir), und haben eine viel grössere Freiheit. So ähnlich widerspiegelt sich das im Wahlverhalten wieder, auch wenn viel Manipuliert wurde und die AKP unter normalen Umständen niemals wieder über 40% gekommen wäre, wählen die Türken eine Partei die heutzutage für Autorität, wenig Freiheit, klare Sitten und Gebräuche wer die Bricht muss wie ein Schwerverbrecher behandelt, Wenig Bildung sondern einfach das nachplappern und machen was im Koran steht, die Frau soll nur am Herd sein etc.....

    Auch bei den Medien ist das so. Es darf nur das gemacht, geschrieben und gesendet werden was der AKP passt, so der Autoritäre Türkische Familienvater, die Kinder dürfen nur das machen was er ihnen sagt. Sie dürfen die Familien ehre ja nicht beschmutzen, sonst drohen saftige Strafen. Die Medien dürfen ebenfalls nicht Kritisches über die AKP berichten, so dürfen sie auch nicht Partei für die Freiheit ergreifen. Das ist eben ein Riesen Mentalitäs Problem in der gelenkten Türkischen Demokratie. Erst wenn diese Mentalitäts Probleme bei den heutigen und nachfolgen Regierungsparteien weggewischt wird, wenn die Regierungsparteien nicht mehr sich benehmen wie der normale Türkische Familien Vater der seine Kinder drillt und ja keine andere Meinung haben dürfen, erst dann wird die Türkei eine Demokratie, die denn Namen auch verdient.

  1. maddy sagt:


    https://www.youtube.com/watch?v=2Cyu6rRweEk

    es wird wohl langsam zeit, sich gegen die NATO zu erheben. das trojanische Pferd, auf das soviele länder reingefallen sind und weiter reinfallen.

  1. Sinan Ünsal sagt:

    Hallo Freeman,
    ich lese deinen Blog wirklich sehr sehr gern, doch teile ich nicht deine Meinung wenn es um Erdogan geht. ich finde es wirklich merkwürdig, dass wenn es um Erdogan geht, du mit der Bild Zeitung immer einer Meinung seid. Nun ist die Frage; Kann es sein dass Erdogan doch nur türkische Interessen vertritt, so wie Russland auch seine Eigenen. Oder bist du etwa der Meinung, dass Russland aus Nächstenliebe in Syrien agiert? So unparteiisch wie du dich immer gibst bist du nicht und Russland ist in Sachen Pressefreiheit auch kein Stück besser als die Türkei! Früher wurden Regime durch Militärputsch gestürzt, heutzutage über Medienputsch. Selbst im Westen ist das so... "bester Fall ist der Bundespräsident Wulff durch die BILD Zeitung". Eine Partei wird mit knapp 50% Wählerstimmen an die Macht gewählt und die Zeitung Hürriyet (Blatt von Axel Springer Verlag) geht unter die Gürtellinie! Ist das wirklich ok, wenn dieses Blatt auf der Titelseite erwähnt, dass auch ein Präsident mit 52 % Wählerstimmen erhängt werden kann? In dem Artikel ging es konkret um Mursi, direkt drunter ein Bild von Erdogan, der zufällig auch mit 52% durch das Volk zum Präsidenten gewählt wurde. Das ist eine offizielle Drohung an den Staatsoberhaupt!
    Das müsste man sich mal in Russland trauen :) Auch ich bin für Pressefreiheit, aber was ist die Pressefreiheit? Etwa Narrenfreiheit? Wo sind die Grenzen?
    Viele Grüße
    Sinan

  1. yilmaz sagt:

    und was ist hiermit:

    Polizei stürmt kritischen TV Sender:
    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4853603/Vier-Tage-vor-TurkeiWahl_Polizei-sturmt-kritischen-TVSender?from=suche.intern.portal

