Nachrichten

Die "moderaten" Terroristen haben zugeschlagen

Sonntag, 15. November 2015 , von Freeman um 10:00

Eines steht jetzt fest, nach den schrecklichen Terrorangriffen von Paris: Russland tut am meisten GEGEN den Terror. Die Vereinigten Staaten tun am meisten FÜR Terror. Staatlich geförderter Terrorismus der schlimmsten Art, indem sie sogenannte "moderate" Terroristen und ISIS, Takfiri, Daesh, Al-Kaida oder wie immer sie heissen, bewaffnen und dazu benutzen, um Länder zu destabilisieren und unliebsame Regierungen zu stürzen, zur Erweiterung des globalen Imperiums. Wie "moderat" die Terroristen sind, haben wir jetzt in Paris gesehen, mit 129 ermordeten Zivilisten und mehr als 350 Verletzten. 99 davon sind in kritischen Zustand.

Ich bin Obamas "Moderater" und werde euch in Europa besuchen

Washington ist der Hauptsponsor des Terrorismus auf der Welt, deshalb sind die Krokodilstränen von Obama über die Ereignisse in Paris pure Heuchelei. Wie kann man einerseits seine Anteilnahme kundtun, aber auf der anderen Seite Hunderte Millionen Dollar für die Bewaffnung der "moderaten" Terroristen in Syrien ausgeben?

Wie oft habe ich schon gesagt, die Hunde werden die Hand beissen, die sie füttert? Die Terroristen die man züchtet und in die Welt setzt, werden gegen einen selber zuschlagen. In Libyen hat man die Terroristen benutzt, um Gaddafi zu stürzen. Dann wendeten sie sich gegen ihren Sponsor, griffen die US-Botschaft in Benghazi an und ermordeten den amerikanischen Botschafter.

Dazu symbolträchtig auch noch am 11. September 2012.

Freitag der 13. November 2015 hat auch eine symbolische Bedeutung!

Aber nicht nur die amerikanische Politik des Terrors als Werkzeug und Obama ist schuld an den Ereignissen in Paris, sondern auch Merkel. Ja, das sage ich bewusst. François Molins, der Staatsanwalt von Paris, hat gesagt, ein syrischer Pass wurde an einem Attentäter gefunden. Dieser wurde auf der griechischen Insel Leros vergangenen Monat registriert und von einem "Flüchtling" benutzt, um nach Europa zu gelangen.

Auch das serbische Innenministerium bestätigt, der Besitzer des syrischen Passes ist am 7. Oktober von Mazdeonien nach Serbien eingereist, um Asyl zu beantragen. "Einer der mutmasslichen Terroristen, der von den französischen Sicherheitsbehörden verdächtigt wird, wurde am Grenzübergang Presvo am 7. Oktober registriert, wo er formell um Asyl gebeten hat", sagte das Ministerium in einer Verlautbarung.

"Die Überprüfung hat bestätigt, seine Details stimmen mit denen einer Person überein, die am 3. Oktober in Griechenland identifiziert wurde. Es gab keinen Haftbefehl von Interpol gegen diese Person", wurde hinzugefügt. Er reiste nach Kroatien weiter.

Die kroatische Polizei bestätigt, der Passinhaber wurde am 8. Oktober in einem Flüchtlingslager registriert. Die Sprecherin der Polizei, Helena Biocic, sagte, der mutmassliche Terrorist wurde nicht als Verdächtiger angezeigt und reiste dann weiter nach Ungarn und Österreich ...

... wo er dann wohl in Deutschland angekommen ist. Die deutschen Behörden wissen gar nichts über ihn. Wie auch? Das Gesetz verlangt, dass Flüchtlinge direkt nach ihrer Einreise in Deutschland registriert werden. In der Praxis kann das derzeit oft nicht umgesetzt werden.

Tausende Flüchtlinge sind im Bundesgebiet unterwegs - ohne registriert zu sein. Flüchtlingszüge leeren sich auf ihrer Fahrt durch Deutschland und die Leute verschwinden einfach.

"Das Verschwinden von Flüchtlingen ist eine Konsequenz der Überforderung des Staates", sagt Migrations-Experte Jochen Oltmer von der Universität Osnabrück. "Die Flüchtlinge verschwinden, weil die Behörden bereits die Kontrolle verloren haben."

Das Merkel-Regime hat völlig die Kontrolle verloren und weiss nicht, wo sich die "Flüchtlinge" aufhalten. So konnte der Terrorist über die offene Grenze von Deutschland nach Frankreich gehen und in Paris ankommen.

Merkels Einladung "ihr könnt alle kommen", ihre selbstherrliche Aufhebung sämtlicher Kontrollen und das Durchwinken von Hunderttausenden in den Schengenraum, ermöglichte einen Teil der Terroristen, ungehindert einzureisen. So gelangten sie nach Paris, um ihre Terroranschläge auszuführen. Das ist ganz klar die Konsequenz der "Willkommenskultur". Merkel muss deshalb sofort zum Rücktritt gezwungen werden.

