Nachrichten

ISIS-Konvoi von US-Helikopter begleitet

Dienstag, 10. November 2015 , von Freeman um 09:00

Es ist schon bemerkenswert, wie die westlichen Schlafschafe sich immer wieder verarschen lassen und wie die Medien ihren Beitrag zur Desinformation leisten. Jeder der sich nur etwas mit Syrien und Irak beschäftigt kommt drauf, Washington betreibt ein dreckiges Doppelspiel im Mittleren Osten und lügt wie gedruckt. Einerseits behauptet das US-Regime, es bekämpft die Schlächter der ISIS, andererseits tut sie alles, um sie zu schützen und zu unterstützen. Im folgenden Video sieht man wie eine lange Kolonne an weissen Pickups der ISIS vom Irak nach Syrien fahren, begleitet von einem Apache-Helikopter der US-Armee. Die Terroristen können völlig ungestört am helllichten Tag die Autobahn benutzen.


Offensichtlich haben die ISIS-Terroristen gar keine Angst, unter den von der USA kontrollierten Luftraum zu operieren. Wo ist da ein Angriff der US-Luftwaffe auf so ein gutes Ziel? Das geht doch nur, wenn das Pentagon das Eindringen der ISIS nach Syrien toleriert.

Die Fahrzeugkolonne wird nicht nur nicht angegriffen, sie wird von einem Apache sogar begleitet. Oder hat die ISIS seit neuesten eigene Helikopter? Wenn ja, dann werden die genau so von den USA und seinen Alliierten Saudi Arabien geliefert, wie die Tausenden von Pickups und die Waffen.



Die Behauptung, es handelt sich um eine russischen MI-24, ist falsch. Wieder eine Desinformation. Weder der Irak noch Saudi Arabien oder Jordanien haben MI-24. Die syrische Armee hat welche, aber die würde die Kolonne der ISIS niemals begleiten sondern angreifen. Das gilt für die Russen erst recht.

Auch wenn man die Frage des Helikopters weglässt, alleine die Tatsache, dass so viele Fahrzeuge der ISIS ungestört herumfahren können zeigt, die US-Armee macht überhaupt keine Anstrengungen, die ISIS zu bekämpfen. Darum gehts doch!

insgesamt 18 Kommentare:

  1. Think sagt:

    Hat dieses Verbrecherpack -der angloamerikanische Komplex- jemals etwas anderes getan wie gelogen, betrogen, geraubt und gemordet ???

  1. Woltan sagt:

    Tja das wären schöne Ziele für die Russische Luftwaffe.Es ist schon Toll wie neu die Fahrzeuge sind und wer liefert sie? An Hand der Fahrgestellnummer kann man es ja feststellen.Es ist nur eine Frage der Zeit wann die Russische Luftwaffe auch im Irak aktiv wird.

  1. Tausende von Kämpfern in Deutschland tauchen unter , bekommen Geld und Papiere von der US Botschaft, reorganisieren sich zu einer Geheimarmee oder gehen in de Angriff gegen Russland in die Ukraine. Der Krieg startet neu durch und wir werden zum Schlachtfeld. Die sogenannten Flüchtlinge sind eine Invasionsarmee. Ihre Unterbringung in Kasernen neben Waffenlagern der Bundeswehr erinnert an Castros Erfolg in Kuba.

  1. Seit 911 wissen sie, das ihr Globaler Goebbels Propaganda Apparat aka Corp. Media zu 100% funktioniert und sie weltweit jede noch so abstruse Lüge als ultimative Wahrheit verbreiten können...das durch die Unterhaltungsmedien komplett gehirngewaschene und eingelullte Volk frisst jede SCHEISSE, man muss sie nur bunt anmalen und prafümieren. Je nach Land, Kultur & individuellem Geschmack, gibts auch mit Zimt & Vanille oben drauf gesch*ssen!

  1. Chang sagt:

    Wie war das schon wieder mit den Piraten im 14. Jahrhundert?

    Freibeuter: einen privaten Seefahrer, der von einer Regierung per Kaperbrief die Erlaubnis bekommt, feindliche Schiffe auf hoher See aufzubringen; (Wikepedia)

    Haben die Briten nicht Freibeuter angeheuert um die unglaublichen schwimmenden Goldschätze der Spanier zu kapern? Haben die Freibeuter nicht Angst und Schrecken überall auf den Weltmeeren verbreitet? Sind die heutigen Terroristen nichts andres als Piraten in einem neuen Gewand????