    Man staune, in dem Artikel steht:
    "Die Empörung über den Polizeieinsatz führte zu einem ungewöhnlich einheitlichen Protestauftritt der zerstrittenen Opposition. Abgeordnete der Mitte-Links-Partei CHP, der rechtsnationalen MHP und der pro-kurdischen HDP waren nach Angaben von Bugün TV vor Ort. HDP-Chef Selahattin Demirtas sagte in Istanbul, die Polizeiaktion verstoße gegen "die Verfassung und gegen das nationale und internationale Recht". "

    Also die ultra-Nationalisten (MHP), dann die kurdische HDP und die Neoliberalen oder getarnt formuliert: sozial-demokratische/republikanische Volkspartei (CHP) protestieren "gemeinsam" gegen den Polizeieinsatz.... Nachtigall ich hör Dich trapsen...
    Folgerichtig sind diese drei Parteien Systemparteien = kontrollierte Opposition des Imperiums oder anders ausgedrückt: Systemintegrierte Kritik zur Sabotage einer Führung.

    Wenn diese drei "Parteien" gemeinsam protestieren, dann ist das ein Zeichen, daß der Polizeieinsatz richtig war.
    Frage an Euch: Müsste man zB in Deutschland nicht auch 99% der Medien wegen Lügen schliessen!?
    In Deutschland wird doch auch der Slogan gerne gepflegt: "Lügenpresse" .

  1. Dynamo Kyiv sagt:

    Sinan Ünsal: Ja und? Du fühlst dich nicht im Ernst beleidigt wenn man Erdogan Kritisiert? Was hat man seid Charlie Hebdo gelernt? Es gibt sehr viele Beweise das die Wahlen Manipuliert worden sind, sprich sehr viele Stimmen gelten als Ungültig angeblich fast die Hälfte, dann willst du uns was von Demokratie erklären, ich glaub ich Spinne? Erdogan Manipuliert nur wo er kann, er schliesst kritische Medien. Dein Verständnis von Demokratie ist wohl sehr sehr sehr unbrauchbar. Nur wenn der gewinnt den man gern hat dann kan man zufrieden sein. Das ist Autoritarismus nicht Demokratie. Du sollst den ganzen Blog lesen dan weisst du das hier recht oft der Westen und seine Lügenpresse Kritisiert wird.

  1. @ Sinan Ünsal

    Ich bin völlig deiner Meinung.
    In Griechenland könnten wir einen "Erdogan" gut gebrauchen.
    Tsipras hätte sich zu einem "Putin" für Griechenland entwickeln können.Den nötigen Rückhalt in der Bevölkerung hatte er.Er hätte ohne weiteres die Oligarchen entmachten können.
    Jetzt hat er sich dem EU-Diktat gebeugt......
    Wenn das türkische Volk den Erdogan nicht mehr haben möchte, dann wird er abgewählt.
    So lange er gewählt wird, haben wir das alle zu respektieren.
    Bevor wir versuchen den Erdogan loszuwerden, sollten wir erst einmal unsere eigenen EU-Politiker (Verräter/US Vasallen) loswerden.

  1. Sele sagt:

    Erdogan der lupenreine Demokrat. Wahlsieg nachdem er dem türkischen Volk den Traum einer Großmacht nach Vorbild des osmanischen Reiches mit ihm als einzigen Herrscher. Neuer Präsidentenpalast nach dem Motto: Wer hat den Größten? gute Geschäfte mit Putin und natürlich Deutschlands Kanzlerin als Bittstellerin im Wahlkampf Erdogans. Irgendwann ist die Zeit des Erdogan auch vorbei, dann bin ich gespannt welche Stelle er in der Geschichte einnehmen wird.


    Zitat Ende.

    Er ist bereits als Dieb und Mörder in die Geschichte eingegangen. Das wird er auch immer bleiben. Die Familie Erdogan wird all ihre Existenz unter dieser Last leben. Leider werden sie gut leben. Der Erdogan Clan hat für Generationen ausgesorgt. Selbst die Erdogan Anhänger sagen das er klaut. Als Gegenargument kommt eben "er klaut aber er macht auch was dafür". Ja Erbsenhirne...