Sie hat genau so Blut an den Händen wie Obama!

Nicht nur ich denke, die Erlaubnis des Merkel-Regimes, zur unkontrollierten Einreise von einer Million Migranten aus dem Mittleren Osten, hat bereits und wird noch den Terror nach Europa bringen. Auch die neue polnische Regierung denkt so. Der zukünftige Minister für Europäische Angelegenheiten sagte, seine Regierung wird keine Quoten von Flüchtlingen aus der EU akzeptieren, als Konsequenz aus den Terrorattacken in Paris.

Konrad Szymanski, der ab Montag das Amt übernehmen wird sagte, das neue Kabinett ist mit der Entscheidung der Vorgänger nicht einverstanden und wird keine zusätzlichen Flüchtlinge aufnehmen. "Angesichts der tragischen Ereignisse in Paris, sehen wir nicht die politische Möglichkeit, den Plan umzusetzen." Polen gesellt sich damit zu den anderen vier EU-Ländern, die Brüssels (Merkels) Plan zur Umverteilung der Flüchtlinge widersetzen.

Polen, Ungarn, Rumänien, Tschechische Republik und Slowakei wollen nicht mehrheitlich moslemische Flüchtlinge in ihre Länder lassen, unter denen unerkannt sich Terroristen mischen können. Hätte man das Dublin-Abkommen konsequent durchgesetzt, also die Flüchtlinge im Erstaufnahmeland registriert, versorgt und Unterkunft geben, und hätte man die Aussengrenzen des Schengenraum so wie vorgeschrieben geschützt, dann wäre Paris höchstwahrscheinlich nicht passiert.

Nur, wer hat Schengen und Dublin in die Tonne geschmissen? Wer hat ohne es mit irgendwem abzustimmen gesagt, alle Flüchtlinge dürfen ungehindert nach Europa und Deutschland kommen? Wer hat bestimmt, lasst sie alle ohne Prüfung durchkommen und lasst sie rein? Es war MERKEL!!!

Ja, es wird von den Gutmenschen gesagt, Merkels Entscheidung wäre ein humanitärer Akt und sie wird als "Heilige" betrachtet. Eine naive Kindergarten-Denkweise ohne Gefühl für die Konsequenzen. Es bestätigt sich wieder meine Feststellung: "Gutmenschen sind das grösste Übel dieser Welt. Sie glauben subjektiv ihre Taten sind gut, dabei richten sie objektiv den grössten Schaden an."

Rein zufällig gelang vergangene Woche der bayerischen Polizei eine beängstigende Festnahme: Sie verhaftete einen Mann aus Montenegro, der ein Waffen-Arsenal im Auto hatte, mit dem er ein Blutbad wie aktuell in Frankreich hätte anrichten können. Der Mann hatte Paris als Ziel im Navi gespeichert.

Das heisst, dieser mutmassliche Terrorist ist aus Montenegro, ein nicht EU- und Schengen-Land, ungehindert nach Deutschland gekommen. Er hatte eine Ladung bestehend aus acht Kalaschnikows, TNT, mehrere Sprengkapseln, Munition und Handgranaten dabei. Damit kann man ganz sicher eine Truppe an Terroristen ausrüsten und verheerenden Schaden anrichten.

Obama denkt wahrscheinlich auch, der Zweck heiligt die Mittel, die Benutzung von Terroristen, um einen "bösen Diktator" zu stürzen, ist eine gute Tat. Als "Kollateralschaden“ wird aber ein ganzes Land dabei zerstört und Millionen Syrer zur Flucht gezwungen. Gleichzeitig lernen die Terroristen ihr Handwerk und üben es mit den schrecklichsten Mitteln aus.

Jeder der eine Kalaschnikow in der Hand hält und kein syrischer oder irakischer Soldat ist, ist ein Terrorist. Was soll deshalb diese Aufteilung in "gute" und "böse" Terroristen, in "moderate" und "nicht moderate", wie die USA, NATO und EU es tun? Präsident Putin hat die richtige Frage anlässlich der Waldei-Konferenz in Sochi gestellt:

Es gibt keinen Grund mit Wörtern zu spielen und Terroristen in "moderate" und "nicht moderate" zu unterteilen. Wo ist der Unterschied? Vielleicht köpfen für einige Experten die moderaten Banditen auf eine moderate und sanfte Art. Genau genommen sind ihre Methoden die gleichen, sie terrorisieren, morden, sie unterdrücken und schüchtern die Menschen ein.