    Seht ihr die Idee ist nicht neu - einfach neu lanciert! Diesmal mit Turban und Halsabschneidermesser! Und es funktioniert immer noch den Feind draussen festzumachen und nicht in den Leuten drinnen die auf hohen Machtebenen einen ekelhaften dämonischen Charakter offenbaren!

    Soviel ich mich auch erinnere haben auch englische Militärschiffe meist sogar die Freibeuter begleitet und daran mitverdient! Wer hat schon dazumal wo es keine Medien gab diese Absprachen (Verschwörungen) durchschauen können? Wenn wundert also das die Amerikaner nun ihre modernen durchgeknallten Piraten beschützen?

  1. Eckart sagt:

    Woher haben die eigentlich ausschließlich die vielen Pickup von Toyota? Wurde Toyota vielleicht nach dem "Gaspedalen" Skandal erpresst solch einen Sonderposten an den IS-Ausrüster zu liefern. Denn plötzlich nach 2014 hörte man schlagartig nichts mehr von Problemen mit dem Gaspedalen. Es wurde eine Milliardenstrafe von den US Behörden verhängt - vielleicht hat man sich ja auch auf der Lieferung eines größeren Postens weißer Pickup geeinigt.

    Es stellt sich die Frage wie das Ding mit VW endet - da geht es ja auch wieder um sehr viel Geld. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

  1. Die IS ist doch von den Amis selbst trainiert und ins Leben gerufen worden, warum sollte sie sie also bekämpfen? Gehört doch alles zum Plan mit den "Flüchtlingen" bei uns einen Bürgerkrieg zu beginnen und Deutscland auszuradieren...

  1. @Eckart

    "Meiste Eckart: Die Russen kommen!!!" Spass beiseite:

    Eine der möglichen plausiblen Schweinischen Zusammenhänge, so kanns gemacht werden / worden sein...

  1. Unknown sagt:

    Höchste Zeit dass Putin den ganzen Dreck weg putzt!

  1. Think sagt:

    Und wo kommen all die schönen neuen TOYOS her ???
    Nie mehr Toyota, eher mit dem Moped !!!

  1. Es gibt ja ein Witz, daß ISIS Kämpfer den UN-Sicherheitsrat aufgerufen haben, die schlechte Bombardierungen von den Russen gegen gute Bombardierunen von den Amerikaner zu ersetzen. Und es ist leider so.

  1. früher waren die pickups voll beladen mit schwarz maskierten leuten,bewaffnet mit kalaschnikofs in der Hand, die pickups sind im Video leer, entweder hat jetzt jeder sein eigenes pickup oder die haben keine kämpfer mehr......

  1. Alter Schwede - ein ganzer Konvoi nagelneuer Fahrzeuge wohl irgendwo von einem Schiff abgeladen. Und alle mit Maschinengewehr vormontiert!

  1. Ist das nicht lustig?
    USA verlangen Aufklärung:
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-10/islamischer-staat-toyota-us-aufklaerung

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. humanity sagt:

    thx Bananen Republik für den link:
    interessant sind unbedingt auch die (meisten) kommentare dazu!

  1. Mr. Flare sagt:

    Na ja, die passden doch nur auf wo die hinfahren :-)
    ausseredem schiesst doch keiner die Autos kaputt die er zuvor selbst bezahlt hat :-)

  1. giles sagt:

    "Anfang Juni 2014 startete die Organisation eine Blitzoffensive auf die zweitgrößte irakische Stadt Mossul. (...) Dabei brachten die ISIS-Kämpfer neben den Waffenlagern der lokalen Garnison auch eine noch unbekannte Zahl US-Black-Hawk-Hubschrauber, weiteres Fluggerät sowie schwere Waffensysteme unter ihre Kontrolle. Nach Angaben eines irakischen Sicherheitsoffiziers, der sich auf Verhöre eines gefangengenommenen ISIS-Kuriers beruft, sind ihr bei der Eroberung Mossuls Geld und militärisches Gerät im Wert von bis zu 1,5 Milliarden USD in die Hände gefallen."


    Zitat Wikipedia (dort sind Quellen angegeben, hab sie aber nicht überprüft)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Islamischer_Staat_%28Organisation%29#Juni_2014