    @Veni Vidi Vici

    Das hast du richtig erkannt. In der Türkei lebt ein Großteil nach diesen alten Traditionen. Atatürk hat die Türkei modernisiert. Das ist der Grund warum er von den AKP Anhängern verachtet wird. Sie wollen nunmal nicht modern leben. Was viele vergessen, ohne Atatürk wären ihre Mütter von Franzosen, Engländern, Italienern und Co. vergewaltigt und ihre Väter ermordet worden. So dankt man es ihm. Die Türkei hat schon viele solcher möchtegern Messias überlebt. Auch Erdogan ist nur eine Eintagsfliege in der Geschichte der Türkei.

  1. Meine Deutschen Gäste/Besucher lachen sich immer kaputt wenn sie in der Türkei sind und die Horrormeldungen über die Türkei hören :D Wie der Kommentar Schreiber hier "Kugeln in Autos mit fremden Kennzeichen" oder "Korrupte unfreundliche Polizisten" :DDDDDDDDDDD Leute WAS IST LOS??? Einmal kam ein Gast/Besucher (Carsten) zu mir und sagte das ihn ein Polizist spontan im Polizei Wagen ein bisschen Antalya gezeigt hat! Nur einfach so aus Freundlichkeit! Ja, sowas gibt es! Keine Ahnung von welchem Land ihr redet aber bestimmt nicht die Türkei! Und Freeman, deine Beispiele mit Merkel sind alle nicht vergleichbar! Stell dir mal vor die Taz würde schreiben " Deutschland wird es Unruhen und Terror geben" Was meinst du wie schnell eine Rüge vom "Presserat" kommen würde? Und mal ganz ehrlich, in Deutschland würden auch zig Journalisten hinter Gittern gehören! Sie sind daran Schuld das die Leute nur noch schlechtes über Putin/Erdogan hören aber selten was von Mördern wie den Sauds/Netanjahus.... Also euer Türkei/Erdogan Bashing nimmt langsam peinliche Formen an! Ich hoffe das als nächstes alle Hürriyet Journalisten in Istanbul festgenommen werden! Hürriyet ist die Türkische Bild und gehört 50% der Springer Presse.... HIER IN DER TÜRKEI WIRD ANGEPACKT UND GEHANDELT! Nicht wie im Schlafschaf Land Germany!!! Alle welche nicht länger in der Türkei gelebt haben sollen gefälligst vor ihrer eigenen Haustüre kehren und keine Lügen verbreiten! Das gilt auch für Freeman!

  1. crooz sagt:

    @Norman Ley
    Tolle Räuberpistolen die Sie verbreiten.
    Ausser Lügen und unhaltbarem Quatsch, nix.
    Bin selbst seit 40 Jahren mehrmals jährlich in der Türkei und kann nur das Gegenteil von Ihnen bezeugen, weshalb ich überzeugt bin dass Sie noch niemals in der Türkei waren.
    Die Korruption innerhalb Behörden und Polizei hat im Vergleich zu 70ern, 80ern und 90ern massivst abgenommen. Quasi seit der AKP. Versuchen Sie mal heutzutage einen türk. Polizisten zu bestechen. Sie werden Ihr sprichwörtliches blaues Wunder erleben.
    Es ist erwiesen und sichtbar, dass seit 2002 die Türkei in Sachen Bildung, Sicherheit, Infrastruktur und Wohlstand enorme Sprünge vollzogen.
    An der Behauptung die meisten Türken wären gegen Erdogan sehe ich dass Sie die Unwahrheit schreiben. ich selbst hatte vor 3 Wochen Gelegenheit mit Dutzenden Menschen in der Türkei über Politik zu reden und kann versichern, dass das Wahlergebnin genau die Meinungen der Menschen wiederspiegelt.
    Schreiben Sie also weniger offensichtlichen Unsinn.