Die "moderaten" Terroristen haben in Paris zugeschlagen und haben dort einen Massenmord begangen. Sie konnten höchstwahrscheinlich wegen Merkels Flüchtlingspolitik einreisen, egal wie vehement die Medien und Politiker einen Zusammenhang jetzt ablehnen. Selbstverständlich stehen die Anschläge von Paris und die ungehinderte Masseneinwanderung unmittelbar zusammen.

Ach ja und bitte keinen inszenierten Trauermarsch der heuchelnden Staatschefs und ihrem Gefolge in Paris auf einer leeren und abgesperrten Nebenstrasse, so wie im Januar wegen CH. Das ganze diente nur dazu, gestellte Fotos zu knipsen, um das Weltpublikum mit einer Pseudo-Solidarität zu verarschen!

-----------------------------

UPDATE: Drei der Schwerverletzen sind im Spital gestorben, was die Anzahl an Toten auf 132 erhöht.

insgesamt 31 Kommentare:

  1. JPA sagt:

    Warum die Köpfe so heiss diskutieren?

    Wenn die ISIS leute (oder wie auch immer sie gerade benannt werden) wirklich was gegen europa anrichten wollten, dann würden sie die Politiker ins visier nehmen. Hollande wäre ein einfaches Ziel am freitag gewesen.

    Und warum töten Sie immer nur zivilisten?
    Weil sie dafür und nur dafür bezahlt wurden/abgerichtet wurden.

    Cui bono?
    Die NWO, weil noch mehr kontrolle usw., wie im Netz unzählige male schon berichtet wurde...

    So kompliziert ist es gar nicht...

    A moment of reality: https://youtu.be/z82-hZxPjHM

  1. "Eines steht jetzt fest, nach den schrecklichen Terrorangriffen von Paris: Russland tut am meisten GEGEN den Terror. Die Vereinigten Staaten tun am meisten FÜR Terror."

    Der russische Präsident ist zum G20-Gipfel gereist, um dort den Veranstaltern von Terror entgegenzuwirken: USA, NATO und Co. Man darf Wladimir Putin dankbar sein, dass Russland unter seiner Führung mutig dem weltweiten Terror westlicher Staaten entgegenwirkt.

  1. Seit wann sind Politiker Gutmenschen? Sie denken v.a. und zuerst nur an sich und vertreten irgendwelche Interessen die ihnen selber etwas nützen.

    Ein friedliches und freiheitliches Europa hat nur dann eine Chance, wenn es aufhört für Israel Kriege zu führen. D.h. raus aus der NATO und Amis raus aus Europa.

    Jedes Land braucht Grenzen und Zäune um souverän zu sein und sich vor Eindringlingen zu schützen. Ein Volk, das sich nicht schützt, geht unter.

  1. PAK-FA sagt:

    Meiner Meinung nach hat Merkels Politik nichts mit Gutmenschentum zu tun.
    Nochmal zur Erinnerung, sie ist jetzt fast 10 Jahre im Amt, in dieser Zeit hat sie noch nie den Eindruck gemacht, dass sie ihr politisches Handeln nach humanen Werten ausrichtet.

    Für mich stellt sich daher die entscheidende Frage warum sie diesen total irrationalen Kurs fährt.
    Dass der ihr innenpolitisch schaden wird ist ja vorhersehbar gewesen.

    Vor der Flüchtlingskrise saß sie als Kanzler ja fest im Sattel und es gab keine Anzeichen auf einen Machtwechsel vor Ende der Legislaturperiode.

    Es ist ja bekannt, dass einer der wichtigsten Ziele des US-Imperialismus es ist Europa zu destabilisieren und Merkel hat genau das getan seit Beginn der Flüchtlingskrise.

    Da ja sogar schon in WDR-Berichten darüber spekuliert wird, dass Merkel ein IM der Stasi gewesen ist, besteht die Möglichkeit, dass sie erpresst wird. Wenn man sich vor Augen führt wegen welchen Vorwürfen Wulff sein Amt räumen musste, kann man sich vorstellen, welche Auswirkungen eine Medienkampagne zu Merkels Stasivergangenheit hätte.

    http://youtu.be/neDArYQ-rpM

  1. 5torm sagt:

    Hi Freeman, ist es nicht komisch das auch hier wieder angeblich Pässe bei den Attentätern gefunden wurden? Ich sehe irgendwie immer wieder die gleichen Abläufe und Parallelen.

    Und mir ist gestern aufgefallen das im Fernsehen berichtet wurde das sich die IS diesbezüglich bekannt hat, zeitgleich stand aber überall das sich noch KEINER dazu bekannt hat und man noch nicht wüsste wer?

    Woher wussten die Medien dann das es angeblich die IS war?

    Alles erinnert mich irgendwie an Charlie Hebdo und 9/11

    Würde mich auf eine Antwort von Dir sehr freuen Freeman

  1. Joe Hawk sagt:

    Die Sache stinkt in meinen Augen mal wieder bis zum Himmel und es müssen Geheimdienste involviert gewesen sein. Wenn sich der IS bekennt, sollte doch alles klar sein oder? Dazu gab es mehrere Hinweise und Widersprüche die das ganze noch lächerlicher machen. Natürlich wieder alle tot und ein Ausweis wurde gefunden. Erinnert mich an Charlie Hebdo wo ebenfalls alles klar war.
    Erst wussten die Geheimdienste nichts und am nächsten Tag kannten sie sogar die Täter. Ein Bericht, der eine andere Sicht auf das geschehene gibt, wäre klasse Freeman. Denn das ganze ist in meinen Augen ein 9/11 2.0 und kein Attentat von Amateuren.
    Ein widerliches Spiel was hier abläuft.

    greetz

  1. Da sieht man wieder mal die Verlogenheit des Westens, sie haben ein Monster erschaffen mit den Islamischen Mujahedin in Afghanistan, dies geht weiter bis heute. Es ist absichtlich so das man Europa destabilisieren will, dirch Terror und Einwanderer aus dem Nahen Osten. Europa sollte dem ein Ende gebiten.

  1. Querdenker sagt:

    Querdenker

    Wir sind das erste Mal hier, deshalb ein paar Zeilen mehr. Uns tut es unendlich leid, dass unschuldige Menschen in Paris getötet wurden. Das Schlimmste dabei ist, dass es ein Angriff unserer "amerikanischen Freunde" auf Europa ist und dann sieht man den "netten" Obama mit seine mitleidigen Blick - er ist einfach nur ein Mörder!!!!
    Schade ist nur, dass die meisten Menschen da draussen nur auf unsere Qualitätsmedien achten und alles glauben, was dort gesndet wird. An dieser Stelle ein Zitat von Herrn Rothschild:
    "Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein, von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgerufen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähif zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist!". Dies habe ich gestern H. Prof. Joachim Krause (Terrorismusexperte Uni-Kiel)geschrieben, nachdem er bei n-tv erklärte, dass man um Gottes Willen nicht mit den Russen kooperieren darf, da sie Assad unterstützen und der ja der größte Produzent von Dschihadisten ist - eine Reaktion blieb bisher aus.
    Übrigens mit dem Ausweis, den man gefunden hat - am 28.02.1933 hat man ja auch den Kommunisten von der Luppe mit seinem Parteiausweis der KPD nach dem Anzünden des Reichstag verhaftet und hingerichtet - es klappt immer wieder, oder.

    Viele Grüße aus Thüringen

    Die Querdenker

  1. Job Killer sagt:

    Am interessantesten an der Meldung von den Kalaschnikows war, daß solch ein Fund offenbar so "normal" ist, daß erst anläßlich des Anschlags veröffentlich wurde, die Meldung war da schon über 'ne Woche alt. Übrigens hatte der Typ auch die Munition für die Maschinenkarabiner dabei.

    Der Kommentar des Günter Düsterhus neulich war hochinteressant - er verwies auf Kuba und daß seinerzeit der Revolutionär Fidel Castro die Munitionslager der Kasernen stürmte. Weiß hier jemand, wie viel es bedarf, um ein deutsches Munitionslager "aufzumachen"? Laut Gerhard Wisnewski hat man die Invasoren direkt in die Kasernen einquartiert - die Soldaten schlafen draußen in Zelten. Schaut Euch das an:

    http://info.kopp-verlag.de//hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/politik-hat-komplett-den-verstand-verloren-deutschland-uebergibt-kasernen-und-fliegerhorste-an-flu.html;jsessionid=FD2B63EA41C71F1B069A95D3CF05ECB3

  1. Lieber Freeman
    Diese Ebene sehe ich genau so. Zusätzlich habe ich die Wahrnehmung gewonnen, dass wenn immer ein Anschlag passiert, mit fast an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch ein Geheimdienst seine Finger im Spiel hat. Ich möchte einfach mal zu denken geben: Wären meine Verwandten im Irak, in Syrien oder Lybien einfach ermordert worden, wie auch meine Freunde, dann gehe ich bei mir davon aus, dass ich auch eine Art Feindbild in mir rumtragen würde. Zu Zeiten des Internets bleibt die Propaganda dann 'meinen' Augen ja nicht vorenthalten. Auf diesem Hass gründend Rekrutierungen vorzunehmen, die dann solche Anschläge ausführen, kein Problem.
    Es mutet für mich wirklich klischeeartig an, dass es Kalashnikovs sind, auch wenn meist verbreitet, aber mal ehrlich. Bei diesen Vorraussetzungen, Menschen zusammengepfercht in einer Konzerthalle, erstaunt mich die eher kleine Anzahl von Toten. Jeder Schüler hätte das besser machen können, also für mich, und das soll nicht zynisch klingen, ES TUT MIR UM JEDEN DER TOTEN UND VERLETZTEN LEID!!!, aber grade mal im Schnitt 15 Tote pro Terrorist, hmmmm....
    Für mich sieht das mal wieder aus, wie wenn der Plan der Freimaurer und NWO einfach am laufen und am weitergehen ist, unaufhaltsam. Obama, bald ist seine zweite Amtszeit vorbei, Merkel, naja, sind ja nur die Schmnierentheaterdarsteller, die dann den Diskurs in der Masse als Gallionsfiguren vorstehen. Die MACHT ist doch ganz woanders...
    Mal sehen wo das noch hinführt...ich bin TAOist, Reinkarnation ist für mich eine Tatsache...siehe Kybalion...also gibts wenig zu verlieren, aber noch VIEL zu tun...
    T.