  1. Freeman sagt:

    Das Problem mit euch Erdogan-Versteher ist, ihr geht nicht auf die berechtigte Kritik ein, er verhaftet kritische Journalisten, sondern ihr lenkt mit Allgemeinheiten ab. Ausserdem reagiert ihr so emotional wie ein trotziges Kind mit einem Wutanfall. Ich merke, am liebsten würdet ihr mich mit einem Messer abstechen, und bin oft genung von Türken damit bedroht worden. Echt kriminell und krank!

    Wer es gut findet, dass Journalisten wegen einer Satire oder kritischer Artikel in der Türkei im Gefängnis landen, der hat überhaupt nicht verstanden, um was es geht. Der hat hier nichts zu suchen und soll verschwinden. Ein wirklich selbstbewusster und guter Staatsführer haltet Kritik aus. Was muss sich Putin alles vom Westen gefallen lassen? Er bleibt aber gelassen und cool.

    Aber dieser möchtegerne Sultan dreht bei jedem Wort das ihm nicht passt durch. Hetzt die Polizei und Armee los. Was für ein armseeliger Freigling und Wurm ohne Charakter, der seinen ex-Freund Assad so in den Rücken gestochen hat. Früher sind sie zusammen mit den Familien in die Sommerferien gegangen. Jetzt will er seinen Sturz und seine Ermordung, lässt die Monster an Terroristen nach Syrien. Fieses Schwein!!!

  1. M.Manfred sagt:

    @all,Nach dem Wahlsieg für Erdoğan: Was sich jetzt in der Türkei ändert

    ███████ ████████████████ (zensiert) ███████ ████ █████████.
    @Freeman Du solltest ein paar Meiner Nachbarn fragen die sagen alle Zitat:,, Erdoğan ist ein verdammter Hu*****n der soll sich in den ar**h f****n .'' so etwas oder ähnliches sagen die meisten Türken in Meiner gegend.

  1. Erhan Ergin sagt:

    Schöne Märchen die Sie hier erzählen. Komme aus einer kleinen Stadt mit ca 3000 Einwohnern in der Türkei und kenne fast jeden und deren politische Einstellung. 70 % haben die AKP gewählt. Jeder ist unmittelbar von den Vorteilen der Reformen betroffen , sei es das Gesundheitswesen, Schulbildung oder Investitionen. Die wären doch blöd wenn Sie die CHP wählen würden . Informieren Sie sich bitte über die Türkei vor der AKP.

  1. Sele sagt:

    Schließe mich deinem letzten Kommentar völlig an Freeman. Ich würde mal sehen wie dieser Mob reagiert wenn eine der Erdogans Propagandamedien geschlossen werden würde. Oh Gott bewahre, es würde ein Bürgerkrieg ausbrechen das garantiere ich euch. Sabah ist das größte Propagandaorgan Erdogans. Absolut einseitig ohne einen Hauch an Kritik. Aber dann hier die Hürriyet kritisieren weil sie kritisch berichtet.

    Cumhuriyet wird verteufelt. Warum? Weil sie Erdogans Waffenlieferungen an die ISIS entlarvt haben. Was die Erdo Türken wollen ist ein Medienpool wie im Westen. Hier gibt es auch keine kritischen Medien. Alles ist gleichgeschaltet. Die wenigen Blogs die auch mal die andere Seite beleuchten werden sofort als Verschwörungsseite abgestempelt und gut ist.

  1. freethinker sagt:

    Mit seinem Unterdrückungsregime ist Erdogan nicht allein, da hat er starke Partner im Westen, die er als seine Vorbilder nehmen kann:
    https://www.radio-utopie.de/2015/11/06/der-krieg-gegen-den-terror-ist-das-zusammengeschwindelte-fundament-des-polizeistaats/