  1. notarfuzzi sagt:

    Wir sehen doch jetzt, was der Plan ist. Ich habe gestern bei einem Besuch in Leipzig an vielen exponierten Stellen der Innenstadt auffällige, beleuchtete Werbetafeln der Bundeswehr gesehen, die dazu aufrufen, sich für Auslandseinsätze der Bundeswehr zu melden. Nach meiner Erinnerung waren die am Sonnabend, dem 31. Oktober noch nicht zu sehen, scheinen also ganz aktuell aufgestellt worden zu sein. Näheres dazu wird wohl auch unter "Mach was wirklich zählt.de" nachzulesen sein! Zumindest entsteht also jetzt der Eindruck, Merkel hat die Flüchtlingskarte ganz bewußt gespielt, um einen Vorwand bzw. eine Rechtsfertigung für die neue Politik der Rückkehr zu diesen Einsätzen, näher beschrieben im Spiegel Nr. 46/2015 Seiten 32ff. unter dem Titel "Die Weltverbesserer" zu haben. Denn das scheint die neue Doktrin in Deutschland zu sein, man will wieder mitspielen im Orchester der Kriegstreiber unter der fadenscheinigen und in diesem Zusammanhang völlig irreführenden Überschrift der Bekämpfung der Ursachen der Fluchtbewegung. Als ob wir nicht schon fast 15 Jahre lang den "Krieg gegen den Terror" geführt haben mit dem Ergebnis, daß die Gewalt und die Kriege in der Welt nur zugenommen haben!

  1. U Li sagt:

    Ja, moderate Geheimdienstterroristen haben diese False Flag Operation inszeniert.

    Zum Glück haben sie Putins Reisepass nicht gefunden.

  1. Thomas Kuru sagt:

    Im Grunde stimme ich dir meistens zu...aber dennoch denke ich nicht dass Frau Merkel die alleinige Verantwortliche ist und sie im Endeffekt nur eine Marionette darstellt...

  1. Unknown sagt:

    Nicht nur Merkel.Dieser François Hollande hat meiner Meinung nach mehr am Hut stecken als mancher sich vorstellen kann.
    Ich traue dem Typ ganz und gar nicht.
    Seine Ausstrahlung,Geheimniskrämerei und Theatralischen Kunststücke und Auftritte peilen ganz klar für mich in diese Richtung hin.
    Diese blödsinnige dumme und sinnlose tat auf den ersten Blick!,in Paris zeigt mir auch,dass die gefütterten und dressierten Pitbulls und Buffalo Bills der Hoch Politik das Volk und unsere westlichen werte angreifen wollten.Und das Wortwörtlich!
    Sollte man aber,normalerweise,nach alldem was passiert ist in den letzten Jahre in Syrien nicht direkt die West Staatsterroristen angreifen und lynchen?Armeestützpunkte Ambassaden,Konsulate usw .So ziemlich die Haupt verantwortlichen.Aber dafuer ist der IS zu dumm nicht wahr?Oder etwa nicht?Kann man denn so dumm sein?
    Das muss ja nicht an erster stelle ein Präsidenten sein.Sondern die unteren Stufen der Pyramide tun es auch,Deputierte abgeordnete Minister oder welcher Kram noch alles,der nicht so gut bewacht wird.
    Weil man nicht an sie heran kommt?Sollte das der Fall sein,dann sind die ja nicht so professionell wie die sich geben,sondern einfach herum vagabundierende nicht richtig organisierte bewaffnete Kriminelle die auf alles schießen was lebt.Keinesfalls richtig ausgebildete Militanten?
    Dem ist aber nicht so.Nicht einmal DIE nimmt man als Zielscheibe sondern nur der dumme Michel der Malocher und Steuerzahler der einfach nur sein Leben genießen wollte.Seltsam nicht wahr?
    Was wird hier gespielt?
    Damals wurde aber Kennedy direkt erschossen.
    Von wem?Von den Finanzgurus und Waffengurus.Hier war die Zielscheibe sofort die richtige in deren Augen.Alternativlos.
    Wenn die Amis schon in Syrien Millionen und abermillionen ausgegeben haben um den Is zu unterstützen wie wir alle wissen...
    Wer sagt uns dann,dass die selben Hochkarätigen Banditen nicht auch dafür bezahlt haben um die Zivilisten in Frankreich zu töten???,um dann Argument totalitäre Gesetze,Armee und Diktatur in Europa zu etablieren und in Gang zu bringen!?Und Gott weiss was noch alles,werden wir aber in Zukunft sicher fest stellen.
    Das wäre dann der Grund wieso Hollande und Co niemals Zielscheibe sein können.Denn die Amis und Eu Akrobaten gehen Hand in Hand wie verheiratete.Spielen zusammen ihr dreckiges Spiel.
    Gegen die Völker Europas.
    Gegen uns alle!
    Das ist meiner Meinung nach der wahre Grund wieso die harmlosen,die unschuldigen ihr Leben lassen mussten....
    Wieso wir überflutet werden von Menschen denen man scheinheilig vorgibt helfen zu wollen.
    Das Geld kam entweder aus Dubai oder Washington.Der Is gab dann den direkten Befehl im Namen Allahs die Terroraktion in Paris durchzuführen.

    Und wir sehen nur unsere brillanten Volksvertreter die in Krokodilstränen...naja ihr wisst schon.

  1. heinrichfrei sagt:

    Bomben auf eine Friedensdemonstration in Ankara tötete 86 Menschen. Beim Absturz eines russischen Flugzeuges kamen im Sinai alle 224 Insassen ums Leben. Die Bomben in Beirut forderten 43 Tote. Jetzt fanden in Paris 129 Menschen den Tod und viele wurden schwer verletzt. Alles klar: Hinter all diesen Anschlägen stehen Terroristen des so genannten Islamischen Staates. Doch müssten nicht alle diese Terrorattacken noch sorgfältig untersucht werden? Zu erinnern ist: Beim Bombenanschlag auf den Bahnhof von Bologna wurden 1980 zuerst linksextreme Terroristen beschuldigt, was sich später als falsch erwies. http://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_von_Bologna_1980

    Seltsam ist es ja schon, dass man sofort Ausweise nach den Pariser Terroranschlägen gefunden hat. Das war auch schon nach den Morden bei «Charlie Hebdo» so. Auch nach den Terroranschlägen am 11. September 2001 fand man Ausweise der Selbstmordpiloten in den pulverisierten Trümmern des World Trade Center in New York. Einer der 9/11 Attentäter, Mohamed Atta, hinterliess sogar sein Testament in einem Auto auf dem Flugplatz. Es kann ja sein, dass hinter dem neuen Massaker in Paris wirklich Verrückte des so genannten Islamischen Staates stehen. Aber das muss noch genau untersucht werden in einem offenen Prozess. Für ein solches Massaker wie in Paris braucht es viele Helfer, allein für die Beschaffung der Waffen. Zu hoffen ist, dass nicht wieder wie bei der Untersuchung der Pariser «Charlie Hebdo» Terrorattacke ein Untersuchungsbeamter Selbstmord begeht, wie seinerzeit Helric Fredou als er daran war die Morde abzuklären.

    Wenn jetzt im Zusammenhang mit den Pariser Massakern immer wieder an die Terroranschläge von 9/11 gedacht wird, sei doch an die US Journalistin Barbara Honegger erinnert. Sie hat untersucht was am 11. September 2001 beim Angriff auf das Pentagon passierte. Sie präsentierte ihre Recherchen am 12. Januar 2013 in der Town Hall in Seattle.

    Barbara Honegger's presentation titled "Behind the Smoke Curtain" in Seattle's Town Hall Theater, January 12, 2013, on what happened and what didn't happen at the Pentagon on September 11, 2001.
    https://www.youtube.com/watch?v=4fvJ8nFa5Qk

    Barbara Honegger kommt auf Grund von ihren Untersuchungen zum Schluss: Bei dem Angriff auf das Pentagon in Washington am 11. September 2001 war auf keinen Fall ein grosses entführtes Passagierflugzeug im Spiel, wie dies im 9/11 Report der US-Regierung behauptet wird. Das Pentagon in Washington ist der am besten gesicherten Ort in den Vereinigten Staaten. Honegger: Die riesigen tonnenschweren Turbinen eines solche Jets, der American Airline 77, hätten man nach dem Einflug in das Gebäude noch gefunden. Die Flügel des Jets hätten in der Fassade Beschädigungen verursachen müssen, wie auch das hohe hintere Leitwerk eines des Flugzeuges. Aber das war nicht der Fall, wie die Fotos kurz nach dem Vorfall zeigten. Alles rund um die Einschlagstelle herum blieb in der Fassade intakt, sogar Fensterscheiben gingen in der Nähe nicht in Brüche. Erst später kam es zu einem Einsturz in dieser Zone des Gebäudes. Wie Barbara Honegger dokumentierte, fanden schon Minuten bevor das Flugzeug in das Pentagon geflogen sein soll Explosionen vor dem Gebäude statt, später gab es weitere Explosionen im Inneren des Pentagon-Komplexes. Sogar Mauern im dritten, inneren Ring des Pentagon wurden am 11. September 2001 beschädigt. Dies riesigen Löcher an verschiedenen Stellen, konnten unmöglich von einem Flugzeug stammen, das in das US-Verteidigungsministerium geflogen sein sollte, denn die Zerstörungen lagen völlig abseits der Flugrichtung, wie sie im 9/11 Report der US-Regierung präsentiert wurde.


  1. Danke Freeman für deinen Beitrag.
    Meine Wenigkeit rüstet schon seit geraumer Zeit auf um dem einströmenden Gesoxe, bei gegebenen Umständen, Paroli bieten zu können. Ich nehme den Kampf gegen den Missstand, den die Murksel angerichtet hat, auf. Meine Familie und ich wohnen direkt an der französischen Grenze. Seit vorgestern Nacht stehen da wieder Polizisten mit Bewaffnung.
    Sagen wir nicht nur den Terroristen den Kampf an, sondern vor allem denen die es fertigbrachten diese in unseren Ländern willkommen geheissen zu haben.
    DEUTSCHLAND ERWACHE AUS DEINEM BÖSEN TRAUM!

  1. eliza macek sagt:

    Wann kommt denn endlich der Tag, an dem ich das Unwort merkel zum letzten Mal lesen,
    ihre scheinheilige Fratze zum letzten Mal sehen muss. Z.B. in der Nachricht, dass sie leider zusammen mit etlichen anderen, wie Gauckelopa, v.d. Leine und Konsorten, bei einem schrecklichen Terrorangriff ums Leben gekommen ist.
    Nach Möglichkeit in entsprechendem Umfeld (Bilderberg, council of foreign relations
    oder zur Not auch die Konrad Adenauer Stiftung.
    Was sind denn das für IS Terroristen, islamische Weicheier oder wie?
    Unschuldige Zivilisten abmeucheln, kann in USA jeder Psychopath, siehe Oh ba ma mittels fein ausgekügelten 100% treffsicherer Drohnen, jeder Schüler, der keinen Bock
    auf seinen Lehrer und seine Mitschüler mehr hat und last not least der hochgepriesene
    CIA. Jedenfalls stinkts irgendwie verdächtig nach Gladio.

  1. Jolex sagt:

    Ich glaube aber dennoch das Paris keine eigene Idee von ISIS ist. Die werden doch von CIA und Mossad geleitet. Das wäre auch ohne FlüchtlingsFlut von statten gegangen. Da aber in Europa Aufstände angezettelt werden soll braucht es halt die Flutung und dann ein deutlich negatives Beispiel um Hass auf die Invasoren und wohl auch Merkel zu bringen. Pech oder gewollt von den Hintermänner. Es soll ja noch viel mehr Anschläge gewollt sein. Wie will man diese begründen wenn nicht "den Fehlern" der Flüchtlings krise.
    Ich glaube die wurde bewusst gestartet um hinter her sagen zu können "Sorry wir wollten nur helfen" " mit dem Ausmaß haben wir echt nicht gerechnet"
    Unter diesem Vorwand der "Naivität" können die lange gewollten Attentate statt finden ohne das man eine fremde macht vermutet. Und da ja noch Tausende Unregistrierte in Europa rumturnen können sie die Schlafschafe auf ewig in Angst halten und schärfere Gesetze durchboxen. Hier und da ein kleiner Anschlag und das Dummvolk will den Chip. Denn nur Kriminelle wollen sich der Kontrolle entziehen.
    scheisse das läuft gar nicht gut für uns. Aber das merkt keiner.
    Gruss Jolex

  1. Gibt es denn einen Beweis dass die bayerische Polizei wirklich einen Mann mit Waffen und Sprengstoff gefasst hat? Oder ist das nicht wieder eine Lüge um mit Angst den Polizeistaat und Diktatur voran zu treiben?

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Mike sagt:

    Bild berichtet gerade ... Musste mich fast übergeben
    "Der russische Präsident unterstützt in Syrien Diktator Assad und greift seit mehr als einem Monat direkt auf dessen Seite ein. Offizielle Begründung aus Moskau: Kampf gegen die Terrormiliz ISIS. Tatsächlich jedoch bombardiert Putins Luftwaffe nicht vorrangig ISIS, sondern syrische Rebellen, die sowohl gegen Assad als auch ISIS kämpfen. Der Kreml gibt dabei Erfolgsmeldungen über angeblich bombardierte ISIS-Stellungen heraus, die in Rebellengebiet liegen.
    Von diesem Vorgehen profitiert ISIS: Dank der russischen Luftangriffe auf die Rebellen konnte ISIS bei Aleppo sowie in den Provinzen Hama und Homs einige Geländegewinne erzielen. Trotz der Tatsache, dass ISIS sich seit Beginn der direkten russischen Intervention in Syrien weiter ausbreiten konnte, stellt Putin sich als entschiedener Gegner der Terrormiliz dar – und aus dem Westen sind nur zaghafte Proteste an diesem Vorgehen zu vernehmen."

  1. "Washington ist der Hauptsponsor des Terrorismus auf der Welt."

    Meine Meinung bestätigt sich.Habe gerade das ZDF-Nachrischtenkasperletheater geschaut und es wird volles Rohr Werbung für illegale Migranten und den Islam gemacht.Sie islamisieren Europa unter dem Vorwand der Terrorbekämfung,das nennt sich Terrrormangement.Den Terror fördern und gleichzeitig eine Kritik an einer Einwanderung des Islams komplett unterdrücken,das sei Hass,zu sagen,man kann die Grenzen nicht einfach öffnen,damit hole man die Terroristen rein.Dass Imame Hass predigen,wichtige Auslegungstraditionen eben Hass säen,das düfen Exmuslime und Kritiker nicht laut sagen.Egal ,wer die finanziert.Der wahabitische Islam ist hochgradig gefährlich und der Koran ist eine irre Schrift. Schizo,die Situation ,kann ich nur sagen.

  1. blagin sagt:

    Und wie bei 9/11 wussten schon wieder Leute im Voraus Bescheid:
    http://www.timesofisrael.com/in-france-defense-experts-see-parallels-to-israel/

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Fab10 sagt:

    Unbedingt das Video von freethinker ansehen. Hier noch mal der Link:

    http://youtu.be/SND5N7F2rNQ

    Wenn wir alle an einem Strang ziehen, können wir diesen ganzen Lügen ein Ende setzen!

  1. a b c sagt:

    Nachricht an isis:

    ICH WARTE AUF EUCH affen... ICH BIN DA, ICH WARTE...

  1. https://www.youtube.com/watch?v=m7lXBMZF6E8

    Das kann einen beruhigen in seiner Ungeduld nach Fragen warum wieso weshalb irgendwas passiert.

  1. Querdenker sagt:

    Habe gerade das Buch von Gerhard Wiesnewski gelesen - "Die Wahrheit über das Attentat auf Charlie Hebdo" Gründungsakt eines totalitären Europas. Mir war nach 10 Seiten schon schlecht - wer es noch nicht gelesen hat, dem kann ich es nur empfhelen. Weder die hingerichteten Brüder, als auch der Attentäter auf den Supermarkt haben damit gerechnet. Er wurde ja sogar an den Händen gefesselt von der Polizei erschossen..die wahren Mörder laufen noch draussen rum. Wie auch jetzt, hat es niemand gesehen, alle Kameras waren aus, keine Handys, die irgend etwas gefilmt haben....
    Und nun wird Artikel 5 der Nato in Gang gesetzt. Man will die IS bekämpfen - da müßte man aber an anderen Türen anklopfen, bei Obama.....vielleicht auch den Rothschilds, den Rüstungskonzernen.......wie nennt man es heute - den kampf(Krieg) der Kulturen oder aber auch die NWO. Soll Europa ausgerottet werden? Aber Angie (Erika) und Gauki (Larve) sind ja voll mit im Spiel und alle zusammen verarschen uns, bzw. versuchen es. Aber ein paar Menschen fangen an, nachzudenken. Aber es sind entschieden zu wenige - aber aufpassen, seit 2007 gibt es in der EU die Todesstrafe (sihe die Verträge von Lissabon...)
    Viele Grüße aus der Mitte Deutschlands

  1. Russland verändert die Welt. Nicht nur, dass russische Bomber die Stellungen der von den USA trainierten Terroristen in Syrien zerbomben! Die wahre Bedeutung und Grösse Russlands zeigt sich darin, dass die Politik der Einmischung von aussen in souveräne Länder verhindert wird. Die Zeit des gewaltsamen Regimewechsels, den die US Amerikaner seit Jahrzehnten praktizieren,geht vorüber. Der Regimewechsel gelingt in Syrien nicht, denn Präsident Baschar Al-Assad bleibt dank russischer und iranischer Unterstützung erhalten. Der Regimewechsel in anderen Ländern wird auch nicht mehr gelingen. Die Russen gewinnen an Einfluss und Macht. Die Zeit des mordenden, putschenden Amerika ist vorüber. Gott sei Dank!

  1. Peter Vogl sagt:

    Die Kriegsgeneration hat mehr Tote und den Bombenterror der Amis und Tomis erlebt, doch so ein Affentheater wie jetzt, gab es nie.